Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: WWE Royal Rumble 2019 Matchcard (27.01.2019)

  1. #21
    Registriert seit
    10.01.2019
    Ort
    Bäckerei
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Bullet Club 4 Life Beitrag anzeigen
    Brock Lesnar würde ich jetzt nicht unbedingt als In Ring Pflaume bezeichnen, denn er kann schon gut / Sehr gute Matches worken.
    Er konnte, nicht: er kann.
    Er sagte von sich selbst, dass er er nur noch sicher bei den Suplessen ist und deshalb keine anderen Moves zeigt.
    Der Lesnar, der was konnte liegt schon 16 Jahre zurück

  2. #22
    Registriert seit
    28.09.2017
    Beiträge
    1.662

    Standard

    Zitat Zitat von Cupcake Beitrag anzeigen
    Er konnte, nicht: er kann.
    Er sagte von sich selbst, dass er er nur noch sicher bei den Suplessen ist und deshalb keine anderen Moves zeigt.
    Der Lesnar, der was konnte liegt schon 16 Jahre zurück
    Selbst in seinem Aktuellen run hat er schon mal gezeigt, als Strowman jemals können wird. Die Matches gegen Styles und Bryan waren auch mit wenigen Moves richtig gut.

  3. #23
    Registriert seit
    10.01.2019
    Ort
    Bäckerei
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Bullet Club 4 Life Beitrag anzeigen
    Selbst in seinem Aktuellen run hat er schon mal gezeigt, als Strowman jemals können wird. Die Matches gegen Styles und Bryan waren auch mit wenigen Moves richtig gut.
    Er kann einigermaßen mit gehen, ja!
    Mit einem Styles oder Bryan sollte man das auch hinbekommen
    Du brauchst dich hier nicht angegriffen zu fühlen.
    Ich verstehe nicht weshalb du jetzt sagen musstest, dass er besser als Strowman ist?!
    Natürlich ist er das, es gibt fast keinen schlechteren als Strowman

  4. #24
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.846

    Standard

    Zitat Zitat von Paterico Beitrag anzeigen
    Ähm....seit wann machen die Champions und die Herausforder bei den Rumbles mit?
    Die einzige Herausforderin/Champion wäre Ronda ODER Becky (je nachdem welchen Weg man geht) keine von beiden wäre aber wenn der Rumble beginnt Champion. Und seit wann man das macht? Nunja, in den letzten Jahren kam es immer wieder vor. Letztes Jahr verlor Sami Zayn das Universal Title Match und war im Rumble. Das Jahr davor macht es Roman Reigns. Wieder ein Jahr davor(2016) machte es Kevin Owens nachdem er ein Intercontinental Title Match verloren hatte und Alberto Del Rio, der am selben Abend den US Title verlor. Außerdem trat 2016 Kofi Kingston sowohl im Tag Team Title Match als auch im Royal Rumble an. 2015 waren es The Miz und Damien Mizdow, die zunächst ihr Tag Title Match verloren um dann im Rumble anzutreten. Cody Rhodes und Damien Sandow traten nochmal zwei Jahre früher 2013 als Herausforderer für den Tag Title an und im Rumble. Double Duty ist also beim Royal Rumble nicht unbedingt unüblich...


    Zitat Zitat von Cupcake Beitrag anzeigen
    Er sagte von sich selbst, dass er er nur noch sicher bei den Suplessen ist und deshalb keine anderen Moves zeigt.
    Der Lesnar, der was konnte liegt schon 16 Jahre zurück
    Wann soll er denn das gesagt haben? Eine solche Aussage wäre mir zumindest unbekannt. Außerdem sprechen die Survivor Series Matches von 2018 und 2017 eindeutig dagegen.
    Geändert von Klabauter (12.01.2019 um 19:05 Uhr)


  5. #25
    Registriert seit
    10.01.2019
    Ort
    Bäckerei
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von Klabauter Beitrag anzeigen
    Die einzige Herausforderin/Champion wäre Ronda ODER Becky (je nachdem welchen Weg man geht) keine von beiden wäre aber wenn der Rumble beginnt Champion. Und seit wann man das macht? Nunja, in den letzten Jahren kam es immer wieder vor. Letztes Jahr verlor Sami Zayn das Universal Title Match und war im Rumble. Das Jahr davor



    Wann soll er denn das gesagt haben? Eine solche Aussage wäre mir zumindest unbekannt. Außerdem sprechen die Survivor Series Matches von 2018 und 2017 eindeutig dagegen.
    Das kann ich dir auf Anhieb nicht sagen.
    Ich weiß nur, dass es so war. Definitiv.
    Es gibt doch hier so viele User, irgendjemand wird das bestimmt bestätigen können
    Ja, wie gesagt, er kann gut mitgehen wenn er Bock starke Gegner hat. Da merkt man auch das er Spaß hat und ggf mal was anderes zeigt.
    Man kann deutlich erkennen, wie er sich gefreut hat, als er gegen Styles oder Bryan geworked hat

  6. #26
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Mindelheim (Allgäu)
    Beiträge
    298

    Standard

    Zitat Zitat von Klabauter Beitrag anzeigen
    Die einzige Herausforderin/Champion wäre Ronda ODER Becky (je nachdem welchen Weg man geht) keine von beiden wäre aber wenn der Rumble beginnt Champion. Und seit wann man das macht? Nunja, in den letzten Jahren kam es immer wieder vor. Letztes Jahr verlor Sami Zayn das Universal Title Match und war im Rumble. Das Jahr davor macht es Roman Reigns. Wieder ein Jahr davor(2016) machte es Kevin Owens nachdem er ein Intercontinental Title Match verloren hatte und Alberto Del Rio, der am selben Abend den US Title verlor. Außerdem trat 2016 Kofi Kingston sowohl im Tag Team Title Match als auch im Royal Rumble an. 2015 waren es The Miz und Damien Mizdow, die zunächst ihr Tag Title Match verloren um dann im Rumble anzutreten. Cody Rhodes und Damien Sandow traten nochmal zwei Jahre früher 2013 als Herausforderer für den Tag Title an und im Rumble. Double Duty ist also beim Royal Rumble nicht unbedingt unüblich...
    Was du alles weißt^^
    Alles auswendig gewusst oder nochmal nachgegoogelt?

    Wie sieht dein Tipp aus Wer die Rumbles gewinnt, sowohl bei den Männern als auch Frauen?
    Seid offen für Neues!

  7. #27
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Landau in der Pfalz
    Beiträge
    6

    Standard

    Zum ersten mal seit gefühlt 10 Jahren geh ich ohne jegliche Erwartung an denn Rumble ran.

  8. #28
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.846

    Standard

    Zitat Zitat von Paterico Beitrag anzeigen
    Alles auswendig gewusst oder nochmal nachgegoogelt?
    Ich wusste noch Roman Reigns und Sami Zayn. Die anderen musste ich nachsehen. Wobei ich auch wusste dass Kofi mal Double Duty hatte, nur nicht mehr wann.


    Wie sieht dein Tipp aus Wer die Rumbles gewinnt, sowohl bei den Männern als auch Frauen?
    Siehe weiter oben (vielleicht auch eine Seite weiter vorne mittlerweile): Seth Rollins dürfte der heißeste Kandidat bei den Männern sein und Becky oder Ronda bei den Frauen um deren Fehde aufzubauen.

    Wünschen würde ich mit Andrade Almas für den WWE Championship und Ember Moon für das Rubber Match zwischen Asuka und Ember Moon um den SmackDown Women's Title.


  9. #29
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    Schweiz, Region Basel
    Beiträge
    1.430

    Standard

    Die Card ist jetzt schon wieder viel zu voll. Jetzt haben wir schon 6 normale Matches und zwei Rumbel-Matches. Bei den Rumble muss man jeweils eine Stunde mit rein berechnen. Das WWE Champion Match wird wahrscheinlich noch einmal 20 Minuten bekommen, Rousey vs Banks wird sicherlich auch nicht in fünf Minuten abgehandelt, Asuka gegen Becky müsste auch mindestens 10 bis 15 Minuten bekommen, das CW Match bräuchte auch eine ordentliche Zeit (wobei ich hier befürchte, dass es auf ein Pre-Show Match hinaus laufen wird, schade eigentlich) und The Bar gegen Miz und Shane wird alleine durch die Beteiligung von Shane McMahon ordentlich Zeit bekommen. Einzig das Universal Match könnte (leider) sehr schnell vorbei sein.

    Also kann man sich hier wahrscheinlich auf eine 5 Stunden Show freuen. Letztes Jahr waren vier Matches und zwei Rumble eigentlich komplett in Ordnung.

    Was auch lustig ist, während man beim Tausch von Strowman und Balor wohl eher gezwungen war kurzfristig zu ändern, hat man es bei Sasha Banks freiwillig getan. Denn man hat sie vor entweder zwei oder drei Wochen für den Rumble als Teilnehmerin angekündigt. Das hätte man nicht getan, wenn man da schon vorgehabt hätte, sie gegen Rousey ins Titel-Match zu stecken.
    Der Landvogt wird im Untergrund der Schweiz unterstützt! Cesaro for WWE-Championship!!!

    He don't need a Bar, he is the Bar!

  10. #30
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    415

    Standard

    Jetzt gibt es auch noch ein US-Titelmatch.

    Schade, dass es im Mainroster nur noch Masse statt Klasse ist.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 353
    Letzter Beitrag: 13.01.2020, 14:49
  2. Antworten: 251
    Letzter Beitrag: 12.01.2020, 13:02
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.01.2019, 14:18
  4. Impact Wrestling "Homecoming 2019" PPV Matchcard (06.01.2019)
    Von StableGuy im Forum Impact Wrestling PPVs und weitere Shows
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.01.2019, 00:56
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2018, 00:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •