Seite 4 von 40 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 394

Thema: WWE United Kingdom Division Sammelthread - Aktuelle Show: NXT:UK #64 vom 17.10.2019

  1. #31
    Avatar von Hausi
    Hausi ist offline Chef der Putzkolonne Heavyweight Champion
    Registriert seit
    11.11.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.031
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    544 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Transmantis Beitrag anzeigen
    Jimmy Snuka ist vor wenigen Minuten von uns gegangen. Mal sehen, ob man so schnell noch nen Tribute zusammenkriegt.

    echt? krass...RIP
    Wenn der Geier ausstirbt,
    ist deine Mutter der hässlichste Vogel.

  2. #32
    Registriert seit
    18.09.2014
    Ort
    Oberfranconia
    Beiträge
    14.315
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1199 Post(s)

    Standard WWE "United Kingdom Championship Tournament - Night 2" Ergebnisse aus Blackpool, Lancashire, England vom 15.01.2017 (inkl. Videos)

    World Wrestling Entertainment "United Kingdom Championship Tournament - Night 2"
    Ort: Empress Ballroom in Blackpool, Lancashire, England
    Datum: 15. Januar 2017








    Die Show wird von den Kommentatoren Michael Cole & Nigel McGuinness eröffnet, welche kurz auf den gestrigen Tag zurückblicken und anschließend die vier Viertelfinalpaarungen vorstellen.

    1. Match

    WWE UK Championship Tournament - Viertelfinale - Singles Match
    Pete Dunne gewann gegen Sam Gradwell via Pin nach einem Powerslam.
    Matchzeit: 04:55
    - Gradwell kam nach der gestrigen Attacke von Dunne mit einem stark bandagierten Rücken zum Ring.



    Nach dem Match zeigt Dunne noch einen Pumphandle Flapjack gegen Gradwell. Charly Caruso interviewt den Sieger anschließend am Ring. Dunne sagt, dass er zwei Matches siegreich bestritten hat und noch zwei weitere folgen werden.

    2. Match

    WWE UK Championship Tournament - Viertelfinale - Singles Match
    Mark Andrews gewann gegen Joseph Conners via Pin nach einer Shooting Star Press.
    Matchzeit: 08:20

    3. Match

    WWE UK Championship Tournament - Viertelfinale - Singles Match
    Wolfgang gewann gegen Trent Seven via Pin nach einer Swanton Bomb.
    Matchzeit: 06:45



    4. Match
    WWE UK Championship Tournament - Viertelfinale - Singles Match
    Tyler Bate gewann gegen Jordan Devlin via Pin nach dem Tiger Driver 97.
    Matchzeit: 06:00

    5. Match

    WWE UK Championship Tournament - Halbfinale - Singles Match
    Pete Dunne gewann gegen Mark Andrews via Pin nach dem Bitter End.
    Matchzeit: 10:40



    6. Match
    WWE UK Championship Tournament - Halbfinale - Singles Match
    Tyler Bate gewann gegen Wolfgang via Pin nach dem Tiger Driver 97.
    Matchzeit: 06:00



    Pete Dunne erscheint nach dem Match und attackiert seinen Finalgegner. Zum Ende der Attacke schmeißt er Bate mit der Schulter voran in den Ringpfosten, bevor er wieder verschwindet. Auf der Stage begegnet er William Regal, der Dunne sichtlich wütend hinter die Bühne schubst.



    Neville kommt nun zum Ring und schnappt sich ein Mic. Seiner Meinung nach wurde ein wichtiger Bestandteil des Turnieres vergessen.....nämlich er. Er wurde beim WWE Cruiserweight Classic übersehen, er konnte nicht von Beginn an bei "205 Live" mitwirken, und auch bei diesem Turnier ist er außen vor, obwohl er der wahre Champion Großbritanniens sein müsste. Er zieht noch ein wenig über die Fans her, als auf einmal Tommy End erscheint und ihn zu einem Match herausfordert...



    7. Match
    Singles Match
    Neville gewann gegen Tommy End (aka Aleister Black) via Pin nach dem Red Arrow.
    Matchzeit: 08:40

    Nun steht das Finale des Turniers und damit die Krönung des ersten WWE UK Champions auf dem Plan. Zuvor weisen uns die Kommentatoren aber noch darauf hin, dass Tyler Bate bei der Attacke von Dunne eine Schulterverletzung erlitten aber dennoch die Freigabe der Ärzte erhalten hat. Finn Balor kommt nun auch noch in den Ring und freut sich über dieses grandiose Turnier. Er ist froh einen kleinen Beitrag zu diesem fantastischen Event geleistet zu haben, dass den Fans das geboten hat, was sie auch verdienen....nämlich etwas Großartiges. Er möchte aber niemanden länger warten lassen und gibt den Ring für das Finale frei...

    8. Match

    WWE UK Championship - vakant
    WWE UK Championship Tournament - Finale - Singles Match
    Tyler Bate gewann gegen Pete Dunne via Pin nach dem Tiger Driver 97 --> Titelwechsel!
    Matchzeit: 15:20



    Unter lauten "You deserve it"-Chants lässt sich der erste WWE UK Champion der Geschichte von der Crowd feiern. Triple H, Finn Balor, Fit Finlay und William Regal kommen in den Ring, gratulieren Bate und überreichen ihm den Titelgürtel. Mit diesen Bildern endet die zweite Nacht des WWE United Kingdom Championship Tournaments.





    Fallout:



    Geändert von JME (16.01.2017 um 22:01 Uhr)
    #GiveStableGuyACheesecake


    Kommt gut nach dem Training! Zwei Minuten einwirken lassen...

  3. #33
    Registriert seit
    16.11.2008
    Ort
    Inaba
    Beiträge
    2.319
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    18 Post(s)

    Standard

    Eigentlich wollte ich alles live sehen, hab es dann doch verpennt und gleichzeitig lief AGDQ, was alles eh noch komplizierter gemacht hat. Also habe ich Runde 1 und 2 hintereinander gesehen.
    Ich liebe europäisches Wrestling. Ich liebe den technischen Stil und ich liebe die Matchabläufe. Das Turnier hat mir einmal mehr gezeigt, warum die Mainshows der WWE komplett an mir vorbei gehen. Alles hat gestimmt. Die Crowd war phänomenal, die Wrestler auf Topniveau und die Matches durchgehend fantastisch. Eine lange Zeit habe ich gedacht, dass Conners das Turnier gewinnen wird, weil er derzeit mehr als Toptier ist. Dann aber habe ich mich in Tyler Bate verliebt. Er ist genau das, weshalb der Sport mich anzieht und bis auf einzelne Ausnahmen gibt es das derzeit nicht in der WWE. Ich kannte Mustache Mountain schon vorher und habe ihre Matches geliebt. Jedoch Bate als Solowrestler ist mir bisher nicht untergekommen. Ich war ehrlich gesagt mehr als positiv überrascht. Aber nicht nur er hat mich überzeugt, auch die, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Das waren vielleicht 70% vom Roster. Ich kann mir Namen so schon schlecht merken, aber diesmal ist es um so ärgerlicher. Ich will mehr von Jesus sehen, dieser Typ war unfassbar gut. Ich will die weiße Brühwurst in einem längeren Match haben, er durfte wenig zeigen, aber was er gezeigt hat war wirklich gut. Außerdem fehlt er dem Business eh an durchsichtigen Wrestlern. Und auch wenn ich Dunne nicht leiden kann (der Pete, nicht der WWE Arsch), hat er eine Art, die nicht verschiedener zum Rest sein könnte.
    Ich finde das Event war mehr als ein Erfolg. Achja und das Finale war "Match of The Year". Sorry Kenny vs Okada, ihr wart wunderbar, aber das hier war zwar kürzer, aber dafür intensiver.
    ♥♥♥Toukiden 2♥♥♥
    1135 + 26 Spiele + 48gb OSTs = NERD!
    R.I.P. Patrick Macnee [25.06.2015]
    Nexi -> meine Kreation
    #ThankYouTaker

  4. #34
    Avatar von Silentpfluecker
    Silentpfluecker ist offline Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker Hall of Famer
    Registriert seit
    22.01.2014
    Ort
    Aus dem Norden
    Beiträge
    10.786
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2559 Post(s)

    Standard

    Mit Bate hat man wohl was vor, obwohl der schon 19 Jahre alt ist.
    Silentius Treas - Oder wie EMJ gerne sagt: Silent Hill...

    Silentpflücker auf Twitter: KLICK!!!

    "You gonna be pflücked!"

    Modern Times, a new blood's pumpin' - ONLY THE STRONG SURVIVE...

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass WWE doof ist.

    "Fahr' zur Hölle, fall' tot um, begreifst Du mich denn nicht?
    Die Welt könnte so schön sein - ohne Dich!"


  5. Thanks RaZoR thanked for this post
  6. #35
    Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.899
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    104 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Broken Silent Beitrag anzeigen
    Mit Bate hat man wohl was vor, obwohl der schon 19 Jahre alt ist.
    Ja, aber ganz ehrlich die größte Gefahr für Bate`s Karriere ist doch das er auf seinem Charisma auf dem Weg zum Ring ausrutscht und sich ernsthaft verletzt, der Junge ist einfach Hammer.
    Momentaner Fitnesszustand: Bizepsvene wird bald in den Mainevent gepusht.

    Kenny Omega vs. Okada ****** (we feel you Dave we feel you)

  7. #36
    BobbySnake Gast

    Standard

    Der erste Tag war in Ordnung, aber der zweite Tag war in meinen Augen überragend. Im Vorfeld gingen die Meinungen zu diesem Turnier auseinander und der Titel wurde als unnötig bezeichnet. Gut, der Wert wird sich noch herausstellen müssen, aber für den Moment bleibt im Kopf, dass es ein sehr gutes Turnier gewesen ist mit einem richtig starken Champion am Ende. Insgesamt war das alles eine sehr positive Überraschung mit starken Matches. Was Andrews, Wolfgang, Dunne oder Bate hier abgeliefert haben war einfach nur klasse. Wenn ich beide Tage zusammen nehme, dann würde ich 8 von 10 Punkte geben.

  8. Likes Hausi liked this post
  9. #37
    Registriert seit
    07.03.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.419
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    204 Post(s)

    Standard

    Meine Favoriten waren T-Bone und Marc Andrews. Als das Finale dann stand, hätte Dunn gewinnen sollen. Bate ist für mich wieder so ein ausdrucksloses Gimmick bzw eine ausdruckslose Person mit der ich nichts anfangen kann.


  10. #38
    Registriert seit
    30.03.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    4.395
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1472 Post(s)

    Standard

    Nettes Turnier. Wrestlerisch (bis auf das letzte Match) zwar nichts großes, aber dennoch interessant. Am Ende ist es halt immer so, dass Turniere wenig atemberaubendes liefern (zumindest in Runde eins), weil es einfach nur Match an Match ist und auch wenn man nicht immer eine groß aufgebaute Fehde braucht, ein bisschen was wäre dann doch nicht schlecht. Aber das konnte man eben auch nicht erwarten. Wer es nicht geguckt hat, verpasst nicht viel, wer es geguckt hat, hat seine Zeit trotzdem sinnvoll genutzt.
    Zitat Zitat von Transmantis Beitrag anzeigen
    Und dann wird es mir (als Fan) ja wohl gestattet sein, meine Meinung zu äußern. Wenn ich eine Show gut finde, sage ich das. Wenn ich eine Show scheiße finde, sage ich das. Wenn ich eine Show sinnlos und uninteressant finde, dann sage ich das. Das ist meine Meinung als Fan und zu der steh ich auch. Dennoch werde ich mich weiterhin intensiv mit dem WWE-Produkt beschäftigen, um damit W-I weiter nach vorne zu bringen. Und auch dazu stehe ich.
    Das ist ja alles legitim und richtig, aber es ist doch auch als User von W-I wohl gestattet, wenn man eine Meinung kritisiert, weil man eine andere Meinung hat und dementsprechend darüber diskutieren will. Ich empfinde es als störend, wenn man etwas kritisiert und dass dann gleich Sachen kommen wie "es wird ja wohl gestattet sein, seine Meinung zu äußern" oder "es gilt freie Meinungsäußerung". Das jeder seine Meinung hat und diese äußern darf, ist doch klar und ist nichts, was es erst seit kurzem gibt. Deshalb verstehe ich nicht wieso man das so herausstellen muss und ich verstehe nicht warum jede Kritik gleich als Versuch die freie Meinungsäußerung anzugreifen gewertet wird.
    Zack Ryder= 1st WWE Internet Champion

    Fußball ist Alles!

    -----------------------------------------------
    Support We Are Wrestling

  11. #39
    Registriert seit
    30.03.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    4.395
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1472 Post(s)

    Standard

    Starkes Turnier, Vorallem die Matches Dunne vs Andrews und Dunne vs Bate sind welche, die man gesehen haben sollte. Besonders Tag 2 wusste zu gefallen und macht Lust auf mehr. Mit Bate hat meiner Meinung nach der richtige gewonnen, weil die Crowd auf ihn steil ging und er auch schon am Tag davor das beste Match hatte. Dunne wäre als Sieger auch gut gewesen, weil er die Heel Rolle stark spielt, aber dennoch bin ich der Meinung, dass der Titel erstmal bei Bate besser ankommt.
    Zack Ryder= 1st WWE Internet Champion

    Fußball ist Alles!

    -----------------------------------------------
    Support We Are Wrestling

  12. #40
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    2.895
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1225 Post(s)

    Standard

    Bin gerade durch mit den beiden Tagen. Tag 1 war natürlich etwas schwächer aber es diente halt dem Aufbau der Charaktere. Gerade Dunne und Bate waren auch die Leute - mit Wolfgang (geiler Kerl, kannte ich nicht) - die am meisten Profil bekamen, daher war nur logisch dass sie das Finale bestreiten. Crowd war drin, Action in den Matches, Sieger gefällt mir. Passt

    Nur 2 Sachen, die mich genervt haben bzw. verwundert haben:

    1.) Nigel ist ja eigentlich kein schlechter aber er hat mehrmals Moves verkackt und falsch benannt. Gerade in entscheidenden Momenten, das finde ich übel. Dunnes Finisher hat er einmal einem anderen Move zugeordnet und Nevilles Red Arrow war eine STP. Das sollte man halt schon drauf haben finde ich. Insgesamt war er ok, aber hat mich jetzt auch nicht völlig überzeugt.

    2.) Tommy End kam als Tommy End und wurde die ganze Zeit so genannt? Dachte der hat jetzt auch so einen Kacknamen? Verstehe ich nicht und ist doch dann dämlich ihn in ein paar Wochen als Alisteir Black oder wie sich das schreibt zu bringen, wenn 90% ihn eh als Tommy End kennen und ihn jetzt auch beim UK Turnier so gesehen haben.

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens

Seite 4 von 40 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 260
    Letzter Beitrag: 19.10.2019, 15:00
  2. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 29.09.2019, 09:57
  3. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 23.09.2019, 20:46
  4. Antworten: 232
    Letzter Beitrag: 14.09.2019, 21:12
  5. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 14.09.2019, 14:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •