McGregor liefert medizinische Güter an Krankenhäuser - Miocic will nicht während Corona-Pandemie kämpfen - UFC 251 in Perth verschoben

Alex aus Sachsen

World Champion
McGregor liefert medizinische Güter an Krankenhäuser

Der UFC-Star Conor McGregor (22-4) zeigt sich während der Corona-Pandemie von seiner besten Seite. Er hat von einigen Wochen mehrere Krankenhäuser, unter Anderem ein Kindekrankenhaus, in seinem Heimatland Irland mit Schutzausrüstung gegen Corona beliefert. Dabei handelte es sich vor allem um Gesichtsmasken und Schutzhandschuhe.

In der aktuellen Situation waren bisher lediglich McGregor und sein früherer Gegner Dustin Poirier durch Spenden positiv aufgefallen.

Quelle: MMAFighting.com

Miocic will nicht während Corona-Pandemie kämpfen

Obwohl die Welt immer noch stark vom Coronavirus betroffen ist, beginnen viele Länder und Unternehmen wieder zurück zur Normalität zu finden. So hat auch die UFC wieder ihren Betrieb aufgenommen und mittlerweile drei Events veranstaltet.

Der UFC Schwergewichts Champion Stipe Miocic (19-3) verkündetet nun aber, dass er während der Corona-Pandemie nicht kämpfen will. Solange er kein normales Trainingscamp absolvieren kann, wird er laut eigener Aussage nicht kämpfen. Miocic hat einen zweiten Job als Feuerwehrmann in seinem Heimat in Chicago, Illinois und konzentriert sich zur Zeit auf diesen.

Quelle: Sherdog.com

UFC 251 in Perth verschoben

UFC 251, welches in Perth, Australien stattfinden sollte, wurde nun offiziell verschoben. Ob und in welcher Form das Event in den USA ohne Zuschauer nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt.

Quelle: MMAFighting.com
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben