Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ECW on SyFy Kurzbericht aus Baton Rouge/Louisiana (09.02.2010)

  1. #1
    Registriert seit
    22.08.2008
    Ort
    The Bottomless Hell
    Beiträge
    1.081
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    9 Post(s)

    Standard ECW on SyFy Kurzbericht aus Baton Rouge/Louisiana (09.02.2010)

    Dark Match
    Tag Team Match
    Jimmy Wang Yang & Slam Master J gewannen gegen Tyler Reks & Johnny Curtis

    Die Show beginnt diese Woche nicht mit dem üblichen Feuerwerk. Anstelle dessen sieht man alle ECW Superstars Backstage in einem Konferenzraum versammelt. Tiffany spricht als Leiterin der Konferenz die neue NXT Show und das Ende von ECW an. Sie weist alle noch einmal darauf hin, dass sie nach dem Ende ECWs Free Agents wären und das NXT eine große Chance für alle darstelle. Tiffany bedankt sich für die großartige Zeit, die sie als General Manager verbringen durfte und schwört die Stars noch einmal auf die heutige Ausgabe ein. Danach schmückt sie sich mit einer Kette und nimmt einen Cocktail zur Hand und macht sich auf den Weg zu einer SuperBowl Siegesfeier ihres Teams.

    Nach dieser Ansprache folgt das übliche Intro mit Feuerwerk in der Halle. Die Kommentatoren begrüßen uns zur vorletzten Ausgabe von ECW on SyFy. Das Main Event des Abends wird angekündigt. Shelton Benjamin wird endlich auf Vance Archer treffen. Dieses Match wird ein No Count Out & No Disqualification Match sein.

    1. Match
    #1 Contender Match for the Unified Tag Team Championship
    Yoshi Tatsu & Goldust gewannen gegen Trent Baretta & Caylen Croft

    Das Video von Ted DiBiase Sr.’s Hall Of Fame Aufnahme in diesem Jahr wird gezeigt.

    2. Match
    Ezekiel Jackson gewann gegen Harry Wallace

    William Regal und Ezekiel Jackson halten im Ring nach dem Match eine Promo. Regal spricht dabei das ECW Championship Match vom Royal Rumble an. Es wäre eine Schande gewesen, ihn vom Ring zu verbannen. Die Schuld dafür gibt er Tiffany und bittet sie für die nächste Ausgabe dem wahren Champion Ezekiel Jackson eine weitere Möglichkeit für einen Sieg zu geben. Nach diesen Worten übernimmt Jackson das Mikrofon. Er spricht Christian an und sagt, dass wenn dieser die Herausforderung annehme, seine Titelregentschaft gleichzeitig mit ECW ein Ende finden werde.

    Nach dieser Ansage folgt der traditionelle RAW Rebound und ein Überblick über die aktuelle Matchcard des kommenden Elimination Chamber Pay-per-Views.

    In einer Backstage-Promo kündigt Christian für die nächste Woche das geforderte ECW Championship Match mit Ezekiel Jackson an. Jedoch will er dies nicht als normales Match halten. Stattdessen wird es ein ECW Extreme Rules Match werden.

    Shelton Benjamin kommt nun heraus und hält vor seinem Match im Ring eine Promo. Als er zuerst zu ECW kam, war er nicht gerade glücklich über diese Tatsache. Immerhin war er der Goldstandard und damit zu gut für ECW. In seiner ersten Woche wurde er jedoch direkt von Yoshi Tatsu in einem sehr kurzen Match gepinnt. Die jungen Talente haben ihm gezeigt, was es heißt um seinen Platz in der WWE zu kämpfen und er hat tatsächlich einige neue Freunde Backstage gefunden. Er wird alle Superstars vermissen, abgesehen von Vance Archer.

    3. Match
    No Disqualification & No Count Out
    Shelton Benjamin gewann gegen Vance Archer

    Mit einem feiernden Shelton Benjamin geht ECW zum vorletzen Mal off air…
    Geändert von Lightfire (10.02.2010 um 11:17 Uhr)
    92% der User lesen keine Signaturen. Wenn du einer der 8% bist die das hier lesen kopiere den Spruch in deine Signatur!

  2. #2
    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    3.358
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Das Anfangssegment mit der Rede seitens der General Managerin Tiffany fand ich sehr gelungen. Tiffany gewinnt von Woche zu Woche immer mehr Ausstrahlung und eine hübsche junge Dame ist sie ohne Zweifel, jedoch bin ich sehr gespannt, was man mit ihr nach der Auflösung der ECW macht. Ich gehe mal davon aus, dass sie als General Managerin der neuen Show eingesetzt wird oder sie wird zu SmackDown! gehen um erneut Theodore Long an der Seite zu stehen.

    Der Opener zwischen Goldust & Yoshi Tatsu und Caylen Croft & Trent Baretta war meines Erachtens nichts besonderes, auch wenn es sich hierbei um ein No. 1 Contender Match um die Unified Tag Team Championships handelte. Diese Matchpaarung hat man in den letzten Wochen zu oft gesehen, wenn ich ehrlich bin. Alles andere als ein Sieg seitens ShowMiz in der nächsten Woche ist völlig unwahrscheinlich. Tatsu und Goldust werden dieses Match verlieren, und sich dazu entscheiden, gemeinsam zu Monday Night RAW zu gehen. Vielleicht entwickelt sich eine richtige Fehde zwischen Tatsu, Goldust, The Miz und Big Show. Diese würde ich aber keineswegs begrüßen, da man evtl. somit die recht gute Fehde zwischen Miz und MVP fallenlassen würde. Nunja, mal sehen was bei der nächsten und zugleich auch letzten Ausgabe der ECW passieren wird.

    Ezekiel Jackson darf seitlangem mal wieder einen Jobber abfertigen. Einen anderen Gegner hat man wohl nicht mehr für Jackson gefunden. Über das Squash-Match kann ich absolut nicht viel sagen, da ich eigentlich kein Fan solcher Matches bin, auch wenn sie mittlerweile schon zum World Wrestling Entertainment dazugehören. Das darauffolgende Segment zwischen Ezekiel Jackson und William Regal fand ich relativ gut. Ich persöhnlich finde die Catchphrase von Ezekiel Jackson sehr ansprechend bzw. gut. Nächste Woche werden wir also ein Extreme Rules Match um den ECW Championship zwischen Christian und Ezekiel Jackson sehen. Entweder hauen die Booker nochmal alles raus, Blut, viele Gegenstände, extreme Moves, oder es wird ein ganz normales Extreme Rules Match ohne Blut, Gegenstände, etc. Doch dies finde ich eher unwahrscheinlich. Die Fans haben es verdient, ein extremes Match um den ECW Championship zusehen. Nun ist die Frage, wer dieses Match für sich entscheiden wird? Da man derzeit nicht wirklich weiß, was mit dem Championship nach der Auflösung passieren wird, ist hier alles offen. Verteidigt Christian seinen Championship und bleibt somit der längste und zugleich auch letzte ECW Champion der Geschichte oder gewinnt Ezekiel Jackson dieses Match und wird ECW Champion? Da ich nicht glaube, dass ein Titelgewinn Jackson weiterhelfen würde, weil der Titel wohl direkt danach eingestellt wird, gehe ich von einer Titelverteidigung seitens unseres Captain Charismas aus. Ich lasse mich aber mal überraschen.

    Die kurze Rede von Shelton Benjamin fand ich sehr gut und er hat auch meines Erachtens bewiesen, dass er sich nach der Auflösung der ECW eine gute Etabilierung in einem anderen Roster verdient hat. Vermutlich wird er zu Monday Night RAW gehen und z.B gegen Jack Swagger fehden, oder er wird ins Main Event gepusht und fehdet früher- oder später gegen Randy Orton, who knows? Jedenfalls hätte er sich auch eine Championship Fehde verdient. Ob es um den US Championship von The Miz ist oder um die Unified Tag Team Championships von ShowMiz, zu welcher er aber einen Partner benötigt, ist mir relativ egal. Jedenfalls darf man Benjamin einfach nicht fallenlassen! Von mir aus kann Benjamin aber auch gerne zu SmackDown! gehen und dort z.B mit Dolph Ziggler fehden.

    Das Main Event zwischen Shelton Benjamin und Vance Archer fand ich sehr gut, auch wenn es nicht sonderlich spannend war, obwohl es ein No DQ Match war. Vance Archer hat bewiesen, dass er ein wunderbarer Worker ist. Zudem bin ich mir sicher, dass er sich irgendwie bei SmackDown! oder auch bei RAW durchsetzen wird, denn er ist ein wunderbares Powerhouse. Über Shelton Benjamin habe ich mich gerade schon geäußert, daher muss ich das jetzt nicht nochmal tun, denke ich. Wie bereits gesagt, ein recht gutes Match zwischen Archer und Benjamin.

    Alles in einem war eine gute vorletzte ECW Ausgabe und wenn ich ehrlich bin steigt die Vorfreude auf die letzte ECW Ausgabe immer mehr.





  3. #3
    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.993
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Die Ansprache von Tiffany ist sehr gut, seit dem Anfang des ECW Homecoming Turnieres steigert sie sich von Woche zu Woche am Mic. Nach der Auflösung von ECW wird sie entwieder General Manager der neuen Show NXT oder sie geht zu SmackDown wo sie erneut Teddy Long zur Seite stehen wird, obwohl Abrahim Washigton ist ja General Manager von FCW, also könnte er auch General Manager von NXT werden.

    Der Opener ist ein langweiliges Tag team Match, dass wir jede Woche sahen, zum Glück werden wir nächste Woche was anderes sehen. ShowMiz werden die Titel auf jeden Fall verteidigen, da es keinen Sinn machen würde sie nur nach einer Woche wieder abzugeben. Yoshi Tatsu & Goldust könnten zu Raw wechseln, da die Midcard dort sehr dünn besetzt ist. Trent Barreta & Caylen Croft werden wohl zu SmackDown gehen um da die Tag Team Divsion zu stärken, da es dort fast gar keine richtigen Tag Teams mehr gibt.

    Zum ersten Mal wieder durfte gab es ein lächerliches Squash Match für Ezikiel Jackson. Ich mag diese Squash Matches nicht, da sie nur Zeitverschwendung sind. Die anschließende Promo find ich recht gut. Ezikiel Jackson verbessert sich wie Tiffany sehr gut am Mic. Auch das ECW Extreme Rules Match um die ECW Championship wird großartig, doch ein Titelwechsel würde nichts bringen, obwohl die WWE Offziellen, den Titel ja nicht für die ewigkeit verschwinden lassen will, der Titel wird in irgendeiner Art weiter erhalten bleiben. Bin gespannt wer den Titel erringen darf bzw. verteidigen darf.

    Die anschließende Promo war mit viel Emotionen geprägt. Shelton wird sicher denke ich nur bei SmackDown durchsetzen können, da er in der Vergangenheit bei Raw gepusht und wieder fallen gelassen worde. Bei SmackDown könnte er eine Fehde mit Dolph Ziggler anfangen, vielleicht um den Intercontintal Championship, bei Raw könnte er mit Jack Swagger fehden, die wäre dann mit viel Technik geprägt wo beide viel drauf haben. Um den United States Championship wird er dann wohl nicht fehden, da man MVP ja zum United States Titel pusht und das bereits zum 3-Mal.

    Das Match war wesentlich gut. Vance Archer wird sich bei irgendeinem Brand in die Uppercard durchsetzen, mehr sehe ich leider nicht für ihn drin. Um die US oder IC Titel könnte er schon fehden und auch den Titel halten.

  4. #4
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    3.199
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    19 Post(s)

    Standard

    1. Match
    #1 Contender Match for the Unified Tag Team Championship
    Yoshi Tatsu & Goldust gewannen gegen Trent Baretta & Caylen Croft
    Gutes Match, mich hat es allerdings ein wenig gewundert das das erneut Yoshi den Finisher und das Cover ansetzten durfte. Wird auch Zeit das man Goldust wieder mehr hervor hebt.
    Ich bin jetzt mal gespannt wie sich Yoshi und Goldust gegen Showmiz machen werden. Ich denke das Big Show und The Miz nach dem Knockout Punch von Big Show gegen Goldust die Titel verteidigen werden. Yoshi wird wohl kaum gepinnt da er mitten in einem Push ist.


    2. Match
    Ezekiel Jackson gewann gegen Harry Wallace
    Naja, hätte ja nicht unbedingt ein Jobber sein müssen, aber das Hauptaugenmerk war ohnehin auf die anschliessende Promo von Regal und Ezekiel Jackson gerichtet.
    Aber Christian wird, so denke ich nächste Woche bei der letzten ECW Folge Ezekiel Jackson erneut besiegen und als letzter ECW Champ in die Geschichte eingehen. ^^


    3. Match
    No Disqualification & No Count Out
    Shelton Benjamin gewann gegen Vance Archer
    Wie eigentlich alle Matches dieser Beiden zuvor war auch dieses Match technisch sehr anspruchsvoll. Das einzige was mich und wohl auch jeden anderen gestört hatte ist als das Match unterbrochen wurde weil man angst hatte das Shelton eventuell blutet.
    Das war schon einwenig der Stimmungskiller in der Halle. Die WWE sollte endlich von der Familienfreundlichkeit runter kommen.

    Fazit: Ich fand die Show diesmal eher mittelmässig da es eigentlich nur zwei richtige Matches gab (ohne das Ezekiel vs. Jobber Match). Und die Matches selbst waren diesmal auch nicht wirklich mitreissend.
    Ich hoffe die letzte ECW Ausgabe nächste Woche wird noch einmal der Hammer. Eigentlich hätte die WWE zum Abschied eine zweistündige ECW Ausgabe senden können.

    4/10 Punkte für die Show.

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2008
    Beiträge
    2.708
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1 Post(s)

    Standard

    Die Rede von Tiffany hat mir jetzt nicht so gefallen, auch wenn sie zum Schluss Zack Ryder verhöhnte^^ Auch ich kann mir vorstellen, dass sie WWE NXT als General Manager übernhemen wird. Die Promo's zur neuen WWE Sendung haben mir aber doch sehr gut gefallen und ich bin schon richtig auf die erste Ausgabe gespannt.

    1. Match
    #1 Contender Match for the Unified Tag Team Championship
    Yoshi Tatsu & Goldust gewannen gegen Trent Baretta & Caylen Croft

    Vor dem Match dachte ich mir, dass man dem neuen Tag Team Caylen Croft & Trent Baretta eine Chance auf das Tag Team Gold geben wird, da Yoshi Tatsu und Goldust nichts weiter als ein zusammengewürfelter Haufen sind. Das Match war jedoch überraschend lang und vor allem gut gestaltet. Bis zum Schluss wäre alles möglich gewesen, jedoch konnten sich letztlich die Faces durchsetzen. Der Titel wäre so oder so nicht gewechselt, da macht es nichts, dass man dem schlechteren Tag Team ein Titelmatch gibt. Ich hoffe, dass man Caylen Croft & Trent Baretta in ein Roster steckt und es dort langsam zu einem richtig starken Tag Team aufbaut, denn ich halte sie durchaus bereit für höhere Aufgaben.

    2. Match
    Ezekiel Jackson gewann gegen Harry Wallace

    Naja, Ezekiel jackson wird schon seit Wochen unglaublich stark dargestellt, dass hat diese Squash match unnötigerweise noch einmal untermauert. Ezekiel Jackson wirkt mit William regal richtig unselbstständig, als könnte er nichts alleine regeln, was seinem Gimmicknur schadet. Ich würde Ezekiel endlich von William Regal trennen, denn ich sehe Regal nur als Klotz am Bein von Ezekiel Jackson. Ansonsten war das Segment ganz nett anzuhören, jedoch macht diese ECW Championship Match für mich wenig Sinn. Wieso sollte der Titel in der letzten Woche an einen Worker wechseln, der bisher keine Erfolge verbuchen konnte? Christian wird seinen Titel hoffentlich verteidigen, alles andere fände ich nicht richtig^^

    Eine typische Promo, dass Shelton Benjamin endlich das Heel-typische Gimmick ablegen darf und somit endlich von den Fans bejubelt wird, wie er es eigwentlich schon lange werden sollte. Mir hat das Segment außerordentlich gut gefallen und es hypte das folgende Match ziemlich gut, dass ich mich ziemlich auf dieses Match freute.

    3. Match
    No Disqualification & No Count Out
    Shelton Benjamin gewann gegen Vance Archer

    Das Match war nahezu perfekt, allerdings gab es mal wieder einen kleinen Aspekt, der mich ungemein gestört hat. Benjamin verletzte sich leicht an der Stirn und fing an zu bluten. Dann kam natürlich gleich ein Arzt angerannt und verarztete Shelton benjamin, der ohne einen Arzt sicher seine Karriere hätte beenden müssen (Ironie^^). Ne mal im Ernst, was soll der Mist? Wenn soas schonmal ungeplant passiert, kann man es doch auch einfach so lassen, durch den Eingriff des Arztes, wurde das komplette Match gestoppt, was auf jeden Fall genervt hat. Wenigstens sah man in dieser 2 Ausgabe zweimal Blut, dass nenn ich extrem

  6. #6
    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Harz
    Beiträge
    2.844
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    431 Post(s)

    Standard

    Die Ausgabe war mal wieder ganz gut.

    Tiffanys Rede war nicht schlecht.Die Frau hat einfach eine große Ausstrahlung.
    Für Tiffanys Zukunft gibt es meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten:
    1.Sie wird GM der neuen Show und irgentwann von Raw, denn diesen Job macht sie einfach großartig.
    2.Sie wird bei SmackDown mit Vickie Guerro auf eine eine Stufe erhoben und die beiden liefern sich eine starke Fehde, in der sie immer Superstars für sich antreten lassen(Vickie die Heels und Tiffany die Babyfaces).Diese Fehde könnte man dann bis zu den War Games laufen lassen, wo sich beide ein Team aufstellen und die Teams dann in einem War Games Match antreten lassen und die, deren Team verliert, muss Smackdown verlassen und wird dann im Sommer Raw GM.

    1. Match
    #1 Contender Match for the Unified Tag Team Championship
    Yoshi Tatsu & Goldust gewannen gegen Trent Baretta & Caylen Croft

    Das Match war sehr gut.Mit Caylen Croft und Trent Baretta hat man wirklich das Talentierte Tag Team der letzten Jahre hochgezogen.Der Sieg von Goldust und Yoshi Tatsu kam für mich sehr überraschend, aber ich könnte mir denken dass man die beiden auch nach der ECW-Auflösung als Team antreten lassen will und sie deshalb nocheinmal als Team stark dargestellt werden müssen.Meiner Meinung nach hätten Caylen und Trent den Sieg trotzdem mehr verdient gehabt, da sie wie schon gesagt sehr talentiert sind und unbedingt besser gepusht werden müssen.

    2. Match
    Ezekiel Jackson gewann gegen Harry Wallace

    Das Match war mehr als sinnlos.Ezikiel Jackson wird viel stärker dargestellt als es ihm zusteht.Man hätte lieber Vladimir Kozlov diesen Jobber geben sollen!Die Promo von Regal und Jackson war einfach nur öde.Wegen solcher dinge schalten die Leute bei der ECW ab!

    Die Promo von Shelthon Benjamin hat mir im Vergleich zu sonst sehr gut gefallen.Vllt. habe ich mich geirrt und der Mann kann sich jetzt doch wieder zurückkämpfen.^^

    3. Match
    No Disqualification & No Count Out
    Shelton Benjamin gewann gegen Vance Archer

    Das Match war wirklich gut!Es gab genügend Hardcore und technisch war es auch toll.Nur hat mich wie jeden anderen gestört, dass man wegen einem Tropfen Blut das Match unterbrechen musste, aber das ist halt die PG.Der Sieg Shelthons ging inordnung, da Vance schon den Rest der Fehde dominieren durfte(was aber auch verdient war!).

    Fazit: Eine gute vorletzte ECW Ausgabe doch für das 2.Match+Promo zieh ich einen halben Punkt vom üblichen ab und komme so auf 7,5/10 Punkten.
    "Death On Genius Ultimate"

  7. #7
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.816
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Ausrufezeichen

    Der Beginn der Show war total lahm,Tiffany ist mit Abstand die Schlechteste am Mic - gilt für die ganze WWE - und nervt eigentlich nur mit ihrer Stimme.Da sie sowiso nicht in den Ring steigen wird,hoffe ich,das sie nach der Auflösung von ECW rausgeschmissen wird oder zu FCW wechselt,wo ich die Frau nicht mehr sehen muss.

    Das erste Match,hatte Potenzial,aber wiedermal hat man es nicht genutzt,schon den Matchverlauf hat man miserabel geplant,erst dominieren die Faces 1-2 Minuten,dann die Heels 7-8 Minuten und die Faces heimsen dann nach ca. 2 Minuten den Sieg ein...was soll der Käse??Ich meine,3 Highflyer standen in dem Fight und man strukturiert diesen so verdammt unkreativ/unausgeglichen??Zwar füllten Trent und Caylen,ihre Führung doch recht abwechslungsreich,aber auf Dauer,geht mir diese Einseitigkeit doch gehörig auf'n Sack.
    Das Goldi und Yoshi gewinnen war vorhersehbar,Caylen und Trent werden mit Sicherheit noch eine Weile auf ihre erste Titelchance warten müssen.

    Match Nummer zwei,bedarf keiner näherem Erläuterungen,klassiches Powerhouse vs. Jobber Match...aber warum man Ezekiel weiterhin in Matches dieser Art stellt,verstehe ich nicht,ein Sieg gegen einen etablierten ECW'ler hätte ihn doch viel überzeugender aussehen lassen.

    Die Promo von Ezekiel war Käse,der Kerl wirkt am Mic total nervös - weshalb er wahrscheinlich ständig anfängt so verblödet zu grinsen oder wie ein kleiner Schuljunge zu Regal schaut,nach dem Motto ''Hab ich das gut gesagt'' - ich mag zwar den In-Ring Stil von Ezekiel total - Bissel Technik + Power - aber sobald man dem Kerl ein Mikro in die Hand drückt und er beginnt zu sprechen,verschwindet meine Begeisterung für ihn total.

    Die Promo von Benjamin war zwar schon ein bissel besser,aber noch lange nicht gut...seine Stimme gefällt mir überhaupt nicht und auch seine Ansprachen,klingen mir persönlich zu affektiert.

    Wer sagt,das es in dem dritten Match genügend Hardcore gab,ist entweder schon total vom PG-Virus infiziert oder hat noch nie ein extremes Match gesehen,ein ''Wurf'' auf die Barrkiaden/aufs Kommentatorenpult/auf die Ringtreppe und ein Schlag mit einem Stuhl in die Magengegend,ist noch lange kein Hardcore,also bitte...
    Bis auf ein paar Aktionen von Benjamin,konnte das Match auch von der technischen Seite nicht überzeugen,ich mag Vance zwar,aber irgendwie stimmt bei ihm und Shelton die Chemie nicht so ganz,seine Kämpfe gegen Tommy Dreamer,haben mir weitaus besser gefallen.
    Das Ende war genauso unspektakulär wie die ganze Show...das Benjamin gewinnen durfte,geht aber in Ordnung.

    Schwache Ausgabe.


  8. #8
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.196
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Die Rede von Tiffany fand ich nicht wirklich gut. Aber als sie die Ansprache gehalten hatte und das ganze Roster da war ist mir aufgefallen wie klein doch das ECW-Roster doch ist. Das Schlusssegment mit Ryder war im Vergleich zu inrer Rede doch um einiges besser.

    1. Match
    #1 Contender Match for the Unified Tag Team Championship
    Yoshi Tatsu & Goldust gewannen gegen Trent Baretta & Caylen Croft

    Es war ein guter Opener. Die Moves waren ansehnlich und das Tatsu&Goldust No.1 Contender sind finde ich doch schon komisch. Einerseits ist es doch klar das sie den Titel nicht gewinnen werden, deswegen wird im Match gegen The Miz&Big Show keine Spannung herrschen. Aber andererseits hat man sie nach der Auflösung von ECW in einer Fehde untergebracht was vorallem wichtig für Tatsu ist, weil es eine schande wäre wenn er nicht weiter gepusht wird.

    2. Match
    Ezekiel Jackson gewann gegen Harry Wallace

    Typisches Sqash Match. Jackson gefällt mir eigentlich gut im Ring nur am Mic muss er üben. Die Situation erinnert mich an die mit Mark Henry. Er bekam damals auch mit Tony Atlas einen Mangaer da er sogut wie kein Charisma besitzt. Das gleiche hat man hier mit Jackson und Regal der das Sprachrohr ist.

    Die Promo war wie immer wenn sie von Shelton Benjamin ist leider nur Durchschnitt. Er zieht mit seiner Stimme wofür er natürlich nichts kann das Publikum einfach nicht in seinen Bann. Im RIng ist er einer der besten, aber es muss auch das Gesamtpaket stimmen. Und da es meist so ist das es wichtiger ist das man am Mic gut ist und relativ egal ist wie gut man im Ring ist. Als bestes Beispiel nehme ich hier Cena der die Massen in seinen Bann zieht aber leider nur seine 5 Moves hat.
    3. Match
    No Disqualification & No Count Out

    Shelton Benjamin gewann gegen Vance Archer
    Ein glück hat Shelton gewonnen. Ich hätte mich so aufgeregt wenn er das Match verloren hätte, da man Archer schon eigentlich die ganze Fehde dominieren lies.
    Naja Match war gut nur das man das Match unterbrochen hat nur weil Shelton Benjamin ein bisschen blutet finde ich Schwachsinnig, aber da sieht man mal wieeder die tolle Ausrichtung der WWE. Wenn dann ein Arzt in den Ring kommt werden sind viele Wrestler irritiert da sie kurz behandelt werden das hat man ja beim Iron-Man-Match zwsichen Cena und Orton auch gesehen.

Ähnliche Themen

  1. Monday Night RAW Kurzbericht aus Lafayette/Louisiana (08.02.2010)
    Von Batista-Real-Champion im Forum Monday Night RAW
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 17:51
  2. Friday Night Smackdown Spoiler aus Baton Rouge/Louisiana (09.02.10)
    Von Batista-Real-Champion im Forum SmackDown
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 16:01
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 17:18
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.01.2010, 19:03
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 16:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •