Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Wie wertvoll sind die WWE-Shows für die TV-Sender? Zahlen USA Network und FOX zu viel?

  1. #11
    Registriert seit
    30.09.2017
    Ort
    South Park, Colorado
    Beiträge
    800
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    262 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von K1abauter Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung. Wie ihr ja auch nicht müde werdet zu wiederholen ist eigtl. der gesamte Deal als solcher nicht wirklich rational zu begründen bzw. wirtschaftlich sinnvoll. So unwahrscheinlich es eigtl. ist, dass FOX sich diese Klausel aufschwatzen lies, so wenig würde mich dies bei der generellen Überbewertung von WWE seitens der Networks verwundern...
    Wenn FOX sich diese Klausel wirklich aufschwatzen ließ, dann haben sie sich aber richtig bloß gestellt. Denn sollte Smackdown ein echter Rohrkrepierer werden, könnten andere Firmen/Promotions/Ligen/ect. bei späteren Verhandlungen sagen:
    "Wenn ihr für ein Produkt (WWE), dass keinen Gewinn einbringt und so wenig Leute zum Einschalten bringt, soviel Geld zahlt, dann wollen wir Summe X oder wir suchen uns einen anderen Partner."
    "Trust me"

  2. Likes SilverBullet, reDragon liked this post
  3. #12
    Registriert seit
    21.03.2016
    Ort
    SCP 07
    Beiträge
    1.065
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    87 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Mantis Beitrag anzeigen
    Wem die News zu lang ist, hier die Kurzversion:


    Ja.
    Hier Kurzversion 2:

    Wie wertvoll sind die WWE-Shows für die TV-Sender? Keinen Pfifferling.

  4. Likes reDragon liked this post
  5. #13
    Registriert seit
    30.03.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    4.363
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1469 Post(s)

    Standard

    @JME Inwiefern spielt denn im ständigen Rating-Verlust auch mit rein, dass das USA Network im Ranking der US-Kabelsender ebenso sinkt? Ich meine natürlich ist das nicht DER Grund für die sinkenden Ratings, aber ist das vielleicht einer der (eher kleineren) Gründe für die sinkenden Ratings, den die WWE an für sich nicht beeinflussen könnte.
    Zack Ryder= 1st WWE Internet Champion

    Fußball ist Alles!

    -----------------------------------------------
    Support We Are Wrestling

  6. #14
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    22.662
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    4136 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von K-M Beitrag anzeigen
    @JME Inwiefern spielt denn im ständigen Rating-Verlust auch mit rein, dass das USA Network im Ranking der US-Kabelsender ebenso sinkt? Ich meine natürlich ist das nicht DER Grund für die sinkenden Ratings, aber ist das vielleicht einer der (eher kleineren) Gründe für die sinkenden Ratings, den die WWE an für sich nicht beeinflussen könnte.
    Klar sind die Ratings der Grund für den Verlust, aber RAW und Smackdown sind mit Abstand die erfolgreichsten Programme auf dem Sender, auch wenn WWE massiv an Zuschauern verloren hat. USA hatte früher immer mehrere Top-Shows/Serien im Programm und WWE war eine davon, in den letzten Jahren kam aber einfach nichts Großes mehr nach, sodass man nun umso mehr abhängig von WWE ist. Man war über viele Jahre die #1 der US-Kabelsender, mittlerweile ist man in der Prime Time auf Platz 5 und insgesamt auf Platz 9 abgerutscht (obwohl man weiterhin behauptet die #1 zu sein). Ohne WWE würde USA aber aus den Top 5 in der Prime Time und aus den Top 10 ingesamt fallen und daran hängt für den Sender auch Geld, da die Kabelanbieter auch nach dem Ranking entscheiden, welche Sender in welchen Paketen sind. Rutscht man ab, könnte das dazu führen, dass man in Zukunft aus Kabelpaketen rausfällt, bzw. in teurere Pakete reinrutscht, und somit in weniger Haushalten zu empfangen ist, was wiederum niedrigere Einnahmen bedeuten würde.

  7. #15
    Registriert seit
    30.03.2010
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    4.363
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1469 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von JME Beitrag anzeigen
    Klar sind die Ratings der Grund für den Verlust, aber RAW und Smackdown sind mit Abstand die erfolgreichsten Programme auf dem Sender, auch wenn WWE massiv an Zuschauern verloren hat. USA hatte früher immer mehrere Top-Shows/Serien im Programm und WWE war eine davon, in den letzten Jahren kam aber einfach nichts Großes mehr nach, sodass man nun umso mehr abhängig von WWE ist. Man war über viele Jahre die #1 der US-Kabelsender, mittlerweile ist man in der Prime Time auf Platz 5 und insgesamt auf Platz 9 abgerutscht (obwohl man weiterhin behauptet die #1 zu sein). Ohne WWE würde USA aber aus den Top 5 in der Prime Time und aus den Top 10 ingesamt fallen und daran hängt für den Sender auch Geld, da die Kabelanbieter auch nach dem Ranking entscheiden, welche Sender in welchen Paketen sind. Rutscht man ab, könnte das dazu führen, dass man in Zukunft aus Kabelpaketen rausfällt, bzw. in teurere Pakete reinrutscht, und somit in weniger Haushalten zu empfangen ist, was wiederum niedrigere Einnahmen bedeuten würde.
    Demnach könnte auch ein Grund dafür sein, dass USA für RAW so tief in die Tasche greift, ist am Ende auch, weil man nicht will, dass WWE den Sender wechselt, ganz egal wie lukrativ sich solch ein Wechsel für die WWE darstellen sollte?
    Zack Ryder= 1st WWE Internet Champion

    Fußball ist Alles!

    -----------------------------------------------
    Support We Are Wrestling

  8. #16
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    22.662
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    4136 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von K-M Beitrag anzeigen
    Demnach könnte auch ein Grund dafür sein, dass USA für RAW so tief in die Tasche greift, ist am Ende auch, weil man nicht will, dass WWE den Sender wechselt, ganz egal wie lukrativ sich solch ein Wechsel für die WWE darstellen sollte?
    Jap. So lange man glaubt, dass die WWE-Zahlen noch gut genug sind um ein tiefes abrutschen zu vermeiden, wird man versuchen WWE zu halten. Die ganze Geschichte ist auch der Grund dafür, warum USA auf die dritte Stunde RAW besteht. Bei USA weiß man genau, dass diese dritte Stunde eigentlich schädlich für WWE ist, aber dem Sender ist das egal, weil es darum, geht eine wichtige Stunde mit guten Zahlen abzuliefern. Darin besteht halt auch die Gefahr. WWE reibt sich auf und hat es durch den vielen Content schwer, neue Fans zu generieren. Weil so viele Stunden abschreckend wirken und es so gut wie unmöglich ist, drei super Stunden am Montag abzuliefern. Wenn USA irgendwann eine andere Hitshow finden sollte und WWE dann bei unter 2 Mio. rumkrebst, dann könnte es schnell sein, dass USA irgendwann nicht mehr verlängert. Dann hat WWE innerhalb weniger Jahre viele Zuschauer verschreckt und steht mit schwachen Quoten und bescheidenen Ad-Rates vor der Aufgabe, einen anderen Sender zu finden, der viel Geld bezahlt. Eigentlich wäre es eine Katastrophe, wenn der nächste TV-Deal nur die Hälfte wert wäre, da die Aktie dann eben ins bodenlose fällt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •