AEW „Rampage #50: Fyter Fest 2022 – Week 2“ Ergebnisse & Bericht aus Duluth, Georgia, USA vom 22.07.2022 (inkl. Abstimmung & Video der kompletten Show)

blackDragon

Super-Moderator
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage #50 - Fyter Fest 2022 Week 2“ (Tapings: 20.07.2022)
Ort: Gas South Arena in Duluth, Georgia, USA
Erstausstrahlung: 22. Juli 2022
Zuschauer: ca. 5.100


Im Anschluss an die dieswöchige Ausgabe von „AEW Dynamite: Fyter Fest 2022 - Week 2“ wurde in der Gas South Arena in Duluth, Georgia, USA eine neue Episode von „AEW Rampage“ aufgezeichnet. Diese wird in den USA in der Nacht von Freitag auf Samstag, ab 4 Uhr deutscher Zeit auf dem Sender TNT erst ausgestrahlt. Die Erstausstrahlung in Deutschland erfolgt am Montagabend auf Warner TV Serie, im Laufe der nächsten Woche wird die Show dann kostenlos und in voller Länge auf Youtube veröffentlicht.

1. Match
Tag Team Match
"Hangman" Adam Page & John Silver gewannen gegen The Butcher & The Blade via Pin an The Butcher durch "Hangman" Adam Page nach der Buckshot Lariat.

Claudio Castagnoli kommt für eine Promo in den Ring. Er bedankt sich bei den Fans für ihre Unterstützung und dafür, dass sie ihn aufgenommen haben. Danach spricht der Schweizer über sein bevorstehendes ROH World Championship Match gegen Jonathan Gresham. So werde er Gresham schlagen und dessen Regentschaft beenden. Castagnoli sagt am Ende, dass die "Foundation", in Anspielung an Gresha's ehemaliges Stable, bröckeln wird, da er es gewagt habe, am Umhang von Superman zu zerren.

2. Match
Singles Match
Lee Moriarty gewann gegen Dante Martin via Pin nach einem Einroller mit Griff an der Hose.

3. Match
Tag Team Match
Britt Baker & Jamie Hayter gewannen gegen Skye Blue & Ashley D’Amboise via Submission von Ashley D'Amboise im Jaw Lock von Britt Baker.

Im Ring kommt es nun zu einem Rap Battle zwischen Max Caster und Austin Gunn. Gunn macht sich unter anderem darüber lustig, dass Caster einer der Schwestern von Bobby Lashley gewesen ist und dass er das Gimmick von John Cena kopiert. Caster rappt über Zach Wilson, Pokémon und weitere Dinge. Am Ende entscheidet ein neutraler DJ und er verkündet Caster als Sieger. Somit dürfen The Acclaimed über die Stipulation des Matches gegen den Gunn Club entscheiden. Allerdings beweisen sich Gunn Club als schlechte Verlierer und attackieren The Acclaimed. Am Ende muss Caster einen Schlag von Austin Gunn mit einer Mülltonne einstecken.

4. Match
Singles Match
Jay Lethal (w/ Sunjay Dutt & Sutnam Singh) gewann gegen Christopher Daniels via Pin nach der Lethal Injection.
- Im Laufe des Matches griffen Dutt und Singh immer wieder für Lethal ein.

Nach dem Match wird Daniels von den Heels abgefertigt. Mit diesen Bildern endet "Rampage".
 

KangFTW

CEO - Kang Enterprises LLC
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage #50 – Fyter Fest 2022 Week 2“
Ort: Gas South Arena in Duluth, Georgia, USA
Erstausstrahlung: 22. Juli 2022
Zuschauer: ca. 5.100

Full Show



It is Friday – you know what that means! Es ist Zeit für die neuste Ausgabe von „Rampage“. Die Kontrahenten für das erste Match des Abends stehen bereits im Ring.

1. Match
Tag Team Match
„Hangman“ Adam Page & John Silver gewannen gegen The Butcher & The Blade via Pin an The Butcher durch „Hangman“ Adam Page nach der Buckshot Lariat.
Matchzeit: 9:55



Wir sehen ein Promo-Video zum Ring of Honor Pure Title Match zwischen Wheeler Yuta und Daniel Garcia bei ROH Death before Dishonor.

Claudio Castagnoli kommt für eine Promo in den Ring. Er bedankt sich bei den Fans für ihre Unterstützung und dafür, dass sie ihn aufgenommen haben. Danach spricht der Schweizer über sein bevorstehendes ROH World Championship Match gegen Jonathan Gresham. So werde er Gresham schlagen und dessen Regentschaft beenden. Castagnoli sagt, dass die „Foundation“, bröckeln wird, da es nun Zeit für ein neues Kapitel ist. Claudio verkündet sich bereits selbst als neuer Ring of Honor World Champion, während die verärgerten Tully Enterprises aus den Rafters zusehen.


Ein Videopaket zu Wardlow wird gezeigt, in welchem er verspricht jeden Wrestler von AEW, Ring of Honor oder sonst welcher Promotion fertig machen werde.

2. Match
Singles Match
Lee Moriarty gewann gegen Dante Martin via Pin nach einem Einroller mit Griff an der Hose.
Matchzeit: ca. 9:00
- Während des Matches erschien Stokley Hathaway auf der Stage, um das Match zu beobachten.


Matt Sydal ist nicht wirklich angetan über die Art und Weise wie Moriarty das Match gewann und möchte bereits nächste Woche gegen Lee in den Ring steigen. Hathaway wirkt amüsiert und übergibt Moriarty seine Visitenkarte. Moriarty lächelt und verschwindet.

3. Match
Tag Team Match
Britt Baker & Jamie Hayter gewannen gegen Skye Blue & Ashley D’Amboise via Submission von Ashley D’Amboise im Jaw Lock von Britt Baker.
Matchzeit: ca. 5:00


In einem edlen Anzug gekleidet sehen wir den ehemaligen Ariya Daivari, der von nun an als Ari Davari bekannt sein wird in einer Vignette. Coming soon!

Im Ring kommt es nun zu einem Rap Battle zwischen Max Caster und Austin Gunn. Gunn macht sich unter anderem darüber lustig, dass Caster einer der Schwestern von Bobby Lashley gewesen ist und dass er das Gimmick von John Cena kopiert. Caster rappt über Zach Wilson, Pokémon und weitere Dinge. Am Ende entscheidet ein neutraler DJ und er verkündet Caster als Sieger. Somit dürfen The Acclaimed über die Stipulation des Matches gegen den Gunn Club entscheiden. Allerdings beweisen sich Gunn Club als schlechte Verlierer und attackieren The Acclaimed. Am Ende muss Caster einen Schlag von Austin Gunn mit einer Mülltonne einstecken.


Das obligatorische Splitscreen-Interview darf vor dem Main Event nicht fehlen. Christopher Daniels erwähnt, dass Samoa Joe in nicht brauche, dass er für ihn einstehen muss. Joe werde Lethal bei Death Befor Dishonor ordentlich in den Hintern treten. Lethal versucht ein wenig Trashtalk einzubringen, wird aber zügig von Daniels unterbrochen, der Mark Henry zu seiner "Catchphrase" auffordert. "...IT IS TIME FOR THE MAIN EVENT"!

Bevor wir jedoch zum Match kommen werden uns die Matches für die kommende Woche präsentiert.

AEW Dynamite - Fight for the Fallen:

AEW Women's World Championship
Singles Match
Thunder Rosa (c) vs. Miyu Yamshita

FTW Championship
Singles Match
Ricky Starks (c) vs. Danhausen

AEW Rampage - Fight for the Fallen:

Singles Match
Matt Sydal vs. Lee Moriarty

Weitere Matches werden bei ROH Death before Dishonor angekündigt. Für Death Before Dishonor wurden derweil noch folgende weitere Matches bestätigt:

Tag Team Match
Shinobi Shadow Squad (World Famous CB & Eli Isom) vs. Trustbusters (Ari Daivari & Slim J)

Singles Match
Allysin Kay vs. Willow Nightingale

Singles Match
Colt Cabana vs. Anthony Henry (w/ JD Drake)

Six-Man Tag Team Match
Brian Cage & Gates of Agony (Toa Liona & Kaun) vs. Tony Deppen, Alex Zayne & Blake Christian

Battle of the Brothers - Singles Match
Rush vs. Dragon Lee

Nachdem uns die Matches in doubletime präsentiert wurden, ist es nun wirklich Zeit für den Main Event des Abends.

4. Match
Singles Match
Jay Lethal (w/ Sunjay Dutt & Sutnam Singh) gewann gegen Christopher Daniels via Pin nach der Lethal Injection.
Matchzeit: ca. 11:00
– Im Laufe des Matches griffen Dutt und Singh immer wieder für Lethal ein.

Nach dem Match wird Daniels von den Heels abgefertigt. Mit diesen Bildern endet „Rampage“.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RaZoR

World Champion
Opener war da. Nichts wildes. 2*

Claudio Promo war okay. War mir fast schon zu anbiederend.

Moriarty gegen Martin war dann ganz nett. Bei Moriarty geht es auch hin und her was seine Mentoren/Trainer angeht. 2,5*

DMD Match war da. 2*

Rap Battle war ganz witzig. Gut, Austin's Ende war dann leider sehr unauthentisch aber irgendwer muss das ja gewinnen und dann lieber der Rapper der grad bei den Fans over ist.

Main Event war eben wieder ROH. N/A

Rap Battle mein Highlight der Ausgabe. Der Rest für mich eher zum skippen. 5.0/10 (+0.5 zur Vorwoche)
 

Sayumi

Phodopus Roborovski
Es ist interessant wir vollgepackt die Rampage Folgen in letzter Zeit sind ohne dabei komplett überhastet auf mich zu wirken. Sicher ich mag auch längere Matches, auch wenn ich zu lange Matches die nur der Länge wegen lang finde auch kritisiere. Aber die Matches bei Rampage sind selten einseitige Squash Matches und es passt sogar noch die Werbepause hinein.

Ja es war auch diesmal wieder zu viel ROH für meinen persönlichen Geschmack und ich kann es wirklich gar nicht erwarten bis hier endlich wieder eine Aufteilung entsteht.

Die Show hat mich sonst gut durch den Samstag Vormittag gebracht auch wenn es warscheinlich eine der schwächeren Rampage Episoden war. Für mich persönlich dann meist noch immer Jammern auf hohen Niveau aber wie schon gesagt, ich möchte AEW schauen und ich hoffe, dass nach Death before Dishonor echt erstmal wieder ein wenig heruntergefahren wird. Ich verstehe wie schon mehrfach gesagt warum man das tut und es macht auch Sinn. Auch freue ich mich für jeden der da Spaß dran hat aktuell, aber für mich verwässert es das aktuelle Programm ein wenig.
 
Oben