Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Royal Rumble Teilnahme von John Cena in Gefahr: Ist die Verletzung nur ein Work? - Alexa Bliss & Braun Strowman wieder fit - Wer wird Headliner der Hall of Fame '19? - Weitere Notizen zum Royal Rumble

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    23.870

    Standard Royal Rumble Teilnahme von John Cena in Gefahr: Ist die Verletzung nur ein Work? - Alexa Bliss & Braun Strowman wieder fit - Wer wird Headliner der Hall of Fame '19? - Weitere Notizen zum Royal Rumble

    - Die Teilnahme von John Cena am Royal Rumble Match am kommenden Sonntag soll aufgrund einer Verletzung in Gefahr sein. Laut WWE zog sich der 41-jährige in der vergangenen Woche bei "Monday Night RAW" eine Knöchelverletzung zu, welche sich gestern beim Training verschlimmert haben soll. Möglicherweise handelt es sich hierbei aber um eine Storyline-Verletzung, denn es gibt Hinweise darauf, dass eine Teilnahme von Cena an der 30 Man Battle Royal überhaupt nicht geplant war. Ursprünglich sollte nämlich Lars Sullivan gestern in einem aufgezeichneten Non-Wrestling-Segment sein RAW-Debüt feiern und sein Programm mit John Cena starten, welches in einem Match der beiden bei "WrestleMania 35" gipfeln sollte. Sullivan hätte demnach Cena attackieren und verletzen sollen, sodass dieser nicht am Royal Rumble Match teilnehmen kann. Da sich Sullivans Debüt aber zumindest verschoben hat, da der 30-jährige vor zwei Wochen aufgrund von Angstattacken bereits zwei Dark Matches platzen ließ, benötigte man nun möglicherweise kurzfristig eine andere Erklärung, um Cena wieder aus dem Royal Rumble Match zu nehmen. Cena, der gestern nicht einmal bei "Monday Night RAW" backstage anwesend war, wird in den kommenden Tagen in Kanada die Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Playing With Fire" beginnen, welche bis zum 01. April abgeschlossen sein sollen.

    - Alexa Bliss hat rechtzeitig zum "WWE Royal Rumble"-PPV die Ringfreigabe von den Ärzten erhalten und wird am kommenden Sonntag am Royal Rumble Match der Frauen teilnehmen. Die 27-jährige musste zuletzt pausieren, da sie innerhalb weniger Monate mehrere Gehirnerschütterungen erlitten hatte, was man als alarmierendes Zeichen ansah. Ihr bis dato letztes Match workte Alexa bei einer Houseshow am 20. Oktober 2018.

    - Darüber hinaus wurden gestern auch Lacey Evans und Titus O'Neil für die jeweiligen Royal Rumble Matches bestätigt. Zur aktuellen Matchcard des "WWE Royal Rumble 2019"-PPVs gelangt ihr HIER! KLICK!

    - Braun Strowman kehrte bereits bei der gestrigen "Monday Night RAW"-Ausgabe in den Ring zurück. Der 35-jährige hatte sich im November 2018 einer Ellbogenoperation unterzogen und hatte seither lediglich im Dezember ein "Alibi-Match" beim "WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs"-PPV bestritten. Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass Strowman nicht aufgrund seiner Verletzung aus dem WWE Universal Championship Match gegen Brock Lesnar beim "Royal Rumble"-PPV genommen wurde. Wir berichteten in der vergangenen Woche HIER darüber, dass bereits Anfang November entschieden wurde, Strowman nicht erneut gegen Lesnar antreten zu lassen.

    – Für den "Royal Rumble" plant man auch dieses Jahr wieder mit einer Laufzeit von sechs Stunden. Die Kickoff-Show wird um 23 Uhr deutscher Zeit starten und zwei Stunden andauern, die Main Show wird im Anschluss von 1 Uhr bis 5 Uhr MEZ laufen.

    - Gestern machten Gerüchte die Runde durchs Netz, laut denen der Undertaker in diesem Jahr in die "WWE Hall of Fame" aufgenommen werden könnte. Grund für die Spekulationen war, dass WWE in Werbematerial für alte "WWE Superstars"-Ausgaben auf dem WWE Network mit "WWE Hall of Famer The Undertaker" warb. Hier sollte man aber nicht zu viel hineindeuten, denn möglicherweise handelte es sich hierbei einfach um einen Fehler. So erklärte Bryan Alvarez in der "Wrestling Observer Live"-Radioshow, dass die Abteilungen, die für entsprechende Werbung zuständig sind, normalerweise nicht vorab über derartige Pläne informiert werden. Derweil berichtet WrestlingNewsWorld, dass sich WWE aber durchaus darum bemüht, entweder Dwayne "The Rock" Johnson oder aber den Undertaker als Headliner der diesjährigen "WWE Hall of Fame" zu präsentieren. So wartet man bei WWE aktuell angeblich noch auf eine Antwort von Rocky, da dessen anderweitige Verpflichtungen ihm kaum Zeit für WWE-Aufritte lassen. Man hofft, dass in den nächsten beiden Wochen diesbezüglich Klarheit herrschen wird.

    Quelle: Wrestling Observer Radio, PWInsider, WrestlingNewsWorld


  2. #2
    Registriert seit
    28.07.2018
    Ort
    NRW
    Beiträge
    392

    Standard

    Falls dieses Jahr tatsächlich der Taker aufgenommen wird dann ist das definitiv ein Jahr zu spät denn die 3 Minuten Farce gegen Cena letztes Jahr hätte sich der Taker echt nicht geben müssen.

  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Fischtown
    Beiträge
    349

    Standard

    JaTorti, sehe ich genauso. Der richtige Zeitpunkt würde verpasst.
    Gespannt bin ich ob Strowman jetzt an der Battle Royal teilnimmt und welche Rolle er überhaupt noch spielt. Finde es recht billig erst mit dem Match gegen Lesnar zu werben, aber in Wirklichkeit schon lange andere Pläne hatte. Ich kann es nachvollziehen das man Braun nicht wieder gegen Lesnar antreten und verlieren lassen sollte, da Lesnar ja unbedingt als Champ zu WM 35 muss. Aber das hätte man alles umgehen können, wenn Vince nicht so an Lesnar hängen und ihm Unsummen für seine Alibi Auftritte zahlen würde.

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2014
    Ort
    Ka. Da sind halt so Häuser und Straßen
    Beiträge
    2.274

    Standard

    Wieso packt man zwei der Größten Namen gleichzeitig in die Hof?
    Rocky einfach 2020 und man hat schon das Nächste Jahr ausgesorgt, wenn es um eine Legende geht
    Professioneller Board Hater

  5. #5
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    164

    Standard

    Zitat Zitat von RealBadGuy Beitrag anzeigen
    Wieso packt man zwei der Größten Namen gleichzeitig in die Hof?
    Rocky einfach 2020 und man hat schon das Nächste Jahr ausgesorgt, wenn es um eine Legende geht
    Dwayne "The Rock" Johnson oder aber den Undertaker als Headliner
    Nur Einer von Beiden soll aufgenommen werden.

  6. #6
    Registriert seit
    05.07.2014
    Ort
    Ka. Da sind halt so Häuser und Straßen
    Beiträge
    2.274

    Standard

    Zitat Zitat von Bruiserweight Beitrag anzeigen
    Nur Einer von Beiden soll aufgenommen werden.
    Achso, ich dachte beide werden Aufgenommen und einer wied Headliner.

    Dann hoffe ich auf den Taker. Wird höchste Zeit das man dieses Kapitel endet.
    Professioneller Board Hater

  7. #7
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Zitat Zitat von RealBadGuy Beitrag anzeigen
    Achso, ich dachte beide werden Aufgenommen und einer wied Headliner.

    Dann hoffe ich auf den Taker. Wird höchste Zeit das man dieses Kapitel endet.
    Selbst wenn er aufgenommen wird... heißt das nichts mehr. Siehe Kurt Angle oder alle möglichen Damen.
    Also anders gesagt, selbst eine HOF Aufnahme würde ich nicht als Karriereende deuten.
    NJPW - King of Sports.
    Okada vs Omega What a Match!

    Avada Kedavra

  8. #8
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.846

    Standard

    Zitat Zitat von Torti1308 Beitrag anzeigen
    Falls dieses Jahr tatsächlich der Taker aufgenommen wird dann ist das definitiv ein Jahr zu spät denn die 3 Minuten Farce gegen Cena letztes Jahr hätte sich der Taker echt nicht geben müssen.
    Mindestens dieses eine Jahr würde ich sagen. Eigtl. hätte es alles ab dem Streak-Bruch nicht mehr gebraucht m.M.n. Bray Wyatt hatte nix davon. Roman Reigns auch nicht wirklich, er war der Chosen One, no matter what. Und das John Cena Match war zwar einigermaßen gut aufgebaut und unterhaltsam durchgezogen, aber gebraucht hätte ich das auch nicht.

    Bin gespannt, was Mark Callaway machen wird, wenn er seine Robe endgültig an den Nagel hängt. Vielleicht sehen wir ihn irgendwann in einer anderen Rolle wieder...

    Zitat Zitat von ApexViperPredator Beitrag anzeigen
    Selbst wenn er aufgenommen wird... heißt das nichts mehr. Siehe Kurt Angle oder alle möglichen Damen.
    Also anders gesagt, selbst eine HOF Aufnahme würde ich nicht als Karriereende deuten.
    Da würde ich widersprechen. Denn mit der HOF Aufnahme wäre der Undertaker-Charakter mehr oder weniger tot. Einen größeren Kayfabe-Bruch könnte es gar nicht geben. Das ist eben auch der Unterschied zu den Damen oder Kurt Angle. Die haben im Ring letztlich nur sich selbst gespielt. Mark Callaway spielt da aber eine übernatürliche Gestalt...
    Geändert von Klabauter (22.01.2019 um 19:19 Uhr)


  9. #9
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    1.925

    Standard

    Zitat Zitat von Klabauter Beitrag anzeigen

    Da würde ich widersprechen. Denn mit der HOF Aufnahme wäre der Undertaker-Charakter mehr oder weniger tot. Einen größeren Kayfabe-Bruch könnte es gar nicht geben. Das ist eben auch der Unterschied zu den Damen oder Kurt Angle. Die haben im Ring letztlich nur sich selbst gespielt. Mark Callaway spielt da aber eine übernatürliche Gestalt...
    Nun, sehe ich nicht so. Zum einem kann er selbst als "Undertaker" an der Zeremonie teilnehmen und selbst wenn nicht in seiner Deadman Form... kann er immer noch, rein hypothetisch natürlich, als Biker wiederkehren. Und wie wir ja wissen ist der Biker mehr Mark als der Deadman.
    Aber abgesehen davon,s elbst wenn Mark Callaway als er selber in der Zeremonie Auftritt, dann verschweigt man es. oder man nimmt ihn als "Mensch" Mark Callaway auf und nicht den Undertaker.
    NJPW - King of Sports.
    Okada vs Omega What a Match!

    Avada Kedavra

  10. #10
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    3.846

    Standard

    Zitat Zitat von ApexViperPredator Beitrag anzeigen
    Nun, sehe ich nicht so. Zum einem kann er selbst als "Undertaker" an der Zeremonie teilnehmen und selbst wenn nicht in seiner Deadman Form... kann er immer noch, rein hypothetisch natürlich, als Biker wiederkehren. Und wie wir ja wissen ist der Biker mehr Mark als der Deadman.
    Aber abgesehen davon,s elbst wenn Mark Callaway als er selber in der Zeremonie Auftritt, dann verschweigt man es. oder man nimmt ihn als "Mensch" Mark Callaway auf und nicht den Undertaker.
    Würde denn eine Hall of Fame Induction von "Mark Callaway" wirklich ziehen? Sehe da eigtl. nur die Möglichkeit ihn als "The Undertaker" einzuführen. Das mit dem Biker stimmt natürlich...


Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •