Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 72 von 72

Thema: MMA Inside

  1. #71
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Radeberg, Sachsen
    Beiträge
    1.946
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    93 Post(s)

    Standard MMA Inside 036 - Rise of Rizin 004 - Rizin's Top 15 Kämpfer

    MMA Inside 036 - Rise of Rizin 004 - Rizin's Top 15 Kämpfer

    Das Format "Rise of Rizin" war eines der ersten in dieser Kolumne. Nachdem Rizin 2015 seine ersten Events veranstaltet hatte, war ich sehr gehypt und hatte der Liga eine große Zukunft vorausgesagt. Nun, zwei Jahre später, gibt es einige Dinge auf die man zurückschauen und die man auswerten kann. Und dabei merkt man, dass Rizin sich tatsächlich gut entwickelt. Deshalb möchte ich dieses Format wieder aufnehmen, denn ich habe einige Interessante Sachen für euch.


    Zunächst möchte ich mit euch auf das Roster von Rizin schauen, denn dieses hat sich immer mehr gefunden und ist mittlerweile ziemlich ordentlich besetzt. Deshalb habe ich euch eine Liste von Rizin's Top 15 Kämpfern vorbereitet. Es handelt sich aber nich nur um eine "Pound for Pound"-Liste, die auf den puren kämpferischen Fähigkeiten beruht, sondern beachtet auch den Wert der Kämpfer für die Promotion (sprich: Bekanntheit, Unterhaltung, Zugkraft, Entwicklungspotential und auch der regionale Bezug zu Japan). Insgesamt sollte die Liste eine sehr interessante Mischung aus bekannte Namen und neuen Talenten bieten.


    Ich hoffe damit das Interesse für Rizin in unserem Forum etwas zu steigern. Viel Spaß bei Lesen, ich würde mich über Bewertungen und Antworten sehr freuen!




    Rizin's Top 15 Kämpfer



    1: Kyoji Horiguchi (23-2)
    Der 27-jährige Japaner ist der Weltklasse-Kämpfer von Rizin. Als Top 5 Flyweight hat er die UFC verlassen um in seinem Heimatland zu kämpfen und aus einem Kämpfer, der in der UFC zwar sehr erfolgreich war, aber nur wenig Aufmerksamkeit bekam, wurde der Topstar der japanischen MMA-Szene. Innerhalb nur eines Jahres bei Rizin konnte er fünf Kämpfe gewinnen, vier davon durch Finish und dabei den Rizin Bantamweight World Grand Prix 2017 gewinnen. Seine Gegner waren dabei alles andere als Fallobst und da er in zwei Gewichtsklassen kämpfen kann und es in eben diesen Gewichtsklassen extrem viele gute Kämpfer in Japan gibt, mache ich mir keine Sorge, dass Rizin die Gegner für Horiguchi ausgehen. Bei den Fans ist er extrem populär geworden und sein Kampfstil ist mittlerweile auch sehr actionreich und sehr unterhaltsam.



    2: Mirko Filipovic (36-11-2)
    Der Kroate Mirko „Cro Cop“ Filipovic ist eine echte Kampfsportlegende. Er hat in Japan die erfolgreichste Zeit verbracht und wurde durch sein Kickboxing und vor allem die vielleicht brutalsten Headkicks im Mixed Martial Arts bekannt. Er ist 43 Jahre alt und wird nicht mehr ewig kämpfen. Cro Cop hat bereits angekündigt, dass er sich auf seinen letzten Kampf zubewegt, aber wohl noch zwei Kämpfe im Jahr 2018 bestreiten will. Und so lange er noch aktiv ist, ist er auch noch einer der wichtigsten Kämpfer für Rizin, denn nachdem MMA in Japan lange in der Krise steckte brauchst du bekannte Namen um große Menschenmassen in die Hallen und vor die Bildschirme zu bringen. Außerdem ist er eines der wenigen noch übrig gebliebenen Bindeglieder zwischen Pride und Rizin (Rizin sieht sich schließlich selbst als Reinkarnation von Pride FC). Dass Filipovic auch immer noch ein guter Kämpfer ist hat er durch den Gewinn des Rizin Heavyweight Grand Prix 2016 gezeigt.


    3: Tenshin Nasukawa (4-0)
    Während wohl jeder von euch die Nummer 1 und 2 dieser Liste kennt, könnte Tenshin Nasukawa schon der erste unbekannte Name für einige Leser sein, aber Tenshin Nasukawa ist für mich der drittwichtigste Kämpfer für Rizin. Mit gerade einmal 18 Jahren hat er es geschafft der beste japanische Newcomer im Mixed Martial Arts und Kickboxing zu werden. Er wurde durch seine Kickboxing-Fähigkeiten und den Knockout-Sieg über den IBF Boxing World Champion Amnat Ruenroeng bekannt und deswegen von Rizin verpflichtet. Auf der großen japanischen Bühne konnte er vier MMA-Kämpfe und drei Kickboxing-Kämpfe gewinnen und zu einem der absoluten Fanliebling werden. Überzeugen kann er vor allem durch seine extrem starke Technik, Kreativität, Knockout-Power und spektakuläre Aktionen. Der Junge wird in Zukunft das Gesicht von Rizin werden!



    4: Rena Kubota (6-1)
    Rena Kubota zählt zu den beliebtesten weiblichen Kämpferinnen in Japan. Sie ist eine berühmte Kickboxerin und Shoot-Boxerin und konnte damals schon einige MMA-Legenden im Kickboxen besiegen. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen startete Rena ihre MMA-Karriere und bestritt seitdem breites sieben MMA-Kämpfe für Rizin, von denen Sieg die ersten sechs gewinnen konnte. Sie erreichte im Rizin Women’s Super Atomweight Grand Prix 2017 das Finale, wo sie ihrer Landsfrau Kanna Asakura unterlag. Doch in Japan sind Niederlagen noch nicht so schlimm wie in Amerika. Auch Rena ist bei den Fans sehr beliebt und gerade einmal 26 Jahre alt, was bedeutet, dass sie in Zukunft zusammen mit Rizin noch einiges erreichen kann.



    5: Takanori Gomi (35-15)
    Obwohl Takanori Gomi seine letzten sechs Kämpfe verloren hat und damit seit 2014 ohne Sieg ist, ist er dennoch sehr wichtig für Rizin. Zum einen hat er bei seinem letzten Kampf gegen Yusuke Yachi eigentlich eine gute Figur gemacht und fast gewonnen, zum anderen ist er in Japan einfach eine MMA-Legende und bei den Fans sehr beliebt. Rizin braucht Leute wie Gomi um die großen Hallen zu füllen. Gomi hat selbst angekündigt, dass er weiterhin kämpfen möchte und ich denke, dass Rizin Gegner für ihn finden kann, die ein ähnliches Alter und Skill-Level haben.



    6: Yusuke Yachi (19-6)
    Yachi ist der Mann, der Takanori Gomi beim dessen Rizin-Debüt besiegen konnte. Er ist der aktivste Kämpfer bei Rizin, der an noch keinem Turnier teilgenommen hat. Dabei konnte er in allen vier Kämpfen mit guten Leistungen überzeugen, die auch dafür gesorgt haben, dass alle seine Kämpfe sehr actionreich waren. Er besiegte Mario Sismundo mit einem 19-Sekunden Knockout durch Kniestoß, konnte den UFC-Veteranen Daron Cruickshank schlagen, gewann gegen Satoru Kitaoka nach einem spannenden Kampf 12 Sekunden vor Schluss und besiegte nun die Legende Takanori Gomi durch Submission. Nach diesem Kampf erklärte Gomi den Fans, dass Yachi der Mann sei der das japanische Mixed Martial Arts wieder an die Weltspitze bringt und größer als die UFC macht. Sicher etwas übertrieben, aber mit seinen 27 Jahren ist Yachi noch nicht zu alt und zudem ist er sehr talentiert und sein Kampfstil ist unterhaltsam. Damit wird er zumindest auch seinen Teil dazu breitragen, dass Rizin weiter wächst, aber um die UFC zu überholen braucht Rizin noch etwas mehr als nur Yusuke Yachi.



    7: Kron Gracie (4-0)
    Kron Gracie gab bei der zweiten Rizin-Show am 31.12.2015 sein Rizin-Debüt machte schnell klar, dass er nicht nur den Namen Gracie besitzt, sondern auch die legendären Brazilian Jiu-Jitsu Fähigkeiten seiner Familie. Er konnte drei Kämpfe bei Rizin gewinnen, dabei die Legenden Hideo Tokoro und Tatsuya Kawajiri besiegen und so zu einem Top 50 Featherweight-Kämpfer werden. Damit ist Gracie einer der wenigen Rizin-Kämpfer, die tatsächlicher zur Weltspitze gehören. Doch dann begann sich der schlechte Einfluss der Diaz-Brüder auf Kron Gracie auszuwirken und so sah man ihn öfter beim kiffen als beim MMA-Training. Er hat seit einem Jahr nicht mehr gekämpft, obwohl er sich gerade im besten MMA-Alter befindet. Rizin und die japanischen Fans warten sehnsüchtig auf seine Rückkehr, doch wann es diese gibt hängt von ihm ab.



    8: Jiri Prochazka (20-3-1)
    Jiri Prochazka ist weder Japaner, noch ist er eine Pride-Legende und trotzdem halte ich ihn für sehr wichtig für Rizin. Der Grund dafür ist, dass er bisher eine der Konstanten bei Rizin war. So hat er bereits sechs Mal für die Promotion gekämpft und konnte davon sogar fünf Kämpfe gewinnen. Der Tscheche wurde beim Rizin Heavyweight Grand Prix 2015 zweiter und konnte bisher immer mit guten Leistungen und spannenden Kämpfen überzeugen. Und das ist es, was den Japanern am wichtigsten ist: dass die Kämpfer alles geben. Zudem sehen die japanischen Zuschauer sehr gerne Kämpfer aus schwereren Gewichtsklassen und deshalb ist Jiri Prochazka wichtiger für Rizin als man vielleicht zunächst denken würde.



    9: Tatsuya Kawajiri (36-12-2)
    Die Situation von Kawajiri lässt sich relativ gut mit der Situation von Takanori Gomi vergleichen. Die Unterschiede sind lediglich, dass Kawajiri wohl noch nicht ganz so weit über seinen Zenit ist wie Gomi und dass er aber auch nicht einen ganz so großen Legendenstatus bei den japanischen Fans hat. Auch Kawajiri ist alt, aber solche Leute braucht Rizin noch, solange sie noch verfügbar sind. Gegen ihn sollte man jetzt entweder junge Talente, die man pushen will oder schlagbare Gegner stellen. Auch einen Kampf zwischen Gomi und Kawajiri könnte ich mir eigentlich ziemlich gut vorstellen und den japanischen Fans würde das bestimmt auch zusagen.



    10: Gabi Garcia (4-0-0, 1 NC)
    Japan ist der Ort für Freakshow Mixed Martial Arts und genau deshalb ist Rizin auch der beste Platz für eine 1,87 Meter große und über 200 lbs. schwere Frau wie Gabi Garcia. Die 9-fache Brazilian Jiu-Jitsu Weltmeisterin hat es natürlich schwer überhaupt Gegnerinnen zu finden, aber Rizin hat das ziemlich gut geschafft. In ihren ersten vier Kämpfen konnte sie überzeugen und sich einige Fans in Japan machen, doch wegen ihrer letzten zwei Kämpfe ist sie in meiner Liste auf Platz 10 abgerutscht. Zunächst endete der Kampf gegen Oksana Gavoleva in einem No Contest und dann verpasste sie gegen Shinobu Kandori das Gewichtslimit um unglaublicher 28 lbs. (das entspricht 12,7 kg). Darüber waren die japanischen Fans zurecht sehr enttäuscht, aber wir wissen auch, dass sie sehr schnell vergeben können.


    11: Kanna Asakura (11-2)
    Natürlich hat sich auch die Gewinnerin des Women’s Super Atomweight Grand Prix Kanna Asakura einen Platz in dieser Liste verdient. Nachdem sie ihr Rizin-Debüt im Dezember 2016 noch verloren hatte, konnte sie eine Siegesserie von sechs Kämpfen im Jahr 2017 starten und dabei auch vier Kämpfe bei Rizin gewinnen. Ihr Jahr beendete sie mit dem größten Sieg ihrer bisherigen Karriere gegen Rena Kubota. Da sieh gerade einmal 20 Jahre alt ist und schon zur Top 10 im weiblichen Atomweight gehört sollte man auf jeden Fall gespannt auf ihre zukünftige Entwicklung schauen. Außerdem halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass Kanna Asakura und Rena Kubota in Zukunft noch mindestens ein Mal im Rizin-Ring aufeinandertreffen.



    12: Kiichi Kunimoto (19-7-2, 1 NC)
    Eben Takanori Gomi und Tatsuya Kawajiri ist mit Kiichi Kunimoto noch ein weiterer japanischen UFC-Veteran zu Rizin gewechselt. Im Gegensatz zu den bei ist Kunimoto jedoch kein ehemaliger Pride FC oder DREAM-Kämpfer und deshalb in Japan auch längst nicht so bekannt. Aber er ist einer, der immer noch gut kämpfen kann, trotz seines Alters von auch schon immerhin 36 Jahren. Er konnte bei seinem Rizin-Debüt mit einer ordentlichen Leistung überzeugen und falls Rizin in Zukunft auch mal ein Turnier im Bereich Welterweight oder Lightweight plant, wäre er auf jeden Fall ein potentieller Teilnehmer dafür.



    13: Ian McCall (13-6-1)
    Viele hatten wohl gehofft, dass die Pechsträhne von Ian McCall mit dem Wechsel von der UFC zu Rizin endlich enden würde. Doch da haben sie die Rechnung ohne das Ringseil von Rizin gemacht, dass McCall einen Cut zufügte und somit dafür sorgte, dass der Kampf gegen Manel Kape durch Doctor Stoppage beendet werden musste. Doch ich glaube auch das wird McCall nicht von seinem Weg abbringen. Als ehemaliger UFC-Kämpfer und letzter Kämpfer, der einen Kampf gegen Demetrious Johnson nicht verlor sollte man ihn auf jeden Fall gut vermarkten können und in seiner Gewichtsregion gibt es in Japan natürlich viele gute Gegner. So halte ich ein Rematch mit Manel Kape für gut möglich, aber würde ihn auch als einen potentiellen nächsten Gegner für Rizin’s Topstar Kyoji Horiguchi vorschlagen.


    14: Manel Kape (9-2)
    Der junge Mann aus Angola schaffte es durch den Rizin Bantamweight World Grand Prix 2017 von einem absolut unbekannten Kämpfer zu eine Top 75 Bantamweight der Welt zu werden. Nach zwei Siegen durch Stoppage in der ersten Runde, unterlag er im Halbfinale dem späteren Sieger Kyoji Horiguchi. Neben seinen guten kämpferischen Fähigkeiten schafft er es auch Aggressivität und viel Selbstbewusstsein zu Rizin zu bringen. Zwar lieben die Fans in Japan eigentlich die respektvollen und freundlichen Kämpfer, aber ein Kämpfer wie Kape, der durch sein Auftreten eher an einen Conor McGregor oder Chael Sonnen erinnert sorgt auf jeden Fall für eine gute Abwechslung. Und gerade Fans aus Nordamerika zieht so etwas wohl auch eher an, als die respektvollen Japaner – und eben diese internationalen Fans sie für ein weiteres Wachstum von Rizin ebenfalls sehr wichtig.


    15: Kaido „Baruto“ Hoovelson (3-1)
    Schon allein der Fakt, dass er es als Ausländer in die höchsten Sumo-Klassen Japans geschafft hat, zeigt, dass er großes Talent besitzt und einer der besten Sumo-Kämpfer des letzte Jahrzehnts ist er den japanischen Fans natürlich auch ein Begriff. Zwar konnte er im Mixed Martial Arts Ring schon drei Siege einfahren, doch half ihm dabei meist sein enormes Gewicht und nicht seine MMA-Fähigkeiten. Gegen Mirko Filipovic musste er dann auch schmerzhaft spüren, dass das allein nicht immer ausreicht. Aber sollte er doch noch mal in den Ring steigen, dann passt er natürlich perfekt in den Freakshow-Bereich, der einfach zum japanischen MMA dazu gehört.




    Ich hoffe, dass ich euch einen interessanten Einblick in das Roster von Rizin geben konnte und dass euch auch bei der nächsten Ausgabe von MMA Inside wieder begrüßen darf. Dann stelle ich euch das beste Heavyweight-Prospect der Welt vor!

  2. Likes bobideluxer liked this post
  3. #72
    Registriert seit
    12.08.2014
    Ort
    Radeberg, Sachsen
    Beiträge
    1.946
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    93 Post(s)

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Inside Out - Blue-Ray (1 Disc-Set)
    Von A-P-S im Forum WWE Media
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 13:29
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 08:15

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •