Ehemaliger World Champion unterzeichnet neuen Vertrag – Rush plant eigene Promotion in Mexiko – Vertragsstatus von Tony Deppen, Homicide & Chris Dickinson – Fehlende Zuschauer ohne Auswirkunden auf die Ratings – Matches für die 500. Ausgabe bestätigt

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Wie Ring of Honor in der letzten Woche bekannt gab, hat Dalton Castle einen neuen Vertrag bei der Promotion aus Baltimore unterzeichnet. Zur Vertragslänge machte man keine Angaben. Der ursprüngliche Vertrag des 35-jährigen war Ende Dezember 2020 ausgelaufen und in den letzten Monaten arbeitete er als Free Agent für ROH. Die Company hatte ihm bereits im Januar einen sehr guten Deal vorgelegt, der frühere ROH World Champion wollte aber zunächst seinen Marktwert testen und andere Angebote einholen.


- Der amtierende ROH World Champion Rush hat vor einigen Tagen angekündigt, dass er im Juni eine eigene Promotion in Mexiko an den Start bringen will. Weitere Details verriet der 32-jährige noch nicht, es wird aber bereits spekuliert, dass auch sein guter Freund Andrade ein Teil des Projekts sein wird. Andrade selbst deutete auch bereits an, dass er in Mexiko für die neue Promotion von Rush arbeiten möchte.

- Beim "19th Anniversary"-PPV feierte bekanntlich eine neue Gruppierung ihr Debüt. Violence Unlimited, so der Name des neuen Stables, besteht aus Brody King, Tony Deppen, Homicide und Chris Dickinson. Wie Dave Meltzer nun im Wrestling Observer Newsletter berichtet, stehen Tony Deppen, Homicide und Chris Dickinson aktuell interessanterweise nicht bei ROH unter Vertrag.

- ROH COO Joe Koff führte in der vergangenen Woche Gespräche mit der Maryland Athletic Commission dahingehend, bald wieder Zuschauer bei den Shows zuzulassen. Bei ROH selbst sieht man das Fehlen von Fans dahingehend als Vorteil an, dass die Taping-Ergebnisse nicht im Vorfeld gespoilert werden, aber natürlich fehlt es den Shows an Atmosphäre. Die Ratings der wöchentlichen TV-Shows sind übrigens quasi identisch zu denen vor einem Jahr. Die fehlenden Fans haben sich bei ROH also nicht negativ auf die Einschaltquoten ausgewirkt. Konkrete Zahlen sind nicht bekannt, da die TV-Shows in den USA auf zahlreichen lokalen Sendern laufen, nicht auf einem landesweiten Kanal.

- In der übernächsten Woche steht die 500. Ausgabe des aktuellen Weekly-Formats von ROH auf dem Programm. Für diese besondere Show hat die Company nun gleich zwei große Matches angekündigt. Im Main Event werden Jay Briscoe und Mark Briscoe aufeinandertreffen, darüber hinaus verteidigt ROH Pure Champion Jonathan Gresham seinen Titel gegen Jay Lethal. Die Show wird in Deutschland ab dem 19. April 2020 auf FITE TV und auf rohwrestling.com zu sehen sein.


- Für die aktuelle ROH-Weekly sind die Matches Eli Isom vs. LSG und Danhausen vs. Brian Johnson angekündigt. Die Show wird in der kommenden Nacht ab 1 Uhr deutscher Zeit kostenlos auf FITE TV ausgestrahlt, bereits jetzt steht sie kostenlos auf rohwrestling.com zur Verfügung.

- Auch für die Ausgabe in der kommenden Woche wurden mit The Foundation (Jay Lethal & Jonathan Gresham) vs. MexiSquad (Bandido & Flamita) und Delirious vs. Rocky Romero bereits zwei Matches bestätigt.
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Dalton Castle war mal ROH World Champion? Alter... Den scheint aber keiner gewollt haben, wenn er weiter bei ROH bleibt.

Was aus dem Projekt von Rush wird mal sehen...
 
Oben