PWG - Pro Wrestling Guerrilla

- Pro Wrestling Guerrilla veranstaltet am heutigen Freitag die zweihundertste Show der Company-Geschichte. Jeff Cobb wird bei "Two Hundred" seine PWG World Championship gegen seinen ROH-Kollegen Bandido aufs Spiel setzen. Darüber hinaus erhalten LAX (Ortiz & Santana) und Lucha Brothers (Penta El Zero M & Rey Fenix) in einem Triple Threat Tag Team Match eine Chance auf die PWG World Tag Team Championship der Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz). Nachfolgend das komplette Line-up:

Pro Wrestling Guerrilla "Two Hundred"
Ort: The Globe Theatre in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 01. März 2019


3-Way Match
Trey Miguel vs. Jake Atlas vs. Jungle Boy

Singles Match
Laredo Kid vs. Puma King

Tag Team Match
Aussie Open (Mark Davis & Kyle Fletcher) vs. Best Friends (Chuck Taylor & Trent?)

Singles Match
Darby Allin vs. Brody King

Singles Match
Jonathan Gresham vs. David Starr

PWG World Tag Team Championship
3 Way Tag Team Match
The Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) (c) vs. LAX (Ortiz & Santana) vs. Lucha Brothers (Penta El Zero M & Rey Fenix)

PWG World Championship
Singles Match
Jeff Cobb (c) vs. Bandido


MLW - Major League Wrestling

- Major League Wrestling gab in dieser Woche über die sozialen Medien bekannt, dass die "Battle Riot"-Show am 05. April als zweistündiges Live-Special auf beIN Sports ausgestrahlt wird. Auch wenn die Uhrzeit noch nicht endgültig festgelegt ist, soll die Show nach aktuellem Stand zur Prime Time laufen und damit in direkter Konkurrenz zu "NXT TakeOver: New York" und der NJPW-Weeklie auf AXS ausgestrahlt werden. Im Fokus wird das "Battle Riot"-Match stehen, welches im Grunde ein Royal Rumble Match ist, bei dem die Eliminierungen aber nicht nur über das Top Rope erfolgen, sondern auch via Pin oder Submission. Der Gewinner erhält einen Shot auf die MLW World Heavyweight Championship. Im vergangenen Jahr gewann Tom Lawlor, der aktuell auch der amtierende Champion ist, nachdem er Low-Ki besiegte. Die Live-Show wird im Melrose Ballroom in Queens, New York stattfinden. Am 04. April wird MLW dort bereits TV-Tapings veranstalten.

- Die Promotion schwebt weiter auf einer kleinen Erfolgswelle. So berichtet Dave Meltzer im aktuellen Wrestling Observer Newsletter, dass die Ausstrahlung der fünfundvierzigste Ausgabe von "MLW Fusion" am 16. Februar auf beIN Sports von bis zu 106.000 Zuschauer gesehen wurde. Dies stellt nicht nur eine Rekordzuschauerzahl für MLW dar, sondern ist auch für den TV-Sender ein unglaublicher Erfolg. Im Oktober des Vorjahres machten Berichte die Runde, laut denen die MLW-Shows (damals noch am Freitagabend) auf beIN Sports von 4.000 bis 7.000 Zuschauern gesehen werden, was dem Durchschnitt auf beIN Sports auf diesem Sendeplatz entsprach.

Laut Quellen betragen die Zuschauerzahlen zwischen 4.000 und 7.000 Zuschauern, was wohl dem Durchschnitt auf dem entsprechenden Sendeplatz entspricht.

- Jimmy Havoc, der kürzlich einen Vertrag bei All Elite Wrestling unterschrieben hat, wird in demnächst zu Major League Wrestling zurückkehren und vermutlich Tom Lawlor um die
MLW World Heavyweight Championship herausfordern.

- Am morgigen Samstag steht mit "Intimidation Games" die nächste MLW-Show auf dem Programm, welche wie gewohnt auch wieder als TV-Taping dienen wird. Nachfolgend das komplette Line-up:

Major League Wrestling "Intimidation Games"
Ort: Cicero Stadium in Cicero, Illinois, USA
Datum: 02. März 2019


MLW World Heavyweight Championship
Steel Cage Match
Tom Lawlor (c) vs. Low-Ki

MLW World Tag Team Championship

Tag Team Match
The Hart Foundation (Davey Boy Smith Jr. & Teddy Hart) (c) vs. MJF & Richard Holliday

Tag Team Match
The Lucha Bros (Pentagón Jr. & Rey Fénix) (w/ Konnan) vs. Team AAA (Laredo Kid & Taurus)

Death Match
LA Park (w/ Salina De La Renta) vs. Mance Warner

Singles Match
Puma King vs. Hijo de LA Park (w/ Salina de la Renta)

Battle Riot Qualifikation - Singles Match
DJZ vs. Ace Austin

Singles Match
Alex Hammerstone vs. Brian Pillman

Singles Match
Gringo Loco vs. Myron Reed

Singles Match
Simon Gotch vs. Ace Romero

Singles Match
Air Wolf vs. Ricky Martinez (w/ Salina de la Renta)

Tag Team Match
Jacob Fatu & Josef Samael vs. TBA


Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Daga
* Rey Horus
* Ariel Dominguez



WWN - EVOLVE, SHINE und Co.

- Am Sonntag steht mit "Ascension 2019" die nächste Show von Full Impact Pro auf dem Programm. Im Main Event werden die aktuellen FIP Tag Team Champions The End (Parrow & Odinson) gegen Precipice (Chance Auren & Omar Amir) antreten, während Jon Davis seine FIP Florida Heritage Championship gegen Leon Ruff aufs Spiel setzen wird. Nachfolgend die gesamte Matchcard:

Full Impact Pro "Ascension 2019"
Ort: The Orpheum in Ybor City, Florida, USA
Datum: 03. März 2019

Uhrzeit: Ab 1 Uhr MEZ (in der Nacht vom 03.03. auf den 04.03.2018)

Live für "Club WWN" Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,80€ pro Monat! Klick!

FIP World Tag Team Championship
Tag Team Match
The End (Parrow & Odinson) (c) vs. Precipice (Chance Auren & Omar Amir w/ Skinny Vinny)

FIP Florida Heritage Championship

Singles Match
Jon Davis (c) vs. Leon Ruff

Tag Team Match
The Ugly Ducklings (Rob Killjoy & Lance Lude) vs. Revolt (Caleb Konley & Zane Riley)

Singles Match
Adrian Alanis vs. Matt Delray

Singles Match
Troy Hollywood vs. Liam Gray

Singles Match
Francisco Ciatso vs. The debuting Mr. Grim

Singles Match
Logan Creed vs. Eddie Taurus

Fatal 4 Way Match

Cam Carter vs. Ian Maxwell vs. Hunter Law vs. Snoop Strikes

- Nachfolgend noch die aktuellen Line-ups der nächsten EVOLVE und SHINE Shows:

EVOLVE 123
Ort: Melrose Memorial Hall in Melrose, Massachusetts, USA
Datum: 15. März 2019

Uhrzeit: Ab 2 Uhr MEZ (in der Nacht vom 15.03. auf den 16.03.2018)

Live für "Club WWN" Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,80€ pro Monat! Klick!

Singles Match
Velveteen Dream vs. Orange Cassidy

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* WWN Champion JD Drake
* EVOLVE Champion Austin Theory
* EVOLVE Tag Team Champions The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins)
* AR Fox (w/ Ayla & The Skulk)
* Anthony Henry
* Josh Briggs
* Shane Strickland
* Eddie Kingston
* Joe Gacy
* Colby Corino
* Leon Ruff
* Curt Stallion
* Darby Allin
* Harlem Bravado
* John Silver
* Priscilla Kelly

---------------------

SHINE 57
Ort: La Boom in Woodside, New York, USA
Datum: 16. März 2019
Uhrzeit: Ab 21 Uhr

Live für "Club WWN" Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,75€ pro Monat! Klick!


SHINE Championship
Singles Match
Allysin Kay (c) vs. Mercedes Martinez

SHINE Nova Championship
Tag Team Match
#TeamSPAM (Aja Perera & Aerial Monroe w/ Ayla) vs. The Cutie Pie Club (Kiera Hogan & Dementia D’Rose w/ Candy Cartwright)

SHINE Tag Team Championship
Tag Team Match
Rainbow Bright (Luscious Latasha & Gabby Gilbert) (c) vs. Twisted Sisterz (Holidead & Thunder Rosa)

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Ivelisse
* Su Yung
* Priscilla Kelly
* Allie Recks
* Stormie Lee
* Shotzi Blackheart
* Brandi Lauren

---------------------

EVOLVE 124
Ort: La Boom in Woodside, New York, USA
Datum: 16. März 2019

Uhrzeit: Ab 0 Uhr MEZ (in der Nacht vom 15.03. auf den 16.03.2018)

Live für "Club WWN" Abonnenten auf wwnlive.com für ca. 8,80€ pro Monat! Klick!

6 Man Tag Team Match
Velveteen Dream & The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) vs. Eddie Kingston, Shane Strickland & Joe Gacy

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* WWN Champion JD Drake
* EVOLVE Champion Austin Theory
* AR Fox (w/ Ayla & The Skulk)
* Anthony Henry
* Josh Briggs
* Colby Corino
* Leon Ruff
* Curt Stallion
* Darby Allin
* Harlem Bravado
* John Silver
* Priscilla Kelly


CZW - Combat Zone Wrestling

- Am Samstag veranstaltet CZW mit "Trifecta Elimination" ihre letzte Show vor dem großen "Best of the Best Tournament". Bei der morgigen Show wird das sogenannte "Trifecta Elimination" Tournament über die Bühne gehen, bei dem 9 Wrestler um einen Spot im "Best of the Best Tournament" antreten. Mit dabei sind einige vielversprechende Talente wie Pat Buck, Griffin McCoy oder Jaxon Stone. Die Paarungen werden allerdings erst vor Ort bekanntgegeben. Darüber hinaus wird unter anderem noch Jordynne Grace ihre WSU Spirit Championship gegen die aufstrebende Kris Statlander verteidigen und Matt Tremont wird in einem "CZW Death Match" gegen Conor Claxton antreten. Nachfolgend die gesamte Matchcard:

Combat Zone Wrestling "Trifecta Elimination"
Ort:
The Colossal Academy at the Coliseum in Voorhees, New Jersey, USA
Datum: 02. März 2019


CZW Tag Team Championship
Tag Team Match
The Rep (Dave McCall & Nate Carter) (c) vs. House of Gangone (The Amazing Red & Anthony Gangone)

WSU Spirit Championship
Singles Match
Jordynne Grace (c) vs. Kris Statlander #

CZW Death Match
Matt Tremont vs. Conor Claxton

Singles Match
Anthony Greene (w/The Platinum Hunnies) vs. Jimmy Rave

Tag Team Match
The Gymnasties vs. Young, Dumb & Free

Singles Match
John Silver vs. KC Navarro

Trifecta Elimination Tournament:
Griffin McCoy
Jaxon Stone
Anthony Bowens
Matt Travis
Delmi Exo
Pat Buck
Matt Macintosh
JGeorge
Sage Cainan


GCW - Game Changer Wrestling

- An diesem Wochenende wird Game Changer Wrestling mit "To Live and Die in LA" nach Los Angeles zurückkehren. Im Main Event wird der amtierende GCW Heavyweight Champion Nick Gage seinen Titel gegen Alex Colon verteidigen, was einmal mehr brutale und blutige Action verspricht. Ein weiteres Highlight dürfte das Match zwischen Joey Ryan und Orange Cassidy werden, zudem wird Jungle Boy auf Rich Swann treffen. Einen Tag später wird GCW dann gemeinsam mit Suburban Fight Pro Wrestling
eine weitere Show veranstalten, bei welcher das ehemalige WWE-Team Cryme Tyme gegen Tony Deppen & Jimmy Lloyd antreten wird. Bei dieser Show wird es laut Angaben wieder keinen Ring und keine Regeln geben. Beide Shows werden Live als iPPV auf FITE.tv zu sehen sein. Nachfolgend die bisherigen Matchcards:

Game Changer Wrestling "To Live and Die in LA"
Ort: Burning World Studios in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 02. März 2019

iPPV Live für 13,99 US-Dollar (ca. 12,30€) auf FITE TV – 05:00 Uhr MEZ (Am 03.03.2019)! Klick!

GCW Heavyweight Championship
Singles Match
Nick Gage (c) vs. Alex Colon

Singles Match
Joey Ryan vs. Orange Cassidy

6-Way Scramble Match
B-Boy vs. Delilah Doom vs. Douglas James vs. Human Tornado vs. Lucas Riley vs. Tyler Bateman

Singles Match
KTB vs. Matt Vandagriff

Singles Match
Jake Atlas vs. Tony Deppen

Singles Match
Jungle Boy vs. Rich Swann

Singles Match
Eli Everfly vs. Jimmy Lloyd

Singles Match
Markus Crane vs. SHLAK

Singles Match
Drew Parker vs. G-Raver

----------------------

Game Changer Wrestling "GCW vs. Suburban Fight Pro Wrestling"
Ort: Burning World Studios in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 02. März 2019


iPPV Live für 9,99 US-Dollar (ca. 8,80€) auf FITE TV – 09:00 Uhr MEZ (Am 03.03.2019)! Klick!

Singles Match
Nick Gage vs. Andy Williams

Singles Match
Rich Swann vs. Orange Cassidy

Tag Team Match
Tony Deppen & Jimmy Lloyd vs. Cryme Tyme (Shad & JTG)

Singles Match
KTB vs. Royce Isaacs


Sonstige(s)

- Der Independent-Wrestler Adam Bueller, der vor allem mit Death Matches bei IWA Mid-South und Resistance Pro Wrestling auf sich aufmerksam gemacht hat, wurde kürzlich mit der Diagnose "HIV-Positiv" konfrontiert. Dies ist insofern besorgniserregend, da Bueller seit 2015 in regelmäßigen Abständen in Death Matches involviert war und in dieser Zeit nie Bluttests abgeben musste. Dieser Umstand hat nun eine größere Debatte ausgelöst und es wird mehr Sicherheit, insbesondere für Death Match Wrestler, gefordert. Die Wrestler, die mit Bueller in den letzten Jahren im Ring standen, wurden ohne ihr Wissen einem enorm hohen Risiko ausgesetzt. Hier stehen nicht nur die Wrestler, sondern auch die verantwortlichen Promoter in der Pflicht, ein sicheres und möglichst risikofreies Umfeld für die Talente zu schaffen. Bueller weiß laut eigener Aussage nicht, wann er sich mit HIV angesteckt hat, auch wenn er glaubt, dies von einer Person zu haben, mit der er sich "nicht hätte einlassen sollen". Laut den Ärzten ist er bereits seit mehreren Jahren HIV-Positiv, die Symptome sind aber erst kürzlich in Erscheinung getreten. Dass die Infizierung während eines Matches passierte, bezweifelt Bueller, ausschließen kann er es allerdings nicht. Laut eigenen Angaben plant er, weiter in den Ring zu steigen, jedoch auf jegliche Matches mit Blut zu verzichten. Sollte es zu einer "blutigen Verletzung" kommen, würde er das Match umgehend abbrechen.

- Die Independent-Wrestlerin LuFisto gab in dieser Woche nach 22 Jahren im Business
über Facebook ihren Rücktritt bekannt. Die 39-jährige schrieb in einem längeren Post über die Gründe des Rücktritts und gab primär eine Knieverletzung an, die sie sich in der vergangenen Woche zugezogen hatte. Im Zuge der Untersuchungen wurde festgestellt, dass sich ihre Knie in einem deutlich schlechteren Zustand als bisher angenommen befinden. LuFisto gilt als Pionierin in der Independent-Szene und setzte einen neuen Standard in Sachen Intergender-Wrestling. Sie wurde in diesem Jahr in die CZW Hall of Fame aufgenommen, nachdem sie nicht zuletzt dort große Erfolge gefeiert hatte. Unter anderem war sie die erste weibliche Teilnehmerin am "Best of the Best Tournament" und bisher ist sie die einzige Frau, die ein "Cage of Death Match" workte. Im Jahr 2006 sicherte sie sich die mittlerweile eingestellte CZW Iron Man Championship von Kevin Steen (aka. Kevin Owens). In Kanada war sie ebenso Vorreiterin in Sachen Gleichberechtigung, da sie die erste Frau war, die den "Hauptitel" einer Promotion gewinnen durfte, der sonst nur den Männern vorbehalten war. Außerdem war Genevieve Goulet, so ihr bürgerliche Name, eine lautstarke Kämpferin gegen die damals vorherrschenden Regelungen der Sportorganisation "Ontario Athletics Commission", welche Intergender Matches untersagten. Nicht zuletzt ihr war es zu verdanken, dass die Commission diese Regelungen irgendwann aufhob. Bei SHINE ist sie bis heute mit 529 Tagen und 15 Titelverteidigungen der am längsten amtierende Champion. Sie musste den Titel leider aufgrund ihrer Verletzung kampflos abgeben.

LuFisto kündigte in ihrem Facebook-Post eine "Abschiedstour" an und erklärte, dass sie so viele Promotions abarbeiten wird, wie es ihr nur möglich ist, auch wenn es ihr persönlich primär um die Ligen geht, bei denen sie auch eine persönliche Geschichte besitzt. Zudem gäbe es noch einige Wrestler, mit denen sie vor ihrem Rücktritt noch einmal (oder zum ersten Mal) im Ring arbeiten möchte. Möglicherweise werden wir LuFisto auch nochmal in Deutschland zu sehen bekommen, da westside Xtreme wrestling wohl zu den Companys gehört, welche sie umgehend nach dem Statement kontaktiert haben.

Nachfolgend ihr Facebook-Post, in dem sie den Rücktritt verkündete:

This is a long one… Please bear with me.This is a long one… Please bear with me.

I didn’t think I would write all this tonight but, here we are…
So last week, I fell down the stairs (idiot!) and I sprained my right knee. It was definitely nothing major when you think about it as I have seen a lot worst in the past 22 years. However, I didn’t expect that this little injury would reveal a bigger problem.

In the past years, the same knee felt weird and sometimes weak but nothing alarming. I ignored aches and pains… Such behavior comes with being a professional wrestler from my generation.

Yes, it makes me sound old (well, I just turned 39) but back in my days, when you were injured, you didn’t talk about it. Being the only girl around and wrestling the boys, it was even worst. I just couldn’t mention anything about being in pain. If I did, you can be sure I would hear things such as “just a girl; she don’t belong; look at this weak moron or what a pussy!”
So, when I hurt my knee back in 2002, I got it cleaned up and went back in the ring only 2 months after the surgery. I had no time to wait a year to reconstruct everything. I couldn’t say I was hurt and I wanted to prove wrong everyone who doubted me and laughed at me for wanting to be an equal to my male colleagues. Courageous or stupid? Today, I would say the latter. Different times, I guess.

Truth is that I’ve been wrestling with an empty knee since then… No ACL, MCL or meniscus, just bones. So you can only imagine what was going on in there. Looking back, I have to admit that somewhere deep inside, I knew I was on borrowed time… It just lasted a lot longer than anyone could have predicted.

When the orthopedist looked at my x-rays this past Monday, there were no breaks… But it really didn’t look good. There is so much arthrosis, or another name for osteoarthritis. What it means is that, because of the extreme wear and tear, my cartilage is deteriorating. The joint looks like an 80 years old knee. Things could get a lot worst if I don’t do anything about it. One thing is for sure though. I will need a full knee replacement before I’m 50, way sooner if I keep going the way I do. It could also affect my ability to walk and perform regular day to day activities.
And it hurts. It’s been hurting for a while.

A part of me has always hoped that the sweat, blood, scars and the thousands of tears would pay off. So, I was fighting through the pain. You make bad decisions for a dream sometimes…The pursuit of the dream has also messed with my head and my heart.

Storylines and promos about me being “bitter” and that I was always complaining (even if I knew it was just for “the show”) or interview questions on why I didn’t make it started to be way too heavy on me. Even if it was part of the character, mainly my heel persona, I’ve never been comfortable with the concept. That this hurt me so bad shows you how messed up my mental state it. Why? Because it couldn’t be farther from the truth.

I love wrestling. I love it so much that I fought tooth and nail for respect. I got beat, stretched, called an asshole or a big head because I wanted women to be seen as equals and no, being a manager or valet wasn’t enough for me. I wanted to be a wrestler. That’s all I ever wanted to be.
I’m not bitter. I’m heartbroken.

Heartbroken that I didn’t prove wrong all those people who were telling me that I was wasting my time, that I was a loser, that I wouldn’t go anywhere… Today, I feel like they’ve won. I’m grateful for every single opportunity and for all the promoters who let me step into their ring. However, I have that emptiness that there is something missing because I didn’t reach my goal of joining one of the major promotions. No matter how hard I try, it just won’t go away.

I am over sensitive and weak. I’m so tired, all the time. I feel like I’ve been buried alive. I’m there but I’m gasping for air…
Therefore, because of my body tells me it can’t go on, because my soul is filled with darkness, because my heart is so heavy that there is no more beauty in anything, I have decided that 2019 would be the last year of LuFisto.

I have canceled many bookings already and might cancel more. There are few places I would love to wrestle at least one more time; opponents that are special to me that I want to share the squared circle with one last time… I’ve already started to sell my gear so if there is anything any of you would like to get as a souvenir, please let me know.

I haven’t decided when and where it’ll all end or against whom. That is something I shall work on in the next few weeks.

39 might be old for wrestling, but there can be many years of happiness ahead if I dedicate myself to something else, find a new passion or rediscover one from the past. I let go so I, as a simple human being, I can smile once again and accept the things I cannot change and control. I’ll leave you all on a quote that explains it all for me…

“Letting go doesn’t mean giving up, but accepting that there are things that cannot be…”

Forever grateful for your love and support, I thank you.
LuFisto