Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: WFE Rumble War (Staffel 10) aus Berlin/Deutschland (29.03.2015)

  1. #1
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.948
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    250 Post(s)

    Standard WFE Rumble War (Staffel 10) aus Berlin/Deutschland (29.03.2015)

    Es ist Sonntag, der 28. März 2015. Viele haben dieses Datum lange herbeigesehnt … anderen ist er komplett am Arsch vorbei gegangen. Wir sind in Berlin, in der o2 World um genau zu sein. Mit ihren 14.500 Sitzen, gehört sie nicht nur zu einer kleinen Sehenswürdigkeit Berlins, sondern auch zu den größten Indoor-Hallen unseres Landes. Abgesehen davon hat Berlin natürlich noch mehr zu bestaunen, allerdings wäre es wohl verschwendete Zeit, da sicher die meisten Fans den Fernsehturm, den Alexanderplatz, Checkpoint Charlie, das Brandenburger und die restlichen Hotspots der Stadt sicherlich aus der Schule kennen. Schalten wir also zurück in die Halle, wo die Fans bester Stimmung sind. Einige besorgen sich im Umlauf der Halle noch ein bisschen was zu essen, doch ansonsten ist die Halle … KOMPLETT AUSVERKAUFT! Lange durften wir in der WFE nicht mehr so eine große Crowd begrüßen! Ist etwa ein Ende der finanziellen Misere in sich? Oder ist das die Wirkung von einer kleinen Show in Kalifornien, welche heute Nacht stattfindet? Das werden wir wohl erst in der kommenden Woche erfahren. Uns bleibt auch keine Zeit mehr darüber nachzudenken, denn der Theme Song des Rumble War erklingt aus den Lautsprechern und versetzt die Fans in absolute Extase.

    Robert Kiel: „Und da sind wir in Berlin meine Damen und Herren, heute steht mal richtig harte Wrestling Action und ordentlich Kloppe auf dem Programm!“
    Robin Pohl: „Na, wenn´s Kloppe gibt, bist du immer ganz vorne dabei was?
    Robert Kiel: „Aber sicher doch und du doch wohl auch oder etwa nicht?“
    Robin Pohl: „Da muss ich dir wirklich mal Recht geben. Kommt selten vor, aber bei Kloppe und Wrestling kann ich nicht nein sagen.“
    Robert Kiel: „Dann lass uns doch mal sehen, ob wir schon auf unsere Kosten kommen.“

    Und schon kommt es zu dem ersten Match des Abends. Es geht hier um einiges, denn in diesem Match wird GiDoRu auf einen Freund Samy Rodes treffen! Doch waren das alles Späße des German Flyers oder hat er tatsächlich jemand, der für ihn die heutige Rolle gegen GiDoRu übernehmen wird? Wir werden es jetzt erfahren, denn nun ertönt 99 Problems von Linkin Park in der Halle und der Bitcher GiDoRu kommt auf die Stage. Voller Siegeswillen und mit ernstem Blick schaut er in Richtung Zuschauer, geht dann die Stage hinunter ohne seinen Gesichtsausdruck zu verändern. Auch heute trägt er keine Schuhe, aber eine schwarze Adidas Hose sowie seinen 7 Tage Bart. Im Ring angekommen macht er sich noch etwas warm und lässt sich ein Mikro geben. „So Kleiner, ich bin hier, wo bist du? Ich möchte dir den Hintern versohlen und dich entgültig aus der WFE schicken, also beweg dich hier raus.“ Die Halle ist still und es kommt kein Ton, weder eine Theme noch eine Stimme. Als der Bitcher erneut das Mikro ansetzen möchte, ertönt die deutsche Nationalhymne, was bedeutet, dass Samy Rode hier wohl doch persönlich antreten wird. Rode kommt mit einem Grinsen auf die Stage und hat ebenfalls ein Mikro dabei. „Du nennst mich klein? Mensch DoRu, wann lernst du es denn endlich mit mir ordentlich ein Gespräch zu führen?“ „Klappe Rode! Komm in den Ring!“, antwortet DoRu prommt. „Halt, halt, nicht so eilig. Ich hatte dir doch versprochen, dass mein Freund gegen dich antreten wird. Und hier ist er!“ Die Halle ist still und Rode kündigt seinen Freund an. Mit einer Größe von 1,79m und einem Kampfgewicht von 85kg, mein technischer Freund Mike „Rocket“ Missile!
    Und sofort wird es laut, denn Hells Bells ertönt lautstark aus den Boxen! Da kommt Missile tatsächlich auf die Stage und er sieht Rode sehr ähnlich, denn er scheint ebenfalls ein Herrscher der Lüfte zu sein. GiDoRu hat mich dieser Wendung nicht gerechnet und geht erstmal ein paar Schritte zurück um den Neuling erstmal ankommen zu lassen. Doch „Rocket“ wirkt entspannt und geht mit Rode zusammen Richtung Ring, klatscht einige Fans ab und trägt heute eine grüne Hose und eine sehr deutsame weiße Lederjacke. Außerdem hat er halblange schwarze Haare und fast den gleichen 3 Tage Bart wie Samy Rode. Rode begibt sich in die Ringecke, während Mike Missile grinsend in den Ring steigt und GiDoRu sich das Mikro nochmal holt: „Noch so ein Freak, der meint er könnte mich technisch besiegen? Du wirst schon sehen“. Der Bitcher schmeißt das Mikro weg und der Refferee kontrolliert beide und lässt das Match dann starten, während beide Kontrahenten sich noch tief in die Augen schauen. Doch plötzlich kommt Kitty in die Halle gerannt, stellt sich zunächst vor den Kommentatorentisch, da sie sich hier nicht sicher ist, für wen sie sein soll, geht da noch was für GiDoRu? Aber sie ist nun hier um das heutige wichtige Match zu verfolgen, denn der Verlierer wird die WFE verlassen müssen! Nun geht’s aber los!

    1. Match
    Singles Match - Loser Leaves WFE
    GiDoRu vs. Mike "Rocket" Missile (w/ Samy Rode)

    Den Einzug von Kitty kann der Neuling Mike Missile sofort nutzen, denn DoRu schaut noch auf Kitty, sodass Missile ihm paar Tritte in die Wade verpassen kann, sodass GiDoRu etwas in die Knie muss. Sofort setzt Missile nach und verpasst ihm einen Dropkick, der den Bitcher zurück in die Seile fallen lässt. Doch keine Zeit für GiDoRu zu verschnaufen, da „Rocket“ sofort nachsetzt und mit einem Running Dropkick nachsetzt, den DoRu nach außen vor die Füße von Kitty befördert. GiDoRu schaut Kitty an, doch da rauscht Missile mit einem Running Elbow Drop über das zweite Seil nach draußen und trifft DoRu perfekt, der mit Kitty umfällt. Sofort rollt er sich zurück in den Ring, während der Refferee gerade beginnen wollte zu zählen. Nun kommt auch DoRu auf die Beine und kommt langsam in den Ring, wo Missile mit einem Superkick nachlegen möchte, doch DoRu kann ausweichen und ihn erstmal zur Seite stoßen, stürmt dann schnell auf ihn zu und verpasst ihm eine Clothesline. Doch DoRu ist sauer und möchte hier nachsetzen, packt sich den Neuling und stemmt ihn hoch zu einer Powerbomb, doch Missile zappelt sofort und läuft in die Seile und zeigt eine Hurracanrana, die DoRu auf den Boden knallen lässt. GiDoRu fässt sich an den Kopf und Rode scheint begeistert von seinem Freund zu sein und feuert ihn weiter an. Ab geht es auf das Top Rope, da wartet Missile nun auf seinen Gegner um ihn mit einem Crossbody zu empfangen. Der Bitcher versuchte irgendwie ihn abzufangen, doch es gelang nicht, sodass der „Rocket“ perfekt landet. Missile lässt noch eine Rolling Thunder aus dem Stand folgen und setzt dann zum ersten Cover des Abends an. 1…Zw..Kick-Out!

    Robin Pohl:“Na, Missile macht doch einen vielversprechenden Anfang!“
    Robert Kiel: „Auf die Fresse, auf die Fresse!“
    Robin Pohl: „Na toll, er wieder…“
    Robert Kiel: „Willst wieder den alten Miesmacher raushängen lassen was?“
    Robin Pohl: „Guck lieber, wie´s weitergeht!“

    Keine Probleme für DoRu hier rauszukicken, denn es reichte nichtmal bis Zwei. DoRu rollt sich zunächst raus um diese schnellen Aktionen zu verdauen, doch da kommt Missile bereits mit einer Plancha angeflogen, die auch gelingt. Die Fans chanten mittlerweile „Germany!“. Kitty schaut währendessen immer zu Rode rüber, aber auch mal zu GiDoRu. Missile hilft GiDoRu hoch, möchte ihn in den Ring schieben, doch mit voller Wut schnappt er sich den Neuling und befördert ihn mit einem Slam auf den Boden außerhalb des Ringes. Der Refferee ist bei 6 angekommen, da kommt „Rocket“ bereits auf die Beine und kann sich in den Ring rollen, wo DoRu aber gewartet hat um ihn einen Stunner zu verpassen, dann Anlauf aus den Seilen zu nehmen um ihn dann auch noch den Running Bulldog zu verpassen. Perfekte Kombi von DoRu. Kitty bekommt ein leichtes Lächeln, was Rode etwas verwundert, doch zurück zum Geschehen im Ring. Dort möchte Doru weitermachen und verpasst Missile harte Headbutts an den Kopf. Er möchte einen Neckbreaker zeigen, doch Missile ist wieder da und kann mit einem Backstabber kontern. Da hat es doch ordentlich wehgetan am Rücken. Ab geht’s zu den Seilen, zum Apron, dort springt Missile nun ab und zeigt einen Diving DDT gegen den Bitcher. Weitere harte Aktionen gegen Kopf von DoRu! Das kann doch nicht gut gehen. Gleich die nächste Aktion von Missile, denn es geht erneut zum Apron wo der Slingshot Leg Drop gezeigt wird, die eine weitere Aktion an Dorus Kopf bedeutet. Nun wird er auch noch gepinnt. 1…Zwe..Kick-Out!


    Robin Pohl: „Langsam wird es Zeit, dass GiDoRu hier mal Feuer macht!“
    Robert Kiel: „Feuer?! Inferno Match!“
    Robin Pohl: „Womit habe ich… womit haben wir das nur verdient?“
    Robert Kiel: „Was denn?“
    Robin Pohl: „Na dich! Der PPV ist keine 15 Minuten alt und ich hab schon wieder genug!“
    Robert Kiel: „Kleine Pussy!“

    Wieder kann sich DoRu hier befreien, bevor das Cover überhaupt bis Zwei geht! Kitty freut sich wieder ein bisschen, aber Doru muss hier langsam ins Match finden. Schon stürmt Missile auf DoRu zu, möchte die nächste Aktion zeigen, doch DoRu roch den Braten, weicht aus und verpasst Missile einen Tritt in die Magengrube und zeigt blitzschnell einen Suplex. Dann wird mit einem Splash aus dem Stand nachgesetzt, der perfekt sitzt. Doch DoRu dreht nun richtig auf, geht auf das oberste Seil und zeigt einen Diving Elbow Drop! Das erste Cover von DoRu an Missile. 1…Zw..Kick-Out! Das reicht noch nicht, aber Doru muss hier dranbleiben, denn das war der wichtige Weg! Plötzlich wird er eingrollt…1..Zwe…Kick-Out! Das war fast schon bis Zwei! DoRu befreit sich und beide stehen auf, schauen sich an und der Bitcher kann sich irgendwie mit Tritten und Schläge wehren und gleichzeitig den „Rocket“ in eine der Ringecken drängen. Dort gibt es weitere Schläge für den Neuling und setzt ihn nun hoch, möchte wohl einen German Suplex zeigen, hebt ihn an, doch er zappelt und springt dann irgendwie aufs Apron, tritt dem Bitcher ins Gesicht, steigt dann erneut aufs Top Rope, packt sich den Bitcher und zeigt einen harten Moonsault Side Slam, der beide Wrestler hart auf den Boden knallen lässt! Beide bleiben erschöpft auf dem Boden liegen und holen Luft. Nach einiger Zeit steht der Neulung Missile wieder und läuft in die Seile und kommt mit einem Springboard Moonsault angesprungen, doch DoRu rollt sich zur Seite und der Neuling kommt hart mit dem Bauch auf! Kopfhaltend schickt er den „Rocket“ in eine Ringecke und zeigt eine Clothesline, schickt ihn dann in eine andere und kommt mit den Running Knee angelaufen. Diesmal eine harte Aktion für den Kopf von Missile! Dieser fällt zunächst und sitzt nun in der Ringecke, sodass DoRu Anlauf nehmen kann und ihn einen schönen Superkick ins Gesicht verpassen kann. Kitty ist begeistert und sieht endlich wieder Hoffnung in ihrem Ehemann, sodass sie immer weiter Richtung der Ecke von DoRu geht. Doch Rode konzentriert sich lieber auf seinen Freund, was er hier abliefiert. DoRu zieht den benommenden Missile nun Richtung Ringmitte und möchte ihr die Anaconda Vise ansetzen, doch sowas hat sich Missile bereits gedacht und kontert mit Tritten, sodass DoRu nachlassen muss, aber sofort merkt er das Missilie noch nicht ganz steht und kann so Anlauf aufs Top Rope nehmen und zeigt so seinen Moonsault, den White and Blue! Perfekt sitzt er und selbst Kitty ist nun in DoRus Ecke gerannt und feuert ihn an ganz zum Staunen Rodes an. Das ist das nächste Cover…1..2…Kick-Out!

    Robert Kiel: „Hol doch mal einer die Olle da weg, was soll denn das?“
    Robin Pohl: „Das ist ihr Mann da im Ring, lass sie doch.“
    Robert Kiel: „Die lernt gleich mal nen richtigen Kerl kennen.“


    Wieder reicht es nicht für den Sieg! Kitty schlägt die Hände auf ihren Kopf und guckt erschrocken, doch der Neuling ist stärker als gedacht. Nun hat auch GiDoRu gemerkt, dass Kitty in der Ecke steht und möchte ihr einen Kuss geben, doch kaum hängt er sich an die Seile, zeigt Missile einen Drop Kick, sodass der Bitcher raus zu seiner Bitch fliegt. Und gleich hinter nimmt er Neuling Anlauf und zeigt eine Suicide Dive! Auch der gelingt und nun schaut „Rocket“ die Bitch Kitty an, geht dann wieder in den Ring und klatscht bei Rode ab um ihn anscheind für die Einladung zu danken. Nun dauert es ne Weile, aber DoRu kommt rechzeitig in den Ring, wo Missile wieder anstürmt, doch DoRu weicht aus und kann seinen Roundhouse Kick, den selbsternannten Kids Kick ins Ziel bringen! Hart erwischt es nun den Neuling und Kitty ist total begeistert. DoRu setzt nach und packt sich „Rocket“ zu einem Facebuster, doch nein, wie aus dem Nichts ein schöner Tornado DDT, wo Missile sich einmal um Missile drehte. Nächster Schlag an den Kopf! Und nun läuft Missile in die Seile, zeigt den Lionsault (Springboard Moonsault) und kombiniert diesen Move mit einem Pin, doch den lässt DoRu nicht zu. Nun krabbelt sich der Highfyler auf eines der Top Ropes und wartet erneut bis der Bitcher sich erhebt und zeigt einen Flying Calf Kick, perfekt an den Hals. Nun aber das Cover! 1…2…Dr…Kick-Out! Beinah wäre es zu Ende mit der WFE Karriere von DoRu gewesen! Doch nun geht es weiter und DoRu möchte hier nochmal zurückkommen. Er schlägt sich irgendwie hoch, bemerkt dabei, dass Misslie Anlauf nahm um eine Aktion zu zeigen und kontert mit einer Hurracanruna, sodass er in den Seilen hängen bleibt. DoRu schreit „99“ und zeigt den Tiger Feint Kick, den Rey Mysterio oft benutzt und lässt den „Rocket“ in die Ringmitte klatschen. DoRu möchte nun einen Splash zeigen, doch bereits im Flug bemerkt er, dass Missile wieder zu sich gekommen ist und dieser weicht aus, lässt den armen Bitcher hart auf die Matte knallen zum Ersetzen Kitty und DoRu beißt die Zähne zusammen, obwohl Kopf und Magen nun harte Aktionen hinnehmen müssten, ist er halb auf den Beinen…steht wieder und bemerkt nicht, dass der Neuling mit einem tollen Springboard Crossbody, seinem Signature Move angeflogen kommt, der auch noch sitzt. Nächstes Cover an DoRu! 1..2…Dre…Kick-Out!

    Und noch immer reicht es nicht und selbst Samy Rode scheint überrascht über DoRus heutige Leistung. Ist da die Liebe zu Kitty so wichtig und gibt ihm die Kraft? Nun geht’s weiter im Ring, wo beide Wrestler schon ordentliche Aktionen gezeigt haben, aber beide stehen jetzt langsam wieder und geben sich gegenseitig Schläge. Bei jedem Schlag Missiles gibt es ein lautes „YES“, während es bei DoRus Schlägen ein lautes „Buh“ gibt. Letzendlich kann Missle den Schlagabtausch für sich gewinnen, holt Anlauf von den Seilen, möchte den Bitcher mit einer Clothesline irgendwie umhauen doch wie aus dem Nichts der Spinning Wheel Kick! Hart und schnell landet der „Rocket“ auf den Boden und sofort setzt DoRu einen Wasteland nach! Erneut eine harte Landung. DoRu blickt erschöpft in Richtung Kitty, schaut sie an und grinst, da er merkt, dass er hier heute als Sieger gehen kann und somit Samy Rode und seinem Freund Mike Missile eine Niederlage zufügen kann. Er packt sich nun den Neuling, möchte The System, den ersten Teil zeigen, was ein GTS für seine Gegner bedeutet und stemmt ihn hoch, doch da wird er versucht einzurollen, doch das sah DoRu noch kommen und verpasst Missile einen weiteren Roundhouse Kick! Das muss es sein! DoRu pinnt nun Missile. Cover! 1…2..Dr…Kick-Out!

    Robin Pohl: „Das ist der GiDoRU, den wir kennen, hat Missile noch was im Tank?“
    Robert Kiel: „Welcher Missile?“
    Robin Pohl: „Na Mike Missile, der da im Ring? Was machst du eigentlich hier?“
    Robert Kiel: „Ich dachte, das wäre The Miz…“
    Robin Pohl: „Man mag es nicht glauben, aber ich bin wirklich fassungslos!“
    Robert Kiel: „Leider nur nicht sprachlos“.

    Nun wird es auch sehr brenzlich für den Neuling, doch dieser kann sich befreien. Samy Rode feuert seinen Freund Mike hier nun mehr als genügend an. Nun ist es Mike Missile der sich erhebt. Auch DoRu steht fast und bekommt direkt einen Headbutt verpasst, einen Leg Drop hinter und nun einen Springboard Moonsault, dem zweiten Lionsault heute von Missile! Kitty, die ja in DoRus Ecke steht, feuert nun ihren Ehemann an und fordert alles zu geben! Missile schaut in die Zuschauerränge, lässt einen lauten Schrei los und schickt den anscheind fertigen Bitcher in eine Ringecke und zeigt eine Reihe von Running Knees! Mindestens 3 schlugen hart am Kopf von DoRu ein. Meine Güte, wo hat der Bursche diese Kraft her? Nun steuert er erneut auf DoRu zu, der benommen im Ring liegt, nimmt ihn hoch und möchte ihm einen Neckbreaker verpassen, doch nein, DoRu dreht den Spieß um möchte selbst einen zeigen, doch dafür reicht die Kraft wohl nicht mehr aus, sodass Missile mit einem harten Superkick aus dem Stand kontert. Beide Wrestler fallen um. DoRu weil er mehr als KO erschent und Missilie, weil er hier mehr als nur eine harte Aktion gezeigt hat. Während Kitty nun DoRu anfeuert ist die Halle deutlich bei Mike Massile, der hier einen tollen Einstand feiert. Die Halle chantet immer mehr „Rocket“ in der Halle und Massile erkämpft sich erneut auf die Beine, während DoRu liegt. Massile klettert langsam aber sicher auf das Top Rope und möchte das Match beenden, aber setzt nicht zu seinem Finishing Move an, sondern bringt einen tollen 450-Splash auf die Matte und auf GiDoRu!

    Er möchte sich auf DoRu raufrollen und ihn pinnen, doch DoRu packt sofort seinen Arm aufs Seil, somit sich ein Cover hier erledigt hat. Der Bitcher rollt sich nun aus den Ring, holt nochmal ordentlich Luft, gibt Kitty einen Kuss, die sichtich gerührt davon ist, rollt sich wieder in den Ring, während er Massile austricksen konnte, der ihn nachrannte und fliegt mit einer Baseball Slide nach draußen! Schöne Aktion des Bitchers. Der Bitcher packt sich den Neuling und rollt ihn zurück in den Ring, setzt nochmal einen Elbow Drop sowie einen Jumping Double Leg Drop folgen. Nun der Coverversuch von DoRu an „Rocket“. 1...Kitty jubelt….2….DoRu lächelt und Kitty schaut ihn mit Glitzeraugen an….Dre…Kick-Out und Rode jubelt, sowie die Halle auch!

    Wie konnte der Neuling sich da noch befreien unglaublich! Währendessen gibt es lautstarke „Rocket“ Chants in der Halle. DoRu steht auf, packt sich den Missile und schubst in eine der Ringecken und zeigt einen Monkey Flip, der Mike Missile eigentlich weit nach hinten schleudern sollte, doch er fliegt nur etwas hoch und kann im Ring stehen bleiben und da der Bitcher das gar nicht mitbekommen hat und nur grinsend in Richtung Zuschauerränge schaut , hat Missile leichtes Spiel und kann nun aufs Top Rope gehen und den gerade umdrehenden DoRu einen Moonsault, einer seiner Signature Moves verpassen. Wunderbare Landung, sodass die Halle erneut tobt! Doch, was plant Missile nun? Er geht erneut aufs Top Rope, nimmt Ansatz und wartet nun bis DoRu nochmal zu sich kommt, da das etwas dauert, kann Missile ordentlich Power tanken, steht nun mit dem Rücken zu DoRu und zeigt einen Whisper in the Wind! Wunderbar traf er den Bitcher, der sofort wieder zu Boden geht und wohl entgültig die Kraft verloren haben sollte. Nun möchte „Rocket“ hier einen seiner Finishing Move, die Swanton Bomb zeigen, was eigentlich auch das Ende für DoRu sein müsste, denn der sollte jetzt platt sein. Die Fans machen eine „La-O-La-Welle“ und da springt er ab und hart aber perfekt landet der „Rocket“ auf den liegenden GiDoRu. Er krümmt sich nun auf DoRu rauf, hackt sein Bein irgendwie noch ein und pinnt. Der Refferee beginnt zu zählen…1…..Kitty ist durcheinander und streckt die Hände auf den Kopf ….2…..schreit DoRu nun immer mehr an, rauszukommen…..3…..Rode lächelt nur, während Kitty am Boden zerstört ist. Das Match ist vorbei!

    Sieger via Pin nach 22:03: Mike Missile



    Sofort ertönt Hells Bells und das Debut von Mike „Rocket“ Missile ist perfekt gelungen! Er konnte hier einen wichtigen Sieg einfahren und bewies damit, dass er hier mehr als verdient ist. Mit vielen schnellen Aktionen konnte er hier die WFE-Karriere von GiDoRu beenden. Kitty, die völlig weinend noch in der Ecke DoRus steht ist am Boden zerstört und DoRu rollt sich nun langsam aus dem Ring. Der German Flyer Samy Rode rollt sich nun in den Ring zu Missile und hebt die Hand seines Freundes, der dieses Geschenk natürlich dankend annimmt. Auch ein Handshake findet statt. Missilie steigt auf alle Ringecken, streckt die Faust raus und lässt sich von den Fans feiern, denn er konnte hier einige gewinnen! Außerhalb des Ringes tröstet Kitty DoRu, der heute aber wohl eine Sache gewinnen konnte, denn die Liebe zu Kitty! Kitty küsst DoRu mehrere Male und beide gehen langsam Hand in Hand die Stage rauf und verlassen die Halle, während die Fans in der Halle „Goodbye“ chanten. Auch Samy Rode scheint überrascht von Kitty zu sein, aber er lässt sich nicht unterkriegen und holt seinen deutschen Schal heraus und schenkt ihm Missile, der damit weiter feiern darf. Damit ist es also entschieden: GiDoRu verlässt die WFE und Kitty geht mit und hat die Liebe zu DoRu zurückgefunden! Die Feier des Neulings geht wohl nun Backstage weiter, da er und Rode das Ringgefährt nun verlassen und die Halle unter lautstarken „Rocket“ und „Flyer“ Chants verlassen.

    Robert Kiel: „Fahr doch zuhause, du alte…“
    Robin Pohl: „Jajaja, können wir das nicht einmal seriös erledigen?“
    Robert Kiel: „Seriwas? Lass mich mal meinen Job machen und Quatsch mich nicht zu!“
    Robin Pohl: „Wie du meinst. Wir halten fest, beeindruckender Auftritt von Missile und das vorläufige Karriereende für GiDoRu.“

    Stand…“ Wir sehen den aktuellen WFE World Champion The Silent Pflückingmachine Backstage in einem dunklen Raum und seine Miene verspricht nichts gutes. Seine dunklen kurze Haare sind durch die Lichtverhältnisse kaum noch zu erkennen. „Du wagst es, mich zu pinnen. Du wagst es, meine Mission zu gefährden und weswegen? Nicht etwas wegen diesem Ding?!“ Der Silencer hält den WFE World Titel in die Kamera. „Dieses Ding ist der Grund, warum es hier Kriege gibt. Es ist der Grund, warum Freunde zu Feinde werden! Hast du das immer noch nicht kapiert? Der Belt steht für ALLES schlechte in dieser Liga, für ALLES schlechte auf diesem gottverdammten Planeten. Du wirst nie dieses verdorbene Stück Edelmetall bekommen, denn es ist meine Bürde allen die Wahrheit hinter diesem Titel zu zeigen. Und DU WAGST ES, diese Mission zu gefährden. Aber kümmer du dich weiter um angebliche Werte wie Freundschaft… Du weißt, dass es nicht mehr zählt. Und du weißt, dass du es noch bereuen wirst, mein Ziel zu gefährden. Warte noch ab Stand, spiele nicht mit den Worten.“ Es scheint, als ob der Silencer seine Rede beendet hat, doch plötzlich spricht er noch weiter. „Ach, Mantis. Keine Sorge, dich habe ich noch nicht vergessen. Du kannst dich nicht ewig vor mir verstecken. Der Deal war, dass du im Rumble Match bist…an deiner Stelle würde ich dort aufkreuzen…“ Mit diesen Worten erlischt der Titantron.



    Robert Kiel: „Jetzt aber mal richtig auf die Schnauze, nicht solche Tussies im Ring und daneben!“
    Robin Pohl: „Ja Kiel, ich glaube, du kriegst jetzt was du willst, bist du dann endlich still?“
    Robert Kiel: „Na, was denkst du denn?“

    Nun kommt es zum langersehnten Last Man Standing Match zwischen Mantis und Willie McStorm. Es werden auf den Monitoren in der Halle noch einmal alle Geschehnisse rings um dieses Match gezeigt, bevor ein Ohrenbetäubender Lärm die Szenen ablöst und Mantis mit seiner Harley in die Halle gefahren kommt. Der Heat der ihm hier entgegenschlägt ist wohl einmalig. Doch dies stört ihn nicht und er dreht eine Runde um den Ring, schwingt dabei die USA Flagge und stellt dann sein Bike ab, um im Ring noch einmal auf eine der Ringecken zu posieren! Schlagartig schlägt die Stimmung um, als wir den Seriod Rap zu hören bekommen und Willie McStorm die Halle betritt! Bewaffnet mit Baseball Schläfer und Schottland Fahne macht wer sich langsam auf den Weg zum Ring! Er steigt in diesen und droht Mantis mit seinem Schläger. Dann steigt auch er auf eines der Turnbuckles um zu posieren. Willie und Mantis legen alle Utensilien ab und mache sich bereit. Da ertön der Gong und los geht`s.


    2. Match
    Last Man Standing Match
    Willie McStorm vs. Mantis

    Beide Männer stehen im Ring und atmen tief ein. Sie pumpen regelrecht und man kann somit genau die Wut in ihnen spüren. Die Fans, die kurz leise geworden sind werden immer lauter und sind hier eindeutig auf McStorms Seite. Jetzt geht es los! Beide Männer rasen aufeinander zu und hämmern sich die Fäuste um die Ohren! Keiner gibt nach! Mantis schlägt so hart er kann zu, doch Willie steht ihm um nichts nach und hämmert sofort zurück! Tritt von McStorm und sofort wird Mantis in die Seile geschickt! Shoulder Block! Mantis kracht zu Boden, springt jedoch gleich wieder auf, weicht einem Schlag von Willie aus, dreht sich hinter ihn, tritt ihn in die Kniekehlt und legt mit einem Bionic Elbow genau auf den Schädel nach! Willie, der kurz benommen zu sein scheint kniet nun im Ring. Er bekommt nicht mit wie Mantis Schwung aus den Seilen holt und mit einem Running Knee Strike auf ihn zu schießt! Willie duckt sich, springt hoch, whippt sich in die Seile und rennt auf einen verdutzten Mantis zu! Aber dieser kann ebenfalls ausweichen, lässt Willie erneut in die Seile rennen und holt ihn mit einem schönen Drop Kick von den Beinen! Ein flotter Auftakt hier! Kaum ist Willie auf der Matte, schellt Mantis zu ihm und setzt einen Armbar an! Doch Willie zeigt sich wenig beeindruckt und kommt erneut auf die Beine! Er versucht sich mit einem Back Elbow zu befreien, doch Mantis zieht den Kopf ein, stemmt ihn hoch und zeigt einen Back Suplex! Nun hält sich Willie den Rücken, doch Mantis ist schon wieder da, um harte Tritte gegen ihn zu zeigen! Er packt sich einen Arm von Willie, zieht diesen daran hoch und verdreht ihn einmal! Ein kräftiger Ruck und sofort ein weiterer Drop Kick hinterher! Mantis scheint hier mit Schnelligkeit zu punkten und Willie gleich von Beginn an zuzusetzen! Willie rollt sich derweil unter den Seilen aus dem Ring um kurz zu verschnaufen. Doch Mantis macht sich bereit, schwingt sich über die Seile nach draußen und zeigt einen Cross Body! Aber nein! Willie fängt ihn und verpasst ihm kurzer Hand einen Tilt A Whirl Slam auf den Hallenboden! Schon sind die Fans wieder da und applaudieren für diese Aktion, die Mantis ordentlich aus dem Konzept gebracht hat! Doch er kann langsam aufstehen, nur um sich sofort einen harten Uppercut einzufangen! Willie schiebt Mantis auch glich in den Ring zurück und steigt hinterher! Mantis kriecht in der Zeit zu den Seilen und zieht sich hoch. Er dreht sich um und kassiert eine harte Clothesline von Willie! Und es geht sofort weiter! Willie packt sich beide Beine, spreizt sie, Legdrop in die Weichteile! Ein Raunen geht durch die Halle! Mantis krümmt sich auf dem Boden und Willie gibt dem Referee das Zeichen, mit dem zählen zu beginnen. 1…2…3…Mantis krümmt sich noch immer, blickt aber schon mehr als wütend hoch zu Willie…4…Mantis ist bei den Seilen…5…er zieht sich daran hoch, hält sich aber die Kronjuwelen…6…er steht!

    Robert Kiel: „Jawolla, so will ich das sehen, gib ihm richtig!“
    Robin Pohl: „Schmerzhafte Aktion auf jeden Fall, kann er sich davon erholen?“
    Robert Kiel: „Schmerzhaft? Geil würde ich viel eher sagen!“
    Robin Pohl: „Hier will doch niemand wissen, was du so geil findest.“
    Robert Kiel: „Na, dich bestimmt nicht!“

    Da ist Willie schon wieder bei ihm, verpasst ihm einen Tritt in den Magen, nun einen Schlag in den Rücken und schickt ihn in die Seile! Powerslam! Mantis kracht auf die Matte, Willie springt gleich auf! Standing Knee Drop genau auf die Stirn! Mantis steht auf und rudert etwas desorientiert mit den Armen, da dreht ihn Willie zu sich um, tritt in den Magen und schon sitzt Mantis im Ansatz zu einer Powerbomb! Sit-Down Powerbomb! Die hat gesessen und Mantis bleibt auf dem Ringboden liegen. Willie rollt sich von ihm und steht auf. Er schaut auf sein Wer und fängt langsam an zu grinsen. Er schaut eine Runde durch die Halle und rollt sich plötzlich aus dem Ring. Er räumt als erstes das Kommentatoren Pult leer, was die Fans dazu nutzen, laut aufzujubeln. Willie dreht sich zum Ring, und bekommt einen Suicide Dive von Mantis ab, der ihn gegen das Pult schleudert! Willie scheint hier eindeutig Mantis unterschätzt zu haben, der sich von 3,4 harten Aktionen auf keinen Fall besiegen lässt! Mantis springt auf, schnappt sich Willie und schleudert ihn gegen den Ringpfosten! Willie taumelt langsam rückwärts direkt in seine Arme, um noch einen German Suplex einstecken zu müssen! Willie hält sich den Nacken. Mantis ist jedoch sofort wieder bei ihm und nun macht Willies Kopf Bekanntschaft mit der Ringtreppe! 3 Mal schlägt die Stirn gegen das Metall und Willie bleibt benommen auf der Treppe liegen! Aber nicht lange! Mantis packt ihn sich und zeigt eine Gutwrench Powerbomb auf die Treppe! Sofort slided Mantis in den Ring, schnappt sich die Beine und zieht sie so in den Ring, das der Pfosten dazwischen ist! Die Crowd Buht und auch Willie versucht sich wegzuziehen. Doch er hat keine Chance! Figure Four Leglock von Mantis, der als Unterstützung den Ringpfosten mit einbezieht! Willie schreit auf während Mantis laut und dreckig lacht! Willie rudert vor Schmerzen mir den Armen, haut gegen die Treppe, zieht an den Seilen, doch es hilft nichts! Mantis hat die volle Kontrolle und legt all seine Kraft in diesen Move! So langsam wird es still in der Halle und auch Willie seine verzweifelten Versuche, sich irgendwie zu befreien, werden langsamer! Da löst plötzlich Mantis den Griff, schnappt sich erst ein Bein und zeigt einen Elbow Drop gegen dieses, dann gegen das andere, nur um dann blitzschnell erneut den Figure Four Leglock anzusetzen! Willie ist vollkommen verzweifelt! Er kämpft sich wieder hoch in eine halbwegs sitzende Position und versucht irgendwie Mantis zu greifen, doch der ist zu weit weg! Das sind jetzt schon einige Minuten, die Willie in diesem Move steckt! Doch was das? Willie schreit einmal laut auf und zieht jetzt wie ein wilder am Stiefel von Mantis, der sich zu lösen scheint! Er zieht ihm tatsächlich den Stiefel aus! Er beißt Mantis in den Fuß! Das gibt es doch gar nicht! Mantis schreit auf und Willie hängt wie ein hungriger Köter an seinem Fuß! Mantis löst den Griff und robbt sich in den Ring zurück! Blut drückt durch die Socken von Mantis, der es anscheinend immer noch nicht fassen kann! Willie hingegen ist von der Ringtreppe gefallen und liegt auf dem Boden! Er versucht sich irgendwie am Apron hoch zuziehen, doch er bricht wieder zusammen! Sein Bein scheint nicht nur taub zu sein, es schmerzt ihm gewaltig! Mantis kommt wieder auf die Beine und humpelt zu den Seilen. Von drinnen brüllt er den draußen liegenden Willie an, was er für ein abartiger Bastard sei! Und da kracht es mitten im Gesicht von Mantis! Willie schmiss ihm einfach einen Stuhl an den Schädel, als dieser sich gerade durch den Seilen nach draußen beugte! Mantis taumelt humpelnd durch den Ring und Willie schafft es, sich an den Seilen hoch auf den Apron zu ziehen. Step-up Enzuigiri von Mantis! Willie fällt wie ein Baum vom Apron erneut auf den Hallenboden! Mantis scheint sich die Lippe etwas aufgerissen zuhaben und spuckt die Mischen aus Speichel und Blut nach draußen auf Willie! Mantis steigt nach draußen und steigt hinunter zu Willie! Er tritt wie ein wilder auf ihn ein. Doch Willie versucht immer wieder aufzustehen. Mantis packt ihn plötzlich, zieht ihn hoch, tritt ihm sofort wieder das angeschlagene Knie weg und verpasst dem knienden Willie einen Superkick genau unters Kinn! Dieser sackt zusammen und während Mantis seinen Stiefel sucht, befiehlt er dem Referee Willie anzuzählen.

    Robin Pohl: „Ui Ui Ui, Mantis ist hier am Drücker.“
    Robert Kiel: „Ich drück dir gleich eine, hör auf zu quatschen, guck das geile Match!“
    Robin Pohl: „Wenn du dann auch ruhig bist, wird das wohl das Beste sein…“

    Geändert von HarderStyle (29.03.2015 um 19:35 Uhr)



    Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg!







  2. Thanks McKenzie thanked for this post
    Likes McKenzie liked this post
  3. #2
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.948
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    250 Post(s)

    Standard

    1…2…3…Willie bewegt sich langsam…4…5…Willie versucht so hochzustemmen…6….7…Er steht! Willie steht, dreht sich um und bekommt mit voller Wucht den Mantis Boot ins Gesicht! Doch blitzschnell wird er wieder hoch gezogen und zum Suplex hochgestemmt! Suplex auf das Kommentatoren Pult! Willie liegt nun auf dem Pult und Mantis steigt auf eines der Turnbuckels! Die Fans springen auf und sind gespannt, was Mantis als nächstes zeigt. Er springt zum Diving Elbow ab und kracht alleine durch das Kommentatoren Pult! Die Fans schreien auf, Willie hat sich im letzten Moment weggerollt und Mantis ist übel durch das Pult gekracht! Der Referee ist sofort da und während Willie ganz langsam auf die Beine kommt, wird Mantis angezählt! 1…2…3…immer noch keine Regung von Mantis…4…5…6…er zuckt…Mantis zuckt...7…er dreht sich auf den Bauch…8…er drückt sich hoch…9…er steht! Jetzt bekommt sogar Mantis Applaus dafür, dass er noch einmal auf die Beine kommt. Willie, schüttelt den Kopf und packt ihn sich sofort, zieht ihn zum Ring und schiebt ihn in diesen zurück. Langsam kann er hinterher steigen, er scheint immer noch Probleme mit seinem Bein zu haben, doch er beißt sich durch. Im Ring angekommen schleift er Mantis in eine der Ringecken und geht langsam in die gegenüberliegende! Willie macht seine Geste, die nur eins bedeuten kann, Homerun! Und da rennt er auch schon los! Der Baseball Slide schlägt ganz genau ein! Doch diese Aktion scheint sich stark auf sein Knie ausgewirkt zu haben, er humpelt jetzt noch stärker! Mantis, der zuvor noch leblos schien, scheint durch den Einschlag erwacht zu sein und rollt sich durch den Ring zu den Seilen. Er zieht sich in eine der Ringecken und kommt wieder auf die Beine. Beide Männer stehen nun in jeweils einer Ringecke und schauen sich, während die Fans für die beiden jubeln. Mantis winkt Willie zu sich und Willie lässt nicht lange auf sich warten! Beide gehen aufeinander zu und wir erleben einen Neustart! Beide liefern sich einen Schlagabtausch wie zu Beginn des Matches! Abwechselnd wird eine Faust nach der anderen abgefeuert und keiner gibt nach! Mantis geht plötzlich in die Knie! Willie will gleich nachsetzen, doch Mantis schlägt ihm in den Wanzt! Nun kniet auch Willie und der Schlagabtausch geht im Knien weiter! Das hat sogar etwas Dramatisches hier! Keiner gibt nach, sie kämpfen bis zum letzten! Doch jetzt scheint Willie die größeren Kraftreserven zu haben! Er schlägt zu, ohne das Mantis kontert! Noch ein Schlag, und noch einer! Willie steht auf, schlägt jetzt unter dem Jubel der Fans von oben auf Mantis ein! Willie packt Mantis am Kinn und schaut ihm tief in die Augen! Er sagt auch irgendetwas Unverständliches zu ihm und holt ein letztes Mal aus! Mantis Lock! Mantis Lock! Mantis schlug die Hand von Willie weg, packte ihn blitzschnell an den Beinen, zog diese weg und setzte den Mantis Lock an! Wieder schreit Willie vor Schmerzen! Hier sieht man, das Mantis ein Submission Spezialist ist!

    Robin Pohl: „Das ist wirklich Mantis´ Stärke, da ist er gefährlich.“
    Robert Kiel: „Na los, raus da und auf die Schnauze!“
    Robin Pohl: „Ich denke, du willst Schmerzen sehen…?“
    Robert Kiel: „Die sollen sich kloppen und nicht kuscheln!“
    Robin Pohl: „Du weißt aber, dass Submissions zum Wrestling gehören?“
    Robert Kiel: „Zum Tuntenwrestling vielleicht.“
    Robin Pohl: „Oh man, bitte, erlöst mich.“

    Mantis umschließt mit seinen Beinen nun auch noch Willie`s Bein, so dass dieser sich nicht mehr von alleine befreien kann! Mantis wird jetzt so lange diesen Griff halten, bis Willie wahrscheinlich Bewusstlos wird! Doch davon ist plötzlich keine Spur! Willie setzt sich auf, schreit Mantis an und robbt sich mit Hilfe der Arme immer weiter zur Ringkante! Seine Fans werden immer lauter und Mantis versucht alles um dagegen zu halten, doch Willie scheint hier ungeahnte Kräfte freizusetzen! Er zieht sich unter den Seilen nach draußen und Mantis hinterher! Beide klatschen auf den Boden und Mantis löst für einen Moment den Griff! Das nutzt Willie aus und rollt sich so schnell er kann weg! Willie versucht sich auch so schnell es geht wieder auf die Beine zu ziehen, während Mantis schon steht! Dieser rennt auch sofort auf seinen Gegner zu, der ihn packt und mit einem Spinebuster auf die Ringtreppe knallt! Was für ein Konter von Willie! Dieser schlägt sofort auf ihn ein, zieht ihn von der Treppe, nur um ihn wieder dagegen zu schleudern! Willie schaut nun unter den Ring und zieht 2 Tische hervor, die er übereinander draußen aufbaut während Mantis versucht sich an der Treppe hoch zuziehen! Mantis steht und die Konstruktion ist fertig! Willie packt sich Mantis und schiebt ihn und sich in den Ring zurück. Langsam zieht er Mantis hoch, da schlägt dieser plötzlich zu! Mantis ist wieder da! Irish Whipp in die Ringecke! Willie schlägt ein und bleibt in dieser hängen! Mantis nimmt Anlauf! Spear! Er rennt zum Spear in die Ecke und kracht in diese! Willie hat sich hochgezogen, konnte ausweichen und Mantis ist in die Ecke, gegen den Pfosten gekracht! Willie atmet schwer und sitzt auf der Ecke! Da packt er sich Mantis und stemmt ihn hoch! Mit zitternden Knien stemmt er ihn hoch zum Grand Slam! Die Fans schreien auf, Willie dreht sich nach außen, Grand Slam durch die beiden Tische! Holy Shit! Das singen jetzt die Fans in der Halle! Beide liegen in den Trümmern, doch Willie krabbelt aus dem Haufen, zieht sich am Apron hoch und der Referee zählt Mantis an! 1…2…3…Willie sackt unter den Schmerzen im Knie zusammen, doch Mantis rührt sich noch nicht…4…5…6…wieder hat sich Willie hoch gekämpft…7…8…Mantis hebt den Arm, ballt eine Faust…9…der Arm fällt wieder zu Boden…10!

    Willie McStorm gewinnt gegen Mantis! Matchzeit: 20:45 Minuten


    Willie steht und Mantis liegt, er hat es geschafft! Sofort ist der Referee bei Willie und stützt diesen, bevor er erneut unter den Schmerzen im Bein zusammenbricht! Auch kommen sofort Sanitäter zum Ring gelaufen und schauen nach Mantis! Ihm wird eine Halskrause angelegt und er wird auf eine Trage gehievt. Willie schaut sich das ganze an, bricht dann aber wieder zusammen und hält sich sein Bein! Nun scheint auch er eine Trage zu brauchen. Er kann nicht mehr alleine laufen. Dieses Match dürfte beiden die Teilnahme am Rumble War Match genommen haben, denn beide werden nun mit einer Trage aus der Halle gefahren! Doch Willie schafft es, bevor er die Halle verlässt, seine Faust in die Höhe zu stemmen, als Zeichen des Sieges, was die Fans zu einem letzten Jubel anstimmt, bevor er die Halle verlässt.

    Robin Pohl: „Auch wenn ich die Frage wohl bereuen werde, hast du genug Klopperrei gesehen?“
    Robert Kiel: „Genug kann es gar nicht geben, aber ich bin angefüttert.“
    Robin Pohl: „Und angetrunken anscheinend auch.“
    Robert Kiel: „Was hast du gesagt?“
    Robin Pohl: „Du bist ein Vollprofi hab ich gesagt.“


    In der Bundeshauptstadt erheben sich nun alle von ihren Sitzen, denn die Deutsche Nationalhymne ertönt und von der Hallendecke hängen einige Fahnen herab. Ein breit grinsender Samy Rode betritt die Halle und wird von den Fans mit lautem Jubel entfangen. Er klatscht die Fans in der ersten Reihe ab und begibt sich dann schleunigst in den Ring. Als die Hymne verstummt ist, hören wir auch schon das Knattern des Ford F150 Raptor Motors von Darius Xander, der wie immer auf der Ladefläche dieses Autos in die Halle gefahren wird und ebenfalls sehr positiv von den Fans begrüßt wird. Etwas gemischter fallen die Reaktionen für Phil O'Connor aus, der sich davon jedoch nicht bereindrucken lässt und ebenfalls schnell im Ring bei seinen Gegnern ist. Connor hat auch noch etwas zu sagen: „Wie ihr alle wisst findet heute der Rumble War statt.Und ihr liebes Publikum seid ihr,um euch den PPV live anzugucken.Und wieso??Weil ihr live den ersten Titelgewinn von mir ansehen wollt,weil ihr sehen wollt,wie ich alle anderen Loser im 5-Way Match auseinandernehme.Richtig Gehört!Ich werde jedem einzelnen von diesen Möchtegern-Champions den Arsch versohlen.Whiskey,der mit Razor wohl lachhafteste Teilnehmer.Maximal 5 Minuten,dann sind die eh schon eliminiert.Dann haben wir noch unseren kleinen Playboy Rode,der vergisst,dass er nicht der einzigste Deutsche in der WFE ist und schon gar nicht der beste.Geh doch wieder zurück zu Kitty und vergnüge dich mit ihr anstatt das Match hier runterzuziehen.Und dann haben wir noch Xander,den ich noch am Stärksten von den Verlierern einschätze.Er mag zwar bei Unleashed mal gegen mich gewonnnen haben,aber das wird dir heute auch nichts nutzen.Denn heute ist PPV-Time und ich werde das beste aus mir rausholen,obwohl ich für euch eigentlich nur 50 % meines Könnens benötige,aber ich möchte für die Fans natürlich das allerbeste aus mir rausholen.Damit wäre das European Championship Match abgehakt.Aber es gibt eine Sache,die mir noch viel mehr bedeuted als die European Championship:Und zwar der Rumble War Sieg!Ich weiß zwar immer noch nicht,ob ich dort antreten werde,aber nachdem die Offiziellen meine Leistung beim EC Match gesehen haben,können sie mich schlecht abweisen.Es sei denn sie haben keine Ahnung von Wrestling,aber da Crola nicht mehr da ist,ist das Risiko vom Chaosbooking weitaus geringer geworden.Immerhin sind wir nicht bei einer Liga namens WWE,wäre auch lächerlich für diese Arschkriecherpromotion anzutreten.Ich sage euch eins Fans und Wrestler.It is time-O'Connor Time! бис Данн“

    Als nächstes hören wir dann Warrior von Disturbed und der Hüter der Gerechtigkeit und der Mann, der vor einem Jahr bei dieser Show die WFE Championship gewann, Eagle Whiskey betritt unter lauten Pops die Halle, schaut konzentriert nach vorne auf seine Gegner und will heute den Abend natürlich wieder mit einem großen Erfolg für sich selbst beenden. Langsam geht Whiskey auf den Ring zu, als sich plötzlich hinter ihm die Tür von Xanders Wagen öffnet und Rick Razor mit einem Klappstuhl in der Hand hinausklettert. Whiskey bekommt davon nichts mit, bis ihm der Stuhl schließlich von hinten über die Rübe gehämmert wird. Lachend wirft Razor den zerbeulten Stuhl zur Seite und schiebt den angeschlagenen Whiskey zu seinen anderen Gegnern in den Ring. Dann schwingt sich Razor selbst über die Seile und noch während Razor in der Luft hängt ertönt die Ringglocke.

    3.Match
    WFE European Championship (vakant)
    5-Way Elimnation Match
    Rick Razor vs. Darius Xander vs. Eagle Whiskey vs. Samy Rode vs. Phil O'Connor

    Razor landet direkt mit einem Elbow Drop im Rücken seines Gegners, bekommt aber selbst gar keine Zeit, wieder auf die Beine zu kommen, da Rode und O'Connor sich schon sortiert haben, sich Razor schnappen und diesen wiederrum Darius Xander entgegen schleudert. Überrascht fängt Xander den auf ihn zu kommenden Razor ab, reißt ihn ihn hoch in die Luft und schafft ihn mit einem Spinebuster zur Seite. Als Razor wieder hochschaut, fliegen ihm sowohl von Rode als auch von O'Connor je ein Swinging Forearm entgegen, die er auch beide nacheinander abbekommt. Leicht benommen bleibt Xander vor den Seilen stehen und O'Connor & Rode nehmen gemeinsam Anlauf, um Xander mit einer doppelten Clothesline erst mal aus dem Ring zu wuchten, doch dieser Plan misslingt, da Xander beide mit einem Double Flapjack hinter sich über die Seile fliegen lassen kann. In Vorbereitung auf das Rumble Match schaffen es jedoch beide im Flug gerade noch so das Top Rope zu greifen und sich so am Ring zu halten, um dann wieder aufs Apron zu steigen. Von der Seite sieht Xander nun, dass sich Razor schon wieder auf die Beine stützt, packt ihn ihm Nacken und schleudert ihn den beiden auf dem Apron entgegen und alle drei stürzen auf den Hallenboden. Xander schaut den dreien zufrieden nach, doch was er nicht mitbekommen hat, ist dass er Whiskey auch gerade wieder auf den Beinen war, um sich Razor zu krallen, wobei ihm Xander nun aber zuvor kam und so blickt Xander als er sich umdreht direkt in die Augen eines stinksauren Eagle Whiskeys. Die Beiden stehen sich Höhenmäßig genau Nase an Nase gegenüber, doch dieser Staredown hält nicht lange an, denn schon nach wenigen Sekunden lässt Whiskey die erste Faust in Richtung Xanders Gesicht fliegen und diese trifft ihr Ziel auf. Xander dreht sich durch die Wucht des Schlages von seinem Gegner weg, nutzt den Schwung aus der Drehung dann aber auch, um Whiskey seinerseits ebenfalls die Faust ins Gesicht zu ballern. Doch auch Whiskey knockt das nicht aus, er taumelt ledeglich ein paar Schritte zurück, lässt sich von den Seilen dann wieder nach vorne federn und holt aus zur Lariat, die er auch voll durchzieht, mit der Xander jedoch nicht von den Beinen bringen kann. Xander grinst nur hämisch, holt dann ebenfalls Schwung und versucht es dann seinerseits ebenfalls mit einer Lariat, doch auch er kann Whiskey damit nicht umhauen. Beide schauen sich an, zucken dann mit den Schultern und werfen sich dann auf gegenüberliegenden Seiten in die Seile, doch anstatt in der Mitte des Ringes zusammen zu krachen, duckt sich Whiskey schlauerweise unter dem Arm seines Gegners hinweg, packt ihn dann schnellstens von hinten und schickt ihn mit einem krachenden German Suplex auf die Matte, der direkt in ein Cover übergeht...1..2..doch so schnell kann man einen Darius Xander nicht ausschalten und dieser reißt die Schultern nach oben um sich zu befreien.

    Robert Kiel: „Geil, fette Action von Anfang an, so mag ich das!“
    Robin Pohl: „Das mit den Sachen, die du geil findest, hatten wir doch schon…“
    Robert Kiel: „Gefällt´s dir nicht?
    Robin Pohl: „Ja doch, die wollen den Titel wohl wirklich dringend haben.“

    Schwer atmend richtet sich Whiskey auf und will gerade auch Xander wieder zu sich nach oben ziehen, als er gerade noch rechtzeitig sind, dass von draußen Phil O'Connor und Samy Rode jeweils auf einer Seite neben einer Ringecke auf das Top Rope klettern, um ihn von oben zu attackieren. Schnell stürmt Whiskey den beiden entgegen und zerrt am Seil, so das beide genau so auf dem Top Rope landen, dass das Seil zwischen ihren Beinen klemmt. Whiskey will den beiden nun offenbar eine Lektion erteilen und klettert in der Ecke bis ganz nach oben und zieht dann erst O'Connor und dann Rode nach oben und legt sie auf seine Schultern. Ehe er jedoch weitermachen kann, kommt plötzlich Dariaus Xander von hinten, klemmt sich mit den Schultern unter Whiskey und hebt so diesen wiederrum an und klettert dann selber noch hoch bis aufs zweite Seil brüllt „I'm gonna drop them all“ und will sich nach hinten fallen lassen. In diesem Moment jedoch kommt plötzlich Rick Razor zurück in den Ring geslidet, kriecht unter Xander und zerrt ihn nun mit dem Sunset Flipp nach unten! Xander wird also von Razor ge-sunssetflipped, Whiskey wird von Xander gleichzeitig ge-electricchaired und Rode und O'Connor werden wiederum von Whiskey ge-samoandropped und das alles zur selben Zeit von unten nach oben! Der Ring wackelt schon sehr stark, als alle gleichzeitig auf der Matte einschlagen, nur Razor steht noch und grinst sich eins. Doch dann streitet Razor auch schon weiter zur Tat, als er sieht, wie sich Samy Rode aufrichtet und verpasst ihm direkt einen Superkick. Dann schaut er weiter in die Ecke, wo Darius Xander sich gerade wieder auf die Beine zieht und verpasst diesem den Yakuza Kick. An den Seilen versucht es auch Phil O'Connor wieder auf die Beine zu kommen, doch Razor verpasst ihm mit Hilfer der Seile direkt einen Swinging Neckbreaker und schickt damit auch ihn zurück auf die Matte. Und damit bleibt nur noch einer übrig – sein Erzfeind Eagle Whiskey, der ebenfalls an den Seilen steht und sich gerade wieder auf die Beine gebracht hat. Razor schleicht sich von hinten und will Whiskey die Razorblade (RKO) verpassen, als dieser sich umdreht, doch Whiskey kann sich an den Seilen festhalten und seinen Gegner abschütteln und von sich wegstoßen. Bevor Razor wieder zurückkommt, gibt sich Whiskey mit Hilfe der Seile schnell selber Schwung, springt ab und schmettert Razor den Supermanpunch ins Gesicht. Razor taumelt nach hinten und läuft dort direkt Phil O'Connor in die Arme, der ihm den Bloody Sunday (Lift Single Underhook DDT) verpasst und ihn so auf die Matte schickt. Whiskey will nun noch den Big Splash nachlegen, doch das übernimmt schon Darius Xander für ihn, der benommen aus der Ecke gelaufen kommt und sich mit seinem ganzen Gewicht auf Razor krachen lässst. Dann rollt sich Xander zur Seite und zeigt nach oben aufs Turnbuckle, wo Samy Rode schon bereit steht. Rode hebt die Arme, die Fans jubeln und er springt zur Countrypower ab, mit der er vollstens auf
    Razor aufschlägt und dann direkt ins Cover geht...1...2...3...

    Samy Rode eliminiert Rick Razor



    Robert Kiel: „Lass mal bei jeder Eliminierung einen heben!“
    Robin Pohl: „Ich glaube, den Anlass brauchst du nicht erst.“
    Robert Kiel: „na komm schon, du Spießer.“
    Robin Pohl: „Ach was soll´s, ohne halte ich dich eh nicht aus. Deal!“

    Zufrieden rappelt sich Rode auf, doch kaum ist Razor eliminiert, ist das kurzfristige Bündnis auch schon aufgehoben. Eagle Whiskey hat sich Xander, der nach seinem Big Splash noch auf der Matte lag geschnappt und ihn in eine Ecke geschleudert. Als kleinen Tribute an Sting zeigen nun O'Connor, Rode und Whiskey nacheinander den Stinger Splash gegen den in der Ecke hängenden Darius Xander, der danach nur noch in der Ecke zusammen sackt. Doch Rode und O'Connor wollen auch den anderen Riesen auf die Matte bringen und als Whiskey wieder aus der Ecke kommt, kassiert er von beiden gleichzeitig einen Dropkick und taumelt in die Seile, wo Whiskey erst mal hängen bleibt. O'Connor nickt Rode zu und dieser springt auf die Ecke, stößt sich daran ab und befördert Whiskey dann mit einem Flying Knee über die Seile, landet aber selbst auch sehr ungemütlich auf dem Hallenboden. Trotz der unsanften Landung ziehen sich sowohl Whiskey als auch Rode vor dem Ring wieder auf die Beine, doch im Ring hat O'Connor nur darauf gewartet und stürzt sich dann, auch ohne Rücksicht auf Rode, mit einem Suicide Senton zwischen zweitem und drittem Seil hindurch nach draußen auf seine beiden Gegner und reißt diese wieder von den Beinen. Die Fans jubeln auf und O'Connor zieht sich wieder nach oben, packt sich Eagle Whiskey direkt und schleudert ihn erst mal in die Absperrung! Nach diesem lauten Krachen will O'Connor Whiskey gleich weiter bearbeiten, doch dieser kann seinen Gegner herum reißen und so wird O'Connor nun ebenfalls in die Absperrung geschmettert. Sowohl Whiskey als auch O'Connor brawlen sich nun an der Absperrung entlang einmal um die Ecke herum, sodass Rode sich wieder auf die Beine ziehen kann. Im Schlagabtausch gewinnt Whiskey dank seiner Körpergröße langsam die Oberhand, schmettert O'Connor erst gegen die Treppe, dann gegen den Ringrand und dann wieder in die Absperrung, ehe er dann los rennt und ihm die Battering Ram of the Law (Spear) durch die Absperrung verpasst!

    Rode sieht, dass Whiskey gerade wieder die Oberhand gewonnen hat und brüllt seinen Name. Whiskey richtet sich umgeben von jubelnden Fans wieder auf, dreht sich um und sieht nur noch, wie Rode zwischen den Seilen in der Ecke hindruch auf ihn zugeflogen kommt und bekommt dann von diesem aus dem Flug heraus den Tornado DDT auf den Hallenboden verpasst. Während Whiskey ausgeknockt liegen bleibt, zieht Rode O'Connor wieder auf die Beine, damit sie Whiskey gemeinsam auf das Kommentatorenpult hieven können. Mit viel Mühe bekommen sie das Schwergewicht auf den Tisch. Zufrieden drehen sich beide um und wollen zurück in den Ring und dann auf die Ecken, um das ganze zu beenden, doch plötzlich verdunkelt sich das Scheinwerfer licht über ihnen, denn im Ring hat sich Darius Xander in zwischen schon lange wieder aufgerafft und nur auf seinen Moment gewartet und kommt nun mit einer Flying Double Clothesline über das Top Rope geflogen und reißt mit seiner gewaltigen Masse beide um! Die Fans können es nicht fassen und springen „This is Awesome!“ brüllend von ihren Sitzen. Darius Xander überlegt was jetzt als nächstes macht, während die Fans laut „One more Time!“ chanten. Xander beginnt zu grinsen, stapelt O'Connor und Rode auf Eagle Whiskey und dem Kommentatorenpult und klettert dann noch mal nach oben auf die Ringecke! Wird er es tatsächlich durchziehen!? JA!! Xander springt von der Ecke ab und benutzt dabei sogar Rodes' Trademark Move, die Yellow Action (Moonsault), und kracht dann auf seine auf dem Tisch liegenden Gegner, wobei der Tisch unter ihnen dann schließlich auch in tausend kleine Teile zerberstet.

    Robin Pohl: „Ach du Scheiße!
    Robert Kiel: „Darauf gibt´s einen!“

    „YOU SICK FUCK!“ tönt es aus den Hälsen der Fans die sich die Kehlen herauschanten, während sich Xander wieder auf die Beine begibt und zufrieden den Haufen der Zerstörung unter sich betrachtet. Dann schnppt er sich den scheinbar völlig ausgeknockten Eagle Whiskey, schiebt ihn zurück in den Ring und setzt zum Cover an, um einziger Big Man in diesem Match zu bleiben...1...2..doch in der letzten halben Sekunde reißt Whiskey die Schultern noch mal nach oben. Xander kann es nicht fassen, macht ein paar Schritte von seinem Gegner weg und wartet dann, bis dieser sich wieder nach oben bewegt. Mühsam quält sich Eagle Whiskey wieder auf die Beine, nur um dann den Spear von Xander zu kassieren und wieder auf die Matte gerissen zu werden. Doch wie wir alle wissen, ist der Spear bei Xander nur die Einleitung zum Shifter (Gorilla Press Slam) und dieser soll nun folgen. Zwar muss sich Xander mächtig anstrengen, um Whiskey über den Kopf zu stemmen, doch letztenendes gelingt es ihm schließlich und der Shifter geht durch! Das war es jetzt aber für Whiskey...1...2...NEIN! Der ehemalige WFE Champion schafft es erneut sich zu befreien! Xander kann und will es nicht glauben und geht wieder in Position für den Spear. Als Whiskey wieder steht, läuft Xander erneut an, doch wenn er geglaubt hat, dass ein Veteran wie Whiskey sich zweimal hintereinander mit dem selben Move erwischen lässt, dann hat er sich gewaltig geirrt, denn Whiskey fängt ihn mit einem saftigen Tritt in den Magen ab! Kommt jetzt etwa noch mal die Wendung für Whiskey? Mit aller Kraft hebt Whiskey seinen Gegner hoch zum Hammer of Justice und das könnte gleich einen gewaltigen Einschlag geben. Doch Xander ist gerissen und kann noch während sein Gegner ihn oben hält die Liberation of Desperation (Hells Gate) ansetzen! Mit seiner ganzen Masse zieht Xander seinen Gegner im Submissionhold schließlich wieder herunter auf die Matte! Whiskeys Hände zittern vor Schmerzen über der Matte und er versucht verzweifelt die Seile zu erreichen, doch nur wenige Milimeter bevor seine Fingerspitzen das unterste Ringseil erreichen würde, kann er einfach nicht mehr und muss für heute Abklopfen!

    Darius Xander eliminiert Eagle Whiskey


    Robert Kiel: „Und der nächste ist raus, trink aus!“
    Robin Pohl: „Starke Aktion von Xander, darauf können wir einen trinken.“
    Robert Kiel: „Das machen wir!“
    Robin Pohl: „Was meinste, wer gewinnt?“
    Robert Kiel: „Darius Xander, der ist gut drauf!“
    Robin Pohl: „Wenn nicht, trinkst du 10!“
    Robert Kiel: „Und sonst trinkst du 10!“


    Da waren's nur noch drei...Xander lässt völlig erschöpft von Whiskey ab und stürzt sich selbst dann langsam wieder nach oben. An der Geräuschkulisse in der Halle, in der es gerade wieder sehr laut wird erkennt er, dass wohl schon jemand hinter ihm steht und auf ihn wartet. Und tatsächlich – als er sich umdreht, stehen Phil O'Connor und Samy Rode auch schon auf zwei verschiedenen Ecken und O'Connor springt direkt zum Crossbody ab. Innerhalb dieser einen Sekunden kann Xander aber gerade noch so reagieren und O'Connor mit seinem Scoop Slam aus der Luft abfangen und auf die Matte hämmern. In dem Moment wo O'Connor in die Matte geschmettert wird, springt aber auch Rode ab und verpasst Xander direkt mal einen Flying Double Foot Stomp auf den Hinterkopf, mit dem er den Kopf des großen Amerikaners in die Matte hämmert, während sich Phil O'Connor wieder aus dem Ring rollt. Als sich Xander auf der Matte umdreht, legt Rode direkt die 3 Colors of Hell (Five Knuckle Shuffle) nach, durch die Xander gleich noch mal was ins Gesicht bekommt, ehe er sich dann schnell in eine Ecke rollt und sich dort wieder nach oben zieht. Rode nimmt Anlauf und will eine weitere Attacke in die Ecke starten, doch Xander fährt den Big Boot aus und reißt Rode damit von den Beinen. Dann macht Xander zwei schritte nach oben, bis aufs zweite Seil und will Rode anscheinend noch einmal unter sich begraben, doch da kommt Phil O'Connor von hinten mit einem Bein des zerbrochenenden Tisches in der Hand wieder in den Ring gesprungen und haut es Xander seitlich von vorne an den Kopf, ehe dieser eine Chance hat zu reagieren. Xander bleibt benommen auf der Ecke sitzten und O'Connor, wirft das Tisch-Bein irgendwo nach hinten und legt nun noch einen Spinning Wheel Kick nach! Schließlich steigt O'Connor jetzt auf die Ecke und versucht tatsächlich Xander mit einem Superplex von der Ecke zu reißen, doch dieser ist zu schwer und kann O'Connor schließlich mit einen Headbutt von sich weg stoßen. O'Connor landet neben Rode auf der Matte und nickt diesem zu. Beide springen auf die Beine und gehen dann auf die Ecke zu. Es sieht so aus, als würden sie es noch mal gemeinsam probieren wollen, doch O'Connor scheint es sich im letzten Moment anders zu überlegen und lässt Rode alleine hochspringen. Alleine hat hat Rode jedoch keine Chance mit einem Superplex und Xander nutzt das eiskalt, um seinen Gegner noch beim heranspringen zu packen und ihm den Black Out (Sitout Spinebuster) von der Ringecke zu verpassen und direkt ins Cover zu gehen...1...2...aber Rode kommt raus! Xander hat jedoch nicht vor Rode wieder gehen zu lassen und nimmt ihn deshalb wie schon vorhin Whiskey in die Liberation of Desperation! Auch Rode zittert schon mit der Hand, doch er hält tapfer durch und klopft nicht ab, vielleicht mit der Hoffnung, dass O'Connor ihn gleich befreit. Doch für O'Connor ist der Sieg nun das einzige was zählt und statt Rode zu befreien, trampelt O'Connor nun auch noch von oben auf den Schädel des Deutschen Nationalhelden ein, der nun keine andere Wahl mehr hat, als ebenfalls zu tappen!!!

    Darius Xander eliminiert Samy Rode


    Robert Kiel: „Und noch einen hat er, und noch einen nehmen wir!“
    Robin Pohl: „Los O´Connor, füllen wir Kiel ab!“

    Was für eine brutale und dennoch geniale Vorgehensweise von O'Connor seinen bisherigen Partner im Match alleine in die Falle gegen Xander zu laufen zu lassen und dann noch sicher zu stellen, dass er auch tatsächlich eliminiert wird, damit er nun mit dem wohl ausgepowertestem Mann im Match alleine bleibt. Und O'Connor bleibt weiter am Ball. Als Xander von Rode ablässt und sich an den Seilen wieder auf die Beine zieht, hat sich O'Connor auch schon wieder sein Tischbein geschnappt, springt Xander von hinten auf den Rücken, legt es ihm um den Hals und beginnt ihn mit den Guillotine Choke zu würgen! Xander kann sich kaum noch auf den Beinen halten und der Sabber beginnt ihm schon aus dem Mund zu laufen. In einer Verzweifelungstat, lässt sich Xander lieber selbst ruckartig nach hinten Fallen, um sich zu befreien, damit er nicht bewusstlos wird und sowieso umkippt. Natürlich geht dieser Fall nach hinten schwer auf seinen Hals und für ein paar Sekunden scheint Xander gar keine Luft mehr zu bekommen, doch schließlich fängt er sich wieder und beginnt erneut sich nach oben zu ziehen. O'Connor der kurze Zeit unter seinem Gegner lag, rappelt sich ebenfalls wieder auf, stößt sich in den Seilen ab und verpasst seinem Gegner von hinten ein Running Knee in den Rücken, mit welchem er seinen Gegner vor sich in die Ecke stößt. Xander knallt unsanft in die Ecke und versucht so schnell er kann wieder sich umzudrehen, kassiert dann jedoch sofort noch einen Busaiku Knee Strike mitten ins Gesicht und taumelt völlig benommen wieder aus der Ecke heraus! O'Connor lässt seinen Gegner jedoch nicht weit gehen, sondern reißt ihn an der Schulter wieder zu sich herum und hievt seinen riesigen und schweren Gegner dann mit aller Kraft tatsächlich auf seine Schultern und kann ihm den Californian Twist (F5) verpassen! Schwer atmend kriecht O'Connor hiernach über seinen Gegner und setzt zum Cover an...1...2..doch Xander kann sich befreien! Was für ein Match! Unglaublich, dass O'Connor es geschafft hat, Xander so in die Matte krachen zu lassen, doch es war ja alles vergebens und deshalb sieht sich O'Connor nun gezwungen, zu etwas härteren Mitteln zu greifen, packt sich den Arm seines Gegners und geht direkt nach dessen Kickout in den Triangle Kimura Lock über! Xander ist im Arsch! Wie soll er hier jetzt wieder raus kommen!? Doch die Seile sind in der Nähe und Xander hat einen freien Arm mit dem er diese gerade so packen kann und beginnt sich mit seinem an ihm hängenden Gegner langsam nach oben zu ziehen. Und tatsächlich schafft es Xander gerade so mit all seiner Kraft wieder auf die Beine zu kommen und sich dann mit seinem Gegner voraus in die Ecke zu schmeißen, sodass dieser seinen Griff lösen kurz muss. Direkt im Anschluss setzt es für O'Connor auch schon den Belly-to-Belly Suplex, bevor sich Xander dann auf ihn stürzt und auf ihn einprügelt bis sich O'Connor nicht mehr rührt, ehe er ihn dann wieder hochzieht, ihm noch einen weiteren Belly-to-Belly Suplex verpasst und zum krönenden Abschluss noch einen Burning Hammer nachleggt! Jap, Xander ist eindeutig im Beast Mode und einen lauten Siegesschrei ausstoßend setzt er nun zum Cover an...1...2..doch ein Millisekunde bevor die Hand des Referees die Matte ein drittes mal berührt, gehen die Schultern von O'Connor nochmal nach oben.

    Robert Kiel: „Ach, das war doch so knapp, da nehmen wir auch einen drauf!“
    Robin Pohl: „Was war kanpp? Ich guck nur die Alte in der ersten Reihe!“
    Robert Kiel: „Was? Wo?
    Robi Pohl: „Na da!“
    Robert Kiel: „Waaas?! Bist du schon voll? Die ist doch potthässlich!“

    Verzweifelt fährt sich Xander mit den Fingernägeln durchs Gesicht und reißt sich damit selbst sogar die Stirn auf und beginnt dann auch noch zu bluten wie ein Schwein. Im Wutrausch wiederholt Xander den gesamten Beast Mode Prozess noch einmal und stellt sich anschließend wutschnaubend über seinem Gegner auf! Dann richtet sich Xanders Blick nach draußen auf den zerstörten Tisch und er rollt sich aus dem Ring und wirft alle Einzelteile des Tisches plus einige Klappstühle und ein paar Kendo Sticks in den Ring, die dort alle auf einem Stapel landen und kehrt dann in den Ring zurück, wo Phil O'Connor sich mit dem letzten Fünkchen Leben in ihm noch mal auf die Beine gequält hat. Doch in diesem Zustand bleibt er nicht lange, denn mit einem Spear hömmer Xander seinen Gegner in die Ringecke hinter sich und dürfte ihm damit schon fast komplett den Rest gegeben haben.Triumphierend hebt Xander seinen Gegner und über seinen Kopf und es soll der Shifter in den Stapel aus Stühlen, Tischteilen und Kendosticks folgen! Einige Fans halten sich schon die Hände zu, doch es kommt nochmal ganz anders, denn O'Connor schafft es irgendwie noch einmal mit einer Hurricanrana auszukontern und seinen Gegner damit neben dem Stapel auf die Matte zu schicken! Der riesige Darius Xander überschlägt sich schon fast dabei und bleibt Kopfüber vor der Ecke hängen. Das ist O'Connors Chance. Er dreht sich Xander zurecht, greift sich dann einen Stuhl mit dem er ihm noch mal die Birne weich prügelt und klettert dann über seinen Gegner auf die Ringecke! Langsam und mit maximaler Kraft, zieht er Xander langsam nach oben und bringt ihn so in Positon für den Shadow Driver (Package Piledriver), was ihm auf der Matte mit einem Riesen wie Xander nie gelingen würde. Die Fans können nicht glauben, was O'Connor hier gerade für Kräfte für diesen Titel aufbringt, doch mit Xander fest im Griff kann er tatsächlich abspringen und einen Shadow Driver von der Ringecke in den Haufen der Schmerzahften Gegenstände zeigen und bleibt dann zum Cover einfach nur noch auf seinem Gegner liegen.......1....2....3...ENDE!
    Phil O'Connor eliminiert Darius Xander

    Sieger via Stipulation mit dem finalen Pinfall und somit neuer WFE European Champion – Phil O'Connor


    Robert Kiel: „Nein!“
    Robin Pohl: „Schluck du Sau, immer rein damit!“

    Was für ein grandioses Titelmatch und der eindeutige Beweis, dass man sich als WFE European Champion nicht vor dem WFE Champion verstecken muss, besonders nicht wenn man Phil O'Connor heißt, der hier eine unfassbare Leistung gebracht hat und nun vom Referee den Titel auf den Bauch gelegt bekommt. O'Connor braucht etwas Zeit und etwas Hilfe vom Referee, um wieder auf die Beine zu kommen, um sich für seinen Sieg feiern zu lassen. Auch Xander kommt nach einer Weile wieder auf die Beine und die beiden starren sich nur an, ehe sie sich zu stehenden Ovationen umarmen. Dann hebt Xander noch einmal den Arm seines Gegners in die Luft und verlässt dann den Ring um O'Connor noch einen Moment zum feiern für sich alleine zu geben. O'Connor streckt noch einmal seinen Titel in die Luft und verlässt dann ebenfalls sehr sehr erschöpft und überglücklich die Halle...fürs Erste zumindest.

    So, nun sind wir an dem Punkt, auf den heute schon alle warten. Es ist so weit, der namensgebende Main Event dieser heutigen Show steht vor der Tür, das wohl längste und hart am härtesten umkämpfte Match im WFE Stipulationenkatalog. Heute sind die Zuschauer schon durch wahnsinnige Matches, klasse Wrestling und harte Aktionen unterhalten worden. Sogar eine Karriere wurde beendet. Und dennoch sind die Zuschauer gespannter als Robin Hoods Flitzebogen, denn das Rumble War Match steht bevor.

    Robert Kiel: „Daaas Schwiel geht übrigens weiter Pooohl!“
    Robin Pohl. „Was? Ne!“
    Robert Kiel: „Latürnich, jede Eliminierung!“
    Robin Pohl: „Oh Fuck!“

    Und da steht bereits der Ringsprecher der WFE im Seilgeviert, hebt das Mikrofon und richtet das Wort an die Zuschauer in der Halle und an die Millionen daheim: „Ladies and Gentlemen, das folgende Match ist das Rumble War Match! Zwei Wrestler starten im Ring, alle drei Minuten kommt ein weitere WFE Superstar hinzu. Ein Wrestler wird eliminiert wenn er über das Toprope befördert wird und mit beiden Füßen den Boden berührt. Der letzte Wrestler im Ring gewinnt den Rumble War und bekommt ein Titelmatch beim größten WFE PPV des Jahres, Fantasy Mania!“
    Geändert von HarderStyle (29.03.2015 um 20:21 Uhr)



    Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg!







  4. Thanks McKenzie thanked for this post
    Likes McKenzie liked this post
  5. #3
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.948
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    250 Post(s)

    Standard

    Kaum hat der Ringsprecher den Ring geräumt erklingt auch schon das Theme des Teilnehmer Nummer 1, und das ist Rick Razor! Die Zuschauer buhen ihn aus, tragen sie ihm doch seine Aktionen aus den letzten Wochen gegen Eagle Whiskey nach, doch das scheint Razor nicht zu beeindrucken. Wir dürfen gespannt sein, wie gut der Techniker das European Championship eben verkraftet hat, denn der Rumble wird ihm sicher einiges abverlangen. Aber nicht umsonst sind WFE Superstars Spitzenathleten.
    Und dann brandet Jubel durch die Halle, denn diese wird in schwarz-rot-goldenes Licht getaucht, die deutsche Nationalhymne erklingt und da steht auch schon Samy Rode auf der Rampe und winkt mit seinem obligatorischen Deutschland Schal! Unter lautem Jubel kommt er zum Ring, klatscht mit zahlreichen Zuschauern ab, schenkt einem seinen Schal und steigt dann zu Razor in den Ring. Und da ist die Ringglocke, es kann losgehen!
    Robin Pohl: „Na dann wollen wir doch mal, auf das nächste Match1“
    Robert Kiel: „Von der Mitte zur…“


    4. Match
    Rumble War Match

    Entrance #1 Rick Razor
    Entrance# 2 Samy Rode

    Und Rode greift sofort an, weiß er doch, dass Razor gerade ein anstrengendes Match hinter sich gebracht. Schnelle Kicks treffen Razor an den Beinen, dann nimmt Rode ihn in einen Lockup. Doch Razor befreit sich blitzschnell, verpasst dem Highflyer einen wuchtigen Uppercut und schickt ihn dann mit einem Dropkick auf die Matte. Doch da hält es Rode nicht lange, er springt sofort wieder auf die Beine, kassiert dafür aber einen Tritt in den Magen und kriegt dann die Fäuste von Razor auf den Rücken. Razor prügelt hier erst einmal den ganzen Frust des verlorenen Titelmatches aus sich heraus, mit dem Ziel sich gleich die Berechtigung für das nächste zu holen. Zum Abschluss seiner Prügelattacke kriegt Rode noch einen Kneelift auf die Nase und wird dann in die Seile gewhipped. Dort hält er sich aber erst einmal fest um nicht in die nächste Attacke von Razor zu rennen, aber dafür stürmt jetzt dieser auf ihn zu, will ihn mit einer Clothesline über die Seile schicken, doch Rode reißt sein Bein hoch! Razor sieht sich die Schuhsohle von Rode mal genauer an, und der Kameramann wohl auch, denn wir können erkennen, selbst dort ist eine Deutschlandflagge platziert. Getroffen taumelt Razor wieder in die Ringmitte, dreht sich aber umgehend wieder zu seinem Gegner um, doch der ist bereits mit einer Jumping Clothesline heran und Razor schlägt rumpelnd auf der Matte ein. Und Rode kommt direkt noch wieder aus den Seilen und verpasst ihm noch einen Legdrop! Dann schnappt er sich Razors Haare, zieht ihn auf die Beine und lädt ihn sich auf die Schultern. Mit drei schnellen Schritten geht es zu den Seilen, doch Razor packt diese und drückt sich so von Rhodes Schultern, ist jetzt hinter ihm…Backstabber! Noch bevor Rode zu Boden geht beginnt auch schon der Countdown und die Zuschauer zählen aus vollen Kehlen mit…10…9…8…7…6…5…Razor nutzt die Zeit erst einmal um durch zu schnaufen und Rode hält sich den Rücken…4…3…2…1…

    Robin Pohl: „Na, wer ist der nächste?“
    Robert Kiel: Der nächste Schnaps? Nen Jägermeister!“


    Entrance #3 Jason Stand

    Die Zuschauer springen von ihren Sitzen, als Volbeat aus den Lautsprechern dröhnt und Jason Stand, wie schon im Vorjahr als dritter in das Rumble Match kommt. Der Lonesome Rider sprintet zum Ring, slidet hinein, lässt sich direkt in die Seile fallen und schickt Rick Razor mit einer krachenden Clothesline zu Boden! Da ist aber auch schon wieder Rode, der Stand jetzt böses will…Spinebuster! Keine Chance, auch den Highflyer streckt Stand wuchtig nieder, dann schnappt er sich Razor, der taumelnd wieder auf den Beinen ist, will ihn über die Seile schicken, doch Razor schafft es erneut sich die Seile zu schnappen und sich fest zu halten. Doch jetzt sitzt er ganz unglücklich auf den Seilen und Stand will ihm gleich den nächsten Schubs geben, aber Rode ist schon wieder da und schlägt jetzt auf Stand ein, der von Razor ablassen muss. Samy nimmt zwei Schritte Anlauf, doch Stand taucht unter dem Enzuigiri weg, dafür kriegt Razor ihn ab! Der geht auf dem Apron zu Boden, fällt allerdings nicht auf die Matte, aber Samy läuft schon wieder an, will ihm mit einem Baseball Slide den Rest geben… und kriegt während des Slides einen wuchtigen Lowkick von Stand ins Gesicht und bleibt, sich das Gesicht halten, liegen. Dafür kann sich Razor wieder in den Ring rollen und ist erst einmal wieder in Sicherheit. Dachte er zumindest, denn schon kriegt er ein paar harte Stomps von Stand ab, der sich dann aber wieder Rode vorknöpft, der, wie wir jetzt sehen, mit blutender Nase in der Ringmitte kniet. Bevor er reagieren kann kriegt er von Stand auch schon wieder einen Kick auf die Brust und findet sich dann nach einem schnellen DDT auf der Matte wieder. Rick Razor zieht sich derweilen an den Seilen wieder nach oben, wird aber sofort wieder von Stand, der das Match hier vortrefflich unter seine Kontrolle gebracht hat, gleich wieder mit Schlägen bearbeitet…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #4 Phil O´Connor

    Da ist der frisch gebackene European Champion, der anscheinend noch immer hungrig ist und sich gleich die Chance auf den nächsten Titel sichern will. Unter lauten Buhrufen slidet auch er in den Ring und knöpft sich gleich mal Jason Stand vor, der direkt einige Hooks einstecken muss und dann mit einem Uppercut zum Straucheln gebracht wird. Und da lädt sich The Hardcore One auch schon Stand auf die Schultern, hämmert ihn aber erst einmal mit einem Powerslam auf die Matte. Rick Razor versucht sofort die Situation zu nutzen, packt O´Connor und will ihn über die Seile schicken, aber O´Connor nutzt seine Kraft, dreht sich mit Razor einmal um die eigene Achse und wirft ihn über die Seile! Und wieder landet Razor auf dem Apron, schwingt sich sofort mit einem Springboard Move zurück in den Ring…und kassiert einen Uppercut aus den Luft von O´Connor. Ohnmächtig geht Razor in der Ringmitte zu Boden und O´Connor will ihn jetzt endgültig rausschmeißen. Macht allerdings die Rechnung ohne Rode, der ihm da plötzlich mit einem Crossbody entgegen gesegelt kommt und auch ihn auf die Matte schickt. Und sofort schlägt Rode weiter auf ihn ein, wird dann aber plötzlich von hinten wieder auf die Beine gezerrt und sofort wieder mit einem Reverse DDT auf die Matte geknallt. Jason Stand sollte man so schnell eben nicht abschreiben. Der Lonesome Rider nimmt sich jetzt auch wieder O´Connor vor, doch der wehrt sich erbittert dagegen, in Richtung Seile geschleppt zu werden…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #5 Chabal

    Robert Kiel: „Guck mal an, deer da isja noch besoffena als wir!“
    Robin Pohl: „Na, du machst ihm aber fleißig Konkurenz!“
    Robert Kiel: „Jawollo!“

    Der Drunken Luchador ist im Rumble Match dabei. Die meisten Fans buhen lautstark, doch einige sind dabei, die sich freuen, ein altes Gesicht wieder zu sehen. Und da klettert Chabal auch schon in den Ring, läuft einfach über den stöhnenden Razor rüber und mischt sich in den Kampf von Stand und O´Conor ein. Er zerrt die beiden auseinander, drischt zunächst Stand und dann O´Connor seine Faust ins Gesicht, macht dann zwei schnelle Schritte zwischen den beiden verdutzten Rivalen hindurch, springt auf´s Toprope, dreht sich und fegt Stand mit der Fling Clothesline, einem seiner Lieblingsmoves von den Beinen. Er rappelt sich sofort wieder auf, doch da ist O´Connor schon hinter ihm und schickt den Luchador mit einem German Suplex auf die Matte. Allerdings muss er sich schon gleich wieder mit Rode befassen, der da wieder angesaust kommt, doch dieses Mal entgeht O´Connor der Attacke, Rode kommt aus den Seilen zurück und wird vom No.1 Destroyer mit einem Shoulderblock auf die Matte geschickt. Der nächste in der Reihe ist dann Rick Razor, der es auch mal wieder auf die Beine geschafft hat, der kassiert aber einfach den Spinning Wheel Kick von Phil und geht sofort wieder auf die Bretter. Jason Stand meldet sich derweilen wieder zurück und schlägt auf O´Connor ein, doch der kann seine Attacken abblocken, verpasst ihm einen wuchtigen Tritt in den Magen , hakt die Arme von Stand unter und knallt ihn mit einem Double Underhook DDT auf die Matte. Und da ist schon wieder Chabal, der sich jetzt gerne an O´Connor versuchen möchte, aber mit dem Schwung seines Ansturms auf die Schultern desselben gehoben wird und mit dem Califonian Twist dann zu Boden geht. Der F5 von O´Connor sitzt und Chabal regt sich erst einmal nicht mehr. Dafür ist aber Rode wieder da und der verwickelt O´Connor in einen wilden Brawl…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #6 Darius Xander

    Und wieder brechen Jubelstürme aus, denn jetzt ist der Partner von Jason Stand im Match, Darius Xander slidet mit viel Schwung in den Ring und wirft sich erst einmal in die Seile. Rode sieht das Unheil kommen und springt schnell beiseite, dafür trifft die ganze Wucht der Attacke Phil O´Connor…Spear! Krachend landet O´Connor , der eben noch Siegreich im 5-Way Match, unteranderem gegen Xander war, auf der Matte. Und Rode ist als nächster dran, der greift zwar mit schnellen Lowkicks an, doch Xander packt ihn einfach und wirbelt ihn mit einem Belly-to-Belly Suplex durch den Ring. Dann reicht er Stand die Hand, der schlägt ein und Xander zieht seinen Kumpel wieder auf die Beine. Rick Razor ist jetzt ihr nächstes Ziel, die beiden nicken sich zu, Xander schickt Razor in die Seile, schleudert ihn dann mit dem Schwung hoch in die Luft und Stand fängt ihn mit dem Samoan Drop aus der Luft! Wahnsinn, was für eine Aktion und die Halle steht jubelnd! Und Stand und Xander machen direkt weiter, schnappen sich den angeschlagenen Chabal und schleudern ihn mit Anlauf über die Seile!
    Elimination #1 - Jason Stand und Darius Xander eliminieren Chabal


    Robin Pohl: „Na, setzt du wieder auf Xander?“
    Robert Kiel: Worauf du einen lassen kannst!“
    Robin Pohl: „Gleicher Einsatz?“
    Robert Kiel: „Jawollo!“

    Das war es auch schon mit dem Gastauftritt des Drunken Luchadors und Jason Stand ist wie im letzten Jahr an der ersten Eliminierung beteiligt. Aber da kommt Phil O´Connor schon wieder angerauscht, hat es jetzt eindeutig auf Darius Xander abgesehen…Back Body Drop über die Seile!
    Elimination #2 - Darius Xander eliminiert Phil O´Connor


    Robert Kiel: „Schallalalala!“

    Da wird der European Champion ein Opfer seines Ungestüms und wütend schlägt er mit der flachen Hand auf die Bande. Aber er sollte sich nicht zu sehr ärgern, hat er doch heute als WFE Neuling schon einen großen Sieg mit dem Gewinn des European Titels errungen…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #7 Matt Haynes

    Der ehemalige Führer der Haynes World Order wird mit wütenden Rufen Empfangen, scheint sich daran aber nicht zu stören, kennt er das doch schon. Er klettert entschlossen in den Ring, wird aber sofort von Jason Stand in Empfang genommen, der ihm einige Forearms auf den Rücken drischt, bevor Haynes überhaupt durch die Seile ist, und ihn dann Richtung Darius Xander whipped, der einfach den breiten Arm ausfährt und ihn mit einer Clothesline auf die Matte knallt. Da wird Xander aber jäh von einem Dropkick in den Rücken getroffen, taumelt nach vorne und muss sich an den Seilen abstützen. Rick Razor schlägt eiskalt zu und will Xander jetzt auch gleich über die Seile heben, Jason Stand will das aber unterbinden. Doch er kriegt es jetzt mit Rode zu tun, der ihn plötzlich anspringt und mit einem Hurricanrana auf die Matte bring. Das ist Razors Chance! Doch der scheitert einfach an der Masse, die Xander mitbringt, er schafft es nicht, ihn hochzuheben und da schüttelt Xander ihn auch schon ab und kontert auch den nächsten Ansturm mit einem Elbow Strike in das Gesicht von Rick Razor. Dann schnappt er sich auch schon Matt Haynes, der jetzt direkt den Abflug machen soll und schleudert ihn über die Seile. Doch Haynes bleibt auf dem Apron stehen, Xander will nachsetzen, doch Haynes rammt ihm durch die Seile die Schulter in den Magen und springt dann mit einem Springboard Neckbreaker über die Seile und holt Xander von den Beinen. Der Ring bebt, als der Hüne auf der Matte landet und Haynes hat jetzt Lunte gerochen. Er nimmt sich Rick Razor vor, hebt ihn auf seine Schultern, trägt ihn zu den Seilen und hebt ihn über die Seile. Doch erneut kriegt Razor eines der Seile zu packen und klammert sich daran fest. Während die beiden da so miteinander ringen, wird schon wieder der Countdown eingeblendet…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #8 Mitch Martyr

    Die Halle buht ohrenbetäubend, als Martyr zum Ring sprintet und auch gleich hineinslidet. Sofort tritt er Darius Xander wieder nieder, noch bevor der wieder auf die Beine kommt und rammt dann auch Jason Stand sein Knie in den Magen und wuchtet ihn dann mit einem Suplex hoch und auf die Matte. Kaum steht er wieder wird er auch schon von hinten herumgewirbelt und da ist Sammy Rode jetzt mit einer schönen Kickkombination, Lowkick rechts, Highkick links, Highkick rechts, Lowkick Links, dann noch ein Sidekick und zum Abschluss ein Dropkick mit den Deutschlandstiefeln ins Gesicht von Martyr! Die ganze Halle spendet Rode Beifall für diese Aktion und Rode hat noch nicht genug, noch lange nicht, er schnappt sich Matt Haynes, der gerade einen neuen Anlauf nehmen will, Rick Razor aus dem Ring zu bugsieren und knallt ihn mit einem wunderbaren Tilt-a-Whirl Slam auf die Matte. Zum Dank kriegt er auch gleich den Stiefel von Rick Razor ins Gesicht und wird dann von diesem zu einem Powerslam aufgeladen. Doch Razor entscheidet sich anders und schleppt ihn zu den Seilen. Aber Rode rutscht plötzlich von seiner Schulter, schubst ihn in die Seile und hämmert ihm einen Forearmstrike auf den Rücken, packt dann den Nacken von Razor und donnert ihn auf sein Knie…Backbreaker! Allerdings muss Rode jetzt aufpassen, Mitch Martyr macht Jagd auf ihn. Der Lonely Star schnappt sich den Highflyer von hinten und befördert nun ihn mit einem Back Suplex auf die Matte. Dann sieht er sich aber auch schon wieder Jason stand gegenüber, der wütend auf ihn einprügelt. Stand hat ja durchaus eine Vergangenheit mit Martyr, der sich mit dem Silencer verbündet hat und will es jetzt gleich mal wissen…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #9 The Brick

    Und da haben wir doch wirklich einen WFE Neuling, der sich im Rumble War Match versuchen möchte und vielleicht direkt den großen Wurf landen will. Kleiner Backgroundcheck, in den zerrissenen Jeans eilt da ein technischer Powerhouse Wrestler mit 1,95m und 110Kg aus Ohio zum Ring. Und schon ist er im Geschehen, und nimmt sich direkt mal den größten, der da ist vor. Mit harten Schlägen trifft er Darius Xander im Gesicht , treibt ihn zwei Schritte zurück und will ihn dann zu einem Suplex in Position bringen. Doch Xander overpowert ihn da und knallt ihm einen Kneelift in den Brustkorb und schubst ihn dann so heftig durch den Ring, dass Brick erst einmal auf dem Rücken landet. Bevor er wieder richtig auf den Beinen ist, wird er auch schon von Samy Rode empfangen, der ihn mit einem Low Dropkick erstmal auf der Matte festnagelt. Rick Razor möchte umgehend Profit daraus schlagen und auch seine eigene Eliminierung machen können, schnappt sich den Neuling und zerrt ihn zu den Seilen, doch dieser antwortet mit wütenden Ellenbogenschlägen und versucht sich vom Seil weg zu halten. Doch da ist jetzt plötzlich auch Samy Rode, der Razor da zur Hilfe kommt und mit ihm zusammen Brick in die Seile drängt. Verzweifelt hält dieser dagegen und klammert sich mit den Händen an den Seilen fest, während er mit den Beinen versucht seine Peiniger wegzudrücken. Auf der anderen Seite des Ringes versucht sich nun Matt Haynes an Darius Xander, doch er kann gegen die Power des Amerikaners wenig ausrichten und wird wuchtig in eine der Ringecken geschleudert. Dann springt Xander ihm auch schon nach kurzem Anlauf mit einem Cornersplash entgegen, doch Haynes dreht sich zur Seite weg und Xander kracht in die Ringecke! Sofort hilft Haynes noch mit einer Clothesline aus den Seilen nach und Darius Xander findet sich auf der Matte wieder. Während Haynes nun versucht, Xander irgendwie zu den Seilen zu bringen, hat Mitch Martyr Jason Stand in eine missliche Lage gebracht und versucht nun ihn über die Seile zu drücken…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #10 Tommy

    Robin Pohl: „Tommy is back in the House!“
    Robert Kiel: “Wer? Ach scheissrauf, trink mal lieber aus!”

    Und noch ein ehemaliger taucht hier überraschend auf. Tommy der Deutsch-Ghanaer sprintet zum Ring. Er nimmt sich auch erst einmal Matt Haynes vor, der da immer noch an Darius Xander rumzerrt, es aber nicht gebacken kriegt den massigen Ami zu den Seilen zu bewegen. Bevor der über Xander gebeugte Haynes merkt, was los ist, knallt seine Stirn nach einem Jumping DDT auch schon auf die Matte. Und Tommy macht gleich weiter, sprintet auf die Dreierkonstellation um Razor, Rode und Brick zu, springt ab, macht eine liegende Schraube in der Luft und knallt Rode und Razor einfach in den Rücken. Applaus brandet in den Zuschauerreihen auf, während Rode und Razor zu Boden gehen. Allerdings ist The Brick noch auf den Beinen und der bedankt sich artig mit einem Big Boot bei seinem Retter. Tommy findet sich plötzlich auf der Matte wieder und muss sich nun gegen wütende Stomps des WFE Neulings verteidigen. Dieser lässt ihm aber gar keine Chance, packt ihn dann und zerrt ihn auf die Beine, hebt ihn sich auf die Schultern und verpasst ihm den Brickhammer, seine Version eines F-5! Bevor The Brick aber wirklich diesen Move ausnutzen kann, springt ihm auch schon Rick Razor mit einem Bulldog in den Rücken und das Gesicht von Brick macht Bekanntschaft mit der Matte. Doch auch Razor kommt nicht weit, denn vor ihm wird es auf einmal dunkel, als sich Darius Xander vor ihm aufbaut, ihm dann in den Magen tritt, ihn hochwuchtet und mit einer Powerbomb direkt auf The Brick hämmert! Erneut jubeln die Zuschauer und Xander sieht mal wieder Samy Rode auf sich zu fliegen, fängt ihn aber in der Luft auf, wuchtet ihn sich dann auf die Schultern, doch auch Rode kann kontern, schnellt von den Schultern um Xander herum und hämmert ihn mit einem Tornado DDT auf die Matte! Wieder gibt es Beifall von den Rängen. Mitch Martyr muss sich derweilen Jason Stands erwehren, der gerade versucht ihn über die Seile zu heben…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #11 The Silent Pflückingmachine

    Jetzt wird es hier spannend, der WFE World Champion eilt zum Ring und damit dürfte sich das Blatt für Mitch Martyr wenden, denn sein Partner wird ihn da sicherlich unterstützen. Die beiden haben sich ja vorgenommen den Sieg einzufahren und damit keine Gefahr für den Titel des Silencers aufkommen zu lassen. Und da ist er auch schon im Ring, eilt sofort zu Stand und Martyr, packt Stand von hinten…Neckbreaker! Stand muss wie schon letzte Woche einen der stärksten Moves des Champions einstecken und rührt sich erst einmal nicht mehr. Und der Silencer nimmt sich gleich noch Matt Haynes vor, der ihn da attackieren will, blockt ihn ab und nimmt ihn in einen Headlock. Auf Zurufen des Champions ist Martyr sofort bei ihm und bearbeitet den wehrlosen Haynes jetzt wie einen Sandsack. Als sie von ihm ablassen, fällt der wie ein nasser Sack zu Boden. Jetzt ist Tommy dran, er greift aber mutig an, schlägt und tritt auf den Silencer ein, doch da ist Marytr hinter ihm dreht ihm die Arme auf den Rücken und jetzt bearbeitet der Champion hier Tommy. Schließlich hebt ihn Martyr an und The Silent Pflückingmachine knallt ihn mit einem Facebuster auf die Matte! Und sofort zerrt Martyr ihn wieder auf die Beine, der Silencer übernimmt den benommenen Tommy und wirft ihn schwungvoll über die Seile!
    Elimination #3 The Silent Pflückingmachine eliminiert Tommy


    Robin Pohl: “Und da geht er auch schon wieder!”
    Robert Kiel: „Richtig, uns die Kehlen runter!“
    Robin Pohl: „Langsam schummert´s mir!“
    Robert Kiel: „Na also Pohl, es wird ja, es wird ja!“

    Das war es, sehr zum Leidwesen der Fans, für Tommy, der sich der Übermacht der Heels mutig gestellt hat, aber ihr auch zum Opfer fiel. Die Fans applaudieren Tommy trotzdem und stimmen noch einmal „Let´s go Tommy“ Chants“ an. Derweilen stehen der Silencer und Martyr nun Xander und Stand gegenüber und ein wilder Brawl beginnt. Die Fäuste fliegen wild umher und momentan ist kein Sieger auszumachen…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #12 Luke Geld

    Nun wird es sich wohl zeigen, ob Geld richtig gehandelt hat, als er seine Chance auf den European Titel sausen ließ um hier teilzunehmen. Er schenkt erst einmal Tommy, der ihm niedergeschlagen entgegen kommt ein hämisches Grinsen und steigt dann in den Ring. Da knöpft er sich erst einmal Razor vor, packt ihn, hebt ihn lässig hoch und knallt ihn mit einem Double Chokeslam auf die Matte. Dann ist auch schon Haynes heran, der dem Butcher natürlich in Bezug auf die ganze World Oder Sache noch einmal zeigen möchte, wo denn der Hammer hängt. Doch Geld blockt seinen wilden Schwinger ab und rammt ihm selbst die Faust ins Gesicht, taucht dann unter seinem Arm hinweg, lässt sich in die Seile fallen und nietet ihn mit der Meat Hook Clothesline um! Dann packt er sich auch schon seinen ehemaligen Verbündeten und will ihn über die Seile bugsieren, aber Haynes zappelt wie ein verrückter auf seiner Schulter und schafft es irgendwie sich auch noch in den Seilen fest zu krallen und entgeht somit der Eliminierung vorerst. Auf der anderen Ringseite nimmt sich The Brick gerade Samy Rode zur Brust und schlägt auf ihn ein, bis dieser zu Boden geht. Dann folgen noch wilde Stomps, aber Rode entgeht dem, indem er sich unter den Seilen hinausrollt und neben dem Ring erst einmal durchatmet. Allerdings hat er da nicht mit seinem Gegner gerechnet, denn der kommt unter den Seilen mit einem Baseball Slide hindurch und donnert ihn in die Absperrung. The Brick möchte hier gleich mal mächtig Eindruck in seinem ersten WFE Match machen und bislang ist das ein guter Anfang. Im Ring hat sich der Brawl derweilen etwas aufgelöst. Martyr hatte das Nachsehen gegen Xander und sitzt jetzt auf der Ringecke, klammert sich an den Pfosten und versucht nicht eliminiert zu werden. Daneben hat der Silencer Stand mit einem seiner beliebten Gesichtskratzer ausgekontert und versucht nun ihn über das Seil zu hieven. Doch noch hat Stand anscheinend zu viele Kraftreserven und lässt das gar nicht erst zu. Hanyes hat es gerade geschafft Geld wegzustoßen, will gleich nachsetzen, kassiert aber nur einen Shoulderblock des Butchers und muss sich erst einmal mit der Matte in der Ringecke anfreunden…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #13 Chris Shaw

    Auch The Big Thing möchte sich das hier heute nicht entgehen lassen. Die Zuschauer haben ihn auch noch nicht vergessen, schon gar nicht seine unglaubliche MMA Schlacht mit Krueger und sie empfangen ihn mit einem wütenden Pfeifkonzert. Und dann ist Shaw auch schon im Ring, da wartet Rock Razor auf ihn, Shaw taucht aber unter seiner Attacke hindurch, ist hinter ihm…German Suplex! Und sofort ist Shaw wieder auf den Beinen, wartet auf Razor, der steht auch wieder auf…Spinning Back Kick ins Und die Wucht ist so groß, sie schleudert Razor über das Seil!
    Elimination #4 Chris Shaw eliminiert Rick Razor


    Nun ist es also geschehen, Razor hat hier so viel überstanden, aber Shaw war dann wohl eine Nummer zu viel. Doch was macht Shaw da? Er springt lässig über das oberste Seil auf den Apron, dann auf den Hallenboden, grüßt in die Runde und verlässt die Halle!
    Elimination #5 Chris Shaw eliminiert sich selbst.


    Robin Pohl: „Was soll´n das?!“
    Robert Kiel: „Ja, was soll´n das, warum trinks du janicht?“

    Das war´s auch schon wieder mit Shaws Auftritt. Da hätte man bei so einer Rückkehr doch mehr erwartet. Aber er wird wohl seine Gründe haben, zurück zum Wrestling! The Brick hämmert gerade Rodes Kopf auf die Ringtreppe, die beiden sind noch immer außerhalb des Ringes. Und dann schleudert er seinen leichtgewichtigen Gegner auch schon gegen den Ringpfosten und schiebt ihn dann zurück in den Ring. Dort hat sich gerade Luke Geld den Silencer geschnappt und möchte hier gleich mal ein Zeichen setzen. Wütend prügelt er auf denjenigen ein, dessen Titel er anstrebt. Doch der kontert auch ihn mit einem Gesichtskratzer und verpasst ihm dann einen schnellen Dropkick, der den Butcher auf die Matte befördert. Und da ist aber auch schon Jason Stand und knallt ihm von hinten die Faust auf den Kopf, hebt ihn dann an und befördert den Champ mit einem Back Suplex auf die Matte…10…9…8…7…6…5…4…3…2…1…

    Entrance #14 Eagle Whiskey

    Robert Kiel: “Whiskey Whiskey Whiskey!“

    Eagle Whiskey wird jubelnd empfangen und macht sich schnellstens auf in den Ring. Er will heute natürlich einen neuen Angriff in Richtung World Titel starten und für so ein Match ist er natürlich wie gemacht, groß, schwer und stark. Und da ist Whiskey auch schon im Ring, entgeht einer wütenden Clothesline von Luke Geld und schickt ich, als er aus den Seilen kommt mit dem Superman Punch auf die Bretter. Sofort sind die Fans hinter Whiskey und applaudieren, als dieser den verhassten Butcher niedermacht. Und Whiskey macht gleich weiter, schnappt sich The Brick, der immer noch auf den Mittlerweile Blut überströmten Rode einschlägt, rammt ihm einen Double Axe Handle in den Rücken und wirft ihn dann direkt weiter über die Seile. Brick ist zwar verdutzt, schafft es aber noch sich fest zu halten und klettert schnell wieder durch die Seile in den Ring. Rode versucht unterdessen jetzt Eagle Whiskey rauszuschmeißen, hat ein Bein des Hünen bereits über die Seile gedrückt, aber Whiskey packt ihn wie zum Chokeslam, hebt ihn an und schickt ihn irgendwie über die Seile! Dem Move fehlte zwar aufgrund des unsicheren Standes etwas die Power, aber Rode landet unten! Aber der German Highflyer schafft es auf einem Bein zu landen, hüpft zur Ringtreppe, diese hinauf und klettert dann direkt aufs Toprope! Beide Füße müssen am Boden sein, nicht nur einer, Rode bleibt dabei. Und Rode springt sofort ab…Spiral Tab gegen Luke Geld! Rode scheint völlig unbeeindruckt von der Aktion eben zu sein und zeigt weshalb ihn seine highflying Moves so gefährlich machen. Allerdings muss er sich jetzt The Brick stellen, der ihn erneut mit harten Punches und dann einem Vertical Suplex in Empfang nimmt. Eagle Whiskey eilt derweilen Darius Xander zu Hilfe und gemeinsam wollen sie jetzt Mitch Martyr eliminieren! Aber sie haben die Rechnung ohne den Silencer gemacht, der rettet seinen Partner, springt Whiskey von hinten an und schickt ihn mit einem Zig Zag zu Boden! Aber sofort schnappt sich Darius Xander den Champion und Jason Stand ist auch wieder da und nun versuchen sie ihn über die Seile zu hebeln. Doch Mitch Martyr kommt von der Ringecke geflogen…Missile Dropkick gegen Xander und der wirft gleich die anderen beiden um…10…9…8…7…6…5…wer wird der letzte Teilnehmer sein?...4…3…2…1…

    Entrance #15 Rocco Doom

    Die Bikerikone aus den USA wird der letzte Teilnehmer sein! Und da röhrt er auch schon auf seinem Motorrad Susie in die Halle, stellt es auf der Stage ab und eilt in den Ring. Kann Rocco Doom sich bei seiner Rückkehr direkt den Titelshot sichern? Die Fans jubeln Lautstark. Als er sich direkt The Brick auflädt und ihn mit dem Smog Detector, einem Running Powerslam in die Matte hämmert! Und Doom macht weiter, Martyr versucht ihn zu stoppen, doch nach einem krachenden Big Boot schlägt er nur auf der Matte ein! Rode ist der nächste, der es versucht…Spinebuster! Und auch Rode findet sich nur auf der Matte wieder. Dann will Doom auch schon seine erste Eliminierung machen, es soll Mitch Martyr sein, der wehrt sich auch kaum noch nach dem Boot eben, doch der WFE Champion verhindert hier Schlimmeres mit einem Scissors Kick gegen den Hünen, der aber nur ins Wanken gerät, doch dann kriegt er noch eine Jumping Clothesline hinterher und geht zu Boden.
    Alle Mann sind jetzt im Match, jetzt gilt es, wer wird sich den Sieg im Rumble war 2015 sichern?
    Luke Geld hat sich seinen ehemaligen Kumpel Matt Haynes geschnappt und schlägt auf ihn ein, dann ein Gut Kick gefolgt von einem Stomachbreaker. Und jetzt soll Haynes über die Seile gehen, Geld hebt ihn auf den Apron, aber Haynes kann mit einem Slingshot kontern. Geld geht zwar zu Boden, aber Samy Rode ist jetzt da und versucht Hanyes vom Apron zu befördern, der wehrt sich aber verbissen, will hier noch weiter machen. Und The Brick eilt ihm zur Hilfe, packt Rode von hinten und schickt ihn mit einem German Suplex wieder auf die Matte. Muss sich dafür jetzt aber mit Jason Stand auseinandersetzen. Der Lonesome Rider schickt nämlich auch ihn mit einer wuchtigen Clothesline auf die Matte, währenddessen geraten jetzt Rocco Doom und Darius Xander aneinander. Doom versucht Xander über die Seile zu heben, aber der ist selbst für Doom sehr schwer und kontert mit einem Ellenbogenschlag ins Gesicht des Bikers und dreht den Spieß jetzt um. Doch auch das will nicht so richtig klappen und Mitch Martyr versucht das zu nutzen und will beide eliminieren. Aber das sind zusammen fast 290 Kilo die er da heben will und so scheitert er. Xander und Doom schauen sich kurz an, holen dann aus und rammen beide Martyr eine Faust ins Gesicht! Mitch geht getroffen zu Boden und seine Augenbrauen sind beide aufgeplatzt. Xander und Doom scheint das nicht zu jucken, die beiden versuchen einfach weiter sich zu eliminieren, mit mäßigem Erfolg. Matt Haynes will jetzt gerade wieder über die Seile klettern, aber da kommt Luke Geld mit viel Schwung angerrauscht! Shouldertackle gegen Haynes und der fliegt vom Apron!
    Elimination #6 Luke Geld eliminiert Matt Haynes


    Entsetzt liegt Haynes auf dem Hallenboden und schaut den hämisch grinsenden Geld an und schreit dann vor Wut laut auf. Da wird Geld aber auch schon vom WFE Champion gepackt und der will ihn über die seile schieben. Geld hängt schon kopfüber, schafft es aber sich zurück zu hebeln und rammt dem Silencer sein Knie in den Bauch. Jetzt will er auch gleich noch den Champion aus dem Ring befördern, aber da ist auch noch Mitch Martyr, der da was dagegen hat, auf das zweite Seile springt und Geld mit einem Jumping Bulldog auf die Matte schickt. Der Silencer nickt ihm zu und jetzt soll Geld über die Seile gehen, aber die beiden haben da Eagle Whiskey übersehen, wie auch immer das möglich ist, der kommt mit einer Double Clothesline angerrauscht und holt beide Wayfarers von den Beinen! Stand hat derweilen The Brick in den Seilen, kriegt ihn aber nicht drüber gedrückt, der Neuling hat doch eine Menge Power und kann sich durchaus wehren. Und Doom und Xander Ringen immer noch miteinander, da ruft ihnen Samy Rode plötzlich etwas zu. Beide fahren zu ihm herum, Rode springt sie an, packt beide im Nacken…Double Jumping DDT! Fast mag man meinen, der Ring will zusammenklappen, als Doom und Xander hier von Rode geplättet werden! Unfassbar, was der junge Highflyer sich hier traut. Und die Zuschauer sind direkt hinter ihm, Deutschland und Samy Rode Chants wogen durch die Halle.
    Luke Geld, Eagle Whiskey, Mitch Martyr und der Silencer versuchen jetzt irgendwie die jeweils anderen über die Seile zu bugsieren, aber auch das ist noch nicht von viel Erfolg gekrönt. Mitch Martyr kann sich jetzt aber aus dem Knäuel lösen, nimmt Fahrt in den gegenüberliegenden Seilen auf, fliegt heran…doch Eagle Whiskey fährt rechtzeitig herum und fängt ihn aus der Luft. Wahnsinn ist der Demolition Man stark und da segelt Mitch Martyr auch schon nach einem Fall-away Slam über die Seile! Und kracht direkt auf Matt Haynes, der noch da an der Ringseite steht und Luke Geld mit wüsten Beleidigungen belegt! Aber Vorsicht! Martyrs Füße waren noch nicht auf dem Hallenboden, der liegt einfach auf Matt Haynes. Während Haynes zetert wie verrückt, dreht sich Martry auf ihm um und evrsucht zurück zum Ring zu springen. Das ist weit, aber er könnte es schaffen…doch Eagle Whiskey bemerkt das und tritt ihm, noch im Flug durch die Seile ins Gesicht und Martry geht endgültig zu Boden!
    Elimination #7 Eagle Whiskey eliminiert Mitch Martyr

    Geändert von HarderStyle (29.03.2015 um 21:12 Uhr)



    Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg!







  6. Thanks McKenzie thanked for this post
    Likes McKenzie liked this post
  7. #4
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.948
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    250 Post(s)

    Standard

    Robin Pohl: “Kiel, du sollst das trinken, nicht wieder alles rauslassen!”

    Für die Aktion muss sich jetzt aber Eagle Whiskey die wütenden Angriffe des WFE Champions gefallen lassen. Wie von Sinnen tritt The Silent Pflückingmachine auf ihn ein, packt seinen Nacken…Money Maker! Der härteste Move des Silencers plättet Eagle Whiskey, aber auch daraus kann der Champ keinen Vorteil gewinnen, denn Luke Geld drückt ihm plötzlich von hinten mit einem Arm die Luft ab und rammt ihm die andere Faust von hinten in die Nieren. Wieder und wieder trifft er den Champion so, bevor er ihn dann mit einem Full Nelson Slam auf die Matte klatscht. Und darauf hat Samy Rode nur gewartet, taucht aber erst einmal unter dem Versuch einer Clothesline hindurch, kommt dann vom zweiten Seil und erwischt den Butcher mit einem schönen Crossbody! The Brick hat jetzt gerade Jason Stand, der sich von ihm gelöst hat und es mit einer Running Clothesline versucht hat, mit einem Scoopslam gekontert! Bemerkenswert, was der Neuling, der auch nach so langer Zeit noch im Match ist, hier leisten kann. Doch schnell weiter zu Rocco Doom und Darius Xander! Doom stößt Xander weg, holt zu einer krachenden Clothesline aus und schickt ihn auf die Bretter…und jetzt? Er bringt ich zur Powerbomb in Position, der Biker hat mit einer Variante der Jacknife Powerbomb eine verheerende Powerbomb auf Lager! Aber kriegt er Xander hoch? Ja kriegt er…Engine Staller! Wieder erzittert der Ring, als Darius Xander in der Matte einschlägt und Rocco Doom geht erschöpft auf ein Knie, atmet kurz durch und versucht jetzt Xander zu den Seilen zu zerren. Im Gegensatz zu früheren Versuchen in diesem Match hat er aber die Kraft dazu und zerrt den Mann aus Miami zu den Seilen. Jetzt muss er ihn nur noch da rüber bekommen.
    The Brick macht sich wieder an Stand zu schaffen, hat ihn in eine der Ringecken gezerrt und versucht ihn jetzt da über die Seile zu heben, ein Bein hat er schon drüben. Doch Stand attackiert ihn jetzt mit wuchtigen Schlägen auf die Stirn und schiebt ihn dann mit einem Bein weg, kommt auf dem zweiten Eckenpolster zum Stehen, springt und trifft mit einem Flying Elbow im Gesicht! Samy Rode, der hier mittlerweile den halben Ring vollgeblutet hat, ist immer noch auf den Beinen und will hier gegen Luke Geld noch einmal nachlegen. Zuvor hat er vergeblich versucht, Geld über die Seile aus dem Ring zu befördern, jetzt soll es ein Running Dropkick richten, aber Geld weicht aus, Rode rauscht zwischen den Seilen durch, packt aber noch das mittlere und beweist einmal mehr wie agil er ist und hebelt sich über das Toprope wieder in den Ring. Da kommt aber schon wieder der Butcher angerrauscht und möchte ihn gleich wieder über das Seil schicken, doch Rode kontert mit einem krachenden Superkick, seinem Black-Red-Gold-Kick! Und wie vom Blitz getroffen geht Luke zu Boden. Dafür ist jetzt aber Rode in Schwierigkeiten, Eagle Whiskey ist schon hinter ihm, Rode bemerkt den Schatten, aber da ist schon die mächtige Hand des Gerechtigkeitsfanatikers an seiner Kehle…§ Chokeslam! Eagle Whiskey slammt Rode einfach auf den benommenen Luke Geld und raubt diesem so noch den letzten Atem. Allerdings ist auch der Silencer noch im Match, springt hinter Whiskey ab, umfasst dessen Nacken im Fug…Jumping Neckbreaker! Krachend landet auch Whiskey auf der Matte und wird sofort Richtung Seile geschleppt.

    Darius Xander versucht sich mit Elbow Strikes zu wehren, doch Rocco Doom antwortet sofort wieder mit einer wuchtigen Faust auf den Hinterkopf und versucht weiter The Definition of Style über die Seile zu schieben, was sich aber schwierig gestaltet.
    Unterdessen hat Jason Stand The Brick auf dem Apron, aber der kontert jetzt den nächsten Eliminierungsversuch indem er dem Lonesome Rider die Schulter durch die Seile in den Magen jagt und dann schnell wieder zwischen den Seilen hindurch klettert. Stand klatscht ihm direkt einige Forearms auf den Rücken, holt dann Anlauf, doch The Brick lädt ihn mit dem Schwung auf seine Schultern, wirbelt ihn herum, Brick Hammer über die Seile! Und der F-5 befördert Jason Stand auf den Hallenboden!
    Elimination #8 The Brick eliminiert Jason Stand


    Robin Pohl: „Meine Damen und Herren, Robelt Kiel is raus aus der Show, dem gejhts nich jut, dolle Magenprobleme.“

    Unglaublich, der Neuling The Brick eliminiert den alten Hasen Jason Stand! Das zeigt mal wieder, wie gut die Nachwuchspolitik der WFE ist, da werden nur fähige Worker geholt. Stand kann es nicht fassen und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Die Zuschauer schweigen zunächst entsetzt, buhen den feiernden Brick dann aber ohrenbetäubend aus und Stimmen dann wütende Stand, Stand Stand, Chants an. Man versteht hier jetzt kein Wort mehr in der Halle. Jason Stand spendet den Zuschauer Applaus und verlässt dann etwa geknickt die Halle.

    Im Ring geht die Action aber ohne Unterlass weiter, oder eher gesagt, auf dem Apron, denn da findet sich jetzt Darius Xander wieder und Rocco will ihm jetzt den Gar ausmachen. Doom holt zu einem wuchtigen Schlag aus, doch Xander kann seinerseits mit einer rechten Geraden kontern, eine zweite und die dritte schickt Doom dann zu Boden! Da kommt plötzlich Samy Rode auf ihn zugeflogen, will ihm vom Apron stoßen…doch Xander hält sich mit einer Hand am Seil fest und fängt mit der anderen Rode ab, den er dann in die Ringmitte zurückstößt! Dann springt er über die Seile und ist die Gefahr damit erst einmal los. Der blutende Rode versucht es aber mit einer nächsten Attacke, wird aber mit einem Kneelift gekontert, auf die Schultern genommen und dann mit dem Burning Hammer auf die Matte gedonnert! Xander schaut sich jetzt im Ring um und muss feststellen, dass Jason Stand fehlt. Ein Zuschauer brüllt ihm wohl zu, dass es Brick gewesen sei und Xanders Blick verfinstert sich umgehend. Mit großen Schritten eilt er auf Brick zu, der aber damit gerechnet hat und unter der Clorthesline von Xander hinwegtaucht. Sofort fährt Xander herum, sieht, dass Brick aus den Seilen kommt und wirft sich ihm mit einem gewaltigen Dropkick entgegen! Brick fliegt von der Wucht getroffen durch den halben Ring und gerade rechtzeitig aus dem Weg, dass ihn Eagle Whiskey, der jetzt gerade Rocco Doom mit einer gewaltigen Clothesline von den Beinen fegt, verfehlt. Xander will sich The Brick auch gleich wieder schnappen, doch da ist plötzlich Samy Rode mit einem Step Up Enzuigiri auf dem zweiten Seil bei ihm und trifft ihn direkt am Kopf! Xander geht nach kurzem Schwanken zu Boden und hält sich den Kopf, während Rode sich jetzt The Brick schnappt und ihn zum Seil verfrachtet.

    Robin Pohl: „Oh Gott, was hat den der Kiel hier noch…?“

    Unterdessen hat sich der Silencer mal wieder Luke Geld vorgenommen, der jetzt in einer der Ringecken kauert und mit harten Kicks bearbeitet wird. Dann zieht er Geld langsam auf die Beine, platziert ihn in der Ecke, nimmt Anlauf und verpasst ihm einen schicken Corner Splash, sammelt ihn dann gleich wieder auf, mit einem Sidewalk Slam geht es für Geld auf die Matte und dann springt der Silencer auch gleich noch einmal ab und legt einen Elbow Drop obendrauf. Wegen solchen Movekombinationen ist The Silent Pflückingmachine nun mal Champion und das will er auch bleiben, Geld soll es eben nicht werden und so schleift er ihn jetzt auch schon zu den Seilen. Samy Rode ist weiterhin mit The Brick beschäftig, der befreit sich plötzlich aus dem Eliminierungsversuch, nimmt auch sofort Anlauf, doch Rode kontert, duckt sich und zieht das oberste Seil nach unten, Brick rauscht darüber hinweg, kann aber noch Halt finden und kommt auf dem Apron zu stehen, Dropkick von Rode, Brick geht zu Boden!
    Elimination #9 Samy Rode eliminiert The Brick


    Robin Pohl: “Schöne Aktion von Rode, vielleicht ist das ja seine große Stunde hier heute!“

    Das war´s nach einer durchaus beachtlichen Vorstellung für den WFE Neuling The Brick. Wir dürfen sicherlich gespannt darauf sein, was er in den nächsten Monaten zeigen kann. Potenzial ist durchaus vorhanden. Rode hat aber nicht viel Zeit sich über seine erste Eliminierung im WFE Rumble War zu freuen, denn The Silent Pflückingmachine hat von Luke Geld abgelassen und versucht jetzt ihn über die Seile zu schmeißen. Rode kontert aber mit einem harten Gutkick und entgeht so diesem versuch, aber da ist auch schon wieder Luke Geld, der sich da plötzlich einmischt und nun beide eliminieren möchte. Rode kriegt gleich mal ein paar harte Fäuste ab und soll dann über die Seile gehen, klammert sich aber verzweifelt fest und momentan kriegt der Butcher ihn da noch nicht weg. Darius Xander widmet sich jetzt wieder Rocco Doom, der noch mit Eagle Whiskey beschäftig ist. Aber Xander kassiert nur einen mächtigen Shoulderblock und taumelt zurück. Eagle Whiskey nutzt die Gunst der Stunde und schickt den Amerikaner sofort noch mit einer Running Clothesline zu Boden. Dann lässt er sich in die seile fallen, kommt zurück und trifft den verdutzten Rocco mit der Battering Ram oft he Law! Der mächtige Spear rammt Rocco Doom nur so auf die Matte. Und jetzt schnappt sich Eagle Whiskey Darius Xander, der sich da an den Seilen versucht hochzuziehen. Hebt ihn über die Seile! Das erste Bein ist drüben, Cander hält sich verzweifelt fest, das zweite Bein, Xander rammt Eagle den Ellenbogen ins Gesicht, Whiskey versucht ihn runter zu stoßen, aber noch kann der Amerikaner sich festhalten. Da ist plötzlich Rocco Doom, packt Whiskey und will ihn über die Seile schieben. Wie ist der nach dem Spear eben schon wieder auf den Beinen? Xander kann sich von Whiskey befreien und rollt sich wieder in den Ring. Da hat Doom Whiskey drüben, will ihn runterschieben, doch Whiskey wehrt sich, mächtiger Schlag an den Kopf von Doom, der taumelt zwei Schritte zurück, nimm dann aber Schwung auf und trifft Whiskey mit einem Shoulderblock und der fliegt vom Apron!
    Elimination #10 Rocco Doom eliminiert Eagle Whiskey


    Doom reißt eine seiner mächtigen Fäuste nach oben und feiert seine erste Eliminierung am heutigen Abend. Aber Darius Xander macht dem jetzt ein Ende und feuert ihm einen wuchtigen Tritt in den Magen und zeigt dann einen Snap Suplex am Biker.
    Inzwischen ist klar geworden, dass sowohl der Silencer, als auch Geld hier Rode so, wie der sich an die Seile klammert nicht aus dem Match kriegen und sie lassen von ihm ab. Der Butcher nutzt das als erster und schlägt wieder auf den Champion ein. Und da kommt plötzlich Rode vom Toprope mit einer Double Jumbing Clothesline angeflogen und holt beide von den Beinen. Sofort schnellt er wieder hoch und wartet darauf, dass sich einer seiner Gegner ebenfalls wieder auf die Beine müht. Das ist zunächst der Butcher und sofort setzt Rode nach, schnappt sich den Butcher, whipped ihn durch den Ring und erwischt ihn mit einem Arm Drag, der Geld auf die Matte schleudert. Nun soll auch der Silencer noch einmal was einstecken, aber der ist schon bereit, wartet schon auf dem zweiten Turnbuckle und springt ihm entgegen…Flying Forearm! Jetzt ist hier wieder Rode in der Klemme, denn das war ein harter Impact in das ohnehin schon schwer bearbeitete Gesicht, wir müssen uns hier fragen, ob Rode so überhaupt noch lange durchhalten kann. Samy scheint dem WFE Champion jetzt aber erst einmal egal zu sein, der sieht den Butcher wohl als die größere Gefahr, packt ihn und knallt seinen Kopf auf den Tunrbuckle und will ihn dann über die Seile schicken, aber Geld stemmt ein Bein gegen die Seile und verhindert das erst einmal.
    Rocco Doom feuert Xander jetzt einen wuchtigen Schlag an den Kopf und direkt noch einen hinterher, aber das holt den Mann aus Miami nicht on den Beinen, er kontert selber mit gewaltigen Schlägen, eins, zwei, drei, vier, fünf…Doom taumelt zurück, scheint nicht mehr reagieren zu können, ist schon an den Seilen, Xander holt aus, wie einst The Rock, trifft ihn erneut mitten im Gesicht, Doom kippt in die Seile, allerdings nicht darüber hinaus, Xander mit drei Schritten Anlauf und einer mächtigen Clothesline…Rocco geht über die Seile!
    Elimination #11 Darius Xander eliminiert Rocco Doom


    Robin Pohl: „Wir kommen in die harte Phase, ich hoffe ich halte das hier in der Kabine noch so lange aus…“

    Jetzt sind es nur noch vier, Samy Rode, The Silent Pflückingmachine, Darius Xander und Luke Geld werden diese Schlacht hier entscheiden! Und Xander packt sofort den benommenen Rode, schleudert ihn über die Seile, aber wieder kann der sich auf dem Apron halten, springt über die Seile…Missile Dropkick! Ob er den seinem Kumpel Mike widmet, der heute seine Karriere gerettet hat? Zumindest donnert Xander auf die Matte. Luke Geld ist zurück im geschehen und will sich Rode vornehmen, doch der blockt seinen Schlag ab und kontert jetzt mit wunderbaren Kicks, links, rechts, links, rechts. Der Butcher ist in den Seilen, Dropkick von Rode…aber ins Leere, Geld weicht geschickt aus und schlägt auf Rode ein.
    The Silent Pflückingmachine kümmert sich derweilen um Darius Xander, hat ihn an den Haaren gepackt und schleppt ihn zu den Seilen, jetzt soll es hinaus gehen, doch Xander kontert mit harten Punches, dann blockt ihn aber der Silencer ab, tritt ihm in den Magen, dann noch einmal von unten ins Gesicht, nimmt Anlauf…Sitout Spinebuster! Xander fängt den Champion ab und knallt ihn hart auf die Matte.
    Geld hat mittlerweile Rode weiter weichgeklopft, verpasst ihm noch einen wuchtigen Uppercut, Rode schient kurz orientierungslos, da lädt ihn Geld auch schon auf seine Schultern, drei Schritte Anlauf und über die Seile!
    Elimination #12 Luke Geld eliminiert Samy Rode


    Kurz buhen die Fans deswegen, einige chanten auch wieder Rodes Namen, da bricht plötzlich Jubel aus, Darius Xander drückt gerade The Silent Pflückingmachine in die Military Press und schmeißt ihn über die Seile! Der Silencer klatscht erst gegen die Absperrung zu den Zuschauern und dann zu Boden.
    Elimination #13 Darius Xander eliminiert The Silent Pflückingmachine


    Robin Pohl: „Oh der Champion ist raus, jetzt geht´s drum!“

    Und jetzt sind es nur noch zwei, jetzt geht es ab, ein Publikumsliebling gegen einend er meist gehassten WFE Stars. Einer, der heute schon mal im Ring war, gegen einen, der alles auf diese eine Karte gesetzt hat, wer holt sich die Titelchance auf der größten Bühne des Fantasy Wrestlings?
    Geld zögert nicht, attackiert Xander von hinten und schlägt wie ein Wahnsinniger auf ihn ein, doch Xander schubst ihn mit aller Kraft von sich und Geld macht eine Rolle rückwärts um wieder auf die Beine zu kommen. Jetzt umkreisen sich die beiden letzten verbliebenen Wrestler in diesem Match, belauern sich. Darius Xander winkt Geld heran, doch der schüttelt nur böse grinsend mit dem Kopf und winkt seinerseits Xander zu sich. Der scheint kurz zu überlegen, stürmt aber plötzlich los und holt unter dem Jubel der Zuschauer, die jetzt alle auf den Beinen sind, den Butcher mit einem wuchtigen Ground and Pount Move von den Beinen und schlägt auf ihn ein. Geld versucht sich irgendwie zu befreien, aber Xander hat ihn wohl überrascht und die großen Fäuste des Amerikaners prasseln nur so auf ihn ein. Dann zieht Darius ihn wütend auf die Beine und schleudert ihn Richtung Seile, doch Geld lässt sich da einfach nur hinein fallen und kontert mit einem wuchtigen Running Shoulderblock. Aber damit kriegt er Xander nicht von den Beinen, nein, der packt ihn, rammt ihm ein Knie in den Magen, bringt ihn in Position für einen Pumphandle Move und schleudert ihn über die Seile! Jubel bei den Zuschauer, aber dann jähe Stille, Geld hat sich das oberste Seil schnappen können und steht noch auf dem Apron, Xander eilt sofort heran um ihn da runter zu kloppen, doch Geld rammt ihm seine Schulter zwischen den Seilen in den Magen. Jetzt will er Xander da rüber schicken, doch der stemmt sich mit Armen und Beinen dagegen und da ist nichts zu machen. Da ändert Geld die Taktik, überrascht Xander, indem er ihn in die Seile whipped…Meat Hook Clothesline! Krachend landet der Amerikaner auf der Matte und Geld rastet jetzt völlig aus, er kann seinen Sieg spüren.
    Die Fans buhen so laut sie können, alle möglichen Plakate und Fanartikel fliegen schon Richtung Ring, Aber Geld zerrt Xander hastig auf die Beine und nimmt ihn sich dann auf die Schultern, in Position für den Backpack Stunner…Brummli! Erneut kracht Xander hart auf die Matte und jetzt, nach Gelds Finisher wird es hier ganz finster für ihn. Und Geld hat ihn schon wieder auf den Beinen, schleift ihn zu den Seilen, hebt ihn an, atemlose Stille in der Halle, über die Seile…und Xander ist noch da, Ellenbogen ins Geischt von Geld! Und noch einer! Und dann rutscht er von Gelds Schulter, schlägt ihm ins Gesicht, rennt in die entgegengesetzte Richtung in die Seile, Geld realisiert gerade erst, was passiert ist, fährt herum…Spear! Die Halle explodiert förmlich, als Darius Xander Luke Geld mit diesem brutalen Spear in die matte donnert. Xander hält sich an den Seilen fest, muss erst einmal wieder zu Atem kommen, packt dann Geld und die Halle füllt sich mit lauten Let´s go Xander Chants. Xander hebt Geld auf seine Schultern, drückt ihn in die Military Press! Und dann über die Seile! Moment, Geld packt das oberste Seile, entwindet sich Xanders Griff, setzt eine Beinschere an, zieht Xander über die Seile…der wehrt sich mit allem was er hat…aber er ist selbst einfach zu schwer und Gelds Konter zu geschickt…Xander fällt!
    Elimination #14 Luke Geld eliminiert Darius Xander
    Sieger via Stipulation nach 67:24 Minuten: Luke Geld


    Robin Pohl: „Wo ist Kiel? Wo ist Kiel?!“

    Luke Geld gewinnt den das Rumble War Match 2015 und trifft bei Fantasy Mania auf den WFE World Champion! Geld schlägt die Hände vor´s Gesicht und kann es nicht fassen, fällt auf die Knie und reißt dann seine Fäuste gen Hallendecke. Die Zuschauer buhen so laut, dass die Halle erzittert. Samy Rode, Jason Stand und natürlich Darius Xander Chants überdecken langsam die Buhrufe. Xander ist außer sich, rauft sich die Haare, schlägt eine Beule in die Absperrung und tritt dann rasend vor Wut die Ringtreppe auseinander.

    Plötzlich wird noch ein Video eingespielt. Wir befinden uns irgendwo Backstage. Wir können eine Umkleide erkennen … und am hinteren Ende sieht man ganz leicht Jason Stand. Anscheinend ist es das Bild eine Überwachungskamera. Plötzlich öffnet sich die Tür und Logan Weeks kommt herein und setzt sich zu Stand. „Jason … es tut mir Leid. Du musst mir glauben, es ist nicht meine Schuld!“ Stand guckt ihn fragend an. „Da….da du von einem No Name aus dem Rumble eliminiert wurdest und so der Marke WFE schaden zugefügt hast…muss ich dir leider mitteilen, dass du von nun an nicht mehr im Dienste der WFE stehst. Du bist entlassen!“ Mit dieser schockierenden Nachricht endet das Video. In der Halle ist es komplett still, alle sind geschockt von dem gerade gesehenen. Auch der Rumble Sieger Luke Geld steht im Ring wie ein begoßener Pudel. Mit diesen Bildern endete der doesjährige Rumble War…

    Credits:
    1. Match - Cesaro
    2. Match - ebe3:16
    3. Match - Dogu Alman King
    4. Match - HarderStyle
    Promo O'Connor - xXAustinXx
    Kommentatoren - HarderStyle
    Segmente - WFE
    Geändert von The Fabi (30.03.2015 um 17:59 Uhr)



    Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg! Goooooooldbeeerg!







  8. Thanks McKenzie thanked for this post
    Likes McKenzie liked this post
  9. #5
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    531
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    256 Post(s)

    Standard

    Credits hinzugefügt.

  10. #6
    Registriert seit
    19.07.2013
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.026
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    622 Post(s)

    Standard

    Danke an alle Mitwirkenden der Show! Echt wieder einmal sau stark, obwohl ich nichts gewonnen habe Freue mich schon auf die neue Staffel!
    The biggest thing in Wrestling the Undertaker's undefeated streak 21 - 0
    Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu
    06.04.2014 - 20.07.2014 reigning WFE Champion
    Mil Muertes that's Lucha Underground
    MEIN KEKS

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 16:16
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.03.2015, 06:10
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 11:15
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 09:39
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 12:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •