Rosa Mendes kommt in den Ring und kündigt den Mann an, der die Karriere von Tommy Dreamer beendet hat: Zack Ryder. Ryder meldet sich dann auch direkt zu wort. Er sagt, er ist das neue Herz und die neue Seele der ECW. Er hat das beste Aussehen, die tollsten Haare und auch die schönste Freundin an seiner Seite. Er verkörpert die ECW einfach. Das gefällt The Hurricane gar nicht und er kommt ebenfalls raus und fordert Zach Ryder dazu auf, den Mund zu halten. Er sagt, dass dazu mehr gehört, als nur ein Match gegen Tommy Dreamer. Ryder ist aber auf jeden Fall der Hintern von ECW, da er aus diesem spricht. Zack regt sich auf und Rosa sagt irgendwas auf spanisch. Hurricane kassiert dann eine Ohrfeige und im Gegenzug schmeißt er Ryder aus dem Ring.

Ich finde das Anfangssegment und auch das Zack Ryder weitere Zeit am Mic bekommt gut. Dazu finde ich es noch gut,dass man Tommy Dreamer indirekt erwähnt hat und man somit Zack´s Heel Rolle besser darstellen konnte. The Hurricane ist am Mic zwar kein Überflieger,doch sehr schlecht ist er auch nicht.

1. Match
Zack Ryder gewann gegen The Hurricane

Dieses Match war ein guter Opener,denn ich konnte vorher nicht sagen wer gewinnt. Doch ich bin davon überzeugt,dass man noch mehr aus dieser Matchpaarung rausholen kann. Ich könnte mir auch vorstellen,wie The_Animal bereits sagte,dass Zack Ryder The Hurricane´s Karriere beenden könnte. Dann würde man seine Heel Rolle noch besser darstellen und könnte ihn somit weiter pushen.

Nun sehen wir CM Punk mit Luke Gallows Backstage. Punk sagt, dass der Gewinn des ECW Heavyweight Titles ihn zu seinen Wurzeln zurückführen wird. Mit seiner Straight Edge Society wird er ECW dann vernichten.

Eine weitere gute Promo seitens CM Punk.Dies sind wir von ihm als Heel ja schon gewohnt.Endlich kann er sich am Mic völlig austoben und sich sehr gut präsentieren. Es war die richtige Entscheidung ihn turnen zulassen.

2. Match
Trent Barreta gewann gegen Goldust

Das Match war ok. Es war aber von Anfang an klar,dass es zu diesem Match kommen würde.Bei Superstars gab es ein Match zwischen Croft und Tatsu,welches Tatsu gewann. Daraus konnte man schließen,dass Barreta dieses Aufeinandertreffen gewinnt.Nächste Woche kommt es wahrscheinlich zu einem Tag Team Match.


Tiffany kommt in die Halle und kündigt die jetzige ECW Homecoming Battle Royal an. Der ECW Champ Christian kommt heraus und gesellt sich zu den beiden Kommentatoren.

Tiffany muss ihr Auftreten auf jeden Fall noch verbesser,sie sieht zwar gut aus,doch das reicht nicht. Und Christian am Kommentatorentisch war auch witzig.

3. Match
ECW Homecoming Battle Royal
Ezekiel Jackson gewann gegen Kane, Yoshi Tatsu, CM Punk, Matt Hardy, Vance Archer, Shelton Benjamin und Evan Bourne

- Kane eliminierte Evan Bourne
- Shelton Benjamin eliminierte Vance Archer und sich selbst
- Ezekiel Jackson eliminierte Matt Hardy
- Ezekiel Jackson eliminierte CM Punk
- Kane eliminierte Yoshi Tatsu
- Ezekiel Jackson eliminierte Kane

Ich hatte mir so vieles von diesem Match erhofft. CM Punk oder Shelton Benjamin hätten gewinnen sollen.Die beiden hätten mit Christian ein technisch anspruchsvolles Match zeigen können,doch mit Ezekiel Jackson werden wir ein langsames Match haben. Ezekiel hat sich in den letzten Wochen zwar verbessert,doch er hätte in der Fehde mit Kozlov bleiben sollen.
Jetzt zum Matchverlauf. Als aller erstes ist zu sagen,dass ich es bescheuert finde wie man Evan Bourne darstellt. Kaum hatte das Match richtig angefangen war er auch schon draußen. Ich verstehe ihn voll und ganz,wenn er sagt,dass er mit seinem Stand unzufrieden sei.
Die Fehde zwischen Shelton Benjamin und Vance Archer wird weiter geführt,was ich nicht so gut finde. Shelton hätte noch länger drin sein sollen und er würde sicherlich ein besseres Match als Ezekiel gegen Christian abliefern.Doch jetzt,verliert er wahrscheinlich eine Fehde gegen Vance Archer,was ich sehr schade finde. Er hat besseres verdient.
Als nächstes wurde ein weiterer Favorit eliminiert.Auch Matt Hardy hätte einen Sieg mehr verdient als es Ezekiel hat. Ich würde Matt auch zu 100% verstehen,wenn er zu TNA wolle,so schlecht wie man ihn einsetzt.
Nun darf Ezekiel Jackson einfach so CM Punk eliminieren. In diesem Moment war ich ein bisschen geschockt und hatte schon mit dem schlimmsten gerechnet. Er hätte dieses Ding verdammt noch mal gewinnen sollen und nicht Jackson. Man setzt CM Punk zur Zeit schlecht ein,doch jetzt ist der UTTC für ihn ja in greifbarer Nähe.
Zu diesem Zeitpunkt wunderte mich es,dass Tatsu noch im Match war,doch wurde kurz nach der Eliminierung von CM Punk selber über das oberste Seil geschmissen. Doch man hätte ihn viel früher rausschicken sollen,damit ein andere Superstar eine Eliminierung auf seinem Konto hätte zum Beispiel CM Punk.
Nun waren nur noch 2 übrig. Ich hatte an einen Sieg von Kane gehofft und wollte Jackson einfach nicht gewinnen sehen. Doch dann passierte es und Kane war draußen. Ich finde es einfach nicht gut,denn man hätte Jackson auch einfach so zum #1 Contender machen können und nicht ein HOMECOMING Turnier veranstalten. Es wäre viel besser,wenn ein Ex-ECW'ler das Match gewonnen hätte.

Die Ausgabe war zwar ganz ok,doch vom Main Event bin ich insgesamt sehr enttäuscht.Ezekiel durfte einfach zu viele eliminieren und Evan Bourne wurde wie immer zu schwach dargestellt. Ich würde der Ausgabe ein 6/10 Punkten geben.