AEW Dynamite #78 Ergebnisse & Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 31.03.2021 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

Wie hat Euch diese Ausgabe von AEW Dynamite gefallen?

  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 1 16,7%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 1 16,7%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 3 50,0%
  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 1 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    6

Killcobain

Jobber
Teammitglied
All Elite Wrestling Dynamite #78
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Erstausstrahlung: 31. März 2021

Full Show



Pre-Show:


Main-Show:

Herzlich willkommen zu "AEW Dynamite". In zwei Wochen werden die Wednesday Night Wars zu einem Ende kommen und selbst dem letzten Zweifler sollte dann spätestens klar sein: "It´s wednesday night, you know what that means!" Die heutige Ausgabe wartet einmal mehr mit einer gefüllten Card auf und so bekommen wir neben der Rückkehr von Laredo Kid auch das In-Ring-Debüt von Christian Cage bei AEW zu sehen. Orange Cassidy & Chuck Taylor treffen in einem Arcade Anarchy Match auf Miro & Kip Sabian, während es innerhalb der Nightmare Family zur Konfrontation zwischen QT Marshall und Cody Rhodes kommt. Ohne große Umschweife begrüßen uns Jim Ross und Excalibur in der Arena für das erste Match.

1. Match
Singles Match
Christian Cage gewann gegen Frankie Kazarian via Pin nach dem Killswitch.
Matchzeit: 16:32


Wir erhalten eine eingespielte Promo von Sting und TNT Champion Darby Allin, die an "Big Money" Matt Hardy gerichtet ist. Zwar könne sich Hardy viele Dinge kaufen, doch ihren Respekt müsse er sich erst verdienen. Am Ende des in schwarz-weiß gehaltenen Videos, wird eine Puppe mit Matt Hardys Gesicht darauf verbrannt. Die Kommentatoren gehen die Card für den heutigen Abend durch, nach der Werbepause erwartet uns das Match zwischen QT Marshall und Cody Rhodes.

Excalibur spricht über Jade Cargills rasanten Aufstieg bei AEW und wir erhalten ein Hype-Video, welches von Cargill selbst moderiert wird. Kurzum, sie ist die eine, die Frau, die es zu schlagen gelte, die "Bitch".

2. Match
Exhibition Singles Match – Guest Referee: Arn Anderson
Cody Rhodes vs. QT Marshall endete in einem No Contest, nachdem QT Marshall Arn Anderson niedergeschlagen hatte.
Matchzeit: 07:35
– Während des Matches standen die Mitglieder der Nightmare Family und Absolventen der Nightmare Factory um den Ring und verfolgten das Match.

Cody half QT noch während des laufenden Matches wieder in den Ring zu kommen, indem er die Seile für ihn hielt. Kurz darauf schlägt Marshall auf Anderson ein und die Nightmare Family steigt geschockt in den Ring, um QT Marshall zu konfrontieren. QT steht nun auf der Rampe und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, als die Kommentatoren davon sprechen, dass er sich soeben seiner Tat bewusst werde und Einsicht zeige, werden die Faces hinterrücks von Aaron Solow, Nick Comoroto und Anthony Ogogo attackiert. Die Studenten der Nightmare Factory wenden sich gegen ihre Lehrer, was Marshall zu gefallen scheint. Comoroto powerbombt Lee Johnson auf die Rampe, ehe dort eine Ringtreppe platziert wird. QT verpasst Dustin Rhodes einen Piledriver auf die Stahltreppe und schnappt sich einen Klappstuhl. Als Marshall Codys Kopf auf der Treppe platziert und mit einem Klappstuhl auf ihn einschlagen möchte, kommt Red Velvet heraus und kann ihn überreden vom "American Nightmare" abzulassen.


Es folgt eine Videopromo von Scorpio Sky und "All Ego" Ethan Page, sie haben genug und werden sich von nun an das holen, was sie möchten. Nächste Woche werden sie damit anfangen.

Red Velvet wird von Dasha zu den Szenen nach dem Match zwischen QT Marshall und Cody Rhodes befragt. Sie sagt, dass sie eingreifen musste, denn Cody sei ihr Partner. Kurz darauf wird Red Velvet von Jade Cargill angegriffen.

Jon Moxley sprach zuvor am Abend über seine aktuelle Situation und was ihn bei AEW beschäftige. Er sagt, dass alles aktuell wenig zufrieden stellend sei und zeigt sich in der Promo wenig begeistert darüber, heute gegen "diesen Cezar Bononi Typen" antreten zu müssen. Die Young Bucks könne er noch immer nicht leiden, doch er sei ihnen etwas schuldig. Die Company denke, man könne Geld mit dem Big Guy Cezar Bononi machen, jedoch nicht, wenn Moxley ihn in dem Match "umbringe".

3. Match
Singles Match
Jon Moxley gewann gegen Cezar Bononi (w/ Ryan Nemeth & JD Drake) via Submission in einem Choke.
Matchzeit: 07:47


Es folgt eine Ansage von Team Taz, welches versammelt Backstage sitzt. Ricky Starks meint, dass er bei AEW Dark eine gute Zeit und das Gefühl hatte, das alte Team Taz sei zurück. Im Anschluss shootet er gegen Christian Cage und fragt sich, was dieser wohl vom gestrigen Abend halte. Brian Cage meint, Starks hätte früher eingreifen müssen. Taz denkt, "Team Taz is fine".

Backstage begrüßen uns MJF und The Pinnacle in ihrem Aufenthaltsraum. Maxwell sagt, er möchte allen ein Geschenk machen und habe deshalb einen eigenen Stylisten engagiert, doch der Locker Room sei der reinste Saustall, weshalb er im Bad die Schlieren entfernen möchte, doch als MJF die Tür aufmacht, steht der Inner Circle davor und es bricht ein Brawl zwischen den beiden Gruppierungen aus. Jake Hager zerstört mit einem Chokeslam einen Tisch und Ortiz schickt Cash Wheeler zur Abkühlung in die Eiswanne. Le Champion Chris Jericho nimmt sich den Intriganten persönlich vor. Der Inner Circle kann seine Kontrahenten niederstrecken und steht versammelt über dem am Boden liegenden MJF, bevor sie ihn aus der Umkleide werfen und ihr Schild vor die Tür kleben, denn es handelt sich um deren Umkleide. Für Friedman haben sie noch eine persönliche Nachricht: Das Schlimmste steht noch bevor!


Die AEW Tag Team Champions The Young Bucks, Matt & Nick Jackson sind nun bei Alex Marvez zu Gast und werden gefragt, was da zwischen ihnen und Kenny Omega vor sich gehe. Don Callis kommt hinzu und fordert Nick und Alex Marvez auf zu gehen. Er sagt er möchte mit Matt reden, denn er liebe Kenny Omega, als wäre er Familie, doch letzte Woche habe Matt Jackson sein Herz gebrochen. Kenny habe Matt gewählt, doch Matt habe nichts für Kenny getan an jenem Abend. Während Kenny sich aus familiären Gründen für Matt und Nick und folglich für AEW entschied, habe Matt sich dazu entschlossen Kenny wie ein verblutendes Tier zurückzulassen. Callis fragt, ob Matt überhaupt etwas für die Personen empfinde, die ihn lieben. Matt starrt Callis an und Don verpasst ihm eine Ohrfeige. Wutentbrannt packt Matt Don Callis am Kragen und lässt ihn danach wieder gemächlich los. Don sagt, dass Matt ihn krank mache und zieht von dannen.


Vor dem Match übersetzt Alex Abrahantes in seiner Rolle als AEWs Nummer eins Dolmetscher für Penta El Zero Miedo. Kenny Omega habe sich nur durch Betrug zum AEW World Champion krönen können, doch seine Glückssträhne werde bald enden, denn sie sind gekommen, um sich all deren Titel zu holen.

4. Match
6 Man Tag Team Match
Kenny Omega & The Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) gewannen gegen The Lucha Brothers (Penta El Zero M & Rey Fénix) & Laredo Kid via Pin an Laredo Kid durch Kenny Omega nach dem One-Winged Angel.
Matchzeit: 14:20

Nach dem Match feiern Kenny und seine Entourage im Ring, doch der Ex-Champion Jon Moxley kommt heraus und blickt auf die Heels. Wenige Augenblicke später folgen die Young Bucks auf Moxley und die Faces vertreiben Kenny, Gallows, Anderson und Callis gemeinsam aus dem Ring.


In einer aufgezeichneten Promo wird Dr. Britt Baker von Reba zu AEW Dark: Elevation interviewt. Frau Doktor sagt, dass dies der Ort sei, an dem Stars wie sie die Stars von Morgen schaffen und macht sich damit über Thunder Rosa lustig.

5. Match
Tag Team Match
Nyla Rose & The Bunny (w/ Matt Hardy Brand & Vickie Guerrero gewannen gegen Hikaru Shida & Tay Conti via Pin an Tay Conti durch The Bunny nach dem The Rabbit Hole.
Matchzeit: 06:55
– Während des Matches kam die Dark Order zum Ring und attackierte Butcher & The Blade. Vor dem Finish sorgte dann Vickie Guerrero für Ablenkung, wodurch The Bunny mit einem Kendo Stick auf Tay Conti einschlagen konnte.


Wir erhalten das Line-Up für die Nächste Woche. Jon Moxley & The Young Bucks vs. Kenny Omega & The Good Brothers, Tay Conti vs. The Bunny, TNT Champion Darby Allin vs. JD Drake und Jurassic Express vs. Bear Country. Auch der Inner Circle wird sich nächste Woche zu Wort melden.

"Bear Country you stupid mammals". Backstage sehen wir nun Marko Stunt, Jungle Boy und Luchasaurus. Jungle Boy richtet sich an Bear Country und sagt, dass deren Match dem Aufeinandertreffen von Godzilla und Kong gleiche. Unterdessen entdeckt Luchasaurus ein vermeintliches King Kong Tattoo auf Stunts Unterarm. Er schüttelt mit dem Kopf und fragt, ob dies Markos ernst sei, denn schließlich seien sie die Dinosaurier.

Es ist Zeit für den Main Event. Um den Ring herum sind verschiedene Spielautomaten und Jahrmarkt-Attraktionen aufgestellt und Orange Cassidy kommt mit seiner neuen Einzugsmusik zum Ring.

6. Match
Arcade Anarchy Match
Orange Cassidy & Chuck Taylor gewannen gegen Miro & Kip Sabian (w/ Penelope Ford) via Pin an Kip Sabian durch Chuck Taylor nach einem Running Powerslam von der Stage durch einen Tisch.
Matchzeit: 14:25
- Die diversen "Spielgeräte" wurden natürlich ausgiebig eingebunden. So holte Chuck Taylor unter anderem einen mit Lego-Steinen gefüllten Plüsch-Teddybären hervor und verteilte dessen Innenleben auf der Ringmatte. Letztlich musste er aber selbst eine Powerbomb von Sabian auf die Spielsteine einstecken.
- Als Orange Cassidy den Orange Punch zeigen konnte und fast den Sieg einfuhr, zog Penelope Ford die Ringrichterin Aubrey Edwards aus dem Ring und unterbrach so den Count. Kurz darauf brach Kris Statlander aus einem der Automaten und attackiert Ford.
- Einige Minuten später folgte auch gleich der nächste Verletzungsrückkehrer. Die Ritterin im strahlend weißen Familienvan, Trents Mutter Sue, kam in die Arena gefahren und brachte Trent ins Geschehen.


Trent, Chuck Taylor und Orange Cassidy feiern ihren Sieg im Ring und Kris Statlander kommt hinzu, woraufhin eine Gruppenumarmung folgt. Auch Sue kommt in die Arena gefahren und es werden sich gegenseitig die Daumen nach oben gezeigt. Mit diesen Bildern geht die heutige Show zu Ende.



Post-Show:

 

BAT

Undercard
Wow das war mal eine Show die wirklich abgeliefert hat.
Für meinen Geschmack nur zwei Fehler -
Tauscht das Callis / YB Segment und das 6 Man Tag Team Match gegen den Opener aus und dann ist es für mich perfekt.
Warum braucht Mox solange für den Jobber den Hangman letze Woche in unter 3 Minuten erledigt hat?
Ja die Verletzungen usw hat er in der Promo mehrfach angeschrieben nur etwas mehr in der Matchstory davon wäre besser. Ich hoffe nach nächster Woche schreiben sie ihn raus.

Matches waren hochwertig bis großartig haben alle abgeliefert.

Das Tag Team der Frauen fühlte sich an als ob FTR das gebookt haben ich hatte 90ziger Vibes.

Bei den Best Friends - die Storys von Ihnen sind eher Dark Niveau, der Endkampf ein würdiger Mainer selbst für PPVs. Ich hoffe die Fehde ist jetzt zu Ende und Miro smascht weiter.

Segmente - Inner Circle und Pinnacle einfach zeitlos

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So und jetzt kommen wir zum grßen AEW Problem oder auch die Rache der guten Taten.
Zu viele Worker, zu viele Storylines die da laufen, man muss im Produkt sein und ein Langzeitgedächnis haben um dort hinterherzukommen.

Wir haben jetzt (ohne Garantie der Vollständigkeit)

Inner Circle ( Heel / Tweener?)
Pinnacle (Heel)
Nightmare Family (Face)
QT und Schüler (Heel)
Taz+ (Heel)
Peter Avalon mit Anhang (Heel)
Matt Hardys Business (Heel)
Death Triangle ( Tweener ?)
Best Friends (Face)
Jurassic Express
Bullet Club AEW/ Impact
Dark Order (Face)

und ein paar Partnerschaften / Tag Teams die da im Umkreis noch umherschwirren seit neustem Scorpio Sky und Ethan Page ( was ich für eine gute Kombo halte und wenn ich das richtig interpretieren haben sie sich Elevation als Spielplatz ausgesucht)

Alle haben irgendwas mehr oder weniger Storylines am laufen (meist mit mehreren anderen Gruppierungen) und obwohl ich das Produkt dafür wirklich schätze und drin bin für den Casual wird es unübersichlich.

Und ja ich mag Stabels die sich organisch anfühlen weit mehr als Single Wrestler da sich Gruppendynamiken sowohl nach innen als auch nach aussen in gute Storys verwandeln lassen.
 

VidDaP

Jobber
Teammitglied
Wow das war mal eine Show die wirklich abgeliefert hat.
Für meinen Geschmack nur zwei Fehler -
Tauscht das Callis / YB Segment und das 6 Man Tag Team Match gegen den Opener aus und dann ist es für mich perfekt.
Warum braucht Mox solange für den Jobber den Hangman letze Woche in unter 3 Minuten erledigt hat?
Ja die Verletzungen usw hat er in der Promo mehrfach angeschrieben nur etwas mehr in der Matchstory davon wäre besser. Ich hoffe nach nächster Woche schreiben sie ihn raus.

Matches waren hochwertig bis großartig haben alle abgeliefert.

Das Tag Team der Frauen fühlte sich an als ob FTR das gebookt haben ich hatte 90ziger Vibes.

Bei den Best Friends - die Storys von Ihnen sind eher Dark Niveau, der Endkampf ein würdiger Mainer selbst für PPVs. Ich hoffe die Fehde ist jetzt zu Ende und Miro smascht weiter.

Segmente - Inner Circle und Pinnacle einfach zeitlos

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So und jetzt kommen wir zum grßen AEW Problem oder auch die Rache der guten Taten.
Zu viele Worker, zu viele Storylines die da laufen, man muss im Produkt sein und ein Langzeitgedächnis haben um dort hinterherzukommen.

Wir haben jetzt (ohne Garantie der Vollständigkeit)

Inner Circle ( Heel / Tweener?)
Pinnacle (Heel)
Nightmare Family (Face)
QT und Schüler (Heel)
Taz+ (Heel)
Peter Avalon mit Anhang (Heel)
Matt Hardys Business (Heel)
Death Triangle ( Tweener ?)
Best Friends (Face)
Jurassic Express
Bullet Club AEW/ Impact
Dark Order (Face)

und ein paar Partnerschaften / Tag Teams die da im Umkreis noch umherschwirren seit neustem Scorpio Sky und Ethan Page ( was ich für eine gute Kombo halte und wenn ich das richtig interpretieren haben sie sich Elevation als Spielplatz ausgesucht)

Alle haben irgendwas mehr oder weniger Storylines am laufen (meist mit mehreren anderen Gruppierungen) und obwohl ich das Produkt dafür wirklich schätze und drin bin für den Casual wird es unübersichlich.

Und ja ich mag Stabels die sich organisch anfühlen weit mehr als Single Wrestler da sich Gruppendynamiken sowohl nach innen als auch nach aussen in gute Storys verwandeln lassen.
Die Frage ist ja, solange es sich rechnet und man mit dem Produkt zufrieden ist, wie weit Richtung Main Stream muss ich gehen? WWE wirst Du in Sachen seichtes Entertainment nicht schlagen können. Und solange man auch ohne das Schauen von den Dark Shows oder BTE durchblickt, finde ich persönlich das genial, dass es nicht immer nur die Einzelfehden gibt, die erst abgeschlossen sein müssen, um einen neuen "Gegner" zu finden, sondern man viele Geschichten hat, die weiterlaufen und immer wieder verknüpft werden können. :)
 

BAT

Undercard
Aber geht es um uns? eher weniger du musst neue Zuschauer gewinnen und das ist schwer genug in der aktuellen zeit mit den gesunkenden Aufmerksamkeiten und dem gestiegenden Angeboten
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Aber geht es um uns? eher weniger du musst neue Zuschauer gewinnen und das ist schwer genug in der aktuellen zeit mit den gesunkenden Aufmerksamkeiten und dem gestiegenden Angeboten
Ich glaub zu viele Charaktere und Storylines sind kein Problem im Mainstream. Da muss man sich einfach von WWE als Maßstab von Storytelling verabschieden und besser schauen, welche vergleichbaren Formate es da noch gibt. Auch in Daily Soaps gibt es sehr viele Charaktere. Oder auch bei großen Erfolgen und lang laufenden TV-Serien (auch wenn es da mit dem Quereinstieg nochmal was anderes ist). Wichtig für AEW wäre es, dass man bezüglich aller Entwicklungen auf dem Laufenden sein kann, wenn man wirklich nur Dynamite schaut. Da habert es sicher noch, da oft gar nicht eingebunden wird, was bei BTE oder den Dark Shows passiert.

Ich sehe da nicht direkt ein Problem der gesunkenen Aufmerksamkeit, sondern des Anspruchs an das eigene Produkt und den Zuschauer. Will man denn wirklich, dass AEW ein seichtes Programm abliefert, nur damit auch noch der letzte Dödel geistig nicht überfordert ist?

Nicht die reine Anzahl der Charaktere macht für mich den Reiz aus, aber die Verstrickungen und dass es viel mehr gibt als die 3-4 Fehden finde ich großartig. Dadurch gibt es so viel Möglichkeiten für langfristiges Storytelling und viel "tiefere" Storylines und Charaktere. Und ich glaube nicht dass sowas generell negativ für den Mainstream ist.
 

djss

Upper Card
Matches technisch gut bis hervorragend, Geschwindigkeit auch.

Storys/Matchausgänge:

1.Christian - Kazarian, schade das Christian gewonnen hat, erstes Match somit sehr vorhersehbar. Für mich besser: Er verliert, promo hier ist es schwerer Erfolg zu haben, muss mehr trainieren, 2-3 Wochen Pause kommt zurück gewinnt.

2. Rhodes - Marshall; Qt wendet sich also mit seinen Schülern gegen die Family, kam überraschend wie es in den nächsten Ausgaben wird, keine Ahnung eigentlich müsste Qt und Schüler prügel beziehen; da sie in der Unterzahl sind und wesentlich weniger "geleistet" haben.

3. Mox - Bononi, irgendwie unnötig wie Bononi gebraucht wird um den starken Leuten Siege zu geben, dazu ist er einfach zu unbekannt.

4. 6er Match gut

5. Frauen tagteam -kann ich wenig zu sagen habe das meiste verpasst (was muss das muss^^)

6. Arcade Anarchy match- gut allerdings mit dem kleinen Schönheitsfehler: die Faces gewinnen aufgrund numerischer Überlegenheit, das lässt eine Fortsetzung wahrscheinlich werden, Gut allerdings das Kip den Pin fressen musste, macht nochmal mehr deutlich das er der Schwachpunkt des teams ist und eine Trennung von Miro hoffentlich bald kommt.

IC - Pinnacle, die Rache des IC gut dargestellt, allerdings wieso war der Kühlschrank komplett leer? Ich feiere doch nicht mit meiner Gruppierung mit einem leeren Kühlschrank^^
Jake Hager zerstört mit einem Chokeslam einen Tisch
War ne Massagebank, wirkt etwas härter als die üblichen Tischchen.
 

thankukindsir

Upper Card
Christian Cage vs. Frankie Kazarian fand ich ja mal richtig stark! Richtig spannend gemacht. Habe mich auch etwas über den Sieg von Christian gewundert, da ich mir noch nicht ganz vorstellen kann, wo man mit ihm hin will und er m.M.n. nicht das Standing von einem Sting hat - also hätte er da ruhig auch verlieren können. Für ihn persönlich freut mich das natürlich. Wollte eigentlich schon mehr geschaut haben, bin aber noch nicht dazu gekommen.
 

Thez

Zarathustra
Christian nach dem gewonnenen Kampf

540zi3.gif
 
Schöne Ausgabe. Warum. Nun sie war vor allem kein Special sondern eine grundsolide Weekly die Spaß gemacht hat. Christian hat sogar für ne Überraschung gesorgt mit 16 Minuten. echt stark. Dann wurden die Storys schön weiter erzählt und diesmal war sogar das mit der Nightmare Family interessant (was mich die letzten Wochen eher komplett genervt hat), ebenso das mit Britt was wohl noch weiter geht mit ihr und Thunder Rosa. Und auch der Main Event war unterhaltsam und hatte gute Spots und Rückkehrer. Was will man da mehr? Mein absolutes Highlight war aber (und ich glaub selbst kaum das sich das so geändert hat) Pinnacle. Dieses Stable ist schon jetzt so gut und dann auch die Nummer mit dem Circle in der Umkleide. Ich konnt nicht mehr als MJF da wieder dir Tür zugemacht hat. Dafür liebe ich AEW. Für solche Momente. Ich brauche kein Blut oder Hardcore ohne ende. Gebt mir sowas und ich bin glücklich. Ich hab richtig Bock auf diese Rivalität Zwischen den Stables. Hoffe die Strecken das jetzt bis All Out ( ja nicht DoN) mit einzelnen Matches unter den Stables Mitgliedern und dann gibt es bei all Out die große Massenkeile. Weil für DoN das aufzubauen das wäre zu kurz für das Potential was da drin steckt.
 

RaZoR

World Champion
Opener hat mir gut gefallen. Christian ist etwas in die Jahre gekommen. War schon sichtlich am pumpen. Match hat mir aber gut gefallen. Vllt ein paar Minuten zu lang aber sicher wollte man Christian zu Beginn auch gleich mal ein etwas längeres Match bestreiten lassen. 2,5*

Darby Promo wieder super und Jade Video war auch wieder gut.

Was dann beim Exhibition Match passiert ist hab ich teils erwartet und teils wurd ich doch wieder überrascht. Gibt es jetzt also Civil War in der Nightmare Family. Beatdown war richtig klasse. Könnte ein tolles Midcard Stable werden. Comoroto ist eh ne Maschine und bei Ogogo hab ich bisher auch ein gutes Gefühl. Solow war bisher bei DARK auch nie schlecht. 2,5*

Red Velvet wird kurz zerstört und Moxley hat wieder mal ne awesome Promo.

Match fand ich dann okay. Finish hat mir gut gefallen, da Moxley nicht wie ein Idiot aussieht und das Match nach Ablenkung verliert. 2*

Überraschung Nr. 2 .... sehr cooles Backstage Segment mit dem Beatdown von Pinnacle. Auch wenn ich den lieber noch ein paar Wochen hinausgezögert hätte. Sehr cooler Kameracut als MJF die Tür aufgemacht hat. Und Inner Circle jetzt also Face. War das editiert? Der Jubel war fand ich merkwürdig.

6-Man-Tag war dann wieder okay. Gab wieder diese Schlag auf Schlag Phase die ich gefühlt bei jedem Lucha Brothers Match sehe. Young Bucks und Moxley ... etwas wierd diese Zusammensetzung aber nun gut. Irgendwie macht es ja auch Sinn. 2,5*

Hier hat mich die Show dann etwas verloren und ich hab nur kurz durchgeskippt. Main Event dann aber auch nochmal mit gleich zwei Comebacks.

Alles in allem war das aber wieder ne wirklich gute Dynamite Ausgabe. 6.5/10 (Gewinn von 0.5 zur letzten Folge)
 

djss

Upper Card
Und Inner Circle jetzt also Face.
Bis jetzt noch nicht, Bis jetzt war es nur die Rache eines heel Stables gegen ein anderes heel stable (Die noch etwas mehr heel sind indem MJF noch eingebildeter scheint als Jericho). Als reine Faces wären sie in den Ring gelatscht und hätten Pinnacle herausgefordert. Ich hoffe sie bleiben bei IC als heels, ist einfach mal was anderes wenn zwei heel stable sich zusetzen.
 

ChrisB

Main Event
Wieder eine wirklich schöne Show mit so einigen Highlights.
Finde seit dem PPV (und schon davor) gab es eigentlich keinen Durchhänger und man liefert konstant auf einem guten Niveau ab.
Gibt immer wieder richtig starke Segmente und Überraschungen. Mittlerweile hat man auch eine gute Balance zwischen Matches und Promos.

Alles in allem: So sollte eine Wrestling Weekly aussehen.


War das editiert? Der Jubel war fand ich merkwürdig.
Mir kam der Brawl auch irgendwie Pre-Taped vor. Könnte aber auch sein, dass die ganze Show diese Woche taped und nicht live war? Live ist doch nur alle zwei Wochen.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
Klingt alles sehr cool, auch wenn ich zugegebenermaßen aus der Distanz schaue. Aber lieber verwickelte Storylines mit vielen Charakteren als dünner und belangloser Ramsch.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Dave Meltzers Star Ratings

Christian Cage vs. Frankie Kazarian ***3/4

Kenny Omega, Doc Gallows & Karl Anderson vs. Penta El Zero Miedo, Rey Fenix & Laredo Kid ****1/4
 

Tap-Out

Upper Card
Großartiger Opener. Christian gewinnt sein Debut Match bei AEW, ohne Kaz dabei zu schwächen, sehr schönes Match.

QT und Cody war gut, vor allem der Storyaufbau dahinter, man trennt die Nightmare Factory von der Nightmare Family und gibt damit den jungen Talenten die Möglichkeit nicht nur im Schatten von den Rhodes zu stehen, sondern sich in dieser Story direkt mit den Rhodes zu messen, und so die Talente aufzubauen und sie in der Card zu positionieren

Bononi wird dann größer verkauft als er ist, natürlich ist er kein Gegner für Moxley

Pinnacle & Inner Circle war fast zu erwarten. Ich hätte mir gewünscht, dass Jericho ne Verletzung worked und ne kleine Pause macht, das hätte nach dem Angriff von Pinnacle einfach gut gepasst. Aber ist schon gut umgesetzt.

Callis Segment ist in Ordnung, die Story geht auch gut weiter und wird nach dem Trios Match noch einen weiter geführt

Main-Event glänzte für mich vor allem durch die Rückkehr von Kris Statlander. Freu mich, dass sie wieder da ist
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Das 6-Man-Tag war toll. Würde die Luchas mal gerne gegen die drei von RoH sehen. Gerne mit 25 Minuten.
Cage wie erwartet noch bisschen rusty, im Mainer interessieren mich nur Miro und Statlander. Die Heels um Cassidy brauche ich immer noch nicht. Und mit Sabian werde ich aktuell auch nicht warn.

Apropos nicht warm: dieser random neu zusammengewürfelte Haufen um Matt Hardy begeistert mich auch nicht. Noch zwei Wochen, dann bin ich bei X-Pac-Heat angekommen.
 
Oben