Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 149

Thema: WWE United Kingdom Division Sammelthread - Aktuelle Shows: "NXT:UK" #15 & #16" (12.12.2018)

  1. #131
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    2.449
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    177 Post(s)

    Standard

    NXT UK #9
    - Rhea Ripley macht sich gut, auch wenn auch in diesem Turnier Xia Brookside m.M.n. viel zu früh ausscheidet.
    - Eddie Dennis gibt mir wenig, da hilft auch die gute Promo später nicht viel.
    - Andrews vs. Hitchman war okay.
    - Toni Storm vs. Isla Dawn war okay. Mehr leider nicht, was unter anderem auch daran liegt, dass nie ein Zweifel daran bestand, dass Toni Storm gewinnen wird. Es ist leider zu klar, welche Wrestler die Stars der Division sein sollen (Rhea & Toni) und welche nur Beiwerk sind (die Anderen).
    - Devlin vs. Ligero war dann ein tolles Match, nur leider kann ich mit den beiden Akteuren nicht allzu viel anfangen und gerade Ligero wirkt auch sehr nutzlos bei NXT UK. Devlin baut man ja immerhin auf. Wird aber wohl nicht mehr als eine weitere Verteidigung für Pete.

    NXT UK #10
    - Ich mag Dakota Kai ja ziemlich gern, aber irgendwie ist sie dann doch immer nur das beliebte strahlende Babyface, das dann auf's Maul bekommt um den Heel zu stärken. Hatten man jetzt bei Ripley und davor schon bei Baszler. Schade drum.
    - Scala wird dann wohl Kanonenfutter für die Coffeys werden. Was anderes kann ich mir da nicht vorstellen.
    - Weiterhin guter Aufbau. Aber es ist halt leider nur Devlin...
    - Zusammengewürfelte Teams gegeneinander ist okay. Man muss Tag Teams aufbauen und etablieren. Macht man damit! Passt.
    - Wie schon letzte Woche gesagt ich mag Mastiff. Richtige Entscheidung ihn zu pushen und hier den Sieg über T-Bone zu geben.
    - Toni Storm vs. Jinny geht immer. War aber eines der schwächeren Aufeinandertreffen


    Taping-Spoiler von Gestern:

    Finde es cool, dass wir NXTUK TakeOver bekommen. Hätte mir allerdings gewünscht, dass man die TakeOver der beiden NXT-Brands nicht im selben Monat sondern stattdessen versetzt veranstaltet. Bei 5 TakeOver pro NXT und Jahr hätte man damit ein Jahres-Schedule schaffen können, wo man in fast jedem Monat eine TakeOver-Veranstaltung hat, was ich ziemlich cool finde. Natürlich muss dafür NXTUK TakeOver mit den NXT TakeOvers mithalten können. Wobei ich mir da keine Sorgen mache. Man hat jetzt schon gute Leute, da sollte man auf 8 gute Leute und 2 gute Teams für 5 Matches durchaus kommen.
    Ohne den Gegner zu kennen würde ich allerdings schon jetzt auf einen Titelverlust von Dunne wetten wollen. Passt einfach zum 1. UK TakeOver, dass man da einen Major Titelwechsel bringt. Es sei denn man lässt sich mit den Tag Teams Zeit und krönt die bei TakeOver: Blackpool, dann könnte das auch noch weitergehen mit Pete Dunne.

  2. #132
    Registriert seit
    18.09.2014
    Ort
    Oberfranconia
    Beiträge
    13.473
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1148 Post(s)

    Standard WWE "NXT UK" TV-Tapings Ergebnisse aus Liverpool, England (24.11.2018)

    WWE "NXT:UK" TV-Tapings
    Ort: Olympia in Liverpool, England
    Datum: 24. November 2018


    Dark Match
    Singles Match
    Xia Brookside gewann gegen Nina Samuels.

    Die Show beginnt mit NXT:UK General Manager Johnny Saint und einem per Videobotschaft zugeschalteten Triple H. Dieser kündigt für den Januar des kommenden Jahres ein erstes Special Event von NXT UK an. Dabei wird es sich um "NXT UK TakeOver: Blackpool" am 12. Januar 2019 handeln.

    Anschließend erscheint Toni Storm, welche erklärt, dass sie aufgrund ihres Sieges in der Mae Young Classic ein Titelmatch ihrer Wahl erhält. Sie entscheidet sich für ein Match um die NXT:UK Women's Championship von Rhea Ripley. Johnny Saint bestätigt dieses Match im Anschluss gleich für "NXT TakeOver: Blackpool".

    1. Match

    Singles Match
    Jordan Devlin gewann gegen Kenny Williams (w/ Amir Jordan).

    2. Match

    Singles Match
    Eddie Dennis gewann gegen Dan Moloney via DQ, nachdem Dave Mastiff in das Match eingegriffen hatte.

    Anschließend attackiert Mastiff auch Dan Moloney und verpasst diesem einen Cannonball.

    3. Match

    Tag Team Match
    Tyson T-Bone & Saxon Huxley gewannen gegen Tucker & Jack Starz via Pin an Jack Starz durch Tyson T-Bone nach einem Double Team Finisher.

    4. Match

    Singles Match
    Joe Coffey gewann gegen Ligero.

    5. Match

    Singles Match
    Marcel Barthel (aka Axel Dieter Jr.) gewann gegen Mark Andrews via Pin, nachdem zuvor Fabian Aichner zu Gunsten von Marcel Barthel in das Match eingegriffen hatte.

    Fabian Aichner und Marcel Barthel reichen sich nach dem Match die Hände und scheinen sich zu einem Team zusammenzuschließen.

    6. Match

    Tag Team Match
    Zack Gibson & James Drake gewannen gegen Mike Hitchman (aka Wild Boar) & Primate.

    Nun soll ein Match zwischen Dave Mastiff und Josh Morell folgen, welches aber nie gestartet wird, da Eddie Dennis bereits vor Beginn des Matches auf Josh Morell losgeht und diesen ausschaltet.

    7. Match

    NXT:UK Women's Championship
    Singles Match
    Rhea Ripley (c) gewann gegen Deonna Purrazzo.

    Nach dem Match attackiert Rhea Ripley ihre Gegnerin, bis Toni Storm zum Ring geeilt kommt und den Save macht.

    8. Match

    Singles Match
    Travis Banks gewann gegen Jamie Ahmed.

    Jordan Devlin kommt heraus und hält eine Promo in Richtung von Travis Banks.

    9. Match

    Tag Team Match
    Marcel Barthel & Fabian Aichner gewannen gegen Amir Jordan & Kenny Williams.

    10. Match

    Singles Match
    Jinny gewann gegen Candy Floss.

    11. Match

    NXT:UK Tag Team Title Tournament - Halbfinale - Tag Team Match
    Moustache Mountain (Trent Seven & Tyler Bate) gewannen gegen Mark Coffey & Wolfgang via Pin an Mark Coffey durch Trent Seven.
    - Damit stehen Moustache Mountain im Finale des NXT:UK Tag Team Title Tournaments, welches bei "NXT TakeOver: Blackpool" stattfinden wird.

    Nach dem Match kommt es zu einem großen Brawl zwischen British Strong Style und Mark Coffey, Joe Coffey und Wolfgang, woraufhin für die morgigen TV-Tapings ein 6 Man Tag Team Match zwischen beiden Teams angesetzt wird. Darüberhinaus wird auch ein NXT:UK Title Match zwischen Pete Dunne und Joe Coffey offiziell gemacht.
    Geändert von Santa Mantisimo (29.11.2018 um 01:27 Uhr)
    #GiveStableGuyACheesecake


    Kommt gut nach dem Training! Zwei Minuten einwirken lassen...

  3. #133
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    20.337
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    3977 Post(s)

    Standard WWE "NXT UK" Tapingbericht aus Liverpool, England vom 25.11.2018 (inkl. der "NXT:UK Takeover: Blackpool"-Matchcard)

    WWE "NXT:UK" TV-Tapings
    Ort: Olympia in Liverpool, England
    Datum: 25. November 2018


    Dark Match
    Singles Match
    Primate gewann gegen Jack Starz via Pin nach einer Pop-up Powerbomb.

    1. Match

    Singles Match
    Toni Storm gewann gegen Deonna Purrazzo.
    Matchzeit: ca. 15:00

    NXT UK Women's Champion Rhea Ripley kommt nach dem Match heraus und liefert sich einen Staredown mit Toni Storm.

    2. Match

    Singles Match
    Mike Hitchman gewann gegen Josh Morrell in einem Squash Match.

    3. Match

    Singles Match
    Dave Mastiff vs. Eddie Dennis endete in einer doppelten DQ nachdem beide den Referee attackiert hatten.

    Dave Mastiff und Eddie Dennis prügeln nach dem Match weiter aufeinander ein und auch Offizielle können die beiden nicht trennen. General Manager Johnny Saint kommt heraus und gibt bekannt, dass die beiden bei "NXT:UK Takeover: Blackpool" in einem No DQ Match gegeneinander antreten werden.

    Es folgt die Vertragsunterzeichnung für das WWE NXT:UK Championship Match zwischen Pete Dunne und Joe Coffey bei "NXT:UK Takeover: Blackpool". Johnny Saint und Sid Scala befinden sich ebenfalls im Ring. Joe Coffey kündigt an, dass er sich den Titel holen wird. Anschlißend schnappt sich Pete Dunne seine Hand und bricht ihm einen Finger, bevor er den Vertrag unterzeichnet. Die restlichen Mitglieder von Gallus kommen draufhin zum Ring und lenken Dunne ab, sodass Coffey den Champion mit einer Powerbomb durch den Tisch befördern kann.

    4. Match

    Tag Team Match
    Amir Jordan & Kenny Williams gewannen gegen Dan Moloney & Jamie Ahmed

    5. Match

    Singles Match
    Isla Dawn gewann gegen Xia Brookside via Pin nach einem Einroller.

    Gallus sprechen in einer Promo über ihr Match gegen British Strong Style im heutigen Main Event.

    6. Match

    Singles Match
    Jordan Devlin gewann gegen Damien Weir.

    Jordan Devlin ergreift nach dem Match das Wort, wird aber von Travis Banks unterbrochen und vertrieben. Banks will gegen Devlin kämpfen, dieser weigert sich aber und verschwindet backstage.

    7. Match

    NXT:UK Tag Team Title Tournament - Halbfinale - Tag Team Match
    Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake) gewannen gegen Flash Morgan Webster & Mark Andrews.

    8. Match

    Singles Match
    El Ligero gewann gegen Joseph Conners.

    9. Match

    Singles Match
    Travis Banks gewann gegen Tyson T-Bone.
    - Jordan Devlin kam während des Matches als Travis Banks verkleidet zum Ring und versuchte Banks abzulenken.

    Travis Banks und Jordan Devlin beginnen im Anschluss einen Brawl.

    10. Match

    6 Man Tag Team Match
    The Coffey Brothers (Joe Coffey & Mark Coffey) & Wolfgang gewannen gegen British Strong Style (Pete Dunne, Trent Seven & Tyler Bate) via Pin an Tyler Bate durch Joe Coffey.
    Matchzeit: ca. 30:00

    Mit einem Staredown zwischen WWE NXT:UK Champion Pete Dunn und seinem Herausforderer Joe Coffey enden die Tapings.

    Nachfolgend die voraussichtliche Card des ersten NXT:UK-Specials:

    WWE "NXT UK TakeOver: Blackpool"
    Ort: Empress Ballroom in Blackpool, England, Großbritannien
    Datum: 12. Januar 2019


    WWE NXT:UK Championship

    Singles Match
    Pete Dunne (c) vs. Joe Coffey

    WWE NXT:UK Women's Championship

    Singles Match
    Rhea Ripley (c) vs. Toni Storm

    WWE NXT:UK Tag Team Championship - vakant

    WWE NXT:UK Tag Team Title Turnier - Finale - Tag Team Match
    Moustache Mountain (Trent Seven & Tyler Bate) vs. Grizzled Young Veterans (Zack Gibson & James Drake)

    No DQ Match

    Dave Mastiff vs. Eddie Dennis

    Singles Match

    Travis Banks vs. Jordan Devlin
    Geändert von Santa Mantisimo (29.11.2018 um 01:27 Uhr)

  4. #134
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.203
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2601 Post(s)

    Standard WWE "NXT:UK #11" Ergebnisse & Bericht aus Birmingham, West Midlands, England vom 28.11.2018 (inkl. Videos)

    WWE "NXT:UK #11" (Tapings: 26.08.2018)
    Ort: NEC Birmingham in Birmingham, West Midlands, England
    Erstausstrahlung: 28. November 2018


    Zu Beginn der Show werden wir von den Kommentatoren Vic Joseph und Nigel McGuinness in Birmingham zur heutigen Ausgabe von NXT UK begrüßt. In der nächsten Ausgabe werden Toni Storm und Rhea Ripley um die NXT UK Women's Championship kämpfen, während Pete Dunne seine WWE United Kingdom Championship heute gegen Jordan Devlin verteidigen muss.

    1. Match
    Tag Team Match
    Xia Brookside & Millie McKenzie gewannen gegen Killer Kelly & Charlie Morgan via Pin durch Xia Brookside gegen Charlie Morgan nach einem Einroller, dem ein Spear von Millie McKenzie vorausging.
    Matchzeit: 05:12



    2. Match
    Singles Match
    Eddie Dennis gewann gegen Ashton Smith via Pin nach dem Next Stop Driver.
    Matchzeit: 06:01



    Es folgt ein Rückblick auf das letztwöchige Tag Team Match zwischen Mark Andrews & Flash Morgan Webster und Joseph Conners & Saxon Huxley sowie die Attacke von Conners gegen Huxley. Aufgrund dieser Attacke treffen die beiden ehemaligen Partner nun in einem Match aufeinander.

    3. Match
    Singles Match
    Joseph Conners gewann gegen Saxon Huxley via Pin nach dem Don't Look Down.
    Matchzeit: 05:15

    Die beiden Finalistinnen des NXT UK Women's Championship Tournaments, Toni Storm und Rhea Ripley, werden in seperaten Videos noch einmal näher beleuchtet. Selbstverständlich gehen die beiden Damen jeweils davon aus, dass sie sich die NXT UK Women's Championship holen werden.

    4. Match
    WWE United Kingdom Championship
    Singles Match
    Pete Dunne (c) gewann gegen Jordan Devlin via Submission in einem Triangle Hold.
    Matchzeit: 15:09



    Mit einem feiernden Champion endet die Show.
    #BookMantis



  5. #135
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.203
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2601 Post(s)

    Standard WWE "NXT:UK #12" Ergebnisse & Bericht aus Birmingham, West Midlands, England vom 28.11.2018 (inkl. Videos)

    WWE "NXT:UK #12" (Tapings: 26.08.2018)
    Ort: NEC Birmingham in Birmingham, West Midlands, England
    Erstausstrahlung: 28. November 2018


    Die Show beginnt mit einem Rückblick auf das NXT UK Women's Championship Tournament. Rhea Ripley und Toni Storm konnten ihre jeweiligen Gegnerinnen besiegen und stehen daher im Finale und im heutigen Main Event, um die erste NXT UK Women's Championess zu krönen. Nigel McGuinness und Vic Joseph begrüßen uns anschließend zu dieser Ausgabe, ehe auch schon Joe Coffey zum Ring kommt, um gegen Sid Scala anzutreten. Dieser erscheint auch, jedoch erklärt er, dass er von den Ärzten keine Ringfreigabe erhalten hat. Daher wird Joe Coffey gegen Sid Scalas Ersatz antreten... Tyler Bate!

    1. Match
    Singles Match
    Tyler Bate gewann gegen Joe Coffey via DQ, nachdem Mark Coffey & Wolfgang Tyler Bate attackierten.
    Matchzeit: 0640 - 1626
    - Während des Matches kamen Mark Coffey & Wolfgang zum Ring. Einige Minuten später kam auch Trent Seven heraus, um Tyler Bate zu unterstützen.

    Nach dem Match bricht ein Brawl zwischen den beiden Teams aus. Kurz darauf erscheint auch Pete Dunne und zusammen können British Strong Style Wolfgang & The Coffeys vertreiben.



    2. Match
    Singles Match
    Ligero gewann gegen Dan Moloney via Pin nach einem Springboard DDT.
    Matchzeit: 05:13

    3. Match
    Tag Team Match
    Zack Gibson & James Drake gewannen gegen Amir Jordan & Kenny Williams via Pin durch Zack Gibson gegen Kenny Williams nach einem Assisted Lungblower.
    Matchzeit: 08:26



    Vor dem heutigen Main Event kommt Johnny Saint mit der NXT UK Women's Championship zum Ring.

    4. Match
    NXT UK Women's Championship - vakant
    NXT UK Women's Championship Tournament - Finale - Singles Match
    Rhea Ripley gewann gegen Toni Storm via Pin nach dem Riptide. --> Titelwechsel!
    Matchzeit: 09:27



    Nach dem Match betreten Triple H und Johnny Saint den Ring und überreichen Rhea Ripley ihr neues Titelgold. Mit einer überglücklichen Rhea Ripley endet die Show.

    Fallout:



    #BookMantis



  6. #136
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    2.449
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    177 Post(s)

    Standard

    NXT UK #11:
    - Xia Brookside und Millie McKenzie sind zwei Wrestlerinnen, die ich sehr gerne verfolge. Entsprechend gefreut habe ich mich, dass sie hier gemeinsam auftraten und auch Siegen durften. Match war okay. Nichts besonderes, weder besonders gut, noch besonders schlecht. Was ich auch gut fand, war die Spear/Roll-Up "Kombination". Finde es gut, wenn in Tag Team Matches nicht ein Team-Mitglied für den Sieg verantwortlich ist, sondern beide Team-Mitglieder ihren Anteil am Sieg haben.
    - Eddie Dennis vs. Ashton Smith war dann ein solides Match mit dem richtigen Sieger. Wir werden sehen, wo genau man mit Dennis hin will, dass man für ihn was geplant hat ist aber ziemlich gut zu erkennen. Allerdings interessiert er mich wie schon in Ausgabe #9 angemerkt nicht besonders.
    - Ich verstehe noch immer nicht ganz warum man wenn man eh Teams braucht Huxley/Connors sofort wieder gesplittet hat. Aber naja, wenn man einen davon solo bringen will, dann hat man sich den richtigen als Sieger ausgesucht. Conners macht durchaus was her und überzeugt sowohl am Mikrofon als auch im Ring. Als Arschloch-Heel könnte ich ihn mir gut auch in höheren Card-Regionen vorstellen.
    - Pete Dunne vs. Jordan Devlin war dann ein gutes Match! Die Titelverteidigung war natürlich von Beginn an nur Formsache, man hat es aber dennoch ziemlich gut aufgebaut und verkauft. Guter Main Event, der eine gute NXT UK Ausgabe abschließt.

    NXT UK #12:
    - Tyler Bate vs. Joe Coffey war für das was es war gut. Es war eben ein kurzes Match das dann in die "Drei gegen Drei"-Situation mal wieder hinführen sollte. Ich habe nix gegen solche Team-Fehden. Mich stört nur etwas, dass British Strong Style zwar ein klar definiertes Trio ist, aber eben einen klar herausstechenden Mann hat, der noch dazu der Haupt-Champion des Brands ist. Gerade beim Top-Champion ist es mir persönlich lieber, wenn der in klaren Einzelfehden steckt, statt in einem Team "gefangen" zu sein. Was natürlich Meckern auf hohem oder gar höchstem Niveau ist, aber dennoch wollte ich es anmerken. Wozu man in die Nummer Sid Scala eingebaut hat erschließt sich mir allerdings noch nicht so ganz.
    - Ligero vs. Dan Moloney hat mich Null interessiert. Für mich persönlich war das Match schlicht Zeitverschwendung. Das Match danach mit Gibson/Drake vs. Jordan/Williams gab mir auch eher wenig, da kann ich aber zumindest nachvollziehen, dass man eben Tag Teams zeigen und aufbauen möchte, da ja Tag Team Titel kommen sollen. Für Tag Team Titel braucht es Tag Teams.
    - NXT UK Women's Championship Match war dann gut, wenn man solche Heel zerstört den Face Storys mag. Rhea Ripley ist ein sehr guter erster Champion! Damit kann man jetzt die Jagd von Toni Storm auf den Heel-Champion inszenieren mit großem Pay-Off irgendwann einmal. Ob das dann notwendigerweise Pay-Off für Toni Storm sein sollte weiß ich nicht mal. Kann mir auch gut vorstellen, dass Rhea erstmal Toni komplett aus dem Weg räumt und man sie so noch mehr als Heel etabliert bevor sie abgelöst wird. Die Frage ist von wem, da ich die verbliebenen Face-Damen (noch) nicht in der Lage sehe Champion zu werden. Allenfalls Dakota Kai, die aber nun wieder bei NXT zu sein scheint nach TakeOver und Tegan Nox dürfte ja auch noch länger ausfallen. Das wäre natürlich die schönste Story, die man erzählen könnte. Nach all den Enttäuschungen im Mae Young Classic der große Erfolg im Brand ihres Heimatlands gegen die Frau, die (Kayfabe natürlich) für ihre Verletzung verantwortlich war.
    - Die Titel-Zeremonie fand ich etwas unpassend. Für einen Face-Champion das Roster kommen zu lassen und mit dem Champion feiern, okay. Aber bei einem Heel wirkt das immer etwas seltsam, vor allem, wenn auch die direkten Kontrahenten dabei sind und plötzlich sich mitfreuen. Außerdem war Triple H überflüssig. Lasst das den GM machen. Dafür hat man einen General Manager da!

  7. #137
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    in Deichnähe
    Beiträge
    346
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    88 Post(s)

    Standard

    #11
    - Ganz nett, bin ein großer Kelly-Befürworter und auch die anderen verfolge ich schon länger, von daher war es für mich noch interessant. Xias Fitnesslevel ist beeindruckend!
    - Eddie Dennis ist und bleibt für mich das Highlight des gesamten Brands. Jetzt muss nur die nächste Stufe gezündet werden. Match war okay, festigt Dennis als dominante Kraft.
    - Conners Sieg macht sinn und gefällt mir auch.
    - Dunne vs Devlin ist dann das was quasi draufsteht! Gutes Match, erwartbarer Sieger. Wenn man möchte, könnte man mit etwas mehr Story Devlin zu einer glaubhaften Bedrohung für Dunne aufbauen.

    #12
    - One-Match-Show! Aber das war gut, die Härte mit der Rhea agiert kommt gut rüber und wirkt glaubhaft. Wirklich gutes Match!
    - der komplette Rest war nix....sorry.
    I did it!
    Sollte es ein Junge werden, wird sein Name Rey lauten!

    by the way...:

    ​KILL CRAVEN

  8. #138
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.203
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2601 Post(s)

    Standard WWE "NXT:UK #13" Ergebnisse & Bericht aus Plymouth, Devon, England vom 05.12.2018 (inkl. Videos)

    WWE "NXT:UK #13" (Tapings: 13.10.2018)
    Ort: Plymouth Pavilions in Plymouth, Devon, England
    Erstausstrahlung: 05. Dezember 2018


    Gallus (Joe Coffey, Mark Coffey & Wolfgang) halten im Ring eine Promo und erklären, dass dies hier ihr Königreich sei. Travis Banks unterbricht die Heels und wird daraufhin zu einem Einzelkampf gegen Joe Coffey herausgefordert. Banks stürmt nach kurzer Bedenkzeit in den Ring und ein Brawl zwischen ihm und Joe Coffey bricht aus. Relativ schnell greifen aber auch Mark Coffey und Wolfgang ein und zu dritt gehen die Heels auf Travis Banks los, bis Moustache Mountain (Tyler Bate & Trent Seven) den Save machen.



    Fabian Aichner wird von Radzi Chinyanganya zu seinem heutigen NXT:UK Debüt befragt. Aichner erklärt, dass einige der besten Wettkämpfer bei NXT:UK auftreten. Er freut sich auf sein Match gegen Mark Andrews.

    Radzi Chinyanganya hat nun Jordan Devlin am Mikrofon und natürlich ist Devlins WWE United Kingdom Championship Match gegen Pete Dunne aus der Vorwoche das Gesprächsthema. Devlin stellt klar, dass er der erste Gegner war, dem es gelungen ist, Angst in Pete Dunne hervorzurufen. Jeder hat nun also gesehen, zu was Jordan Devlin fähig ist, weshalb eine erneute Titelchance nicht lange auf sich warten lassen sollte. Radzi kommt auf den heutigen Main Event Jordan Devlin vs. Flash Morgan Webster zu sprechen. Devlin fordert Radzi auf, sich das NXT:UK-Roster als ein Kartendeck vorzustellen. Während Jordan Devlin das Ass ist, ist Flash Morgan Webster nur eine Jokerkarte. Und Ass übertrumpft alles.

    1. Match
    Singles Match
    Fabian Aichner gewann gegen Mark Andrews via Pin nach einer Spinning Powerbomb.
    Matchzeit: 09:18



    Ein Hypevideo für Isla Dawn wird eingespielt.

    NXT:UK General Manager Johnny Saint steht bei Radzi Chinyanganya und präsentiert Sid Scala als seinen neuen Assistenten. Die NXT UK Women's Championess Rhea Ripley unterbricht das Interview und stellt klar, dass man über sie reden sollte und nicht über Sid Scala. Sie fordert, dass man ihr anständige Gegnerinnen präsentiert, woraufhin Sid Scala anmerkt, dass er und Johnny Saint alles tun werden, um passende Gegnerinnen für Rhea Ripley zu finden. Diese Ansage findet Rhea Ripley eher belustigend als zufriedenstellend, weshalb sie klarstellt, dass sie nicht viel von Johnnys bezahlter Hilfskraft hält.

    2. Match
    Singles Match
    Isla Dawn gewann gegen Nina Samuels via Pin nach einem Gutwrench Suplex.
    Matchzeit: 03:20

    Toni Storm sitzt im WWE Performance Center und rekapituliert ihr letztwöchiges NXT UK Women's Championship Match gegen Rhea Ripley.

    3. Match
    Singles Match
    Eddie Dennis gewann gegen Tucker via Pin nach dem Next Stop Driver.
    Matchzeit: 02:28

    Auf Twitter kündigt Johnny Saint an, dass Travis Banks in der nächsten Ausgabe auf Wolfgang treffen wird.

    4. Match
    Singles Match
    Jordan Devlin gewann gegen Flash Morgan Webster via Pin nach dem Ireland's Call.
    Matchzeit: 13:04



    Fallout:



    #BookMantis



  9. #139
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    Jena
    Beiträge
    6.203
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    2601 Post(s)

    Standard WWE "NXT:UK #14" Ergebnisse & Bericht aus Plymouth, Devon, England vom 05.12.2018 (inkl. Videos)

    WWE "NXT:UK #14" (Tapings: 13.10.2018)
    Ort: Plymouth Pavilions in Plymouth, Devon, England
    Erstausstrahlung: 05. Dezember 2018


    Die Kommentatoren Vic Joseph und Nigel McGuinness begrüßen uns zur neuesten Ausgabe von NXT:UK. Ohne größere Umschweife wird dann auch direkt in den Ring geschaltet, wo sogleich das erste Match des Abends auf dem Programm steht.

    1. Match
    Singles Match
    Joseph Conners gewann gegen Dan Moloney via Pin nach dem Don't Look Down.
    Matchzeit: 04:28

    Radzi Chinyanganya hat nun Isla Dawn am Mikrofon, welche darüber spricht, wie sie zur NXT UK Women's Championship gelangen will. Sofort wird sie von der NXT UK Women's Championess Rhea Ripley unterbrochen, welche erklärt, dass sie angemessene Gegnerinnen sucht, nicht "nur" Gegnerinnen. Allerdings, so Ripley, hat sie für heute schon eine Gegnerin gefunden. Abschließend gibt sie Isla den Tipp, dieses Match besonders gut zu beobachten.

    Ein Einspieler zeigt, dass Moustache Mountain (Tyler Bate & Trent Seven) und Gallus (Joe Coffey, Mark Coffey & Wolfgang) auf dem Parkplatz aufeinandertrafen. Bevor jedoch ein weiterer Brawl ausbrechen konnte, gingen mehrere Personen dazwischen, so auch NXT:UK General Manager und dessen Assistent Sid Scala.

    2. Match
    Singles Match
    Dave Mastiff gewann gegen “Wild Boar” Mike Hitchman via Pin nach einer Cannonball.
    Matchzeit: 04:10



    Nach seinem Match läuft "Bomber" Dave Mastiff an Radzi Chinyanganya vorbei. Mastiff lobt seinen heutigen Gegner, allerdings war er heute der bessere Mann. Und wenn die Frage lautet, wohin es für Dave Mastiff nun geht, lautet die Antwort: Nach oben. Als Mastiff verschwunden ist, sehen wir, wie Eddie Dennis das kurze Interview beobachtete.

    3. Match
    Singles Match
    Ligero gewann gegen Tyson T Bone via Pin nach einem Springboard Big Splash.
    Matchzeit: 06:32

    NXT UK Women’s Championess Rhea Ripley erklärt in einer Promo, dass es ihr vor allem um Möglichkeiten geht. In der vergangenen Woche hat sie ihre Möglichkeit ergriffen und sich zur ersten NXT UK Women's Championess gekrönt. Heute wird sie einer Wrestlerin ihrer Wahl eine einmalige Gelegenheit geben.

    4. Match
    (Non-Title) Singles Match
    Rhea Ripley gewann gegen Candy Floss via Pin nach dem Riptide.
    Matchzeit: 02:48



    Nach dem Match reichen sich die beiden Frauen die Hände, bevor Rhea Ripley Candy Floss doch noch attackiert.

    Wir sehen, wie Flash Morgan Webster früher am Abend mit einigen Medienvertretern sprach. Plötzlich erspähte er Fabian Aichner und stellte diesen zur Rede. Ihm gefiel es nicht, wie Aichner mit seinem Freund Mark Andrews im Ring umgegangen ist. Fabian Aichner forderte daraufhin Flash Morgan Webster zu einem Match in der kommenden Woche heraus, was Webster akzeptierte. Kurz darauf erhalten wir auch die offizielle Bestätigung: In der nächsten Woche werden Fabian Aichner und Flash Morgan Webster aufeinandertreffen.

    Wir sehen den NXT:UK General Manager Johnny Saint und dessen Assistenten Sid Scala. Dieser darf nun seine erste offizielle Ankündigung als Saints Assistent machen: In der nächsten Woche wird es im Main Event zum Match Trent Seven vs. Joe Coffey kommen. Außerdem werden die beiden ein Statement zur NXT UK Tag Team Championship abgeben. Papa Johnny zeigt mit einem Nicken, dass er mit seinem neuen "Ziehsohn" Sid zufrieden ist.

    5. Match
    Singles Match
    Travis Banks gewann gegen Wolfgang (w/ Joe Coffey & Mark Coffey) via Pin nachdem Trent Seven unbemerkt eingriff und Wolfgang ein Bein wegzog.
    Matchzeit: 04:16
    - Moustache Mountain (Tyler Bate & Trent Seven) kamen im Verlauf des Matches heraus, um Banks gegen die Übermacht der Heels zu unterstützen.



    Mit einem Staredown der beiden Teams endet die Show.

    Fallout:



    #BookMantis



  10. #140
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    2.449
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    177 Post(s)

    Standard

    NXT UK #13:
    - Joe Coffey, Mark Coffey und Wolfgang sind nun also "Gallus". Ich vermute mal abgeleitet von der lateinischen Bezeichnung für die Kelten und nicht für Hähne?
    - Jordan Devlin mit komischer Promo. Flash Morgan Webster ist ein Joker und er ein Ass? Ich weiß ja nicht, was der Typ für Kartenspiele spielt, aber ein Joker sollte doch höherwertig oder zumindest gleichwertig zum Ass sein?!
    - Fabian Aichner vs. Mark Andrews war da.
    - Der GM, der kaum eine Rolle spielt, weil immer HHH am Start ist, wenn was wichtiges passiert holt sich jetzt noch einen Assistenten. Okay...
    - Rhea Ripley dann perfekt in ihrer Rolle.
    - Isla Dawn tritt das erste Mal gegen eine Gegnerin an, die noch weiter unten steht als sie selbst und darf daher endlich mal gewinnen. Sehr schön!
    - Dennis gegen Tucker und der Rückblick mit Toni waren okay.
    - Ass gegen Joker war auch in Ordnung.

    NXT UK #14:
    - Joseph Conners gegen Dan Moloney baut Conners weiterhin langsam für Großeres auf. Passt!
    - Isla Dawn will also ein Titelmatch. Interessant, würde es ihr gönnen. Auch als Champion hätte ich kein Problem mit ihr. Mal was anderes als die offensichtliche Nummer, dass die im Turnier-Final noch unterlegene Toni Storm sie irgendwann enthront.
    - Gallus vs. Moustache Mountain auf'm Parkplatz wird wohl zu einem Match führen. Vielleicht ja irgendwas im Rahmen der Tag Team Titel, die ja kommen sollen. Dafür wäre das eine sinnvolle Story. Größer brauch ich das ganze aber dann auch nicht.
    - Mastiff vs. Hitchman gefiel mir! Richtiger Sieger. Könnte mir Mastiff mittelfristig auch als Champion vorstellen.
    - Ligero vs. Tyson T Bone interessierte mich wenig.
    - Rhea Ripley vs. Candy Floss erfüllte genau das was es sollte. Überraschung für's Publikum und dann Stärkung des Heel-Charakters von Ripley.
    - Main Event als Setup für Gallus vs. Moustache Mountain & Travis Banks? Kann man machen.

Seite 14 von 15 ErsteErste ... 412131415 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 296
    Letzter Beitrag: 11.12.2018, 05:16
  2. Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 10.12.2018, 20:13
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 09.12.2018, 14:14
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.12.2018, 10:08
  5. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 04.12.2018, 18:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •