Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: WFE Unleashed #05 (Staffel 15) aus Oberhausen/Deutschland (15.05.2017)

  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    531
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    258 Post(s)

    Standard WFE Unleashed #05 (Staffel 15) aus Oberhausen/Deutschland (15.05.2017)

    Erneut ist ein Montag gekommen. So, oder so ähnlich, lautet ein bekannter Spruch einer noch bekannteren Serie, aber von irgendwo muss man ja klauen. Auf jedenfall ist es in Oberhausen wieder an der Zeit für Unleashed! Wir schalten direkt in die Halle, die, wenn überhaupt, gerade einmal halb gefüllt ist. Trotzdem gibt es ein kleines, aber schönes, Intro in Form eines minimalistischen Feuerwerkes.

    Kaum ist dieses verglüht, ertönt auch schon der Theme Song von The Metal. Sofort steigt die Stimmung im Publikum, als der Amerikaner auf die Stage tritt. Ohne den Fans sonderliche Beachtung zu schenken, was ungewöhnlich für den Fanliebling ist, begibt sich The Metal zum Ring. „Scheiß auf Worte.“ beginnt er auf ungewöhnliches Art seine Rede. „Ihr wisst genau, warum ich hier stehe. Es geht nich um irgendeinen Idioten, der nur herum labert. Ihr wisst, um wen es geht. Ihr wisst, dass Danny McStorm hier nicht hingehört!“ Die Crowd bebt und laute „Danny McShitChants brechen aus. In der Zeit geht Metal aus dem Ring, steigt über die Absperrung und geht zwischen die Zuschauer. „Es ist an der Zeit, Danny das zurückzugeben, was er verdient!“ spricht er auf seinem Weg durch die Crowd. „In einer Woche, in EXAKT einer Woche, werde ich ihn nicht in die Hölle schicken. Denn, Danny, die Hölle wäre nur ein Ort zum flüchten. Ich schicke dich nicht dahin, ich werde dich lediglich aus der WFE schicken. Dieser Platz wäre ohne dich besser, er wäre wie früher. Aber dazu, Danny, musst du ein für alle mal verschwinden!“ Endlich ist Metal an einem der Zuschauer Ausgänge angekommen. Dort bleibt er stehen und dreht sich um, sodass er von dort aus die gesamte Halle samt Ring im Blick hat. „Ich weiß, Danny, du überschätzt dich. Du denkst, du seist der Beste und absolut niemand könnte ich schlagen. Vielleicht ist das auch nur der Komplex, besser als dein Bruder zu sein. Aber...“ Metal holt kurz Luft. „Aber, lass dir das sagen, du irrst dich. Du bist nicht unbesiegbar. Du bist nicht unschlagbar und garantiert nicht unsterblich. Ich bin auch nicht der Loser, für den du mich hälst. Heute werde ich es dir zeigen, in dem ich denjenigen besiege, den du nicht besiegen konntest: Ich werde Miguel Lopez besiegen, und in einer Woche auch dich!Du weißt doch, everything ist breakable, EXCEPT The Metal!“ Sofort reißt Metal entschlossen die Faust nach oben und lässt sich lautstark von den Fans bejubeln. Anschließend dreht er sich um und geht durch den Ausgang des Publikums aus der Halle.

    Das erste Match des Abends steht an und wir starten gleich mit einer starken Paarung. The Caretaker wird gegen Mantis antreten und letzterer kommt zuerst die Halle. Unter gemischten, aber lautstarken Reaktionen fährt er auf seiner Harley in die Halle während seine Entrance Musik von Serg Salinas mit Deadman`s Hand läuft.

    Mantis stellt die Karre vor dem Ring ab, schwingt sich über die Seile in den Ring, steigt auf eines der Turnbuckle und schaut durch die Halle. Seine Musik erlischt schnell und die seines Gegners ertönt. Green Light erklingt und der Caretaker betritt ganz traditionell im Blaumann die Stage. Er wird mit ordentlichen Buh Rufen empfangen, die ihn aber bekannter Weise nicht stören. Langsam geht er die Rampe runter und bleibt vor Mantis seiner Harley stehen. Er bückt sich, zieht ein Tuch aus der Tasche und wischt einmal über den Auspuff. Mantis will schon aus dem Ring stürmen, doch der Referee hält ihn zurück. Da helfen auch keine lautstarken Proteste. Caretaker versteht die ganze Aufregung nicht und kommt stattdessen einfach in den Ring. Der Referee gibt das Match frei und los geht`s.

    1. Match
    Singles Match
    The Caretaker vs. Mantis

    Mantis, immer noch voll aufgebracht stellt sich vor dem Taker und brüllt ihn an, wie er nur seine Karre anfassen kann? Er stößt den Caretaker sogar weg, was die Fans mit einem kleinen Raunen begleiten. Der Caretaker schaut Mantis an und jetzt knallen die Fäuste! Immer wieder hämmert er Mantis seine Faust gegen die Stirn, treibt ihn so zu den Seilen und schickt ihn in die gegenüberliegenden! Big Boot! Mantis kracht auf die Matte, kommt allerdings gleich wieder auf die Beine. Aber kaum steht er, muss er eine harte Clothesline einstecken, die ihn erneut zu Boden schickt! Da Mantis aber kein Kind von Traurigkeit ist, springt er erneut hoch, block einen Schlag ab und landet nun selbst einen Treffer! Wieder holt er aus, doch der Takler ist schneller und rammt ihn sein Knie in den Bauch! Sofort legt der Caretaker nach und schlägt auf dessen Rücken ein! Irish-Whip und Mantis kracht in die Ecke! Er taumelt aus dieser hinaus und durch einen Back Body Drop geht es für ihn im hohen Bogen durch die Luft, direkt auf die Matte! Mantis schlägt auf, krümmt sich kurz, doch als der Taker ihn weiter bearbeiten will, rollt er sich erst einmal aus dem Ring! Draußen schnappt Mantis nach Luft und hält sich den Rücken. Er bekommt nicht mit wie der Taker bereits von hinten angerast kommt und ihn mit einer Clothesline in den Nacken niederstreckt! Mantis wird gleich hoch gezogen und gegen die Zuschauerabsperrung geschleudert! Caretaker nimmt Anlauf und zeigt einen Running Big Boot! Doch Mantis duckt sich weg und sein Gegner bleibt halb auf der Absperrung hängen! Standing Brogue-Kick von der Seite und der Hausmeister geht sofort zu Boden! Mantis stützt sich kurz am Apron ab, schaut dann aber zum Caretaker, der sich schon wieder bewegt, aber noch ziemlich benommen scheint. Mantis rollt sich in den Ring, nimmt Anlauf und zeigt einen Suicide Dive over the Top Rope gegen den gerade aufgestandenen Caretaker! Beide Männer liegen am Boden! Mantis rollt sich auf seinen Gegner und hämmert ein paar harte Schläge gegen dessen Kopf! Dann zieht er ihn hoch und rollt ihn in den Ring zurück! Mantis steigt sofort aufs Turnbuckle, wartet kurz bis der Taker steht und zeigt einen Diving Drop Kick gegen ihn! Cover von Mantis, aber Kick-Out bei 2! Mantis scheint nicht sonderlich verwundert zu sein. Er steht auf und packt sich beide Beine! Nun tritt er abwechselnd auf beide Seiten ein! Es folgen Elbow Drops auf das rechte Bein, gefolgt von einem Kneebar! Caretaker hat Schmerzen, doch er kann Mantis nicht richtig packen. Er will ihm in die Augen greifen, doch Mantis windet sich immer geschickt weg. Dem Caretaker bleibt nichts übrig, als die Flucht zu den rettenden Seilen! Nur noch wenige Zentimeter, da löst Mantis plötzlich den Griff, packt sich beide Beine, zieht ihn in die Ringmitte und setzt einen Sharpshooter an! Der Caretaker weiß gar nicht wie ihm geschieht!

    Caretaker denkt hier aber trotzt Schmerzen nicht ans Aufgeben! Er robbt sich immer weiter zu den Seilen und nach etlichen Sekunden hat er es geschafft. Mantis löst den Griff erst nach dem Four Count des Referees. Mantis geht auf die andere Seite des Rings und wartet, bis sich der Caretaker an den Seilen hochgezogen hat. Dieser steht, dreht sich zu Mantis und kontert dessen Angriff mit einem Tilt-A-Whirl Backbreaker! Damit hatte Mantis überhaupt nicht gerechnet! Caretaker legt sofort nach und setzt ein Surfboat an! Das war richtig clever! Mantis wird hier übel überdehnt und schreit sogar auf! Allerdings scheinen dies eher Beleidigungen jeglicher Art in Richtung des Takers und des Referees zu sein! Der Caretaker hält dennoch eisern fest, auch wenn dieser Move unglaublich anstrengend ist! Mantis gibt nicht auf, obwohl er schon sehr lange in diesem Move feststeckt! Taker bricht ab und rollt sich zu den Seilen! Mantis bleibt auf der Matte liegen und hält sich den Rücken! An den Ohren wird er hoch gezogen und hoch gestemmt! Backbreaker! Und noch einer! Und ein dritter! Fallaway Slam! Was für eine Kraftdemonstration vom Taker! Und nun folgt auch der erste Pin Versuch on seiner Seite! Eins…Zwei Kick-Out! Caretaker zieht noch einmal sein Tuch aus der Tasche und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Dann steht er auf und wartet, bis auch sein Gegner auf die Matte kommt. Superkick! Mantis dreht sich einmal im Kreis und kommt plötzlich mit einem Enzuigiri! Caretaker taumelt, Mantis holt Schwung in den Seilen und muss einen Snap Scop Powerslam einstecken! Der Caretaker steht auf und macht nun ein Zeichen, das er das Match beenden will! Er zieht Mantis auf die Beine und stemmt ihn hoch auf die Schultern. Zeit zum Schlafen gehen für Mantis! Doch nein! Dieser rutscht von den Schultern und hämmert dem Taker stattdessen seine Schulter in die rechte Kniekehlt! Der Taker bricht zusammen, Ankle Lock! Blitzschnell zaubert Mantis hier seinen Finisher hervor! Doch genauso schnell windet sich der Taker, zieht die Beine an und kann Mantis einen so harten tritt verpassen, das dieser von ihm wegfliegt! Beide Männer springen auf, rennen aufeinander zu, weichen aus, kommen erneut aus den Seilen und hämmern sich gegenseitig mit einer Double Clothesline auf die Matte! Die Fans in der Halle sind sehr angetan von diesem Tempo und chanten abwechselnd die Namen der beiden Männer!

    Diese liegen aber derzeit auf der Matte und atmend schwer! Langsam stehen beide auf und schlagen sich gegenseitig die Fäuste um die Ohren! Abwechselnd kracht es an der Stirn des jeweiligen, während die Fans mit „Buh“ und „Yeah“ weiter Stimmung machen! Nun scheint der Taker aber die Oberhand zu gewinnen! Er treibt Mantis zu den Seilen, Whip-In! Spear! Mantis kontert mit seinem Spear! Er springt auf, rennt wie von der Tarantekl gestochen ein weiteres Mal in die Seile und kassiert einen Spinebuster! Das ist ja unglaublich wie hier hin und her gekontert wird! Nun ist es der Taker der aufspringt und seine Wut ausschreit! Er dreht sich zu Mantis, welcher durch die Wucht ebenfalls wieder steht und auf ihn zu taumelt! Caretaker stemmt ihn hoch und zeigt den GTS! Sein Knie landet genau im Gesicht von Mantis, welcher wie ein Baum nach hinten kippt, und dem Referee dabei ausversehen eine verpasst! Dieser geht zu Boden und hält sich das Gesicht! Der Caretaker kann es nicht fassen! Er schaut zum Referee, dann zu Mantis. Cover vom Caretaker, doch der Referee kann nicht zählen! Der Caretaker zählt nun selbst, doch es bringt alles nichts! Er lässt von Mantis ab und robbt sich zum Referee. Er schüttelt diesen und brüllt ihn an, endlich zu zählen! Dieser muss sich aber noch kurz fangen und kommt dann, genau wie der Taker auf die Beine. Er dreht sich zum Ring, wo ihn ein weiterer harter Spear erwartet! Mantis konnte die Zeit nutzen und Zeit hier ein weiteres Mal seinen heftigen Spear! Mantis wartet, der Taker kommt gekrümmt, sich den Wanzt haltend hoch, American Destroyer! Der Frontflip Piledriver geht ganz voll und ganz durch! Cover von Mantis! Eins…Zwei…Drei!

    Mantis gewinnt gegen The Caretaker via Pin


    Der Caretaker hatte Mantis am Rand einer Niederlage, doch es sollte wohl nicht sein. Mantis rollt sich aus dem Ring und bleibt auf dem Apron sitzen. Er kann sich ein fieses Grinsen nicht verkneifen. Mantis steigt auf seine Harley und fährt eine Runde um den Ring. Der Taker ist derweil wieder zu sich gekommen und schaut wütend zu seinem Gegner, der nur noch ein Schulterzucken für ihn über hat und sich dann aus dem Staub macht. Wütend stößt der Caretaker noch den Referee weg, bevor er sich, noch leicht benommen, ebenfalls aus der Halle begibt.

    Also, Joven...“ beginnt Kurt Engels zu seinem Gegenüber zu sprechen, der entspannt auf einem Stuhl gegenüber des Schreibtisches sitzt, an dem Engels sein Dasein fristet. Von dem anfänglichen Papierchaos ist nahezu nichts mehr übrig. Das Büro des GMs wirkt komplett aufgeräumt. Der Engels selbst wirkt gestresst. Seine Haare sind komplett zerzaust und statt eines Anzuges trägt er eine blaue Jeans und ein weißes Hemd über seinen doch überschaubaren Körper. Dagegen wirkt der muskulöse J.Joven noch breiter, als er sowieso schon ist. Da er nur einpaar braune Espandrilles und eine Cargo-Jeans trägt, wirkt Engels aber wenigstens etwas eleganter gekleidert. „Was ist?“ stöhnt Joven, als ihm die Pause von Engels etwas zu lange dauert. Dieser muss sich erneut sammeln. „Nun...nächste Woche ist Primal Being...“ - „In dem ich immer noch in keinem Match bin.“unterbricht Joven ungeduldig den GM. „Ja, ähm, wenn sie mich ausreden lassen würden, hätte ich ihnen dass auch gesagt. Genau darum geht es.“ stottert Engels etwas. „Also...“ - Darf ich raten?“ unterbricht Joven seinen Gegenüber erneut. „Ich trete entweder gegen den komischen Fischer oder diesen anderen Typen an, von dem man bisher kaum was gehört hat. Aber vielleicht sind das genau die Richtigen für meine Aufgabe.“ - “Können sie mich ENDLICH ausreden lassen?“

    So langsam wird Engels leicht genervt. „Sie treten gegen Janinho an.“ Joven zuckt mit der Augenbraue. „Janinho? Welcher Vollidiot ist das denn?“ Engels seufzt. „Tut jetzt nichts zur Sache. Auf jedenfalls tretet ihr Beiden in einer Woche gegeneinander an.“ Wortlos nickt Joven, steht auf und macht sich daran, den Raum zu verlassen. „Einen Moment noch.“ pfeift der GM Joven zurück, der sich überrascht umdreht. „Eine kleine Sache wäre da noch. Setzen sie sich also bitte noch.“ Mit einem fragenden Blick geht Joven der Aufforderung nach. „Für dich, ich nenn dich jetzt einfach so, geht es bei dem Match um nichts. Kein Titel, keine Chance. Es ist einfach ein ganz normales Match ohne jede Bedeutung. Für Janinho allerdings … aktuell ist er ohne Vertrag und sollte er gewinnen, wird er in die WFE wieder offiziell aufgenommen.“ - „Keine Sorge.“ versichert Joven. „Der wird mich garantiert nicht besiegen. Von daher ist die Option mit dem Vertrag eigentlich egal.“ Wieder seufzt Engels. „Eigentlich wollte ich dich bitten, zu verlieren.“ Sofort springt Joven auf. „Warum zur Hölle sollte ich absichtlich verlieren?“ Engels blickt wird finsterer. „Wie gesagt, es ist nur eine bitte. Und vielleicht könnte ich in der Zukunft ein bis zwei Dinge als Entschädigung regeln.“ Sofort schüttelt Joven den Kopf. „Niemals! Meine Eltern sind nicht gestorben, damit ich freiwillig eine Kampf aufgebe.“ - „Hör mal, ich würde dich nicht ohne Grund zu sowas bitten. Aber bitte, es ist mir wichtig...“ Wortlos geht Joven einfach zur Tür, dreht sich aber noch einmals kurz um. „Hör zu, Engels. Meine Eltern waren Freiheitskämpfer und sie sind im Kampf gestorben. Wenn die von Oben sehen, wie ich einfach verliere… Ich würde ihr Denkmal beschmutzen. Egal was die Gründe sind, ich werde nicht absichtlich verlieren.“ Mit diesen Worten dreht sich Joven um und verlässt das Büro.


    Auf einmal leuchtet der Titantron auf und man sieht eine Nachrichtensprecherin. Hinter ihr sieht man die Umrisse eines Schiffs. „In der Nordsee wurde heute ein führungsloses Boot gesichtet. Man vermutet, dass es sich bei einem der Unwetter der letzten Tage losgerissen hat auf einem Fluss getrieben ist, bis es schließlich in der Nordsee gelandet ist. Die Theorie wird durch den schlechten Zustand des Bootes bestärkt. Aktuell versucht die hiesige Küstenwache das Boot an Land zu bringen. Kommen wir jetzt zum Sport.“ Mit diesen Worten endet das Video.

    Plötzlich wird umgeschaltet und wir sehen mitten in das vernarbte Gesicht von Danny McStorm. „Schöne Rede die du vorhin gehalten hast, Metal!“ spottet McStorm. „Aber wir wissen doch beide, dass du keine Ahnung hast, worauf du dich da eingelassen hast. Du hast keine Ahnung was es bedeutet, ein Hardcore Match gegen mich zu bestreiten.“ Danny lächelt, aber es wirkt er bedrohlich als freundlich. Er zieht sein Brecheisen ins Bild. „Dieses Eisen bedeutet Verderben für meine Gegner und somit auch für dich.Vielleicht ist dir das ganze gar nicht klar, darum habe ich ein wenig Anschauungsmaterial vorbereitet.“ Die Kamera zoomt raus und man sieht, wie ein Mitarbeiter der WFE vollkommen verängstigt in einer Ecke hockt. „Das ist Tom.“ fährt Danny fort. „Eigentlich soll Tom im Moment ein paar Sachen von A nach B räumen, aber er hat sich freiwillig zum Anschauungsunterricht gemeldet.“ Danny verpasst Tom einen heftigen Schlag gegen die Nase, die anschließend verdächtig schräg steht. Zudem wirkt Tom direkt benommen.

    Na dann wollen wir mal. Also, Metal. Hast du schonmal gesehen, wie ein Brecheisen auf diverse Teile eines menschlichen Körpers reagiert? Nehmen wir zum Beispiel ein Bein.“ Mit einem dumpfen Aufprall schlägt Danny sein Brecheisen gegen das Bein des Mitarbeiters. Direkt schreit Tom voller Schmerz. „Wie wir sehen, kommt hier aus ein paar Schmerzen nichts zum Vorschein. Vielleicht noch ein paar blaue Flecken oder ein kleiner Bruch. Kommt auf die Situation drauf an. Anders verhält es sich mit dem vorderen Teil des Fußes.“ Gesagt, getan. Mit all seiner Kraft lässt Danny das Eisen an Toms rechten Fuß aufprallen. Dieser schreit erneut. „Aufstehen!“ Befiehlt Danny zu Tom, doch dieser denkt gar nicht daran aufzustehen. „Ich habe gesagt: Aufstehen!“ wiederholt Danny den Befehl, doch erneut kommt Tom diesem nicht nach. Daher greift sich Danny den Mitarbeiter und stellt ihn halt selbst auf die Füße. Doch man sieht, dass Tom nicht wirklich auf seinem rechten Fuß stehen kann. „Nehmen wir mal an, dass du das bist.“ erzählt Danny. „In diesem Fall würde ich das gleiche noch mit dem anderen Fuß machen, sodass du nur noch kriechen kannst. Aber Tom hier, ich bin ja nicht böse. Als kleine Gefälligkeit komme ich direkt zum letzten Punkt.“ Mit einer großen geschwungenen Bewegung lässt Danny sein Brecheisen an den Kopf von Tom krachen, der direkt ausgeknockt zu Boden geht. „So, Metal. Ich glaube, das reicht. Jetzt weißt du, worauf du dich eingelassen hast und was dich erwartet. Spätestens jetzt solltest du wissen, dass du keine Chance gegen mich hast. In einer Woche wirst du herauskommen, zu mir in den Ring steigen und letztendlich nichts bewirkt haben. Du warst ein Loser und du wirst nicht anderes sein, so sehr du dir das auch wünscht. Wir sehen uns in einer Woche.“


    Im zweiten Match des Abends wird es der Neuling J. Joven mit dem alteingesessenen aber immer noch titellosen Veteranen Jason Stand zu tun bekommen. Zuerst betritt der Baske Joven die Halle und wird eher gleichgültig begrüßt. In der WFE benötigt man einige Zeit um sich einen Namen zu machen, aber dennoch klatschen einige Fans enthusiastisch für ihn. Wir dürfen gespannt sein ob er diesen Vorschusslorbeeren gerecht werden kann. Nun erklingt Doc Holiday von Volbeat und die Halle zeigt was ein tosender Applaus ist. Jason Stand betritt unter Jubelstürmen die Halle. Er ist sichtlich erfreut über diese Begrüßung. Lachend klatscht er mit zwei Fans ab, die jeweils ein Plakat hochhalten. Auf dem einen steht: "Wo ist Frankfurt?" und auf dem anderen "Wo bin ich hier eigentlich?" Dann präsentieren sie zusammen stolz ein drittes Plakat auf dem steht: "Jason knows best!" Dafür ernten sie lauten Applaus aus der ganzen Halle und sogar ein anerkennendes Klatschen von Stand.Danach begibt sich Jason ebenfalls in den Ring und das Match kann starten

    2. Match
    Singles Match
    J.Joven vs. Jason Stand

    Joven hat einen leichten Größenvorteil gegen Stand. Und diesen versucht er sofort im Lock up auszunutzen, doch Stand kann ihn mit seiner gesamten Ringerfahrung ausmanövrieren und nimmt ihn in einen Headlock. Doch Joven kann sich befreien in dem er Jason von sich stößt. Stand geht in die Seile und federt mit einem Dropkick zurück. Joven versucht auszuweichen, aber Jason Stand kann ihn dennoch an der Schulter erwischen. Durch diesen Treffer wird Joven einmal um die eigene Achse gewirbelt, bleibt jedoch auf den Beinen. Stand landet zwar auf der Matte, aber er springt sofort auf. Doch da packt ihn schon Joven und stemmt ihn zu einem Suplex hoch. Beide schlagen auf die Matte. Joven springt sofort wieder auf und auch Stand kommt rasch wieder auf die Beine, er hält sich allerdings den Rücken. Da meint Joven auch schon eine Schwachstelle erkannt zu haben. Er geht mit einem Schlag auf Stands Rücken los. Stand keucht schmerzhaft, als der Schlag ihn trifft. Aber gleichzeitig dreht er sich um und pfeffert Joven einen wilden Schwinger ins Gesicht. Dieser hatte mit so einem Schlag nicht gerechnet und taumelt zurück. Stand schnauft durch und setzt dann mit einem Uppercut gegen Joven nach. Joven geht in die Seile und kommt mit einem Swinging Neckbreaker gegen Jason Stand zurück! Er geht sofort in ein Cover: ...1. Aber der Lonesome Rider kann sich noch ziemlich locker befreien. Joven scheint auch nicht allzu überrascht zu sein, aber den Versuch war es wert. Nun überlegt Joven wie es weitergehen soll. Doch während er noch überlegt schlägt Stand ihm schon die Faust ins Gesicht. Taumelnd hält er sich das Gesicht und weicht zurück. Stand packt ihn und wirft ihn mit einem Bodyslam auf die Matte.

    Er macht sich bereit um mit einem Elbow Drop nachzusetzen, doch da schlägt Joven ihm mit einem Handkantenschlag in die Kniekehle. Stand geht nicht zu Boden, aber mit diesem Treffer hat er zu kämpfen. Das kann Joven nutzen. Er packt Jason von hinten und verpasst ihm den Hasta la vista (Release German Suplex)! Jason fliegt geradezu durch den Ring und rollt über den Ringrand hinaus auf den Hallenboden. Suchend sieht sich Joven nach seinem Gegner um. Es dauert nicht lange bis er ihn entdeckt. Stand rappelt sich bereits wieder am Apron auf.
    Joven bereitet schon die nächste Attacke vor und steigt übers Seil um Jason Stand einen harten Kick zu verpassen. Doch diesmal ist es Stand, der Joven das Bein wegschlägt. Joven kippt um und knallt mit dem Rücken voll auf den Apron. Sofort zieht Stand Joven vom Apron herunter und lässt ihn auf den Hallenboden klatschen. Dann macht er eine kurze Pause um sich vom Publikum bejubeln zu lassen. Er reißt die Arme in die Luft und erntet lauten Applaus von der Crowd. Da stockt er plötzlich. Es scheint, als hätte er im Publikum etwas gesehen. Jetzt blicken sich auch einige Zuschauer um und da erkennen es die ersten: In der zweiten Reihe sitzt Janinho und grinst breit. Er klatscht ebenfalls für Jason Stand. Das irritiert den Lonesome Rider sichtlich. Er wendet sich nun direkt Janinho zu und fragt ihn was er denn wolle. Janinho hebt unschuldig die Hände und murmelt etwas von wegen nur zuschauen. Da verwandelt sich plötzlich Janinhos Gesichtsausdruck. Er wirkt erschrocken und deutet hinter Jason. Dabei ruft er: "Pass auf!" Zögerlich dreht sich Jason Stand um. Und wegen dieses Zögerns ist er nicht mehr in der Lage auszuweichen als J Joven ihm einen Running Shoulder Block verpasst und ihn so gegen die Ringabsperrung hämmert. Janinho sieht nun gar nicht mehr glücklich aus. Er regt sich richtig gehend auf und fuchtelt wild mit seinem Bierbecher herum. Dabei landen ein paar Spritzer Bier direkt in Jovens Gesicht. Ob dies Absicht oder ein Versehen war lässt sich von außen schwer einschätzen. J. Joven scheint seine Meinung darüber aber sehr rasch und ebenso eindeutig gebildet zu haben. Er ist außer sich und versucht über Stand und die Ringabsperrung zu steigen um Janinho eine zu verpassen. Doch da hätte er sich lieber weiter auf seinen Gegner konzentrieren sollen. Denn Jason Stand nutzt die Ablenkung und Jovens Position um Joven mit einem Spinebuster auf den Hallenboden zu hämmern! Dies freut Janinho nun wieder sehr. Er klatscht abermals und stimmt "Stand! Stand! Stand!" Chants an. Zögerlich nehmen die anderen Zuschauer dies zunächst nur skeptisch zur Kenntnis. Doch dann stimmen ein paar Fans um Janinho herum in die Rufe ein und schließlich ruft doch noch die ganze Halle Jasons Namen.


    Währenddessen kehrt Jason Stand in den Ring zurück und beobachtet argwöhnisch Janinho, kann aber gleichzeitig auch Joven im Auge behalten. J. joven hat eine harte Landung hinter sich und kommt nur schwer wieder auf die Beine. Janinhos Spott, der nun über ihn hereinprasselt ist dabei auch nicht sonderlich hilfreich. Und Jason Stand macht sich bereit für ein besonderes Schmanckerl. Er zeigt nach draußen auf Joven und angefeuert vom Publikum holt er Anlauf im gegenüberliegenden Seil. Doch plötzlich wird das Licht in der Halle gedimmt und aus den Lautsprechern ertönt eine verzerrte Stimme, die laut durch die Halle dröhnt: "Jason! Jason Stand!" Stand hält in der Bewegung inne und blickt sich irritiert um. Sein Blick bleibt auf der Leinwand hängen wo nun Worte aufflackern: "I am watching..." dann verschwinden sie und werden ersetzt durch einen zweiten Teil: "...waiting for my time to come." Und auch dieser Satz verschwindet wieder und begleitet von einem markerschütternden, grollenden Lachen aus den Lautsprechern erscheint ein dritter Satz: "I am the Vengeful One!" Dann wird es wieder richtig hell in der Halle und Jason bleibt verdutzt zurück. Scheinbar kann er mit dieser Botschaft ebenso wenig anfangen wie der Rest des Publikums. Doch es gibt einen der sich nicht von dieser Showeinlage ablenken lässt und das ist J. Joven. Er klettert gerade in den Ring zurück und ist drauf und dran Jason Stand von hinten zu attackieren. Da packt ihn plötzlich jemand am Fuß. Janinho ist über die Absperrung gesprungen und hat Joven gepackt. Sofort sind zwei Security Leute zur Stelle und stürzen sich auf Janinho. Dieser muss Joven loslassen um sich gegen die Security wehren zu können. Joven ist außer sich. Er schreit Janinho an und beschimpft ihn wild auf Spanisch. Dann reißt er sich zusammen und dreht sich wieder um. Und kassiert den Spear von Jason Stand! Jason hatte durch Janinhos Ablenkung genug Zeit seine Starre abzuschütteln und ist nun wild entschlossen den Sack zu zumachen. Er nimmt Joven ohne große Show direkt ins Cross-Face. Joven ist kaum noch in der Lage sich zu bewegen. Die Security-Leute haben zwar immernoch mit Janinho zu kämpfen, scheinen ihn aber gut in Schach halten zu können. Stand bäumt sich mit einem Schrei auf und zieht den Griff noch fester. Da bleibt J. Joven nichts anderes übrig als abzuklopfen.
    Sieger via Submission: Jason Stand


    Das Publikum jubelt für Stand. Aber dieser scheint sich nicht richtig über diesen Sieg freuen zu können. Er verlässt den Ring und geht kopfschüttelnd nach hinten. Man hört ihn etwas sagen, das klingt wie "What a Bullshit..." Währenddessen leckt der geschlagene Joven im Ring seine Wunden. Der einzige der wirklich glücklich mit diesem Match zu sein scheint ist Janinho. Breit grinsend lässt er sich von den Security Leuten aus der Halle führen, während er Joven noch mit ein paar verbalen Nettigkeiten bedenkt. Joven ist sichtlich wütend, da er an seinem Stolz gepackt wurde. Er brüllt wütend zurück und macht eine drohende Geste in Janinhos Richtung. Dann beschließt er ihm auf dem Weg nach draußen zu folgen. Und plötzlich braucht Janinho die Hilfe der Security nicht mehr um den Weg nach draußen zu finden. Er rauscht davon wie ein geölter Blitz und flieht durch einen der Notausgänge aus der Halle. Die Securityleute wenden sich Joven zu, der Janinho verfolgen will. Sie versuchen ihn aufzuhalten und zu beruhigen. Widerwillig sieht Joven ein, dass jetzt nicht der passende Zeitpunkt für eine Revanche ist und begibt sich hinter die Bühne anstatt Janinho zu verfolgen. die Show kann weitergehen.

  2. #2
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    531
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    258 Post(s)

    Standard

    Wir befinden uns wieder im Backstage-Bereich. In diesem Abschnitt befinden sich zahlreiche Kisten und anscheinend wird hier auch nicht regelmäßig sauber gemacht, wie man an der Staubschicht auf den Kisten bemerkt. Das sieht J.Joven genauso, als er den Gang entlang geht. Mit einem Finger geht er über die Kisten und sieht, dass sein Finger sich schwarz gefärbt hat. „Hast du mir was zu sagen?“ Ertönt eine Stimme hinter ihm. Joven dreht sich um und erkennt den Caretaker einige Meter hinter sich. „Du hast hier nicht ordentlich geputzt.“ meint Joven lächelnd in Richtung des Blaumanns. „Das ich ich nicht, Mönch.“ antwortet der Caretaker gelassen. „Ich habe es dir schon einmal gesagt: Ich bin kein...“ - „Erinnerst du dich noch vor ein paar Wochen?“ Unterbricht der Caretaker ihn. „Du sagtest, dass ich ein Verlierer bin, dass ich nichts drauf habe und jetzt habe ICH die Chance auf den European Championship. Nicht DU, ICH!Joven seufzt. „Das habe ich nie gesagt und zudem bin ich kein Mönch.“ - „Gut.“ antwortet der Caretaker. „Dann nenne ich dich ab sofort Colli. Kurzform für Broccoli. Ich hasse Broccoli.“ Gerade als Joven darauf antworten möchte, spricht der Caretaker einfach weiter. „Also Colli, ich werde nächste Woche gewinnen und dann beim Rumble War mit den European Titel sichern. Ich weiß nicht, was du machen möchtest. Vielleicht gegen einen Affen verlieren, oder aber alten Kot vor deiner eigenen Haustür anzünden. Wer weiß. Aber ich weiß, dass du niemals so weit kommen wirst wie ich. Wie ein Hausmeister. Ertrag dies!“ Mit diesen Worten verschwindet Caretaker. Einige Sekunden vergehen, ehe Joven verstanden hat, was gerade passiert ist. Er schüttelt nur den Kopf und geht weiter.

    In der Arena sehen wir einen festlich geschmückten Ring. In der einen Ringecke sehen wir einen Aufsteller, auf dem sich eine goldene 246 befindet. In der Ringecke daneben steht ein Bild von Hiroshi Yamamoto, welches jedoch von einem großen roten X überdeckt wird. Über dem Ring hängt derweil eine Piñata mit einem Bild von Miguel Lopez. Als sich die Fans so langsam fragen, was es zu feiern gibt, hebt ein älterer, gut gebauter Mann seinen gefüllten Bierkrug und brüllt, für jeden hörbar "Prost ihr Säcke!". Sofort schallt es in der gesamten Arena "Prost du Sack!", gefolgt von einem kurzen Gelächter der Fans. Unmittelbar darauf ertönt "Deadman's Hand" von Serg Salinas und der aktuelle WFE World Champion Mantis kommt, wieder einmal ohne Titelgürtel, auf seiner Harley Davidson in die Arena gefahren und wird mit gemischten Reaktionen vom Publikum empfangen. Während die männlichen Fans dem Amerikaner zujubeln, buhen die Fans weiblichen Geschlechts so laut sie können und rufen diverse "Miguel Lopez"-Chants. Davon unbeeindruckt fährt Mantis mit seinem Motorrad zum Ring und dreht ein paar Runden um den Ring, ehe er seine Maschine zwischen Ring und Bühnenrampe abstellt und in den Ring slidet. Dort lässt er sich zunächst in den zwei freien Ringecken von den männlichen Fans feiern, anschließend schnappt sich der Champ ein Mikrophon und beginnt mit seiner Rede: "Oberhausen! Für den heutigen Tag hätte ich mir zwar eine schönere Stadt gewünscht, aber man kann ja nicht alles haben. Genießt jedenfalls meine gute Laune, denn so werdet ihr Schleimscheißer mich nur sehr selten sehen und erleben!" Sofort turnt ein Großteil der männlichen Fans gegen Mantis, welcher für seine Aussage massig Buhrufe erntet. Nur der scheinbar etwas angetrunkene Fan aus der ersten Reihe brüllt lautstark "Mantis du geile Sau!". "Ja dann buht doch, ihr Pissnelken. Juckt mich nicht. Denn heute gibt es etwas zu feiern! Ich habe das geschafft, was dieser Vogel namens Silent Pflückingmachine damals um mickrige 24 Stunden verpasst hat: Ich habe heute Hiroshi Yamamotos Rekord für die längste WFE World Championship Regentschaft eingestellt und werde morgen, am 247. Tag meiner Regentschaft, zum WFE World Champion mit der längsten Titelregentschaft krönen!" Ein Fan aus der dritten Reihe brüllt daraufhin den Namen Willie McStorm, was Mantis regelrecht schockiert!

    "Fuck, wie konnte ich den nur vergessen? Willie McStorm! Der großartige Willie McStorm, der den Titel für unglaubliche 350 Tage gehalten hat! Ist das nicht faszinierend? 350 Tage! Fast ein ganzes Jahr lang! Wie konnte ich nur? Dabei erinnere ich mich doch so gerne an diese glorreiche Titelregentschaft zurück! Diese Schlachten, die er als Champion tagtäglich geliefert hat! Ich weiß noch, wie ich ihn bei FantasyMania VI um den Titel herausgefordert habe, nachdem er schon Luke Geld aus dem Weg geräumt hat! In dieser Nacht war er einfach unschlagbar! Echt schade, dass er dann nach FantasyMania - 42 Tage, nachdem er den Titel gewonnen hat - den Schwanz eingezogen, nicht für die Rückkehr der WFE gekämpft und auch in der Comeback-Staffel keinen einzigen Fuß freiwillig in diesen gottverdammten Ring gesetzt hast, um "seinen" Titel zu verteidigen! - Mantis verlässt nun den Ring und geht auf den Fan zu, welcher eben noch "Willie McStorm" gerufen hat - "Und jetzt kommst du mickrige Made an und glaubst, dass diese schottische Pussy den Rekord inne hat? Sei froh, dass du zu schlecht bist, um mit mir in den Ring zu steigen. Denn dort würdest du nicht lebend rauskommen!" Nach diesen Worten holt Mantis unter dem Ring nun einen Kendo Stick hervor und steigt wieder in den Ring. "Also, wo war ich steh.. Achja! Morgen hole ich mir den Rekord für die längste WFE World Championship Titelregentschaft und nächsten Montag werde ich mir von dieser Chicobitch Lopez MEINEN Titelgürtel zurückholen! Lopez, da ich mal davon ausgehe, dass dir bis heute keine Eier gewachsen sind, um mir meinen Gürtel wiederzugeben, möchte ich dir einen Rat geben: Genieß sie. Genieß die letzten Tage, an denen du mit meinem Titelgürtel Champion spielst und dich für etwas Besonderes hältst. Genieß die letzten Tage, an denen du mit meinem Titelgürtel die Damen beeindrucken kannst (die übrigens nur auf dich abfahren, weil du mit meinem Titelgürtel herumläufst, auf welchem MEIN Name steht). Denn nächsten Montag wird deine komplette Cinderella-Story abrupt enden. Deine rosarote Welt, die du um dich herum aufgebaut hast und einzig und allein auf meinem Titelgürtel basiert, wird wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Die Mädels, die dir (oder besser gesagt meinem Titelgürtel) hinterhergelaufen sind, werden dich nicht mal mit dem Arsch anschauen. Die Unmengen an Drinks, die dir jeder Barkeeper förmlich hintergeschmissen hat, wirst du nur noch in deinen Träumen trinken können, denn sobald die da oben endlich mal sehen, was für eine Null du bist, wirst du schneller auf der Straße landen, als du "Lopeznation" buchstabieren kannst. Montag werde ich dich und deine Scheinwelt zur Schau stellen, demütigen und der Lächerlichkeit preisgeben. Und solltest du immer noch nicht verstanden haben, was dich erwartet... Nun ja, hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf WFE Primal Being." Plötzlich holt Mantis mit dem Kendo Stick aus und trifft die Piñata genau dort, wo sich das Bild von Miguel Lopez befindet. Wiederholt schlägt er mit dem Kendo Stick auf die bemalte Pappmaschee-Figur ein, welche sich mittlerweile auf der Ringmatte befindet und durch die Schläge in immer kleiner werdende Einzelteile aufteilt. Nach unzähligen Schlägen wirft ein sichtlich wütender Mantis den ziemlich lä*dierten Kendo Stick weg, spuckt auf die Überbleibsel der Piñata und begibt sich zu seiner Harley Davidson, um mit dieser den Ringbereich zu verlassen.

    Komm schon...“ spricht Sam Knight in den Spiegel. „Du kannst das Besser!“ Der Emperor befindet sich vor einem Waschbecken. Direkt auf Höhe seines Kopfes ist ein Spiegel an der Wand angebracht, in den Knight konzentriert hinein starrt. Seine braunen Haare sind komplett zersaust und auch leicht nass. Von seiner üblichen Aufmachung ist nicht viel zu sehen. Nur an seinem Tattoo am rechten Arm, welches an eine Rüstung erinnert, sieht man, dass es sich hierbei wirklich um Knight handeln muss. „Es ist wie im Wonderland...“ spricht Knight weiter. „Einfach die Gegner besiegen, einfach besser und härter sein. Es hat sich doch absolut nichts geändert. Ich habe dort gewonnen, also kann ich es auch hier. Da ist nichts dabei. Es ist ganz einfach.“ - „Denkst du wirklich so?“ die Tür geht auf und Luke Geld betritt das Badezimmer. Knight verdreht die Augen. „Verschwinde, Geld!“ Nach dieser Aussage muss Geld lächeln. „Das kannst du dir nicht leisten.“ spricht Geld ruhig und im tiefen Ton weiter. „WFE und Wonderland sind nicht das gleiche. Du glaubst nicht daran, daher verlierst du.“ Knight schnaubt. „Halt die Klappe, du hast doch überhaupt keine Ahnung. Ob der Ring im Wonderland steht oder vor 2.000 Leuten in einer Halle, ist doch egal. Wrestling bleibt Wrestling.“ Wieder muss Geld lächeln und tippt sich gegen den Kopf. „Es liegt alles an dem hier.“ spricht er weiter. „Im Wonderland fühltest du dich sicher, weil deine Gegner unsicher waren. Jetzt ist es andersherum. Deine Gegner fühlen sich vor Publikum zuhause, es spornt sie an. Du kennst aber nur, dass deine Gegner Angst haben. Immer hast du nur gegen Leute gekämpft, die sich ihrer Sache nicht sicher waren. Und dass das jetzt nicht mehr der Fall ist, verunsichert dich. Wenn du nicht endlich ein bisschen Sicherheit im Ring gewinnst, wirst du nächste Woche verlieren.“ Mit diesen Worten möchte Geld das Badezimmer wieder verlassen. „Stopp!“ hält Knight seinen Gegenüber auf. „Warum gibst du mir Tipps?“ Sofort muss Geld bedrohlich lächeln. „Wer weiß. Vielleicht sehe ich in dir immernoch einen Wächter-Kollegen.“ antwortet Geld. „Oder ich möchte einfach, dass Jason Stand nächste Woche untergeht. Such dir was aus.“ Und schließlich ist Geld verschwunden. Nachdenklich blickt Knight wieder in den Spiegel. „Unsicherheit, was?“ Plötzlich muss er lächeln. „So ein scheiß...“

    Wir hören "Afraid of Heights" von Billy Talent durch die Lautsprecher der Arena scheppern und sofort wissen die Leute im Publikum Bescheid: Der ehemalige TV- und European Champion The Metal betritt die Stage und blickt sich in der Arena um. Zielstrebig macht er sich auf den Weg zum Ring und lässt sich von nichts und niemand aus dem Konzept bringen. So fokussiert haben wir den Mann aus New Jersey selten gesehen. Er wärmt sich noch kurz auf und wartet auf seinen heutigen Gegner.

    Wir hören "Cobrastyle" von den Teddybears und der nächste Pop aus der Crowd gilt jetzt Miguel Lopez. Der Mann aus Panama City genießt die Ovationen und lässt sich auf der Stage bereits ordentlich feiern. Er scheint gut drauf zu sein und zwinkert wie immer den Mädels in den ersten Reihen schelmisch zu. Als er ein paar Schritte macht, wirkt es als hätte er etwas vergessen. Er schlägt die Hände über dem Kopf zusammen und rennt schnell backstage. Nach ein paar Sekunden und ratlosen Blicken der Fans erscheint er wieder. Lächelnd hält er den WFE World Championship Titel über den Kopf was einen noch lauteren Pop verursacht. Er lässt sich vom Jubel bis zum Ring tragen, dort wartet bereits Metal auf ihn. Der Hühne hat seine 2,07m keinen Millimeter bewegt und starrt Lopez völlig ungerührt an. Der Referee gibt den Belt von Miguel Lopez einem Mitarbeiter und lässt die Glocke leuten.

    3. Match
    Singles MatchMiguel Lopez vs. Metal

    Lopez scheint sich auf dieses Match zu freuen und nickt the Metal respektvoll zu. Dieser verzieht allerdings keine Miene, was den lockeren Latino durchaus ein wenig verwirrt. Beide gehen in den Lock-Up, doch Metal rammt Lopez sofort ein Knie in den Magen. Der Sunnyboy stöhnt auf und pustet die Backen auf, Metal lässt sofort ein paar Schläge gegen den gebückten Lopez folgen und prügelt ihn Richtung Matte. Lopez geht in die Knie und weiß gar nicht so recht, wie ihm geschieht. Als er kurz hochschaut, schlägt eine knallharte rechte Gerade am Kiefer des Beachboys ein und er sinkt zu Boden. Der Referee ermahnt the Metal sofort Faustschläge zu unterlassen, doch Metal wirkt heute wie in einer eigenen Welt. Er zieht Lopez an den wie immer perfekt gestylten Haaren nach oben setzt mit einem harten Backbreaker sofort nach. Er folgt Lopez und begibt sich in die Top Mount Position und lässt die Fäuste nur so fliegen. Lopez versucht so viele Schläge wie möglich zu blocken, doch Metal hat hier eindeutig Kraftvorteile und setzt dem Titelträger heftig zu. Der Referee zählt Metal erneut an und dieser lässt erst kurz vor einer möglichen DQ von Lopez ab.

    Er macht ein paar Schritte weg von Lopez und lässt diesen langsam auf die Beine kommen, setzt aber mit einem harten Shoulder Block sofort nach. Er zerrt Lopez wieder nach oben und jagt ihn zwischen dem 2. und dem 3. Ringseil mit der Schulter gegen den Ringpfosten. Lopez taumelt aus dem Ring und hält sicht mit schmerzverzerrtem Gesicht die Schulter. Er versucht sich an der Zuschauerabsperrung ein wenig zu erholen, doch Metal ist bereits hinter ihm und whippt ihn hart gegen die Ringtreppe! "Was ist denn heute mit Metal los?"scheinen sich einige der Zuschauer zu fragen und er erntet für seine harte Gangart sogar ein paar Buhrufe. Ansonsten hat Metal durchaus eine starke Fanbase aber heute will er wohl so viel Schmerzen wie möglich verbreiten.

    Metal rollt sich kurz in den Ring um den Count des Referees zu durchbrechen und begibt sich dann sofort wieder nach draußen. Nach Lopez' krachendem Einschlag liegt dieser nun auf allen Vieren auf dem Hallenboden. Metal zieht ihn erneut am Schopf nach oben und will ihn nun gegen die Absperrung schleudern. Er holt Schwung und packt Lopez am Arm. Doch kurz bevor der nächste Einschlag droht, springt Lopez geistesgegenwärtig auf die Barrikade und fliegt dem völlig überraschten Metal mit einem Moonsault entgegen. Metal wollte Lopez noch fangen, doch der hatte zu viel Schwung und kann den Hühnen zu Boden reißen. Was für ein Konter! Die Fans sind hellauf begeistert und applaudieren und jubeln lautstark.

    Metal rappelt sich von diesem Konter langsam wieder auf, auch der Chico krabbelt langsam aber sicher wieder Richtung Ring. Beide können rechtzeitig das Match fortsetzen und sind nun wieder im Ring. Lopez scheint nun Oberwasser zu haben und er sprintet sofort in die Seile und legt mit einem schönen Dropkick gegen den Kopf von Metal nach. Der wankt aber fällt noch nicht. Lopez schüttelt sich kurz, rennt erneut los und zeigt einen weiteren Dropkick, doch wieder wackelt Metal nur. Dieses mal rudert er allerdings schon mit den Armen, doch die 123kg des Powerhouses stehen noch! Lopez ist nun hochmotiviert und er legt noch ein paar km/h drauf und rennt wie ein Wilder auf Metal zu, doch der hat keine Lust auf #3 und setzt dem ganzen mit seinem Firecracker (Superkick) ein furioses Ende! Wow, was für ein Einschlag am Kinn von Lopez. Mit voller Wucht ist er in den Stiefel von Metal gelaufen und hat nun Probleme zu wissen wo er ist oder wie er heißt. Metal zögert keine Sekunde und geht ins Cover. 1...2... Kickout!

    Puh, ein paar Zuschauer atmen erleichtert auf, das war bereits ganz schön knapp. Der Signature Kick saß wie eine 1. Doch Lopez bewies Kämpferherz und riss die Schulter hoch. Metal ist sichtlich wütend und tritt ein paar mal gegen den Körper von Lopez. Er packt sich den Latino und hebt ihn aufs oberste Seil, dort sitzt Lopez nun und sortiert immernoch seine Pupillen. Metal geht aufs zweite Seil und will wohl allen Anschein nach einen Superplex oder seinen Falcon Arrow zeigen. Lopez hat sich aber langsam gefangen und schlägt dem kletternden Metal ein paar Forearms an den Kopf. Der schüttelt sich kurz und setzt seinerseits mit harten Punches nach. Es entwickelt sich eine wüste Prügelei auf dem Top Rope, was dem Referee gar nicht gefällt...Metal packt Lopez am Hosenbund und hebt ihn an, doch Lopez kann die Aktion mit den Füßen blocken. Er kann Metal mit ein paar Tritten von sich weghalten und setzt nun mit einem Headbutt nach. Lopez lässt weitere Forearms folgen und kann Metal mit einem harten Tritt vom Seil stoßen. Der purzelt rückwärts vom Turnbuckle und landet auf dem Rücken. Lopez wittert nun seine Chance und will seinen "Around the World" (630° Splash) zeigen!

    Doch plötzlich erscheint erneut der maskierte Mann durchs Publikum, der Lopez bereits schon einmal ein Match gekostet hat! Der Mann läuft in Richtung des Mitarbeiters, der den Belt von Lopez in den Armen hält und will ihn dem WFE-Mann entreissen! Lopez bemerkt das allerdings rechtzeitig, korrigiert kurz seine Position und fliegt durch die Luft! Das Publikum hält den Atem an und als der Maskenmann Richtung Ring blicken will, merkt er gerade noch wie Lopez über ihm angeflogen kommt! Was für ein Dive nach draußen, der den maskierten Mann ausgeknockt hat! Lopez schnappt sich den Belt und gibt ihm dem bedröppelten WFE-Sicherheitsmann zurück. Lopez hat den Mann ausgeschaltet, der ihm den Sieg gegen Mantis gekostet hat und klatscht mit ein paar Leuten in der ersten Reihe ab und wirkt nun total gehyped. Er slidet zurück in den Ring, doch da wartet Metal schon auf ihn! Ein Tritt in den Magen und er verstaut den Kopf von Lopez zwischen den Beinen. Package Piledriver! Der Kopf des Chicos knallt auf die Ringmatte und Metal geht ins Cover! 1...2....Dr...Kickout! Metal kann es nicht fassen! Erneut hatte er den Sieg vor Augen, doch Lopez gibt hier nicht auf!

    The Metal hat nun fast Schaum vorm Mund und will dem Ganzen nun ein Ende setzen... Er packt sich Lopez und geht in den Metal-Lock (Death Star) über! Er hat die Beine bereits um Lopez gewickelt und will den Choke nun vollenden. Lopez windet sich hin und her und versucht dem ganzen zu entkommen, doch Metal scheint ihn fest im Griff zu haben. Der Referee erkundigt sich bei Lopez ob dieser aufgeben will, doch Lopez schüttelt den Kopf. Metal brüllt ihn an endlich aufzugeben. Lopez versucht sich mit seinen Füßen ein wenig vom Boden abzudrücken, doch Metal sitzt hinter ihm und drückt weiter zu. Lopez setzt jetzt beide Beine auf dem Boden ab, holt Schwung und rollt sich über den verdutzen Metal hinweg. Er kugelt sich 1-2mal über Metal hinweg, hat dabei die Arme eingehakt und rollt Metal auf dessen Rücken. Lopez schnappt sich ein Bein von Metal und ehe dieser merkt was los ist, zählt der Referee bereits den Pin. 1...2....3!

    Sieger via Pinfall:
    Miguel Lopez!


    Was für ein Sieg für den Chico, der hier gegen einen knallharten Metal erfolgreich war. Der maskierte Mann rappelt sich auf und verschwindet wütend durch die Crowd wieder. Lopez rollt sich aus dem Ring und holt sich "seinen" Belt ab, klatscht mit ein paar Leuten ab und hält sich dabei noch den Hinterkopf, der von Metal heute durchaus in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der geschlagene Metal sitzt im Ring und wirkt völlig geschockt. Er hat noch immer nicht ganz begriffen, was da jetzt gerade passiert ist, so schnell ging das ganze. Er tritt beim Verlassen des Rings wütend gegen die Ringtreppe und stapft missmutig backstage. Lopez springt noch einmal auf die Barrikade, wo er vorher seinen Moonsault zeigte und saugt den Jubel der Crowd auf und reisst ein letztes mal den Gürtel in die Luft!

    Credits:
    1. Match – ebe3:16
    2. Match – Luke Geld
    3. Match – Hurricane
    Promo Mantis – Transmantis
    Rest - WFE


  3. #3
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    2.899
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1240 Post(s)

    Standard

    Niemand? Hallo? Naja, dann mache ich eben den Anfang...

    Halle leider wieder nur halb voll, das kommt halt dann davon


    Eröffnungspromo Metal war sehr intensiv und setzte gut bei der Promo der Vorwoche an. Beide waren gut aufgezogen und vermittelten die Wut in ihm. Gefiel mir erneut gut!

    Nettes Segment vor dem Match dann, Caretaker und Mantis machen diese Staffel eh nen guten Job.

    1. Match
    Singles Match
    The Caretaker vs. Mantis

    Match insgesamt hat mir gefallen. Das Match letzte Woche von @ebe3:16 konnte mich nicht ganz abholen, hier war ich von Anfang an voll drin. Schöne Provokation zu Beginn, wütender Mantis etc. Es war ne runde Story. Caretaker kämpft lange und hält gut mit, der (vermeintliche) World Champ war dann aber ne Nummer zu groß. Passt!

    Interessantes Segment dann zwischen Engels und Joven. Der bleibt voll in seiner Rolle und Engels hat anscheinend irgendwas mit Janinho vor. Sehr interessant, gefiel mir gut!


    Segment mit Dagon war kurz und nicht wirklich aussagekräftig auch wenn man sich denken kann wo es hinführt. Mal abwarten.

    Danny dann wie immer übel und hart. Der Char wird weiterhin stark dargestellt und ist einfach ein fieses Monster.


    Kurzer Joke in Richtung Stand wo dessen Promo aufgegriffen wurde, gefällt mir

    2.
    Match
    Singles Match
    J.Joven vs. Jason Stand

    Stand siegt am Ende fast souverän auch wenn Janinho immer irgendwo ein Faktor war. Dessen Match mit Joven wurde gut aufgebaut und Stand weiß nicht so recht woran er ist. Gutes Ding, Match hat sich sehr flüssig gelesen, was mir immer gefällt.


    Caretaker vs. Joven war ein gutes Segment. Joven wird sicher bald an sich zweifeln und Caretaker schwankt bei mir zwischen "finde ich geil" und "hasse ich". Hier ne sehr arrogante Art und Weise, aber es ist jedesmal irgendwo stimmig.


    Dann kam die Promo von Mantis. Ich muss gestehen, ich fand das Thema an sich mega. Nur die Anspielung auf McStorm habe ich irgendwie nicht gerafft. Wieso erkennt Mantis das nicht an? Hab ich da irgendwas nicht überrissen? Dennoch, Promo war insgesamt klasse.



    Geld/Knight arbeiten ein wenig Vergangenheit auf und haben zudem Bezug zur Gegenwart. Interessant, was sich hier noch entwickeln kann.

    3. Match
    Singles Match
    Miguel Lopez vs. Metal

    War von mir, daher kein Feedback dazu.
    Abschlusspromo ebenfalls.


    Show fand ich insgesamt wieder gut, ähnlich wie in der Vorwoche. Metal vs. Danny geht weiter, Janinho vs. Joven geht weiter, Dagon vs. Stylez bekommt eine Nennung, Caretaker und Knight tauchen auf, Stand wird stark präsentiert und der Main Event zwischen Lopez und Mantis nimmt weiter Fahrt auf. Die Gestalt um Mantis wird sicher ein Faktor, daher freue ich mich auf das Match und den PPV.


    Qualität der Show: 2
    Promo/Segment of the Night: Eröffnungspromo Metal
    Match of the Night: 1. Match (2+), 2. Match (2), 3. Match (?)
    Superstar of the Night: The Metal, Mantis
    OMG-Moment:
    Danny zerstört "Tom"

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens

  4. Thanks Santa Mantis thanked for this post
    Likes Santa Mantis, ebe3:16 liked this post
  5. #4
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.601
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2868 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Hurricane Beitrag anzeigen
    Niemand? Hallo? Naja, dann mache ich eben den Anfang...

    Halle leider wieder nur halb voll, das kommt halt dann davon
    Fabi weiß (hoffentlich ), dass es bei mir zeitlich derzeit eher semioptimal aussieht. Daher wird es dann irgendwann drei oder vier Kurzbewertungen auf einmal geben.

    Insgesamt ist es aber sehr schade (und scheiße), dass die Resonanz so schnell zurückgeht. Von mir gab es zwar nie immer sofort die größten Bewertungen, aber das ist schon schwach. Nicht wenige haben gefordert, dass das Wonderland eingestellt wird und es normal weitergeht... Und jetzt? Also Mädels, das geht besser. Hab kein Bock drauf, dass es wieder zu einer größeren Pause kommt. Wäre schließlich nicht die erste...



    Zitat Zitat von Hurricane Beitrag anzeigen
    Dann kam die Promo von Mantis. Ich muss gestehen, ich fand das Thema an sich mega. Nur die Anspielung auf McStorm habe ich irgendwie nicht gerafft. Wieso erkennt Mantis das nicht an? Hab ich da irgendwas nicht überrissen? Dennoch, Promo war insgesamt klasse.
    Erstmal danke für die Blumen. Zur Sache mit McStorm: Willie McStorm und Mantis waren eigentlich fast schon immer (mal mehr, mal weniger) Rivalen. McStorm hat damals den Titel gegen Silent Pflückingmachine gewonnen (das war die in der Promo erwähnte 245tägige Regentschaft). 42 Tage später bei FantasyMania verteidigte McStorm seinen Titel erfolgreich gegen den Rumble-Sieger Luke Geld, danach löste Mantis seinen Destiny-Koffer (ähnlich wie MitB) ein, verlor aber. Nach FantasyMania wurde die WFE geschlossen, jedoch versuchten mehrere Wrestler (darunter auch Mantis), die WFE zurückzubringen, was am Ende auch gelang. McStorm half dabei jedoch nicht mit und trat danach in der "neuen" WFE auch nicht an, obwohl er immer noch als Champion geführt wurde. Der Titel wechselte erst beim Rumble War (Staffelfinale der ersten Staffel nach der Pause) den Besitzer, als Bobi den Rumble War gewann. Seit FantasyMania VI hat Willie also keinen Fuß mehr (freiwillig) in den Ring gesetzt und schaukelte sich somit 308 Tage lang seine Eier, ohne seinen Titel zu verteidigen oder zu versuchen, die WFE zu retten. Warum sollte Mantis also diese "Regentschaft" als Rekordregentschaft anerkennen?
    Mantis 3:16 says...

  6. Thanks Hurricane thanked for this post
    Likes Chrizn, ebe3:16 liked this post
  7. #5
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    2.899
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1240 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Transmantis Beitrag anzeigen
    Fabi weiß (hoffentlich ), dass es bei mir zeitlich derzeit eher semioptimal aussieht. Daher wird es dann irgendwann drei oder vier Kurzbewertungen auf einmal geben.

    Insgesamt ist es aber sehr schade (und scheiße), dass die Resonanz so schnell zurückgeht. Von mir gab es zwar nie immer sofort die größten Bewertungen, aber das ist schon schwach. Nicht wenige haben gefordert, dass das Wonderland eingestellt wird und es normal weitergeht... Und jetzt? Also Mädels, das geht besser. Hab kein Bock drauf, dass es wieder zu einer größeren Pause kommt. Wäre schließlich nicht die erste...





    Erstmal danke für die Blumen. Zur Sache mit McStorm: Willie McStorm und Mantis waren eigentlich fast schon immer (mal mehr, mal weniger) Rivalen. McStorm hat damals den Titel gegen Silent Pflückingmachine gewonnen (das war die in der Promo erwähnte 245tägige Regentschaft). 42 Tage später bei FantasyMania verteidigte McStorm seinen Titel erfolgreich gegen den Rumble-Sieger Luke Geld, danach löste Mantis seinen Destiny-Koffer (ähnlich wie MitB) ein, verlor aber. Nach FantasyMania wurde die WFE geschlossen, jedoch versuchten mehrere Wrestler (darunter auch Mantis), die WFE zurückzubringen, was am Ende auch gelang. McStorm half dabei jedoch nicht mit und trat danach in der "neuen" WFE auch nicht an, obwohl er immer noch als Champion geführt wurde. Der Titel wechselte erst beim Rumble War (Staffelfinale der ersten Staffel nach der Pause) den Besitzer, als Bobi den Rumble War gewann. Seit FantasyMania VI hat Willie also keinen Fuß mehr (freiwillig) in den Ring gesetzt und schaukelte sich somit 308 Tage lang seine Eier, ohne seinen Titel zu verteidigen oder zu versuchen, die WFE zu retten. Warum sollte Mantis also diese "Regentschaft" als Rekordregentschaft anerkennen?
    Top, danke!

    Das waren die Background-Infos die ich gebraucht hab

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens

  8. #6
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    Frechen (bei Köln)
    Beiträge
    575
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    460 Post(s)

    Standard

    Dann gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu ab. Mir fehlen leider ein Paar Infos um alles richtig zu verstehen. Wer ist Janinho, kann mich wer dazu aufklären. Auf der anderen Seite finde ich die Story um Janinho aber auch interessant. Was wird hier wohl passieren. Dr. Stylez kommt mir noch etwas zu kurz bis jetzt. Armer Doc. Das Segment mit Danny war übertrieben gut, aber auch fast zu brutal. Die Matches gefallen mir meistens echt gut vom Schreibstil. @Luke Geld lob an dich hier nochmal explizit. Das hat mir gut gefallen.

    Qualität der Show:
    2
    Promo/Segment of the Night:
    Danny zerstört "Tom"
    Match of the Night: J.Joven vs. Jason Stand
    Superstar of the Night: Caretaker, weil er irgenwie einfach cool ist
    OMG-Moment:
    Danny zerstört "Tom"

  9. Likes ebe3:16 liked this post
  10. #7
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    Wallstreet
    Beiträge
    4.536
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1060 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von FritzJenkins Beitrag anzeigen
    Dann gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu ab. Mir fehlen leider ein Paar Infos um alles richtig zu verstehen. Wer ist Janinho, kann mich wer dazu aufklären. Auf der anderen Seite finde ich die Story um Janinho aber auch interessant. Was wird hier wohl passieren. Dr. Stylez kommt mir noch etwas zu kurz bis jetzt. Armer Doc. Das Segment mit Danny war übertrieben gut, aber auch fast zu brutal. Die Matches gefallen mir meistens echt gut vom Schreibstil. @Luke Geld lob an dich hier nochmal explizit. Das hat mir gut gefallen.

    Qualität der Show:
    2
    Promo/Segment of the Night:
    Danny zerstört "Tom"
    Match of the Night: J.Joven vs. Jason Stand
    Superstar of the Night: Caretaker, weil er irgenwie einfach cool ist
    OMG-Moment:
    Danny zerstört "Tom"
    Janinho ist der Char von @AWESOME. Ich würde in ihm so etwas wie Chris Jericho, aber ne Nummer kleiner, sehen. Er ist auf jeden Fall ein Veteran, der schon ganz früh mit dabei war, dann ein paar Staffeln Pause hatte und schließlich vor 2-3 Staffeln wieder zurück kam. Er war auch im Wonderland unter den Gefangenen und hat ziemlich kläglich versucht sich da irgendwie durchzuwieseln. Und jetzt ist er einer der wenigen EX-Wonderlandbewohner die keinen Job bei der "richtigen" WFE bekommen haben, aus welchen Grund auch immer. Ich hoffe das war ne ausreichende Erklärung.

    PS: Nächste Woche erkläre ich dir glaube ich mal wer Big JJ war. Dieses Wissen kann dein Char vielleicht noch gut gebrauchen.
    "...Meine Güte, ich fands geil und ich lass mir das nicht kaputt reden!"-StraightEdge4Life/The Narrator der Hannes

    Dont be a lemon, be a Bunny, find your cosmic key and become a Perfect 10!

    WFE-Rumble War-Sieger 2015 & 2017; WFE European Champion 05.12.2016-21.07.2017 und WFE World Champion seit 21.07.2017
    Luke "The Butcher" Geld

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens


  11. #8
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    Frechen (bei Köln)
    Beiträge
    575
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    460 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Luke Geld Beitrag anzeigen
    Janinho ist der Char von @AWESOME. Ich würde in ihm so etwas wie Chris Jericho, aber ne Nummer kleiner, sehen. Er ist auf jeden Fall ein Veteran, der schon ganz früh mit dabei war, dann ein paar Staffeln Pause hatte und schließlich vor 2-3 Staffeln wieder zurück kam. Er war auch im Wonderland unter den Gefangenen und hat ziemlich kläglich versucht sich da irgendwie durchzuwieseln. Und jetzt ist er einer der wenigen EX-Wonderlandbewohner die keinen Job bei der "richtigen" WFE bekommen haben, aus welchen Grund auch immer. Ich hoffe das war ne ausreichende Erklärung.

    PS: Nächste Woche erkläre ich dir glaube ich mal wer Big JJ war. Dieses Wissen kann dein Char vielleicht noch gut gebrauchen.
    Bin immer gespannt Kann mir nur halt keine 14 Staffeln jetzt durchlesen um an dieses Wissen zu kommen Ich hoffe das verzeiht man mir

  12. #9
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    Wallstreet
    Beiträge
    4.536
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1060 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von FritzJenkins Beitrag anzeigen
    Bin immer gespannt Kann mir nur halt keine 14 Staffeln jetzt durchlesen um an dieses Wissen zu kommen Ich hoffe das verzeiht man mir
    Natürlich, wir gehen auch gar nicht davon aus, dass jemand die vorherigen Staffeln unbedingt vervolgt hat. Deswegen versuchen wir die meisten Geschichten so zu erzählen, dass sie auch ohne große Kenntnis der Vorgeschichte funktionieren. Und wenn jemand was zur Vorgeschichte wissen will, dann klären wir gerne auf. Ich z.B. bin ja selbst erst seit Staffel 9(?) dabei und bin schon vielen Charakteren von davor begegnet die mir nichts sagten als sie zum ersten mal auftraten. z.B. Jesper und Demonic Damien.
    "...Meine Güte, ich fands geil und ich lass mir das nicht kaputt reden!"-StraightEdge4Life/The Narrator der Hannes

    Dont be a lemon, be a Bunny, find your cosmic key and become a Perfect 10!

    WFE-Rumble War-Sieger 2015 & 2017; WFE European Champion 05.12.2016-21.07.2017 und WFE World Champion seit 21.07.2017
    Luke "The Butcher" Geld

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens


  13. #10
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    Frechen (bei Köln)
    Beiträge
    575
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    460 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Luke Geld Beitrag anzeigen
    Natürlich, wir gehen auch gar nicht davon aus, dass jemand die vorherigen Staffeln unbedingt vervolgt hat. Deswegen versuchen wir die meisten Geschichten so zu erzählen, dass sie auch ohne große Kenntnis der Vorgeschichte funktionieren. Und wenn jemand was zur Vorgeschichte wissen will, dann klären wir gerne auf. Ich z.B. bin ja selbst erst seit Staffel 9(?) dabei und bin schon vielen Charakteren von davor begegnet die mir nichts sagten als sie zum ersten mal auftraten. z.B. Jesper und Demonic Damien.
    Na dann ist doch perfekt bin gespannt wie es weiter geht

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2017, 12:41
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2017, 12:37
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.05.2017, 12:34
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 20:39
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.05.2016, 05:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •