Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Braun Strowman noch immer ohne Ringfreigabe - Verletzungsupdate zu Rowan - Viper, ACH, Trevor Lee und KUSHIDA vor Unterschrift bei WWE

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    21.790
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    4098 Post(s)

    Standard Braun Strowman noch immer ohne Ringfreigabe - Verletzungsupdate zu Rowan - Viper, ACH, Trevor Lee und KUSHIDA vor Unterschrift bei WWE

    - Braun Strowman hat zum aktuellen Zeitpunkt noch immer keine Ringfreigabe von den WWE Ärzten erhalten. Dies ist auch der Grund dafür, warum es bei "Monday Night RAW" zu keiner körperlichen Auseinandersetzung mit Brock Lesnar kam. Man geht aber weiter davon aus, dass er bis zum "Royal Rumble"-PPV am 27. Januar 2019 wieder fit sein wird. Bis dahin wird Strowman auch keine Houseshows worken. Der 35-jährige unterzog sich Ende November bekanntlich einer Operation am Ellbogen und stieg seither nicht mehr aktiv in den Ring.

    - Erick Rowan trainierte in dieser Woche derweil im WWE Performance Center in Orlando, Florida für sein Comeback. Wann Rowan wieder in den Ring zurückkehren kann, ist aktuell noch unklar. Der frühere Smackdown Tag Team Champion fällt seit August 2018 aus, nachdem er sich einen Bizepsriss zugezogen hatte. Damals rechnete man mit einer Ausfallzeit von 4 bis 6 Monaten.

    - Die schottische Independent-Wrestlerin Viper soll vor einem Wechsel zu WWE stehen. Unter dem Namen Piper Niven trat die 27-jährige im Jahr 2017 bei der ersten Auflage der "Mae Young Classic" auf, aktuell steht sie aber bei "World of Sport: Wrestling" unter Vertrag. Ihr Kontrakt bei Projekt des britischen TV-Senders ITV läuft aber aus und so heißt es, dass sich Viper für ein Angebot von WWE entschieden hat, auch wenn die neue Promotion All Elite Wrestling zuletzt ebenfalls Interesse bekundet hat.

    - Wer am Mittwoch unseren Puro-Newsblock (HIER) gelesen hat, weiß bereits, dass auch der NJPW-Star KUSHIDA vor einem Wechsel zu WWE stehen soll. Der sechsfache IWGP Junior Heavyweight Champion hatte nach "Wrestle Kingdom 13" seinen Abschied vom japanischen Marktführer verkündet und bei WWE ist man sich sicher, dass man den 35-jährigen an der Angel hat. Offenbar plant man bereits, ihn zukünftig zunächst bei NXT einzusetzen.

    Im "Voices of Wrestling"-Podcast wurde vermeldet, dass WWE auch Interesse an SANADA bekundet. Auch er steht bei NJPW unter Vertrag, aktuell ist aber nicht bekannt, wie lange sein Arbeitspapier noch gültig ist.

    Der frühere ROH-Star ACH befindet sich derweil bereits auf Abschiedstour in der Independent-Szene. Er wird wohl genau wie Trevor Lee noch in diesem Monat seinen Dienst im WWE Performance Center antreten. Lee soll allerdings auch ein Angebot von AWE vorliegen haben.

    Aktuell ist man bei WWE darum bemüht, so viele Talente wie nur möglich zu verpflichten, vor allem da nun mit All Elite Wrestling ein weiterer finanzstarker "Player" ins Geschäft eingestiegen ist. Cody Rhodes, The Young Bucks, "Hangman" Adam Page und Chris Jericho haben zuletzt sehr lukrative Angebote von WWE abgelehnt und stehen nun bei AEW unter Vertrag. Man geht davon aus, dass auch Kenny Omega ihnen folgen und das Vertragsangebot von WWE ablehnen wird.

    Quelle: Wrestling Observer, PWInsider, Voices of Wrestling

  2. #2
    Registriert seit
    17.03.2010
    Ort
    LA 63
    Beiträge
    11.150
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    1696 Post(s)

    Standard

    So ganz kann ich die Taktik der WWE nun nicht mehr nachvollziehen, jetzt wo mit AEW ein finanzstarker Konkurrent entstanden ist. Wenn man jetzt wirklich noch mehr Leute als ohnehin schon verpflichten will, wird man nun auch deutlich mehr als vorher zahlen müssen. Und wofür? Damit die meisten Leute bei NXT, 205 oder in der Undercard des Main Rosters rumdümpeln, während Dutzende andere Leute ohne Wrestling Hintergrund im Performance Center verschimmeln. Das ist einfach das reinste Minusgeschäft. Insbesondere weil es die WWE seit Jahren nicht geschafft hat, auch nur annähernd einen Wrestlern als echten Draw aufzubauen. Man sollte sich eher mal darum kümmern, die zahlreichen Weltklasse Talente, die bereits unter Vertrag stehen, ordentlich einzusetzen.

    Die in dieser News gehandelten Verpflichtungen sagen doch alles aus. Viper ist sicherlich einer der größten Namen bei den Frauen und hat nach dem Ausverkauf der Indy Szene auch nicht mehr viele namhafte Gegnerinnen. Da macht ein Wechsel zur WWE auf gewisse Art und Weise Sinn. Aber auch sie wird nach NXT nur ein reiner Lückenfüller sein. Man pusht im Main Roster ja selbst Leute mit absolutem Starpotential wie Asuka, Sasha Banks oder Becky Lynch nur, wenn sie gerade so over wie noch nie eine Frau zuvor sind. Ansonsten werden genau wie bei den Männern die üblichen Kandidaten oben gehalten: Ronda Rousey, Nikki Bella, Charlotte Flair, Nia Jax und Alexa Bliss. Bei den Männern halt dementsprechend Brock Lesnar, Roman Reigns, Braun Strowman und AJ Styles.

    Für jemanden wie KUSHIDA wird man ordentlich etwas auf den Tisch legen müssen. Bei Trevor Lee ebenso, falls da auch AEW Interesse hat. KUSHIDA ist ein herausragender, Trevor Lee und ACH zumindest mal gute Wrestler. Aber niemand von denen ist auch nur annähernd ein Draw für die WWE. ACH und Trevor Lee sind nach ihrem Durchbruch nie dem Hype gerecht geworden und waren selbst bei ROH respektive TNA nie Stars. Die werden alle nach einigen Monaten/Jahren bei NXT letztendlich im ohnehin schon prall gefüllten 205 Live Roster landen. Das ist ja jetzt schon so voll, dass man Leute wie die Lucha House Party oder Mustafa Ali zumindest mal zwischenzeitlich ins eigentliche Main Roster zieht. Aber wenn man bei WWE selbst nichts mit KENTA anzufangen weiß, dann wird das mit den restlichen Leuten aus der Gewichtsklasse wohl auch eher nichts.
    Das lebende Wikipedia. Das ewige Talent. Die Legende. Oder einfach nur Sensei

    Eintracht Frankfurt. Miami Dolphins. Los Angeles Lakers. Anaheim Mighty Ducks.

    Ride or Die. Yeaoh!

    John Frusciante is love, John Frusciante is life ♥

    W-I DFB-Pokal Tippspiel Sieger 2018.

  3. #3
    Registriert seit
    19.12.2011
    Ort
    Weferlingen
    Beiträge
    5.573
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    834 Post(s)

    Standard

    Wie lange läft denn der Vertrag von Omega noch? Wäre es rein theoretisch möglich, das er beim Rumble sein Debut geben könnte? Oder steht er bis dieser vorbei ist noch unter Vertrag?
    Wossap meint, meine Signatur wäre schwul!
    Da hab ich lieber gar keine!

    Und das bleibt hier so lange stehen,
    bis du wieder da bist! XD


    W-I Slammy - Bro des Jahres 2014 - Gewinner
    W-I-DFB-Pokal-Tippspiel-Vize 2014
    W-I-Bundesliga-Tippspiel-Vize-Meister 2016
    W-I-DFB-Pokal-Tippspiel-Sieger 2017
    W-I-DFB-Pokal-Tippspiel-Vize 2019

  4. #4
    Registriert seit
    13.04.2014
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    1.597
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    157 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von ebe3:16 Beitrag anzeigen
    Wie lange läft denn der Vertrag von Omega noch? Wäre es rein theoretisch möglich, das er beim Rumble sein Debut geben könnte? Oder steht er bis dieser vorbei ist noch unter Vertrag?
    Ich glaube sein Vertrag läuft bis zum 31.01.
    "BURN IT DOWN!"
    1x Universal Champion (Current)
    2x WWE Champion
    2x Intercontinental Champion
    1x United states Champion
    1x "First" NXT Champion
    4x RAW Tag Team Champion
    2014 Money in the Bank Winner
    2019 Royal Rumble Winner
    THE MAN
    SETH "FREAKIN" ROLLINS


  5. Thanks ebe3:16 thanked for this post
  6. #5
    Registriert seit
    09.11.2017
    Ort
    bei Berlin
    Beiträge
    267
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    113 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von ebe3:16 Beitrag anzeigen
    Wie lange läft denn der Vertrag von Omega noch? Wäre es rein theoretisch möglich, das er beim Rumble sein Debut geben könnte? Oder steht er bis dieser vorbei ist noch unter Vertrag?
    31.01.2019 --> Ein Debut, ist alleine aus der vertraglich Situation im höchsten Maße unwahrscheinlich.

  7. Thanks ebe3:16 thanked for this post
  8. #6
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Was löst sich nicht durch aufbinden?
    Beiträge
    528
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    49 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von JME Beitrag anzeigen
    Die schottische Independent-Wrestlerin Viper soll vor einem Wechsel zu WWE stehen.
    Na ganz toll ....
    Die Welt ist voller_




  9. #7
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.848
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    369 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Randy van Daniels Beitrag anzeigen
    Insbesondere weil es die WWE seit Jahren nicht geschafft hat, auch nur annähernd einen Wrestlern als echten Draw aufzubauen.
    Die WWE Women's Division möchte dir da widersprechen...

    Man pusht im Main Roster ja selbst Leute mit absolutem Starpotential wie Asuka, Sasha Banks oder Becky Lynch nur, wenn sie gerade so over wie noch nie eine Frau zuvor sind. Ansonsten werden genau wie bei den Männern die üblichen Kandidaten oben gehalten: Ronda Rousey, Nikki Bella, Charlotte Flair, Nia Jax und Alexa Bliss. Bei den Männern halt dementsprechend Brock Lesnar, Roman Reigns, Braun Strowman und AJ Styles.
    Asuka, Sasha Banks und Becky Lynch als Beispiele? Klar, WWE pusht manchmal nur Leute, wenn es nicht anders geht, aber gerade die drei Beispiele finde ich da ziemlich schlecht gewählt.

    Becky Lynch noch am ehesten, aber auch sie wurde bereits zuvor gepusht. Auch wenn das jetzt nachträglich das Narrative ist, dass sie selbst und die Fans sie da hin gebracht haben wo sie ist, sollte man doch mal schauen was zuvor war. Ja, sie war nie wirklich an der Spitze, aber es ist bei weitem nicht so, dass sie nicht gepusht wurde. Ganz im Gegenteil. Sie war eine der drei Frauen, die die Frauen im Main Roster in den Fokus rückten, sie war Teil des 1. WWE Women's Title Matches bei Mania, sie war erster SmackDown Women's Champion etc. Also so ist es ja dann auch nicht, dass da vorher nix war. Und selbst der Weg zum Titel kürzlich war ja von WWE angelegt. Becky ist als höchstens jemand, der den finalen Stups an die Spitze bekommen hat, weil die Fans das so wollten.

    Bei Asuka und Sasha kann ich diese Aussage noch weniger nachvollziehen. Beide wurden zu Top-Stars bei NXT gebookt und es wurde alles getan diesen Buzz von NXT auch im Main Roster zu bewahren. Bei beiden tat man dies unter anderem durch eine Winning Streak und durch gute Matches mit Top-Gegnerinnen. Der Erfolg von beiden ist also direkte Folge eines Pushs durch WWE, eines kontinuierlichen Push nebenbei bemerkt.
    Das einzige was man bei beiden "falsch" machte, ist das man ihnen den finalen Sieg verwehrte. Ob man nun WWE aber unbedingt vorwerfen muss, dass sie Charlotte, die wrestlerisch zwar schlechter als Sasha und Asuka ist, aber am Mikrofon beide in die Tasche steckt statt den beiden gewählt haben weiß ich nicht. Denn auch Charlotte ist ja nicht die übliche Push-Kandidatin von WWE, wie es ein Strowman oder Lesnar ist, oder auch Rousey. Charlotte Flair steht da wo sie steht, weil sie eine der besten Wrestlerinnen des Rosters ist (das natürlich ihr Nachname zusätzlichen Schwung verleiht ist klar).

    Ansonsten finde ich auch deine Beispiel der "üblichen Kandidaten" die "oben gehalten" werden ziemlich seltsam. Ronda Rousey? Definitiv. Charlotte Flair und Alexa Bliss okay, wobei ich bei Charlotte wie gesagt den Vorwurf an WWE nicht ganz verstehe aber zumindest teilweise. Aber Nikki Bella und Nia Jax? Wo werden die beiden denn bitteschön oben gehalten? Nikki Bella ist kaum mehr da und das einzige vorzeigbare was sie in den letzten Jahren hatte war das Match an der Seite von John Cena bei WrestleMania und der Main Event von Evolution. Ansonsten war sie ein normales Mitglied des Rosters, wenn sie mal da war, das Niederlagen und Siege wie jede andere sammelte. Das WrestleMania-Match muss man nicht gut heißen, man sollte dann aber auch so realistisch sein, dass sie in diesem Match keiner anderen Frau Spotlight genommen hat, da wenn sie diese Zeit nicht gehabt hätte die anderweitig für die beiden Männer verwendet worden wäre, die beide eine höhere Priorität haben als Nikki Bella. Und der Evolution Main Event: Da hätte ein Sack Reis gegen Ronda Rousey angesetzt sein können, dann wäre halt der Sack Reis im Main Event gestanden.
    Zumal man bei Nikki Bella nicht vergessen darf, wenn man schon davon spricht, dass WWE doch Leute pushen soll, die die Fans haben wollen, dass Nikki Bella eine enorme Fanbase hat. Ich verstehe nicht woher die Faszination für diese Frau allgemein und für sie als Wrestlerin im Speziellen herkommt. Sie zu leugnen ist aber auch falsch.

    Zu Nia Jax: Wann bitte war die wirklich oben und wurde gepusht? Das einzige mal, dass Nia Jax wirklich oben auf war ist als sie für einen kurzen Moment RAW Women's Champion war und das wurde sie in einer absolut geschmacklosen Body Shaming Storyline, die nun wirklich nicht anders als mit einem Sieg von Nia Jax hätte enden dürfen! Zumal man hier dann auch festhalten muss, wie diese Fehde dann insgesamt endete: mit Mobberin Alexa Bliss on Top mit dem Titel.




    Zu Viper: Für NXT UK fände ich sie gut. Im Main Roster der WWE wird sie eh nur auf ihre Statur reduziert werden und Nia Jax 2.0 werden (natürlich mit weit, weit besseren In Ring Skills). Würde sie lieber weiterhin in den Indies oder alternativ bei ROH oder AEW sehen. Wohl aktuell eher bei ROH, da weder ROH noch AEW momentan eine vernünftige Division für die Frauen hat, aber ROH dann doch um Welten vor den drei AEW-Damen liegt.
    Geändert von Klabauter (11.01.2019 um 11:07 Uhr)


  10. Likes ebe3:16 liked this post

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •