Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: UFC 180: Werdum vs. Hunt Ergebnisse aus Mexico City, Mexico (15.11.2014)

  1. #1
    Registriert seit
    16.08.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.111
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1480 Post(s)

    Beitrag UFC 180: Werdum vs. Hunt Ergebnisse aus Mexico City, Mexico (15.11.2014)

    Daten

    Datum: 15. November 2014
    Austragungsort: Mexico City, Mexico
    Halle: Arena Ciudad de México

    Poster



    Main Card (PPV)

    Heavyweight bout
    UFC Interim Heavyweight Championship
    Fabrício Werdum vs. Mark Hunt
    Werdum besiegte Hunt via TKO (Knee & Punches) nach 2:27 in der zweiten Runde.

    Welterweight bout
    Jake Ellenberger vs. Kelvin Gastelum
    Gastelum besiegte Ellenberger via Submission (Rear Naked Choke) nach 4:46 in der ersten Runde.

    Featherweight bout
    Ricardo Lamas vs. Dennis Bermudez
    Lamas besiegte Bermudez via Submission (Guillotine Choke) nach 3:18 in der ersten Runde.

    Welterweight bout
    Augusto Montaño vs. Chris Heatherly
    Montaño besiegte Heatherly via TKO (Knees) nach 4:50 in der ersten Runde.

    Welterweight bout
    Edgar Garcia vs. Héctor Urbina
    Urbina besiegte Garcia via Submission (Guillotine Choke) nach 3:38 in der ersten Runde.

    Preliminary Card (FOX Sports 1)

    Featherweight bout
    TUF: Latin America Featherweight Finale
    Yair Rodríguez vs. Leonardo Morales
    Rodríguez besiegte Morales via Unanimous Decision (29-28, 29-28, 29-28).

    Bantamweight bout
    TUF: Latin America Bantamweight Finale
    Alejandro Pérez vs. José Alberto Quiñónez
    Pérez besiegte Quiñónez via Unanimous Decision (29-26, 29-26, 28-27).
    Quiñónez wurden in der dritten Runde wegen einer Kopfnuss zwei Punkte abgezogen.

    Women's Bantamweight bout
    Jessica Eye vs. Leslie Smith
    Eye besiegte Smith via TKO (Doctor Stoppage) nach 1:30 in der zweiten Runde.

    Featherweight bout
    Gabriel Benítez vs. Humberto Brown
    Benítez besiegte Brown via Technical Submission (Standing Guillotine Choke) nach 0:30 in der dritten Runde.

    Preliminary Card (UFC Fight Pass)

    Bantamweight bout
    Henry Briones vs. Guido Cannetti
    Briones besiegte Cannetti via Submission (Rear Naked Choke) nach 1:44 in der zweiten Runde.

    Bantamweight bout
    Marco Beltrán vs. Marlon Vera
    Beltrán besiegte Vera via Unanimous Decision (29-28, 29-28, 29-28).

    Highlight Video

    Geändert von Buwistick (04.12.2014 um 02:26 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    Bockenem
    Beiträge
    6.015
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    926 Post(s)

    Standard

    Die Ergebnisse lesen sich ziemlich interessant. Die PPV Card dürfte die kürzeste der Geschichte gewesen sein. Die vielen Stoppages versprechen schon mal unterhaltsame Kämpfe. Die Prelims sollen ja auch richtig gut gewesen sein. Ich freue mich darauf dieses Event möglichst bald anzusehen. Zu den Ergebnissen: Werdum siegt wenig überraschend. Auch Gastelum's Sieg haut mich nicht um, wenn man bedenkt, wie schwach Ellenberger zuletzt war. Dass Bermudez verliert, hatte ich allerdings nicht umbedingt auf dem Schirm, aber das war auch eine spannende Ansetzung.

  3. #3
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.910
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    128 Post(s)

    Standard

    Ich hab mir das ganze Event angeschaut und wurde gut unterhalten.
    Der schnelle Sieg von Lamas hat mich überrascht.
    Ich hätte viel lieber Mark Hunt als Champion.
    Die Aktion von José Alberto Quiñónez in den Prelims fand ich einfach nur dumm und sinnlos.

  4. #4
    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    1.259
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    83 Post(s)

    Standard

    Wurde KOTN nicht mit POTN ersetzt, um gute Kämpfer statt gute Aktionen zu küren. Wenn dann hat Hunto das verdient, der wieder wie der motherfucker des Jahrhunderts gekämpft hat. Kein toller Sieg für Werdum, Cain wird ihn umbringen. Mit halbherzigen TDs war zu rechnen. Gegen Hunt sollte man immer auf Distanz bleiben, wenn man keine Beinarbeit hat. Am Ende kann er sich aber beim lieben Gott bedanken. Sowohl Bermudez als auch Ellenberger sind sehr unglücklich in die jeweilige Submission gerutscht. Vor allem Ellenberger hatte im entscheidenen Moment die Schulter blockiert, ohne Gastelums beitun. Nichtsdestotrotz schien Gastelum physisch stabiler zu sein. Lamas Sieg war letzten Endes auch nur ne sache der Zeit. Bermudez ist kein Mann für die Hauptcard. Ganz offen gesagt ist mir der Rest sowas von egal... selbst wenn die Fights spannend sind, weltklasse ist das nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    LA 63
    Beiträge
    11.272
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1788 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von The Prophet Beitrag anzeigen
    Wurde KOTN nicht mit POTN ersetzt, um gute Kämpfer statt gute Aktionen zu küren.
    Ist so nicht ganz korrekt. Faktisch hat sich eh nichts geändert, weil weiterhin meistens der "beste" bzw. spektakulärste Knockout bzw. Submission die beiden Performance Awards absahnen. Die Änderung wurde damals meines Wissens lediglich vorgenommen, um mehr Spielraum zu haben. Beispielsweise wenn es keinen Knockout oder keine Submission auf der Card gibt. Aber wie gesagt, in der Realität hat sich bis auf die Bezeichnung eigentlich nichts verändert.
    Das lebende Wikipedia. Das ewige Talent. Die Legende. Oder einfach nur Sensei

    Eintracht Frankfurt. Miami Dolphins. Los Angeles Lakers. Anaheim Mighty Ducks.

    Ride or Die. Yeaoh!

    John Frusciante is love, John Frusciante is life ♥

  6. #6
    Registriert seit
    18.10.2010
    Ort
    Bockenem
    Beiträge
    6.015
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    926 Post(s)

    Beitrag

    Vorwort

    Joa, ich hatte ja bereits gesagt, dass mich lediglich die drei Top Fights reizten. Zwar habe ich die TUF Latin America Staffel noch nachgeholt, sodass auch die Fights mit TUF LA Teilnehmern irgendwo interessant waren, aber meiner Meinung nach gehören derartige Fights nicht auf eine PPV Card. Das TUF LA Finale hätte man auch als TV Event bringen können und die Card hier besser besetzen können. Letztendlich habe ich mir nur die PPV Card gegönnt.

    Welterweight bout
    Edgar Garcia vs. Héctor Urbina
    Urbina besiegte Garcia via Submission (Guillotine Choke) nach 3:38 in der ersten Runde.

    Urbina war zu Beginn des Fights im Striking besser. Vor allem die Leg Kicks saßen gut. Als es dann ins Grappling ging, übernahm Garcia die Kontrolle, allerdings machte er einen eklatanten Fehler, er ließ seinen Nacken ungeschützt. Urbina war eigentlich skilltechnisch unterlegen, aber Garcia schenkte ihm den Choke fast schon und Urbina nahm ihn danken an. Eigentlich eine ärgerliche Niederlage, da Garcia am Boden die besseren Skills hatte und ausgerechnet in diesem Bereich von Urbina bezwungen wurde.

    Welterweight bout
    Augusto Montaño vs. Chris Heatherly
    Montaño besiegte Heatherly via TKO (Knees) nach 4:50 in der ersten Runde.

    Montaño hatte einen starken Auftritt, auch wenn er zu Beginn einige Probleme hatte. Man merkte, dass er von Beginn an wollte, aber gerade in der Anfangsphase waren seine Angriffe ziemlich unüberlegt und unsauber. Heatherly versuchte über sein Wrestling Kontrolle über den Fight zu erlangen, aber Montaño war von den reinen Skills her überlegen. Heatherly war nicht in der Lage, Montaño am Boden zu halten. Montaño konnte sich mit zunehmender Fightdauer steigern und den Druck auf Heatherly erhöhen. Als dieser sich dann mit Takedowns retten wollte, konterte Montaño mit zahlreichen Kniestößen, die zu viel für Heatherly waren. Montaño hat Talent, aber er muss es auch umsetzen.

    Featherweight bout
    Ricardo Lamas vs. Dennis Bermudez
    Lamas besiegte Bermudez via Submission (Guillotine Choke) nach 3:18 in der ersten Runde.

    Ein Contender weniger! Bermudez hatte sich mit seiner Streak in eine gute Position gebracht, um bald schon einen Title Shot zu erhalten, aber jetzt muss er sich erstmal wieder hinten anstellen, nachdem er von Lamas besiegt wurde. Lamas hat aber auch eine richtig starke und vor allem konzentrierte Leistung geboten. Bermudez ist ein brandgefährlicher Fighter, der mit jeder Aktion einen Wirkungstreffer landen kann, aber Lamas war bei Bermudez' Attacken sehr aufmerksam und arbeitete mit vielen Counterpunches. So rannte Bermudez mehrfach in die Fäuste von Lamas. Am Boden konnte sich zwischenzeitlich keiner der beiden einen Vorteil sichern, was aber auch kein Wunder ist, da beide gute Wrestler sind. In der Schlusssequenz gab es zunächst einen sauberen Jab, der Bermudez rockte, und danach einen klasse Guillotine Choke, der Bermudez zum Abklopfen zwang. Letztendlich war Lamas in genau einem Bereich besser, und das war die Konzentration. Er war sehr aufmerksam und analysierte die Attacken von Bermudez sehr intelligent. Nach dieser Performance darf Lamas auf jeden Fall wieder oben anklopfen. Sollte Conor McGregor den nächsten Title Shot erhalten, wäre Lamas gegen Frankie Edgar ein spannender Kampf. Bermudez könnte es derweil mit Dustin Poirier aufnehmen.

    Welterweight bout
    Jake Ellenberger vs. Kelvin Gastelum
    Gastelum besiegte Ellenberger via Submission (Rear Naked Choke) nach 4:46 in der ersten Runde.

    Ellenberger ging nach den zuletzt schwachen Leistungen sehr passiv und abwartend in den Fight. Er berief sich hauptsächlich auf das Counter Striking, während Gastelum von Anfang an die dominante Position im Octagon einnahm. Er ergriff die Initiative für Attacken und landete immer zuerst Treffer. Ellenberger verteidigte sich aber über weite Strecken gut und konnte die Treffer von Gastelum immer mit eigenen Treffern ausgleichen. Auch aus einem Takedown von Gastelum konnte er sich recht schnell wieder befreien. Als Ellenberger dann selbst einen Slam zeigen wollte, zeigte aber Gastelum seine Qualitäten. Er verteidigte den Slam zunächst gut und konterte dann sogar die Position am Boden aus, sodass er letztendlich den Rear Naked Choke zum Sieg einlocken konnte. Da hat Gastelum mal wieder sein unglaubliches Talent gezeigt. Ellenberger hat eigentlich nichts falsch gemacht, aber Gastelum war einfach einen Schritt schneller und das war in diesem Fight der Unterschied zwischen den beiden. Gastelum ist ein ganz heißes Eisen im Feuer der Welterweight Division. Ich bin sehr gespannt, wen er als nächstes bekommen wird. Ein Top 5 Fighter sollte eigentlich drin sein.

    Heavyweight bout
    UFC Interim Heavyweight Championship
    Fabrício Werdum vs. Mark Hunt
    Werdum besiegte Hunt via TKO (Knee & Punches) nach 2:27 in der zweiten Runde.

    Wir werden also doch Velasquez vs. Werdum sehen, allerdings muss man zunächst erstmal den Hut vor Hunt ziehen. Er hat die erste Runde ganz klar gewonnen. Zwei Knockdowns, sowie ein Takedown. Er hat sich sogar in die Guard von Werdum getraut und sich dort wacker geschlagen. Er hat Werdum seinen Stil aufgezwungen und den Kampf eigentlich nur durch einen Lucky Punch verloren. Und das bei dieser kurzen Vorbereitungszeit. Wirklich! Hut ab, Hunt, du bist eine Legende!!! Werdum war irgendwie ratlos und wusste nicht so richtig, wie er Hunt angehen soll. Hunt verteidigte seine Takedownversuche gut und im Stand hatte Werdum riesigen Respekt vor Hunt's KO Power. Schade, dass der Fight nicht noch länger gegangen ist, denn ich hätte gern gesehen, ob Werdum ein Mittel gegen Hunt gefunden hätte, und wenn ja, was für ein Mittel. Dass er ihn dann aber tatsächlich ausknockt, hätte ich nicht unbedingt gedacht, aber wie gesagt, es war eher ein Lucky Punch. Dieser Kampf war für Velasquez super interessant, weil er so seinen zukünftigen Gegner schon mal studieren konnte. Werdum zeigte Schwächen im Stand Up und hat seine Takedowndurchschlagskraft auch noch nicht optimiert. Das sind eigentlich schon seit Jahren seine Probleme, sodass ich gespannt bin, ob er sich bis zum Titelkampf in diesen Bereichen noch verbessern kann. Ich glaube nicht, dass dieser Werdum einen Velasquez besiegen kann. Dazu ist Velasquez' Striking zu sauber und zudem verfügt er über ein sehr intelligentes Grappling. Werdum wird sicher an seinen Schwächen arbeiten, allerdings gehe ich Stand heute mit dem Champion mit.

    Fazit

    Auch wenn sich meine Vorfreude auf das Event ziemlich in Grenzen hielt, war ich am Ende doch mehr als zufrieden. Die Main Card war kurzweilig und spektakulär. Zwar fehlte der absolute Hammer Fight, aber aufgrund der Kürze war das auch nicht möglich. Die Crowd war gut und machte ordentlich Stimmung, was auch nochmal half. Sicher kein absolutes Must See Event, aber da es eh ziemlich kurz war, kann man die 1,5 Stunden ruhig mal investieren. Richtig enttäuscht wird man jedenfalls nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    28.02.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    6.795
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1547 Post(s)

    Standard

    Welterweight bout
    Edgar Garcia vs. Héctor Urbina
    Urbina besiegte Garcia via Submission (Guillotine Choke) nach 3:38 in der ersten Runde.


    Zu diesem Fight hat Buwi eigentlich schon alles gesagt. Garcia hatte früh die Chance, den Fight auf dem Boden zu dominieren und hatte auch seine Chance, die Submission durchzuziehen. Anschließend konnte Urbina sich befreien und nutzte einen Fehler von Garcia, als er einen Takedown landen wollte. Er ließ den Nacken komplett ungeschützt und es war nur noch Formsache für Urbina.

    Welterweight bout
    Augusto Montaño vs. Chris Heatherly
    Montaño besiegte Heatherly via TKO (Knees) nach 4:50 in der ersten Runde.

    Klasse Vorstellung von Montano beim Finish. Der Wechsel der Knees vom Kopf zum Körper waren gut und letztendlich zu viel für Heatherly. Dieser hatte jedoch mehr von dem Fight und war für mich in den ersten 3 Minuten der bessere Fighter. Montano hat dann aber am Ende seine Qualitäten gezeigt. Dies muss er öfters und deutlicher tun, damit er im WW eine Rolle spielen kann.

    Featherweight bout
    Ricardo Lamas vs. Dennis Bermudez
    Lamas besiegte Bermudez via Submission (Guillotine Choke) nach 3:18 in der ersten Runde.

    Lamas ist ein BEAST! Unglaublich seine Leistung und der Sieg war mehr als dominant. Bermudez hatte zwar zu Beginn etwas mehr vom Fight. Jedoch konnte er sich am Boden keinen Vorteil holen, was er vorher in den Interviews sagte. Nachdem dann Lamas Bermudez rocken konnte, landete er schnell die Submission und konnte anschließend einen Stein entfernen, um einen weiteren Titleshot zu bekommen. Bermudez muss sich nun wieder fangen, um weiterhin eine Rolle in der erweiterten Weltspitze zu spielen.

    Welterweight bout
    Jake Ellenberger vs. Kelvin Gastelum
    Gastelum besiegte Ellenberger via Submission (Rear Naked Choke) nach 4:46 in der ersten Runde.

    Klare Sache für Gastelum. Unglaublich, wie er die Submission in Windeseile durchgezogen hat. Der Fight fand wie bereits von Buwi genauer beschrieben statt. Nun muss Gastelum gegen Woodley ran, dort werden wir dann sehen, ob Gastelum in die Top 5 rücken kann.

    Heavyweight bout
    UFC Interim Heavyweight Championship
    Fabrício Werdum vs. Mark Hunt
    Werdum besiegte Hunt via TKO (Knee & Punches) nach 2:27 in der zweiten Runde.

    Da kann man wohl von einem Lucky Strike sprechen. Werdum hat in der ersten Runde keine Kontrolle über den Fight gehabt und hatte auch in seiner Guard keine Lösung gegen Hunt. Dieser hatte auch in Runde 2 bis zum Knee mehr vom Fight und ich würde unterschreiben, dass der Sieger Hunt geworden ist, wenn der Kneestrike nicht gekommen. Daher hoffe ich, dass Hunt bald eine weitere Chance bekommen wird, eine Möglichkeit für seinen nächsten Fight wäre gegen den Verlierer von Miocic vs. JDS.
    Hast Du schon unser letztes Interview gelesen? Das findest du hier: KLICK

    WFE Fight for your Right !
    #WFEstillalive #WFEthebestforgettherest #wegotthePowertoWFE

Ähnliche Themen

  1. UFC 180: Werdum vs. Hunt Fightcard aus Mexico City, Mexico (15.11.2014)
    Von Randy van Daniels im Forum UFC Matchcards
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2014, 20:32
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2014, 00:05
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 18:35
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 16:11
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 01:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •