Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wrestling-Infos.de YouTube | Wrestling A-Z | Folge D: Klatschpresse und Insider

  1. #1
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.835
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    521 Post(s)

    Standard Wrestling-Infos.de YouTube | Wrestling A-Z | Folge D: Klatschpresse und Insider

    Wir können nun das ABC. Deshalb gibt es auch in dieser Woche eine Folge des Wrestling A-Z, in dem wir versuchen, euch Begriffe aus der Wrestling Welt näher zu bringen.

    Die Begriffe A-Show, Big 4 und Champions Advantage haben wir bereits erklärt, in der vierten Folge sprechen wir über den Begriff Dirt Sheets. Hierbei geht es um Nachrichtenseiten, die Wrestlingfans mit Nachrichten von hinter den Kulissen versorgen. Nach einer kurzen Begriffserklärung sprechen Julian (aka JE_2601) und Jan (aka Janpfeffi) darüber, was sie unter dem Begriff verstehen, wo dieser herkommt und ob man ohne Insider-Informationen nicht sogar mehr Spaß am Wrestling hat.

    Schaut rein, kommentiert fleißig und habt Spaß mit dem Video! Schreibt uns gerne in die Kommentare, falls wir wichtige Aspekte vergessen haben und gebt uns gerne Begriffe, die Ihr besprochen haben möchtet.

    W-I the Bretto!

  2. #2
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.575
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    856 Post(s)

    Standard

    Ich bin noch unschlüssig darüber, wie ich die Folge bewerten soll. Schön, dass der wrestlingschädliche Einfluss der Sheets angesprochen wurde. Andererseits hat aber ein bisschen gefehlt, was sie auch Positives für die Wrestler bewirkt haben, viele von ihnen haben insbesondere den Observer schon in den Achtzigern gelesen, um sich über die beruflichen Möglichkeiten und Bedingungen zu informieren. Ich würde sagen, richtig schädlich wurden die Sheets auch erst in Verknüpfung mit dem Erscheinen größerer Diskussionsplattformen im Netz durch den technologischen Fortschritt.


    Geändert von Thez (27.10.2018 um 00:03 Uhr)
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


  3. #3
    Registriert seit
    13.02.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.835
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    521 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Thez Beitrag anzeigen
    Ich bin noch unschlüssig darüber, wie ich die Folge bewerten soll. Schön, dass der wrestlingschädliche Einfluss der Sheets angesprochen wurde. Andererseits hat aber ein bisschen gefehlt, was sie auch Positives für die Wrestler bewirkt haben, viele haben insbesondere den Observer schon in den Achtzigern gelesen, um sich über die beruflichen Möglichkeiten und Bedingungen zu informieren. Ich würde sagen, richtig schädlich wurden die Sheets auch erst in Verknüpfung mit dem Erscheinen größerer Diskussionsplattformen im Netz durch den technologischen Fortschritt.
    Dennoch sind Dirt Sheets, ganz nüchtern betrachtet, eher schädlich als hilfreich. Natürlich haben einige Wrestler Meltzer & Co. ihre Bekanntheit zumindest in einem gewissen Umfang zu verdanken. Auf der anderen Seite sorgen sie gleichzeitig dafür, dass man Wrestling nicht mehr als das wahr nimmt was es sein soll. Eine erzählte Geschichte, Charaktere und so weiter. Das ist ungefähr so, als würde jemand das Drehbuch eines dreiteiligen Filmes veröffentlichen, nachdem der erste Teil gerade in den Kinos angelaufen ist. Klar ist das ironisch, wenn ich das schreibe, schließlich profitiert auch Wrestling-Infos davon. Für den Wrestling-Fan in mir habe ich mir jedoch schon sehr sehr oft gewünscht, mit diversen Seiten niemals in Kontakt gekommen zu sein.

    Die Diskussionsplattformen sehe ich dabei nicht als Problem. Schließlich gibt es diese auch bei Filmen und um bei diesem Beispiel zu bleiben, der größte Unterschied zwischen diesen beiden Angeboten ist, dass es bei Filmen idR. keine Spoiler vor Veröffentlichung gibt. Filmfans selber haben dadurch ja auch keine Unterscheidung in Marks, Smarks und was auch immer. Sie haben alle das selbe Wissen zur Verfügung. Möglich ist, dass die Verbindung zwischen Insider Infos und Diskussionsplattform für den Unterschied verantwortlich ist, das glaube ich persönlich jedoch nicht. Schließlich entsteht dadurch erst die mögliche Aufteilung in die genannten Marks etc. Bei Filmen ist mir diese Aufteilung in Splittergruppen nicht bekannt, zumindest nicht so extrem wie bei Wrestlingfans.
    W-I the Bretto!

  4. #4
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    4.575
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    856 Post(s)

    Standard

    Die Diskussionsplattformen sind der Brandbeschleuniger. Du musst bedenken, Promoter haben anders als Filmemacher den Fans ja versucht, Wrestling als "echt" zu verkaufen, so offensichtlich das auch immer gewesen sein mag, dass es das nicht ist. Sowas ruft automatisch Leute auf den Plan, die sich über die Gutgläubigen stellen und ihnen "Wrestling ist Fake" zurufen, vielleicht um ihnen den Spaß oder den Promotern das Geschäft zu verderben oder einfach nur die Macht des Einflusses auf andere zu genießen. Und diese Macht ist durch das Wachstum der Plattformen nunmal mitgewachsen. Viele "aufgeklärte" Fans haben es ihrem Steckenpferd Wrestling auch nicht verziehen, dass es vorgespielt ist und dass sie nicht mehr so einfach darin eintauchen können, sondern dafür einen immer spektakuläreren Wrestling-Stil benötigen, der sich aber schneller abnutzt, als die Akteure noch krasseres Zeug nachliefern können. Und so wird das "Wrestling ist Fake" im Netz noch Jahrzehnte weitergetragen, nur halt nicht mehr so direkt, sondern durch das Ersticken wrestlinggünstiger Diskussion innerhalb der Geschichten durch dauerndes übermäßiges Versteifen auf geschäftliche und Produktionsaspekte, die alles entzaubern. Vielleicht würde eine Umkehr des Mengenverhältnisses schon viel ausmachen. Aber es ist nunmal wie es ist.

    Ohne die Diskussionsplattformen wären die Sheets gar kein großer Nachteil für das Wrestling, im Gegenteil. Wrestler sollten doch durch unabhängige Quellen herausfinden können, wo die Arbeitsbedingungen gut sind, wo sie schlecht sind, was gerade angesagt ist, was nicht, mit welchen Leuten sie sich lieber nicht einlassen sollten, wo man gebraucht werden könnte, usw. Und wenn im Wrestling richtig was schiefläuft, z.B. gesundheitsschädliche Steroide, dann sind die Sheets auch ganz gut geeignet, um möglichst viele Wrestler darüber aufzuklären. Das hat sich über die Plattformen auch vermehrt. Nur nutzt es halt alles nichts, wenn Wrestling durch das ungünstige Verhältnis von Hintergrunddiskussion zu Vordergrunddiskussion entzaubert wird und sich dadurch nicht so richtig in der Breite entfalten kann.
    Geändert von Thez (27.10.2018 um 01:15 Uhr)
    Ich lehre Euch den Übersmark.

    Der Smartmark ist Etwas, das überwunden werden soll.

    Was habt Ihr gethan, ihn zu überwinden?


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2018, 22:55
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2018, 17:01
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.10.2018, 13:00
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2018, 19:08
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 22:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •