Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ROH: Kyle O'Reilly im großen Interview über seine Anfänge, das wrestlen in Deutschland, ROH und vieles Mehr *LESENSWERT*

  1. #1
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    12.173
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2195 Post(s)

    Standard ROH: Kyle O'Reilly im großen Interview über seine Anfänge, das wrestlen in Deutschland, ROH und vieles Mehr *LESENSWERT*

    Die britische Website Wrestlingslasthope.com führte vor kurzem ein Interview mit einem der Aufsteiger der vergangenen Monate bei Ring of Honor, Kyle O’Reilly. Darin sprach er über seine Anfänge, die große finanzielle Belastung, seinen Weg zu Ring of Honor, seine bisherige Karriere und, das wrestlen in Deutschland und vieles mehr. Und nun viel Spaß, es lohnt sich.

    Also Kyle, bevor wir zu aktuelleren Dingen kommen würde ich gerne die „Basics“ abklären, wann bist du zum Wrestling gekommen, wann wurdest du ein Fan und wen hast du gerne gesehen, als du aufgewachsen bist?
    Ich habe mein gesamtes Leben schon Wrestling geschaut und ich wusste immer, dass ich das später einmal machen wollte. Einige meiner Favoriten in meiner Jugend waren Bret Hart, Owen Hart, Shawn Michaels, Steve Austin und The British Bulldogs.
    Was hast du getan, um von einem Fan zu einem Professionellen Wrestler zu werden und wo und vor allem auch mit wem hast du das Training begonnen?
    Ich wusste immer, dass Wrestling das ist, was ich mit dem größten Engagement verfolgen wollte. Also habe ich direkt nach der High School 2 Jobs angenommen um mir mein Wrestling Training finanzieren zu können. Mit dem Training begann ich bei British Columbia Canada unter Michelle Star, Scotty Mac und Aaron Idol.
    Als du mit dem Training begonnen hast, gab es dort einen Punkt, an dem du dich gefragt hast, ob es das wirklich wert ist?
    Ich habe das Reisen von Anfang an geliebt. Zu Beginn war es aber nicht sonderlich toll. Vollgestopft in einem engen Auto 16-20-30+ Stunden, aber ich wusste ich mache etwas, was jeder machen musste, um sich der Strapazen klar zu werden. Ich wusste, dass es sich am Ende alles auszahlen wird.
    Gut, kannst du den Lesern dann sagen, wo du deine ersten Matches bestritten hast, bei welcher Promotion?
    Die erste Promotion, für die ich angetreten bin war auch die, bei der ich mit dem Training in British Columbia begonnen habe, ECCW. Elite Canadian Championship Wrestling. Ich hatte mein erstes Match nachdem ich 6 Monate lang 5 Tage die Woche trainiert habe.
    Kannst du dich noch daran erinnern, wer war dein Gegner und wie ist es gelaufen?
    Mein erstes Match war ein 6-Man Tag in einem Käfig. Sie haben eine Show nur mit Cage Matches veranstaltet, deshalb habe ich auch nicht mehr so viele feste Erinnerungen an dieses Match. Aber mein erstes Singles Match war gegen einen Langzeitfreund/-rivalen, Sid Sylum. Das, woran ich mich erinnern kann war ganz gut (was bedeutet, dass es Dünnschiss war, wenn ich es mir jetzt anschauen würde).
    Wie hast du deine Chance bei ROH bekommen?
    Ich wusste schon immer, dass ich eines Tages zu ROH wollte, es war einfach ein Ort, an dem ich unbedingt sein wollte. Ich und Davey Richards wurden schnell Freunde und als die Chance kam, nach St. Louis zu gehen und mit ihm zu trainieren und zu reisen, habe ich die Gelegenheit ergriffen. Von diesem Zeitpunkt habe ich mich zu jeder möglichen ROH-Show auf den Weg gemacht, habe Dark Matches bestritten und habe bestimmt ein Jahr lang viel Geld verloren, bis ich endlich einen Vertrag unterschrieben habe.
    Du und Adam Cole kamt ungefähr zur selben Zeit zu Ring of Honor. Er erzählte davon, dass ihr schnell zusammen gesteckt wurdet, kannst du uns sagen, wie es für dich zu dieser Zeit war?
    Yeah, sie packten uns als Tag Team zusammen um uns langsam an die Zuschauer zu gewöhnen. Immer mit der Hoffnung, dass wir over kommen und man darauf aufbauen kann. Glücklicherweise passten wir wirklich gut zusammen und bekamen einige tolle Gelegenheiten um zu glänzen.
    Wir kommen später wieder auf ROH zurück, aber ich möchte jetzt erstmal über deine Reisen in die UK und Fight Club:Pro sprechen. Ich glaube du hast dort zwei Mal gearbeitet, wenn du kannst, erzähl uns über deine Erfahrungen bei FCP.
    Ich habe die Zeit bei Fight Club Pro wirklich genossen. Einfach eine großartige, aufrichtige Gruppe von hart arbeitenden Männern und Frauen, die wirklich an das Produkt glauben, welches sie anbieten. Ich kann es gar nicht erwarten, dorthin zurückzukehren.
    Hast du eine Idee, wann du in Zukunft wieder zu FCP zurückkommen wirst und wenn du dir nicht sicher bist, würdest du denn gerne?
    Ja, ich würde es lieben, erneut dort zu wrestlen.
    Ebenfalls hast du in UK für IPW-UK gewrestlet, du bist dort mit Adam Cole auf The Leader (Zack Sabre Jr. & Marty Scurll) getroffen. Erzähl uns etwas über das arbeiten mit diesen Leuten.
    Zack Sabre Jr. und Marty Scurll sind meiner Meinung nach zwei der am härtesten arbeitenden und besten Wrestler in Europa. Sie sind extrem talentiert und wir hatten immer tolle Matches mit ihnen.
    Du bist auch bei WXW in Deutschland gegen die beiden angetreten, erzähl uns über das arbeiten bei der Company und in Deutschland.
    In Deutschland aufzutreten war eine unglaubliche Erfahrung. Die Atmosphäre war einfach elektrisierend und die Fans waren wohlwollend in all unseren Matches. Ich habe es wirklich genossen, für WXW aufzutreten und würde im Nu dahin zurückkehren.
    Zurück zu aktuelleren Zeiten, du hast ein paar Auftritte bei PWG in Kalifornien gehabt und ich habe das Match dort zwischen Future Shock und den Young Bucks bei SteenWolf geliebt. Ich habe es mit mittlerweile glaube ich 5 Mal angesehen, kannst du uns deine Einschätzung des Matches geben, wie es ist mit den Bucks und für PWG zu arbeiten?
    Man, die Young Bucks sind erstaunlich. Sie sind absolut unglaubliche Athleten und wenn du mit Leuten arbeitest, die so talentiert sind, dann ist es so einfach, zu harmonieren und etwas Spezielles zu kreieren. Die Zuschauer bei den PWG Shows sind einfach toll und haben dieses Match noch besser gemacht, als es eigentlich war. Danke fürs ansehen, 5 Mal? Wow!
    Mit Adam hattest du als Team ein paar fantastische Matches, dein erstes iPPV Match war gegen den All Night Xpress. Du hast verloren, aber was sind deine Erinnerungen an das Match und deinen ersten Auftritt bei einem iPPV?
    Es war eine großartige Erfahrung. Ich war super nervös, das erste Mal on PPV, zum ersten Mal in NYC, im Opener. Der Druck war ganz klar da, aber wir haben es gebracht. Kenny King und Rhett Titus sind unglaublich und ich liebe dieses Match noch heute. Es hat uns beiden einen großen Schub Selbstvertrauen gegeben und auch das Vertrauen der Offiziellen in uns gestärkt.
    Du bist bei ROH auch schon gegen andere große Teams angetreten, inklusive den Briscoes und den Kings of Wrestling. Wie hat es sich angefühlt, gegen diese Teams und auch die Leute persönlich anzutreten?
    Die Briscoes und die Kings of Wrestling sind zwei der besten Team der Welt und wenn du eine Chance bekommst, gegen sie auf diesem Level zu wrestlen bringt dir dass immer gewaltige Erfahrung ein und du bekommst etwas, auf dem du aufbauen kannst. Ich bin wirklich dankbar für diese Chancen.
    Zurück zu ROH, du hast jetzt schon mehrmals mit deinem kanadischen Landsmann Kevin Steen im Ring gestanden. Wie war das zu dieser Zeit und was sind deine Gedanken dazu, wie sich die Karriere von Steen gerade entwickelt?
    Yeah, Kevin Steen ist ein Tier. Ein bedrohlicher Kerl und er ist unglaublich talentiert. Ich mag meine Matches mit ihm von dem, an was ich mich erinnern kann. Und was die Richtung angeht, die er aktuell einschlägt, solange die Leute reden und sich ROH anschauen bin ich dafür.
    Zum Abschluss noch einige Fanfragen.

    Da du dich ja auch für MMA interessierst, was unterscheidet das MMA Publikum vom Wrestling Publikum?
    Ich genieße Martial Arts in allen Formen. Ich glaube, im Mixed Martial Arts sind wirklich die am härtesten arbeitenden und besttrainiertesten Athelten der Welt, warum also sein Training nicht so gestalten, dass es mir im und außerhalb des Ringes hilft. Die Fans sind denke ich recht ähnlich. Pro-Wrestling Fans sind aber besser. Nicht jeder Idiot trägt ein Sparkly Shirt.
    Gegen welches Tag Team aus der Vergangenheit würdest du gerne mit Adam oder Davey antreten?
    The Hart Foundation oder die British Bulldogs mit Davey. Mit Adam den Rock n Roll Express oder den Midnight Express.
    Was denkst du darüber, dass Kevin Steen sagt, dass dein Mentor Davey Richards sich mehr um MMA als um Pro Wrestling kümmert und eine „Jiu Jitsu Bitch“ ist?
    Natürlich sage ich, dass das nicht wahr ist. Daveys Leben dreht sich ums Wrestling und er hat sein Leben dem Wrestling gewidmet. Brazilian Jiu Jitsu ist ebenfalls ein anerkannter Sport und die Tatsache, dass wir auch dort drin gut ausgebildet sind spricht Bände darüber, was für Athleten wir im Vergleich zu Kevin Steen sind. Davey versucht einfach nur, neue Dinge einzubeziehen und der Fakt, dass es so viel Aufruhr erzeugt, ist ein Teil davon.
    Zum Abschluss, gibt es irgendwas, was du deinen Fans in UK und der Welt noch sagen möchtest?
    Ich kann es nicht erwarten, nach Großbritannien zurück zu kommen. Und unterstützt weiterhin ROH und das gesamte Indy Wrestling. Danke Leute!

    Mr. Zacktastic ©K&M

    Zack auf Twitter
    KLICK!

    Zack auf Facebook
    KLICK!

  2. #2
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    12.173
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2195 Post(s)

    Standard

    Sehr schönes Interview von O'Reilly. Er scheint wirklich ein netter und hart arbeitender Kerl zu sein. Persönlich sehe ich in ihm bisher noch nicht soo viel, dafür wirkt er bisher einfach noch zu farblos, ungeachtet seiner Fähigkeiten. Aber ich finde es allgemein immer klasse, wenn die Leute über ihren Einstieg und dann ihre Entwicklung sprechen, da krieg man einen deutlich besseren Bezug zu den Wrestlern und auch einen Eindruck davon, wo es mal hingehen kann.

    Mr. Zacktastic ©K&M

    Zack auf Twitter
    KLICK!

    Zack auf Facebook
    KLICK!

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2008
    Ort
    Inaba
    Beiträge
    2.319
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    18 Post(s)

    Standard

    Ich bin ein offenkundiger Klatsch und Tratsch Fan und ich liebe Geschichten von "hinter der Bühne". Wie die Entwicklung abgelaufen ist, was er sich damals vorgestellt hat und ob da irgendwas zutraf. Deswegen habe ich auch Jerichos Bücher verschlungen x)
    Dieser nette Herr hier hat sehr viel preisgegeben und er ist mir unglaublich sympathisch. Zugegebenermaßen habe ich absolut keinen Plan wie er aussieht oder habs gerade wieder vergessen. Egal, das Interview war aufschlussreich. Besonders der Bezug zum MMA Sport. Da hätte ich eine komplett andere Antwort erwartet.
    ♥♥♥Toukiden 2♥♥♥
    1135 + 26 Spiele + 48gb OSTs = NERD!
    R.I.P. Patrick Macnee [25.06.2015]
    Nexi -> meine Kreation
    #ThankYouTaker

  4. #4
    Avatar von Spear
    Spear ist gerade online wrestling-infos.de Veteran W-I Legende
    Registriert seit
    04.08.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    9.982
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2735 Post(s)

    Standard

    Das war ein tolles und sehr interessantes Interview mit Kyle O'Reilly. Ich sehe in ihm eine Menge Potential und denke, dass er bei Ring of Honor noch sehr viel erreichen kann, sofern er in gewissen Bereichen noch an sich arbeitet, aber da er noch ziemlich jung ist, bin ich hier ziemlich optimistisch.
    Und Ben kommt aus sich raus, steigt auf wie kalter Rauch
    Und er wird eins mit all'm und löst sich dann in Wohlgefallen auf
    Sie werden vernünftiger
    Wollen sich künstlerisch entwickeln und plötzlich klingen sie künstlicher
    wiederum andere schreiben einfach Plattitüden über Liebe ohne Liebe, einfach nur zum Kasse füllen
    Das Internet ist wie Pakistan, da trauen sich die Kids

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.622
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    17 Post(s)

    Standard

    Immer cool zu erfahren,wie andere angefangen haben.
    Im Ring finde ich ihn sehr stark.Wenn er sich noch was am Mic verbessert,wird er es aufjedenfall weit bringen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 20:26
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 18:50
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 16:03
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 23:49
  5. Samoa Joe über seine Karriere, seine Matches und mehr
    Von Santa Spear im Forum Impact Wrestling Superstars
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 03:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •