Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [WFE] Am zweiten Weihnachtstage brachte der Einbruch mir...

  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    531
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    256 Post(s)

    Standard [WFE] Am zweiten Weihnachtstage brachte der Einbruch mir...

    Luke Geld schreit laut "Weg hier!", springt vom Schreibtisch auf, schnappt sich seine World Championship und rennt in Richtung der Fahrstühle davon. "Warte auf mich!" schreit Jason Stand ihm hinterher, doch als Antwort erhält er den Ruf; "Ab jetzt jeder für sich!" "Mistkerl!" murmelt Jason Stand und hektisch reißt er seinen Belt von der Wand, dabei bleibt ein Stück Leder an der Wand hängen und reißt ab. "Scheiße!" flucht Stand vor sich hin. Doch es bleibt keine Zeit sich länger darüber zu ärgern und er flüchtet auch aus dem Büro. Von den Fahrstühlen her hört er einen lauten Tumult es klingt als würde dort ein Kampf stattfinden. Er blickt sich suchend um und seine Augen finden ein grün leuchtendes Notausgangsschild.

    Luke Geld hat den Fahrstuhl erreicht. Er drückt auf den Knopf und schon kurz darauf öffnet sich die Tür eines Fahrstuhls und fünf Wachmänner stehen überrascht vor Luke Geld. Der Butcher schnappt sich die ersten zwei am Kragen und schleudert Sie gegen die Wand hinter sich. Sie fallen hart getroffen zu Boden währenddessen machen sich zwei andere Wachmänner zum Kampf bereit. Der erste schlägt zu und Luke Geld weicht ihm aus und rammt ihn mit der Schulter gegen die Wand, auch er sinkt zu Boden, den vierten packt der Butcher, hebt ihn aus und verpasst ihm einenn heftigen Spinebuster. Dann drückt er auf den EG Knopf und auf den Knopf der die Türen schließt. die Türen schließen und nebenan ertönt das Pling eines weiteren Fahrstuhlls, der sich öffnet und Schritte, die in den Gang stürmen. Doch die Türen sind bereits vollständig geschlossen und der Fahrstuhl ruckt los auf dem Weg nach unten. Da kriegt Luke Geld auf einmal einen heftigen Schlag in den Rücken.

    Jason läuft den Gang entlang, seinen European Championship Belt umklammert. Hinter sich hört er die Wachen rennen und brüllen, Stand ist nur auf das Notausgangschild konzentriert. Dann die Treppe runter, durch die Tiefgarage und raus hier. Er fürchtet allerdings dass er da nicht ganz so entspannt durchkommt. Kurz bevor er die Tür zur Treppe erreicht sieht er etwas aus einer Tür neben sich schießen. Jason kann noch ausweichen, wobei er gegen die Wand neben dem Notausgang knallt. Aus der Tür kommen zwei Wachleute, mit Schlagstöckern bewaffnet, raus. Während Stands Kopf noch grübelt was die beiden Wachen in diesem Raum gemacht haben, flüchtet sein Körper durch die Tür zum Treppenhaus. Er rennt nicht gleich die Treppe runter, sondern wartet kurz bis die beiden Wachleute hinterher gelaufen kommen. Er tritt den ersten die Treppe runter und packt sich den zweiten und wirft ihn mit dem Kopf gegen die Tür. Dann schnappt er sich den Schlagstock und versperrt die Tür so gut es geht.

    Der Butcher dreht sich herum und sieht hinter sich den letzten Wachmann aus dem Fahrstuhl, der ihm gerade mit der Faust in den Rücken geschlagen hat. Im Gesicht des butchers kann der Wachmann nun erkennen, dass er gerade den größten Fehler, seines möglicherweise nur noch kurzen Lebens gemacht hat. Luke Geld packt ihn sofort und verpasst ihm einen Chokeslam. Als er auf dem Boden des Fahrstuhls aufschlägt ruckelt er sehr bedrohlich, doch setzt seine Fahrt fort. Währenddessen tritt Luke Geld rasend vor Wut auf den Wachmann ein. Das Gesicht des armen Tropfes ist bereits bis zur Unkenntlichkeit entstellt als der Butcher endlich von ihm ablässt. Er beugt sich über ihn, zieht einen Schlagstock aus seinem Gürtel und schlägt nochmals mit dem Schlagstock auf ihn ein. Dann macht es erneut Pling! und der Fahrstuhl öffnet sich wieder.

    Jason Stand dreht sich um und sprintet die Treppe runter, da hört er schon die Wachen gegen die Tür hämmern. Stand kommt an der Wache vorbei die er eben die Treppe runter getreten hat, da sie grade zu sich kam zog er im vorbei gehen ihr den Gürtel über den Kopf. Als er den 25. Stock erreicht, fliegt die Tür zur Etage auf und 5 Wachleute stellen sich ihm in den Weg. Jason nimmt den Schwung von seinem Lauf mit, springt die gesamte Treppe runter und verpasst allen fünf einen flying Crossbody. Er rollt sich von ihnen runter und springt auf die Beine. Auch die Wachen kommen wieder auf die Beine, Stand wirft dem ersten der ihm entgegen kommt den Gürtel zu, völlig perplex fängt dieser ihn und Stand verpasst ihm ein Schlag mitten ins Gesicht. Als die Wache KO geht, reißt er ich den Gürtel wieder weg und verpasst dem nächsten einen harten Schlag mit dem Title. Die nächste Wache verpasst ihm einen Schlag mit dem Schlagstock in die Seite und Stand geht kurz in die Knie, die nächste Wache will ihm eine verpassen, doch da Stand in perfekter Höhe ist, haut er der Wache voll auf die Eier. Sie kippt unterschmerzen um. Jason steht mit viel Schwung auf, wobei er eine Drehung macht und der Wache hinter sich einen rechten Haken verpasst der ihn von den Füßen reißt. Die letzte Wache steht schon da und umklammert Stand von hinten, er versucht scheinbar einen German Suplex. Stand reagiert Blitzschnell und macht den Sandsack, die Wache flucht und lässt ihn fallen. Mit einem tritt nach hinten erwischt Jason das Knie der Wache und holt ihn von den Beinen. Er springt auf und verpasst ihr im vorbei rennen noch einen harten Kick gegen den Kopf.

    Als sich die Fahrstuhltür für Luke Geld öffnet muss er zu seiner Verärgerung feststellen, dass er sich nicht im Erdgeschoss, sondern im dritten Stock befindet. Und er wird empfangen von zehn kampfbereiten Wachleuten. Sie sind sichtlich entsetzt von dem was Luke Geld da gerade angerichtet hat. Das kann Luke Geld sofort ausnutzen und haut dem vordersten den Schlagstock mit voller Wucht ins Gesicht. Er ist sofort ausgeknockt und bleibt reglos am Boden liegen. Als Reaktion darauf ziehen die anderen ihre Waffen. Doch so ist es dem Butcher noch möglich auch den zweiten mit einem weiteren Hieb ins Gesicht auszuschalten. Doch nun geht einer der Wachmänner auf Geld los und holt mit seinem Schlagstock aus. Luke kann jedoch im letzten Moment ausweichen und der Wachman stürmt an ihm vorbei und landet im Fahrstuhl. Er stolpert über den Brei, der vorhin noch ein Kollege war. Da geht die Tür hinter ihm zu und der Fahrstuhl setzt seinen Weg abwärts fort. Nun steht der Butcher noch 7 Gegnern gegenüber. Sein Schlagstock wirbelt in seiner Hand herum und er holt erneut aus um einen weiteren Wachmann niederzuschlagen. Doch dieser duckt sich. Und im gleichen Moment trifft ein Anderer Geld mit seinem Schlagstock am Knie. Daraufin knickt Geld mitten in der Bewegung um. es tut ihm höllisch weh, doch hat auch zwei positive Aspekte: Zum einen trifft er doch noch den Kerl auf den er gezielt hat, dadurch dass seine gesamte Bewegung plötzlich nach unten ruckt. Und zum anderen geht ein auf seinen Kopf gezielter Schlag heftig daneben und knockt ebenfalls noch einen der anderen Wachmänner aus.

    Jason Stand schnappt sich einen der Schlagstöcke von Wachleuten, diesmal nimmt er ihn in für sich und sprintet die Treppe runter. Er hört über sich das Getrampel der Wachen die schon längst durch die Tür oben durch sind. Stands Hände sind schon ganz blass, da er in der linken seinen Gürtel und in der rechten Hand den Schlagstock hält. Das Adrenalin pumpt durch das Blut und Stand atmet schwer. Er hätte nach dem Ende der WFE das Training nicht so schleifen lassen sollen. Die brüllenden Wachleute im Nacken schafft er es 10. Stockwerke nach unten zu hechten. Dann fliegt die Tür auf und Stand knallt mit voll Speed dagegen. Er schafft es die Gegenstände in seinen Händen festzuhalten, taumelt aber gegen die Wand gegenüber von den Treppen. Als er sich wieder gefangen hat, sieht er wie sich die Wachen vor ihm aufstellen. Aus der Tür kamen vier und auf den Treppen von oben und unten standen bestimmt jeweils Zehn Wachleute. Stand guckt die Wachen an, die Wachen, schwer atmend, grinsen ihm entgegen und gehen langsam auf ihn zu. Jason lacht laut und zeigt den Zeigefinger, um zu verdeutlichen „Einen Moment bitte...“. Er legt liebevoll seinen Titel in die Ecke und stellt den linken Fuß nach vorne, umklammert den Schlagstock und winkt die Wachen in alter Bruce Lee – Manier zu sich.


    Luke Geld ist nun noch mit fünf Gegnern konfrontiert. Er kniet noch immer auf dem Boden, doch die anderen sind sichtlich verwirrt ob der Tatsache, dass gerade, obwohl der Butcher zu Boden gegangen ist auch noch zwei von ihnen ausgeschaltet wurden. Da holt Luke Geld einen sehr fiesen Move aus der Trickkiste und hämmert einem der Männer seinen Schlagstock mit voller Wucht in die Weichteile. ein unangenehm unmännlicher Schrei entfleucht der Kehle des Mannes und er kippt wimmernd zur Seite. Als Vergeltung bekommt Geld einen wirklich harten Schlag gegen den Arm und er verliert seinen Schlagstock. Mit dem Mut der Verzweiflung stürzt Luke Geld mit einem Spear nach vorne und räumt gleich zwei Wachleute auf einmal ab. Gemeinsam kullern die drei durch den Gang und der Butcher richtet sich schwer atmend auf. Zwei Gegner stehen ihm noch gegenüber. Der eine wirkt sehr entschlossen der andere eher zögerlich. Der Entschlossene stürmt auf den Butcher zu und holt mit seinem Schlagstock aus. Der Butcher fängt den Schlag mit seiner Hand ab, wobei es ihm den Arm ordentlich zusammenstaucht. doch er schafft es unter großen Schmerzen dem anderen den Stab zu entreißen und packt ihn. Dann wirft er ihn mit einem Belly-to-Belly -Suplex über sich und er landet auf den anderen beiden. Dann wendet sich Luke Geld dem letzten zu und sagt: "Na willst du auch noch was?" "Ich bin doch nicht bescheuert!" schreit er hysterisch und rennt davon. Erleichtert schnauft Geld durch. Dann humpelt er langsam und schwerfällig zur Treppe. Er öffnet die Tür zum Treppenhaus und betritt die Treppe nach unten. Von oben hört er ein Poltern, über sich sieht er einen vermummten Riesen die Treppe hinauf steigen. Er zögert noch kurz und schleicht dann weiter nach unten.

    Das Chaos geht los. Die ersten stürmen auf Jason zu, er haut ihnen mit dem Stock volle Kanne auf den Kopf, drei Wachen gehen mit Platzwunden zu Boden. Die nächsten Wachen sind schon da Jason haut wie ein Verrückter mit dem Schlagstock um sich. Blitzschnelle schnappt er sich einen zweiten Schlagstock der am Boden liegt und haut nun beidhändig mit den Stöcken durch die Luft. Er schafft es sich die Wachen einige Sekunden vom Leib zu halten, wobei einige der Wachen KO gehen. Doch der Schwall an Wachmännern scheint nicht aufzuhören und die ersten Schläge erwischen Stand hart und er geht in die Knie. Die Schlagstöcke der Wachleute hageln auf ihn ein und er liegt erschöpft am Boden. Mit den Händen über dem Kopf versucht er Schaden von sich abzuwenden, verzweifelt versucht er zu entkommen, doch die Übermacht der Sicherheitsleute ist zu viel. Als er am Boden lag und die Schläge nur so auf ihn ein prasseln sieht der in der Ecke stehen, seinen ramponierten European Championship Belt. Er erinnert sich wie er ihn im Juli gewonnen hat und an das Gefühl endlichen diesen Triumph zu spüren. Er ruft: „STOPP, STOPP! Ich ergebe mich.“ Die Wachleute hören auf, auf ihn einzuprügeln und ziehen ihn auf die Beine. „Na dann, bringen wir dich zum Boss.“ „Klar, gerne. Kann ich den Gürtel noch mitnehmen? Ich geb ihn Fabi zurück.“ „Na gut.“

    Luke Geld hat es geschafft unbemerkt ins Erdgeschoss zu humpeln, doch als er die Tür zur Eingangshalle öffnet steht ihm nicht nur der eine Wachmann gegenüber der vorhin mit dem Fahrstuhl abwärts gefahren ist, sondern dieser hat auch noch den Feigling abgefangen und mit der Verstärkung von sechs weiteren Kollegen neu motiviert. Zu acht stürmen Sie auf Luke Geld los. Er beißt auf die Zähne und wappnet sich für den Kampf. Den ersten Gegner lässt er durch eine geschickte Körperdrehung an sich vorbei laufen und stellt ihm ein Bein, so das er stolpert. währenddessen holt er zum Schlag aus und versucht den zweiten zu treffen. Dieser kann sich jedoch ducken und trifft Luke Geld hart mit der Faust in den Bauch. Dafür bekommt er einen satten Schwinger als Antwort entgegen geschleudert. Er taumelt zurück und Luke Geld setzt ihm nach und mäht ihn mit einer Meat Hook Clothesline nieder. Dann lässt er seinen Gürtel fallen und springt mit einem Dropkick gegen einen weiteren Gegner und reißt ihn so von den Füßen. Gleichzeitig landet er mit einer Senton auf dem , dem er gerade die Clothesline verpasst hat und begräbt ihn so unter sich.

    Stand geht in die Ecke nimmt seinen Title, guckt ihn an und küsst ihn. Er dreht sich um guckt die Wachen an und sagt: „Sorry Leute!“ Er rennt auf die Wache zu und verpasst der Wache vor ihm einen Spear. Mit dieser Wache schiebt er alle Wachen vor sich her und wirft sich die Treppe runter. Am Ende der Treppe landet er weich auf dem Haufen aus Sicherheitsmännern. Vor ihm stehen immer noch zwei Wachen die er aus dem Liegen die Treppe runter tritt. Er springt auf die Beine und rennt wieder die Treppe runter. Oben ist das Gebrüll groß, doch die Wachen brauchen länger um die Treppe runterzukommen, da die ganze Treppe voll ist mit Leuten die umgeschmissen wurden. Da scheinbar die meisten Wachen nun hinter ihm sind, und ein Teil immer noch hinter Luke Geld her ist, ist der Weg frei. Jason rennt die Treppe weiter runter. Alles tut ihm weh und seine Kraft ist fast erschöpft. Als er auf der vierten Etage ist hört er von unten wieder Schritte und Geschrei. Er rennt durch die Tür und steht in einem Großraumbüro. Er läuft gerade aus, als er vor sich eine Glastür sieht, erscheinen hinter ihr zwei Gestalten. Ein kleiner kompakter Mann und ein Riese mit einer Sturmhaube auf. Hinter Stand fliegt die Tür auf und zehn Sicherheitsmänner stürmen in das Büro. Genervt und verzweifelt seufzt Jason und guckt aus dem Fenster, daraus und er ist weg. Die Tiefgarage ist so nah und doch kaum erreichbar. Der kleine kompakte Mann stürmt auf Stand zu, reflexartig haut Stand ihm sein Titel gegen den Kopf. Es knackt zweimal, einmal bricht scheinbar der Schädel des Mannes und zweitens knackt der Titel und ein Teil splittert ab. Die Wachen hinter ihm stürmen los. Stand rennt zum Fenster und hofft dass es offen ist. Es ist zu. Die erste Wach ist bei ihm, er schnappt sie sich und verpasst ihm in einer flüssigen Bewegung einen Death Valley Driver durch ein Schreibtisch. Die anderen Wachen kommen näher, werden aber mit dem Schlagstock in Stands Hand zurückgeschlagen. Dann steht der Riese hinter ihm. Die anderen Wachen gehen zurück und lassen dem Hünen freie Bahn.

    Als Luke Geld sich gerade aufrappeln will um weiterzukämpfen, da packt ihn von hinten einer der Wachleute am verletzten Bein und nimmt ihn in einen äußerst schmerzhaften Anklelock. Der Butcher schreit vor Schmerz und versucht sich mit dem freien Bein loszustrampeln. Doch bevor er sich befreien kann wirft sich ein zweiter Wachmann auf seinen Kopf und nimmt ihn in einen, relativ festen Crossface. Der Hold am Kopf setzt ihm zwar bei weitem nicht so zu wie der Ankle Lock, aber auch er ist zumindest hinderlich. Nun haben auch die anderen drei Wachmänner einen Entschluss gefasst und setzten sich auf Luke Gelds Rücken. So ist er wirklich gut fixiert. Er strampelt, schreit und flucht , doch er kann sich nicht befreien. Sein Widerstand erlahmt und er muss sich wohl oder übel geschlagen geben. Allerdings nicht ohne seine Gegner als "Hurensöhne" "verdammte Matschficker" und "hässliche Kotnascher" zu bezeichnen.

    Mit dem Schlagstock will Jason dem Riesen auf den Kopf hauen, dieser hält allerdings den Schlag auf und reißt ihm den Stock weg. Mit Tritten und Schlägen gegen die Knie und Rippen versucht sich Jason zu wehren, doch das maskierte Monster zeigt keine Regung. Mit einem Spear kann er ihn ein paar Zentimeter zurück schieben, doch der Hüne packt Stand nur und verpasst ihm ein Chokeslam durch einen Schreibtisch. „Hahaha!“, hinter der Maske ertönt ein dumpfes lachen. Ein lauter Schrei ertönt, Jason haut auf den Boden. Dann nimmt er all seine letzte Kraft zusammen und hebt das Monster hoch. Dieser haut ihm allerdings direkt auf den Kopf und Stand geht in die Knie. Dann nimmt ihn das Monster zu einer Powerbomb hoch. Sie drehen sich zum Fenster, der Riese läuft los und schmeißt Stand aus dem Fenster. Es klirrt, ein Schrei, es scheppert und dann geht eine Autoalarmanlage los. Die Wachleute rennen zum Fenster und sehen wie Jason Stand auf einem kaputten Auto liegt. Ob er Bewusstlos oder Tod ist, kann von ihnen keiner sagen.







    Credits:
    1. Advent: WFE
    2. Advent: WFE
    3. Advent: Bangarang Dave
    4. Advent: WFE
    1. Weihnachtsfeiertag: WFE
    2. Weihnachtstag Part Stand: Bangarang Dave
    2. Weihnachtstag Part Geld: WFE
    Plötzlich knallt es draußen enorm laut. Durch die großen Fenster der Eingangshalle sieht man Jason Stand in einem zertrümmerten Autowrack liegen. Entsetzt schauen alle sechs kämpfenden nach draußen. Der Wachmann der Luke Geld im Anklelock hält lässt plötzlich los. Dann verpasst er blitzschnell den dreien, die auf dem Butcher sitzen jeweils einen niedrigen Superkick. Dadurch kann Luke Geld aufstehen und verpasst dem letzten Mann, der ihn noch im Crossface zu halten versucht, einen Brummli (Backpack Stunner) Dann springt er auf und macht sich bereit für den Kampf gegen den letzten Wachmann. Doch dieser hebt die Arme und sagt: "Hey, ich hab dir gerade den Arsch gerettet." "Wer bist du eigentlich?" "Henry, meine Freunde nennen mich Frederik, das sollte fürs erste reichen. Und jetzt raus hier!" Und er rennt zur Tür. Geld zögert kurz, doch dann hebt er seine World Championship auf und folgt ihm. Auf dem Weg zurück zum Nebentor kommen sie an Jason Stand und dem zertrümmerten Auto vorbei. Da bleibt Geld plötzlich stehen und nähert sich Stand u ihn zu untersuchen. "Lebt er noch?" fragt Henry. Luke Geld packt Jason währenddessen an der Schulter und dreht ihn unsanft um. "Bin ich Arzt oder was? Mir doch egal. Wo hat der Kerl denn unsere European Championship..." und er durchsucht den völlig durchnässten Körper von Jason Stand, doch findet nichts. "Naja was solls..." und der Butcher lässt den reglosen Körper von Jason aufs Gesicht gedreht liegen und nähert sich nun raschen Schrittes dem Tor. Henry schaut ihn entsetzt an, doch er hat vorhin seine Wahl getroffen und nun muss er dabei bleiben, also folgt er Luke Geld. Die beiden erreichen den Parkplatz, wo Wilhelm immer noch im Wagen wartet. Sie steigen ein und sofort braust der Wagen mit quietschenden Reifen davon.
    Geändert von WFE (26.12.2017 um 22:09 Uhr)

  2. Thanks -, Bangarang Dave, Mantis, McKenzie thanked for this post
    Likes -, TheUnderground, Mantis, ebe3:16, McKenzie liked this post
  3. #2
    BobbySnake Gast

    Standard

    Schade schade schade. Da prügeln sich die Beiden wie Actionhelden durch das ganze Gebäude und zum Schluss wird das nichtmal belohnt. Das war vielleicht auch ein bisschen viel, aber es hat mir dennoch gefallen. Gefühlt steckten am Ende ehemalige WFEler unter den Masken. Ich kann mich aber auch täuschen. Leider ging es schief, aber hoffentlich ist das noch nicht das Ende.

  4. Likes TheUnderground liked this post
  5. #3
    Registriert seit
    19.10.2016
    Ort
    Blankenbach. In der Nähe von Aschaffenburg
    Beiträge
    548
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    514 Post(s)

    Standard

    Wow, das ging gut ab. Der Riese, das wird doch nicht...... Grins.
    Es ist nicht tot was ewig liegt bis das der Tod die Zeit besiegt

  6. #4
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    531
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    256 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von BobbySnake Beitrag anzeigen
    Schade schade schade. Da prügeln sich die Beiden wie Actionhelden durch das ganze Gebäude und zum Schluss wird das nichtmal belohnt. Das war vielleicht auch ein bisschen viel, aber es hat mir dennoch gefallen. Gefühlt steckten am Ende ehemalige WFEler unter den Masken. Ich kann mich aber auch täuschen. Leider ging es schief, aber hoffentlich ist das noch nicht das Ende.
    Ich hätte mir auch gewünscht, dass das ganze anders ausgeht, aber ich habe das Ergebnis vom Userinteresse und den Rückmeldungen abhängig machen wollen und so ist es nun einmal gekommen.
    Und nein, das was da oben steht ist definitiv das Ende.

    PS: Wers findet darfs (für sich) behalten.
    Geändert von WFE (26.12.2017 um 22:11 Uhr)

  7. Thanks Bangarang Dave thanked for this post
  8. #5
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.806
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    657 Post(s)

    Standard

    Ohh man Leute was für ein Fight. Hat ein bisschen was von The Raid. Traurig für Stand.

    Das Ende ist Geil. Henry scheint ein guter Typ zu sein.
    Geändert von WFE (26.12.2017 um 22:11 Uhr) Grund: Rechtschreibung Dave...
    1. meiner Internetregeln lautet: Sei kein Arschloch!
    2. meiner Regeln: Sei kein Arschloch!
    3. Regel: Nimm dich selbst nicht so wichtig.
    4. Regel: Es ist immer einer schlauer als du.
    5. Regel lautet: wenn dich eine Diskussion anpisst, steig aus. 6. Regel: Du musst nicht das letzte Wort haben.
    7. Regel: Habe immer Spaß im Internet!
    Und die letzte und 8. Regel im Internet lautet: Wer neu ist im Internet, wird weinen!

  9. #6
    BobbySnake Gast

    Standard

    Zitat Zitat von WFE Beitrag anzeigen
    Ich hätte mir auch gewünscht, dass das ganze anders ausgeht, aber ich habe das Ergebnis vom Userinteresse und den Rückmeldungen abhängig machen wollen und so ist es nun einmal gekommen.
    Und nein, das was da oben steht ist definitiv das Ende.
    Da kann man wohl nichts machen. Dann bedanke ich mich für die letzten Ausgaben. Es hat wirklich wieder Spaß gemacht was von der WFE zu lesen.

  10. #7
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    Wallstreet
    Beiträge
    4.536
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1060 Post(s)

    Standard

    Was ist das denn?! Schiebung!
    Buuuuuuuuuh!!!
    "...Meine Güte, ich fands geil und ich lass mir das nicht kaputt reden!"-StraightEdge4Life/The Narrator der Hannes

    Dont be a lemon, be a Bunny, find your cosmic key and become a Perfect 10!

    WFE-Rumble War-Sieger 2015 & 2017; WFE European Champion 05.12.2016-21.07.2017 und WFE World Champion seit 21.07.2017
    Luke "The Butcher" Geld

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens


  11. Likes Master craven liked this post
  12. #8
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    1.412
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    696 Post(s)

    Standard

    Das ganze Weihnachtsspezial gehört eingerahmt und an die Wand gehängt. Find ich Klasse das Ganze. Dank dem versteckten Easter egg hats auch ein bisschen Dramatik am Schluss.

  13. Likes Bangarang Dave liked this post

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.12.2017, 21:03
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 22:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2014, 15:08
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 08:41
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 21:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •