Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertet ihr diese Monday Night RAW Ausgabe?

Teilnehmer
98. Diese Umfrage ist geschlossen
  • 10 Punkte

    5 5,10%
  • 9 Punkte

    7 7,14%
  • 8 Punkte

    16 16,33%
  • 7 Punkte

    13 13,27%
  • 6 Punkte

    15 15,31%
  • 5 Punkte

    6 6,12%
  • 4 Punkte

    6 6,12%
  • 3 Punkte

    7 7,14%
  • 2 Punkte

    8 8,16%
  • 1 Punkt

    15 15,31%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: WWE Monday Night Raw #1334 Ergebnisse + Bericht aus Sacramento, California vom 17.12.2018 (inkl. Videos)

  1. #1
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    LA 63
    Beiträge
    11.299
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1815 Post(s)

    Standard WWE Monday Night Raw #1334 Ergebnisse + Bericht aus Sacramento, California vom 17.12.2018 (inkl. Videos)

    WWE Monday Night Raw #1334
    Ort: Golden 1 Center in Sacramento, California, USA
    Datum: 17. Dezember 2018


    Dark Match
    Singles Match
    Zack Ryder gewann gegen Mojo Rawley.

    Die Show beginnt mit dem Comeback von Vince McMahon, der sich unter lauten Ovationen zum Ring begibt. Vereinzelt sind auch Buhrufe zu hören, die jedoch erst lauter werden, als der Chairman darauf hinweist, dass er heute keine Buhrufe hören wolle. McMahon spricht darüber, dass Raw bereits seit 25 Jahren im TV läuft, sich aber immer dem Lauf der Zeit anpassen musste. Trotz seiner eigenen Brillanz, Kreativität und Vision könne er dies jedoch nicht alleine schaffen.

    Deshalb bringt Vince McMahon nun seine Tochter Stephanie und seinen Schwiegersohn Triple H heraus. Während Steph ausgebuht wird, erhält Hunter Jubel. im Ring angekommen, rufen sie nun auch noch Shane McMahon heraus, der unter den lautesten Reaktionen zum Ring tänzelt. Nachdem sich der komplette McMahon-Clan mit Umarmungen begrüßt hat, richten sie das Wort an die Fans. Stephane räumt ein, dass sie zuletzt ihren Job nicht gut ausgeführt und nicht auf die Fans gehört haben. Triple H verspricht, dass sich das nun ändern werde und sie wieder die Kontrolle über Monday Night Raw an sich reißen würden. Shane fügt hinzu, dass dies natürlich auch für SmackDown Live gelte, denn es sei die Aufgabe von ihnen allen, den Fans das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

    Triple H und Stephanie verkünden feierlich, dass sie von nun an wieder die Superstars stärken würden. Hunter stellt diesbezüglich auch neue Gesichter, Superstars und Ansetzungen in Aussicht. Nun seien nicht mehr einzelne Personen, sondern die Fans die Authority. Vince sagt, dass diese Politik in der Vergangenheit dafür gesorgt hätte und auch in der Zukunft wieder dafür sorgen werde, dass WWE "then, now and forever" sei.





    Damit scheint das Segment bereits beendet, ehe der Theme von Baron Corbin eingespielt wird. Unter ohrenbetäubenden Buhrufen begibt sich der nunmehr ehemalige General Manager zum Ring. Dort angekommen zeigt er sich über den Neustart erfreut. Er sei glücklich darüber, dass die McMahons zurück seien und nun wieder Raw leiten würden. Er wolle jedoch eine faire Unterredung mit ihnen führen. Dazu kommt es jedoch minutenlang nicht, da Stephanie und Hunter immer wieder die Fans anstacheln und die Buhrufe gegen Corbin (und damit indirekt gegen das eigene Booking) melken.

    Schlussendlich übetönt Corbin mit seinem Mikrofon einfach die Buhrufe der Fans und teilt mit, dass er sich unfair behandelt fühle. Triple H greift ein und kürzt die Erklärung von Corbin ab. Hunter vermutet, dass Corbin auf eine Rückkehr auf den General Manager posten aus ist, was dieser bejaht. Im Stile von Casting Juroren kassiert Corbin zuerst von allen McMahons ein Nein. Nach einer kurzen Diskussion gibt Vince McMahon Corbin jedoch eine Chance. Sollte er bei der heutigen Ausgabe ein spezifisches Match gewinnen, werde Corbin als fester General Manager von Raw eingestellt. Sein Gegner lautet: Kurt Angle. Darüber hinaus wird Heath Slater als Referee des Matches fungieren.



    1. Match
    4-on-1 No DQ Handicap Match
    Kurt Angle, Apollo Crews, Bobby Roode & Chad Gable gewannen gegen Baron Corbin via Pin nach dem Angle Slam.
    Matchzeit: 9:04
    - Das Match startete ursprünglich als Singles Match zwischen Angle und Corbin. Nach wenigen Minuten kam Triple H heraus und fügte Crews, Roode und Gable dem Match hinzu. Wiederum kurze Zeit später erschien auch Shane McMahon auf der Rampe und änderte das Match in ein No DQ Match ab.



    Nach dem Match stellen die Faces einen Tisch im Ring auf und Kurt Angle verpasst Baron Corbin einen weiteren Angle Slam durch den Tisch. Anschließend feiern Angle, Crews, Roode, Gable und Slater ihren gemeinsamen Erfolg gegen den ehemaligen Vorgesetzten.

    Die Kommentatoren gratulieren John Cena zum Muhammed Ali Legacy Award, den er vor wenigen Tagen gewonnen hat. Es wird ein Video von seiner Dankesrede eingespielt.

    2. Match
    Singles Match
    Finn Balor gewann gegen Dolph Ziggler via DQ nachdem Drew McIntyre ihn attackiert hatte.
    Matchzeit: 9:32



    Nach dem Abbruch des Matches geht McIntyre weiter auf Balor los und attackiert auch seinen ehemaligen Partner Ziggler. Zum Abschluss des Beatdowns müssen sowohl Balor als auch Ziggler jeweils einen Claymore Kick hinnehmen.

    Dean Ambrose begibt sich mit einer Eskorte von vier Personen mit Gasmasken zum Ring. Dort angekommen, umstellt die private Security von Ambrose den Ring. Der neue Intercontinental Champion beleidigt die Fans und teilt ihnen mit, dass sie ihm mehr Respekt schulden. Ambrose habe von Anfang vorausgesagt, was beim TLC PPV geschehen werde. Genau wie von ihm vorhergesagt, habe Seth Rollins die Kontrolle verloren und versagt. Und deshalb brauche Ambrose auch eigentlich den Respekt der Fans nicht, da er nun die Intercontinental Championship besitzt.

    Ambrose bemerkt, dass Rollins vor kurzer Zeit noch zwei Titelgürtel getragen hat. Er habe Rollins aber alles genommen, was diesem wichtig sei. Aber er sei mit Rollins noch lange nicht fertig. Wenn er fertig mit Rollins fertig sei, werde Rollins nichts mehr übrig bleiben. Er werde Rollins' Karriere und Name durch den Schmutz ziehen.

    Ambrose bezeichnet sich selbst als moralischen Kompass der WWE. Deshalb will er Rollins nun die Möglichkeit geben, herauszukommen und zuzugeben, dass Ambrose die ganze Zeit über Recht gehabt habe. Nachdem Rollins nicht erscheint, bietet Ambrose eine Open Challenge an, sofern Rollins seinen Frust loswerden möchte. Der Titel stehe dabei aber nicht auf dem Spiel, da Rollins ihn nicht verdiene. Auch auf dieses Angebot fehlt jede Reaktion von Rollins. Schlussendlich ruft Ambrose eine Open Challenge um den Titel aus - an jede Person, die nicht auf den Namen Seth Rollins hört.



    3. Match
    WWE Intercontinental Championship
    Singles Match
    Dean Ambrose (c) gewann gegen Tyler Breeze via Pin nach dem Dirty Deeds.
    Matchzeit: 7:24



    Nach dem Match lässt sich Ambrose weiter über Rollins aus, ehe dessen Theme eingespielt wird. Ambrose schickt seine Security auf die Rampe, um Rollins abzufangen. Eine der vier Personen begibt sich stattdessen jedoch hinter Ambrose in den Ring und verpasst ihm einen Superkick. Anschließend demaskiert sich die Person und gibt sich als Seth Rollins zu erkennen. Rollins schlägt weiter auf Rollins ein, ehe Ambroses Helfer ihn kurz beschäftigen können, was Ambrose zur Flucht auf die Rampe ausnutzt.

    Backstage wird Shane McMahon von Charly Caruso befragt, welche konkreten Maßnahmen sich hinter dem Neustart befinden. Shane antwortet, dass es jede Menge neue Gesichter und Möglichkeiten für die Superstars in den Shows geben werde. Plötzlich tauchen Drake Maverick und die AOP auf und Maverick will Shane ein Rematch um die Raw Tag Team Championship für den heutigen Abend andrehen. Shane ist jedoch der Meinung, dass das zugesicherte Rematch für ehemalige Champions ziemlich antiquitiert sei, zumal Corbin AOP die Titel quasi geschenkt hatte. Stattdessen setzt Shane ein Number One Contender's Match zwischen AOP, dem B-Team, The Revival und der Lucha House Party an.

    Es wird ein Videopaket über einige NXT Wrestler eingespielt, die in den kommenden Wochen im Main Roster debütieren sollen. Dabei handelt es sich um Lars Sullivan, Lacey Evans, Heavy Machinery, Nikki Cross und EC3. Das Video zeigt jeweils einige Highlights aus der NXT Karriere der Worker.



    Bobby Lashley und Lio Rush befinden sich nun im Ring, der genau wie bei Promos von Elias abgedunkelt ist. Lio Rush stellt Lashley auch genau auf die von Elias gewohnte Art und Weise vor und leitet mit Elias' Catchphrase auf eine Performance hin. Obwohl Lashley eine Gitarre in der Hand hält, handelt es sich dabei aber nicht um eine musikalische Einlage. Stattdessen nimmt Lashley auf Ansage von Rush einige Bodybuilder-Posen ein. Renee Young stellt derweil zurecht die Frage, warum sich alle anwesenden Personen Woche für Woche den ausgestreckten Hintern von Lashley ansehen müssen. Plötzlich wird jedoch Elias von Jojo angekündigt und zieht Lashley seine Gitarre über den Rücken. Anschließend zieht sich ein selbstzufriedener Elias wieder zurück, während sich Lashley verärgert aufrichtet.



    Es wird ein Videopaket über Sami Zayn und dessen Heelturn im vergangenen Jahr eingespielt. Darin werden noch einmal die Beweggründe für Zayns Veränderung beleuchtet. Am Ende des Videos wird enthüllt, dass Zayn schon bald sein Comeback feiern wird.



    4. Match
    Fatal Four Way Tag Team Number One Contender's Match
    The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) gewannen gegen AOP (Akam & Rezar) (w/ Drake Maverick), The Lucha House Party (Kalisto & Lince Dorado) (w/ Gran Metalik) & The B-Team (Bo Dallas & Curtis Axel) via Pin an Dallas nach der Shatter Machine.
    Matchzeit: 10:12



    Backstage steht Rollins bei Charly Caruso und spricht über den gestrigen Abend. Dieser sei eine einzige Katastrophe gewesen. Er habe sich von Ambrose verunsichern lassen und deshalb den Titel verloren. Er habe auch die Crowd und deren Chants gehört. Rollins übernimmt jegliche Verantwortung für die Kritik. In dieser Sache gehe es nicht nur um seine Leistung und den Verlust des Titels, denn dies sei sein Leben. Es sei das, was er liebe und dem er alles verschrieben habe. Rollins verspricht, dass er bald wieder in die richtige Spur finden werde und dies mit der Vernichtung von Dean Ambrose beginne.

    Baron Corbin gesellt sich nun bei Rollins und beschwert sich über ihn. Corbin ist der Meinung, dass es vor Rollins' Kritik keine Probleme gegeben habe. Bevor Rollins den Mund augemacht hat, sei jeder der Meinung gewesen, dass Corbin einen guten Job gemacht hat. Deshalb macht Corbin nun seinerseits Rollins für alle seine Probleme verantwortlich und schubst ihn mehrmals gegen die Brust. Corbin meint, dass er Rollins den Titel abnehmen würde, wenn Ambrose dies nicht bereits getan hätte und er selbst nicht gerade vom halben Locker Room verprügelt worden wäre. Rollins antwortet mit einem trockenen Schlag und streckt Corbin nieder.



    In der Halle kommt nun Ronda Rousey unter großem Jubel zum Ring. Sie spricht darüber, dass sie sowohl Nia Jax als auch Charlotte Flair und Becky Lynch aus unterschiedlichen Gründen vorgewarnt hatte. Nun kommt es auch zu "Becky" Chants im Publikum. Rousey sagt, dass sie sich jedoch nicht für ihre Taten erklären wolle. Viel mehr wolle sie heute definieren, wofür ein wahrer Champion steht. Denn ein Champion zu sein, sei mehr als nur einen Titelgürtel mit sich herumzutragen.

    Ein echter Champion sei das Beste, was die menschliche Rasse zu bieten habe. Rousey schlägt nun vor, eine neue Tradition zu begründen. Nach jedem PPV soll die Championess bei der nächsten Weekly eine Open Challenge um den Titel aussprechen, egal in welcher Verfassung sie sich befindet. Genau dies tut Rousey auch. Kurze Zeit später wird in die Gorilla Position geschaltet, wo sämtliche Frauen des Locker Rooms auf das Produktionsteam einreden, dass diese doch bitte ihren Theme einspielen sollen. Stephanie McMahon unterbricht den Trubel und bringt alle Damen auf die Rampe heraus. Dort verkündet sie, dass sich alle ein Titelmatch verdient hätten und sie im Gegensatz zu früher niemanden bevorteilen wolle. Deshalb setzt Stephanie nun ein Gauntlet Match an, dessen Siegerin auf Rousey trifft.



    Vor dem Match wird ein Video über Kevin Owens eingespielt, das im selben Stil wie das vorherige Video über Sami Zayn gehalten ist. Auch am Ende dieses Videos wird angekündigt, dass Owens bald in die Shows zurückkehren wird.



    5. Match
    8-Women Gauntlet Match
    Natalya gewann gegen Sasha Banks, Ruby Riott (w/ Liv Morgan & Sarah Logan), Ember Moon, Mickie James, Bayley, Dana Brooke und Alicia Fox.
    Matchzeit: 52:55
    - Reihenfolge der Eliminierungen:
    1. Bayley gewann gegen Alicia Fox via Pin nach einem Crucifix Pin (08:00).
    2. Bayley gewann gegen Dana Brooke via Pin nach einem Bayley-to-Belly (10:35).
    3. Mickie James gewann gegen Bayley via Pin nach einem DDT (20:20).
    4. Ember Moon gewann gegen Mickie James via Pin nach der Eclipse (28:00).
    5. Natalya gewann gegen Ember Moon via Pin nach einem Roll-Up (31:30).
    6. Natalya gewann gegen Ruby Riott via Pin nach einem Roll-Up (41:40).
    7. Natalya gewann gegen Sasha Banks via Submission im Sharpshooter (52:55).




    Damit wird Natalya in der kommenden Woche ein Titelmatch gegen Ronda Rousey erhalten. Während eine sichtlich erschöpfte Natalya Banks einen freundschaftlichen Kuss auf die Stirn gibt und anschließend auf der Ringecke feiert, begibt sich Rousey in den Ring. Nach einem kurzen Augenkontakt umarmen sich die Freundinnen. Anschließend folgt ein ernster Staredown und ein Handschlag, ehe es zu einer zweiten freundschaftlichen Umarmung kommt. Gemeinsam verlassen die Freundinnen den Ring und begeben sich Arm in Arm die Rampe hinauf.

    In der Zwischenzeit gehen die Kommentatoren die Matchcard für die nächste Raw Ausgabe durch. So wird es zu einem Triple Threat Match zwischen Finn Balor, Drew McIntyre und Dolph Ziggler kommen. Darüber hinaus treffen Elias und Bobby Lashley in einem Street Fight mit weihnachtlichem Thema aufeinander. Seth Rollins erhält ein Match gegen Baron Corbin, während Rousey wie bereits angesprochen die Raw Women's Championship gegen Natalya verteidigen muss. Außerdem wird Paul Heyman einen Auftritt haben und eine Weihnachtsgeschichte über das Biest erzählen. Mit einer jubelnden Natalya auf der Rampe geht die Show off air.

    Fallout:



    Geändert von Knecht Ruprecht (18.12.2018 um 16:43 Uhr)
    Das lebende Wikipedia. Das ewige Talent. Die Legende. Oder einfach nur Sensei

    Eintracht Frankfurt. Miami Dolphins. Los Angeles Lakers. Anaheim Mighty Ducks.

    Ride or Die. Yeaoh!

    John Frusciante is love, John Frusciante is life ♥

  2. #2
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    LA 63
    Beiträge
    11.299
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1815 Post(s)

    Standard

    Um ehrlich zu sein, ist bei dieser Ausgabe gar nicht mal so viel passiert. Die Ankündigung der McMahons ist erst einmal nur das, was es war: Nämlich eine Ankündigung. Kann im Zweifelsfall alles nur heiße Luft sein und man spielt jetzt eben in der Storyline mit der realen Kritik. Laut Storyline haben natürlich erst jetzt wieder die McMahons das Sagen über die Shows. Genau wie die McMahons höchstpersönlich bei den Tag Teams jetzt wieder die "schwachsinnige" Lucha House Rules abgeschafft haben.

    Das Match mit Corbin gab es mehr oder weniger so schon beim PPV. Ansonsten wurden erst mal viele Debüts und Comebacks angekündigt, aber es gab heute eben noch keines. Dass die Champions mit ausgesprochenen Open Challenges erst einmal grundsätzlich stark dargestellt wurden, wusste aber zu gefallen. Die Matches waren so weit alle auch in Ordnung. Das Gauntlet Match ging eigentlich zu lang (hatte irgendwie damit gerechnet, dass es das Titelmatch gleich im Anschluss gibt), hatte aber vor allem aus Sicht des Storytellings einige wirklich gute Passagen. Dazu muss man sagen, dass die Crowd heute echt hervorragend und fast überall dabei war. Das war auch über die komplette Länge des Gauntlet Matches der Fall, was das Match natürlich noch einmal aufgewertet hat.

    Insgesamt also noch nicht wirklich etwas Besonderes, aber es gab einige gute Momente und es war deutlich angenehmer als in den letzten Wochen, wo regelmäßig nahezu die gesamte Show absolut unerträglich war. Heute war das mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung und es hat - vor allem aber auch dank einer hervorragenden Crowd - stellenweise mal wieder etwas Spaß gemacht. Dazu hat man sogar mal wieder ein paar Sachen im Voraus und für die nächste Ausgabe angekündigt. Hoffentlich nicht nur, weil jetzt gleich noch eine zweite Ausgabe für die Feiertage aufgenommen wird und man deshalb jetzt auch schon das Skript der Show fertig haben musste. Es wäre wirklich schön, wenn man sich jetzt mal wieder dauerhaft etwas Mühe geben würde. TLC und die heutige Show stimmen mich da zumindest vorsichtig optimistisch. Vielleicht hat man ja tatsächlich mal etwas aus den katastrophalen Zahlen gelernt.
    Geändert von Randy van Santa (18.12.2018 um 06:50 Uhr)
    Das lebende Wikipedia. Das ewige Talent. Die Legende. Oder einfach nur Sensei

    Eintracht Frankfurt. Miami Dolphins. Los Angeles Lakers. Anaheim Mighty Ducks.

    Ride or Die. Yeaoh!

    John Frusciante is love, John Frusciante is life ♥

  3. Likes ebe3:16 liked this post
  4. #3
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    5.337
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1021 Post(s)

    Standard

    Ich hatte schon kurz befürchtet, die Familie wollte wirklich einen kritikergenehmeren Kurs einschlagen, aber bei dem Eröffnungssegment ging es wohl letztlich doch nur darum, die Echokammer zu spiegeln und Baron Corbin unter lautem Jubel von einer Übermacht zusammenschlagen zu lassen. Wunderbar wie selbstverständlich und moralisch überzeugt die "Helden" bei diesen Aktionen dargestellt wurden und das Publikum jede Aktion natürlich applaudierend abnickte, das traf genau den Punkt.

    "You are the Authority!" ^^
    Geändert von Thez (18.12.2018 um 06:52 Uhr)
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  5. #4
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.846
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    374 Post(s)

    Standard

    Kurz-Fazit, das ich so auch als Tweet abgesetzt habe:
    Panik zwingt #WWE zu Veränderungen. Sie haben gute Ansätze dabei, aber NXT Call Ups und zwei neue #1 Contender machen noch keine bessere Show aus!



    Ausführlicher:
    - Eröffnung war im Prinzip das Eingestehen von Fehlern und großspurige Ankündigung von Besserung. Was daraus wird, wird man sehen. Im Anschluss daran hat man noch einen On Screen Sündenbock geopfert, indem man Baron Corbin erneut demontiert hat. Kann man so machen, vor Allem als Fortführung dessen was man in der Vorwoche begann, nämlich, dass man die Schuld on Screen auf Baron Corbin schiebt. Sehr gut waren bei dem Segment mit der McMahon Family die Reaktionen der Zuschauer in der Halle. Zudem möchte ich die Fähigkeiten am Mikrofon der vier McMahons hervorheben. Da hat erkennbar jeder Ahnung davon, was er macht. Ob man das ganze dann so hätte overbooken müssen - auch wenn die Anspielungen auf Corbins Regentschaft als GM klar ware, ist dann die Frage. Anyway: Match war in Ordnung für das was es war und Opening wird in Zukunft zeigen, wie Ernst es zu nehmen ist.
    - Balor vs. Ziggler geht als Drew McIntyre sei Dank nicht clean aus und die Nummer geht weiter. Na super...
    - Ambrose-Segment war sehr vorhersehbar mit Rollins unter einer der Masken. Alles relativ belanglos und vorhersehbar. Das Titel-Match dazwischen gefiel mir allerdings ziemlich gut. Ich mag Prince Pretty! Für das was das Match sein sollte, nämlich ein kurzes Match zur Stärkung des Champs, war es gut gemacht.
    - NXT Call Ups: Geht in Ordnung. Sind aber im Wesentlichen auch Leute, die wenig bis keine Relevanz mehr bei NXT haben, soweit sie die jemals hatten. Bin gespannt, wo sie landen und was sie machen. Heavy Machinery könnte ich mir gut als Auffrischung der Tag Team Szene von SmackDown vorstellen. Bin auch gespannt, ob Nikki Cross bei SAnitY landet.
    - Elias/Lashley sollte man endlich mal beenden, damit der Talentiertere der beiden endlich in höheren Regionen angreifen kann neben seiner Musikkarriere!
    - Zayn und Owens kommen bald zurück. Gefällt mir!
    - Das #1 Contender's Match war okay! Freue mich auf Revival vs. Roode/Gable
    - Corbin vs. Rollins also? Na dann.
    - Rousey war einigermaßen erträglich. Das Gauntlet dann eine gute Entscheidung mit kleineren Kritikpunkten (will keine Favoriten haben, setzt aber willkürlich die Starter fest). Besonders gefallen hat mir der Natalya vs. Sasha Banks Teil, da zeigte Sasha mal wieder eindrucksvoll ihre Qualität im Ring, die ihr ja leider auch gerne mal abgesprochen wird.


  6. Likes Eagle Whiskey liked this post
  7. #5
    Registriert seit
    30.09.2017
    Ort
    South Park, Colorado
    Beiträge
    921
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    323 Post(s)

    Standard

    Eins verstehe ich nicht:
    Wie dumm wird Ambrose dargestellt???
    Er heuert vier Leute mit Masken an, ohne zu überprüfen um wen es sich handelt?
    "Trust me"

  8. #6
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    Wallstreet
    Beiträge
    4.536
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1060 Post(s)

    Standard

    Noooooooooooooooooooooo! Bitte nehmt mir nicht Tucky und Doz weg!


    @RatedRBeast vielleicht hat Rollins den einen Maskierten ja nach dem Vorstellungsgespräch auf der Toilette überfallen.
    "...Meine Güte, ich fands geil und ich lass mir das nicht kaputt reden!"-StraightEdge4Life/The Narrator der Hannes

    Dont be a lemon, be a Bunny, find your cosmic key and become a Perfect 10!

    WFE-Rumble War-Sieger 2015 & 2017; WFE European Champion 05.12.2016-21.07.2017 und WFE World Champion seit 21.07.2017
    Luke "The Butcher" Geld

    Stolzer Besitzer eines Chieffy-Kühlschranksternchens


  9. Thanks dta thanked for this post
  10. #7
    Registriert seit
    30.09.2017
    Ort
    South Park, Colorado
    Beiträge
    921
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    323 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Luke Geld Beitrag anzeigen
    Noooooooooooooooooooooo! Bitte nehmt mir nicht Tucky und Doz weg!


    @RatedRBeast vielleicht hat Rollins den einen Maskierten ja nach dem Vorstellungsgespräch auf der Toilette überfallen.
    Nach dem Pipi-/Kaka-Humor der letzten Wochen die einzige logische Möglichkeit
    "Trust me"

  11. #8
    Avatar von SilentSanta
    SilentSanta ist offline Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker Hall of Famer
    Registriert seit
    22.01.2014
    Ort
    Aus dem Norden
    Beiträge
    10.857
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2574 Post(s)

    Standard

    Okay, mit den Buhrufen für Ronda lag ich dann mal völlig daneben...
    Silentius Treas - Oder wie EMJ gerne sagt: Silent Hill...

    Silentpflücker auf Twitter: KLICK!!!

    "You gonna be pflücked!"

    Modern Times, a new blood's pumpin' - ONLY THE STRONG SURVIVE...

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass WWE doof ist.

    "Fahr' zur Hölle, fall' tot um, begreifst Du mich denn nicht?
    Die Welt könnte so schön sein - ohne Dich!"


  12. #9
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    406
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    33 Post(s)

    Standard

    Was genau hat Vince jetzt gemacht? Außer seine Kinder und Trips vorzustellen?

    Ich finde die NXT-Call Ups sehr gut!
    Das sind alles Leute, die bei NXT nahezu irrelevant waren, keiner hat je einen Titel gehalten.
    Wunderbar das ausgerechnet die jetzt Raw retten sollen. Da ist keiner/keine für Uppercard/Mainevent dabei.
    Vielleicht kann Nikki Cross ja Sanity aus der Versenkung holen, wäre wenigstens etwas.

    Positiv ist das Revival endlich im Titelgeschehen steht und das KO und Samy zurück kommen.
    Wobei es auch hier wieder nur am Booking hängt. Solange Lesnar und Strowman den Mainevent blockieren wird das alles nicht besser.

  13. #10
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.882
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    133 Post(s)

    Standard

    Ich befürchte, dass man die gleiche "scheiße" macht wie immer, nur die Verpackung ist jetzt anders, hübscher, erträglicher. Wie auch imemr. Aber wirkliche Veränderungen erwarte ich in diesem Leben bei der WWE erst wenn gewisse Leute den Platz geräumt haben.
    es würde mich nicht wundern, wenn es in der kommenden Woche schon wieder REmatches gibt, mit 50/50 booking.
    NJPW - King of Sports.
    Okada vs Omega What a Match!

    Avada Kedavra

  14. Likes dta liked this post
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.12.2018, 09:30
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.05.2017, 04:15
  3. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 18:08
  4. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 19:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •