Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ECW on SyFy Ergebnisse aus Hampton/Virginia (30.11.2009)

  1. #1
    Registriert seit
    22.08.2008
    Ort
    The Bottomless Hell
    Beiträge
    1.081
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    9 Post(s)

    Standard ECW on SyFy Ergebnisse aus Hampton/Virginia (30.11.2009)

    Dark Match
    Kaval gewann gegen Paul Burchill

    1. Match
    Goldust gewann gegen William Regal

    2. Match
    Tag Team Match
    Trent Baretta & Caylon Croft gewannen gegen 2 lokale Wrestler
    Dies war das WWE Debut der bislang bei Florida Championship Wrestling aktiven Wrestler Baretta und Croft.

    3. Match
    Tag Team Match
    Christian & Shelton Benjamin gewannen gegen Ezekiel Jackson & Vladimir Kozlov, nachdem Jackson gegen Kozlov turnte.

    Ein detailierter Bericht der Show folgt später.
    92% der User lesen keine Signaturen. Wenn du einer der 8% bist die das hier lesen kopiere den Spruch in deine Signatur!

  2. #2
    Registriert seit
    22.10.2009
    Ort
    bei Augsburg
    Beiträge
    794
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Kawal drufte wieder ein Dark Match bestreiten! Hoffentlich bekommt er auch bald die Chance sich im TV zu behaupten! Das wrestlerische Talent hat er allemal! Er sollte nicht zu lang in Dark Matches und bei FCW versauern, da er eigentlich schon von Anfang an in ein Main Roster gehört hat!
    Goldust vs Regal: Weiß nicht was ich von der Matchansetzung halten soll! Regal scheint nun endgültig aus dem Titelrennen zu sein und Goldust hat im Moment auch keine Fehde! Vielleicht fehden die beiden Veteranen ja mal eine Zeit lang gegeneinander!
    Und wieder zwei Talente, die ihre ersten Laufversuche bei ECW machen dürfen! Finde das Konzept im Land of Extreme sehr gut, da man sich schon seit längeren als junges Roster präsentiert, welches Talenten die Möglichkeit bietet sich empfehlen (Kofi Kingston, Sheamus, Jack Swagger,...) oder älteren Talenten Zeit zum rehabilitieren gibt (Paul Burchill, Zack Ryder, Shelton Benjamin)! Man muss jedoch abwarten wie sich Baretta und Croft schlagen werden!
    Das Tag Team Match war nur dazu da um zwei Sachen zu darzustellen:
    1. Den entgültigen Turn von Jackson gegen the Ruthless Roundtable und
    2. Ansetze von Meinungsverschiedenheiten zwischen Champion und #1Contender, da es ja ein Face vs Face Titelmatch wird!
    Was mir aber besonders auffiel war, dass Vance Archer diesmal kein Squash Match erhielt! Dies kann ich nur befürworten! Mt der Zeit werden solche Matches einfach nur langweilig! Ich hoffe man setzt ihn dann nächste Woche "richtig" ein! Damit mein ich natürlich in Verbindung mit einer Fehde!

  3. #3
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.993
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Dark Match
    Kaval gewann gegen Paul Burchill
    Auch wenns wiede rnur ein Dark Match war,so will man wohl Kawal ein bisschen trainieren damit er sich wieder gewöhnt,da er ja Monate lang verletzt war.

    1. Match
    Goldust gewann gegen William Regal
    Also das ist schon ein gutes Match,doch das Goldust gewinnt ist eigentlich ein Wunder.
    Ich dachte William Regal gewinnt,aber vielleicht reicht es den Writern von ECW.

    2. Match
    Tag Team Match
    Trent Baretta & Caylon Croft gewannen gegen 2 lokale Wrestler
    Dies war das WWE Debut der bislang bei Florida Championship Wrestling aktiven Wrestler Baretta und Croft.
    Auch das geht in Ordnung,ist ja ein Squash-Match für die zwei,vielleicht bleiben sie ja bei ECW.

    3. Match
    Tag Team Match
    Christian & Shelton Benjamin gewannen gegen Ezekiel Jackson & Vladimir Kozlov, nachdem Jackson gegen Kozlov turnte.
    Auch das ist ein ordentliches angesetztes Match.
    Bin gespannt bei der Ausgabe ob es auf die Fehde auswirkungen hatte
    Und es wird eine Kozlov-Jackson Fehde geben.
    Da bin ich echt gespannt wie ein Match der biden aussehen wird.

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    Mettmann
    Beiträge
    349
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Abraham Washington Show

    Ach herrlicher Beginn der ECW, Atlas und Washington sind ein perfekt eingespieltes Team und harmonieren wunderbar. Sie sind momentan für die Cheap Pops sowie die Cheap Heat in der ECW zuständig und es nervt allerdings überhaupt nicht. Danach wurde es aber sehr schlechter.
    Das Interview mit Zack und Rosa war irgendwie fade. Ob es am Gedicht von Zack lag oder am Gedicht von Rosa.....ach es lag einfach an beiden, es war sterbend langweilig udn wurde dementsprechend vom Publikum gewürdigt.
    Guter Beginn, schlechte Gäste......

    Ruthless Roundtable Segment

    Wow, wer hätte gedacht, dass Ezekiel Jackson doch noch ein akzeptables Segment zustande bringen kann. Aber auch Kozlov und Regal rundeten dieses gute Segment ab und beleuchtete nochmals die Situation der letzten Woche.

    1. Match
    Goldust
    gewann gegen William Regal

    Yipee, ein Match zweier Veteranen wieder, das verspricht klassisches Wrestling pur. Und Kozlov musste ja unbedingt die Shattered Dreams vermiesen, einer meiner Lieblingsmoves. Aber ansonsten ein solider, aber nicht herausragender Opener, der wieder die Spannungen des Stables rund um Regal hervorhob. Aber es freut mich, dass Golddust mal wieder einen Sieg einfahren durfte.

    2. Match
    Tag Team Match
    Trent Baretta & Caylon Croft gewannen gegen Bobby Sheilds & Tyler Hilton (2 lokale Wrestler)

    Hey, das ist ja wie Vance Archer, nur als Tag Team. Es war einfach mal wieder das berühmte Match 2: Das Squashmatch. Aber das was mann sehen durfte, war doch schonmal etwas. Ihr Finisher hatte doch schonmal Eindruck hinterlassen. Ihr Entrancetheme aber suckt übelst ^^

    Vance Archer Interview

    Wenn man vom Teufel spricht...es war aber eigentlich nur eher die Zusammenfassung seiner bisherigen 10 Minuten bei ECW bisher, ganz schwaches Segment.

    3. Match
    Tag Team Match
    Christian & Shelton Benjamin gewannen gegen Ezekiel Jackson & Vladimir Kozlov

    Das Match selber war natürlich durch die Anwesenheit der beiden Kontrahenten um die ECW Championship ein Hinschauer, denn beide sind im Moment zurrecht die besten Leute in diesem Brand. Leider litt das Tempo dank ihrer Gegner gehörig bei diesem Match, sodass man es eher als schwachen Main Event ansehen muss.
    Im Vordergrund allerdings stand mal wieder der Turn Jacksons gegen seine eigentlichen Weggefährten und ich denke, dass man ab nächster/übernächster Woche den Beginn der Fehde zwischen Jackson und Kozlov zu sehen bekommt.

    Fazit

    Ich muss sagen, ich war etwas enttäuscht von dieser Sendung, die Matches sowie die Segmente und die Abe Washington Show waren eher Mittelmaß. Schade eigentlich nach der qualitativen Steigerung der letzten Wochen.
    Geändert von PT_Solution (02.12.2009 um 17:57 Uhr) Grund: Fehler in der Beobachtung, danke hbk King ^^
    Hier könnte ihre Signatur stehen

    Tut sie aber nicht....pwned!

    Monday Night War TNA (PT_Solution) vs. WWE (The Underbourne) am 4. Januar 2010 ab 02:00 Uhr Live @ Wrestling-infos.de

  5. #5
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    2.866
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    459 Post(s)

    Standard

    Eine, wie eigentlich jedesmal, gute Ausgabe.
    Die Abraham Washington Showw hat mal wieder richtig gerockt und ist wie jede 2. Woche ein gelungender Opener für die Show.Das Folgende Segment sollte zeigen, das die Spannung zwischen Kozlov ziemlich hoch ist, was auch sehr überzeugent rübergebracht wurde.Das 1.Match war ganz nett, da Regal und Goldust wirklich super hamonieren.Es wurde aber hauptsächlich dazu genutzt die entgültige Trennung von Vladimir Kozlov und Ezikiel Jackson näher heranrücken zu lassen.Als ich das neue Tag Team zum 1.mal im Segment mit Tiffany sah, war ich sofort überzeugt, die beiden haben echt eine große Portion Charisma.Auch im Ring konnten die beiden Neulinge überzeugen, nur ihr Themesong sollte noch geändert werden.Das Interview mit Vance Archer sollte wohl sein Squash Match ersetzen.Schön das man ihn auch mal am Mic hören durfte, ich finde er ist nicht schlecht, aber der Spielöraum nach oben ist noch groß.Das Segment in dem Shelthon X-Box spielte war ebnefalls sehr cool gemacht.Übrigens an PT_Solution: Christian hat auf den Power Button an der Konsole gedrückt und nicht auf dem Controler.Das Main Event war echt Klasse. Von Christian und Shelton Benjamin ist man ja eh nur super Matches gewohnt.Aber auch von Seiten Kozlovs und Jacksons, von denen man sonst ja ehr langsamere Matches gewohnt ist, wurde ganz schön was geboten.Ich denke nicht das Eziekiel Jackson jetzt Face geturnt ist, ich denke mal man will ihn jetzt einfach als Einzelgänger darstellen.Ich kann mir ehrlich gesgt nicht vorstellen das Jackson eine Chance im Hauptroster haben wird, wenn ECW sich auflöst, da sind die Chancen für Kozlov scon viel besser, da er 1. mehr Talent hat und 2. schonmal im Main Event eines Hauptrosters stand.Naja, B2T:
    Insgesamt würde ich 8/10 Punkten für Ausgabe geben, es gab schon etwas bessere und es gab schon deutlich schlechtere.
    "Death On Genius Ultimate"

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    3.358
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Meiner Meinung nach hatte diese Ausgabe der ECW nicht sehr viel zu bieten.

    Die Abraham Washington Show zu Beginn war meiner Meinung nach mein persöhnliches Highlight. Abraham Washington besitzt sehr viel Charisma und ist am Mic einfach nur ein Gott. Er weiß, wie man glänzen kann. Er hat es einfach drauf. Rosa Mendes zeigte mal wieder, dass sie keineswegs Charisma besitzt, jedoch eine verdammt hübsche Frau ist. Zack Ryder steht nun wohl ohne jegliche Fehde bzw. Storyline da, was mir überhaupt nicht gefällt. Nunja, zurück zur Show von Abraham Washington: Ich kann mich nur wiederholen und sagen, dass es wie immer eine sehr unterhaltbare Show war.

    Zum gefühlten tausendsten Mal bekommen wir Goldust vs. William Regal zusehen. Schrecklich, mehr fällt mir dazu nicht ein. Jedoch diente das Match wohl nur dazu, um den Split des Ruthless Roundtables weiterzuführen. Außerhalb des Rings begann immerhin ein kleiner Fight zwischen Kozlov und Jackson. Wie man sehen konnte, stehen die Fans vollkommen hinter Jackson. Er wird in naher Zukunft den Babyface spielen, davon bin ich felsenfest überzeugt.

    Das erste Tag Team Match dieser Ausgabe gefiel mir sehr gut. Das neue Tag Team, wenn man dies so nennen darf, gefiel mir recht gut. Beide durften ihr Können im Ring schonmal beweisen. Mal sehen, ob sie der ECW weiterhin erhalten bleiben. Mir würde dies zumindest sehr gut gefallen. Der Tag Team Finisher der beiden gefiel mir ebenfalls sehr gut. Hatte meiner Meinung nach genügend Impact.

    Vance Archer durfte in dieser Woche nicht in den Ring, jedoch hat er meiner Meinung nach bewiesen, dass er am Mic keineswegs schlecht ist. Auch wenn das Segment relativ schwach war, kann ich sagen, dass Archer ein geniales Powerhouse ist. Ich mag sein Gimmick sehr und ich freue mich auf die sozusagen erste Fehde von Archer. Mal sehen, wer sein Fehdengegner wird.

    Meiner Meinung nach ein recht gutes Main Event, auch wenn ich eine Fehde zwischen zwei Babyfaces nicht wirklich mag. Christian ist Babyface und sein Gegner beim TLC Pay-Per-View Shelton Benjamin, ebenfalls. Nunja, das Match hat mir, wie bereits erwähnt, gut gefallen. Das war wohl der letzte Auftritt von Jackson und Kozlov als Tag Team. Mir gefällt es sehr gut, dass man den Ruthless Roundtable schickt und es wohl zu einer Fehde zwischen Jackson und Vladimir Kozlov w/ William Regal kommen wird.

    Fazit: Eigentlich nichts besonderes, abgesehen von der Abraham Washington Show, dem ersten und zweiten Tag Team Match dieser Ausgabe.

    Achja, beinahe hätte ich es vergessen: Paul Burchill war zusehen. Es gefiel mir sehr gut, dass beide ein Lebenszeichen von sich geben dürfen. Ich bin sehr gespannt, was aus den beiden wird. Wie sicherlich viele wissen, griff er bei WWE Superstars The Hurricane als verkleideter Gauner an. Ich bin ja immernoch der Meinung, dass man Burchill bei SD! einen ordentlichen Push verpassen sollte.





  7. #7
    Registriert seit
    23.08.2008
    Beiträge
    2.708
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1 Post(s)

    Standard

    Schon alleine von den Ergebnissen her eine eher schwache ECW Ausgabe, was nach den dauerhaften Steigerungen der letzten Wochen sehr schade ist.

    Die Abraham Washington Show muss langsam aber sicher einen besseren Platz finden, sprich die Show bei einer anderen Brand stattfinden lassen, denn bei ECW hat man doch schnell das Roster durch und momentan werden die Abraham Washington Shows immer schlechter, langweiliger und uninteressanter.

    Das anschließende Segment deutete erneut den Turn von Ezekiel gegen Kozlov an. Der Opener dürfte ganz okay gewesen sein, aber hier stand der Turn von Ezekiel Jackson zu sehr im Vordergrund, was aber bei dieser Matchansetzung auch sein musste. Hier bahnt sich eine "Monsterfehde" auf die alten Tage der ECW an.

    Die Fehde zwischen The Hurricane und Oaul Burchill ist nun wohl doch noch nicht vorbei. Jedoch sollte die WWE sich mal an eine derartige Klausel halten und Burchill zu Smackdown schicken, am Besten nehmen sie The Hurricane gleich mit, dass die Fehde dort weitergeführt werden kann, denn bei der ECW wird sie nicht mehr die nötige Aufmerksamkeit, die sie ohnehin verdient hat, bekommen.

    Ein neues Tag Team in den Main Shows der WWE. Von den beiden habe ich bisher nicht viel gehört, geschweige denn gesehen, weshalb ich nicht groß über die urteilen kann. Falls sie Talent haben, sind sie sicher eine Bereicherung für die schwächelnde Tag Team Szene. Ein Tag Team sollte man sowieso nicht bei der ECW debütieren lassen, da es dort keine Tag Team (mehr) gibt, gegen die ein solches fehden könnte.

    Das Segment mit Vance Archer hört sich schon alleine vom Lesen her sehr langweilig an. Auf sowas sollte man dann lieber verzichten oder ihn lieber ein weitere Squash Match bestreiten lassen

    Christian vs. Shelton Benjamin hat schon jetzt den gewissen Spannungsfaktor, den man sich dann auch beim Ladder Match wünscht. Das Segment klingt recht gut, gerade da Christian Shelton am Ende noch provozierte und ihm den Sieg auf der Konsole vermasselte^^

    Das Main Event profitierte von Christian und Shelton Benjamin, da die anderen beiden sowieso nicht mehr als Team auftreten werden und so auch nicht mehr in dem Match zusammengearbeitet haben. Außerdem verlangsamen die beiden jedes Match, was bei Matches mit Beteiligung derartiger Worker schade ist. Der Großteil dieser ECW Ausgabe stand unter dem Turn Ezekiel Jackson's gegen Kozlov, was dann auch wohl eine der letzten großen Fehden der ECW zu sein scheint. Großartige Matches dürfen wir nicht erwarten, jedoch lasse ich mich gerne positiv überraschen.

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    oberösterreich
    Beiträge
    1.994
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2 Post(s)

    Standard

    KAVAL IS BACK!! Juhuuu. Finde ich mega toll dass Low Ki bzw Kaval endlich wieder in ner show wenn auch nur im Dark Match wrestlen darf. die übrigen matches waren sicher nicht schlecht aber ich poste hier nur da ich mich (OberÖsterreichischer ausspruch folgt) wia sau gfrei (OÖ ausspruch endet) dass Kaval/Low Ki endlich wider da is ^^

  9. #9
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.816
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Ausrufezeichen

    1. Match
    Goldust gewann gegen William Regal
    Das Match gab es ja schon ein paar Mal und gefallen,konnte es bei der letzten ECW-Ausgabe auch...beide boten dem Publikum in der Halle und den Wrestling-Fans zu Hause,ein gutes Wrestling-Match,das zwar nicht mit spektakulären Wrestling-Moves bestückt war,aber dafür halt mit dem guten alten (Matten)wrestling.
    Gute Leistung der beiden Veteranen.

    2. Match
    Tag Team Match
    Trent Baretta & Caylon Croft gewannen gegen 2 lokale Wrestler

    Erstmal,war der Theme Song ein Remix von ''Bittersweet Symphony'' von The Verve oder irre ich mich,klang nämlich leicht danach^^?!
    Das Match war klasse,zwar haben mir auf der anderen Seite,die Wechsel gefehlt...aber es war halt nen Squash-Match,aber trotz der Tatsache,war das Match temporeich und konnte mit coolen bis spektakulären Aktionen aufwarten.Beide erinneren mich irgendwie an Paul London und The Brian Kendrick,der Körperbau,die Moves...mal sehen ob sie an den Erfolgen (etc.) der ehemaligen Tag Team Champions anknüpfen können.
    Trent und Caylon,gefallen mir bis dato sehr gut.

    3. Match

    Tag Team Match
    Christian & Shelton Benjamin gewannen gegen Ezekiel Jackson & Vladimir Kozlov, nachdem Jackson gegen Kozlov turnte.
    Ja,das Main Event war toll,zwar wurde auf beiden Seiten nicht sonderlich viel gewechselt,gestört hat dies aber nicht,Ezekiel unterhält mich persönlich echt gut im Ring,obwohl er technisch gesehen,keine Granate im Ring ist (Siehe Batista)...das Shelton Vladii mit so einer Leichtigkeit besiegen darf,hätte ich echt nicht gedacht,aber man muss ihn ja stärker aussehen lassen,der Kerl steht immerhin,in nicht mal mehr 2 Wochen in einem Leiter Match um den ECW-Titel^^.

    Alles in einem,sehr gute ECW-Ausgabe!!


Ähnliche Themen

  1. ECW on SyFy Ergebnisse aus Bridgeport/Connecticut (24.11.2009)
    Von The Underbourne im Forum ECW on SyFy
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:08
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 12:58
  3. ECW on SyFy Ergebnisse aus Sheffield/England (10.11.2009)
    Von The Underbourne im Forum ECW on SyFy
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 21:21
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 00:08
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 21:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •