Umfrage: Wie fandet Ihr WWE NXT TakeOver: New York?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: WWE "NXT Takeover: New York" Bericht & Ergebnisse aus Brooklyn, New York vom 05.04.2019 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)

  1. #1
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.448
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2758 Post(s)

    Standard WWE "NXT Takeover: New York" Bericht & Ergebnisse aus Brooklyn, New York vom 05.04.2019 (inkl. Videos + kompletter Pre-Show)

    NXT TakeOver: New York
    Ort: Barclays Center in Brooklyn, New York, USA
    Datum: 05. April 2019


    Pre-Show:





    Main Show

    Mauro Ranallo, Nigel McGuinness und Percy Watson begrüßen uns zu "NXT TakeOver: New York". Nachdem die spanischen Kommentatoren vorgestellt wurden, begeben sich die NXT Tag Team Champions War Raiders (Hanson & Rowe) für ihr Championship Match zum Ring.



    1. Match
    NXT Tag Team Championship
    Tag Team Match
    War Raiders (Hanson & Rowe) (c) gewannen gegen Aleister Black & Ricochet via Pin gegen Ricochet nach dem Fallout.
    Matchzeit: 18:40



    Nach dem Match geben sich die beiden Teams die Hände. Nach einer Gruppenumarmung legen die Champions ihre Titelgürtel vor sich auf die Ringmatte und verneigen sich vor Aleister Black & Ricochet. Anschließend verabschieden sich Black & Ricochet von der NXT Crowd. Diese würdigt die NXT-Karrieren der beiden mit Standing Ovations, "NXT"- und "You deserve it"-Chants.

    Johnny Gargano bereitet sich im Backstagebereich auf sein heutiges Match gegen Adam Cole vor.

    Piper Niven (fka Viper) und Toni Storm befinden sich im Publikum.

    2. Match
    NXT North American Championship
    Singles Match
    Velveteen Dream (c) gewann gegen Matt Riddle via Pin, nachdem er Matt Riddles Bromission in einen Einroller umwandeln konnte.
    Matchzeit: 17:32





    Vor dem Match bot Matt Riddle Velveteen Dream die Brofist an, dies lehnte Dream jedoch ab. Nach seiner Niederlage bietet Riddle erneut die Faust an und jetzt akzeptiert Dream diese auch.

    Adam Cole wird in seiner Umkleidekabine von seinen "Undisputed Era"-Kollegen Bobby Fish, Kyle O'Reilly & Roderick Strong motiviert.

    Die Kommentatoren gehen kurz auf die Verpflichtung KUSHIDAs ein, ehe dieser im Publikum gezeigt wird.



    Für das nächste Match nimmt Vic Joseph Percy Watsons Platz am Kommentatorenpult ein.

    3. Match
    WWE United Kingdom Championship
    Singles Match
    WALTER gewann gegen Pete Dunne (c) via Pin nach einem Big Splash, dem eine Avalanche Powerbomb vorausging. --> Titelwechsel!
    Matchzeit: 25:31
    - Damit findet Pete Dunnes 685-tägige Regentschaft als WWE United Kingdom Champion ihr Ende.



    Familie Copeland (Edge & Beth Phoenix) sitzen ebenfalls im Publikum.

    4. Match
    NXT Women’s Championship
    Fatal 4 Way Match
    Shayna Baszler (c) gewann gegen Bianca Belair, Io Shirai und Kairi Sane via Submission von Bianca Belair im Kirifuda Clutch.
    Matchzeit: 15:37



    5. Match
    NXT Championship - vakant
    2 out of 3 Falls Match
    Johnny Gargano gewann gegen Adam Cole mit 2:1. --> Titelgewinn!
    Matchzeit: 38:10
    - Gegen Ende des Matches kam es zu Eingriffen der restlichen Undisputed Era (Roderick Strong, Bobby Fish & Kyle O'Reilly). Irgendwann konnte Johnny Gargano jedoch Adam Cole mit einem Back Body Drop aus dem Ring werfen und dabei Strong, Fish & O'Reilly ausschalten.
    Reihenfolge der Entscheidungen:
    0:1 - Adam Cole gewann gegen Johnny Gargano via Pin nach dem Last Shot. (13:54)
    1:1 - Johnny Gargano gewann gegen Adam Cole via Submission im GargaNo Escape. (20:50)
    2:1 - Johnny Gargano gewann gegen Adam Cole via Submission im GargaNo Escape. (38:10)


    Nach dem Match kommt Johnny Garganos Ehefrau Candice LeRae zum Ring, um mit ihrem Mann dessen Titelgewinn zu feiern. Anschließend begibt sich Gargano zu seinen Eltern und genießt seinen Sieg im Publikum. Auf der Bühne angekommen, lassen sich die beiden ein letztes Mal feiern, als plötzlich der ehemalige NXT Champion Tommaso Ciampa erscheint! Mit einer Gruppenumarmung besiegeln die drei das Ende ihrer Fehde. Damit endet die Show.

    Weitere Videos:



    Mantis 3:16 says...

  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.848
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    370 Post(s)

    Standard

    Sehr, sehr starke Show. Mit den Aussagen, die man sofort danach auf Twitter las alà "Best TakeOver Ever" würde ich definitiv nicht mitgehen, aber es war definitiv eine der besten TakeOver-Shows überhaupt! (Top 5 oder Top 3 bestimmt...)

    NXT Tag Team Title Match war ein hervorragender Opener und vielleicht sogar das Match of the Night dieses Match war richtig, richtig geil! Gefiel mir sehr gut. Was ich etwas schräg fand war das "You deserve it!"-Chanten der Fans. Da wusste ich nicht wirklich, was das jetzt sollt. Verdienen sie die Niederlage? Den Call-Up? Worum ging's da? Hätte da einen "Thank You"-Chant oder was in diese Richtung bedeutend besser gefunden.

    NXT North American Championship war dann genau das was ich vorhergesagt hatte. Ein gutes Match, das ein Finish hatte, das Spielraum für ein Re-Match eröffnet. Sehr schön gemacht. Sehr gut gebookt! Cooler Entrance auch von Velveteen Dream, der zwar ein Stück weit vorhersehbar war, aber dennoch nicht minder toll anzusehen.

    United Kingdom Championship war einfach nur ein geniales Match. Der Entrance der beiden, der Schlagabtausch, das Finish. Geil!

    NXT Women's Championship Match: Ich befürchtete schon etwas anhand der Platzierung, dass es mit dem Titelwechsel nix wird. NXT lässt nur selten zwei Titel in Folge wechseln, aber gleich drei neue Champions in Folge, das war eigentlich ausgeschlossen. Das Match selbst war dann ziemlich gut! Sehr schöne Sequenzen vor allem von Kairi und Io, die ihre eigene Story in der großen Matchstory erzählten. Gefiel mir gut und wenn schon Shayna Baszler verteidigt, dann war das hier absolut richtig so, dass Bianca es ist, die abklopft. Kann mir nun auch vorstellen, dass sie es ist, die man hochziehen will.

    NXT Championship Match war dann ebenfalls ein sehr gutes Match, was mir aber nicht gefällt ist, dass Johnny Gargano gewinnt und vor Allem die Art und Weise wie er gewinnt. Es mag ja noch halbwegs vertretbar sein, dass man Adam Cole erneut schwächt. Okay, er ist nicht der Main Event Kaliber Guy, sondern vielleicht halt doch nur auf North American Title Niveau. Ist okay, könnte ich erstmal mit leben. Aber ihn gleich zweimal verlieren zu lassen im dritten Fall? Einmal ohne Referee und einmal dann mit Referee und das ganze auch noch in einer VIER gegen EINS Situation.
    Uff. Da hat man ihm mal eben mehr Superman-Booking als Reigns & Cena zusammen in den letzten Minuten dieses Matches spendiert.

    Schluss-Moment fand ich dann cool gemacht und ist auch eine Art das Ganze zu beenden! Alles in Allem eine sehr runde Veranstaltung. Bestes Match wohl das Tag Team Title Match gefolgt vom UK Match, den beiden NXT Singles Championships auf einer Stufe und ganz hinten das Women's Four Way, was aber gerade hier definitiv nichts schlechtes ist.


  3. Thanks Paterico thanked for this post
  4. #3
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.344
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    797 Post(s)

    Standard

    TakeOver war ein wunderbarer Auftakt der WrestleMania-Tage, bei dem ich in Versuchung gerate, zehn aufgerundete Punkte zu vergeben. Als bestes Match des Abends empfand ich die Begegnung um die nordamerikanische Meisterschaft. Was der Velveteen Dream und Matt Riddle dort abgeliefert haben, gehörte mit zu dem besten, was ich je bei einem TakeOver gesehen habe, die Paarung könnte in ein paar Jahren locker der Hauptkampf von WrestleMania sein. Knapp dahinter sehe ich den Titelgewinn unseres Waltis (Gratulation!). Die Fingerknickspielchen haben die Begegnung vielleicht etwas runtergezogen, aber insgesamt war es auch eine mächtig starke Darstellung für beide und lässt für die Kontrahenten eine rosige Zukunft bei WWE vermuten. Auf Platz 3 gehört der Kampf um die Mannschaftsmeisterschaft. Ich gehe davon aus, dass alleine dieser Eröffner schon alles in den Schatten gestellt hat, was in den vergangenen Tagen in New York dargeboten wurde. Sehr schade, dass Aleister und Ricochet nun mit dieser Niederlage in den wichtigeren Titelkampf bei WrestleMania gehen, hoffentlich lassen sie sich davon nicht zu sehr demotivieren. Der Damenkampf war sicher der "schwächste" des Abends, aber trotzdem noch auf einem hohen Niveau. Das lag gar nichtmal so sehr an der Ringaktivität, eher an den Rollen, die sich in der Konstellation nur schwer entfalten konnten. Im Vordergrund stand halt die Geschichte von Sane und Shirai, von denen eben weder jemand den Sieg holte, noch den Fall einstecken musste. Der Abschlusskampf wirkte dann zunächst etwas zäh, richtig Stimmung kam für mich erst im dritten Fall auf. Ich hatte mir eigentlich die ganze Zeit Cole als Sieger gewünscht und auch mit ihm gerechnet, aber gegen Ende hat mich Gargano dann so mitgerissen, dass ich ihn unbedingt gewinnen sehen wollte, Gratulation an den neuen NXT Champion! Dass am Ende mit Tommaso Ciampa gefeiert wurde, erschien sicher etwas plötzlich, da wird in der Zeit seit Ciampas Verletzung wohl hinter den Kulissen schon eine Annäherung stattgefunden haben, sonst hätte Candice LeRae wohl nicht so herzlich reagiert. Ich meine, Ciampa hatte Gargano auch vor dem Kampf via Twitter eine motivierende Botschaft geschickt. Wie immer nach einem TakeOver bleibt eigentlich nur eines zu sagen: Gut gemacht, WWE! :-)
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  5. #4
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.557
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    101 Post(s)

    Standard

    Mich hat Takeover so gar nicht abgeholt.
    Die Matches waren alle samt gut bis sehr gut. Aber richtig drin war ich nicht.
    Mich interessieren so ca 95% der Charaktere einfach nicht. Und irgendwie traurig, wenn mein persönliches Highlight Kushida war.. xD
    Okay, und WALTER, den feier ich auch, aber beim Rest war ich einfach nicht drin, es war mir gar egal...
    NJPW - King of Sports.
    Okada vs Omega What a Match!

    Avada Kedavra

  6. Likes dta liked this post
  7. #5
    Avatar von Hausi
    Hausi ist offline Chef der Putzkolonne Heavyweight Champion
    Registriert seit
    11.11.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.017
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    535 Post(s)

    Standard

    Opener und Main Event grandios, Der rest auch mindestens gut bis sehr gut.
    Einfach starke Show. Hab 9 Punkte gegeben.

    Verstehe den Sinn nicht Baszler weiterhin als Champ zu behalten. Ist denn da so viel, was nachkommen kann als ernsthafter Contender?

    Freu mich riesig für Walter!
    Wenn der Geier ausstirbt,
    ist deine Mutter der hässlichste Vogel.

  8. #6
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.344
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    797 Post(s)

    Standard

    Verstehe den Sinn nicht Baszler weiterhin als Champ zu behalten. Ist denn da so viel, was nachkommen kann als ernsthafter Contender?
    Zum Beispiel Candice Gargano. Aber mit Io Shirai ist sie ja auch noch nicht fertig, die hat sie zuletzt ja in einem Teamkampf gepinnt.
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  9. #7
    Registriert seit
    28.02.2012
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    6.578
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1528 Post(s)

    Standard

    NXT zu Ende und ich muss sagen, dass ich zwei Matches sehr geliebt habe.

    Der Opener war verdammt geil und genau so muss man jedes TT Match als Opener bringen. Schnell, stiff und das gute ROH-Motto "Crash And Burn". ****1/2

    NXT NA war in Ordnung. Dream's überraschender Erfolg lässt das Rematch offen und Riddle als Heel funktioniert besser. ***1/2

    Ich glaube, mit dieser Meinung bin ich alleine. Das UK Title Match war absolut nicht meins. Zog sich und man verlor mich beim letzten Viertel des Matches. Brauch ich nicht mehr, wenn künftig die Matches so gestaltet werden. Ich habe auch beim UK Takeover die selbe Reaktion gehabt. **

    Frauen Match habe ich mal wieder geskippt. Ich bin kein Fan von Baszler und vielleicht schaue ich mir das Match später mal an. Schade, dass sie gewonnen hat. Anscheinend dauert es noch.

    Den Main Event fand ich auch sehr stark. Dramatik, offenes Ergebnis (kann eine Promotion bitte mal die Person gewinnen lassen, die Fall 1 und am Ende auch 3 gewinnen darf) und auch die Call-Backs der alten Moves. Schade, dass Cole verloren hat, aber ich denke, man kann ihn problemlos wieder in die obere Szene pushen. ****1/2
    @Klabauter, Jens hat uns berichtet, dass ein Block einen Leuchter in der Fresse hatte. Als der ausging, gab es den riesen Pop in der ganzen Hallen.
    Hast Du schon unser letztes Interview gelesen? Das findest du hier: KLICK

    WFE Fight for your Right !
    #WFEstillalive #WFEthebestforgettherest #wegotthePowertoWFE

  10. #8
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.344
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    797 Post(s)

    Standard

    Herrn Csonkas Sternchen für NXT TakeOver:

    5,00 Sternchen für Johnny Gargano vs. Adam Cole
    4,50 Sternchen für Walter vs. Pete Dunne
    4,50 Sternchen für War Raiders vs. Aleister & Ricochet
    4,25 Sternchen für Velveteen Dream vs. Matt Riddle
    4,00 Sternchen für Shayna Baszler vs. Bianca Belair vs. Io Shirai vs. Kairi Sane
    Insgesamt: 10.0 von 10 Punkten
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  11. #9
    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.448
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2758 Post(s)

    Standard

    Meine (kurze) Bewertung zur Show: Bärenstarke Show, die definitiv zu den Top 3 der TakeOver-Shows gehört. Ob's die beste Show war, kann ich jetzt nicht beurteilen. Dafür müsste ich mir New Orleans nochmal anschauen.

    1. War Raiders (Hanson & Rowe) (c) gewannen gegen Aleister Black & Ricochet via Pin gegen Ricochet nach dem Fallout. ****¾

    2. Velveteen Dream (c) gewann gegen Matt Riddle via Pin, nachdem er Matt Riddles Bromission in einen Einroller umwandeln konnte. ****

    3. WALTER gewann gegen Pete Dunne (c) via Pin nach einem Big Splash, dem eine Avalanche Powerbomb vorausging. ****¾

    4. Shayna Baszler (c) gewann gegen Bianca Belair, Io Shirai und Kairi Sane via Submission von Bianca Belair im Kirifuda Clutch. ***¾

    5. Johnny Gargano gewann gegen Adam Cole mit 2:1. ****½

    Insgesamt komme ich auf 9 Punkte.
    Mantis 3:16 says...

  12. #10
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    591
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    29 Post(s)

    Standard

    Ich fand den Opener (wenn der Ausgang auch schon eher klar war) und den Main Event am besten. Für mich war es das erste Mal ein WALTER Match komplett zu sehen. Keine Ahnung ob die immer so geführt werden, aber das war nicht so meins. Bin eher überrascht über die hohen Bewertungen. Es war auf jeden Fall mehr als ordentlich, aber insgesamt hat sich das Match für mich sehr gezogen.

    Der Rest war ganz ok..

    8/10

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •