King Mo verkündet Ende seiner Mixed Martial Arts-Karriere

Mit Muhammed Lawal (21-9, 1 NC), der vor allem unter seinem Spitznamen King Mo bekannt ist, hat einer der erfolgreichsten Kämpfer der letzten Dekade außerhalb der UFC seine Mixed Martial Arts-Karriere beendet.

King Mo trat nach 11 Jahren und 31 Kämpfen vom MMA-Sport zurück. Davor hatte er außerhalb der UFC eine der erfolgreichsten Karriere. Er kämpfte mit Bellator MMA, Strikeforce und Rizin FF für eine der größten Ligen der Welt und konnte den Halbschwergewichtstitel von Strikeforce sowie den 2015 Rizin FF Heavyweight Grand Prix gewinnen. Bei Bellator MMA war er die längste Zeit seiner Karriere aktiv und eine bedeutende Größe im Halbschwergewicht und Schwergewicht.

In seiner langen Karriere konnte er unter anderem Siege über Rampage Jackson, Satoshi Ishii, Jiri Prochazka, Linton Vassell, Cheick Kongo, Roger Gracie, Gegard Mousasi und Seth Petruzelli erringen. Vor seiner Mixed Martial Arts-Karriere war er ein erfolgreicher Ringer als Division I All-American und Division II Nation Champion.

Nun sagte Mo, dass es Zeit für das Ende seiner Karriere sei. Gründe sind vor allem sein Alter und Verletzungen. Aber auch seine zuletzt absteigende Form mit nur noch einem Sieg in den letzten fünf Kämpfen könnte eine Rolle gespielt haben.

Das gesamte MMA-Team von wrestling-infos.de wünscht Muhammed Lawal viel Erfolg für seine zukünftige Karriere.

Quelle: MMAFighting.com

Weiterere hochkarätige Kämpfe bei Bellator 222

Bellator 222 wird eine der nächsten Großveranstaltungen von Bellator MMA. So wurden nun weiterere hochkarätige Kämpfe verkündet: Ricky Bandejas (11-2) trifft im Bantamgewicht auf Patrick Mix, Ex-Champion Eduardo Dantas (21-6) im Federgewicht auf Juan Archualeta (22-1).

Bandejas konnte sich einen Namen machen indem er dem SBG-Trainingspartner von Conor McGregor James Gallagher seine erste Niederlage im Mixed Martial Arts zufügte. Danach musste er bei Bellator 214 jedoch eine knappe Niederlage gegen Juan Archuleta hinnehmen, womit seine Siegesserie von sechs Kämpfen endete. Bandejas ist ehemaliger Champion von Cage Fury Championship. Sein 25-jähriger Gegner Patrick Mix ist mit einem perfekten 10-0 Rekord bisher noch ungeschlagen. Er ist der aktuelle King of the Cage Bantamgewichts Champion und konnte bereits Siege über den aktuellen UFC-Kämpfer Andre Ewell und CES-Champion Tony Gravely einfahren.

Die beiden sollten bereits im Jahr 2017 unter dem Banner von Ring of Combat aufeinandertreffen. Damals wurde der Kampf jedoch abgesagt. Nun gibt es bei Bellator 222 einen zweiten Versuch, wo der Kampf eine bereits gut gefüllte Kampfkarte weiter ergänzt.

Im Federgewicht trifft Eduardo Dantas auf Juan Archuleta. Der Brasilianer Dantas ist ein früherer Bantamgewichtschampion der Liga und konnte zuletzt Toby Misech besiegen. Sein Gegner Juan Archuleta ist eines der vielversprechendsten Talente von Bellator MMA. Zuletzt konnte Archuleta im Bantamgewicht Ricky Bandejas besiegen. Nun kehrt er ins Federgewicht zurück, wo er seine ersten drei Bellator-Siege einfahren konnte. Vor seiner Zeit bei Bellator MMA war er ein Champion in drei Gewichtsklassen bei King of the Cage.

Für Bellator 222, welches in New York City, New York stattfindet wurde bereits Chael Sonnen vs. Lyoto Machida, Rory MacDonald vs. Neiman Gracie im Halbfinale des Bellator MMA Weltergewichts Grand Prix, Darrion Caldwell vs. Kyoto Horiguchi um den Bellator Bantamgewichts Championship sowie Dillon Danis vs. Max Humphreys angekündigt.

Quelle: Sherdog.com, MMAJunkie.com

Bellator MMA verpflichtet UFC- und Strikeforce-Veteran

Der langjährige Veteran des Mixed Martial Arts-Sports Bobby Voelker (31-13) ist zurück auf der großen Mixed Martial Arts-Bühne, denn er hat einen Vertrag bei Bellator MMA unterzeichnet.

Der 40-jährige hat trotz seines höheren Alters aktuell eine gute Form und konnte sieben seiner letzten acht Kämpfe gewinnen. Dabei trat er jedoch vor allem auch gegen relativ unbekannte Gegner an. Das einzige Aufeinandertreffen mit einem anderen bekannten Veteranen, Zak Bucia, verlor er. Voelker ist ein UFC- und Strikeforce-Veteran. Während er bei Strikeforce mit vier Siegen aus fünf Kämpfen sehr erfolgreich war, verlor er alle seine vier UFC-Kämpfe. Dabei traf er unter anderem auf Robbie Lawler. Sein Bellator-Debüt würde er gerne im Juli geben, sein Gegner ist noch unbekannt. Er wird Bellators vielleicht beste Division weiter verstärken. Im Weltergewicht von Bellator MMA sind mit Rory MacDonald, Douglas Lima, Andrey Koreshkov, Lorenz Larkin, Erick Silva, Paul Daley, Jon Fitch, Ed Ruth, Neiman Gracie, Michael Page, Yaroslav Amasov und Kiichi Kunimoto viele bekannte und talentierte Kämpfer vorhanden.

Quelle: Sherdog.com