Cover




Kurzbeschreibung

覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-
Trotz aufeinanderfolgender Siege in WWE-Champion-Titelmatches wurde Daniel Bryan auf Anweisung seiner ruchlosen und m臘htigen Widersacher entthront. Um sich ein fr alle Mal zu beweisen, muss er Randy Orton bezwingen, der sich wieder in die unbarmherzige Viper verwandelt hat. Au゚erdem: Nachdem ein harter Angriff Rybacks CM Punk eine Pin-Niederlage gegen Paul Heyman bescherte, mchte ein wtender Punk in seiner Schlacht gegen den nimmersatten Ryback zurckschlagen. Und Rob Van Dam fordert Alberto Del Rio zu einem brutalen Hardcore-Rules-Match um den Welt-Schwergewichts-Champion-Titel heraus. In Kontroversen verstrickt und ohne einen Champion wird sich die Zukunft von WWE bei der ersten Ausgabe von WWE Battleground entscheiden.
覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-


Inhalt
覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-

World Heavyweight Championship Match

Battleground Hardcore Rules
Alberto del Rio vs. Rob Van Dam

Tag Team Match

The Real Americans vs. Santino Marello & The Great Khali

Intercontinental Championship
Match

R-Truth vs. Curtis Axel

Divas Championship
Match

AJ Lee vs. Brie Bella

Career Match

Rhodes Family vs. The Shield

Kofi Kingston
vs. Bray Wyatt

CM Punk
vs. Ryback

Vacant WWE Championship Match

Randy Orton vs. Daniel Bryan


Extras:
Monday Night RAW 16.09.13: Triple H Holds the WWE Championship in Abeyance
Monday Night RAW 23.09.13: CM Punk Returns to Chicago
Monday Night RAW 30.09.13: Rhodes Family Summit; Daniel Bryan and Randy Orton: Face-to-Face
SmackDown 04.10.2013: WWE Championship Match Albert del Rio vs. Dolph Ziggler

覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-


Daten zur Blu Ray
覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-
Sprachen: Englisch, Deutsch, Franzsisch
Laufzeit: 267 Minuten
FSK: Ab 16 Jahren
Anzahl Blu Ray(s): 1 Blu Ray
Von: WVG Medien GmbH
覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-


Bewertung und Fazit
覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧 覧覧-
YES!YES!YES. WWE Battleground 2013 gibt es nun auch auf Blu Ray und natrlich gibt es dazu auch eine Review. Doch was soll man gro゚artig ber einen Pay Per View berichten, den eh schon 90% der aktuellen Fans gesehen haben? Ich betrachte den Pay Per View einfach so, als h舩te ich ihn zuvor nicht gesehen und wei゚ nicht wie die Matches zu Stande gekommen sind oder 臧nliches.
Teilen wir den Pay Per View einmal in die Qualit舩 des Wrestling und der Atmosph舐e in der Halle, dann treffen hier in meinen Augen zwei Sachen aufeinander, die nicht weiter auseinander h舩ten sein knnen. Wrestlerisch wurde nicht viel geboten. Es war kein Match wirklich grottenschlecht (selbst nicht das Match mit Khali), aber es ragte auch keines wirklich heraus, was ziemlich schade ist, denn grade ein Daniel Bryan oder auch CM Punk knnen gute Matches zeigen. Eventuell lag es hier auch einfach nur an den Gegnern, man wei゚ es nicht. Die Crowd jedoch war zum Teil richtig Klasse. Kommt selten vor, dass man Fans noch zur aktuellen Zeit hrt Уhis is awesome und das schon im Opener. Doch auch die vielen Pops fr CM Punk oder einen Daniel Bryan rei゚en einen dann doch schon ein wenig mit. Selbst die Вoring chants im Punk/Ryback Match machten Stimmung, einfach weil es der Wahrheit entsprach. Was mir an diesem Pay Per View allerdings sehr gut gefiel war die Aufmachung der, ich nenne sie mal, Hauptfehden. So konnten viele Laien die Fehde zwischen Orton & Bryan oder auch Hunter & Rhodes Familie nachvollziehen, dafr gibt es natrlich nochmal einen Pluspunkt.
Extras lassen natrlich wieder zu wnschen brig, aber das ist bei den Pay Per Views normal. Hier gibt es die Highlights vom RAW und SmackDown aus der Woche vor dem Pay Per View. Zudem sind noch kleine Interviews von Rob Van Dam, Randy Orton und Daniel Bryan nach ihren Matches vorhanden, welche allerdings nichtssagend sind.
Fasse ich alles zusammen, so kann ich dem Pay Per View 6 Punkte geben. Mehr war nicht drin aufgrund der zum Teil fehlenden Qualit舩 beim Wrestling.