Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: TV-Show #2 und #3 innerhalb einer Stunde ausverkauft – 8. Match für ALL OUT bestätigt – LAX oder doch PAC? Wer sind Jerichos Partner? – Specials auf TNT geplant – Baker wieder fit + MEHR

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    22.657
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    4136 Post(s)

    Standard TV-Show #2 und #3 innerhalb einer Stunde ausverkauft – 8. Match für ALL OUT bestätigt – LAX oder doch PAC? Wer sind Jerichos Partner? – Specials auf TNT geplant – Baker wieder fit + MEHR

    - Am Freitag gingen die Tickets für die zweite und dritte AEW-Weekly in den Verkauf und erneut waren alle Karten innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Die 7.700 Tickets für die zweite Ausgabe am 09. Oktober im Liacouras Center in Philadelphia waren innerhalb einer Stunde vergriffen, wobei man für die ersten 6.500 Karten nur 45 Minuten brauchte. Für die dritte Episode, am 16. Oktober in Boston, gingen fürs erste 4.500 Karten in den Verkauf, diese waren nach 57 Minuten ausverkauft. Vermutlich wird man für beide Shows noch weitere Plätze freigeben, sobald klar ist, wie viel Platz man für das Setting benötigt. Ähnlich verhielt es sich auch für die Premierenausgabe am 02. Oktober in Washington, D.C., für die man am 05. August noch einmal 1.000 Karten in den Verkauf gab. Die Capital One Arena wird 14.000 Zuschauer fassen, wobei etwas über 13.000 Fans für ihre Tickets bezahlt haben.

    - Für Ausgabe #3 hat man übrigens noch ein weiteres Match bekannt gegeben. So wird in Philly nicht nur die AEW World Championship, sondern auch die AEW Women's Championship erstmals verteidigt. Der erste Champion wird bekanntlich bei der Premierenausgabe ausgekämpft.

    - Die Veranstaltungsorte für die Episoden #4 und #5 wird man am morgigen Montag bekannt geben.

    - TNT wird bereits vor dem 02. Oktober ein AEW-Special ausstrahlen, in welchem die Promotion und ihre Stars vorgestellt werden sollen. In Zukunft soll es dann vor den Pay-per-views, von denen man vier pro Jahr plant, Specials auf TNT ausgestrahlt werden, um die Shows zu hypen. In diesem Jahr soll es nach "ALL OUT" noch einen weiteren PPV geben, vermutlich im November.

    - World Of Stardom Champion Bea Priestley ist nicht für die STARDOM-Show am 01. September 2019 gebookt, was darauf schließen lässt, dass sie am 31. August bei "ALL OUT" auftreten wird, vermutlich als Teil der 21 Woman Casino Battle Royal.

    - Mit Riho vs. Hikaru Shida hat die Company ein weiteres Match für den "ALL OUT"-PPV bekannt gegeben. Ob die beiden Frauen am gleichen Abend dennoch an der 21 Woman Casino Battle Royal teilnehmen werden, bleibt abzuwarten.

    - Britt Baker hat sich von ihrer bei "Fight for the Fallen" am 13. Juli erlittenen Gehirnerschütterung erholt und hat die Freigabe von den Ärzten erhalten.

    - Wer wird bei der AEW-Premiere auf TNT am 02. Oktober an der Seite von Chris Jericho gegen Kenny Omega & The Young Bucks in den Ring steigen? Über diese Frage wird aktuell weiter kräftig spekuliert. Als ein möglicher Partner gilt Pac, der die Open The Dream Gate Championship am 21. Juli 2019 bei Dragon Gate's "Kobe Pro-Wrestling Festival" an Ben-K verloren hat und somit nun "frei" wäre. Darüber hinaus werden vor allem die vierfachen Impact World Tag Team Champions LAX ganz heiß gehandelt. Santana & Ortiz beendeten am Freitag bei den Tapings in Mexiko ihren Run bei Impact Wrestling und sind nun auf dem Markt. Zwar hat man auch bei WWE ein Auge auf das Tag Team geworfen, es wird aber gemunkelt, dass AEW aktuell Favorit auf ihre Verpflichtung sein soll.

    - AEW hat diese Woche noch eine zweite Episode von "The Road to AEW All Out" veröffentlicht. In dieser hat Brandi Rhodes eine Botschaft von der Rhodes Family an Shawn Spears:



    Nachfolgend die aktuellen Line-ups von "ALL OUT" und der ersten drei Weekly-Ausgaben:

    All Elite Wrestling "ALL OUT"
    Ort: Sears Centre in Chicago, Illinois, USA
    Datum: 31. August 2019

    Uhrzeit: 0 Uhr MEZ (in der Nacht auf den 01.09.2019)

    iPPV Live für 19,99 US-Dollar (ca. 17,90€) auf FITE TV! Klick!


    AEW World Championship - vakant

    Singles Match
    Chris Jericho vs. "Hangman" Adam Page

    Singles Match

    Jon Moxley vs. Kenny Omega

    AAA World Tag Team Championship
    Escalera De la Muerte - Tag Team Ladder Match
    The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) (c) vs. The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

    Singles Match

    Cody Rhodes (w/ ???) vs. Shawn Spears (w/ Tully Blanchard)

    Sieger erhalten ein Freilos für die 1. Runde des AEW Tag Team Title Turniers - Tag Team Match

    Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) vs. The Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson)

    Triple Threat Match

    Joey Janela vs. Darby Allin vs. Jimmy Havoc

    Singles Match

    Riho vs. Hikaru Shida

    Pre-Show Match

    21 Woman Casino Battle Royal
    Brandi Rhodes vs. Allie vs. Yuka Sakazaki vs. Dr. Britt Baker vs. Nyla Rose vs. Ivelisse vs. Jazz vs. Teal Piper vs. TBA

    Ebenfalls für die Show angekündigt:

    * SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky)
    * MJF
    * Luchasaurus
    * Jungle Boy

    AEW on TNT #1
    Ort: Capital One Arena in Washington, D.C., USA
    Datum: 02. Oktober 2019


    6 Man Tag Team Match

    The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) & Kenny Omega vs. Chris Jericho & ???

    Singles Match

    Cody Rhodes vs. Sammy Guevara

    AEW Women's Championship - vakant

    ??? Match
    TBA

    Ebenfalls für die Show angekündigt:

    * Jon Moxley
    * "Hangman" Adam Page
    * Brandi Rhodes
    * Dr. Britt Baker

    AEW on TNT #2
    Ort: Agganis Arena in Boston, Massachusetts, USA
    Datum: 09. Oktober 2019


    AEW Tag Team Titles Tournament - 1. Runde - Tag Team Match

    The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen)

    Singles Match

    Jon Moxley vs. Shawn Spears

    AEW on TNT #3
    Ort: Liacouras Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
    Datum: 16. Oktober 2019


    AEW World Championship

    Singles Match
    Chris Jericho oder Adam Page (c) vs. TBA

    AEW Women's Championship

    Singles Match
    ??? (c) vs. ???

  2. #2
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.756
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    899 Post(s)

    Standard

    Der neuere LAX hat mir bei Impact am Ende doch sehr gefallen, aber es hat schon eine Weile gedauert. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch bei WWE eine Weile bräuchte, bis sie wieder zünden. Ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn sie bei AEW noch ein bisschen herumturnen und ihr Profil schärfen, bevor sie irgendwann mal in die A-Liga vorpreschen. Wird Lucha-Legende Konnan bis dahin wohl weiter an ihrer Seite stehen?
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  3. #3
    Registriert seit
    21.03.2016
    Ort
    SCP 07
    Beiträge
    1.060
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    87 Post(s)

    Standard

    - TNT wird bereits vor dem 02. Oktober ein AEW-Special ausstrahlen, in welchem die Promotion und ihre Stars vorgestellt werden sollen. In Zukunft soll es dann vor den Pay-per-views, von denen man vier pro Jahr plant, Specials auf TNT ausgestrahlt werden, um die Shows zu hypen. In diesem Jahr soll es nach "ALL OUT" noch einen weiteren PPV geben, vermutlich im November.
    Genau sowas sollte man, falls sich ein Sender in Deutschland findet, auch machen. Ein Spezial. Analog dazu wäre vorgeschaltete Werbung von Nöten.

  4. #4
    Registriert seit
    13.04.2014
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    1.624
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    159 Post(s)

    Standard

    Das es nur zwei bis drei matches pro woche und 4 PPV's gibt finde ich sehr gut. Man hat damit genug Zeit, um Fehden aufzubauen und die Zuschauer vor Übersättigung zu schützen. Werden die BTE-Videos auf Youtube eingestellt, wenn die erste weekly anfängt ?
    "BURN IT DOWN!"
    2x Universal Champion (current)
    2x WWE Champion
    2x Intercontinental Champion
    1x United states Champion
    1x "First" NXT Champion
    5x RAW Tag Team Champion (current)
    2014 Money in the Bank Winner
    2019 Royal Rumble Winner
    THE MAN
    SETH "FREAKIN" ROLLINS


  5. Likes Borg liked this post
  6. #5
    Avatar von Spear
    Spear ist offline wrestling-infos.de Veteran W-I Legende
    Registriert seit
    04.08.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    9.967
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2731 Post(s)

    Standard

    Hoffentlich kriegt das Match Riho vs. Shida sehr viel Zeit. Darauf freue ich mich richtig und finde ich deutlich interessanter als den Main Event.
    Und Ben kommt aus sich raus, steigt auf wie kalter Rauch
    Und er wird eins mit all'm und löst sich dann in Wohlgefallen auf
    Sie werden vernünftiger
    Wollen sich künstlerisch entwickeln und plötzlich klingen sie künstlicher
    wiederum andere schreiben einfach Plattitüden über Liebe ohne Liebe, einfach nur zum Kasse füllen
    Das Internet ist wie Pakistan, da trauen sich die Kids

  7. Likes Seths-Revolution, reDragon liked this post
  8. #6
    Registriert seit
    06.08.2019
    Beiträge
    9
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    4 Post(s)

    Standard

    Bisher gefiel mir AEW ganz hm... ok... halt mal wieder etwas frisches im vergleich zum WWE-trott... aber vieles war bereits zu sehen das auch gewaltig stört... da wäre zunächst mal das Standing von Brandi Rhodes. Nur weil sie eben die Frau von Cody ist und die beiden "Produzenten" von AEW, steht sie ganz schön im Rampenlicht der Womans-divison, ich fürchte das sie leider zu oft in den ring steigen darf und womöglich sogar im Titelgeschehen mitspielt... ums kurz zu machen, die Frau hat nichts im Ring zu suchen, sie kann einfach gar nichts. Ehrlich gesagt nicht einmal reden. Ihre Promos waren alle samt unterirdisch, die Frau ist komplett Talentfrei... meinetwegen darf sie gern Ring-side-Managerin sein für irgendwen mehr aber bitte nicht.

    Cody ist ordentlich im ring, kann aber mit den Supertalenten wie einem Omega und Konsorten nicht im Ansatz mithalten... wird aber wohl auch aufgrund seines Standings ganz oben dauerhaft mitmischen... halte es bei ihm aber besser wenn eher "persönlich" angelegte Fehdenprogramme mit ihm geschrieben werden, gerne dann auch in "harten" Matches... im Titelgeschehen brauch ich ihn nicht.

    Nächste größere Problem ist das Publikum ehrlich gesagt... anders als bei WWE wo das Publikum doch nach wie vor ziemlich "markig" ist, ist das bei AEW einfach anders... da wird einfach alles und jeder gefeiert, auch die Heels... so funktioniert Wrestling für mich nicht. Die Rollen gibt es nicht umsonst... Wrestling ist _KEIN_ Sportwettkampf... es ist ne Show, die sieger stehen fest, die Rollen stehen fest, es werden GEschichten abseits und innerhalb des Rings erzählt die mit Wrestlingaction garniert werden... mit klaren Rollenverteilungen... diese Rollen funktionieren aber auch nur dann wenn das Publikum sie entsprechend annimmt... das AEW Publikum bisher hat sie meistens schlicht ignoriert... Heel, Face? egal. Nimmt für mich ein gutes Stück Stimmung weg.

    Weiteres Problem bisher war das Storytelling innerhalb der Matches... fast alle Matches mit wenigen ausnahmen waren reine Spotfeste... ein spektakulärer Move nach dem anderen... nach kurzer Zeit ermüdet das etwas... desweiteren werden die Moves kaum bis gar nicht verkauft... da werden krasse Moves durchgeführt (die meist sehr viel härter rüberkommen als die Finisher der akteure) aber verkauft wird da gar nichts... Wrestler kracht übelst irgendwo rein oder kriegt nen heftigen Move ab, wenige Sekunden später ist selbiger aber locker flockig in der Lage auszukicken und kann sofort selber oberkrasse Moves rauszuhauen, am Fließband geht das so (hat nen bisschen was vom WWE Videospiel)... Harte und spektakuläre Moves entfalten nur dann ihre volle Wirkung wenn sie entsprechend verkauft werden... wäre Mankind damals von der Zelle gefallen und sofort wieder aufgestanden wäre der move nicht im Ansatz so in Erinnerung geblieben wie er es ist, und das Match auch nicht... Harte Moves gehören entsprechend verkauft, außerdem fällt es so schwer zu "würdigen" wenn jemand aus einem Move auskickt, weil das völlig normal ist... und dann kommt oft ein relativ unspektakulärer Finisher und das Match ist vorbei und nicht selten saß ich da und dachte "äh moment mal, der kickt dauernd aus, aus Moves die oberkrass sind, und bei dem vergleichsweise öden finisher bleibt er nun liegen? Aha" Wirkt halt einfach seltsam, unglaubwürdig und kaum nachvollziehbar... unterm Strich waren die Matches nur ne Aneinanderreihung von teilweise hoch-artistischen und spektakulären Moves. Für mich gehört aber mehr zu einem guten Match als das... es muss entsprechend verkauft werden... und deshalb sind der Undertaker, Shawn Michaels und Leute ähnlich hohen Ranges eben so hoch angesehen... sowohl ihre In-Ring-Action war gut, aber vor allem die erzählte und rübergebrachte Dramatik blieben in Erinnerung... für großartige 5 Sterne Matches brauch ich kein ständiges Spotfest... tolle In-Ringaction ist wichtig ja, aber nicht pausenlos und die Dramatik und "Geschichte" des Matches muss auch stimmen... das passte bisher nicht. Bzw nur selten bei den AEW Matches... Action super, aber zuviel und teils over the Top, rest komplette Fehlanzeige. Merkt man auch gut am Kommentar von Jim Ross zb... ein dramatiker vor dem Herrn am Mikro, aber dazu kommt es nicht bei AEW matches mangels selling kann Jim Ross nur die Moves aufzählen die da so aneinandergereiht werden mehr nicht "omg what a slam, omg what a superpowerbomb, omg what a move x" und so weiter... mehr geht da als Kommentator nicht.

    Desweiterne mag ich die Multi-personen-matches bei AEW nicht... kaum ein Match mit weniger als 4 Akteuren (oft sogar 6-8 Leuten)... ich gehe mal davon aus das ist dem geschuldet das man in den ersten Shows alle Stars so oft wie möglich zeigen will um das Produkt quasi zu bewerben... das muss sich aber dringend ändern damit auch entsprechend gute Geschichten innerhalb der Matches erzählt werden können.

    Mal sehen was draus wird... kommen erstmal die Weeklys gibts genug Zeit Geshcichten zu erzählen... bei "nur" 4-5 PPVs pro Jahr müssen diese Geschichten innerhalb der Weeklys aber entsprechend gut sein. Sonst ist schnell die Luft raus.

    Man hat einen ziemlich tollen Roster mit echten Könnern im Ring, einige davon sind auch neben den In-Ringfähigkeiten sehr sehr gut... das muss man voll ausspielen dann kann AEW langfristig richtig was gutes werden... Gibt noch viel Luft nach oben, das "Storytelling" bisher kaum bis gar nicht vorhanden war, war aber halt wohl auch der Tatsache geschuldet das es noch keine wöchentliche Show gibt... aber evtl ist das auch ein Konzept von AEW einfach nur möglichst viel heftige Action zeigen und auf den Rest zu pfeiffen, ist dem so wird AEW wohl langfristig nichts für mich sein...

  9. #7
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.756
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    899 Post(s)

    Standard

    Ich finde, die liebe Brandi hat ganz schön Charisma und ist durchaus ein Redetalent.
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  10. Likes Seppel, reDragon, Borg liked this post
  11. #8
    Registriert seit
    05.06.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.051
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    63 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Haehnchen Beitrag anzeigen
    Bisher gefiel mir AEW ganz hm... ok... halt mal wieder etwas frisches im vergleich zum WWE-trott... aber vieles war bereits zu sehen das auch gewaltig stört... da wäre zunächst mal das Standing von Brandi Rhodes. Nur weil sie eben die Frau von Cody ist und die beiden "Produzenten" von AEW, steht sie ganz schön im Rampenlicht der Womans-divison, ich fürchte das sie leider zu oft in den ring steigen darf und womöglich sogar im Titelgeschehen mitspielt... ums kurz zu machen, die Frau hat nichts im Ring zu suchen, sie kann einfach gar nichts. Ehrlich gesagt nicht einmal reden. Ihre Promos waren alle samt unterirdisch, die Frau ist komplett Talentfrei... meinetwegen darf sie gern Ring-side-Managerin sein für irgendwen mehr aber bitte nicht.

    Cody ist ordentlich im ring, kann aber mit den Supertalenten wie einem Omega und Konsorten nicht im Ansatz mithalten... wird aber wohl auch aufgrund seines Standings ganz oben dauerhaft mitmischen... halte es bei ihm aber besser wenn eher "persönlich" angelegte Fehdenprogramme mit ihm geschrieben werden, gerne dann auch in "harten" Matches... im Titelgeschehen brauch ich ihn nicht.

    Nächste größere Problem ist das Publikum ehrlich gesagt... anders als bei WWE wo das Publikum doch nach wie vor ziemlich "markig" ist, ist das bei AEW einfach anders... da wird einfach alles und jeder gefeiert, auch die Heels... so funktioniert Wrestling für mich nicht. Die Rollen gibt es nicht umsonst... Wrestling ist _KEIN_ Sportwettkampf... es ist ne Show, die sieger stehen fest, die Rollen stehen fest, es werden GEschichten abseits und innerhalb des Rings erzählt die mit Wrestlingaction garniert werden... mit klaren Rollenverteilungen... diese Rollen funktionieren aber auch nur dann wenn das Publikum sie entsprechend annimmt... das AEW Publikum bisher hat sie meistens schlicht ignoriert... Heel, Face? egal. Nimmt für mich ein gutes Stück Stimmung weg.

    Weiteres Problem bisher war das Storytelling innerhalb der Matches... fast alle Matches mit wenigen ausnahmen waren reine Spotfeste... ein spektakulärer Move nach dem anderen... nach kurzer Zeit ermüdet das etwas... desweiteren werden die Moves kaum bis gar nicht verkauft... da werden krasse Moves durchgeführt (die meist sehr viel härter rüberkommen als die Finisher der akteure) aber verkauft wird da gar nichts... Wrestler kracht übelst irgendwo rein oder kriegt nen heftigen Move ab, wenige Sekunden später ist selbiger aber locker flockig in der Lage auszukicken und kann sofort selber oberkrasse Moves rauszuhauen, am Fließband geht das so (hat nen bisschen was vom WWE Videospiel)... Harte und spektakuläre Moves entfalten nur dann ihre volle Wirkung wenn sie entsprechend verkauft werden... wäre Mankind damals von der Zelle gefallen und sofort wieder aufgestanden wäre der move nicht im Ansatz so in Erinnerung geblieben wie er es ist, und das Match auch nicht... Harte Moves gehören entsprechend verkauft, außerdem fällt es so schwer zu "würdigen" wenn jemand aus einem Move auskickt, weil das völlig normal ist... und dann kommt oft ein relativ unspektakulärer Finisher und das Match ist vorbei und nicht selten saß ich da und dachte "äh moment mal, der kickt dauernd aus, aus Moves die oberkrass sind, und bei dem vergleichsweise öden finisher bleibt er nun liegen? Aha" Wirkt halt einfach seltsam, unglaubwürdig und kaum nachvollziehbar... unterm Strich waren die Matches nur ne Aneinanderreihung von teilweise hoch-artistischen und spektakulären Moves. Für mich gehört aber mehr zu einem guten Match als das... es muss entsprechend verkauft werden... und deshalb sind der Undertaker, Shawn Michaels und Leute ähnlich hohen Ranges eben so hoch angesehen... sowohl ihre In-Ring-Action war gut, aber vor allem die erzählte und rübergebrachte Dramatik blieben in Erinnerung... für großartige 5 Sterne Matches brauch ich kein ständiges Spotfest... tolle In-Ringaction ist wichtig ja, aber nicht pausenlos und die Dramatik und "Geschichte" des Matches muss auch stimmen... das passte bisher nicht. Bzw nur selten bei den AEW Matches... Action super, aber zuviel und teils over the Top, rest komplette Fehlanzeige. Merkt man auch gut am Kommentar von Jim Ross zb... ein dramatiker vor dem Herrn am Mikro, aber dazu kommt es nicht bei AEW matches mangels selling kann Jim Ross nur die Moves aufzählen die da so aneinandergereiht werden mehr nicht "omg what a slam, omg what a superpowerbomb, omg what a move x" und so weiter... mehr geht da als Kommentator nicht.

    Desweiterne mag ich die Multi-personen-matches bei AEW nicht... kaum ein Match mit weniger als 4 Akteuren (oft sogar 6-8 Leuten)... ich gehe mal davon aus das ist dem geschuldet das man in den ersten Shows alle Stars so oft wie möglich zeigen will um das Produkt quasi zu bewerben... das muss sich aber dringend ändern damit auch entsprechend gute Geschichten innerhalb der Matches erzählt werden können.

    Mal sehen was draus wird... kommen erstmal die Weeklys gibts genug Zeit Geshcichten zu erzählen... bei "nur" 4-5 PPVs pro Jahr müssen diese Geschichten innerhalb der Weeklys aber entsprechend gut sein. Sonst ist schnell die Luft raus.

    Man hat einen ziemlich tollen Roster mit echten Könnern im Ring, einige davon sind auch neben den In-Ringfähigkeiten sehr sehr gut... das muss man voll ausspielen dann kann AEW langfristig richtig was gutes werden... Gibt noch viel Luft nach oben, das "Storytelling" bisher kaum bis gar nicht vorhanden war, war aber halt wohl auch der Tatsache geschuldet das es noch keine wöchentliche Show gibt... aber evtl ist das auch ein Konzept von AEW einfach nur möglichst viel heftige Action zeigen und auf den Rest zu pfeiffen, ist dem so wird AEW wohl langfristig nichts für mich sein...
    Brandi ist Chief Brand Officer ..... das selbe eigentlich wie Stephanie McMahon ..... just saying
    das wegen den Fans ist halt Indy Wrestling ;-) auch wenn Jericho ausgebuht wird ...... aber du denkst so wie es bei WWE läuft muß es überall laufen ..... zu Cody Er ist kein Techniker aber trotzdem ein guter Worker ;-) ..... und Deine Kritik in Sachen Sportfesten die gehören einfach dazu ;-) ..... was spricht gegen Multi Matches? Gibt es bei NJPW oder sonst wo auch ;-)

    Anscheinend ist AEW jetzt schon nichts für dich oder? Just a Question ;-)
    Geändert von reDragon (19.08.2019 um 07:29 Uhr)
    Bullet Club & SCU 4 ever!
    #AllHailTheDarkOrder

    Fav NFL Teams:
    Washington Redskins
    Denver Broncos
    San Diego Chargers
    Minnesota Vikings


  12. #9
    Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.899
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    104 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von reDragon Beitrag anzeigen
    Brandi ist Chief Brand Officer ..... das selbe eigentlich wie Stephanie McMahon ..... just saying
    Und deshalb sollen nun Beide durch den Ring stümpern dürfen, nur weil Steph das tut? Dachte der Laden sollte besser werden. Entgegen der Grundaussage gibt es halt bei AEW einige Dinge die eben doch "typisch" Wrestling laufen, und nicht revolutionär sind.

    Zitat Zitat von reDragon Beitrag anzeigen
    das wegen den Fans ist halt Indy Wrestling ;-) auch wenn Jericho ausgebuht wird
    Nope, das ist Smark-crowd gepaar mit PWG-Dynamik... es gibt genug Indy-Wrestling-Produkte wo das Publikum massiven Wert auf Heel-Face-Dynamik legt.

    Zitat Zitat von reDragon Beitrag anzeigen
    und Deine Kritik in Sachen Sportfesten die gehören einfach dazu ;-)
    Wiederum, dass ist PWG, aber es gibt schon seinen Grund, wieso PWG sehr dosiert ihre Veranstaltungen abhält und veröffentlicht... wöchentliche Spotfests werden ziemlich schnell boring... und ganz ehrlich, nach dem 3ten Darby Allin- Match fragt man sich schon, wofür man das 4te noch sehen soll. Und wenn man aus Progress weiß, wie stark man Havoc darstellen kann als Heel, und er dann nur benutzt wird unter dem Aspekt "Das ist der britische Deathmatchtyp, der macht nun Deathmatchsachen"... ist da halt viel Luft nach oben.

    Zitat Zitat von reDragon Beitrag anzeigen
    Anscheinend ist AEW jetzt schon nichts für dich oder? Just a Question ;-)
    AEW ist einfach noch nicht, das was AEW versprochen hat, aber das interessanteste neue Produkt am Markt. Kann auch ehrlichgesagt nicht verstehen , wie Leute das was bis jetzt präsentiert wurde hart abfeiern... das ist "gut" , aber auch wirklich nur gut. Und wenn bei Fight for the Fallen die Worldtitle-Fehde (wohlgemerkt zwischen 1 alten Parttimer und einem Buddy der Gründer) 2 mal in der Midcard abgammelt und der Mainevent, 3 Gründer+der Bruder eines Gründers steht... frag ich mich langsam schon, wo die "revolution" gegenüber Batista vs H³ bei WM da ist.

    Er hat es schon gut auf den Punkt gebracht.... da ist Luft nach oben.

    PS: Ja, ich bins. Ja, wirklich. Ja, 2 Kreuzbandrisse und nen Jahr Reha vermiesen einem die Laune irgendeine Athletik zu schauen.
    Momentaner Fitnesszustand: Bizepsvene wird bald in den Mainevent gepusht.

    Kenny Omega vs. Okada ****** (we feel you Dave we feel you)

  13. #10
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.756
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    899 Post(s)

    Standard

    Willkommen zurück :-)
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •