AEW Dynamite #10 Ergebnisse & Bericht aus Champaign, Illinois, USA vom 04.12.2019 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Meinung ist gefragt!)

Wie fandet Ihr diese Dynamite-Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 2 8,3%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 4 16,7%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 6 25,0%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 5 20,8%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 1 4,2%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 2 8,3%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 4 16,7%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
  • Umfrage geschlossen .

ChrisB

Upper Card
Seit wann wird Chris Jericho vs. Jungle Boy ein Titelmatch? :D Es ging doch nur darum, dass Jericho nicht daran glaubt, dass Jungle Boy zehn Minuten durchhalten kann.
In der Promo sagt er ungefähr folgendes: „Die Verantwortlichen von AEW haben mich darauf hingewiesen, dass ich vertraglich verpflichtet bin, ein weiteres Match in 2019 zu haben. AEW hat mich genötigt (forced) in der letzten Dynamite des Jahres noch ein Match zu haben. Weil ich Le Champion bin, habe ich die Option mir auszusuchen gegen wen ich antrete“.
Danach folgt die Liste mit Leuten die er ausschließt.

Es ist jetzt natürlich Interpretation ob damit ein Titelmatch gemeint ist. Er sagt zumindest nicht explizit Titelmatch.
Wenn es um ein Non-Titelmatch geht, warum sollte er dann die Top-Leute ausschließen?
Gab es schonmal bei AEW ein ‚Non-Title-Match“ eines amtierenden Champions?

Daher gehe ich auch davon aus, dass es vs. Jungle Boy bzw. in der gesamten Promo, um ein weiteres Titelmatch geht.
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
In der Promo sagt er ungefähr folgendes: „Die Verantwortlichen von AEW haben mich darauf hingewiesen, dass ich vertraglich verpflichtet bin, ein weiteres Match in 2019 zu haben. AEW hat mich genötigt (forced) in der letzten Dynamite des Jahres noch ein Match zu haben. Weil ich Le Champion bin, habe ich die Option mir auszusuchen gegen wen ich antrete“.
Danach folgt die Liste mit Leuten die er ausschließt.

Es ist jetzt natürlich Interpretation ob damit ein Titelmatch gemeint ist. Er sagt zumindest nicht explizit Titelmatch.
Wenn es um ein Non-Titelmatch geht, warum sollte er dann die Top-Leute ausschließen?
Gab es schonmal bei AEW ein ‚Non-Title-Match“ eines amtierenden Champions?

Daher gehe ich auch davon aus, dass es vs. Jungle Boy bzw. in der gesamten Promo, um ein weiteres Titelmatch geht.
Warum sollte er, Titelmatch oder nicht, gegen die Top-Guys antreten, wenn er sich seinen Gegner aussuchen darf? Da würde ich mir an Jerichos Stelle auch den (bezogen auf die Statistiken) schwächsten Lappen im Roster aussuchen.

Abgesehen davon: Es wurde, wie du ja geschrieben hast, kein einziges Mal das Wort „Titelmatch“ erwähnt. Niemand, weder Chris Jericho noch Jungle Boy, deutete auch nur im geringsten an, dass der Titel in diesem Match eine Rolle spielen wird. Die Story lautet: Jericho muss noch ein Match bestreiten, darf sich (aufgrund der Tatsache, dass er der Champion ist) seinen Gegner selbst aussuchen, zählt die Personen auf, gegen die er nicht antreten will und letztendlich (auch weil er von ihm unterbrochen wurde) entscheidet er sich für Jungle Boy. Da dieser bisher noch nichts gewinnen konnte (und weil Chris ein Arsch ist), geht Jericho davon aus, dass Jungle Boy keine 10min durchhalten wird. Wie kommt man hier jetzt auf die Idee, dass dieses Match ein Titelmatch sein wird? Wurde in keinster Weise so erwähnt (und mittlerweile auch von Cody dementiert, nachdem auf Twitter einige Schlaumeier das Match ebenfalls zu einem Titelmatch erklären wollten, obwohl dies nie so vermittelt wurde).
 

Spear

Wrestling Legende
Verstehe nicht, warum manche von einem Titelmatch ausgehen. Abgesehen davon, dass es in diesem Fall keinen Sinn ergeben würde, Jungle Boy in ein Titelmatch zu stecken, gibt es meiner Meinung nach nichts, was auf ein Titelmatch hindeuten würde.
Gab es schonmal bei AEW ein ‚Non-Title-Match“ eines amtierenden Champions?
Jericho hatte schon mehrere Non Title Matches bei Dynamite, aber noch kein Singles Match, was nicht um den Titel ging. Aber letzteres kann bei gerade mal zehn Dynamite Ausgaben schon mal vorkommen. Ist jetzt nicht so, dass es AEW Dynamite schon länger als zwei Jahren gäbe und Jungle Boy vs. Jericho dann das erste Singles Match eines Champions wäre, das nicht um den Titel ginge.
 

ChrisB

Upper Card
Warum sollte er, Titelmatch oder nicht, gegen die Top-Guys antreten, wenn er sich seinen Gegner aussuchen darf? Da würde ich mir an Jerichos Stelle auch den (bezogen auf die Statistiken) schwächsten Lappen im Roster aussuchen.
Weil er dann nix zu verlieren hätte. Besiegt er z.B. Mox in einem Non-Title Match, hätte dieser keinen Anspruch mehr auf ein Titelmatch.
Verliert er, ist er immer noch Champion. Seine eigene Win-Lose Statistik kann ihm ja völlig egal sein, da er der Champion ist.
Aus der Überheblichkeit seines Charakters macht es ja Sinn den Titel gegen möglichst schwache Gegner zu verteidigen, denen er sich von vornherein überlegen fühlt. Das war ja im Grunde auch der Inhalt in der Konfrontation vs. Sky (gegen den er mit möglichst wenig Vorbereitung antreten wollte), und wurde hier mit der Liste fortgesetzt.
Dass viele die Promo nun als Ansetzung eines Titelmatches interpretieren, ist mMn eine logische Fortsetzung der bisherigen Ereignisse.
Wie bereits oben geschrieben, hatte auch noch nie ein Champion bei AEW ein Non-Titel-Match. Dass es so etwas nun erstmals bei AEW gibt, ist ein neuer Aspekt. Dies nun als „schlaumeiern“ zu deklarieren ist mMn unpassend.

Jericho hatte schon mehrere Non Title Matches bei Dynamite, aber noch kein Singles Match, was nicht um den Titel ging. Aber letzteres kann bei gerade mal zehn Dynamite Ausgaben schon mal vorkommen. Ist jetzt nicht so, dass es AEW Dynamite schon länger als zwei Jahren gäbe und Jungle Boy vs. Jericho dann das erste Singles Match eines Champions wäre, das nicht um den Titel ginge.
Natürlich geht es in einem TagTeam Match mit Jericho nicht um den Singles Titel, das ist ja wohl logisch. Aber weder Jericho noch Riho oder SCU hatten ein Non-Titel-Match in ihrer Division.
Dass es sowas bei AEW nicht gab/gibt würde ja den Anspruch „das sportliche in den Vordergrund zu stellen“ untermauern, oder gibt es das im Boxen oder UFC das Champions in Matches antreten in denen es nicht um den Titel geht?

Am Ende ist es ja viel Wortklauberei. Jericho hat von einem Match gesprochen. Das ist der Fakt auf den sich alle einigen können.
Er sagte nicht Titlematch. Er sagte aber auch nicht Non-Title-Match. Der Rest ist Interpretation. Ich verstehe eure Interpretation schon sehr gut und habe meine Interpretation erläutert. Da es ja offenbar viele Leute auf der einen als auch auf der anderen Seite gibt, müsste man sich dann die Frage stellen, ob der Fehler nicht im Storytelling liegt, da man dies nicht zweifelsfrei erzählt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

Wrestling Legende
Weil er dann nix zu verlieren hätte. Besiegt er z.B. Mox in einem Non-Title Match, hätte dieser keinen Anspruch mehr auf ein Titelmatch.
Verliert er, ist er immer noch Champion. Seine eigene Win-Lose Statistik kann ihm ja völlig egal sein, da er der Champion ist.
Aus der Überheblichkeit seines Charakters macht es ja Sinn den Titel gegen möglichst schwache Gegner zu verteidigen, denen er sich von vornherein überlegen fühlt. Das war ja im Grunde auch der Inhalt in der Konfrontation vs. Sky (gegen den er mit möglichst wenig Vorbereitung antreten wollte), und wurde hier mit der Liste fortgesetzt.
Dass viele die Promo nun als Ansetzung eines Titelmatches interpretieren, ist mMn eine logische Fortsetzung der bisherigen Ereignisse.
Wie bereits oben geschrieben, hatte auch noch nie ein Champion bei AEW ein Non-Titel-Match. Dass es so etwas nun erstmals bei AEW gibt, ist ein neuer Aspekt. Dies nun als „schlaumeiern“ zu deklarieren ist mMn unpassend.



Natürlich geht es in einem TagTeam Match mit Jericho nicht um den Singles Titel, das ist ja wohl logisch. Aber weder Jericho noch Riho oder SCU hatten ein Non-Titel-Match in ihrer Division.
Dass es sowas bei AEW nicht gab/gibt würde ja den Anspruch „das sportliche in den Vordergrund zu stellen“ untermauern, oder gibt es das im Boxen oder UFC das Champions in Matches antreten in denen es nicht um den Titel geht?

Am Ende ist es ja viel Wortklauberei. Jericho hat von einem Match gesprochen. Das ist der Fakt auf den sich alle einigen können.
Er sagte nicht Titlematch. Er sagte aber auch nicht Non-Title-Match. Der Rest ist Interpretation. Ich verstehe eure Interpretation schon sehr gut und habe meine Interpretation erläutert. Da es ja offenbar viele Leute auf der einen als auch auf der anderen Seite gibt, müsste man sich dann die Frage stellen, ob der Fehler nicht im Storytelling liegt, da man dies nicht zweifelsfrei erzählt hat.
Aber warum muss man extra erwähnen, dass es sich um ein Non Title Match handelt? Wenn nicht gesagt wird, dass es um den Titel geht, ist davon auszugehen, dass es sich um ein Non Title Match handelt.

Und der Vergleich mit UFC und Boxen hinkt ein wenig, da das hier Wrestling ist und sich im Vergleich zu den anderen beiden genannten Sportarten unterscheidet. Es gibt viele andere Wrestlingpromotions, die das sportliche in den Vordergrund stellen (und das sogar mehr als AEW) und da werden Champions auch mal in Non Title Matches eingesetzt.

Und es mag stimmen, dass die Champions bisher noch kein Non Title Match in ihrer Division hatten, aber das liegt zum Teil auch daran, dass es erst zehn Ausgaben von Dynamite gab. Ist doch auch positiv, wenn man die Champions neben Titelmatches nicht in zu viele Non Title Matches gegen Gegner aus ihrer Division steckt.
 

ChrisB

Upper Card
Aber warum muss man extra erwähnen, dass es sich um ein Non Title Match handelt? Wenn nicht gesagt wird, dass es um den Titel geht, ist davon auszugehen, dass es sich um ein Non Title Match handelt.
Aber mit dieser Argumentation drehen wir uns doch im Kreis. Ihr argumentiert, dass es explizit erwähnt werden muss das es ein Titelmatch ist. Geht aber davon aus dass „Match“ automatisch „Non-Title-Match“ heißt, obwohl es explizit nicht so gesagt wurde.
Jericho ist Champion, er steht mit Titel im Ring um ein Match anzusetzen, alle seine Singles-Matches waren bisher Titel-Matches.
Ich hoffe du verstehst, warum es durch aus die Interpretation gibt, dass es auch hier um ein Titelmatch geht.

Natürlich hinkt der Vergleich zum Boxen und zu UFC. Genauso aber auch der Vergleich zu anderen Wrestling-Promotions.
Die Frage ist ja was wir alles für die Interpretation heran ziehen. Alles was wir über Kampfsportarten wissen? Alles was wir über Wrestling wissen? Oder alles was wir in bisher 10 Ausgaben Dynamite gesehen haben, und damit im AEW Kosmos passiert ist?

Wie gesagt, ich verstehe jede Argumentation die für ein Non-Title-Match spricht. Ich kann aber nicht nachvollziehen, dass jede Argumentation pro Titel-Match als völlig aus der Luft gegriffen dargestellt wird. Ich denke die Punkte die dafür sprechen habe ich ausführlich erläutert.
 

Spear

Wrestling Legende
Aber mit dieser Argumentation drehen wir uns doch im Kreis. Ihr argumentiert, dass es explizit erwähnt werden muss das es ein Titelmatch ist. Geht aber davon aus dass „Match“ automatisch „Non-Title-Match“ heißt, obwohl es explizit nicht so gesagt wurde.
Jericho ist Champion, er steht mit Titel im Ring um ein Match anzusetzen, alle seine Singles-Matches waren bisher Titel-Matches.
Ich hoffe du verstehst, warum es durch aus die Interpretation gibt, dass es auch hier um ein Titelmatch geht.

Natürlich hinkt der Vergleich zum Boxen und zu UFC. Genauso aber auch der Vergleich zu anderen Wrestling-Promotions.
Die Frage ist ja was wir alles für die Interpretation heran ziehen. Alles was wir über Kampfsportarten wissen? Alles was wir über Wrestling wissen? Oder alles was wir in bisher 10 Ausgaben Dynamite gesehen haben, und damit im AEW Kosmos passiert ist?

Wie gesagt, ich verstehe jede Argumentation die für ein Non-Title-Match spricht. Ich kann aber nicht nachvollziehen, dass jede Argumentation pro Titel-Match als völlig aus der Luft gegriffen dargestellt wird. Ich denke die Punkte die dafür sprechen habe ich ausführlich erläutert.
Für mich verhält es sich bei Titeln wie mit den Matcharten. Wenn nichts anderes erwähnt wird, gehe ich von einem normalen 1 vs. 1 Match ohne Titel aus. Oder gehst du zum Beispiel davon aus, dass es sich bei einem Match um ein Submission handeln könnte, wenn bei der Matchankündigung nicht extra erwähnt wird, dass das Match sowohl via Pin als auch via Submission beendet werden kann? Ein Titel ist für mich bei einem Match ein Zusatz, ein Match ohne Titel der Standard. Also gehe ich davon aus, dass es sich um ein Non Title Match handelt, wenn nicht das Gegenteil behauptet wird.

Warum hinkt der Vergleich zu anderen Wrestlingpromotions genauso wie der zu Boxen oder UFC? AEW ist eine Wrestlingpromotion, also kann man AEW in gewissen Punkten auch mit anderen Wrestlingpromotions vergleichen. In anderen Wrestlingpromotions ist es so, dass es erwähnt wird, wenn es um den Titel geht, ansonsten handelt es sich um ein Non Title Match. Warum sollte es AEW anders machen als andere Promotions und das dann nicht einmal ankündigen?

Und selbst wenn wir nur das heranziehen, was in gerade mal zehn Ausgaben Dynamite passiert ist, es wurde niemals angedeutet, dass Champions in ihrer Division nur Titelmatches bestreiten dürfen. Wenn das der Fall wäre und sich AEW in diesem Punkt von anderen Wrestlingpromotions unterscheiden will, hätte man diese Regel sicherlich irgendwann einmal erwähnt anstatt darauf zu hoffen, dass die Fans es nach x Ausgaben von selber merken. Dass es noch keine Gegenbeispiele gab, liegt unter anderem daran, dass es erst zehn Ausgaben von Dynamite gab.
 

ChrisB

Upper Card
Für mich verhält es sich bei Titeln wie mit den Matcharten. Wenn nichts anderes erwähnt wird, gehe ich von einem normalen 1 vs. 1 Match ohne Titel aus. Oder gehst du zum Beispiel davon aus, dass es sich bei einem Match um ein Submission handeln könnte, wenn bei der Matchankündigung nicht extra erwähnt wird, dass das Match sowohl via Pin als auch via Submission beendet werden kann? Ein Titel ist für mich bei einem Match ein Zusatz, ein Match ohne Titel der Standard. Also gehe ich davon aus, dass es sich um ein Non Title Match handelt, wenn nicht das Gegenteil behauptet wird.

Warum hinkt der Vergleich zu anderen Wrestlingpromotions genauso wie der zu Boxen oder UFC? AEW ist eine Wrestlingpromotion, also kann man AEW in gewissen Punkten auch mit anderen Wrestlingpromotions vergleichen. In anderen Wrestlingpromotions ist es so, dass es erwähnt wird, wenn es um den Titel geht, ansonsten handelt es sich um ein Non Title Match. Warum sollte es AEW anders machen als andere Promotions und das dann nicht einmal ankündigen?

Und selbst wenn wir nur das heranziehen, was in gerade mal zehn Ausgaben Dynamite passiert ist, es wurde niemals angedeutet, dass Champions in ihrer Division nur Titelmatches bestreiten dürfen. Wenn das der Fall wäre und sich AEW in diesem Punkt von anderen Wrestlingpromotions unterscheiden will, hätte man diese Regel sicherlich irgendwann einmal erwähnt anstatt darauf zu hoffen, dass die Fans es nach x Ausgaben von selber merken. Dass es noch keine Gegenbeispiele gab, liegt unter anderem daran, dass es erst zehn Ausgaben von Dynamite gab.
Natürlich sollten Besonderheiten bei Matches bzw. Matcharten herausgestellt werden. Die Regel war bisher (ob explizit gesagt oder nicht), dass die Champions ausschließlich Titelmatches hatten. Wenn es nun zum ersten Mal ein Non-Title-Match eines Champions gibt sollte dies doch auch herausgestellt werden, da es sich eben auch um eine Besonderheit/Neueinführung handelt.
So macht es ja dann eigentlich noch weniger Sinn, dass Jericho das Match vs. Sky zum Titelmatch gemacht hat, wenn dies doch überhaupt nicht nötig war. Das hätte er ja dann auch als Non-Title-Match ansetzen können. Von offizieller Seite wurde nicht gesagt dass Jericho das als Titelmatch ansetzen soll.
Für mich ist es in der bisherigen Erzählstruktur also durchaus schlüssig nun erneut von einem Titelmatch auszugehen, unabhängig davon wieviele Ausgaben es bisher gab. Natürlich wird es auch zukünftig noch Ansetzungen geben die es bisher noch nicht gab. Muss ich aber automatisch davon ausgehen, weil es dies bei anderen Promotions schonmal gab?
AEW hat sich ja selbst auf die Fahne geschrieben, auch anders zu sein als andere Wrestlingpromotions, was sie ja auch bei einigen Dingen so bereits gezeigt haben. Warum sollte man nun automatisch davon ausgehen, das in diesem Punkt sich wiederum an anderen Wrestlingpromotions orientiert wird?
 

Thez

Zarathustra
Ich habe auch zuerst gedacht, es ginge um einen Titelkampf. Und das war ganz allein meine Schuld und nicht die von AEW.
 

Spear

Wrestling Legende
Natürlich sollten Besonderheiten bei Matches bzw. Matcharten herausgestellt werden. Die Regel war bisher (ob explizit gesagt oder nicht), dass die Champions ausschließlich Titelmatches hatten. Wenn es nun zum ersten Mal ein Non-Title-Match eines Champions gibt sollte dies doch auch herausgestellt werden, da es sich eben auch um eine Besonderheit/Neueinführung handelt.
So macht es ja dann eigentlich noch weniger Sinn, dass Jericho das Match vs. Sky zum Titelmatch gemacht hat, wenn dies doch überhaupt nicht nötig war. Das hätte er ja dann auch als Non-Title-Match ansetzen können. Von offizieller Seite wurde nicht gesagt dass Jericho das als Titelmatch ansetzen soll.
Für mich ist es in der bisherigen Erzählstruktur also durchaus schlüssig nun erneut von einem Titelmatch auszugehen, unabhängig davon wieviele Ausgaben es bisher gab. Natürlich wird es auch zukünftig noch Ansetzungen geben die es bisher noch nicht gab. Muss ich aber automatisch davon ausgehen, weil es dies bei anderen Promotions schonmal gab?
AEW hat sich ja selbst auf die Fahne geschrieben, auch anders zu sein als andere Wrestlingpromotions, was sie ja auch bei einigen Dingen so bereits gezeigt haben. Warum sollte man nun automatisch davon ausgehen, das in diesem Punkt sich wiederum an anderen Wrestlingpromotions orientiert wird?
Ein Non Title Match ist keine Besonderheit und erst recht keine Neueinführung, sondern ein Standard, auch wenn es das erste Einzelmatch Jerichos ohne Titel ist, seitdem er diesen gewinnen konnte.

Das Segment mit Scorpio Sky habe ich auch ziemlich kritisiert, da Jericho dort wie ein Idiot wirkte. Aber wo du gerade von Scorpio Sky sprichst. In der Promo mit Jericho wurde doch gezeigt, dass der Champion auch ein Non Title Match im Singles Bereich bestreiten kann. Warum hätte Sky ansonsten ein Titelmatch aus Jericho rauslocken müssen, nachdem er zuvor bereits Jericho zu einem Match überzeugen konnte?

Nur weil man gesagt hat, anders als andere Wrestlingpromotions zu sein, heißt das nicht, dass man sich in allen Dingen unterscheidet (mal abgesehen davon, dass sich die Unterschiede zu anderen Promotions sehr in Grenzen halten). Und bei Dingen, die man von anderen Promotions nicht gewohnt ist, hat man das auch angekündigt. Warum sollte man sich für eine neue Regel entscheiden (Champions dürfen in ihrer Division nur Titelmatches bestreiten) und diese nicht bekannt geben, sondern darauf zu hoffen, dass die Fans das irgendwann nach Monaten selber merken. Bisher war es bei AEW immer so, dass es wie bei anderen Promotions abläuft, solange nichts anderes gesagt wird.
 

K1abauter

Upper Card
Verstehe nicht, warum manche von einem Titelmatch ausgehen. Abgesehen davon, dass es in diesem Fall keinen Sinn ergeben würde, Jungle Boy in ein Titelmatch zu stecken, gibt es meiner Meinung nach nichts, was auf ein Titelmatch hindeuten würde.
Bin bisher auch von einem Titel-Match ausgegangen, einfach weil ich sonst nicht ganz verstehe, warum es so eine große Rolle spielt, gegen wen er antritt. Aber stimmt, eigtl. macht es weder Sinn, noch wurde es entsprechend angekündigt. Nebenbei bemerkt könnte man an der Auswahl (da angesprochen wurde Jericho möchte es besonders einfach) noch hinterfragen, warum er keinen seiner Lakaien ausgewählt hat. So als Anti-Corporate Champion wäre das wohl der sinnigste Move gewesen.
 

Rygel

Main Event
Wenn da kein Titelmatch anvisiert wird, wäre die Storyline völlig unsinnig. Denn dann gäbe es zwei Optionen: Jericho fertigt Jungle Boy in unter 10 Minuten ab und beerdigt den Charakter völlig unnötig oder Jungle Boy als Face schafft die "Sensation", hält 10 Minuten durch oder besiegt Jericho sogar, bekommt aber kein Titel-Match, weil er "nur" einen Sieg über Jericho verbuchen kann. So oder so ist die Storyline Müll in einer Liga, in der Siege und Niederlagen zumindest laut Offiziellen etwas zählen sollen.
 

Seppel

GOLDKANAL
In dem Fall muss ich Rygel recht geben. Das ganze Match ist für die Katz. Da lockst du doch keinen vor die Kiste...
 

Spear

Wrestling Legende
Wenn da kein Titelmatch anvisiert wird, wäre die Storyline völlig unsinnig. Denn dann gäbe es zwei Optionen: Jericho fertigt Jungle Boy in unter 10 Minuten ab und beerdigt den Charakter völlig unnötig oder Jungle Boy als Face schafft die "Sensation", hält 10 Minuten durch oder besiegt Jericho sogar, bekommt aber kein Titel-Match, weil er "nur" einen Sieg über Jericho verbuchen kann. So oder so ist die Storyline Müll in einer Liga, in der Siege und Niederlagen zumindest laut Offiziellen etwas zählen sollen.
Was ist das Problem, wenn Jungle Boy gegen Jericho nach einer guten Leistung in 12 - 13 Minuten verliert?
 

Rygel

Main Event
Was ist das Problem, wenn Jungle Boy gegen Jericho nach einer guten Leistung in 12 - 13 Minuten verliert?
Ist vielleicht nur meine persönliche Meinung. Aber ich halte es für schlechtes Booking, wenn der Top-Heel der Liga einem aufstrebenden Face eröffnet, dass es nicht mal 10 Minuten gegen ihn durchhalten kann und dann dabei herauskommt, dass er aber doch 10 1/2 Minuten für die Abfertigung gebraucht hat. Wenn man so einen Quatsch mit Zeitlimit bookt, dann muss das Face gewinnen. Zumindest wenn man es nicht schlecht darstellen will. Es interessiert doch niemanden, ob Jungle Boy 10, 11 oder 12 Minuten durchhält.
 

djss

Jobber
Bin bisher auch von einem Titel-Match ausgegangen, einfach weil ich sonst nicht ganz verstehe, warum es so eine große Rolle spielt, gegen wen er antritt. Aber stimmt, eigtl. macht es weder Sinn, noch wurde es entsprechend angekündigt. Nebenbei bemerkt könnte man an der Auswahl (da angesprochen wurde Jericho möchte es besonders einfach) noch hinterfragen, warum er keinen seiner Lakaien ausgewählt hat. So als Anti-Corporate Champion wäre das wohl der sinnigste Move gewesen.
Weshalb es nicht gegen einen Lakaien geht ist doch einfach weil es nicht einfach nur Lakeien sind, es sind andere Akteuere die sich zu einer Gruppierung zusammengeschlossen haben und daher ist denen ihre Statistik ebenfalls wichtig. Zudem wäre dies ein ziemliches Vergraulen der Zuschauer: Es gibt ein Match der eine legt sich hin und wird gecovert. Also bleibt eigentlich nur das, wenn er gegen einen seiner "Lakeien" antritt nur der Bruch mit der Fraktion übrig.
 

Jon bon Cena

Midcard
Weshalb es nicht gegen einen Lakaien geht ist doch einfach weil es nicht einfach nur Lakeien sind, es sind andere Akteuere die sich zu einer Gruppierung zusammengeschlossen haben und daher ist denen ihre Statistik ebenfalls wichtig. Zudem wäre dies ein ziemliches Vergraulen der Zuschauer: Es gibt ein Match der eine legt sich hin und wird gecovert. Also bleibt eigentlich nur das, wenn er gegen einen seiner "Lakeien" antritt nur der Bruch mit der Fraktion übrig.
Da vermischt du aber Kayfabe mit Non-Kayfabe, oder? Was sollte es Chris Jericho interessieren wie interessant das Match für Zuschauer ist? Also käme es durchaus in Frage z.b. einen von Proud and Powerfull zu nehmen, denen das Ranking im Single-Wrestler Bereich halbwegs egal sein könnte.

Abgesehen davon sehe ich das Problem gar nicht so richtig.
Jericho wird Jungleboy die ersten Minuten unterschätzen und nicht so ernst nehmen. Damit sind schonmal ein paar Minuten um. Danach entwickelt sich ein Match. Evtl. kann Jungle Boy sogar einen Near Fall landen. Nach über 10 minuten Judas Effekt, Ende. Also ich weiss nicht, wieso da einer von beiden sein Gesicht verlieren sollte.
 

RaZoR

World Champion
Geht aber davon aus dass „Match“ automatisch „Non-Title-Match“ heißt, obwohl es explizit nicht so gesagt wurde.


Ja

------

Was allgemeines zur Thematik ...

Klar sucht sich Jericho einen Lappen der bisher nur verloren hat als Gegner aus. Jungle Boy, Marko Stunt und Peter Avalon. Avalon würde als Heel aktuell keinen Sinn machen. Jemanden aus Inner Cirlce wäre auch selten dämlich.

Was eigentlich wenn Jericho nach 7-8 Minuten gewinnen würde? Sehe nicht wie auch so eine Niederlage Jungle Boy schwächen würde. Over ist er aktuell eh und er ist halt einer der Jüngeren im Roster. Verstehe die Aufregung ehrlich gesagt nicht. Auch das Titel Match mit Scorpio Sky war ja erst kein Titelmatch. Sky wollte Jericho zu einem "Match" herausfordern aber Jericho ist halt ein Dödel und macht daraus ein Titelmatch. Sehe jetzt nicht die Regel, dass der Champion immer in Titelmatches stehen muss. Die Regel die bisher etabliert wurde war doch eher, dass nur No.1 Contender eine Chance bekommen und das ist aktuell nun mal Moxley, der ja extra oft im Lexicon vorkam. Dafür gibt es diese Rakings doch überhaupt.
 

Thez

Zarathustra
Was eigentlich wenn Jericho nach 7-8 Minuten gewinnen würde?
Dann ist das eben so. Es kommt aber auch noch darauf an, wie Jungle Boy sich in diesen acht Minuten verkaufen kann, z.B. durch Dominanzphasen und Beinahefalls.
 

Spear

Wrestling Legende
Was eigentlich wenn Jericho nach 7-8 Minuten gewinnen würde?
Kommt darauf an, was man mit Jungle Boy in absehbarer Zeit plant und auch auf den Matchverlauf. Da ich Jungle Boy mag und auch Fan vom Tag Team mit Luchasaurus bin, hoffe ich, dass man Jungle Boy gut darstellt, so dass er gestärkt aus dem Match rausgeht.
 

RaZoR

World Champion
Kommt darauf an, was man mit Jungle Boy in absehbarer Zeit plant und auch auf den Matchverlauf. Da ich Jungle Boy mag und auch Fan vom Tag Team mit Luchasaurus bin, hoffe ich, dass man Jungle Boy gut darstellt, so dass er gestärkt aus dem Match rausgeht.
Ich mag das Team auch und wünsch mir einfach ein anständiges Match und aktuell lieber kein Upset. Hauptsache Jungle Boy kann was glänzen. Er könnte ja nach 9:48 oder so verlieren, dann könnte man ja sagen … so close kid
 

K1abauter

Upper Card
Jon Bon Cena hat's scho gesagt: Kayfabe vs. Non-Kayfabe.

Natürlich wäre es aus Sicht der Liga dumm ein schlechtes Bullshit-Match zu booken. Aus Kayfabe-Sicht des Charakters "Chris Jericho" ist es aber nicht ganz so einfach.
 
Oben