AEW „Rampage #59: Grand Slam II“ Ergebnisse & Bericht aus New York City, New York, USA vom 23.09.2022 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage #59: Grand Slam II" (Tapings: 21.09.2022)
Ort: Ort: Arthur Ashe Stadium in New York City, New York, Vereinigte Staaten von Amerika
Erstausstrahlung: 23. September 2022
Zuschauer: circa 13.800


Das Kommentatorenteam besteht diese Woche aus Chris Jericho, Jim Ross, Excalibur und Jim Ross.

Es wird bekannt gegeben, dass der Sieger der heutigen Golden Ticket Battle Royale seine Chance auf die AEW World Championship von Jon Moxley bei der "AEW Dynamite"-Ausgabe am 18. Oktober erhalten wird.

1. Match
No DQ Match
Sting & Darby Allin gewannen gegen House of Black (Buddy Matthews & Brody King w/ Julia Hart) via Pinfall an Buddy Matthews durch Sting nach einem Scorpion Death Drop.
- Sting wurde mit Handschellen gefesselt und Buddy Matthews wollte mit einem Baseballschläger auf "The Icon" einschlagen, als plötzlich The Great Muta auftauchte! Die Wrestlinglegende spuckte seinen Mist in Buddy Matthews' Gesicht, woraufhin dieser gegen Julia Hart prallte, die daraufhin durch einen Tisch fiel. Kurz darauf fuhr Sting den Sieg für sein Team ein.

Nach dem Match umarmen sich Sting und The Great Muta.

2. Match
Tag Team Match
Action Bronson & Hook gewannen gegen Jericho Appreciation Society (Matt Menard & Angelo Parker) via Pin nach einem Double Red Rum.
- Action Bronson rappte auf dem Weg zum Ring.

3. Match
TBS Championship
Singles Match
Jade Cargill (c) gewann gegen Diamante via Pinfall nach dem Jaded.

4. Match
Tag Team Match
Samoa Joe & Wardlow gewannen gegen Tony Nese & Josh Woods (w/ Mark Sterling) via Pinfall an Tony Nese durch Samoa Joe nach einem Muscle Buster.

Samoa Joe wird nach dem Match von Tony Nese & Josh Woods attackiert, aber Wardlow macht den Save. Mark Sterling wird daraufhin Wardlow attackieren, er fängt sich aber die Powerbomb Symphony ein.

5. Match
Singles Match
Jungle Boy gewann gegen Rey Fenix (w/ Alex Abrahantes) via Pinfall nach einem Einroller.

Christian Cage kommt nach dem Match heraus und konfrontiert Jungle Boy. Diese Ablenkung nutzt Luchasaurus für eine Attacke auf seinen ehemaligen Tag Team Partner. Anschließend hält Christian Cage eine Heel-Promo, in welcher er Luchasaurus als "seine rechte Hand der Zerstörung" bezeichnet. Luchasaurus beendet das Segment mit einer Powerbomb gegen Jungle Boy.

Backstage halten nun Chris Jericho und die Jericho Appreciation Society eine Promo. Für die "AEW Dynamite"-Ausgabe in der nächsten Woche kündigt Chris Jericho ein "Jericho Appreciation Event" an.

Vor dem nächsten Match hält Sammy Guevara eine Promo. Er entschuldigt sich bei Eddie Kingston...er entschuldigt sich dafür, dass Kingston ein fettes Stück Scheiße ist.

6. Match
Singles Match
Sammy Guevara gewann gegen Eddie Kingston via DQ, nachdem Eddie Kingston einen Choke Hold nicht löste.
- Eddie Kingston hatte das Match eigentlich bereits via Submission gewonnen, er weigerte sich aber den Griff zu lösen, woraufhin Referee Paul Turner eine Disqualifikation aussprach.

Eddie Kingston will nach dem Match auf Referee Paul Turner losgehen und fertigt einige herbeigeeilte Security-Leute ab.

Paul Wight begibt sich für das nächste Match zu den Kommentatoren.

Adam Page macht sich als erster Teilnehmer für die Golden Ticket Battle Royale auf den Weg zum Ring, er wird aber direkt von Rush, The Butcher, The Blade und Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) attackiert. Die Dark Order macht den Save.

7. Match
Golden Ticket Battle Royale - Sieger erhält am 18.10.2022 bei "AEW Dynamite" eine Chance auf die AEW World Championship
"Hangman" Adam Page gewann gegen Brian Cage, Rush, Jay Lethal, Penta El Zero Miedo, Dante Martin, Matt Hardy, Dalton Castle (w/ The Boys), Jake Hager, Lee Moriarty, Chuck Taylor, Trent, W. Morrissey, QT Marshall, Ariya Daivari, Cole Carter, Lance Archer, Danhausen, The Blade, Isiah Kassidy, Marq Quen, The Butcher, Evil Uno, John Silver und Daniel Garcia via Stipulation, nachdem er als letztes Rush eliminiert hatte.

Mark Henry interviewt Ricky Starks und Powerhouse Hobbs vor deren nun anstehenden Light's Out Match.

8. Match
Light's Out Match
Ricky Starks gewann gegen Powerhouse Hobbs via Pinfall nach nach dem Roshambo.

Quelle: bodyslam.net
 

KangFTW

CEO - Kang Enterprises LLC
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage #59: Grand Slam II“ (Tapings: 21.09.2022)
Ort: Ort: Arthur Ashe Stadium in New York City, New York, Vereinigte Staaten von Amerika
Erstausstrahlung: 23. September 2022
Zuschauer: circa 13.800

Full Show




„It’s Friday Night and you know what that means!“, mit diesen Worten begrüßen uns die Kommentatoren Excalibur, Chris Jericho, Jim Ross und Tony Schiavone zur heutigen 2-stündigen Ausgabe von AEW: Rampage, ehe es direkt zum ersten Match des Abends kommen soll.

Bereits beim Entrance des Hous of Blacks stehen Darby Allin und Sting auf der Stage hinter ihnen und starten eine Attacke.

1. Match
No DQ Match
Sting & Darby Allin gewannen gegen House of Black (Buddy Matthews & Brody King) (w/ Julia Hart) via Pinfall an Buddy Matthews durch Sting nach dem Scorpion Deathdrop.
Matchzeit: ca. 15:00
- Sting wurde mit Handschellen gefesselt und Buddy Matthews wollte mit einem Baseballschläger auf „The Icon“ einschlagen, als plötzlich The Great Muta auftauchte! Die Wrestlinglegende spuckte seinen Mist in Buddy Matthews‘ Gesicht, woraufhin dieser gegen Julia Hart prallte, die daraufhin durch einen Tisch fiel. Kurz darauf fuhr Sting den Sieg für sein Team ein.

Nach dem Match sehen wir Sting und Muta die sich Respekt zollen und sich umarmen.


Für das nächste Match begibt sich Taz an das Kommentatorenpult.

2. Match
Tag Team Match
Action Bronson & Hook gewannen gegen Jericho Appreciation Society (Matt Menard & Angelo Parker) via Submission nach einem Double Red Rum.
Matchzeit: ca. 6:00
– Action Bronson rappte auf dem Weg zum Ring.


Nach einer Werbeunterbrechung und vor dem nächsten Match stehen Smart Mark Sterling und seine Klienten Josh Woods und Tony Nese im Ring. Sterling spricht darüber, dass seine Jungs kurzen Prozess mit "War-Joe" machen werden. Daraufhin ertönt auch schon die Musik von TNT Champion Wardlow. Samoa Joe lässt auch nicht auf sich warten.

3. Match
Tag Team Match
ROH Television Champion Samoa Joe & AEW TNT Champion Wardlow gewannen gegen Tony Nese & Josh Woods (w/ Mark Sterling) via Pinfall an Tony Nese durch Samoa Joe nach einem Muscle Buster.
Matchzeit: ca. 3:00

Direkt nach Ende des Matches startet Josh Woods eine Attacke auf Samoa Joe, in welche auch Tony Nese einsteigt. Wardlow macht aber den Safe und streckt beide mit einer Clothesline nieder. Als er dann Nese zur Powerbomb nehmen möchte, versucht Sterling mitzumischen, aber dessen Stuhlschlag spürt Wardlow nicht einmal. Es folgen ein paar Powerbombs gegen Mark Sterling, ehe die beiden Champions ihren Sieg feiern können.


Vor dem nächsten Match sehen wir eine Promo von Jungle Boy. Dieser möchte sich gegen Rey Fenix in einem Singles Match beweisen.

4. Match
Singles Match
Jungle Boy gewann gegen Rey Fenix (w/ Alex Abrahantes) via Pinfall nach einem Einroller.
Matchzeit: ca. 18:00


Nach dem Match kommt Christian Cage heraus, auf welchen Jungle Boy voll und ganz fixiert ist. Diese Ablenkung sorgte dafür, dass Jungle Boy seinen ehemaligen Tag Team Partner Luchasaurus nicht bemerkt, welcher ihn von hinten attackiert. Cage spricht darüber, dass Jungle Boy nie eine Chance gegen ihn haben werde. Sein rechter Arm sei zwar geschädigt, aber seine rechte Hand (Luchasaurus) funktioniere dafür umso besser. Abschließend sehen wir einen Chokeslam von Luchasaurus an Jungle Boy.


Wir sehen Bilder von der Jericho Appreciation Society, welche den Sieg von Jericho über Claudio Castagnoli feiern. Nächste Woche soll es dann eine große Feier bei Dynamite geben. Daniel Garcia ist immer noch nicht so ganz glücklich darüber, wie Jericho seine letzten Matches gewann, weshalb er mit Chris sprechen möchte. Jericho hat da jedoch keine Lust darauf und meint, dass es warten kann.

Vor dem nächsten Match hält Sammy Guevara eine Promo, in welcher er sich dafür entschuldigt, dass Eddie Kingston ein fettes Stück Scheiße ist.

5. Match
Singles Match
Sammy Guevara gewann gegen Eddie Kingston via DQ, nachdem Eddie Kingston einen Choke Hold nicht gelöst hatte.
Matchzeit: ca. 10:00
– Eddie Kingston hatte das Match eigentlich bereits via Submission gewonnen, er weigerte sich aber den Griff zu lösen, woraufhin Referee Paul Turner eine Disqualifikation aussprach.

Eddie Kingston will nach dem Match auf Referee Paul Turner losgehen und fertigt einige herbeigeeilte Security-Leute ab.


6. Match
AEW TBS Championship
Singles Match
Jade Cargill (w/ The Baddies (Layla Grey & Kiera Hogan)) gewann gegen Diamante (w/ Trina) via Pinfall nach dem Jaded.
Matchzeit: ca. 3:00

Trina verteilte nach dem Match ein paar Ohrfeigen an Diamante, ehe sie sich den Baddies anschloss, um mit diesen das 38-0 von Jade Cargill zu feiern.


Für das nächste Match begibt sich Paul Wight zu den Kommentatoren.

7. Match
Golden Ticket Battle Royale – Sieger erhält am 18.10.2022 bei „AEW Dynamite“ eine Chance auf die AEW World Championship
„Hangman“ Adam Page gewann gegen Danhausen, QT Marshall, Matt Hardy, Lance Archer, Butcher, Blade, Rey Fenix, Brian Cage, W. Morrisey, Jay Lethal, Trent Barretta, Dante Martin, Chuck Taylor, Jake Hager, Evil Uno, Dalton Castle, John Silver, Alex Reynolds, Penta El Zero M, Isaiah Kassidy, Marc Quen & Lee Moriarty via Stipulation, nachdem er als letztes Rush eliminiert hatte.
Matchzeit: ca. 17:00


Damit wird "Hangman" Adam Page die Chance bekommen seine AEW World Championship zurückzuholen.

Bevor nun der große Main Event stattfindet bekommen wir das obligatorische Mark Henry-Splitscreen Interview. Powerhouse Hobbs spricht darüber, dass er Starks in ein wenig mehr als 4 Minuten besiegen konnte. Starks beeindruckt das jedoch nicht, er erwidert, dass das heute nicht passieren werde.

"I think it's been enough talk. IT IS TIME FOR YOUR MAIN EVENT!"

8. Match
Light’s Out Match
Ricky Starks gewann gegen Powerhouse Hobbs via Pinfall nach nach dem Roshambo.
Matchzeit: ca. 12:00


Mit einem feiernden Ricky Starks geht die diesjährige Ausgabe von AEW Rampage Grand Slam off Air.
 

Seppel

GOLDKANAL
Der Tisch bei Julia stand, vermute ich mal, nicht ganz richtig...sah schon gefährlich aus...
Jade Gargill 38:0...ohne Worte...Hut ab...
Schade das Rush es nicht gepackt hat...
ME war ne Stark(s)e Angelegenheit...

Für das ich länger nicht geschaut habe, war es heute ganz gut...
 
Zuletzt bearbeitet:

SVK

Upper Card
Wir haben Brian Cage noch mal gesehen 👍

Sonst, durfte HoB wieder ne Niederlage schlucken (auch wenn die Einbindung von Muta hier erzähltechnisch gut war, auch wenn die Ausführung schwach war)
Christian holt sich wieder cheap Heat und erzeugt eher go away Heat und der Anschluss mit der Party der 16jährigen aus den 90ern aka JAS passte da exzellent als Anschluss
Diamante wurde vor den Augen ihrer LAG abgefertigt, muss man auch mal erwähnen, dass Kiera hier gut mitarbeitet.
Hangman darf wieder im World Title Picture mitspielen, da hätte man auch die Rankings nutzen können :ROFLMAO:
Eddie Sammy hab ich bis zum Ende geskippt, ka ob das nun der Plan war, oder ob Eddie die Schnauze wirklich voll hat
Hook machte Hooksachen und WarJoe passt irgendwie
Ah, Hardy und PP haben wieder zusammen gefunden, also außerhalb des Rings
der Mainer hatte echt was, die beiden haben sich super zugearbeitet und verdammt gut gesellt für einander

Die übliche Rampage zum Frühstück nur doppelt so lang
 

ElDan17

Rookie
Ich verstehe dass TK viele matches zeigen will aber das waren meiner Meinung nach wieder einmal zuviele, lieber ein paar weglassen und dafür längere matchzeiten.
Ich mag Hangman aber hier hat man eine Chance verpasst jemand neues in den Main Event zu stellen aber bei dem lineup war davon auszugehen.
AEW hat viele talentierte Wrestler und man verpasst es neue Stars aufzubauen, Miro, Penta, Rush, Andrade kann man eigentlich immer bringen. 😔
 

RaZoR

World Champion
Starke Ausgabe muss ich sagen...

Opener war ganz gut. Darby und Brody King wird wohl auch so eine Endlosgeschichte werden. Finish hatte dann schon was. Auch hier riesen Pop. Julia's Tablespot sah nicht schön aus. Outlaw Mudshow mal wieder...
The Great Muta ist halt einfach eine Legende im Business. Mir egal das das zu nix im AEW Kosmos führt. War einfach ein cooler Moment. 3,5*

Team Taz gegen JAS war dann auch ein unterhaltsames kurzes Match. Taz ist einfach der beste Trainer/Coach den AEW zu bieten hat. Fand Action Bronson jetzt gar nicht mal schlecht. Mach das was du kannst, zeig 1-2 Standard Moves und gut is. Kudos natürlich auch an Menard und Parker die einfach gute Punching Bags sind und an sich jedes Match in meinen Augen aufwerten. 3*

Das nächste Match war dann einfach unnötig. Der TNT Titel ist einfach aktuell tot. Immerhin zieht Wardlow noch Reaktionen. Das war einfach nix. 1,5*

Jungle Boy gegen Fenix war dann wieder klasse. Ging mir aber zum Ende einfach ein paar Minuten zu lang. Jetzt isser wieder Jack Perry. Szenen danach haben mir auch gefallen. Instant Gänsehaut beim Christian Theme gehabt. Bester Mann. Luchasaurus gefällt mir als Heel auch um Längen besser. 3,5*

Sammy gegen Kingston war auch OK. Schönes Finish, dass Eddie hier Sammy völlig zerstört aber dann zu bitter ist um den Move zu lösen und so das Match dann letztendlich verliert und es mal ein DQ Finish gibt. Hat mit der Story alles gepasst. 3*

TBS Titelmatch auch leider wieder Schema F. War nix, aber Jade funktioniert eben weiterhin bei mir. Schon komisch aber alles in mir müsste ihr Booking hassen aber es stört mich null. Sobald ihre Musik ertönt freu ich mich meistens auch wenn die Matches nie wirklich gut sind und alle gefühlt gleich sind. 2*

Battle Royal wurde geskippt. Auch unnötige Kacke. Aber beim Durchklicken aber echt Brian Cage gesehen... lol
AEW erzählt aktuell einfach viel zu wenige Stories wenn es um die Titel geht. Du hast wohl immer die "große" Story die im Hintergrund schwellt aber meistens hast du immer nur Matches. Jetzt gewinnt Hangman die Battle Royale. Super. Da kannst dir den Quatsch auch gleich sparen. N/A

Main Event dann auch ganz unterhaltsam. Schade für Hobbs aber kann er ja jetzt Wochenlang erzählen war "lights out" zählt eh nicht. Hobbs/Starks würde der TNT Titel echt stehen aber gut lieber die Finger von dem Ding lassen. Glaube nicht das die Fehde hier beendet wurde. 3,5*

Das war besser als bei Dynamite. Diese Woche hat Rampage mal die Nase vorn, obwohl das quasi PPV ohne groß Entertainment gewesen ist, sind die zwei Stunden gut geflogen. 8.0/10 (+3.0 zur Vorwoche)
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe bisher nur das Ende vom Opener auf Youtube gesehen. Mann, Mann, Mann. Hatte Gänsehaut. Wie Sting irre zu feixen beginnt, als Matthews ihn mit dem Baseballschläger den Rest geben will. Dann wird's dunkel. The Great Muta!!! Alles zittert. Stings alter Erzrivale. Und jeder weiß: Das ist nochmal eine andere Liga. Und wie straight und routiniert er Matthews abfertigt. Ja, HoB, das ist der original Mist-Spucker. Ja, klar - jetzt geht natürlich auch der Fan mit mir durch. Aber das war so rund uns so verdammt gut inszeniert und gespielt! Schwärm... :love:
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Habe bisher nur das Ende vom Opener auf Youtube gesehen. Mann, Mann, Mann. Hatte Gänsehaut. Wie Sting irre zu feixen beginnt, als Matthews ihn mit dem Baseballschläger den Rest geben will. Dann wird's dunkel. The Great Muta!!! Alles zittert. Stings alter Erzrivale. Und jeder weiß: Das ist nochmal eine andere Liga. Und wie straight und routiniert er Matthews abfertigt. Ja, HoB, das ist der original Mist-Spucker. Ja, klar - jetzt geht natürlich auch der Fan mit mir durch. Aber das war so rund uns so verdammt gut inszeniert und gespielt! Schwärm... :love:
Frage mich allerdings in wie weit das Publikum sich in der Historie von Sting/Muta auskennen. Ist ja schon Jahrzehnte her, hier Ende der 80ziger sowie 90er Jahre. Vereinzelnd noch um die 2000er rum...
 
Frage mich allerdings in wie weit das Publikum sich in der Historie von Sting/Muta auskennen. Ist ja schon Jahrzehnte her, hier Ende der 80ziger sowie 90er Jahre. Vereinzelnd noch um die 2000er rum...
Ja, stimmt schon. Aber ich denke, dass es den ernsthaft geneigten 2022er Smark auf jeden Fall neugierig gemacht hat, was es mit diesem Kerl auf sich hat. Dass das nicht "irgendjemand" ist, kam imho gut rüber. Und dann wird man ggf. ein bisschen auf Youtube stöbern...
 

Falke

Upper Card
Frage mich allerdings in wie weit das Publikum sich in der Historie von Sting/Muta auskennen. Ist ja schon Jahrzehnte her, hier Ende der 80ziger sowie 90er Jahre. Vereinzelnd noch um die 2000er rum...
Jau - mir kam Muta beispielsweise null bekannt vor und ich hab mich nur gefragt, warum Buddy nicht einfach Sting weiter vermöbelt. Hatte ja noch 24 Stunden Zeit bis Muta im Ring war 😁
 

Dexter

Salt of the Earth
Ich verstehe nicht, was das mit Luchasaurus soll. Erst ist er bei Christian und gegen Jungle Boy, dann bei Jungle Boy und gegen Christian und jetzt wieder Christians rechte Hand. Was ist das? Und wo ist die Erklärung für diese Sprunghaftigkeit? Hatte er andere Outfits/Farben an als er an Jungle Boys Seite in der Fehde war? Gibt es 2 Luchasaurus?

Habe ich schon mal gesagt, dass Tay Melo schlecht ist? Meine Güte, ist das furchtbar. Sie hatte nicht mal eine bedeutsame Rolle in dem Match dieser Ausgabe und trotzdem konnte sie die nicht ansprechend erfüllen.

Die Ausgabe hat mir nicht so viel gegeben. Man sollte mehr in die Storylines um ihre Titel stecken als dass Wardlow und Jow in unbedeutenden Matches antreten müssen. Verstehe auch nicht, warum man für die Faces in ein No DQ Match eingreifen lässt.

In letzter Zeit sticht AEW mit vielen fragwürdigen und auch sinnlosen Entscheidungen heraus.
 

Sayumi

Phodopus Roborovski
Fand das wir hier eine richtig starke Ausgabe hatten und zwei Stunden Rampage sind richtig gut zu schauen.

Während die Dynamite Folge gut aber eher ein wenig geerdet war, war Rampage ein richtiges Fest.

Ja man hätte auch gern ein Match rausnehmen können aber im großen und ganzen hatte ich selten das Gefühl, dass die Matches zu kurz waren.

Ich muss auch sagen, House of Black fehlt Malakai gar nicht und das soll nun nicht so klingen als würde ich schlecht über ihn reden wollen, weil er nun weg ist denn ich wünsche dem Mann wirklich alles Gute, aber House of Black hat erst begonnen mich wirklich zu packen als Brodie King mehr in den Matches zu sehen war. Ich fand Malakai nie schlecht, und in Ring ist seine Performance unbestreitbar, aber der Charakter ist mir auch wenn mir der entrance immer gefiel, dann doch zu Klischee behaftet. Da finde ich Brodie King und Mathews wesentlich geerdeter und dennoch beeindruckend und düster. Julia Hart passt hier auch richtig gut rein und ich habe von Anfang an gehofft, dass sie diese Richtung einschlagen würde.

Das der Spot am Ende zum Glück doch noch gut ausgegangen ist gut, denn man stelle sich vor ihr Hut hätte nun wirklich schaden genommen @.@

Alles in allem wie gesagt ne tolle Folge, auch wenn mir Battle Royals eben selten was geben weil sie bis auf die letzten Minuten meist albern aussehen.

Freue mich auf Dynamite
 
Oben