AEW Dynamite #8 Ergebnisse & Bericht aus Indianapolis, Indiana, USA vom 20.11.2019 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Meinung ist gefragt!)

Wie bewertet ihr diese AEW Dynamite Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 3 13,6%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 7 31,8%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 5 22,7%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 2 9,1%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 4 18,2%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 1 4,5%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22

Thez

Zarathustra
Findest Du? Sie hätten ja auch vor der Internetkritik kusch machen und erstmal einen Nichttitelkampf einbauen können. Es gefällt mir jedenfalls besser, wenn der anscheinend ursprüngliche Plan weitgehend beibehalten wird. Auch wenn in dem dieswöchigen Segment vielleicht ein paar Zugeständnisse gemacht wurden.
 

ChrisB

Upper Card
Meltzer Rating:

Fenix vs. Nick Jackson ****3/4
Er sieht in dem Matchup ein fast perfektes Wrestlingmatch? Puh...da kann ich echt nicht mitgehen.
Es war unterhaltsam, es war cool anzusehen, und es gab paar gute Spots. Eigentlich ein perfekter Show-Opener.
Aber man hat es deutlich als "Choreographie" wahrgenommen.
Ich hatte eigentlich nie den Eindruck dass sich hier zwei Typen in einem echten Kampf gegenüber stehen,
sondern zwei Kerle die coole Spots und Moves zeigen können und wollen.
 

TheUnderground

Main Event
Das erste Match war stark. Hat Freude gemacht es anzusehen. Fenix als Sieger passt hier auch, da man die Young Bucks wahrscheinlich nie als reguläre Singles Wrestler sehen wird, Fenix und Pentagon aber durchaus schon die Möglichkeit besteht.

Auch das zweite Match hat mir gut gefallen. Wenn es Matchtechnisch so weitergeht mit den Frauen, ist man auf einem guten Weg. Jetzt müssten nur Storys dazu kommen, dann denke ich kann man gut mit den Workerinnen arbeiten.

Das Videopacket zu Dark Order war auch interessant. Man erklärt nun auch, wer diese Creeper sind, bzw. was sie darstellen sollen. So etwas hätte man schon viel früher machen sollen.

Das war es jetzt erst mal mit dem guten bis sehr guten Teil der Show. Der nächste Teil gefiel mir grösstenteils nicht. An sich mag ich Battle Royal. Hier erschliessen sich mir aber viele der Teilnehmer nicht wirklich. MJF und Pentagon verstehe ich noch. Page so halb. Aber der Rest war für mich Random irgendwie zusammengewürfelt. Wieso war hier kein Shwan Spears oder PAC im Match, Joey Janella und Page aber schon? Oder Jungle Boy und Marko Stunt. Keine Ahnung was am Ende der Sinn dieses Rings sein soll, das werden wir wohl noch erfahren. Das schlimmste fand ich aber Billy Gunn. Als Teilnehmer ist es ja noch das eine, aber wieso musste der so stark dargestellt werden? Die Sieger gehen in Ordnung. Page könnte man argumentieren, dass er die erste Battle Royal gewonnen hat und MJF ist gerade in einer grösseren Story.

Dann der nächste Teil mit der In-Ring Promo. Jericho und Hager fand ich super, aber auch nur solange, bis SCU dazu kam. Das Jericho ein Singles Match möchte, damit er beweisen möchte der Pin war Zufall, das ist okay. Aber Jericho kommt hier wie ein grosser Idiot rüber. Klar, wenn dann sollte dies der Heel sein, aber das war dann doch etwas arg "dumm". Auch das Sky nun das Titelmatch bekommt halte ich für eine schlechte Entscheidung. Sky ist bisher noch nicht als Singles Wrestler in Erscheinung getreten. Seine Statistik ist nicht existent. Jericho und Guevara hatte zu mindest eine positive Statistik, was das Tag Team Titel Match legitim macht. Sky nicht. Und auf einen einzelnen Pin in einem Tag Team Match um ihren eigenen Titel sollte das nicht beruhen. Siege und Niederlagen zählen dort ja. Okay, will man jetzt mit Sky so auch demonstrieren. Wieso aber haben PAC und Moxley noch kein Titelmatch erhalten? PAC hat bisher nur ein Singles Match verloren und Moxley noch nicht eines. Klar, zwei waren Unsanction Matches, dennoch hat er diese beide gewonnen. Man führt so das eigene System ad absurdum. Ich weiss, dass bei New Japan die Titelmatches auch manchmal über Pins in einem Tag Team Match erfolgen, dort sind aber Singles Matches ausserhalb von Turnieren und Titelmatches aber selten, waswegen es dort auch wieder etwas anderes ist. Man hätte jetzt Sky gegen Jericho stellen können. Und wenn er ihn dann besiegt ihm danach ein Titelmatch geben können. Dann wäre die Siegestatistik vorhanden gewesen und er hätte Jericho in einem Singles Match besiegt.

Das Squash Match von Luchasaurus gegen Avalon erfüllt seinen Zweck. Jurasic Express kommt gut an und ich hoffe mal für die drei das bleibt so.

Dann das nächste was ich nicht ganz verstehe. Das Match Private Party gegen Inner Circle war gut, aber wieso haben hier Private Party gewonnen? Bei Dark verlieren sie gegen die Best Friends nur um hier gegen Santana und Ortiz zu gewinnen, die beim PPV gegen die Young Bucks gewonnen haben? Wäre es denn so schlimm gewesen, wenn ein Tag Team auch mal längere Zeit ohne Niederlage unterwegs gewesen wäre?

Der Main Event war dann wieder ein positiver Abschluss. Moxley und Allin haben ein gutes Match auf die Beine gestellt, welches gut unterhalten hat. Sieger passt hier mMn und Allin geht nach einem guten Match gegen Jericho auch gegen Moxley gut aus dem Match heraus.

Schwer die Show zu bewerten. Für mich sicher eine der schwächeren Ausgaben. Aber es kann ja nicht jede Woche eins A und Weltklasse sein. Es ist sicherlich auch vieles Subjektiv dabei, aber man kann halt auch nicht jede Woche alles loben.
 

Borg

Drohne
Findest Du? Sie hätten ja auch vor der Internetkritik kusch machen und erstmal einen Nichttitelkampf einbauen können. Es gefällt mir jedenfalls besser, wenn der anscheinend ursprüngliche Plan weitgehend beibehalten wird. Auch wenn in dem dieswöchigen Segment vielleicht ein paar Zugeständnisse gemacht wurden.
Es ist eine ganz klare Übergangsverteidigung. Nicht mehr.
Aber die hat er sich ja auch verdient.
Einen Pin in einem nicht Titelkampf hat er ja schon.
Für diesen Übergang wäre ein weiterer Nichttitelkampf zu viel.
Sky wird am Ende mit einem 1-1 trotzdem gestärkt rausgehen, Jericho wird nicht geschwächt und irgendwann kann man darauf aufbauen und Sky in ein anderes Einzelmatch/Programm packen.
Vielleicht sogar ein Turn gegen SCU?
Wer weiß, das ist noch Zukunftsmusik.
Aber schön, wie Grundsteine gelegt werden.
 

ChrisB

Upper Card
Es ist eine ganz klare Übergangsverteidigung. Nicht mehr.
Aber die hat er sich ja auch verdient.
Einen Pin in einem nicht Titelkampf hat er ja schon.
Für diesen Übergang wäre ein weiterer Nichttitelkampf zu viel.
Sky wird am Ende mit einem 1-1 trotzdem gestärkt rausgehen, Jericho wird nicht geschwächt und irgendwann kann man darauf aufbauen und Sky in ein anderes Einzelmatch/Programm packen.
Vielleicht sogar ein Turn gegen SCU?
Wer weiß, das ist noch Zukunftsmusik.
Aber schön, wie Grundsteine gelegt werden.
Ich bin der Meinung, das allein den Pin als Grund zu nehmen für mich nicht aussagekräftig ist. Würde ja auch bedeuten wenn z.B. Luchasaurus und Marco Stunt gegen Jericho + Guevara antreten, dann Luchasaurus Jericho verprügelt, taggt, und dann Marco den völlig ko liegenden Jericho pint, dann Marco ein Match gegen Jericho verdient hat? Ist ein übertriebenes Beispiel, aber man kann ja immer argumentieren, dass Jericho als nicht Tag-Team Spezialist, durch das Match geschwächt war, und dies konnte Scorpio nutzen. Gerade in Tag-Matches kann man ja ein ungleiches Verhältnis der Erschöpfung haben.
Man hat es einigermaßen gut erzählt, da man ja in den letzten beiden Minuten quasi nur Sky vs Jericho hatte, aber dennoch bin ich absolut kein Fan davon, dass Ereignisse in der Tag-Division, einen direkten Einfluss auf die Singles-Division haben.
Hier erschwerend eben da Sky bisher 0,0 als Singles Wrestler aufgetreten ist.
Wie du schreibst ist es eine Übergangs-Titelverteidigung, was eben nun auch 0,0 Spannung hat, da Skorpio niemals zum jetztigen Zeitpunkt beide Titel halten wird. Da wäre ein Non-Titel-Match in dem es um eine Titel-Chance geht, deutlich spannender.
Je nachdem wo man hin will, hätte man da auch eine Niederlage von Jericho booken, können, die ihn nicht schwächt (z.B. Hager greift ein, trifft aus versehen Jericho, Rollup und Sieg für Sky). Dann hätte man eben das Title-Match 14 Tage später angesetzt, und Jericho wäre die nächsten 2-3 Wochen beschäftigt, während sich die anderen mit Titelansprüchen (Mox, Pac) in Stellung bringen.
 

Thez

Zarathustra
aber man kann ja immer argumentieren, dass Jericho als nicht Tag-Team Spezialist, durch das Match geschwächt war, und dies konnte Scorpio nutzen. Gerade in Tag-Matches kann man ja ein ungleiches Verhältnis der Erschöpfung haben.
Scorpio Sky war geschwächt, Jericho wurde frisch eingewechselt.
 

Borg

Drohne
Ich bin der Meinung, das allein den Pin als Grund zu nehmen für mich nicht aussagekräftig ist. Würde ja auch bedeuten wenn z.B. Luchasaurus und Marco Stunt gegen Jericho + Guevara antreten, dann Luchasaurus Jericho verprügelt, taggt, und dann Marco den völlig ko liegenden Jericho pint, dann Marco ein Match gegen Jericho verdient hat? Ist ein übertriebenes Beispiel, aber man kann ja immer argumentieren, dass Jericho als nicht Tag-Team Spezialist, durch das Match geschwächt war, und dies konnte Scorpio nutzen. Gerade in Tag-Matches kann man ja ein ungleiches Verhältnis der Erschöpfung haben.
Man hat es einigermaßen gut erzählt, da man ja in den letzten beiden Minuten quasi nur Sky vs Jericho hatte, aber dennoch bin ich absolut kein Fan davon, dass Ereignisse in der Tag-Division, einen direkten Einfluss auf die Singles-Division haben.
Hier erschwerend eben da Sky bisher 0,0 als Singles Wrestler aufgetreten ist.
Wie du schreibst ist es eine Übergangs-Titelverteidigung, was eben nun auch 0,0 Spannung hat, da Skorpio niemals zum jetztigen Zeitpunkt beide Titel halten wird. Da wäre ein Non-Titel-Match in dem es um eine Titel-Chance geht, deutlich spannender.
Je nachdem wo man hin will, hätte man da auch eine Niederlage von Jericho booken, können, die ihn nicht schwächt (z.B. Hager greift ein, trifft aus versehen Jericho, Rollup und Sieg für Sky). Dann hätte man eben das Title-Match 14 Tage später angesetzt, und Jericho wäre die nächsten 2-3 Wochen beschäftigt, während sich die anderen mit Titelansprüchen (Mox, Pac) in Stellung bringen.
Ich glaube das wäre eine kleine Katastrophe;-)
Sky hätte nur gewonnen weil Inner Circle schlecht abgestimmt sind.
Jericho hätte das L in seiner Singles Statistik
Und sein Bodyguard hätte seinen Beruf verfehlt.
Sehe da keinen Mehrwert.
Und ein Match, welches „spannend“ sein soll mit einem Quatschfinish enden zu lassen...wäre zumindest nicht mein Geschmack.
 

ChrisB

Upper Card
Ich glaube das wäre eine kleine Katastrophe;-)
Sky hätte nur gewonnen weil Inner Circle schlecht abgestimmt sind.
Jericho hätte das L in seiner Singles Statistik
Und sein Bodyguard hätte seinen Beruf verfehlt.
Sehe da keinen Mehrwert.
Und ein Match, welches „spannend“ sein soll mit einem Quatschfinish enden zu lassen...wäre zumindest nicht mein Geschmack.
Spannend wäre ein Match das nicht um den Titel geht, weil beide als Sieger möglich sind. Je nach Booking wären beide Wege möglich, unabhängig vom Finish. Aus dem Titelmatch wird zu 100% Jericho als Sieger herausgehen, also null Spannung.
Die Spannung wird ja dadurch generiert, dass beide gewinnen könnten. Das ist nächste Woche zu 99,9% ausgeschlossen, und ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass es keinen cleanen Sieg geben wird.
 

K1abauter

Upper Card
Wieso aber haben PAC und Moxley noch kein Titelmatch erhalten?
Weil auch Scorpio Sky kein Titelmatch erhalten hat, sondern ihm das von Chris Jericho gegeben wurde. Und warum Jericho PAC und Moxley kein Match gibt ist relativ offensichtlich, weil er mit beiden absolut nichts am Hut hat. Man sollte hier schon trennen zwischen Matches die der Champion vergibt und Matches, die die Liga vergibt. Hält sich die Liga nicht an ihre eigenen Ratings ist das Mist. Beim Champion ist das doch nachvollziehbar.
 

TheUnderground

Main Event
Weil auch Scorpio Sky kein Titelmatch erhalten hat, sondern ihm das von Chris Jericho gegeben wurde. Und warum Jericho PAC und Moxley kein Match gibt ist relativ offensichtlich, weil er mit beiden absolut nichts am Hut hat. Man sollte hier schon trennen zwischen Matches die der Champion vergibt und Matches, die die Liga vergibt. Hält sich die Liga nicht an ihre eigenen Ratings ist das Mist. Beim Champion ist das doch nachvollziehbar.
Gut da hast du recht. Aber hat theoretisch auch die Liga die Chance zu sagen, nein Sky bekommt das Match nicht? Denn schliesslich würde auch die Möglichkeit bestehen, dass Jericho das Match verliert, auch wenn ich jetzt nicht davon ausgehe.
 

Thez

Zarathustra
Die Liga zeigt ihr eigenes sehr verständliches Interesse daran, dass der Champion seine Dominanz nach dieser Blamage gegen Scorpio Sky unter Beweis stellt, indem sie die Titelverteidigung genehmigt.
 

RealBadGuy

Main Event
Gleich zu Beginn Fenix vs Jackson, das ist natürlich eine absolute Wohltat für Wrestlingfans. Klasse match, sehr spektakulär.

Das Scorpio Sky jetzt ein titelmatch bekommt, finde ich jetzt auch nicht wirklich gut.

Ich mochte es schon bei WWE nicht, wenn der Champion selber einfach Titlematches vergeben kann.
Klar kann man mal Ausnahmen machen, aber nach einpaar Wochen finde ich das zuschnell, vorallem wenn man soetwas wie Rankings nutzt.
Man sollte sowas wie damals bei Owens vs Sami Zayn bei NXT lösen, als Zayn sogar drum gebeten hat ein Titelmatch zu gestatten, damit es das match gibt.
Einfach irgendein Offizieller dabei, der es dann absegnet.
 

TheUnderground

Main Event
Die Liga zeigt ihr eigenes sehr verständliches Interesse daran, dass der Champion seine Dominanz nach dieser Blamage gegen Scorpio Sky unter Beweis stellt, indem sie die Titelverteidigung genehmigt.
Erstens ist es für den World Champion keine Blamage in einem Tag Team Match gegen die Tag Team Champions zu verlieren, denn unter normalen Voraussetzungen sollte das so sein und zweitens kann man dem Match ja zustimmen, aber sagen, der Titel wird nicht aufs Spiel gesetzt. Ich sehe auch nicht, wieso es immer um Titel gehen muss. Für etwas sollten die PPVs ja da sein. Ab und an Mal ist ja okay. Aber wir hatten das Tag Team Finale, am Samstag danach den PPV und die nächste Ausgabe danach gleich wieder ein Titelmatch zwischen SCU und Jericho/Guevara und nun haben wir nächste Woche gleich wieder Jericho gegen Sky als Titelmatch. Das braucht es noch nicht alle zwei Wochen. Hier hätte ein normales Singles Match gereicht, vielleicht noch mit dem Zusatz, dass sollte Sky gewinnen, er beim nächsten grossen Event im Januar das Titelmatch bekommt.
 

Thez

Zarathustra
Es wurde doch abgesegnet. Sonst würde doch jetzt nicht mit dem Kampf die nächstwöchige Ausgabe beworben.

Erstens ist es für den World Champion keine Blamage in einem Tag Team Match gegen die Tag Team Champions zu verlieren, denn unter normalen Voraussetzungen sollte das so sein
Nein, das sollte nicht so sein, er gilt ja jedem seiner beiden Gegner als überlegen. Nun ist es aber so, dass Scorpio Sky anscheinend doch ein genügend guter Einzelwrestler ist, dass er Jericho in einer reinen Einzelsituation überrumpeln und zum Sieg schultern konnte. Dementsprechend war es auch für den Weltmeister eine Blamage, und dementsprechend reagiert Jericho ja auch folgerichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

Main Event
Es wurde doch abgesegnet. Sonst würde doch jetzt nicht mit dem Kampf die nächstwöchige Ausgabe beworben.



Nein, das sollte nicht so sein, er gilt ja jedem seiner beiden Gegner als überlegen. Nun ist es aber so, dass Scorpio Sky anscheinend doch ein genügend guter Einzelwrestler ist, dass er Jericho in einer reinen Einzelsituation überrumpeln und zum Sieg schultern konnte. Dementsprechend war es auch für den Weltmeister eine Blamage, und dementsprechend reagiert Jericho ja auch folgerichtig.
Man kann aber auch argumentieren, dass er ihn nur eingerollt hatte und er deswegen ihn überrascht und Glück hatte.

Und doch der Singles World Champion darf gegen die Tag Team World Champions verlieren. Jericho ist der beste Singles Wrestler bei AEW und SCU ist das beste Tag Team bei AEW. Also sind sie dementsprechen auch besser als Jericho und Guevara im Team. Jericho hat beide in einem Singles Match zu besiegen, in einem Tag Team Match müssen aber die Tag Team Champions gewinnen. Sonst wäre jeder World Champion ja dumm, wieso er nicht gleich den Tag Team Titel holen sollte, er ist denen ja überlegen und er wäre Doppelchampion. Hier bringe ich gerne den Vergleich zum Tennis. Wenn Rafael Nadal einer der besten Einzelspieler ist, ist es für ihn auch keine Blamage, wenn er im Doppel gegen Robert Farah und Juan Sebastian Cabral verliert (welche im Moment die Nummer eins im Doppel sind). Farah kam nie höher als Platz 163 im Einzel und Cabral nie höher als 184. Und Rafael Nadal ist die Nummer eins. Es würde aber nie jemand behaupten, dass diese zwei dann plötzlich Favoriten auf die France Open im Einzel sind. Klar Kampfsport (Wrestling) ist nicht ganz das gleiche wie Tennis, aber es geht auch um die Harmonie der Teams. Und eben deswegen, kann sich Sky ja erst einmal in einem normalen Singles Match gegen Jericho beweisen, bevor er die Ansprüche auf den Titel gelten macht, weil sie im Moment noch nicht gerechtfertigt sind. Ein einzelner Roll-Up Pin, plus zwei Minuten gegen Jericho alleine überstehen sollte da doch nicht reichen.
 

Thez

Zarathustra
Man kann aber auch argumentieren, dass er ihn nur eingerollt hatte und er deswegen ihn überrascht und Glück hatte.
Ja, ich habe ja extra geschrieben, dass er ihn überrumpelt hat. Damit kann sich Jericho natürlich herausreden, dennoch steht er nun unter Beweispflicht, dass es ein Ausrutscher war.

Und doch der Singles World Champion darf gegen die Tag Team World Champions verlieren. Jericho ist der beste Singles Wrestler bei AEW und SCU ist das beste Tag Team bei AEW. Also sind sie dementsprechen auch besser als Jericho und Guevara im Team.
Klar ist das als erzählerisches Mittel legitim, den Weltmeister gegen einen schwächeren Gegner verlieren zu lassen. Ebenso direkt einen Titelkampf, einen Nicht-Titelkampf oder gar keinen Kampf daraus resultieren zu lassen. Du sprachst aber auf "normale Voraussetzungen" an. Und unter denen wäre der Weltmeister der beste Wrestler der Welt, gute Einzelwrestler würden sich nur um den Einzeltitel kümmern, schwächere um Nischentitel wie die Tag-Team-Meisterschaft und ein dominanter und guter Einzelchampion würde die Tag-Team-Champions in einem Handicap-Match in der Pfeife rauchen, weil er sie gar nicht zum Tag kommen lassen würde. Diese normalen Umstände treffen hier aber nicht zu, da Jericho ein Champion mit deutlichen Schwächen ist und Scorpio Sky offenbar ein genügend guter Einzelwrestler, dass er Jericho pinnen konnte. Der Champion ist offenbar gar nicht so weit von den Midcardern entfernt, wie es normalerweise anzunehmen wäre.

Der Tennisvergleich hinkt, weil es beim Doppel immer echtes Teamspiel ist, das Spielfeld ist ja immer von zwei Mannschaftsmitgliedern belegt, während dies beim Standard-Tag-Team-Wrestling anders ist und meistens die Singles Action überwiegt. Und in diesem speziellen Fall kommt noch dazu, dass die Begegnung zwischen So Cal Uncensored und dem Inner Circle ein ganz schlechtes Beispiel für ausgeprägtes Tag-Team-Wrestling ist. Dort lag der Tag-Team-Anteil des Kampfes mit viel Wohlwollen bei ungefähr 20%, der Rest war Singles Action. Normalerweise ist das bei Tag-Team-Kämpfen viel höher und manchmal übersteigt es auch die 50%, sodass man dann davon sprechen könnte, dass der Singles-Anteil für die Beurteilung eines solchen Pinfalls grundsätzlich nicht mehr so ins Gewicht fällt (z.B. bei Undisputed Era vs. Revival), weil Isolierungstaktiken und Double Team Moves stärker ins Gewicht fallen. Jericho ist aber nunmal überhaupt nicht durch Tag-Team-Wrestling bezwungen worden, das war einfach nur Scorpio Sky, für diese Darstellung hat man sich bei AEW eben entschieden. Wenn man nur das Ergebnis liest, kann man sich für die Tag Team Champions freuen, dass sie den Weltmeister bezwungen haben, aber wenn man sich das Match anschaut, wurde nicht unterstrichen, dass die Tag Team Champions aufgrund ihrer Erfahrung dem Einzelweltmeister im Teamkampf überlegen sind, sondern dass Scorpio Sky es als Einzelkämpfer gelungen ist, einen Sieg über den Weltmeister abzustauben.
 

TheUnderground

Main Event
Ja, ich habe ja extra geschrieben, dass er ihn überrumpelt hat. Damit kann sich Jericho natürlich herausreden, dennoch steht er nun unter Beweispflicht, dass es ein Ausrutscher war.



Klar ist das als erzählerisches Mittel legitim, den Weltmeister gegen einen schwächeren Gegner verlieren zu lassen. Ebenso direkt einen Titelkampf, einen Nicht-Titelkampf oder gar keinen Kampf daraus resultieren zu lassen. Du sprachst aber auf "normale Voraussetzungen" an. Und unter denen wäre der Weltmeister der beste Wrestler der Welt, gute Einzelwrestler würden sich nur um den Einzeltitel kümmern, schwächere um Nischentitel wie die Tag-Team-Meisterschaft und ein dominanter und guter Einzelchampion würde die Tag-Team-Champions in einem Handicap-Match in der Pfeife rauchen, weil er sie gar nicht zum Tag kommen lassen würde. Diese normalen Umstände treffen hier aber nicht zu, da Jericho ein Champion mit deutlichen Schwächen ist und Scorpio Sky offenbar ein genügend guter Einzelwrestler, dass er Jericho pinnen konnte. Der Champion ist offenbar gar nicht so weit von den Midcardern entfernt, wie es normalerweise anzunehmen wäre.

Der Tennisvergleich hinkt, weil es beim Doppel immer echtes Teamspiel ist, das Spielfeld ist ja immer von zwei Mannschaftsmitgliedern belegt, während dies beim Standard-Tag-Team-Wrestling anders ist und meistens die Singles Action überwiegt. Und in diesem speziellen Fall kommt noch dazu, dass die Begegnung zwischen So Cal Uncensored und dem Inner Circle ein ganz schlechtes Beispiel für ausgeprägtes Tag-Team-Wrestling ist. Dort lag der Tag-Team-Anteil des Kampfes mit viel Wohlwollen bei ungefähr 20%, der Rest war Singles Action. Normalerweise ist das bei Tag-Team-Kämpfen viel höher und manchmal übersteigt es auch die 50%, sodass man dann davon sprechen könnte, dass der Singles-Anteil für die Beurteilung eines solchen Pinfalls grundsätzlich nicht mehr so ins Gewicht fällt (z.B. bei Undisputed Era vs. Revival), weil Isolierungstaktiken und Double Team Moves stärker ins Gewicht fallen. Jericho ist aber nunmal überhaupt nicht durch Tag-Team-Wrestling bezwungen worden, das war einfach nur Scorpio Sky, für diese Darstellung hat man sich bei AEW eben entschieden. Wenn man nur das Ergebnis liest, kann man sich für die Tag Team Champions freuen, dass sie den Weltmeister bezwungen haben, aber wenn man sich das Match anschaut, wurde nicht unterstrichen, dass die Tag Team Champions aufgrund ihrer Erfahrung dem Einzelweltmeister im Teamkampf überlegen sind, sondern dass Scorpio Sky es als Einzelkämpfer gelungen ist, einen Sieg über den Weltmeister abzustauben.
Und wieso muss er dies in einem Titelkampf beweisen und nicht in einem normalen Singles Match?

Ganz ehrlich, wie kommst du darauf, dass der World Champions gegen die Tag Team Champions mit links gewinnen sollte? Das ist Schwachsinn. Nur weil Brock Lesnar bei WWE so dargestellt wird und Bray Wyatt wohl in eine gleiche Richtung gehen wird, ist das kein Massstab. Ja, bei WWE ist das so, dass ein Braun Strowman mal eben alleine die Tag Team Champions zerpflückt und ja, Strowman und Rollins werden einfach mal so Tag Team Champions und das Grundlos. Aber wenn du dich daran zurück erinnerst, gab es für beide sehr viel Kritik. Doch wo wird das sonst so praktiziert? Bei welcher Liga ist das beste Team (zwei Leute) schlechter als der World Champion (Einzelperson). Das wird nirgendwo praktiziert. Du stellst es gerade so dar, als wäre jedes Tag Team ein Undercard wenn nicht gar Jobber. Du setzt an jede andere Liga die selben Massstäbe von WWE (Main Roster). WWE ist aber genau die Liga, die für solche Dinge kritisiert wird. Ein Tag Team hat gegen den World Champion zu gewinnen, weil sie in diesem Fachbereich die besten sind, egal wie. Ich erinnere mich in den letzten Jahre nicht daran, dass bei New Japan oder bei Ring of Honor irgendwann mal so etwas praktiziert worden ist.

Ja ich hab ja gesagt es ist nicht das gleiche. Dennoch muss das Team passen. Im Tennis stehen sie beide auf dem Platz, und beim Wrestling wird getagt. Mir geht es darum, dass die Harmonie stimmt. Und die Harmonie und das kann sowohl im Tennis als auch im Wrestling genannt werden. Nehmen wir mal das Beispiel das du genannt hast, ein World Champion würde die Tag Team Champions in der Pfeife rauche. Damit begräbst du deine Tag Team Champions automatisch. Denn, dass der World Champion den Wrestler abfertig ist kaum möglich. Immer wenn es ein Cover gibt ist ein zweiter, frischer Mann da, der das unterbricht. Und irgendwann kommt es zum wechsel und dann ist der zweite Mann frisch, während der World Champion bereits im Match war und damit auch bereits geschwächt. Ich weiss dass du in diesem Fall nicht von Jericho sprichst, aber du redest von Brock Lesnar. Und Brock Lesnar ist nicht mehr das, was man Wrestling nennen sollte. Lesnar wurde in eine unrealistische Sphäre gebookt, aus der man ihn nicht mehr raus holen kann. Er kann ab und an mal verlieren, aber Grundsätzlich hat sein Gegner keine Chance mehr. Aber dann sag mir mal ob du das bei AEW, RoH, Impact, AAA oder New Japan mal gesehen hast? Es geht nicht darum dass er alles gewinnt, sondern, dass viele ihm nicht mal mehr einen Kratzer verpassen können. Einen solchen World Champion hast du nirgendwo. Bei WWE wie bereits gesagt Wyatt und Lesnar, aber das sind die einzigen Ausnahmen. Denn ganz ehrlich, selbst wenn Lesnar kein schlechter Wrestler ist, ist seine Darstellung kein normales Wrestlingbooking mehr, sondern ein Teil der Selbstzerstörung der Liga.
 

Thez

Zarathustra
Und wieso muss er dies in einem Titelkampf beweisen und nicht in einem normalen Singles Match?
Er muss gar nichts. Aber Sky hat sich nunmal mit dem Pinfall über den Champion für einen Titelkampf empfohlen. Wird noch ein Nichttitelkampf dazwischen eingebaut, werden ihm eben Steine in den Weg gelegt, die aussagen, dass Jericho oder AEW Scorpio Sky vom Titel fernhalten will, was eben keinen guten Eindruck macht. Kann man gerne machen, auch WWE rückt sich gerne als erzählerisches Mittel ins schlechte Licht. Das ändert nur nichts daran, dass Sky sich eigentlich einen Titelkampf verdient hat.

Denn, dass der World Champion den Wrestler abfertig ist kaum möglich. Immer wenn es ein Cover gibt ist ein zweiter, frischer Mann da, der das unterbricht.
Und wenn das öfter passiert, wird das Team dafür hoffentlich disqualifiziert. Wenn Du dem Championsteam schon unfaire Taktiken unterstellst, damit es dem Weltmeister beikommen kann, spricht das nicht gerade für Deine Tag Team Champions.

Ich weiss dass du in diesem Fall nicht von Jericho sprichst, aber du redest von Brock Lesnar.
Ich rede dort vor allem von einer Idealsituation, die im Falle von Jericho/SCU offensichtlich nicht gegeben war, da Jericho anscheinend schwächer und Sky stärker ist, als es beim Idealverhältnis der Fall wäre.
 

Sayumi

Undercard
Das früh ins Bett gehen und um 1:50 Uhr wieder aufstehen hat sich wieder gelohnt.

Der opener war sehr flott und hat Spaß gemacht, ja Sportfest aber das will man bei beiden doch sehen.
Hätte gern nen Merch Freak entrance gesehen xD

Shida vs. Britt war auch gut, und bin sehr auf riho vs. Shida gespannt da ich beide sehr mag.
Britt hilft auch mit over zu kriegen und wird bestimmt sobald viele Leute ausgebaut sind, dann ihren Titel run bekommen.

Das dark order video war interessant, bin gespannt ob dieser einspieler nicht einfach nur ein einspieler war sondern mehr.

Billy Gunn ist ein Schrank, und diese battle royal ist Gewöhnungsbedürftig.
Finds aber gut dass man versucht zu testen, die eliminierung an Sabian durch djungleboy war richtig nice.
Mit MJF macht man einfach so verdammt vieles richtig, Gunn hat Glück gehabt dass er noch laufen kann nach Cassidys kicks. Das sag sehr gefährlich aus, da reicht TV 14 nicht.
Die Reaktion von djungleboy war auch wieder göttlich xD

Die promo von Jericho war auch wieder richtig gut, er versucht nicht wie hunter ein Heel zu sein und bejubelt zu werden.
Deswegen alte heel Schule, eure Stadt stinkt xD
Hagers "sorry", brilliant xD
Die promo dann von scorpio fand ich sehr charmant und gut, den World Champion gepinnt zu haben war das größte was ihm passiert ist und so sollte es auch sein. So sollte man als babyface sprechen.
Ich hätte mir aber trotzdem erstmal gewünscht dass beide ein non title match bestreiten, aber so kann man es auch machen.

Luchasaurus darf Avalon squashen, gibt nen Sieg und schadet den Jobber nicht xD

Das tag team match zwischen private party und proud and powerful war gut nur eine sache wurde da gewaltig gebotcht und der ref sah da überhaupt nicht gut aus.
Der Sieg hat mich überrascht, kann aber mit dem finish leben.

Die promo von kenny fand ich sehr gut und on the point, er wurde durch das match gegen Mox geweckt und will sich nun aufs Wrestling fokussieren.

Der kleine einspieler vor darbys entrance war hammer, hat mir richtig gut gefallen.
Approsps richtig gut gefallen, das match war richtig gut.
Der Stil der beiden passt perfekt zueinander, und wenn man so ein Match bestreitet tut eine Niederlage nicht weh
Darby tut eh keiner Niederlage weh, ist over AF,komnt bei groß und klein gut an.
Kann mir sehr gut vorstellen dass er nächstes Jahr world champ wird.
Mal gucken was jetzt für beide ansteht.

Auf beeing the Elite wurde marty geteast, der Pop wird bestimmt gigantisch wenn er da ist, mal sehen ob das dann bei dynamite oder bei einem ppv passieren wird.
Ja du hast Recht.

So genug von in topic, nu Mal offtopic.

Mach Mal dein Postfach leer, kann dir keine Nachrichten schicken. Hab ne wichtige News :D
 
Oben