Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 97 von 97

Thema: MMA Inside

  1. #91
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard

    MMA Inside 049 - Prospect Watch 029

    Jeder MMA-Kämpfer will in die Top-Ligen, aber es gibt nur wenige Plätze und sehr viele "Bewerber". Die Aufgabe der großen Ligen ist es aus der großen Massen die Besten herauszusuchen und auf die große Bühne zu bringen. Es ist nicht leicht wirklich gute Prospects zu finden und einige von ihnen scheitern auf der großen Bühne obwohl sie alle nötigen Voraussetzungen hatten. Wieder anderen wird aber auch der Durchmarsch bis an die Spitze der Mixed Martial Arts Welt gelingen. In diesem Bereich meiner MMA-Kolumne möchte ich euch die besten Prospects von überall auf der Welt vorstellen. Sie sollten auf dem Einkaufszettel der großen Ligen stehen.

    Heute habe ich ein Schwergewichtstalent für euch. Gerade in dieser Gewichtsklasse gibt es viel Platz für junge Talente.


    #53: Miles Johns
    Rekord: 2-0
    Herkunft: Newton, Kansas, USA
    Alter: 24 Jahre
    Gewicht: Bantamgewicht
    aktuelle Promotion: LFA

    Der 24-jährige Amerikaner Miles Johns war schon länger auf meinem Radar. Passend zum seinem Kampf heute Abend bei LFA 55 wollte ich ihn euch vorstellen. Er konnte bisher mit Levi Mowles (10-3), Caio Machado (11-5) und Eric Ellington (6-1) bereits gute Gegner schlagen.

    Seine größte Stärke ist sein Striking. Dieses ist einfach und nicht sonderlich innovativ, aber dafür halt sehr effektiv. Er nutzt eher einfache Kombinationen und wählte seine Angriffe basierend auf den Defensivtaktiken seiner Gegner. Seine Schläge sind sehr gefährlich, da er viel Kraft in sie packt. Allgemein ist er ein sehr intelligenter Striker, was die fehlende Kreativität oder Innovativität wettmacht. Wenn sein Gegner sich gegen die Schläge wehrt, nutzt Johns seine Angriffe um Takedown vorzubereiten.

    Die zweite größe Stärke von Miles Johns ist eine Physis und Explosivität. Er ist gut durchtrainiert und seine Angriffe sind immer sehr schnell und explosionsartig. Dies gilt sowohl für seine Schläge, als auch für seine Takedowns. Im Gegensatz zu anderen muskulösen Kämpfern hat Miles Johns aber dennoch eine gute Ausdauer. So konnt er schon viele Kämpfe durch Decision gewinnen.



    Prognose:
    Wenn er heute Abend den LFA Bantamgewichtstitel gewinnt, sollte er höchstens noch einen Sieg von der UFC oder Bellator entfernt sein. Ob er in die Weltspitze kommt kann ich noch nicht sagen, aber in die UFC Prelims gehört er auf jeden Fall. Und gut anschauen kann man sich seine Kämpfe auch!



    Geändert von Alex aus Sachsen (15.02.2019 um 21:48 Uhr)


  2. Likes StableGuy liked this post
  3. #92
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard

    MMA Inside 049 - Prospect Watch 029
    Jeder MMA-Kämpfer will in die Top-Ligen, aber es gibt nur wenige Plätze und sehr viele "Bewerber". Die Aufgabe der großen Ligen ist es aus der großen Masse die Besten herauszusuchen und auf die große Bühne zu bringen. Es ist nicht leicht wirklich gute Prospects zu finden und einige von ihnen scheitern auf der großen Bühne obwohl sie alle nötigen Voraussetzungen hatten. Wieder anderen wird aber auch der Durchmarsch bis an die Spitze der Mixed Martial Arts Welt gelingen.
    In diesem Bereich meiner MMA-Kolumne möchte ich euch die besten Prospects von überall auf der Welt vorstellen. Sie sollten auf dem Einkaufszettel der großen Ligen stehen.

    Heute habe ich endlich mal ein japanisches Talent für euch.

    #54: Koji Takeda
    Rekord: 8-0
    Herkunft: Japan
    Alter: 23 Jahre
    Gewicht: Leichtgewicht
    aktuelle Promotion: DEEP

    Es hat also 53 Kämpfer gedauert bis ich euch als Nummer 54 endlich mal einen Japaner vorstellen kann. Das spricht nicht gerade für die japanische Szene, aber hier habe ich wirklich ein tolles Talent gefunden: Koji Takeda.

    Der 23 Jahre junge Japaner hat zuletzt mit Siegen über Juri Ohara (22-15), Naoto Miyazuki (14-5) und Satoru Kitaoka (41-18) seine Landsleute beeindruckt und konnte sich mit seinem letzten Sieg sogar den DEEP Leichtgewichtstitel sichern. Er hat einen ungeschlagenen Rekord von 8-0. Sein Kampfstil ist sehr gut ausgereift und unterhaltsam.
    Wenn man ihn kämpfen sieht wird man eigentlich eher an einen amerikanischen Kämpfer erinnert, denn Takeda hat eine sehr gute Ringer-Basis und gute Fähigkeiten im Striking. Allgemein besitzt er sehr gute Übergänge zwischen den verschiedenen Bereichen Striking – Clinch – Ringen und Bodenkampf, was eben auf seine gute und vielseitige Ausbildung zurückzuführen ist.

    Takeda ist physisch sehr stark und ein guter Ringer mit schnellen Positionswechseln, fließenden Übergängen und viel Aktivität. Er ist sich immer seiner Position bewusst und kann daher sehr gut reagieren. Daher ist es auch wenig überraschend, dass seine Lieblingsaktion ein Ringer-Move ist: der sogenannte Karelin Lift. Dabei greift er seinem Gegner um die Hüfte, hebt in kopfüber in die Luft und wirft ihn zu Boden. Den Angriff bereitet er oft vor, indem er sich unter dem Schlag eines Gegners hinwegdruckt. Takeda besitzt des weiteren einen guten Rear Naked Choke, der auf den Karelin Lift folgen kann.

    Prognose: Koji Takeda ist vielleicht das aktuell größte Talent in Japan, das noch auf dem Markt ist. Nach dem Sieg über Kitaoka bin ich mir sicher, dass er Vertragsangebote von Rizin FF und ONE Championship erhalten wird. Mal schauen wo er landet und wie er sich dort schlägt.


    Geändert von Alex aus Sachsen (30.12.2018 um 20:53 Uhr)


  4. #93
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard Prospect Watch 030: Mike Kimbel

    MMA Inside 050 - Prospect Watch 030
    Jeder MMA-Kämpfer will in die Top-Ligen, aber es gibt nur wenige Plätze und sehr viele "Bewerber". Die Aufgabe der großen Ligen ist es aus der großen Masse die Besten herauszusuchen und auf die große Bühne zu bringen. Es ist nicht leicht wirklich gute Prospects zu finden und einige von ihnen scheitern auf der großen Bühne obwohl sie alle nötigen Voraussetzungen hatten. Wieder anderen wird aber auch der Durchmarsch bis an die Spitze der Mixed Martial Arts Welt gelingen. In diesem Bereich meiner MMA-Kolumne möchte ich euch die besten Prospects von überall auf der Welt vorstellen. Sie sollten auf dem Einkaufszettel der großen Ligen stehen.

    Heute habe ich wieder ein Bellator MMA-Talent für euch. Außerdem möchte ich eine neue Darstellungsform testen.

    #55: Mike Kimbel

    Daten

    Name: Mike Kimbel
    Alter: 21 Jahre
    Herkunft: Crosby, Connecticut
    Gewichtsklasse: Bantamgewicht
    Rekord: 2-0


    Karriere

    Bevor Kimbel seine professionelle Mixed Martial Arts-Karriere startete, verbrachte er mehrere Jahre in der amerikanischen Amateur-MMA-Szene. Dort bestritt er acht Kämpfe von denen er nur die Hälfte gewinnen konnte. Diese Zeit half ihm jedoch wertvolle Erfahrungen zu sammeln und an seinen Schwächen zu arbeiten. Außerdem hatte er oft Probleme außerhalb des Käfigs und noch nicht so professionelles Training. Seine Profi-Karriere begann in den Bellator-Prelims, wo er in seinem ersten Kampf so überzeugt, dass er einen langfristigen Vertrag erhielt. Seinen zweiten MMA-Kampf konnte er in 6 Sekunden gewinnen und damit für viel Ausmerksamkeit sorgen.


    Gegner-Level

    Kimbel hatte erst 2 Profi-Kämpfe. Die Gegner hatten einen addierten Rekord von 2-1, damit hatten seine Gegner eine Siegesquote von 2,0. Das ist für die ersten zwei Profi-Kämpfe völlig in Ordnung.


    Fähigkeiten im Kampf im Stand

    Mike Kimbel ist im Stand bereits sehr gut ausgebildet. Er zeichnet sich vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit und Agilität aus. Seine Angriffen wirken äußerst flüssig und natürlich, was drauf schließen lässt, dass er sich im Stand wohl fühlt. In seinem Repertoire sind verschiedene Schläge und Tritte zu finden. Obwohl er eigentlich technisch ziemlich versiert ist, wirkt sein Kampfstil zum Teil ziemlich wild, da er seinen Aktion gerne freien Lauf lässt. Das macht ihn unberechenbar und erschwert damit die Verteidigungsbemühungen seines Gegners. Kimbel wirkt in seinen Kämpfen sehr leichtfüßig. Zudem startet er sehr schnell in den Kampf und gibt dem Gegner damit keine Chance sich anzupassen. Sowohl als Profi, als auch als Amateur erzielte er einen Knockout-Sieg in unter 10 Sekunden.



    Fähigkeiten im Bodenkampf

    Kimbel schreckt nicht davor zurück selber Takedowns zu initiieren. Dabei beherrscht er verschiedene einfache Würfe, die ihren Ursprung im Judo haben. Wenn der Gegner ihm zu nahe kommt, kann er ihn damit überraschen. Seine Übergänge vom Kampf im Stand zum Kampf im Boden sind sehr flüssig. Am Boden kann der die Top-Position relativ gut kontrollieren, lässt seinen Gegner aber manchmal noch zu einfach entkommen. Sein Ground and Pound nutzt er lieber aus der Entfernung, also wenn er auf dem Gegner sitzt oder neben ihm kniet und nicht wenn er auf ihm liegt. Dieses Ground and Pound ist eine seine gefährlichsten Waffen. Er kann gegnerische Submissions gut stoppen, nutzt selbst aber noch keine.


    Stärken

    - Präzision: Kimbel ist in der Lage seine Schläge sehr gut zu platzieren und die Lücken in der Verteidigung seines Gegners auszunutzen.

    - Selbstbewusstsein: Kimbel weiß, dass er talentiert ist und schreckt auch nicht davor zurück dies in Interviews zu betonen. Ein gesundes
    Selbstbewusstsein hat noch nie geschadet.


    - Unberechenbarkeit: Kimbels Aktionen im Stand sind sehr unberechenbar, da er instinktiv kämpft und viele unorthodoxe Aktionen nutzt.

    - Athletik: Kimbel ist sehr muskulös und gut durchtrainiert. Dies verleiht seinen Schlägen viel Power.


    Verbesserungsmöglichkeiten

    - Konstanz: Kimbel wechselte in seiner Amateur-Karriere Siege und Niederlagen ab, zwischen gut Leistungen mischten sic immer wieder enttäuschende.

    - Ausdauer: Kimbel hat noch nie die vollen 15 Minuten gekämpft, nur ein Amateurkampf ging über die vollen 9 Minuten.

    - Bodenkampf: Er nutzt selbst noch keine Aufgabegriffe, ist aber anfällig für gegnerische.


    Videos







    Prognose


    Mike Kimbel hat Talent und man sieht auch schon, dass er sich weiterentwickelt. Er hat viele positive Anlagen, aber muss diese auch nutzen. Bellator wird ihm passende Gegner geben, um sic zu entwickeln. Was er daraus macht bleibt abzuwarten. Aufgrund seiner Amateur-Karriere bin ich noch etwas skeptisch.


  5. #94
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard Prospect Watch 031: Luiz Gustavo

    MMA Inside 051 - Prospect Watch 031
    Jeder MMA-Kämpfer will in die Top-Ligen, aber es gibt nur wenige Plätze und sehr viele "Bewerber". Die Aufgabe der großen Ligen ist es aus der großen Masse die Besten herauszusuchen und auf die große Bühne zu bringen. Es ist nicht leicht wirklich gute Prospects zu finden und einige von ihnen scheitern auf der großen Bühne obwohl sie alle nötigen Voraussetzungen hatten. Wieder anderen wird aber auch der Durchmarsch bis an die Spitze der Mixed Martial Arts Welt gelingen. In diesem Bereich meiner MMA-Kolumne möchte ich euch die besten Prospects von überall auf der Welt vorstellen. Sie sollten auf dem Einkaufszettel der großen Ligen stehen.

    Heute habe ich wieder einen Kämpfer aus Brasilien für euch, der aktuell in Japan bei Rizin FF unter Vertrag steht.

    #56: Luiz Gustavo

    Daten

    Name: Luiz Gustavo
    Alter: 22 Jahre
    Herkunft: Curitiba, Brasilien
    Gewichtsklasse: Leichtgewicht / Federgewicht
    Rekord: 9-0
    Promotion: Rizin FF



    Karriere

    Luiz Gustavo gab im Jahr 2014 sein MMA-Debüt und konnte schnell einige Siege gegen andere Debütanten einfahren. Er kämpfte jeweils einmal für Aspera FC und Imortal FC. Seit Herbst 2016 stand er bei Katana Fights unter Vertrag, wo er in drei Kämpfen drei überzeugende Siege gegen gute Gegner einfahren konnte. Im August 2018 gab er sein Debüt für die japanische Spitzenliga Rizin und besiegte den Fan-Liebling Yusuke Yachi bei Rizin 12.


    Gegner-Level

    Die neun Gegner vom Brasilianer hatten einen addierten Rekord von 42-13-1 und damit eine Sieges-Ratio von 3,357. Dies ist für die lokale Szene in Südamerika ziemlich gut. In seinen ersten Kämpfen schlug er vier Gegner mit einem 0-0 Rekord, seitdem besiegte er mit Marcelo Bustos (9-5-1), Renato Amorim (6-0), Diogo D’Avila (6-2) und Yusuke Yachi (20-6) aber sehr gute Kontrahenten.


    Fähigkeiten im Kampf im Stand

    Luiz Gustavo ist ein Experte für den Kampf im Stand. Er kann die Distanz zu seinem Gegner sehr gut kontrollieren, was vor allem auch daran liegt, dass Gustavo starke Tritte hat. Diese Tritt kann er sehr gut aus der Bewegung heraus zeigen und damit den einen oder anderen Gegner auch überraschen. Seine Angriffe sind eine bunte Mischung aus Schlägen, Tritten und Kniestößen, in die er immer sehr viel Kraft packt. Bei den Kniestößen nutzt er immer wieder Flying Knees, die er sehr natürlich in seine Angriffe einbaut und sehr regelmäßig nutzt. Er besitzt auch die dafür nötige Sprungkraft. Defensiv ist er relativ schwer zu treffen, da er zum einen relativ beweglich ist und zum anderen eine gute Deckung besitzt. Im Clinch ist er zum Teil seinen Gegnern physisch unterlegen, er kann sich jedoch durch explosive Aktionen gut aus dem Clinch befreien.


    Fähigkeiten im Bodenkampf

    Luiz Gustavo nutzt selbst gerne offensive Takedowns um seinen Gegner zu Boden zu bringen, schafft es danach jedoch oft nicht ins Ground and Pound zu kommen, da seine Gegner ihn oft daran hindern können. Er besitzt selbst einen guten Guillotine Choke, sowohl aus der Bottom Position als auch aus dem Stand. Der „Killer“ kann seine Aufgabegriffe sehr plötzlich und schnell ansetzen, womit den Gegnern kaum Zeit zum reagieren bleibt. Seine eigene Takedown-Abwehr ist noch ausbaufähig, jedoch kann er oft durch gute Konter, wie z.B. sofortige Rollen entkommen.


    Stärken

    -Finisher: Sein Spitzname Killer kommt nicht von ungefähr, denn Gustavo konnte alle seiner 9 Siege durch Finish beenden, 4 durch TKO und 5 durch Aufgabe.

    -Aggressor: Er hat ein sehr gutes Gefühl dafür, in welchen Momenten mehr und in welchen Momenten weniger Aggression nötig ist.

    -Vielseitig: Sein Angriffe im Stand sind äußerst vielseitig.

    -Natürlich: Er hat sehr natürliche Angriffsmuster, die er instinktiv einsetzt.


    Verbesserungsmöglichkeiten

    -Ausdauer: Gustavo musste noch nie über die volle Distanz kämpfen, er hat sogar noch nie eine dritte Runde gesehen. Ob er eine gute Ausdauer hat ist also noch unbekannt.

    -Statur: Physisch könnte er im Leichtgewicht vielen Gegnern unterlegen sein, für mich gehört er eher ins Federgewicht.

    -Takedown-Abwehr: Hier muss er noch üben, er macht es seinen Gegnern zu einfach ihn zu Boden zu bringen.


    Videos








    Prognose


    Luiz Gustavo ist ein talentierter Kämpfer und bei Rizin aktuell sehr gut aufgeben. Beim nächsten Event trifft er auf Mikuru Asakura (9-1). Er ist noch sehr jung und hat noch viel Zeit sich weiterzuentwickeln. Bin also gespannt wie weit er so kommt. Auf jeden Fall wird er in Zukunft noch für den einen oder anderen sehenswerten KO sorgen.


  6. #95
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard Prospect Watch 032: Johnny Eblen

    MMA Inside 052 - Prospect Watch 032
    Jeder MMA-Kämpfer will in die Top-Ligen, aber es gibt nur wenige Plätze und sehr viele "Bewerber". Die Aufgabe der großen Ligen ist es aus der großen Masse die Besten herauszusuchen und auf die große Bühne zu bringen. Es ist nicht leicht wirklich gute Prospects zu finden und einige von ihnen scheitern auf der großen Bühne obwohl sie alle nötigen Voraussetzungen hatten. Wieder anderen wird aber auch der Durchmarsch bis an die Spitze der Mixed Martial Arts Welt gelingen. In diesem Bereich meiner MMA-Kolumne möchte ich euch die besten Prospects von überall auf der Welt vorstellen. Sie sollten auf dem Einkaufszettel der großen Ligen stehen.

    Heute habe ich wieder einen Kämpfer von Bellator MMA für euc
    h.

    #57:
    Johnny Eblen

    Daten

    Name: Johnny Eblen
    Alter: 27 Jahre
    Herkunft: Kansas City, Missouri, USA
    Gewichtsklasse: Mittelgewicht
    Rekord: 4-0
    Promotion: Bellator MMA


    Karriere

    Johnny Eblen begann seine Kampfsportkarriere als Ringer in der sechsten Klasse. Er gewann einen Championship des Bundesstaates Missouri und trat später auch als Ringer an der Universität von Missouri an. Nachdem er die Universität 2015 verlies, war er zunächst als Ringer-Trainer tätig, bevor er mit American Top Team in Kontakt kam und dort auch seine MMA-Karriere begann. Zunächst kämpfte er als Amateur als Halbschwer- und Cruisergewicht, wo er einen 3-0 Rekord aufbauen konnte. Mitte 2017 wurde er Profi-MMA-Kämpfer und trat für Shamrock FC an, die besonders stark in seiner Heimatregion aktiv ist. Er konnte alle seine vier Profi-Kämpfe in der ersten Runde gewinnen. Bei American Top-Team ist er in besten Händen, so ist „King Mo“ Muhammad Lawal sein Mentor und Din Thomas sein Striking Coach.

    Gegner-Level

    Die vier Gegner vom Amerikaner hatten einen addierten Rekord von 13-17 und damit eine Sieges-Ratio von 0,765. Dies ist für die lokale Szene in mittleren Westen der USA relativ normal, vor allem weil das Mittelgewicht relativ dünn besetzt ist. Seine Gegner wurden von Kampf zu Kampf besser, zuletzt siegte er gegen Tyler Lee (3-2). Obwohl seine Gegner nicht die besten Rekorde hatten, waren sie relativ erfahren mit durchschlich 7,5 Kämpfen.

    Fähigkeiten im Kampf im Stand

    Eblens Stärke ist der Kampf am Boden, aber auch im Stand kann er einiges. Er ist sehr beweglich im Stand und mit dem Händen, wo er vor allem viele Täuschungen zeigt. Sein ganzer Kampf im Stand ist aber dafür ausgelegt. Er nutzt dafür zum einen relativ viele Power-Punches und macht zum anderen relativ viel Druck, um seinen Gegner an den Rand des Käfigs zu bringen, wo Takedowns bekanntlich leichter sind. Ansonsten nutzt er aber keine wilden Aktionen im Stand. Tritte, Kniestöße oder irgendwelche Flying oder Spinning-Aktionen wird man von ihm nicht sehen. Eblen ist außerdem sehr gut darin, die Bodykicks und Kniestöße seines Kontrahenten zu fangen und in einen Takedown umzuwandeln. Abschließend sollte man aber auch sagen, dass er viel an seinem Striking arbeitet und sichtbar von Kampf zu Kampf besser wird.

    Fähigkeiten im Bodenkampf

    Wie bereits geschrieben liegen die großen Stärken des 27-jährigen im Bodenkampf. Zuerst sollte am anmerken, dass er sehr explosive und schnelle Takedowns besitzt. Gerade in der Top-Position ist er sehr dominant, denn er besitzt zum einen ein sehr gutes Ground and Pound. Dieses ist so heftig, dass tatsächlich drei seiner vier Profigegner wegen seines Ground and Pounds aufgegeben haben. Zum anderen lässt er seinen Gegner nicht mehr entkommen, sobald er diesen einmal zu Boden gebracht hat. Eblen beherrscht zudem einen guten Guillotine Choke. Da er eine langjährige Erfahrung als Ringer hat, ist er in allen Positionen des Ringkampfes sehr erfahren.


    Stärken

    - Bei den Wurzeln: Eblen weiß wo seine Stärken sind und setzt auch auf diese.

    - Kein Entkommen: Wenn er die Top-Position am Boden erobert hat, kann sein Gegner nicht mehr entkommen.

    - Gute Physik: Er hat sehr viel Kraft im Clinch und Ringen.


    Verbesserungsmöglichkeiten / Fragen

    - Ausdauer: Alle seine Kämpfe endeten sehr schnell, hat er auch die Ausdauer für 15 Minuten?

    - Konter: Von einen guten Konter-Puncher könnte er im Stand vor einige Probleme gestellt werden.

    Videos









    Prognose

    Bellator MMA hat Johnny Eblen verpflichtet und das gefällt mir, denn sie geben jungen Talente die Chance zu wachsen. Sein erster Kontrahent ist Chauncey Foxworth (9-7), der ein solider Test für ihn sein sollte. Danch wird er noch ein paar Veteranen als Gegner bekommen. Wenn sein Striking besser wird, kann er einiges erreichen.




  7. #96
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard

    MMA Inside 053 - Prospect Watch 033
    Jeder MMA-Kämpfer will in die Top-Ligen, aber es gibt nur wenige Plätze und sehr viele "Bewerber". Die Aufgabe der großen Ligen ist es aus der großen Masse die Besten herauszusuchen und auf die große Bühne zu bringen. Es ist nicht leicht wirklich gute Prospects zu finden und einige von ihnen scheitern auf der großen Bühne obwohl sie alle nötigen Voraussetzungen hatten. Wieder anderen wird aber auch der Durchmarsch bis an die Spitze der Mixed Martial Arts Welt gelingen. In diesem Bereich meiner MMA-Kolumne möchte ich euch die besten Prospects von überall auf der Welt vorstellen. Sie sollten auf dem Einkaufszettel der großen Ligen stehen.

    Heute habe ich wieder einen Kämpfer aus der LFA für euch, der einen extrem unterhaltsamen Stil besitzt:

    Daten:

    Name: Kailan Hill
    Alter: 24 Jahre
    Herkunft: San Juan, Puerto Rico
    Gewichtsklasse: Mittelgewicht
    Rekord: 4-0
    Promotion: LFA

    Karriere

    Kailan Hill bestritt zunächst drei Amateur-Kämpfe, die er alle drei in der ersten Runde gewinnen konnte. Im Januar 2017 gab er bei URCC sein MMA-Debüt, bei welchem er zum ersten Mal über de volle Distanz gehen musste. Danach wurde er von der LFA entdeckt und verpflichtet, wo er drei Kämpfe bestritt, die er alle gewinnen konnte. Dabei gelangen ihm spektakuläre Finishes.

    Gegner-Level

    Die vier Gegner vom Amerikaner hatten einen addierten Rekord von 11-3 und damit eine Sieges-Ratio von 3,666. Dies ist für die lokale Szene und gerade für das Mittelgewicht bereits ein ziemlich gutes Gegner-Level. Er konnte Andre Walker (5-2), Adam Fugitt (5-2) und Alex Thompson (2-1) bei LFA schlagen.

    Fähigkeiten im Kampf im Stand

    Kailan Hill ist ein Action-Kämpfer und vielleicht einer der spektakulärsten Striker, den ich bisher in meiner Kolumne hatte. Er ist sehr agil und kann seine Angriffe mit guter Fußarbeit vorbereiten. Er ist nicht unbedingt ein technisch besonders sauberer Kämpfer, sondern eher unorthodox. Das macht seine Angriffe quasi unmöglich vorauszusagen. Er ist sehr kreativ und beherrscht quasi jeden Schlag, Tritt, Kniestoß oder Ellenbogenschlag. Er schreckt auch vor Sprung- oder Drehungstechniken nicht zurück. Und da er auch richtig viel Kraft in seinen Schlägen hat, kann er einen Knockout nach dem nächsten erzielen.

    Fähigkeiten im Bodenkampf

    Dagegen hat Kailan Hill wenn es um Takedowns geht noch einige Probleme, diese zu verteidigen. Manchmal kann er sie aber sehr gut mit Schlägen stoppen, also den Gegner, der den Takedown versucht dafür bestraften. Er kann vom Boden gut entkommen, da er einige Ringer-Fähigkeiten mit seiner Muskelkraft kombiniert. Zudem besitzt er solides Konter-Ringen und einen ordentlichen Rear-Naked Choke. Zu oft hat man sein Ringen aber noch nicht gesehen.

    Stärken

    - Statur: Hill ist extrem kräftig und muskulös.

    - Unberechenbar: Seine Angriffe im Stand sind unberechenbar und kaum vorauszusehen.

    -
    KO-Power: Hill nutzt die beiden vorigen Stärken und kann damit heftige KOs erzielen.

    Verbesserungsmöglichkeiten / Fragen

    - Zu Wild: Es kann manchmal auch ein Nachteil für Kämpfer sein, wenn sie zu wilde Techniken versuchen.

    - Takedown-Abwehr: Hill kann Takedowns noch nicht so gut verteidigen.

    Videos:







    Prognose

    Er trifft heute Nacht bei LFA 63 auf Jhonoven Pati (4-2). Mit einem Sieg sollte er auf dem Einkaufszettel von UFC und Bellator landen. Ich persönlich würde ihn gerne bei Bellator MMA sehen, das wäre perfekt für seine Entwicklung.

    Geändert von Alex aus Sachsen (29.03.2019 um 21:00 Uhr)


  8. #97
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.709
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    125 Post(s)

    Standard

    MMA Inside 053 - Internationale MMA Rankings KW 20 / 2019
    Mit den neuen Internationalen MMA Rankings von MMA Inside verliert ihr nie wieder den Überblick über den Mixed Martial Arts-Sport außerhalb der UFC.

    Fliegengewicht
    1. Demetrious Johnson (28-3-1, USA, ONE Championship)
    2. Kyoji Horiguchi (27-2, Japan, Rizin FF)
    3. Askar Askarov (10-0, Russland, ACA)
    4. Ali Bagautinov (19-6, Russland, Fight Night Global)
    5. Brandon Moreno (14-5, Mexiko, LFA)
    6. Adriano Moraes (18-3, Brasilien, ONE Championship)
    7. Kairat Akhmetov (23-2, Kasachstan, ONE Championship)
    8. Jose Torres (9-1, USA, Brave CF)
    9. Hiromasa Ogikubo (18-4-2, Japan, Shooto)
    10. Chico Camus (20-8, USA, Pure FC)
    11. Matheus Nicolau (13-2-1, Brasilien, Future FC)
    12. Maikel Perez (6-1, Kuba, LFA)
    13. Manel Kape (13-4, Portugal, Rizin FF)
    14. Justin Scoggins (11-6, USA, Rizin FF)
    15. Zhalgas Zhumagulov (12-3, Kasachstan, Fight Nights Global)
    16. Velimurad Alkhasov (6-0, Russland, Brave CF)
    17. Geje Eustaquio (11-7, Philippinen, ONE Championship)
    18. Ben Nguyen (17-9, USA, Rizin FF)
    19. Malcolm Gordon (12-3, Kanada, TKO MMA)
    20. Brandon Royval (9-4, USA, LFA)
    21. Amir Albazi (10-1, Schweden, Brave CF)
    22. Sean Santella (21-7-1, USA, Cage Fury FC)
    23. Riley Dutro (11-4, USA, Free Agent)
    24. Aleksandr Doskalchuk (10-2, Ukraine, M-1 Global)
    25. Geane Herrera (10-3, USA, ACA)

    Bantamgewicht
    1. Kyoji Horiguchi (27-2, Japan, Rizin FF)
    2. Darrion Caldwell (13-2, USA, Bellator MMA)
    3. Eduardo Dantas (21-6, Brasilien, Bellator MMA)
    4. Juan Archuleta (22-1, USA, Bellator MMA)
    5. Bibiano Fernandes (23-4, Brasilien, ONE Championship)
    6. Rafael Silva (29-6, Brasilien, Pancrase)
    7. Kevin Belingon (20-6, Philippinen, ONE Championship)
    8. Shawn Bunch (9-3, USA, Bellator MMA)
    9. Eric Perez (19-6, Mexiko, Combate Americas)
    10. Rustam Kerimov (13-0, Russland, ACA)
    11. Victor Henry (18-4, USA, RRC)
    12. Magomed Magomedov (15-2, Russland, ACA)
    13. Raufeon Stots (11-1, USA, LFA)
    14. Abdul Rakhman Dudaev (22-5, Russland, ACA)
    15. Joe Taimanglo (24-9-1, USA, ACA)
    16. Ricky Bandejas (11-2, USA, Bellator MMA)
    17. Jack Shore (11-0, Wales, Cage Warriors)
    18. Stephen Loman (13-2, Philippinen, Brave CF)
    19. Dominic Mazotta (14-3, USA, Bellator MMA)
    20. Joe Warren (15-8, USA, Bellator MMA)
    21. Joseph Nathan Maness (10-0, USA, TKO MMA)
    22. Josh Sampo (11-6, USA, Bellator MMA)
    23. Patrick Mix (10-0, USA, Bellator MMA)
    24. Takeya Mizugaki (23-13-2, Japan, DEEP)
    25. Yuki Motoya (23-6, Japan, DEEP)

    Federgewicht
    1. Patricio Freire (29-4, Brasilien, Bellator MMA)
    2. Lance Palmer (17-3, USA, PFL)
    3. Emmanuel Sanchez (18-4, USA, Bellator MMA)
    4. AJ McKee (14-0, USA, Bellator MMA)
    5. Mateusz Gamrot (15-0, Polen, KSW)
    6. Andre Harrison (20-1, USA, PFL)
    7. Henry Corrales (17-3, USA, Bellator MMA)
    8. Salman Zhamaldaev (17-1, Russland, ACA)
    9. Sam Sicilia (17-9, USA, Bellator MMA)
    10. Pat Curran (23-8, USA, Bellator MMA)
    11. Daniel Weichel (39-11, Deutschland, Bellator MMA)
    12. Daniel Straus (26-8, USA, Bellator MMA)
    13. Salahdine Parnasse (13-0-1, Frankreich, KSW)
    14. Steven Siler (33-18-1, USA, PFL)
    15. Georgi Karakhanyan (29-9-1, Armenien, Bellator MMA)
    16. Magomedrasul Khasbulaev (30-8, Russland, ACA)
    17. Alexandre Bezerra (22-6, Brasilien, PFL)
    18. Jeremy Kennedy (13-1, Kanada, PFL)
    19. Kleber Koike Erbst (24-5-1, Japan, KSW)
    20. Adam Borics (10-0, Ungarn, Bellator MMA)
    21. Damon Jackson (16-2-1, USA, PFL)
    22. John Teixeira (22-4-2, Brasilien, Bellator MMA)
    23. Soren Bak (12-1, Dänemark, Cage Warriors)
    24. Nate Landwehr (12-2, USA, M-1 Global)
    25. Marcin Wrzosek (14-5, Polen, KSW)

    Leichtgewicht
    1.
    Patricio Freire (29-4, Brasilien, Bellator MMA)
    2. Michael Chandler (19-5, USA, Bellator MMA)
    3. Benson Henderson (27-8, USA, Bellator MMA)
    4. Will Brooks (20-4-1, USA, PFL)
    5. Timofey Nastyukhin (13-4, Russland, ONE Championship)
    6. Eddie Alvarez (29-7, USA, ONE Championship)
    7. Brent Primus (9-1, USA, Bellator MMA)
    8. Patricky Freire (21-8, Brasilien, Bellator MMA)
    9. Mateusz Gamrot (15-0, Polen, KSW)
    10. Natan Schulte (15-3-1, Brasilien, PFL)
    11. Mansour Barnaoui (18-4, Frankreich, Road FC)
    12. Rashid Magomedov (22-3-1, Russland, PFL)
    13. Marcin Held (25-7, Polen, ACA)
    14. Eduard Vartanyan (18-4, Russland, ACA)
    15. Goiti Yamauchi (23-4, Japan, Bellator MMA)
    16. Ali Bagov (27-10, Russland, ACA)
    17. Adam Piccolotti (11-3, USA, Bellator MMA)
    18. Brandon Girtz (16-8, USA, Bellator MMA)
    19. Damian Brown (19-12, Australien, Rizin FF)
    20. Abdul-Aziz Abdulvakhabov (16-2, Russland, ACA)
    21. Saad Awad (23-11, USA, Bellator MMA)
    22. Shinya Aoki (43-8, Japan, ONE Championship)
    23. Pedro Carvalho (10-3, Portugal, Bellator MMA)
    24. Joshua Aveles (27-11-2, USA, ACA)
    25. Christian Lee (11-3, Singapur, ONE Championship

    Weltergewicht
    1. Rory MacDonald (20-5-1, Kanada, Bellator MMA)
    2. Douglas Lima (31-7, Brasilien, Bellator MMA)
    3. Jon Fitch (32-7-2, USA, Bellator MMA)
    4. Lorenz Larkin (20-7, USA, Bellator MMA)
    5. Magomed Magomedkerimov (25-5, Russland, PFL)
    6. Andrey Koreshkov (22-3, Russland, Bellator MMA)
    7. Aslambek Saidov (22-5, Polen, ACA)
    8. Michael Page (13-1, England, Bellator MMA)
    9. Ray Cooper III (18-6, USA, PFL)
    10. Albert Tumenov (20-4, Russland, ACA)
    11. Paul Daley (40-17-2, England, Bellator MMA)
    12. Joao Zeferino (23-9, Brasilien, Free Agent)
    13. Roberto Soldic (15-3, Kroatien, KSW)
    14. Handesson Ferreira (14-2-1, Brasilien, PFL)
    15. Neiman Gracie (9-0, Brasilien, Bellator MMA)
    16. Chris Curtis (21-5, USA, PFL)
    17. Nikolay Aleksakhin (24-5, Russland, RCC)
    18. Logan Storley (10-0, USA, Bellator MMA)
    19. Ed Ruth (6-1, USA, Bellator MMA)
    20. Yaroslov Amasov (21-0, Ukraine, Bellator MMA)
    21. Aliaskhab Khizriev (11-0, Russland, Fight Nights Global)
    22. James Nakashima (10-0, USA, ONE Championship)
    23. Derek Anderson (15-3, USA, Bellator MMA)
    24. Sage Northcutt (11-2, USA, ONE Championship)
    25. David Rickels (21-5, USA, Bellator MMA)

    Mittelgewicht
    1. Gegard Mousasi (45-6-2, Iran, Bellator MMA)
    2. Lyoto Machida (25-8, Brasilien, Bellator MMA)
    3. Rafael Carvalho (15-3, Brasilien, Bellator MMA)
    4. Rafael Lovato Jr. (9-0, USA, Bellator MMA)
    5. Anatoly Tokov (28-3, Russland, Bellator MMA)
    6. Alexander Shlemenko (59-12, Russland, RCC)
    7. John Salter (16-4, USA, Bellator MMA)
    8. Scott Askham (17-4, England, KSW)
    9. Mamed Khalidov (34-6-2, Polen, KSW)
    10. Michal Materla (27-6, Polen, KSW)
    11. Bruno Silva (19-6, Brasilien, M1 Global)
    12. Artem Frolov (12-1, Russland, RCC)
    13. Abus Magomedov (23-4-1, Deutschland, Free Agent)
    14. Albert Duraev (12-3, Russland, ACA)
    15. Aung La Nsang (25-10, Myanmar, ONE Championship)
    16. Costello van Steenis (11-1, Niederlande, Bellator MMA)
    17. Louis Taylor (18-4-1, USA, PFL)
    18. Chris Honeycutt (11-3, USA, Bellator MMA)
    19. Vladimir Mineev (11-1-1, Russland, Fight Nights Global)
    20. Mike Shipman (13-1, England, Bellator MMA)
    21. Fabian Edwards (7-0, England, Bellator MMA)
    22. Reinier de Ridder (10-0, Niederlande, ONE Championship)
    23. Jonas Billstein (20-7-1, Deutschland, RCC)
    24. Christian Eckerlin (11-5, Deutschland, GMC)
    25. Shamil Gamzatov (13-0, Russland, Free Agent)

    Halbschwergewicht:
    1. Ryan Bader (27-5, USA, Bellator MMA
    2. Vadim Nemkov (10-2, Russland, Bellator MMA)
    3. Phil Davis (20-5, USA, Bellator MMA)
    4. Jiri Prochazka (24-3-1, Tschechische Republik, Rizin FF)
    5. Tomasz Narkun (16-3, Polen, KSW)
    6. Rashid Yusupov (10-1, Russland, PFL)
    7. Vinny Magalhaes (18-10, Brasilien, PFL)
    8. Jordan Johnson (10-0, USA, PFL)
    9. Aung La Nsang (25-10, Myanmar, ONE Championship)
    10. Liam McGeary (13-4, England, Bellator MMA)
    11. Dovletzhan Yagshimuradov (17-5-1, Turkmenistan, ACA)
    12. Viktor Nemkov (28-7, Russland, PFL)
    13. Muhammad Lawal (21-9, USA, Bellator MMA)
    14. Maxim Grishin (28-7-1, Russland, PFL)
    15. Stephan Pütz (17-4, Deutschland, GMC)
    16. Karl Albrektsson (9-2, Schweden, Rizin FF)
    17. Jordan Young (10-0, USA, Bellator MMA)
    18. Bazigit Ataev (20-3, Russland, PFL)
    19. Attila Vegh (32-8-2, Slowakei, Oktagon)
    20. Brandon Halsey (12-5, USA, LFA)
    21. Khadis Ibragimov (8-0, Russland, M-1 Global)
    22. Alexey Butorin (14-3, Russland, ACA)
    23. Kent Kauppinen (11-4, England, Bellator MMA)
    24. Karl Moore (8-2, Irland, Bellator MMA)
    25. Ken Hasegawa (16-4-1, Japan, ONE Championship)

    Schwergewicht:
    1. Ryan Bader (27-5, USA, Bellator MMA)
    2. Cheick Kongo (30-10-2, Frankreich, Bellator MMA)
    3. Matt Mitrione (13-6, USA, Bellator MMA)
    4. Vitaly Minakov (21-1, Russland, Bellator MMA)
    5. Phil De Fries (17-6, England, KSW)
    6. Philipe Lins (14-3, Brasilien, PFL)
    7. Roy Nelson (23-17, USA, Bellator MMA)
    8. Karol Bedorf (15-4, Polen, KSW)
    9. Satoshi Ishii (21-8-1, Japan, PFL)
    10. Sergei Kharitonov (29-7, Russland, Bellator MMA)
    11. Josh Copeland (18-6-1, USA, Free Agent)
    12. Daniel Omielanczuk (21-9-1, Polen, ACA)
    13. Timothy Johnson (12-5, USA, Bellator MMA)
    14. Fedor Emelianenko (38-9, Russland, Bellator MMA)
    15. Josh Barnett (35-8, USA, Bellator MMA)
    16. Frank Mir (18-13, USA, Bellator MMA)
    17. Javy Ayala (11-7, USA, Bellator MMA)
    18. Jared Rosholt (17-6, USA, PFL)
    19. Valentin Moldavsky (8-1, Russland, Bellator MMA)
    20. Francimar Barroso (22-7, Brasilien, PFL)
    21. Kelvin Tiller (10-2, USA, PFL)
    22. Brandon Vera (16-7, USA, ONE Championship)
    23. Denis Goltsov (22-5, Russland, PFL)
    24. Michal Andryszak (20-7, Polen, KSW)
    25. Shawn Jordan (19-9, USA, Free Agent)
    Geändert von Alex aus Sachsen (16.05.2019 um 22:09 Uhr)


  9. Thanks Doh thanked for this post
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen

  1. Inside Out - Blue-Ray (1 Disc-Set)
    Von A-P-S im Forum WWE Media
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 12:29
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 07:15

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •