AEW Dynamite #1 Ergebnisse & Bericht aus Washington, D.C., USA vom 02.10.2019 (inkl. Video der kompletten Show und Abstimmung: Eure Meinung ist gefrag

Wie bewertet Ihr die erste Ausgabe von "AEW Dynamite"?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 1 2,8%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 3 8,3%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 16 44,4%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 11 30,6%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 5 13,9%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    36

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
All Elite Wrestling “Dynamite #1”
Ort: Capital One Arena in Washington, D.C., USA
Datum: 02. Oktober 2019
Zuschauer: 14.129 (ausverkauft)



Dark Match
Singles Match
Darby Allin gewann gegen CIMA via Pin nach dem Coffin Drop.

Jim Ross, Excalibur und Tony Schiavone begrüßen uns zur ersten AEW-Weekly. Welcome to "AEW Dynamite"! Nach einem kleinen Hypevideo kommt es zum ersten Match in der Geschichte von "Dynamite": Cody vs. Sammy Guevara!

1. Match
Singles Match
Cody (w/ Brandi Rhodes) gewann gegen Sammy Guevara via Pin nach einem Einroller, zuvor konnte Cody eine Shooting Star Press von Guevara kontern.
Matchzeit: 11:56
- Während Cody einen Suicide Dive gegen Sammy Guevara zeigen wollte, zog dieser Brandi Rhodes zu sich, sodass Cody sowohl Guevara als auch seine Frau ausschaltete. Kurze Zeit später konnte sich Brandi mit einem Schlag in Sammys Gesicht, welchen Ringrichterin Aubrey Edwards nicht sah, an ihm rächen.

Nach dem Match begibt sich Tony Schiavone in den Ring, um Cody zu interviewen. Die beiden umarmen sich und möchten mit dem Interview beginnen, doch Sammy Guevara geht dazwischen. Es folgt ein kurzer Staredown, anschließend bietet Guevara einen Handshake an, welchen Cody annimmt. Dies kann nun der AEW World Champion Chris Jericho nutzen, welcher zum Ring stürmt und Cody angreift. Nach zwei Codebreakern verlässt er den Ring und möchte wieder im Backstagebereich verschwinden. Allerdings sieht er, wie sich Cody langsam wieder aufbaut, weshalb er in den Ring zurückkehrt und Cody mit seinem Titelgürtel niederstreckt. Anschließend schnappt er sich eine Kamera und fotografiert Cody, welcher am Boden liegt, und sich selbst. Außerhalb des Ringes geht er nun mit einem Stuhl auf den #1 Contender los und zeigt eine Powerbomb durch zwei Stühle. Auf dem Weg zur Rampe schnappt sich Jericho Tony Schiavones Mikrofon und stößt diesen zu Boden, ehe er sich als "le champion" bezeichnet.


Vor seinem Match gegen Brandon Cutler kommt MJF mit einem Mikrofon zum Ring und stellt sich den Zuschauern als der am schnellsten aufstrebende Superstar in der Geschichte des Pro-Wrestlings vor. Er bezeichnet seinen Gegner sowie die Fans in der Halle und vor den TV-Bildschirmen als Idioten. MJF stellt klar, dass er besser ist als alle anderen - und wir wissen dies auch.

2. Match
Singles Match
MJF gewann gegen Brandon Cutler via Submission im Fujiwara Armbar.
Matchzeit: 02:56
- Während des Matches deutete Brandon Cutler eine Beinverletzung an.

Chris Van Vliet steht am Ring und interviewt Kevin Smith & Jason Mewes, welche sich in der ersten Reihe befinden. Die beiden Schauspieler spielen im Film "Jay and Silent Bob Reboot" mit, welcher am 15. Oktober veröffentlicht wird. Ebenfalls im Film mitspielen wird Chris Jericho in der Rolle eines Bösewichts. Unterbrochen werden sie von Angelico & Jack Evans, welche über die beiden Schauspieler herziehen. Jason Mewes erwidert, dass Angelico & Jack Evans nicht mal ein Match gewinnen können, was die beiden natürlich nicht gerne hören. Bevor es zu einer physischen Auseinandersetzung kommen kann, gehen Private Party (Mark Quen & Isiah Kassidy) dazwischen.

Wir sehen ein Video, in dem sich SCU (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky) in der Nähe Weißen Hauses befinden. Sie haben während ihrer Nachforschungen herausgefunden, dass Washington, D.C. die schlimmste Stadt ist, in der sie jemals waren. In klassischer "worst town"-Manier ziehen sie dabei über die Hauptstadt der USA her. Anschließend wird zurück in die Halle geschaltet, wo sich SCU auf der Bühne befinden und von Tony Schiavone interviewt werden. Scorpio Sky gibt dabei bekannt, dass SCU im AEW World Tag Team Championship Tournament von der ehemaligen Bad Influence, Christopher Daniels & Frankie Kazarian vertreten werden. Daraufhin betreten ihre Erstrundengegner, die Lucha Bros (Pentagon Jr. & Rey Fenix), die Bühne. Sie erklären, dass sie das beste Tag Team der Welt sind. Nach kurzen "Cero Miedo"- und "SCU"-Rufen bricht ein Brawl zwischen den beiden Teams aus, welcher aber schnell aufgelöst werden kann.


In ihren Umkleidekabinen bereiten sich The Elite (Kenny Omega & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson) und Chris Jericho, Ortiz & Santana auf den heutigen Main Event vor.

3. Match
Singles Match
PAC gewann gegen "Hangman" Adam Page via Referee Stoppage im Brutalizer, zuvor konnte PAC einen Eselstritt zeigen und den Black Arrow ins Ziel bringen.
Matchzeit: 13:02


Dr. Britt Baker, D.M.D. begibt sich für das folgende Match zum Kommentatorenpult.

4. Match
AEW Women’s Championship – vakant
Singles Match
Riho gewann gegen Nyla Rose via Pin nach dem Running Knee Strike. --> Titelgewinn!
Matchzeit: 13:26
- Während des Matches wollte Nyla Rose Riho mit einem Stuhl angreifen, Referee Paul Turner konnte dies aber verhindern. Kurz darauf platzierte Rose Riho außerhalb des Ringes auf mehreren Stühlen und wollte eine Senton Bomb vom Ringapron zeigen, allerdings konnte Riho sich rechtzeitig aus der Gefahrenzone rollen, sodass Rose mit dem Rücken auf den Stühlen landete.


Michael Nakazawa kommt zum Ring und erklärt, dass er stolz auf Riho ist. Er möchte nun mit Riho ein Interview auf Japanisch führen, aber auch dieses Interview wird von der Verliererin unterbrochen. Nyla Rose schaltet Michael Nakazawa mit einer "Double Clutch Powerbomb" aus und möchte nun weiter auf Riho losgehen, dies kann jedoch Kenny Omega verhindern, der sich im Anschluss um Riho kümmert.

5. Match
6 Man Tag Team Match
Chris Jericho, Ortiz & Santana gewannen gegen The Elite (Kenny Omega & The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson) via Pin durch Chris Jericho gegen Matt Jackson nach dem Judas Effect.
Matchzeit: 12:30
- Während des Matches wurde Kenny Omega von Jon Moxley angegriffen. Die beiden prügelten sich infolgedessen durch die Arena, ohne dass eine DQ ausgesprochen wurde. Moxley konnte Omega dabei mit einem Paradigm Shift durch einen Glastisch abfertigen.
- Während einer Werbepause nahm sich Chris Jericho ein Mikrofon und fragte, welcher Zuschauer eine Wiener in den Ring geworfen hatte.



Nach dem Match gehen Chris Jericho, Ortiz & Santana weiter auf die Young Bucks los, bis Cody den Save macht. Dieser wird wiederum von Sammy Guevara mit einem Low Blow angegriffen. Nun kommt Dustin Rhodes zum Ring, um seinen Bruder zu retten... und wird dabei von Jake Hager (fka Jack Swagger) niedergestreckt! Gemeinsam gehen die Heels auf die Faces los und Hager befördert Dustin Rhodes mit einer Gutwrench Powerbomb durch einen kleinen Tisch. Abschließend muss Cody den Judas Effect von Chris Jericho einstecken. Mit zufriedenen Heels geht die erste AEW-Weekly off air.


Dark Match

8 Man Tag Team Match

The Lucha Brothers (Pentagon Jr. & Fenix), Jack Evans & Angelico gewannen gegen Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) & Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) via Pin an Chuck Taylor nach der Package Piledriver/Double Foot Stomp Kombination der Lucha Brothers.
- Orange Cassidy spatzierte während des Matches um den Ring.

Dark Match
Tag Team Match
Britt Baker & Allie gewannen gegen Penelope Ford & Bea Priestley via Submission von Penelope Ford in einer Rings of Saturn von Britt Baker.

Dark Match
6 Man Tag Team Match
SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Kazarian & Scorpio Sky) gewannen gegen Jungle Express (Jungle Boy, Luchasaurus & Marko Stunt) via Pin an Marko Stunt nach einem Double Team Backstabber.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

K1abauter

Main Event
Tolles Debüt von AEW Dynamite! Natürlich war nicht alles perfekt, aber das war auch nicht zu erwarten.

- Setup der Halle gefiel mir! Auch dass der Kronleuchter wieder eingesetzt wurde gefällt mir. Kommentatoren-Team gefiel mir auch und harmonierte gut.
- Cody gegen Sammy Guevara war in Ordnung, ob es da nicht vielleicht deutlicher hätte sein dürfen als nur ein Roll-Up weiß ich nicht, aber geht schon klar. Auch der Handshake mit Cody war genial und leitete gut die Attacke von Jericho ein, was später noch viel, viel mehr Sinn ergeben sollte. Das Outfit von Brandi Rhodes kann man auch nicht unerwähnt lassen m.M.n. der Hammer. Cody, you lucky bastard...
- MJF grandios am Mikrofon, wie eh und je und das Match dann genau richtig. Ein Squash! So baut man Leute wie MJF auf und das ist es auch, wie man Cutler booken muss, bei der Vorgeschichte. Ein kompetitives Match wäre hier absolut fehl am Platz gewesen. Alles richtig gemacht! Sehr schön umgesetzt.
- Das Promi-Segment fand ich ziemlich unnütz, SCU-Video und SCU/Lucha Bros Brawl kann man so machen, so richtig zünden wollte das bei mir aber nicht, aber gut...
- PAC gegen Page fand ich ein schönes Weekly-Match! Gefällt mir auch gut, dass PAC wieder via Brutalizer gewinnt. Er ist einfach der typische Arschloch-Heel, der aber herausragend im Ring abliefert. Bitte mehr von ihm!
- Mein Highlight der bisherigen Wrestling-Woche: Riho wird erster AEW Women's World Champion in einem herausragenden Match mit unfassbarem Crowd-Support! Wahnsinn! Gefiel mir unglaublich gut und ich bin der Meinung, dass man dieses Match auch gut und gerne in den Main Event hätte stellen können. Einziger Kritik-Punkt am Match ist, dass Nyla den Stuhl einsetzen will, was halt die DQ inklusive Sieg für Riho bedeutet hätte. Das war etwas merkwürdig!
Abseits der Matches sei noch angemerkt, dass Britt Baker am Kommentar grausig ist und Null Mehrwert, noch nicht mal durch Gesichtsausdrücke bringt, wenn zu ihr geschaltet wird. Attacke auf Nakazawa im Anschluss geht klar. Auch wenn das natürlich Wasser auf die Mühlen gewisser Personengruppen ist. Kenny Omega als Retter war schön!
- Main Event war okay! Mehr nicht, weil er ziemlich konfus gebookt war durch den Moxley eingriff. Eigentlich ist das eine lupenreine DQ, wenn ein Außenstehender einen Matchteilnehmer, noch das den legalen Mann im Ring attackiert. Bei dem Brawl im Anschluss fand ich Sammy Guevaras Turn recht ausgewogen! Etwas unpassend erschien mir Dustin Rhodes, aber mit der Bruder-Konnektion passt das. Man könnte jetzt hinterfragen, warum er angemalt in der Maske sitzt für eine Show, die er nicht worken soll? Hager dann nochmal ein Ausrufezeichen. Lucha Underground Champion und MMA-Fighter Jake Hager bei AEW! Find ich top!
 

Sayumi

Undercard
Eine Geile Show :) Auch danke an all die Mitgucker aus der WI Discord Gruppe.
Riho vs Rose war mein Match des Abends, und auch sonst kann ich es kaum erwarten, dass es weitergeht. So muss man sich am Ende einer Show fuehlen.


PS: Ich bins ehr froh, dass nicht so ein tamtam gemacht wurde, sondern alles eher bodenstaendig klassisch war mit weniger Selbstbeweichraeucherung.
Wobei Tam Nakano haette ich schon gern dabei gehabt.


Tolles Debüt von AEW Dynamite! Natürlich war nicht alles perfekt, aber das war auch nicht zu erwarten.

- Setup der Halle gefiel mir! Auch dass der Kronleuchter wieder eingesetzt wurde gefällt mir. Kommentatoren-Team gefiel mir auch und harmonierte gut.
- Cody gegen Sammy Guevara war in Ordnung, ob es da nicht vielleicht deutlicher hätte sein dürfen als nur ein Roll-Up weiß ich nicht, aber geht schon klar. Auch der Handshake mit Cody war genial und leitete gut die Attacke von Jericho ein, was später noch viel, viel mehr Sinn ergeben sollte. Das Outfit von Brandi Rhodes kann man auch nicht unerwähnt lassen m.M.n. der Hammer. Cody, you lucky bastard...
- MJF grandios am Mikrofon, wie eh und je und das Match dann genau richtig. Ein Squash! So baut man Leute wie MJF auf und das ist es auch, wie man Cutler booken muss, bei der Vorgeschichte. Ein kompetitives Match wäre hier absolut fehl am Platz gewesen. Alles richtig gemacht! Sehr schön umgesetzt.
- Das Promi-Segment fand ich ziemlich unnütz, SCU-Video und SCU/Lucha Bros Brawl kann man so machen, so richtig zünden wollte das bei mir aber nicht, aber gut...
- PAC gegen Page fand ich ein schönes Weekly-Match! Gefällt mir auch gut, dass PAC wieder via Brutalizer gewinnt. Er ist einfach der typische Arschloch-Heel, der aber herausragend im Ring abliefert. Bitte mehr von ihm!
- Mein Highlight der bisherigen Wrestling-Woche: Riho wird erster AEW Women's World Champion in einem herausragenden Match mit unfassbarem Crowd-Support! Wahnsinn! Gefiel mir unglaublich gut und ich bin der Meinung, dass man dieses Match auch gut und gerne in den Main Event hätte stellen können. Einziger Kritik-Punkt am Match ist, dass Nyla den Stuhl einsetzen will, was halt die DQ inklusive Sieg für Riho bedeutet hätte. Das war etwas merkwürdig!
Abseits der Matches sei noch angemerkt, dass Britt Baker am Kommentar grausig ist und Null Mehrwert, noch nicht mal durch Gesichtsausdrücke bringt, wenn zu ihr geschaltet wird. Attacke auf Nakazawa im Anschluss geht klar. Auch wenn das natürlich Wasser auf die Mühlen gewisser Personengruppen ist. Kenny Omega als Retter war schön!
- Main Event war okay! Mehr nicht, weil er ziemlich konfus gebookt war durch den Moxley eingriff. Eigentlich ist das eine lupenreine DQ, wenn ein Außenstehender einen Matchteilnehmer, noch das den legalen Mann im Ring attackiert. Bei dem Brawl im Anschluss fand ich Sammy Guevaras Turn recht ausgewogen! Etwas unpassend erschien mir Dustin Rhodes, aber mit der Bruder-Konnektion passt das. Man könnte jetzt hinterfragen, warum er angemalt in der Maske sitzt für eine Show, die er nicht worken soll? Hager dann nochmal ein Ausrufezeichen. Lucha Underground Champion und MMA-Fighter Jake Hager bei AEW! Find ich top!

Man muss sich natuerlich immer fragen, warum in egal welcher Wrestling Show, wenn welche zur Hilfe in die Halle eilen, sie das eigentlich in Full Gear tun. Das ist halt immernoch Wrestling, und keine Dokumentarserie.


Riho hat in diesem Match unglaublich viel Persoenlichkeit gewonnen. Ich mochte sie schon immer, aber sie strotzte nun nicht unbedingt durch ihr dargestelltes Kaempferherz. Hier hatte man wirklich das Gefuehl, sie will einen Berg erklimmen.
Auch die genutzen Moves von beiden, und auch der versuch der Stuhlnutzung war nun nicht so stoerend. Es war auch forderlich um Riho noch ein paar weitere Chancen zu geben, gegen sie auszuteilen. So wirkte das ganze noch ein wenig dynamischer. Wobei der Haufen Stuehle, doch eher was von Moxley hatte :) Vielleicht gibt es auch bald Kenny vs Moxley und die jeweiligen Damen in der Ecke, oder umgekehrt. das wuerde hier auch dann Sinn ergeben.

Das Finale Match was etwas durcheinander, aber ich fand es gut, auch wenn man natuerlich nicht alles vor dem TV mitbekommen konnte durch Kenny und Moxleys Flug in den Glastisch. Holy Shit.
Dass Britt Baker wirklich keinen Mehrwert hatte, das sehe ich auch so, ich glaube sie hat 3 Saetze gesagt?
Das einzig gute an ihr, war die Jacke. Capcom X AEW Erst faStreetfighter, nun President Zwiebel 2

Dass Jager ja auch einen MMA Kampf gewonnen hat, oder waren es noch weitere? laesst es auch nicht so verzweifelt wirken, wie zb ein Lesnar der dann doch wieder zum Wrestling geht, oder sollte ein CM Punk nach der Misslungenen MMA Karriere doch wieder als Wrestler gross aktiv werden. Muss natuerlich jeder fuer sich entscheiden, und da ist auch nichts schlimmes dran. Finde das hat fuer mich dann immer irgendwie nen faden Beigeschmack. :D So fand auch ich Hagers Auftritt bei AEW sehr ueberraschend, und er hatte Impact.
Die abschliessende Bildung des Heelstable fand ich richtig stark.

ich sehe das ganze ja auch immer weniger analytisch, sondern einfach nur als Fan der "nun endlich wieder" eine Wochentliche TV Show guckt.


PS2: Es gab fuer mich noch keine Wrestlingshow die ich als Perfekt abstempeln wuerde. irgendwas ist immer was nicht 100 Prozent ist.


Grad noch von den Dark Matches gelesen die es bei der Show gab, da machten die promos und Auftritte von SCU Jack Evans natuerlich auch noch Sinn. Schade, dass ich Allin so nicht sehen konnte, aber man muss halt bedenken, dass es eben nicht NUR TV Zuschauer gibt, sondern das ganze auch noch eine Liveshow ist.
Natuerlich hoffe ich, dass das in Zukunft etwas besser eingebunden wird, sodass weniger Verwirrung entsteht fuer den TV oder Streamzuschauer
 
Zuletzt bearbeitet:

ROH4Ever

Upper Card
Eine Wrestlingshow die diese Bezeichnung auch verdient. Keine 10+ Minuten BlaBla Segmente. Bitte diesen Kurs beibehalten.


Danke an meinenn VPN.
 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Habe jetzt die Show geschaut :) sehr starke Show .....für mich war Riho vs Nyla Match of the Night ...... der Main Event war klasse ..... Ein neues Stable ist da sehr stark ..... die Show war nicht Perfekt aber sehr stark ..... 8/10 Punkte ..... sehr geil alles :)
 

Seths-Revolution

Main Event
Und so beginnt es...

AEW hat mit der ersten Episode von Dynamite einen richtig guten start hinterlegt. Es hat alles gepasst und mit den Siegern bin ich zufrieden.

Hoffentlich heißt es bald Riho vs. Shida
Auf Moxley vs. Omega darf man sich auch freuen.
Jericho vs. Cody wird auch sehenswert.

4 von 5 Punkten für die Show!
 

GTS

Main Event
Richtig gute Show!
Viel schönes Wrestling und auch das Ende fand ich gut so. Ich hätte jetzt nur Kleinigkeiten zu kritisieren.
 

Thez

Zarathustra
Selbst dem Edel-Fan von WWE war die Freude ins Gesicht geschrieben.
Ich habe es doch noch gar nicht geschaut.

Hier die Csonka-Sternchen für die streitenden Wrestlingschwestern im Geiste:

4,50 für Adam Cole vs. Matt Riddle
4,00 für Street Profits vs. Undisputed Era
3,75 für Pac vs. Adam Page
3,75 für Cody vs. Sammy Guevara
3,50 für Shayna Baszler vs. Candice LeRae
3,50 für Chris Jericho, Ortiz & Santana vs Kenny Omega & Young Bucks
3,50 für Io Shirai vs. Mia Yim
3,25 für Johnny Gargano vs. Shane Thorne
3,00 für Danny Burch vs. Pete Dunne
3,00 für Riho vs. Nyla Rose
Keine Wertung für Brandon Cutler vs. MJF
------------------------------------------------
8.0 von 10 Punkten für WWE NXT #500
7.5 von 10 Punkten für AEW Dynamite #1
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Guter Start in die Shows.

Das erste Match war in Ordnung. Ich bin überrascht, dass es nur ein Roll-up gab. Das Cody gewinnt sollte ja keine Überraschung sein als nächster Herausforderer. Cody hat es gestärkt, aber Guevara sah hier nicht schwach aus. Die Präsentation passt da schon.

Mir persönlich ist egal, was andere zu Jericho sagen ich finde Jericho ist immer noch sehr stark. Ich finde es sowieso lustig, dass er bei WWE immer wieder abgefeiert wurde, selbst als er nur die Liste hatte, was eigentlich reine Comedy war, aber seit er bei NJPW und AEW auftritt kommt irgendwie immer mehr Kritik. Man darf halt nicht vergesse, dass der Jericho denn wir heute haben nicht mehr derselbe ist wie vor zehn Jahren. Sicherlich ist er kein Kenny Omega, aber muss er das sein? Die Attacke gegen Cody war gut und richtig.

MJF gewinnt, das passt so. Für mich klar ein zukünftiger Main Eventer. Sollte man mal einen Midcard Titel einführen, so wäre er potentiell ein guter erster Champion.

Bei den Tag Team Titel bin ich mir noch nicht so sicher, wen ich gerne als Champion sehen würde. Lucha Bros wären ganz cool, aber auch SCU, die Young Bucks und die früheren LAX wären eine tolle Sache. Auf das Match zwischen SCU und den Lucha Bros bin ich auf jeden Fall gespannt.

PAC gegen Page war ein gutes Match. PAC ist für mich so ein Kandidat, der den World Titel in den nächsten Jahren mal halten sollte.

Das Womens Match war überraschend stark. Hätte ich nicht so erwartet. Hier Riho zum Champion zu machen ist wohl auch die bessere Entscheidung. Die Aktion mit dem Stuhl von Rose habe ich aber nicht so ganz verstanden. Solche Aktionen lassen den jeweiligen Worker etwas dämlich aussehen. Wenn es jetzt aus langer Provokation heraus passiert, dann ist es ja das eine, aber hier, etwas seltsam. Die Attacke von Rose hätte es jetzt nicht gebraucht. Gegen Nakazawa ist ja noch das eine, aber Riho direkt zu attackieren ist so eine Sache die nicht notwendig war.

Main Event hat mir auch gefallen. Auch wenn hier die Frage ist, wieso es keine DQ nach der Attacke von Moxley gibt. Aber okay, das ist so ziemlich der einzige Punkt, was an diesem Match zu kritisieren ist. Auf das Match der beiden freu ich mich. Hoffentlich wird Moxley das Match dann auch gewinnen. Bei Being the Elite gab es für mich schon Andeutungen eines Heel Turns von Omega. Vielleicht aus Verzweiflung vielleicht aus Unsicherheit. Ob es am Ende einen Turn gibt, das weiss ich nicht und ich kann es mir fast nicht vorstellen. Allerdings würde es der Story mehr bringen, wenn Moxley dann gewinnen wird. Der Sieg von Jerichos Team war nach dem Aus von Omega dann auch die richtige Entscheidung.

Die Attacken danach waren zwar etwas chaotisch, aber passt so. Guevara einzubinden ist sicherlich keine schlechte Sache, dass Dustin seinen Bruder retten möchte macht auch Sinn also das passt so. Und ich muss sagen, ich war nie der grösste Fan von Jack Swagger bei WWE. Ich hatte ihn nie für besonders schlecht empfunden, aber jetzt auch nicht als den herausragenden Wrestler gesehen. Dennoch hab ich mich hier irgendwie gefreut ihn mal wieder zu sehen. Nach Lucha Underground war er ja nicht mehr so präsent in den grösseren Ligen. Wenn sich die Wrestler nun alle zu einem Stable vereinigen, kann das ne gute Sache werden. Guevara könnte gut davon Profitieren.

Alles in allem eine gute erste Show, bei der ich mich auf mehr freue.
 

K-M

World Champion
Ich hab von AEW bis dato wenig gesehen und werde es wohl auch Zeitgründen so beibehalten, aber der Start war auf jeden Fall sehr gut. Das Womens Championship Match war für mich das beste Match des Abends, das Debüt von Hager gefiel mir, weil das einer der Leute ist, die wie zB auch Cody nie ihr ganzes Potenzial bei der WWE ausschöpfen durften. Allerdings war mir der Main Event mit Moxley, Cody, Guevara, Dustin und Hager ein wenig überladen. Aber es war auch erst die erste Show, da gibt es immer Sachen die man als Fan kritisieren kann. Wichtig ist es einen guten Start zu machen, bei welchem man auch ordentlich Schwung für die nächsten Wochen mitnimmt, was AEW deutlich hinbekommen hat.
 

Thez

Zarathustra
@Thez
very funny.
Es besteht natürlich die Gefahr, dass du wechselts;)
Wechseln ist auch nicht nötig, da meine Wrestlualität ja gar nicht nur auf bestimmte Ligen gerichtet ist. Ich bediene mich bei allem, was einen Ring hat. Wenn das Angebot attraktiv ist, greife ich gerne zu. Gerade schaue ich NXT und AEW parallel und auch wenn mir NXT wirklich mehr zusagt, heißt das ja nicht, dass ich deswegen AEW von der Browserkante schubsen muss. Dynamite ist ja auch eine Hübsche.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Sehr gute Show. Ich verlange von einer Weekly gar nicht so viel. Gutes Wrestling, kein ewiges Geschwalle im Ring nur des Quatschens wegen, gezieltes hinarbeiten auf Highlights (PPVs), klug gesetzte Angles, und vor allem meine Intelligenz sowie mein Kurzzeitgedächtnis sollte nicht beleidigt werden. All das bot mir die erste Weekly zu einem großen Teil. Nur dass Nyla Rose im Titelmatch einen Stuhl einsetzen wollte und es im Main Event keine DQ nach Moxleys Eingriff gab, fand ich nicht gut. Davon abgesehen war es genau das, auf was ich gehofft habe. Ein starker Start und als es vorbei war, freute ich mich auf nächste Woche. Die zwei Stunden liefen wirklich geschmeidig. 7,5/10 Punkten.

Ich habe NXT nicht gesehen (werde ich vermutlich auch nicht), aber ich muss sagen, dass ich hier Pluspunkte für AEW verteile, da man eben nicht versucht hat mit einem PPV Line-up alles rauszuhauen, wie paralell NXT. NXT hat ein Takeover geboten, keine Weekly. Insofern man das jetzt nicht aller zwei Wochen machen will, weiß ich nicht, wie NXT sich da jetzt noch groß steigern will.

PS: Auf Twitter hat AEW übrigens gestern schon mal den Boden mit NXT gewischt. Hätte ich so nie gedacht im Vorfeld. In den USA war #AEWDynamite auf dem #1 Platz mit ca. dem vierfachen an Erwähnungen wie #NXTonUSA auf Platz 2. Auf Platz 3 folgte #ImwithAEW. Weltweit war #AEWDynamite auf Platz 1 und #NXTonUSA auf Platz 4 mit einem viertel der Erwähnungen. In Deutschland war #AEWDynamite auf dem ersten Platz, während von NXT gar keine Rede war. Ich würde trotzdem vermuten, dass beide Shows sich bei ca. 1 Millionen Zuschauern eingepegelt haben, was zeigen würde, das Twitter eben eigentlich ein Muster ohne Wert ist.
 

Borg

Drohne
Lanza sagte vor ein paar Wochen mal, dass nur 8% der Menschheit Twitter nutzen.
Davon seien 2% für 80% der Tweets verantwortlich.
Keine Ahnung ob das faktische Zahlen sind...

Deinen Anspruch an eine Weekly unterschreibe ich so...es braucht nicht viel.
Logik, etwas gutes Wrestling, keinen Blödsinn zwischendurch, stringenter langfristiger Aufbau und ich bin glücklich.

Takeover Card oder nicht, (vielleicht wird das ja auch der neue NXT Standard?), zumindest die ersten beiden Matches würde ich jedem empfehlen.
Und nächste Woche stehen auf dem Papier wieder zwei klasse Matches.

So, ich guck jetzt Dynamite.
Vom lesen her wird das Minimum genauso gut!
 
Ich habe es live geguckt und bin begeistert.
Mit den W-I chat hat es auch noch mehr Spaß gemacht.
Klar die Werbung in den USA ist extrem, aber die erste weekly ist auch immer ein großer lerne test.

Erstmal find ich es mal wieder hammer geil Tony und Ross am Mic zusammen zu hören, das hätte sich vor 20 Jahren keiner vorstellen können.

Der opener war gut, hat sich nicht gezogen und es war quasi der Start einer Geschichte die am Ende noch mal vollendet wurde.
Also im Match hat man schonmal was aufgebaut.
Und damn rasiert sieht Jericho 20 Jahre jünger aus.

Cuttler vs. MJF endete komisch, im Chat waren wir uns auch nicht einig ob es so gewollt war.
Aber zu meinem 30. Geburtstag am 15.2 wünsche ich mir wie MJF mich roastet xD

Dann gab's ein klassisches Nitro Interview auf der stage, das hat mir auch gefallen.
Ist nichts besonderes aber ein kleines Detail halt.

Bei Pac vs. Page hat man auch vieles richtig gemacht, du stellst Pac schon richtig stark da.
Und page muss man Stück für Stück aufbauen, und wenn alles klappt und er seinen Charakter immer weiterentwickelt kann es heiß werden.
Für knapp 13 Minuten ein gutes Match.

Match of the night, die crowd war drin, ich war drin.
Ich war so glücklich dass Riho gewonnen hat.
War ein verdammt gutes Match.
Negativ ist nur dass Riho nicht richtig feiern konnte.

Das 6 tag team war ein durcheinander, aber ich hatte trotzdem mein Spaß daran.
Mox scheint wieder fit zu sein, und der Spot war krass.
Auch wenn er glaub ich mehr erwischt hat, war es für kenny auch hart.
Dann als die Werbung zu Ende war, ging es im Ring weiter mit guter Tag action.
Ich habe noch nie ein Match von LAX gesehen, aber auf jeden Fall sind die gut.
Ich war schon mit dem Trio Jericho und LAX zufrieden aber was am Ende passierte ist hammer.
Nichts neues mit einem Heel stable aber es hilft oft.
Hager hatte schon nen guten impact, und er sieht reifer aus.
Du hast nen Leader, 1 Tag Team, einen jungen Burschen und einen Typ wie Hager, sehr gut gelöst.

Und mit einer triumpfieren New Bubbly order geht eine historische Show zu Ende.

Wenn man weiter story's erzählt und weiter auf die Fans hört, kann das auf Dauer ne erfolgreiche Geschichte werden.
Man wird sich in vielen Dingen auch noch weiterentwickeln werden müssen, aber das kommt noch.
Da bin ich zuversichtlich, sehr guter Start.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Takeover Card oder nicht, (vielleicht wird das ja auch der neue NXT Standard?), zumindest die ersten beiden Matches würde ich jedem empfehlen.
Und nächste Woche stehen auf dem Papier wieder zwei klasse Matches.
Jede zweite Woche drei Titelmatches (teilweise ohne langfristigen Aufbau), Comebacks und Rückkehrer aus dem Main Roster? Na irgendwas sagt mir, dass das nicht passieren wird. Und wenn es doch so kommt, ist das Produkt in 3 Monaten komplett ausgebrannt.
 
Liest sich sehr gut. Freu mich drauf wenn es dann auch in Deutschland läuft. Aber ich möchte auch mal fairerweise anmerken das es bisher eine Show war. Und auch wenn die Ratings vermutlich bombastisch waren ( was ich denk) so kann man daraus meiner Meinung nach noch nix schließen. Denn es werden viele vor allem aus einem Grund geschaut ham. Neugier. Mehr nicht. Ja vermutlich hat sogar vince Persönlich sich das Ding gegeben nur um zu sehen wie der Start läuft. Aber was wirklich zählt sind die Ratings in 3 Wochen. Oder in 3 Monaten. Dann wird sich zeigen ob man mithalten kann oder ob man nur für kurzes Aufsehen gesorgt hat aber dann bei weniger als 100.000 gelandet ist. Ich wünsche AEW alles gute keine Frage bin aber der Meinung das man nach einer Weekly noch keine klaren Aussagen zum stand der Dinge machen kann.
 

Thez

Zarathustra
Aber was wirklich zählt sind die Ratings in 3 Wochen. Oder in 3 Monaten.
Was letztlich wirklich zählt, ist die gebotene Qualität der Wrestlingkunst, nicht irgendwelche Wirtschaftszahlen oder Beliebtheitswerte. Und diesbezüglich hat Dynamite schlichtweg gut abgeliefert.
 

RaZoR

World Champion
Eine solide Show aber für mich schon fast etwas zu wenig BlaBla. Das war ja qausi ein AEW PPV nur auf 90 Minuten runtergekürzt.

+ Zu keinem Zeitpunkt war ich gelangweilt oder hab es für nötig gehalten ein Match oder Segment zu skippen.
+ Jeder Wrestler ist aktuell over. Dabei kannst du aber die Crowd heute wohl nicht als Maßstab nehmen, da es halt die erste Folge gewesen ist.
+ Jake Hager. Es wundert mich etwas das hier grad nicht total abgehatet wird, dass Hager jetzt bei AEW ist. Ich weiß noch, als er bei LU debütiert war und die generelle Meinung eher negativ ausgefallen ist. Ich fand Hager in seiner Rolle damals immer ziemlich gut. Ich denke auch, dass er ohne Script durchaus unterhaltsam sein kann. Auch er ist erstmal over und das We the People ist in Amerika eh ein Selbstläufer würde ich sagen. Ich vertrau den AEW Offiziellen ihn richtig und gut einzusetzen.
+ Keine Logiklücken oder ähnliches. Auch Jerichos Tag Partner wurden ja in der Preview ziemlich cool erklärt.

- kein fite.tv … ich habe mir die Show über VPN geholt und habe heute morgen dann versucht den Stream zu schauen, der aber alle 10 Sekunden kurz gebuffert hat und es so unschaubar war. Also musste ich zu anderen Mitteln greifen. Offensichtlich reicht meine 100k Leitung trotzdem nicht um über die kostenlose VPN von Opera. Eine Frage an die Leute die über fite.tv geschaut haben. Lief es bei euch auch während den Werbepausen einfach weiter? Ich fand das etwas komisch.
- Ich finde man kann noch etwas an dem Auftreten der Show arbeiten. Das Dynamite geht durch das riesige AEW Logo völlig unter und so hättest du Show auch einfach AEW on TNT nennen können.
- Über den Nyla Rose DQ Spot wurde ja jetzt schon genug geschrieben, genau wie die Szene mit Moxley und Kenny.
- Wo war CM Punk 0/10 Sternen ;)

---------

Also ich find noch sehr ausbaufähig das Ganze aber trotzdem war das ne gute Show. Ich bin bei 6.5/10 Punkten angekommen aber bin trotzdem leicht gespannt wie es weitergeht, aber auch nicht heiß wie frittenfett. Das AEW NXT auf Twitter gleich so zerstört, damit hab ich jetzt nicht gerechnet. Immerhin bot NXT ja quasi ein TakeOver als 500. Episode an. Mal sehen was die Ratings sagen. Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass NXT erstmal vorn sein wird, da etablierte Marke und Sports Entertainment Juggernaut und AEW irgendwann halt NXT überholen wird.
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Jede zweite Woche drei Titelmatches (teilweise ohne langfristigen Aufbau), Comebacks und Rückkehrer aus dem Main Roster? Na irgendwas sagt mir, dass das nicht passieren wird. Und wenn es doch so kommt, ist das Produkt in 3 Monaten komplett ausgebrannt.
Jede Woche eine Feuerwerk - ich kriege Flashbacks zu Vince Russo und Impact 2012/2013...
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Starke Show, die meine Erwartungen übertroffen hat.

Opener zwischen Cody und Guevara gefiel mir sehr und war ein toller Einstieg in die Show. Dass Cody gewinnen würde, war klar. Die Szenen danach waren auch ganz gut.

MJF war wieder sehr cool und zeigte erneut, dass er ins Main Event gepusht gehört. Das Match war dann nichts, was aber absolut in Ordnung geht, da es nur dazu diente, MJF aufzubauen.

Das anschließende Segment mit Angelico & Evans fand ich komplett unnötig und hat mir überhaupt nicht gefallen. Für mich das Lowlight der Show. Das Video mit SCU war genauso wie die das darauffolgende Segment mit den Lucha Bros weder gut noch schlecht.

Das dritte Match PAC vs. Page fand ich mittelmäßig, kann mit letzterem leider nicht so viel anfangen. Page ist für mich aktuell nicht mehr als Midcard. Finish fand ich gut gemacht. PAC hat gewonnen und Page wurde nicht geschwächt.

Als nächstes stand für mich das eigentliche Main Event an. Das Match überzeugte auch sehr, bekam genügend Zeit und am wichtigsten Riho hat gewonnen. Mein klares Highlight der Show.

Das Six Men Tag Team Match fand ich enttäuschend, hab mir von der Paarung mehr erhofft. Den Eingriff von Moxley fand ich unnötig und hätte man auch nach dem Match bringen können. Die Szenen danach haben mir dagegen sehr gefallen, vor allem den Turn von Guevara fand ich sehr gut. Swagger bei AEW geht absolut in Ordnung, hat mir in der WWE früher immer recht gut gefallen.

Wie bereits gesagt, eine insgesamt starke Show. Bin schon sehr auf die nächsten Ausgaben gespannt.
 

Thez

Zarathustra
- Über den Nyla Rose DQ Spot wurde ja jetzt schon genug geschrieben, genau wie die Szene mit Moxley und Kenny.
Der Kampf hätte bei Ambrosens Attacke zwar bei strenger Auslegung mit einer No-Contest-Entscheidung enden müssen, aber es ist immer noch eine Wrestling-Promotion, auch vor den Kulissen. Dass die Ringrichter ihren Ermessensspielraum nutzen sollen, damit die Show möglichst wenig enttäuscht, ist eben eine Vorgabe, die sie offenbar haben. Vielleicht hat Nyla Rose dies bei dem Risiko der Disqualifikation auch ein bisschen einkalkuliert, aber ich würde hier eher sagen, dass man mit dem versuchten Einsatz des Stuhls ihre übermächtige Emotionalität unterstreichen wollte, die ja auch nach dem Kampf nochmal zum Vorschein kam. Bei dem Kampfverlauf stellt sich nämlich jetzt die Frage, ob es ein anderes Ergebnis gegeben hätte, wenn Nyla Rose die Stühle nicht ins Spiel gebracht hätte, auf denen sie ja dann selbst landete. Ich nehme an, dass Nyla Rosens eigener Umgang mit ihrer Wut in Zukunft immer mal wieder Thema sein wird und die genannte Darstellung eben Teil dieser Geschichte war.
 

K1abauter

Main Event
Man muss sich natuerlich immer fragen, warum in egal welcher Wrestling Show, wenn welche zur Hilfe in die Halle eilen, sie das eigentlich in Full Gear tun. Das ist halt immernoch Wrestling, und keine Dokumentarserie.
Natürlich. Fand's halt bei Dustin seltsam, weil er eben angemalt war und feststand, dass er kein Match (mehr) haben wird. Muss man jetzt nicht groß kritisieren, wollte es nur angemerkt haben. Generell hätte mir an seiner Stelle ach Hangman Page gut gefallen, da es ja mehr oder weniger The Elite vs. "Team Jericho" (oder wie auch immer man das bezeichnen will) ging. Aber das passt schon alles...

Riho hat in diesem Match unglaublich viel Persoenlichkeit gewonnen. Ich mochte sie schon immer, aber sie strotzte nun nicht unbedingt durch ihr dargestelltes Kaempferherz. Hier hatte man wirklich das Gefuehl, sie will einen Berg erklimmen.
:thumbsup:Schöner kann man es nicht zusammenfassen! Fand auch die Unterstützung der Halle sehr gut.

Vielleicht gibt es auch bald Kenny vs Moxley und die jeweiligen Damen in der Ecke, oder umgekehrt. das wuerde hier auch dann Sinn ergeben.
Kann mir sehr gut vorstellen, dass man diese hier etablierte Verbindung zwischen Riho & Kenny später nutzt. Gegen Nyla Rose glaube ich eher nicht, zum einen weil es schlicht an einem männlichen Partner für Nyla Rose fehlt, zum anderen, weil sich denke ich auch AEW und Nyla Rose bewusst sind das sie unter besonderer Beobachtung einer Fanschicht, die noch nicht in unserem Jahrhundert angekommen ist, sondern im Mittelalter steckt, steht. Denke sie wird als normales Mitglied der Women's Division gebookt auf absehbare Zeit und nicht in Intergender oder Mixed Tag Team Matches.


Das Finale Match was etwas durcheinander, aber ich fand es gut, auch wenn man natuerlich nicht alles vor dem TV mitbekommen konnte durch Kenny und Moxleys Flug in den Glastisch. Holy Shit.
Hat gepasst, wobei ich sagen muss, dass ich den Glas-Tisch Spot nicht so imposant fand, weil schon rechtlich deutlich war, dass Moxley fast alles davon abbekam. An sich hätte ich es auch besser gefunden, man hätte sich hier nicht die Regeln so gebogen, wie man sie brauchte und entweder den Match von Anfang an eine No DQ Stipulation geben sollen, oder halt Kenny angreifen sollen, wenn er nicht der legale Mann im Ring war. So kann man eigtl. schlecht wegdiskutieren, dass hier einfach auf eine DQ verzichtet wurde ohne erkennbaren Grund.

Dass Britt Baker wirklich keinen Mehrwert hatte, das sehe ich auch so, ich glaube sie hat 3 Saetze gesagt?
Hab nicht mitgezählt, aber könnte hinkommen. :D Fand aber auch ihre Mimik echt mies, nach Interesse am Match, das sie ja vorgeben musste zu haben, sah das meist nicht aus um ehrlich zu sein. Weiß nicht, ob man ihr nicht gesagt hat, dass sie auch gefilmt wird, aber das war schon seltsam. Vor Allem beim ersten Mal, als auf sie geschaltet wurde, wo sie plötzlich wie auf Knopfdruck anders schaut...

Dass Jager ja auch einen MMA Kampf gewonnen hat, oder waren es noch weitere? laesst es auch nicht so verzweifelt wirken, wie zb ein Lesnar der dann doch wieder zum Wrestling geht, oder sollte ein CM Punk nach der Misslungenen MMA Karriere doch wieder als Wrestler gross aktiv werden.
Hmm. Verstehe nicht ganz, was da gerade bei Brock Lesnar verzweifelt gewirkt haben soll, immerhin war er ja Heavyweight Champion in der UFC, aber okay, bei Hager sieht die Sache ja ohnehin anders aus, da er nie dem Wrestling "abgeschworen" hat, sondern beides parallel betrieb mehr oder weniger (auch der LU-Ausstrahlung geschuldet, aber naja!). Zu seinem MMA-Record: Der steht bei 2-0, beide Siege in diesem Jahr bei Bellator via Submission.



Mir persönlich ist egal, was andere zu Jericho sagen ich finde Jericho ist immer noch sehr stark. Ich finde es sowieso lustig, dass er bei WWE immer wieder abgefeiert wurde, selbst als er nur die Liste hatte, was eigentlich reine Comedy war, aber seit er bei NJPW und AEW auftritt kommt irgendwie immer mehr Kritik. Man darf halt nicht vergesse, dass der Jericho denn wir heute haben nicht mehr derselbe ist wie vor zehn Jahren. Sicherlich ist er kein Kenny Omega, aber muss er das sein? Die Attacke gegen Cody war gut und richtig.
Wenn er in einer Liga mit den Kenny Omegas, Kazuchika Okadas und Hiroshi Tanahashis dieser Welt spielen will, muss er das sein. Entsprechend wird er bei NJPW halt auch heftiger kritisierte als bei WWE, wo er der Comedy-Sidekick von Kevin Owens war.


Bei den Tag Team Titel bin ich mir noch nicht so sicher, wen ich gerne als Champion sehen würde. Lucha Bros wären ganz cool, aber auch SCU, die Young Bucks und die früheren LAX wären eine tolle Sache. Auf das Match zwischen SCU und den Lucha Bros bin ich auf jeden Fall gespannt.
SCU finde ich in Ordnung als Veteranen und Crowd-Anheizer. Ob die als erste Champions so gut wären, weiß ich nicht. Ich würde einfach mal auf The Dark Order tippen, so wie man die pusht. Meine Favoriten sind weiterhin A Boy and his Dinosaur.

PAC gegen Page war ein gutes Match. PAC ist für mich so ein Kandidat, der den World Titel in den nächsten Jahren mal halten sollte.
PAC hat für mich nur ein Problem: Es ist Oktober, er ist statistisch gesehen der Top Guy der Company, nach dem Champion, wird aber wohl bis mindestens Mitte November keinen Titleshot zu erwarten haben und hat auch keine wirkliche Fehde mehr am laufen, es sei denn man verlängert die Fehde mit Adam Page.
 

SVK

Undercard
Ich verlange von einer Weekly gar nicht so viel. Gutes Wrestling, kein ewiges Geschwalle im Ring nur des Quatschens wegen, gezieltes hinarbeiten auf Highlights (PPVs), klug gesetzte Angles, und vor allem meine Intelligenz sowie mein Kurzzeitgedächtnis sollte nicht beleidigt werden.
Genau das! Allen in Allem bin ich sehr zufrieden mit der Show und ich hatte am Ende eben genau das Gefühl, was eine Weekly brauch, ich war neugierig wie es nun nächste wche weiter geht. Sind die Heels nun ein Stable oder war es nur ein kurzer Zusammenschluss, wie wird die Revanche aussehen und so weiter.

Eine Glatte und saubere 7 für diese erste Show.

Negativ:
Das Produktionsteam muss sich noch einspielen, gab da anscheinend wieder hier und da paar kommunikationsprobleme, wo welche Cam genutzt werden soll. Die Sound Abmischung bei den Entrances, da fand ich die Musik zu leise. Und auf Fite ist halt doof mit der Werbung, aber da kannste net viel machen. Teils gab es ja coole Sachen dann in der Werbung wie z.B. Mox. Evtl. sollten die Kommentatoren auch in der Werbung reden, oder es sollte wenn man nichts hat eben auf die geschaltet werden.

Positiv:
Im Grunde genau das was im JME Zitat steht. Die 2 std., trotz den komischen Werbebreaks, verflogen nur so im Winde. Und ich will einfach mehr! Und die Crowd war gut drin.


Aber das wichtigste ist wohl ... so oder so, wir Wrestling Fans gewinnen, ich kann nur jedem raten, fallt nicht auf Vinnies Versuch rein mit "Wednesday Night Wars", denn diese gibt es nicht! Wir können beides aktl mit VPN sehen wann wir wollen sowohl Dynamite und NXT un beides war gut ...






 

K1abauter

Main Event
So hat man wenig Argumente.
Zwei von vier Matches, die in einer DQ hätten enden sollen/müssen, komische Werbepausen und eine nichtssagende Gastkommentatorin sind durchaus gute Argumente. Also wenn man AEW schlecht reden will, kann man das m.E. durchaus mit fundierten Argumenten auch machen. Also wenn man ein Miesepeter statt ein Wrestling-Fan sein wollte...



Aber das wichtigste ist wohl ... so oder so, wir Wrestling Fans gewinnen, ich kann nur jedem raten, fallt nicht auf Vinnies Versuch rein mit "Wednesday Night Wars", denn diese gibt es nicht! Wir können beides aktl mit VPN sehen wann wir wollen sowohl Dynamite und NXT un beides war gut ...
Wieso siehst du "Wednesday Night Wars" als Versuch von Vince McMahon? Beide Seiten fahren doch Kriegsrhetorik und Sticheleien auf, das nur auf Vince McMahon zu schieben finde ich etwas billig...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Update: Im Bericht findet ihr jetzt auch die (4) Dark Matches vom gestrigen Abend.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
PAC hat für mich nur ein Problem: Es ist Oktober, er ist statistisch gesehen der Top Guy der Company, nach dem Champion, wird aber wohl bis mindestens Mitte November keinen Titleshot zu erwarten haben und hat auch keine wirkliche Fehde mehr am laufen, es sei denn man verlängert die Fehde mit Adam Page.
AEW on TNT #3
Ort: Liacouras Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 16. Oktober 2019

AEW World Championship
Singles Match
Chris Jericho (c) vs. TBA

Wüsste im Moment nicht, wer den Titleshow sonst bekommen sollte.
 

K1abauter

Main Event
Wäre eine Möglichkeit PACs Story weiterzuerzählen ja. Nur ist doch jetzt schon absehbar, dass Chris Jericho dieses Match gewinnen wird. Weiß nicht, ob PAC für die Rolle einer TV-Übergangstitelverteidigung zwei PPV-Main Eventer per Submission besiegen durfte. Fände ich etwas verschwendet um ehrlich zu sein und wäre halt auch Heel vs. Heel (k.A., ob das bei AEW eine große Rolle spielt)...
 
Oben