Zitat Zitat von Knecht Ruprecht Beitrag anzeigen
-
Bereits in den damaligen Berichten wurde ein finanzstarker Investor erwähnt, der nun erneut Gegenstand der Gerüchte ist. Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Newsletter berichtet, gibt es wohl einige Milliardäre, die großes Interesse daran hätten, eine Wrestling-Promotion zu starten. Bekannte Namen wie die Musik-Millionäre Billy Corgan und Toby Keith sind der Öffentlichkeit bekannt, doch es soll wohl noch einige weitere, noch reichere Personen geben, die bereit wären, viel Geld in ein solches Projekt zu investieren. Besagter Name, der zuletzt bereits mit der Gründung einer Wrestling-Liga in Verbindung gebracht wurde, ist der 68-jährige Shahid Khan (als "Face of the American Dream" bekannt (und laut Forbes mit einem geschätzten Vermögen von 7 Milliarden US-Dollar auf Platz 70 der reichsten US-Amerikaner), bzw. dessen Sohn Tony Khan, welcher ein großer Wrestling-Fan ist. Laut Meltzer ist Tony Khan seit seinem Teenager-Alter Abonnent des Wrestling Observer Newsletters und war schon in zahlreichen "Internet Wrestling Groups" aktiv, reichte häufiger Live-Berichte ein und ist mit einigen Namen im Wrestling-Business bekannt, unter anderem soll er zu den besten Freunden der Young Bucks zählen. Sein Vater ist unter anderem Besitzer der Jacksonville Jaguars ("passenderweise" die gleiche Stadt, in welcher die Trademark-Rechte angemeldet worden sind) und des englischen Fußballclubs FC Fulham, außerdem hatte er kürzlich versucht, das Wembley Stadium zu kaufen, dies allerdings ohne Erfolg.
Cody und Brandi wurden am Wochenende bei einem Game der Jacksonville Jaguars gesichtet...in der Owner’s Box!