Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: HHH spricht über eine Rückkehr von Rousey - Kronprinz öffnet die königliche Schatulle für Fury - NXT ab 2020 nicht mehr in Full Sail? - NXT-Star fortan bei 205 Live - Aktuelle Top 7 auf dem Network

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    23.296
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    4160 Post(s)

    Standard HHH spricht über eine Rückkehr von Rousey - Kronprinz öffnet die königliche Schatulle für Fury - NXT ab 2020 nicht mehr in Full Sail? - NXT-Star fortan bei 205 Live - Aktuelle Top 7 auf dem Network

    - Am Rande der Pressekonferenz am Freitag in Las Vegas (wir berichteten HIER) sprach Paul "Triple H" Levesque auch über die Zukunft von Ronda Rousey. Auch Nachfrage erklärte er, dass die 32-jährige auf jeden Fall zurückkehren wird, sie soll sogar bereits Ideen für ihr Comeback geäußert haben. Es gibt bisher keinen Zeitplan für ihre Rückkehr, sie steht aber weiter unter WWE-Vertrag.

    - Tyson Fury wird sich mit seinem Pro-Wrestling Debüt bei "WWE Crown Jewel" offenbar eine goldene Nase verdienen. Die Shows in Saudi Arabien sind für die Topstars ohnehin große Zahltage, allerdings wollte der saudische Kronprinz Mohammad bin Salman den früheren Boxweltmeister unbedingt für ein Match in seinem Land, dafür öffnete er die königliche Schatulle noch weiter als ohnehin schon. Am Rande der Pressekonferenz in Las Vegas wurde bekannt, dass Fury bereits vor Jahren Kontakt zu WWE bezüglich einer Zusammenarbeit aufgenommen hatte, damals kam aber kein Deal zustande. Kürzlich trat dann WWE an Fury heran. Furys Match gegen Braun Strowman wird aber eine einmalige Sache bleiben und nicht zuletzt dazu dienen, seinen Rückkampf gegen WBC Weltmeister Deontay Wilder zu promoten, der im kommenden Jahr stattfinden soll.

    - Wie Dave Meltzer im Wrestling Observer Newsletter berichtet, gibt es bei WWE bereits erste Pläne, um mit NXT ab dem Jahr 2020 auf Tour durch die USA zu gehen. Hierfür ist man auf der Suche nach Hallen mit einer Kapazität von zirka 5.000 Zuschauern. Mit einigen Hallenbetreibern hat man bereits bezüglich Shows am Mittwochabend Kontakt aufgenommen. Frühestens ab Januar 2020 soll es dann soweit sein. Bereits bevor die ersten NXT-Ratings auf dem USA Network veröffentlicht wurden war man sich bewusst, dass man auf Sicht die Full Sail Live in Winter Park verlassen muss, um gegen AEW nicht wie eine kleine Independent-Promotion zu wirken. Innerhalb von WWE glaubte man bereits damals, dass Vince McMahon eine "Niederlage" von NXT im "Wednesday Night War" zunächst auch darauf zurückführen würde, dass AEW in größeren Hallen und vor einem heißen Publikum veranstaltet. Die Zuschauerzahlen der letzten beiden Wochen sollen die Bemühungen dementsprechend noch verstärkt haben.

    - Tom Phillips wird fortan gemeinsam mit Aiden English auch die "205 Live"-Shows kommentieren. Der 30-jährige hatte erst vor wenigen Tagen sein NXT:UK-Debüt gefeiert, auch diese Shows wird er (gemeinsam mit Nigel McGuinness) kommentieren. Phillips arbeitete bisher mit Cory Graves und Byron Saxton bei Smackdown, verlor diesen Posten aber aufgrund der jüngsten Umstrukturierung der Kommentatorenteams.

    - NXT-Superstar Isaiah "Swerve" Scott wird fortan offenbar öfter bei "205 Live" zu sehen sein. Bei der aktuellen Ausgabe der Cruiserweight-Show wurde der ehemalige Lucha Underground Star in einem Video vorgestellt. Stephon Strickland, so sein bürgerlicher Name, workte bereits im Juli und August zwei Matches bei "205 Live".

    – Zum Abschluss noch die aktuelle Top 7 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 01. Oktober und dem 08. Oktober 2019:
    1. WWE Hell in a Cell 2019 PPV
    2. WWE Chronicle: Goldberg
    3. WWE NXT vom 04.10.2019
    4. WWE Hell in a Cell 2019 Kickoff
    5. WWE Clash of Champions 2019 PPV
    6. WWE Untold: Kane
    7. WWE SummerSlam 2019 PPV

    Quelle: Wrestling Observer Newsletter

  2. Thanks SVK thanked for this post
  3. #2
    Registriert seit
    15.01.2019
    Ort
    Fischtown
    Beiträge
    298
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    19 Post(s)

    Standard

    Ronda Rousey, bitte nicht.

  4. Likes WomanEmpire279, dta liked this post
  5. #3
    Registriert seit
    28.07.2018
    Ort
    NRW
    Beiträge
    370
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    21 Post(s)

    Standard

    Schon krass das WWE sich von den Saudis so zur Marionette machen lässt. Die Saudis wollen Tyson Fury für ein Match haben und die WWE holt dann Tyson Fury dafür. Da kann man glatt froh sein das man Leute wie Yokozuna, den Bulldog, Piper, Savage oder den Warrior nicht einfach wieder ausbuddeln kann um sie gegeneinander kämpfen zu lassen wenn die Saudis das wollen. Mein Kommentar mag an der Stelle vielleicht nicht schön sein aber wundern würde es mich nicht wenn die WWE so tief sinken würde wenn das ginge.

  6. Likes Jogi, dta liked this post
  7. #4
    Registriert seit
    07.08.2019
    Beiträge
    22
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    5 Post(s)

    Standard

    Also ich mag Ronda, mochte sie bei UFC und auch bei WWE gefiel sie mir größtenteils. Und sie hat das Frauenwrestling bei WWE nachhaltig durchaus beeinflusst... mit einer solchen Intensität wie es seit ihrem Beginn bei WWE zur Sache geht bei den Frauen, das war vorher nicht mal im Ansatz so... Da wird sich mit Gegenständen ordentlich die Kante gegeben, kleinere Wunden und lauter Striemen, blaue und rote Flecken und Striemen überall sind mittlerweile eher die Regel als die ausnahme bei Frauenmatches... und das kam eigentlich erst durch Ronda so richtig auf... wie übelst Charlotte sie damals (war das mit ner Krücke oder sowas?) regelrecht blutig geprügelt hat war schon heftig... hab ich so bei den Frauen in der WWE vorher noch nie gesehen...

    Sie steckte da haufenweise harte Schläge ein, und das auch in späteren Auseinandersetzungen und hob den "härtegrad" des Frauenwrestlings auch auf ihren eigenen Wunsch hin in de rWWE auf ein ganz neues Niveau. Und zwar Nachhaltig... weil einige mitzogen und Frauen wir Charlotte nach wie vor auch mal richtig austeilen und einstecken und zwar so das es echte Spuren hinterlässt...

    Von daher darf sie gerne wieder kommen... im Ring darf sie sich dann aber durchaus gerne verbessern... wobei, besser als ne Becky Lynch ist sie alle mal, die zeigt aus brawlen ja gar nichts.

    Frag mich aber... was ist mit dem Kinderwunsch?

    Da ich ronda durchaus mag hab ich auch die ein oder andere news so mitbekommen... sie wollte ja unbedingt eigene Kinder haben mit ihrem mann (der brachte 2 Kinde rmit in die ehe soweit ich weiß) Es gab da sogar Fotos in den sozialen Medien wo sie selber von "Schwängerungsurlaub" sprach (nein hab ich mir nicht ausgedacht, ist wirklich so... sie postete ein Bild mit dem Hashtag #impregnationvacation ganz schön schräg) das ist alles aber schon ne ganze Weile her... also bisher scheint sie nicht schwanger zu sein...

    Wenn nun schon wieder über eine Rückkehr gesprochen wird, und das sehr konkret, scheint die Sache mit der Mutterschaft wohl erstmal erledigt zu sein... sone Mutterschaft ist ja nicht mit den 9 Monaten erledigt... ich sag mal so, die ersten 1-2 Jahre gibts dann doch nur noch das Baby im Leben einer Mutter, bzw der meisten Mütter jedenfalls... kann mir da kaum vorstellen wie sie mit nem Baby in ihrem Leben auf WWE tour geht...

    Also wenn sie wirklich ein Kind möchte, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen das wir sie in den nächsten 3 Jahren wieder in nem WWE ring sehen werden... offenbar klingt das aber so als ob sie recht bald wieder für WWe in den Ring steigt... also wars das wohl erstmal mit nem Kind was?

  8. #5
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    606
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    43 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Haehnchen Beitrag anzeigen
    Also ich mag Ronda, mochte sie bei UFC und auch bei WWE gefiel sie mir größtenteils. Und sie hat das Frauenwrestling bei WWE nachhaltig durchaus beeinflusst... mit einer solchen Intensität wie es seit ihrem Beginn bei WWE zur Sache geht bei den Frauen, das war vorher nicht mal im Ansatz so...
    Sorry, aber das ist schlicht und ergreifend falsch. Schau dir die entsprechenden Matches härterer Gangart, die es zuvor gab einfach mal an, da schenken die Frauen sich auch absolut nichts. Was bei Ronda anders war, ist die Häufigkeit solcher Attacken, was aber halt auch schlicht daran lag, dass man dadurch ihre Wrestling-Fähigkeiten kaschieren konnte und es bei ihrem Terminplan halt ging. Ronda hatte bis ins Letzte durch choreographierte Matches zu besonderen Anlässen. Klar, kann sie da auch mal mehr wegstecken, als "normale" Wrestlerinnen, die auch in den Weeklys noch regelmäßig fit für Matches sein sollen/müssen.
    Zumal ich nicht ganz verstehe, woher die Ansicht - nicht persönlich bei dir, sondern eher allgemein - kommt, dass eine härter Gangart die zu Blut, Striemen und Co. führt gut sein soll, oder etwas verbessert. Reale Verletzungen machen für mich nicht Wrestling aus, sondern sind etwas, was im Wrestling nicht vorkommen sollte.

    Von daher darf sie gerne wieder kommen... im Ring darf sie sich dann aber durchaus gerne verbessern... wobei, besser als ne Becky Lynch ist sie alle mal, die zeigt aus brawlen ja gar nichts.
    Nunja, ist halt die Frage, wie man da bewertet. Ronda Rousey in ihrem besten Match ist besser als Becky Lynch aktuell, das sehe ich genauso. ABER: Becky Lynch spielt halt aktuell eine Rolle, in der genau das was sie liefert gewünscht ist. Rousey zeigte uns bereits das Maximum was sie kann (gute, choreographierte Matches mit Top-Gegnerinnen), Becky Lynch erreicht momentan nicht mal ansatzweise ihr Top-Level...

  9. Likes Seths-Revolution, SilverBullet liked this post
  10. #6
    Registriert seit
    11.01.2019
    Ort
    Pensacola, FL
    Beiträge
    675
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    25 Post(s)

    Standard

    @Haehnchen
    Tja, die Kinder kommen nun mal nicht so auf Bestellung und nach Plan (auch nicht bei Miss Rousey)...die machen schon was sie wollen, bevor sie überhaupt da sind...
    Was uns nicht umbringt, macht uns stark! Believe that! Yessir!



  11. Likes Jogi liked this post
  12. #7
    Registriert seit
    12.10.2019
    Beiträge
    24
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    0 Post(s)

    Standard

    Rondy Rouseys Run bei der WWE würde ich schon als ziemlichen Reinfall bezeichnen - zumindest inhaltlich. Finanziell wird sich das wieder mal irgendwie für die WWE gelohnt haben.
    Ich befasse mich nicht mit UF, insofern kann ich nicht sagen, ob man sich da irgendwelche Skills erwirbt, die einem im Wrestlingbusiness weiterhelfen. Da es häufig Überschneidungen gibt bzw. Leute, die da hin und her wechseln (Lesnar, Punk, Hager, Horsewomen usw.) ging ich aber davon aus.
    Zu sehen war davon bei RR nichts, ihre Ring-Qualitäten waren unter aller Sau, die Matches schlecht bis peinlich. Und dazu kam dann noch eine miserable Performance am Mikrofon und eine Unfähigkeit des Sellens irgendwelcher Emotionen (von schauspielerischer Leistung will ich im Zusammenhang mit Wrestling nicht unbedingt reden). Mehr als zwei Ausdrücke (wütend und traurig) bekam sie nicht hin. Und wenn man das alles zusammen nimmt und dazu die Storylines, für die sie vermutlich größtenteils nicht verantwortlich zeichnet, dann wird man sich kaum auf ihre Rückkehr freuen können.
    Wie so oft hätte man mit etwas Geduld und Aufwand (längeres Training für Ronda, bessere und logischere Storylines, Hilfestellung bei "darstellerischer" Performance usw.) was richtig Gutes auf die Beine stellen können. Aber das hat man verbockt, und am Ende hat man Ronda aus den Hallen gebuht - und nicht unbedingt aufgrund ihrer Rolle.

  13. #8
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    850
    Post Thanks / Like
    Mentioned
    41 Post(s)

    Standard

    Die Saudis sollen endlich mal sagen dass sie unbedingt CM Punk wollen, will sehen was dann passiert
    Entweder Knast oder Yacht-Master

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •