AEW "Full Gear" Bericht + Ergebnisse aus Baltimore, Maryland, USA vom 09.11.2019 (inkl. Video der kompletten Preshow + Abstimmung: Eure Meinung ist ge

Wie bewertet Ihr „AEW Full Gear“?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 3 10,7%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 11 39,3%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 7 25,0%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 4 14,3%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 1 3,6%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 1 3,6%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 1 3,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28

ChrisB

Midcard
Stimmt! Dennoch brauchst du gerade für den Anfang gute Zugpferde, mMn. Wenn die da wären würde ich mir auch „den Rest“ anschauen und so mit den Talenten langsam warm werden. So, ohne diese Zugpferde, schaue ich gar nicht erst rein.
Klar, kann ich verstehen, nur ist halt die Frage ob man als AEW nun jeden sofort abholen kann. Für dich ist es verständlicherweise blöd, wenn da aktuell niemand dabei ist. Ich finde mit Jericho, Moxley und Cody hat man da schon gute und auch verschiedene Charaktere. Dann hat man noch die Bucks und Omega die in Japan und Independent bereich Superstars waren. Dazu noch mit MJF ein Wahnsinns-Talent, und auf speziele Zielgruppen passende Charaktere wie Darby Allin oder Jurassic Express.
Man ist da mMn schon relativ breit aufgestellt.
Interessant für dich evtl., dass es aktuell so aussieht dass Pentagon einen Solo-Run startet. (Fehde mit Christopher Daniels).

Aktuell finde ich persönlich, diesen ganzen Entwicklungsprozess besonders spannend, unabhängig von einzelnen Charakteren. Also dieses gesamte Projekt beim wachsen zu beobachten, ist für mich die größte Unterhaltung.
Ich denke so im nächsten halben Jahr wird sich das "US-TV-Wrestling" auf das Publikum bezogen immer mehr "einpendeln". Entweder gehört man dann zur Zielgruppe von AEW oder eben WWE. Ich denke für AEW kann es nur gut sein, wenn man eine Nische besetzt, und die Leute erreicht die kein Interesse an WWE haben. Also möglichst wenig Schnittmenge mit WWE hat. AEW sehe ich aktuell auch mehr als diesen Talentpool, in dem man aus No-Names und unterschätzten Leuten Superstars machen kann, während WWE, als der Marktführer, mehr die Glamour-Promotion ist, wo alles "Big und Bigger" ist. Manch einer kommt dann vielleicht auch zu dem Ergebnis, dass er bei WWE als Zuschauer besser aufgehoben ist bzw. mehr angesprochen sieht.
Für alle anderen bleiben dann noch NJPW, ROH oder TNA.
 

Seppel

GOLDKANAL
Ja gerade ROH hat durch Aderlass an guten Superstars wirklich an Attraktivität verloren. Aber auch PWG oder Impact. In Zukunft muss AEW versuchen zu verhindern, dass Indy Größen wie K. Lee, Riddle, Ricochet usw. weiterhin zu WWE gehen.
Schau mal die aktuelle Weekly. Hab ich heute nach langer Zeit gemacht. Fand ich ganz gut.
 
Oben