Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: W-I.de Special Podcast: Rückblick auf die WWE-Shows in Leipzig und Hamburg (Oder: Was ist der Sinn und Zweck einer WWE-Houseshow?)

  1. #1
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.877
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    535 Post(s)

    Standard W-I.de Special Podcast: Rückblick auf die WWE-Shows in Leipzig und Hamburg (Oder: Was ist der Sinn und Zweck einer WWE-Houseshow?)

    Die WWE-Tour durch Europa ist vorbei - und W-I war mit dabei! Naja, mehr oder weniger zumindest. Jedenfalls besuchten sowohl Julian (aka JE_2601) als auch Andreas (aka Silentpfluecker) jeweils eine Show (Julian war in Leipzig, Andreas in Hamburg vor Ort). Was dort geboten wurde, soll hier erörtert werden. Ferner wird auch über Sinn und Unsinn der WWE-Houseshows im Allgemeinen gefachsimpelt. Da gilt doch wie immer nur: REINHÖREN!



    PS: Zum downloaden den nachfolgenden Link anklicken. Es öffnet sich ein Player. Klickt dann dort mit der rechten Maustaste auf die Audio-Spur, schon seht ihr die Funktion "Audio speichern unter..."! Anklicken, downloaden, fertig!

    Klick mich, ich bin ein Link!

    Unsere Podcasts findet ihr auch zeitnah auf iTunes! Klick!

    Hier könnt ihr Euch IMMER NOCH für unseren Wetteinsatz bewerben. Klick!
    W-I the Bretto!

  2. Thanks Vegeta, Paterico thanked for this post
    Likes Meersdonk liked this post
  3. #2
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    ESA
    Beiträge
    1.493
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    467 Post(s)

    Standard

    Super, WWE Hausschuh Podcast
    Ring of Honor - The Best Wrestling on the Planet
    New Japan Pro Wrestling 新日本プロレス
    Westside Xtreme Wrestling
    Game Changer Wrestling
    Combat Zone Wrestling
    Pro Wrestling Guerrilla

  4. Thanks Thez thanked for this post
    Likes JE_2601 liked this post
  5. #3
    Registriert seit
    04.04.2017
    Ort
    sehr weit im Westen
    Beiträge
    126
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    196 Post(s)

    Standard

    Schwieriges Thema.
    Ich habe in meinem Leben nur zwei Houseshows besucht, eine letztes Jahr in Oberhausen und eine 1992 als 10-jähriger.
    Das macht es auch sehr schwierig zu vergleichen, als Kind nimmt man das ganz anders wahr.
    Damals war es echt super, die Show in OB letztes Jahr war nicht so der Hit.
    Anderes als bei den Shows bei denen ihr wart konnte man von einer vollen Halle nicht sprechen. Würde mal sagen waren so 55-60%.
    Betreffend der Matches gab es auch nichts Besonderes, einzig Jericho war überragend, am Mic und im Ring gegen Owens.
    Man muss halt abwägen ob einem das Ganze das Geld wert ist.

  6. #4
    Avatar von Silentpfluecker
    Silentpfluecker ist offline Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker Hall of Famer
    Registriert seit
    22.01.2014
    Ort
    Aus dem Norden
    Beiträge
    10.781
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2557 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Saul Goodman Beitrag anzeigen
    Schwieriges Thema.
    Ich habe in meinem Leben nur zwei Houseshows besucht, eine letztes Jahr in Oberhausen und eine 1992 als 10-jähriger.
    Das macht es auch sehr schwierig zu vergleichen, als Kind nimmt man das ganz anders wahr.
    Damals war es echt super, die Show in OB letztes Jahr war nicht so der Hit.
    Anderes als bei den Shows bei denen ihr wart konnte man von einer vollen Halle nicht sprechen. Würde mal sagen waren so 55-60%.
    Betreffend der Matches gab es auch nichts Besonderes, einzig Jericho war überragend, am Mic und im Ring gegen Owens.
    Man muss halt abwägen ob einem das Ganze das Geld wert ist.
    Absolut. Und am Ende ist das immer Ansichtssache. Es ist natürlich ein Riesenaufwand, den ganzen Zirkus rüberzubringen, und der Terminkalender der Worker ist auch Hammer! Aber das Wrestling muss irgendwo stimmen...
    Silentius Treas - Oder wie EMJ gerne sagt: Silent Hill...

    Silentpflücker auf Twitter: KLICK!!!

    "You gonna be pflücked!"

    Modern Times, a new blood's pumpin' - ONLY THE STRONG SURVIVE...

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass WWE doof ist.

    "Fahr' zur Hölle, fall' tot um, begreifst Du mich denn nicht?
    Die Welt könnte so schön sein - ohne Dich!"


  7. #5
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    511
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    162 Post(s)

    Standard

    Perfekt zum einschlafen diese zarten Stimmen ^^ sachlich und beruhigend ^^

  8. Likes JE_2601 liked this post
  9. #6
    Crestfallen Gast

    Standard

    Ich weiss, ich sollte eigentlich nix dazu sagen, aber es fällt mir so schwer
    Erster Gedanke, warum reviewt man eine Houseshow? Aber gut...angehört hab ich es mir. Ein paar Dinge waren ganz lustig, aber alles in allem kam es sehr überheblich rüber. In den Houseshows ist das Publikum wirklich sehr gemischt, aber auch das gehört dazu. Wer damit nicht so gut umgehen kann, der sollte vielleicht wirklich andere Lokalitäten aufsuchen. Ich finde es auch gar nicht schlimm, wenn die Leute feiern und es geniessen mit ihren Stars zu feiern, sie aus vollem Herzen auszubuhen oder anzufeuern. Im Prinzip ist das europäische Publikum das beste Publikum für die WWE, weil hier tatsächlich die Marks zu den Shows gehen, die Bösen ausbuhen und die Guten bejubeln. So soll es sein.
    Ich persönlich mag die Atmosphäre bei live Events, obwohl ich nichts trinke und auch sonst nicht berauscht bin. Wo sonst kann man sich mit anderen Fans unterhalten und die Stars die man so mag wirklich mal persönlich in Action sehen? Zu teuer ist es mir auch...keine Frage. Aber man gibt es sich vielleicht 1 mal im Jahr.
    Zu Julian speziell...den Spruch mit Leipzig fand ich etwas daneben. Hab ich aber vielleicht falsch interpretiert
    Ansonsten, naja... jedem das Seine
    Geändert von Crestfallen (14.11.2017 um 10:07 Uhr)

  10. Thanks Thez thanked for this post
    Likes Paterico liked this post
  11. #7
    Registriert seit
    30.03.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    4.390
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1472 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Broken Silent Beitrag anzeigen
    Absolut. Und am Ende ist das immer Ansichtssache. Es ist natürlich ein Riesenaufwand, den ganzen Zirkus rüberzubringen, und der Terminkalender der Worker ist auch Hammer! Aber das Wrestling muss irgendwo stimmen...
    Ich glaübe den größten Fehler den man an dieser Stelle machen kann, ist so ne Houseshow als eine Wrestling Show zu sehen. Zumindest bei der WWE ist sowas eher ne etwas ausgedehnte Marketing Kampagne. Hier geht’s einfach nur darum Präsenz zu zeigen und möglicherweise auch wieder Leute zu erreichen, die man mal verloren hat bzw die das Potenzial haben das alles interessierter zu verfolgen. Natürlich wäre ein gutes In-Ring Produkt dafür sehr hilfreich, ich glaube aber wenn du über 200 Shows auf nem hohen Level ablieferst, bist du nicht lange in diesem Geschäft, weil der Körper das nicht mitmacht. Natürlich erhofft man sich da auch ein bisschen was, wenn man zum Marktführer des Wrestlings geht und ne Stange Geld dafür in den Rachen von Vince wirft, letztlich muss man aber einfach so realistisch sein das man gut darin beraten ist, zu deutschen bzw. europäischen Wrestling Promotions zu gehen, weil für diese die Shows in Deutschland eine andere Bedeutung haben als für die WWE.
    Zack Ryder= 1st WWE Internet Champion

    Fußball ist Alles!

    -----------------------------------------------
    Support We Are Wrestling

  12. #8
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.878
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    209 Post(s)

    Standard

    Das ist immer schwierig zu beurteilen. Mit Alkohol und Freunden sag ich, lohnt es sich immer zu einer live Wrestling Veranstaltung zu gehen. Der Preis einer WWE Show ist natürlich nicht damit zu rechtfertigen. Aber jeder Star/Promoter der was von sich hält, nimmt halt astronomische Preise.

    Hab grad nach dem Podcast mal meine alten Tickets durchgewühlt.

    2012 war ich zum ersten mal bei einer WWE Houseshow. Preis damals stolze 107€ für die zweite Reihe. Hatte das schon länger geplant gehabt und damals auch noch richtig Bock auf WWE. Einer der Gründe war natürlich WWE einfach mal live zu erleben weil ich damals noch der festen Überzeugung war amerikanischen Wrestling (WWE) einfach besser ist als eine deutsche Promotion. Insgesamt war das aber schon meine zweite Wrestling Houseshow weil ich 2009 schon mal bei TNA dabei war. AJ Styles (der Grund überhaupt zu TNA zu gehen) wurde aber kurzfristig von der Card entfernt weil seine Frau damals sein dritten Kind zu Welt gebracht hatte. Spaß hatte ich trotzdem.

    Nachdem ich kurz die Ergebnisse rausgesucht habe, erinner ich mich auch teilweise an die Matches

    Zitat Zitat von TheKing23 Beitrag anzeigen
    WWE Raw Wrestlemania Revenge Tour
    14.04.2012
    O2 Arena in Berlin


    1. Match
    Non-Title Match
    R-Truth & Kofi Kingston gewannen gegen Primo & Epico (w/Rosa Mendes) (c)

    2.Match
    WWE Divas Championship
    Special Referee: Eve Torres
    Beth Phoenix (c) gewann gegen Kelly Kelly

    3. Match
    Brodus Clay (w/Cameron & Naomi) gewann gegen JTG

    4. Match
    US-Championship
    Santino Marella (c) gewann gegen The Miz und David Otunga

    5. Match
    Lord Tensai gewann gegen Alex Riley

    6. Match
    John Cena & Zack Ryder gewannen gegen Jack Swagger & Dolph Ziggler (w/ Vickie Guerrero)

    7.Main Event
    WWE Championship
    No DQ Match
    CM Punk (c) gewann gegen Chris Jericho

    Fotos von der gestrigen Live Show in Stuttgart gibt es auf unserem offiziellen facebook Account: HIER gelangt ihr zu unserem Account.
    Alles in allem hatte ich richtig Spaß gehabt und meine damaligen Favoriten The Miz, Alex Riley, Tensai (den das Gimmick an sich war zu der Zeit grad neu und cool) und CM Punk live gesehen und habe John Cena wohlwollend mit lautstarken John Cena sucks Rufen empfangen. Danach lag ich zwei Wochen flach

    Ein Jahr später dann mein erster Besuch bei der lokalen EWP. Für mich waren das alles Pfeiffen außer der Headliner Lance Storm, weil den kennst du ja noch aus der WWE. Unter den "Pfeiffen" damals Perlen wie WALTER und Alex Dieter Jr. und auch Michael Kovac der nach seinem Match noch durch die Zuschauer gegangen ist und locker sein Bierchen getrunken hatte wusste zu überzeugen. Das hatte für keine Ahnung ich glaube kanpp 15€ wirkliche Preis/Leistung. Klar ich kannte nur Lance Storm und Doug Williams aber hatte dennoch genau so viel Spaß wie bei einer WWE Houseshow. Mein Entschluss war kein Geld mehr für WWE Houseshows auszugeben.

    Finanziell war ich mittlerweile so abgesichert, dass das große Ziel Monday Night RAW gar nicht mehr so unwahrscheinlich war. Also bin dann 2015 nach London zu den RAW Tapings geflogen. Preis lustiger Weise nur knapp 50 britische Pfund.

    Die Show war im nachhinein gesehen richtig scheiße

    Zitat Zitat von The best in the world Beitrag anzeigen
    WWE Monday Night RAW #1142
    Ort: O2 Arena in London, England
    Datum: 13. April 2015


    Nach der Begrüßung durch die Kommentatoren – JBL, Booker T und Michael Cole(!) – startet die heutige Ausgabe von Monday Night Raw mit John Cena. Er zeigt sich begeistert von den englischen Fans (welche mal wieder den Chart-Hit "John Cena Sucks" performen) und erklärt, dass sich London eine WrestleMania verdient hätte - Jubel bricht aus. Dann fügt der “Chain Gang Commander” an, dass er den United States Championship auch in England verteidigen wird und startet wie in den Vorwochen eine Open Challenge. Diese wird dieses Mal von Bad News Barrett akzeptiert, der unter riesigem Jubel die Halle betritt.

    1. Match

    WWE United States Championship
    Singles Match
    John Cena (c) gewann gegen Bad News Barrett via Pin nach dem Attitude Adjustment
    Matchzeit: 09:53



    Nach dem Match kommt Lana unter großem Jubel auf die Stage. Kurz darauf wird Cena hinterrücks von Rusev mit einer Kette attackiert. Daraufhin kündigt Lana an, dass das Match zwischen Cena und Rusev bei Extreme Rules ein “Russian Chain Match” sein wird.



    Am Kommentatorenpult befragt JBL seinen Kollegen Michael Cole, was es mit der Klage gegen Brock Lesnar auf sich hat. Dieser entgegnet jedoch, dass dies eine private Sache sei und die beiden dies gerne ein anderes Mal bereden können. Anschließend wird ein Video vom letztwöchigen Main Event eingespielt, ehe für den weiteren Verlauf der Show die Matches Randy Orton vs. Cesaro und Seth Rollins vs. Dolph Ziggler angekündigt werden. Außerdem wird "The Game" Triple H nächste Woche zurückkehren, um bezüglich Tough Enough eine große Ankündigung zu machen.

    2. Match

    WWE Divas Title #1 Contender – Battle Royal
    Paige gewann gegen Emma, Rosa Mendes, Alicia Fox, Naomi, Summer Rae, Cameron und Natalya nachdem sie als letztes Naomi eliminierte
    Matchzeit: 03:53
    - Die Bella-Zwillinge sitzen während des Matches am Kommentatorenpult

    Paige wird nun im Ring von Bryon Saxton interviewt. Sie spricht über die Zusammenarbeit mit AJ Lee, ihrem ersten WrestleMania-Sieg und über die Tatsache, dass sie diese Battle Royal in ihrem Heimatland gewonnen hat. Sie sagt, dass sie hier, gemeinsam mit ihrer Familie, begonnen hat, zu trainieren, um irgendwann mal den Sprung in die WWE zu schaffen. Sie zeigt auf ihren Vater und auf ihre Brüder und sagt "Das ist mein Zuhause". Als Paige gefragt wird, ob sie Nikki Bella etwas mitteilen möchte, wird die frischgebackene #1-Herausforderin von Naomi attackiert.

    Es wird eine aufgezeichnete Bray Wyatt-Promo eingespielt. In dieser spricht er darüber, wie blind die Liebe einen machen kann. Doch er werde diese Liebe rausreisen und diese Lücke mit Angst auffüllen. Angst ist stärker als Liebe es jemals sein kann. " 'Du', pass auf, denn ich rede mit 'dir'."



    3. Match

    Tag Team Match
    The Lucha Dragons (Kalisto & Sin Cara) gewannen gegen The Ascension (Konnor & Viktor) via Pin nach einem Senton Splash von Sin Cara gegen Viktor
    Matchzeit: 02:15



    Booker T interviewt nun Roman Reigns im Ring. Zunächst wird Reigns bezüglich seines mentalen Zustandes befragt, doch dieser entgegnet, dass er mental sehr stark ist. Daraufhin chantet die Crowd “Suplex City” chantet. Reigns sagt, dass er Lesnar so knapp am Rand einer Niederlage, ehe Rollins das gemacht hat, was er auch tun sollte, indem er den Moment ausgenutzt hat. Jedoch wird er sich den Titel früher oder später holen. Booker spricht an, dass wenn Big Show nicht wäre, Reigns nun Rollins bei Extreme Rules herausfordern würde. Daraufhin ertönen erst einmal "Thank you, Big Show"-Chants. Reigns nennt Big Show eine “Giant Bitch”, woraufhin sich der “Riese” auf dem Big Screen zu Wort meldet und sagt, dass er im Gegensatz zu Reigns bei Wrestlemania erfolgreich war. Er wird Reigns ausknocken und dies geniesen. Sein größtes Ziel ist es, Reigns zum größten Loser der WWE Geschichte zu machen (Anm.d.V.: Ob hier auch wieder "Thank you, Big Show"-Chants ertönen, ist mir nicht bekannt). Immer, wenn Reigns aufstehen will, wird Show ihn ausknocken. Der Samoaner lächelt jedoch nur (Anm.d.V.: Ein Schelm, wer hier an Cena denken muss...) und antwortet, dass er Show die Trophäe in den Hals würgen wird. “The Giant” attackiert Reigns dann auf der Rampe und verpasst ihm einen Chokeslam auf ein typisch englisches Taxi, welches in der Arena steht. Danach klettert Big Show noch auf das Auto und verpasst Roman auch noch einen Chokeslam durch das Dach des Fahrzeuges. Reigns wird auf einer Trage abtransportiert.



    4. Match

    Singles Match
    Randy Orton gewann gegen Cesaro (w/ Tyson Kidd & Natalya) via DQ nachdem Kidd ins Match eingegriffen hatte
    Matchzeit: 02:25

    Nach dem Match erscheint Kane und startet das Match neu. Nur ist es dieses Mal ein Handicap Match und falls Orton den Tag Team Champions unterliegt, verliert er seinen Status als #1 Contender. Falls “The Viper” jedoch gewinnt, darf er sich die Stipulation für sein Match gegen Seth Rollins bei Extreme Rules aussuchen.

    5. Match

    Handicap Match
    Randy Orton gewann gegen Cesaro & Tyson Kidd (w/ Natalya) via Pin an Kidd nach einem RKO
    Matchzeit: 06:45



    Backstage unterhält sich Kane mit Seth Rollins. Thema ist das heutige Match des WWE World Heavyweight Champions gegen Dolph Ziggler. Auch hier gilt: Sollte Rollins gewinnen, darf er sich die Stipulation für sein Match gegen Randy Orton bei Extreme Rules aussuchen. Rollins scherzt ein wenig herum und sagt, dass Kane das Match ändern und Noble als seinen Gegner einsetzen könnte. Aber natürlich hat er auch keine Angst vor Ziggler. Kane könnte sich laut Seth jedoch auch in den Main Event booken und sich dann für ihn hinlegen…

    6. Match

    Singles Match
    Dean Ambrose gewann gegen Adam Rose via Pin nach dem Dirty Deeds
    Matchzeit: 02:10



    Backstage wird Kane von Big Show davon überzeugt, das Match in Rollins vs. Kane zu ändern. Kane sagt zum Ende des Segments, dass er heute auf Rollins treffen wird und das tun werde, was “Best for Business” ist.

    7. Match

    Singles Match
    Stardust gewann gegen Fandango via Pin nach dem Beautiful Disaster Kick
    Matchzeit: 01:00

    Nach dem Match schnappt sich Fandango ein Mic und sagt, dass er nun weiß, was das Problem ist. Er dürfe das Tanzen nicht nur mit Rosa teilen, sondern muss dies mit der ganzen Welt teilen. Fandangos altes Theme ertönt und die gesamte Halle tanzt zu der Musik.



    Backstage spricht Daniel Bryan mit seinem früheren Tag Team Partner Kane. Er scherzt ein wenig über ihn und sagt voraus, dass er eine Aktion nachmachen wird, die zum Untergang der WCW beitrug. Dann philosophiert er, dass er Rollins einen Tombstone auf die Stahltreppe verpassen und ihn damit fast zum Karriereende bewegen wird. Kane gibt ein lautes "Verschwinde!" von sich und Bryan fordert Kane dazu auf, kein Handlanger, sondern ein Mann zu sein.



    Nach einem Rückblick auf Rusevs heutige Attacke, erwähnt Cole, dass das berühmteste Russian Chain Match Bruno Sammartino vs. Ivan Koloff lautet. Außerdem wird Cena bei SmackDown eine weitere Open Challenge aussprechen.

    8. Match

    Singles Match
    Seth Rollins (w/Joey Mercury & Jamie Noble) gewann gegen Kane via Pin, nachdem Kane Rollins einen Chokeslam verpasst hatte und anschließend den Arm des Champions auf sich legte
    - Zu Beginn des Matches schien Kane sich kampflos geschlagen zu geben, jedoch kickte er bei einem Cover von Rollins bei 2 aus. Danach attackierte er die J&J Security und vernichtete Rollins.
    Matchzeit: 4:35



    9. Match

    Singles Match
    Damien Mizdow (w/ Summer Rae) gewann gegen The Miz via Pin nach einem Einroller
    Matchzeit: 02:00



    Nun haben die Comedians der Tag Team Division, die Prime Time Players, ihren Auftritt. Dieses Mal scherzen sie über Los Matadores. Darren Young sagt, dass der Regenbogen seine Lieblingsfarbe ist. Man hat bei WWE selbstverständlich keine Vorurteile gegenüber Homosexuellen…



    10. Match

    Singles Match
    Ryback gewann gegen Luke Harper via DQ nachdem Harper Ryback mit einem Teil des Kommentatorenpults bewarf
    Matchzeit: 01:50

    Nach dem Match will Dean Ambrose Luke Harper attackieren, dieser flüchtet jedoch.




    Und wir sind erneut Backstage. Dort will sich Naomi für ihren Angriff gegen Paige entschuldigen, aber letztendlich lacht sie und sagt, dass es in diesem Fall um sie geht. Sie sagt, dass sie Nikki Bella bereits zweimal besiegt hat, warum soll sie dann erst eine Battle Royal gewinnen? Bedeuten Siege und Niederlagen hier überhaupt noch etwas? (Anm.d.V.: Ja, das hat sie gesagt...) Dann beschwert sie sich, dass AJ Lee als Legende bezeichnet wird. Naomi wird nicht mehr auf ihre Chancen warten, sondern sie sich einfach nehmen.



    Dolph Ziggler beschwert sich über Kane, nachdem dieser sein Match gegen Seth abgesagt hat. Da er nun heute keinen Gegner hat, spricht er - im Cena-Style - eine Open Challenge aus. Neville akzeptiert sie. Letzte Woche noch gegen Rollins verloren, heute schon im Main Event von RAW. Man könnte fast meinen, dass Siege und Niederlagen "hier" nichts mehr bedeuten...

    11. Match

    Singles Match
    Dolph Ziggler gewann gegen Neville via Pin
    Matchzeit: 09:10

    Nach dem Match erscheint Sheamus und schaltet sowohl Ziggler als auch Neville aus.



    Große Ankündigung: Big Show (ein Heel) wird bei SmackDown erklären, warum er heute bei RAW Roman Reigns (seines Zeichens Face) angegriffen hat. Dass das schon seit Monaten gang und gäbe ist, scheint mal wieder niemanden zu interessieren...

    Im Ring hält Seth Rollins eine Promo. Er sagt, dass er sich eine Stipulation für das World Title Match bei Extreme Rules aussuchen darf, da er Kane besiegt hat. Seth bezeichnet sich als größter Champion der Geschichte und macht nochmal deutlich, Roman Reigns und Brock Lesnar am selben Abend besiegt zu haben UND Kane heute besiegt zu haben. Daraufhin erscheint Randy Orton, der ebenfalls seine Stipulation auswählen will. Rollins sagt, dass er es gerne komplizierter hat, da dies neue Möglichkeiten aufzeigt. Daher wird Ortons stärkste Waffe, der RKO, für Extreme Rules verboten. Orton sagt, dass Rollins sich die Situation clever ausgesucht hat, doch auch er selbst habe so ähnlich gedacht. Und da Rollins' größte Waffe die Verbindung zur Authority ist, wählt Orton für Extreme Rules ein Steel Cage Match aus. Dies macht Rollins jedoch keine Angst, da Orton nur das erste Opfer von vielen sein wird. Daraufhin will Orton den World Champion attackieren, doch Rollins wird von der J&J Security gerettet. Mit dieser Aktion endet die dieswöchige Raw…



    Backstage Fallout:


    Trotzdem hatte ich die Reise meinen Lebens. Der komplette Trip war natürlich auf die Tapings ausgelegt. Ich hatte zu der Zeit schon manchmal so meine Zweifel ob WWE noch was für mich ist. Aber Daniel Bryan war grad nach seine langen Verletzungspause zurückgekehrt und ich wollte ihn einfach sehen. Über RAW kann ich nichts schlechtes sagen. Alles war geil!!!
    Ohne Witz das waren die besten drei Stunden Sports Entertainment. Es war eine internationale Crowd und der Schotte neben mir war auch nicht das erste mal dort. Den größten Pop des Abends bekam damals Randy Orton auch wenn es im TV nicht so rübergekommen ist. Das eigentlich Highlight war aber das Dark Match. Daniel Bryan/Bryan Danielson nuff said. Mein Gott war der Mann over. Es war laut, wenn die ganze Halle Yes chanted das geht unter die Haut. Am meisten Heat hat Roman Reigns gezogen. Auf meinen Videos hat dort mein Mikro von Handy etwas versagt. Am Ende war ich doch verdammt froh darüber trotz der Zweifel am Anfang. Jeder Worker den ich zu der Zeit gemocht habe hab ich gesehen und riesig abgefeiert.

    Daniel Bryan, Paige (bei der ich das Theme einfach mal mitgesungen habe und riesen Pop), The Miz, Cesaro, Tyson Kidd, Randy Orton weil früher und so, Seth Rollins und natürlich Dean Ambrose.

    Preis/Leistung war gut aber nicht überragend. Dennoch besser als ne Houseshow. Der Entschluss aber nach der Show war auch keine Tapings mehr zu besuchen und wenn überhaupt mal ein PPV oder Wrestlemania. Ich gehe aktuell in unregelmäßigen Abständen zur EWP in Hannover und zu wXw. Die Preis/Leistung ist bei den Shows nicht zu überbieten. Das trifft natürlich auch auf alle anderen deutschen Promotion zu *hust* NEW *hust*
    YES!YES!YES!


    #WorstWrestlingEntertainment
    Zitat Zitat von CM Punk
    I’d like to think that maybe this company will be better after Vince McMahon is dead. But the fact is, it’s going to be taken over by his idiotic daughter and his doofus son-in-law and the rest of his stupid family.
    Zitat Zitat von Silentpfluecker Beitrag anzeigen
    Bryan for Rumble Winner 2016!!!!
    Zitat Zitat von NR6 Beitrag anzeigen
    Das geht schon, @ZackAttack ist ja auch schon im Rumble
    All Elite Wrestling

  13. #9
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.787
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    123 Post(s)

    Standard

    Ich war vor Jahren mal mit meinem Onkel bei einer WWE Show. Ich muss sagen Stimmungstechnisch war es gut, aber es war halt wirklich eine Show Veranstaltung des Feierns Willens und nicht um den fan vom Produkt zu überzeugen. Ich glaube die wXw, die NEW und andere kleinere Ligen müssen bei jeder Show ihr bestes geben um eben den geneigten Fan langfristig an ihr Produkt zu binden, und natürlich auch weil der Fan Geld bezahlt hat. Die WWE hat den Vorteil dass jeder Wrestling Fan sie kennt, und das man dort hingeht um eben seine Helden zu sehen, das finde ich vollkommen in Ordnung, nur viel zu teuer.
    Man muss auch bedenken das wir hier in Europa eher weniger die Chance haben die großen Stars zu sehen, ab und zu bringen deutsche Ligen mal den ein oder anderen, aber die großen Mekkas der Wrestlingwelt sind doch eher woanders beheimatet, daher find ich es eigentlich gut das man wenigstens ein oder zweimal im Jahr die Gelegenheit hat seine WWE Stars zu sehen. Ob sich das Preis/Leistungsverhältnis für einen selber lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Ich für meinen Teil gehe lieber zum Carat für 3 Tage und gebe 90 Euro aus, als 100€+ für eine WWE Show. ^^
    Man sollte da aber auch an eine Houseshow wesentlich lockerer rangehen als an einen PPV oder Weeklie, meiner Meinung nach. Spaß haben, sich der Stars erfreuen und mitgröhlen, so wäre es bei mir ^^
    NJPW - King of Sports.
    Okada vs Omega What a Match!

    Avada Kedavra

  14. Likes RaZoR liked this post
  15. #10
    Avatar von Hausi
    Hausi ist offline Chef der Putzkolonne Heavyweight Champion
    Registriert seit
    11.11.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.030
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    543 Post(s)

    Standard

    ich fand die Show gut. Klar, das Wrestling war nicht so toll, aber ich glaube ich gehe da durch meinen Beruf anders ran.
    Mich interessiert das drum und dran. Julian hat bestimmt bemerkt, dass ich ab und an mal abwesend schien. Klar ging es mir darum WWE zu sehen, aber ich bin interessiert in die ganze Aufmachung so einer Veranstaltung. Von Merchandiseständen über Verpflegung, bis hin zur eingesetzten Technik, Bestuhlung und das ganze Rahmenprogramm. Auf so ne Kram achte ich immer, wenn ich ein "Event" besuche. (Berufstkrankheit *hust* )

    Aus diesem Grunde kann ich sagen: die WWE weiß schon, was sie da macht. Und sie hat es gut gemacht.
    Es wurde für eine Houseshow genau richtig aufgefahren. Übertreiben ist ja auch Schwachsinn. Man muss ja auch schauen, was das alles kostet. --> Durch Kontakte weiß ich den Preis alleine für die Halle und somit auch, dass das nicht sehr günstig ist dort einzukehren Sind ja nicht die einzigsten Kosten
    Klar, an der einen oder anderen Sache hätte man mehr machen können (der Merch Stand der WXW zum Beispiel sieht professioneller aus und es stehen auch Leute da, die sich mit dem Produkt auskennen. Zitat: "Das Shirt mit den zwei Dudes?" nich wahr @JE_2601), aber ansonsten muss man für den Preis von ca. 90€ nicht mehr erwarten.

    Wenn mann dann nicht mit dem Hintergrund hinfährt, wie wohl viele von uns und einfach nur einen coolen Abend mit Unterhaltung und Spaß haben will, dann ist eine Houseshow der WWE schon geil.
    Wenn der Geier ausstirbt,
    ist deine Mutter der hässlichste Vogel.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •