AEW "Fyter Fest" Ergebnisse + Bericht aus Daytona Beach, Florida, USA vom 29.06.2019 (inkl. Video der "The BUY-IN"-Preshow + Free Match)

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
All Elite Wrestling "Fyter Fest"
Ort: Ocean Center in Daytona Beach, Florida, USA
Datum: 29. Juni 2019
Zuschauer: ca. 5.250


Pre-Show: The BUY-IN


Die Kommentatoren begrüßen uns zur "BUY-IN"-Show von "Fyter Fest". Ohne große Umschweife geht es auch direkt mit dem ersten Match des Abends los.

1. Pre-Show Match

3 Way Tag Team Match
Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) gewannen gegen SoCal Uncensored (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) und Private Party (Marq Quen & Isiah Kassidy) via Pin durch Trent Baretta gegen Isiah Kassidy nach dem Strong Zero.
Matchzeit: 15:58
- Durch diesen Sieg erhalten Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) bei "ALL OUT" die Chance, ein Freilos für die erste Runde des AEW World Tag Team Championship Tournaments zu gewinnen.

Nach dem Match erscheinen The Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson) auf dem Titantron und erklären, dass sie einige Dinge richtig stellen müssen und mit den Best Friends werden sie anfangen. Plötzlich geht das Licht aus und einige Lakaien der Dark Order haben den Ring umzingelt. Nachdem mehrere Sekunden lang nichts passiert, geht das Licht erneut aus und die Lakaien sind wieder verschwunden.

The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) sind im Backstagebereich mit der Finanzierung der heutigen Show alles andere als zufrieden. Zu gerne hätten sie darüber eine Dokumentation gedreht... Plötzlich erspähen sie die Kamera, welche die beiden filmt, und wir bekommen eine Dokumentation zu sehen, in der sich Matt & Nick Jackson über die Finanzierung der heutigen Show und die daraus resultierenden Folgen beschweren. Im Backstagebereich treffen die Bucks, welche bisher noch keine Ringkleidung haben, auf Kenny Omega, den Verantwortlichen von "Fyter Fest". Kenny erklärt, dass die Young Bucks heute noch ihre neue Ringkleidung erhalten werden. Diese hat jedoch das halbe Budget eingenommen, sodass nun zwei der vier Models, welche auf der Stage stehen, wieder abgezogen werden müssen.

Dies passiert auch umgehend (die Models werden dabei durch Schaufensterpuppen ersetzt), als plötzlich "The Librarian" Leva Bates herauskommt. Sie möchte das Publikum dazu überreden, leise zu sein. Doch nach jedem "Sssschhhh!" von Bates kommt ein weiteres "Sssschhhh!" aus dem Zelt, welches auf der Bühne steht. In diesem befindet sich "The Librarian" Peter Avalon und die beiden "Sssschhhh"-en sich gegenseitig an. Anschließend widmet sich Leva Bates dem Publikum und klärt die Fans auf, dass es neben Comics und Videospielen noch viel bessere Sachen gibt, wie z.B. Bücher! Peter Avalon fungiert hierbei als "Hypeman" und wiederholt vereinzelte Wörter. Nun kommt Allie heraus und es kommt zu folgendem Match...

2. Pre-Show Match

Singles Match
Allie gewann gegen Leva Bates (w/ Peter Avalon) via Pin nach dem BSE.
Matchzeit: 08:53

Backstage erfährt Kenny Omega von Brandon Cutler, dass "Blink Einhundertzweiundachtzig" heute nicht auftreten werden.

Vor dem nächsten Match erklärt Michael Nakazawa, dass Alex Jebailey im vergangenen Jahr nur mit unfairen Mitteln gewinnen konnte. Er freut sich zudem darüber, dass das rechte Bein Jebaileys wieder fit ist, doch Jebailey erklärt, dass sein linkes Bein verletzt war. Diese Einladung nimmt Nakazawa dankend an und befördert Jebailey mit einem Tritt gegen dessen linkes Bein zu Boden, womit das Match offiziell startet.

3. Pre-Show Match

Hardcore Match
Michael Nakazawa gewann gegen Alex Jebailey via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 08:52

Nun begibt sich Jim Ross zum Ring, um gemeinsam mit Excalibur und Goldenboy "Fyter Fest" zu kommentieren!


Main Show: Fyter Fest

1. Match

Singles Match
CIMA gewann gegen Christopher Daniels via Pin nach dem Diving Meteora.
Matchzeit: 09:41


2. Match

3 Way Match
Riho gewann gegen Nyla Rose und Yuka Sakazaki via Pin gegen Nyla Rose nach einem Einroller.
Matchzeit: 13:03


Nach dem Match wird Riho von Nyla Rose angegriffen. Yuka Sakazaki macht den Save und zusammen können die beiden Japanerinnen Nyla Rose in die Flucht schlagen. Anschließend möchte Sakazaki Riho auf die Beine helfen, was Riho aber nicht akzeptiert und stattdessen Yuka Sakazaki zu Boden stößt.

Kip Sabian begibt sich zum Kommentatorenteam. Er wird (bei "Fight for the Fallen") auf den Gewinner des folgenden 4-Way Matches treffen.

Maxwell Jacob Friedman kommt in Vorbereitung auf sein anstehendes Match in den Ring, um eine klassische Heel-Promo zu halten. Er beleidigt die Fans und nutzte dabei bestmögliche Klischees, um die Gaming-Community zu beleidigen. Er spricht davon, früher auch Videospiele gemocht zu haben, bis er seine Jungfräulichkeit verloren habe.

Anschließend kommen Jungle Boy (auf Luchasaurus' Schultern), Jimmy Havoc und Adam Page für das 4-Way Match heraus.

3. Match

4 Way Match
"Hangman" Adam Page gewann gegen Jungle Boy (w/ Luchasaurus), Jimmy Havoc und MJF via Pin gegen Jimmy Havoc nach dem Dead Eye.
Matchzeit: 10:51

4. Match

Singles Match
Cody (w/ Brandi Rhodes) vs. Darby Allin endete im Time Limit Draw.
Matchzeit: 20:00

Nach Ablauf der Zeit fordern die Fans eine Verlängerung. Plötzlich steht Shawn Spears (fka Tye Dillinger) mit einem Stuhl im Ring und streckt seinen (ehemaligen) Kumpel Cody mit einem Stuhlschlag gegen dessen Kopf nieder! Bei dieser Attacke hat sich Cody offenbar eine große Wunde am Kopf zugezogen. Brandi Rhodes sowie mehrere Referees und Wrestler (u.a. MJF und Frankie Kazarian) kümmern sich um Cody und bringen ihn in den Backstagebereich.

5. Match

6 Man Tag Team Match
The Elite (Kenny Omega & The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)) gewannen gegen The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) & Laredo Kid via Pin von Omega an Laredo Kid nach dem One-Winged Angel.
Matchzeit: 20:50

Vor dem kommenden Match weist Ringsprecher Justin Roberts darauf hin, dass der offizielle Teil der Show damit beendet ist. Deshalb werden gleich für kurze Zeit die Lichter ausgehen, ehe es dann noch zum "Unsanctioned Fight" zwischen Jon Moxley und Joey Janela kommen wird.

6. Match

Non-Sanctioned Match
Jon Moxley gewann gegen Joey Janela via Pin nach dem Double-Underhook DDT auf Thumbtacks.
Matchzeit: 20:10

Nach dem Match stürmt Kenny Omega die Rampe herunter und verpasst Moxley einen V-Trigger. Anschließend schleppt er Moxley zum aufgebauten Bandset und spielt ein Drumsolo auf Moxleys Rücken, ehe er ihm einen Schlag mit einer Gitarre verpasst. Einige Referees wollen Moxley nach dem Beatdown helfen, aber dieser schubst sie weg. Daraufhin rennt Omega erneut auf die Rampe und schlägt mit einer Mülltonne auf Moxley ein. Abschließend gibt es einen DDT auf die Mülltonne. Mit einem am Boden liegenden aber lächelnden Moxley geht die Show off Air.
 
Zuletzt bearbeitet:

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Wow :eek: geiler PPV ..... ich habe die ganze Show enjoyed :) .....Das Frauen Match war großartig:) but match of the Night war das 6 Man Tag Team Match für mich ..... :)

edit: Damn das Janela vs Mox Match war extrem :eek: ..... da ist der Extrem Rules PPV von WWE Kindergarten dagegen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Eine Show, die sich kontinuierlich gesteigert hat. Ich habe den Eindruck, dass der Hype ein bisschen zurückgegangen ist, aber das muss nichts Schlechtes sein. Darby Allin ist so ein großes Talent, schade dass er dem Ruf zu WWE nicht gefolgt ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Es sei denn, er bricht sich vorher noch den Rücken. Der Sturz auf die harte Ringschürze sah jedenfalls fürchterlich aus. Jim Ross wie immer großartig, AEW kann sich glücklich schätzen, dass er jedes Match, das er kommentiert, aufwertet.

Ich habe mich ein bisschen gewundert, dass u.a. Max Friedman dem von Tye Dillinger niedergestreckten Cody auf die Beine half, das brach ein bisschen mit seiner schurkischen Darstellung. Gibt es eine besondere Verbindung zwischen Cody und MJF? Ich schaue ja die Videoschnipsel von AEW meist nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Eine Show, die sich kontinuierlich gesteigert hat. Ich habe den Eindruck, dass der Hype ein bisschen zurückgegangen ist, aber das muss nichts Schlechtes sein. Darby Allin ist so ein großes Talent, schade dass er dem Ruf zu WWE nicht gefolgt ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Es sei denn, er bricht sich vorher noch den Rücken. Der Sturz auf die harte Ringschürze sah jedenfalls fürchterlich aus.
Der möchte sich auch weiterentwickeln.
Das ist in der oldfasihion WWE nicht möglich.
Die AEW passt auch besser zu seinem Style.
Der Sprung von Seil auf die Ringkante, kurz bevor er in die Bag kam, war für mich aber zu riskant.
Anscheinend erkennen auch immer mehr Talente das es nicht mehr das Größte ist, sich für die McMahons zum Affen zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Eine Show, die sich kontinuierlich gesteigert hat. Ich habe den Eindruck, dass der Hype ein bisschen zurückgegangen ist, aber das muss nichts Schlechtes sein. Darby Allin ist so ein großes Talent, schade dass er dem Ruf zu WWE nicht gefolgt ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Es sei denn, er bricht sich vorher noch den Rücken. Der Sturz auf die harte Ringschürze sah jedenfalls fürchterlich aus.
Zum Glück geht nicht jeder zur WWE ..... smh
 

Spear

Wrestling Legende
Pre Show:

Das Three Way Tag Team Match fand ich stark und war ganz klar das Highlight der Pre Show. Leider ging es danach abwärts mit viel Fremdscham. Dieses "Ssssschhhhh" ging mir schon bei DoN auf die Nerven und war wieder mal der klare Tiefpunkt der Show. Das anschließende Match zwischen Allie und Leva Bates war auch nicht wirklich gut. AJ vs. Nakazawa war okay.

Main Show:

Opener zwischen CIMA und Daniels war gut, leider aber etwas kurz. Hätte mir fünf Minuten mehr für die beiden gewünscht.

Das Three Way Match der Frauen war wenig überraschend sehr stark. Freut mich, dass Rose nicht gewonnen hat.

MJF ist awesome. Das 4 Match mit ihm gefiel mir sehr, hätte gerne noch ein paar Minuten länger gehen können. Dass Adam Page das Match gewinnen wird, war vorher schon klar, da es wenig Sinn gemacht hätte, ihn vor dem Match gegen Jericho verlieren zu lassen.

Bei Cody vs. Darby Allin hat es lange gedauert, bis es mich überzeugen konnte. Die erste Hälfte vom Match fand ich nämlich ziemlich langweilig, die zweite Hälfte dagegen gefiel mir sehr gut. Den Chair Shot nach dem Match fand ich dann völlig unnötig. Hätte ich nicht gebraucht und zog die Show auch etwas runter.

Das Six Men Tag Team Match war einfach nur großartig, gab haufenweise tolle Spots, aber das war bei dieser Ansetzung auch zu erwarten. Für mich das Match of the Night.

Nicht viel schlechter empfand ich den ebenfalls sehr starken Main Event zwischen Janela und Moxley. Auch die Szenen danach wussten zu gefallen.

Insgesamt eine tolle Show, die ich persönlich besser als DoN fand. Gestört haben nur Bates und Avalon in der Pre Show, der absolut unnötige Chair Shot und die sehr langweilige erste Hälfte von Cody vs. Allin.
 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Pre Show:

Das Three Way Tag Team Match fand ich stark und war ganz klar das Highlight der Pre Show. Leider ging es danach abwärts mit viel Fremdscham. Dieses "Ssssschhhhh" ging mir schon bei DoN auf die Nerven und war wieder mal der klare Tiefpunkt der Show. Das anschließende Match zwischen Allie und Leva Bates war auch nicht wirklich gut. AJ vs. Nakazawa war okay.

Main Show:

Opener zwischen CIMA und Daniels war gut, leider aber etwas kurz. Hätte mir fünf Minuten mehr für die beiden gewünscht.

Das Three Way Match der Frauen war wenig überraschend sehr stark. Freut mich, dass Rose nicht gewonnen hat.

MJF ist awesome. Das 4 Match mit ihm gefiel mir sehr, hätte gerne noch ein paar Minuten länger gehen können. Dass Adam Page das Match gewinnen wird, war vorher schon klar, da es wenig Sinn gemacht hätte, ihn vor dem Match gegen Jericho verlieren zu lassen.

Bei Cody vs. Darby Allin hat es lange gedauert, bis es mich überzeugen konnte. Die erste Hälfte vom Match fand ich nämlich ziemlich langweilig, die zweite Hälfte dagegen gefiel mir sehr gut. Den Chair Shot nach dem Match fand ich dann völlig unnötig. Hätte ich nicht gebraucht und zog die Show auch etwas runter.

Das Six Men Tag Team Match war einfach nur großartig, gab haufenweise tolle Spots, aber das war bei dieser Ansetzung auch zu erwarten. Für mich das Match of the Night.

Nicht viel schlechter empfand ich den ebenfalls sehr starken Main Event zwischen Janela und Moxley. Auch die Szenen danach wussten zu gefallen.

Insgesamt eine tolle Show, die ich persönlich besser als DoN fand. Gestört haben nur Bates und Avalon in der Pre Show, der absolut unnötige Chair Shot und die sehr langweilige erste Hälfte von Cody vs. Allin.
ich bin da bei dir m, das mit denn Shhhhhhhh ging mir auch auf dem Kecks .....

ich fand das Match zwischen Cody und Darby Allin nicht schlecht :) ich möchte es ......

warn geiler PPV ..... freu mich auf Fight for the Fallen in 2 wochen :) ......
 

Seppel

GOLDKANAL
Wobei Darby Allin meiner Meinung nach sehr gerne zur WWE gehen kann. Würde ihn nicht vermissen.
Geschmäcker sind verschieden, dass ist auch gut so.
Ich finde er hat was eigenes, was ihn von den anderen unterscheidet. Aus meiner Sicht ne coole Type. Sein Match auch gegen Mox, wo er mit den verbundenen Armen weiter machte, war auch schön anzusehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RealBadGuy

Main Event
Ich fand die Show jetzt nicht großartig, aber gut und sehr unterhaltsam. Und so war es wahrscheinlich auch gedacht.

Einzig das Six men Tag Team match hat mich nicht so mitgenommen.
Irgendwie hab ich mich an der paarung Lucha Bros/Young Bucks etwas satt gesehen.
Klar geile Spots, aber das kennt man von dieser paarung ja schon.
Wobei der Spanish Fly von den Ringseilen nach draußen schon der knaller war.
Ich hoffe man setzt Pentagon Jr. Als singles wrestler ein, wenn die Weeklies an den Start gehen. Im Tag Team geht soviel Potential an ihm verloren.

Moxley vs Janela fand ich sehr gut. Man schafft es, Härte in das Match zu bringen, aber es nicht zu übertreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rygel

Main Event
Leider hat Rhodes gegen Allin bei mir komplett die Stimmung gekillt. Das Match war höchstens durchschnittlich, ich brauche keinen Hardy-Stuntman, der vier Moves beherrscht und sich ansonsten einfach irgendwo möglichst krank herunterfallen lässt, das Nachspiel hat sich extrem gezogen und mich auch kein Stück interessiert, und dann müssen auch noch gefühlt 10 Wiederholungen von einem einfachen Stuhlschlag gezeigt werden. Aber der Rest war wieder sehr gut bis super, ich will also auf keinen Fall meckern. Und solange die Bibliothekare ihre WWE-Gedächtnis-Fremdschäm-Kleinkinderhumor-Einlagen in der Pre-Show abziehen, ist es mir auch egal und kann gerne unter weitere Geschmacksnote laufen. Hoffentlich kriegen wir bald Luchasaurus und Jungle Boy als Tag Team zu sehen, und ein regelmäßiges Talk-Segment von MJF bei den Weeklies ist ja wohl eh Pflichtbooking. :)
 

Jon bon Cena

Midcard
Ich warte leider immernoch auf DAS eine Ambrose...oops Sorry....Moxley Match, was mich restlos von ihm überzeugt. Ich finde ihn ja großartig. Er hat den Look, die Mic-Skills, den Entertainment Faktor, aber im Ring hat er mich einfach noch nicht ganz bekommen.

Alles in allem eine gute Show. Hätte sie 20 Euro gekostet wäre ich wohl sogar etwas enttäuscht, aber dafür, dass man es wahrscheinlich eher als Überbrückungs- oder Aufbaushow für weitere Shows einsortieren sollte und für den Preis fand ich es vollkommen in Ordnung bzw. gut. Wirklich vom Hocker gehauen hat mich allerdings nichts. Dafür konnte ich mir aber das ein oder andere Bild von Wrestlern machen, die ich noch nicht wirklich kannte.
 

Nogard

Jobber
Habs mir inzwischen auch angesehen.

Zur PreShow:

Das Triple Tag Match hat mir gut gefallen. Die Matchstory am Anfang so ein wenig die Erfahrung von BF und SCU gegen die jungen von Private Party, die etwas Lehrgeld bezahlen mussten.Dann konnten Sie einige echt gute Spots zeigen aber am Ende konnten BF das ganze ausnutzen. War nen gutes Match. Private Party kannte ich vorher nicht nur das was auf BTE kam und fand ich nicht schlecht.

Die Aktion nach dem Match hat mich dann etwas irritiert als die Minions von The Dark Order rauskamen nach dem Promo-Einspieler. Es wurde dunkel und der Ring umstellt, dann passierte aber gar nichts. Klar sollte ein Mind-Game sein und nach der zweiten Schwatzblende dachte ich auch jetzt kommen The Darf Order. Die schwatzblenden waren mir gefühlt auch etwas zu lang ebso wie das Umstellen des Rings. Das hätte besser gewirkt und man hätte nicht erst mehrere Kameraumschnitte einfügen müssen.

Das mit den Models fand ich echt lustig. Hat die Story von BTE zum Budget die über Monate aufgebaut wurde zu Ende geführt. Danach kamen die Librarians. Die sollten hier klar die Heels darstellen, insoweit auxh die shhhh Übertreibung passend. Sollte ja eher ein Comedy- Match sein. War ok. Der kurze Griff ans Bein von Allie beim "Seite umblättern " war gut eingebaut und auch beim finish nochmal das Gimmick eingesetzt.

Zum Schluss nochmal Nakazawa gegen Jebailey. Für nen Non-Wrestler wars ok. Scheint ja ne Vorgeschichte zu haben, die kannte ich nicht. Die Promo von Moxley dann gut auf dem letzten Match aufbauend. Der Bezug zum Finish hat mir gefallen.

Durch das Dritte Match war die Preshow recht kurzweilig mit wenig Gelaber.

In den Pressekonferenzen nach der Show wurden die Comedy Matches ja thematisiert. Die soll es nicht bei jeder Show geben. Bei Fight for the Fallen scheinbar gar nicht aufgrund des Charity Charakters der Show.

Main Show:

Cima gegen Daniels war nen guter Opener aber nichts herausragendes. Der Sieg für Cima vor dem Match gegen Omega war folgerichtig.

Das Damenmatch fand ich toll. Schon bei DoN hat mich Yuka Sakazaki begeistert. Kannte die Yoshis vorher nicht. Auch hier wars toll und ich bin Fan geworden. Riho ist mir hier deutlich mehr aufgefallen als bei DoN, vielleicht lags auch an Yuka weil ich vor DoN keinen kannte und begeistert von Yuka war. Aber für mich wieder ein gutes Match, mit guter Matchgeschichte. Hat mich sehr unterhalten. Der Beatdownversuch von Nyla nach dem Überrumpeltem Finish auch nachvollziehbar. Die Aktion zwischen Yuka und Riho leider von der Regie etwas verbotcht wieder was die Kameraführung betraf, aber das Gesicht von Yuka danach goldig. Erinnerte mich etwas in die Richtung von Bailey bei NXT.

Die Promo von MJF wieder Zucker.
Das Fatal 4 was hat mich gut unterhalten und mir die sonst unbekannten Jungleboy und Jimmy havoc etwas näher gebracht. Der Spot von Jungleboy vom Ringpfosten nach außen war cool gemacht und hab ich so noch nicht gesehen. Bleibt mir im Gedächtnis. Mit Hangman der logische Sieger. MJF nicht gepinnt. Hier wird später die Fehde weitergehen die man bei DoN aufgebaut hat. Match hätte vllt etwas länger gehen dürfen als 10 Minuten.

An Darby Allin scheinen sich ja die Geister zu scheiden. Passt dann wieder zu seinem Two-Face. Ich fand den echt gut und erfrischend. Kannte den vorher nicht. Für mich auch wieder nen eigener Style. Mir hats gefallen. Der Spot auf die Ringkante war ja geplant. Mir machte der an der Ringer davor als er nach draußen fiel mehr Sorgen. Ich denke mal der sollte schon im Ring bleiben, zur Überbrückung dann die Liegestütze von Cody. Klar das Match war nicht überragend aber mich hat das schon abgeholt. Da konnte ich mit dem Opener wiederum weniger anfangen. Das Finish fand ich auch mal ganz erfrischend. Es sollte keiner hier verlieren und wenn man ein time Limit in die Regeln einbaut find ich es gut, wenn die Regel auch mal greift. Sollte nur nicht zu oft passieren.

Der Spot danach unglücklich und so nicht gewollt. Das Ganze zog sich dann doch zu sehr. Aber war ja auch nicht der Plan. Dass MJF rauskommt liegt an BTE bzw. Sagt MJF ja auch in den Interviews vorher und nachher immer dass Cody sein Mentor und Freund ist. Hat man bei BTE auch oft gezeigt, dass er zu Cody ein anderes Gesicht zeigt und er ist auch der Trainingspartner von Cody wenn man bei den Road to Videos reinschaut.

Das Segment sollte wohl ne Fehde mit Cody andeuten. Könnte aber so auch in eine mit MJF enden wie in der Pressekonferenz von MJF nachher angedeutet wurde durch MJF.

Das 6-ManTag Match fand ich wieder stark. Klar immer auch sehr spotlastig aber hatte für mich nen guten Fluss und es wurde der richtige am Ende gepinnt von Kenny, der den Sieg brauchte mit Blick auf All out. Auch die eingebauten Streetfighter Elemente passend zur Convention. Wenn nicht dort wo sonst.

Für mich aber doch dann der Main Event das Highlight. Ich fands nicht übertrieben aber eben genau das richtige Maß für so nen Match. Bei WWE gibt's da das übliche wie normales TLC Match und kendostick.kann mich die letzten jahre nur an 1 Match von Jericho erinnern wo man auch Reißzwecken eingesetzt hatte. War das zufällig gegen Ambrose?
Der Beatdown dann auch gut für die Storyfortsetzung und es war kein Eingriff dabei. Bei WWE ist bei den Regeln immer mit nem Eingriff dritter die letzten Jahre zu rechnen gewesen.

Die Show hat mich gut unterhalten, insbesondere für nen eigentlichen "B-PPV" mir wurden einige unbekannte Wrestler nähergebracht. Bin nun gespannt wie es weitergeht.

Zur Erklärung warum mir viele Wrestler neu sind: ich hab früher mal als Jugendlicher in den 90ern bissel WWF bzw WCW geschaut. Dann ne ganze Weile nichts mehr. Bin dann irgendwann um vermutlich 2010 rum wieder zur WWE gekommen.

Hab zuletzt dann ab Staffel 2 Lucha Underground und auch NXT nach dem Aufstieg von the Shield verfolgt. WWE wurde dann zuletzt nachdem Daniel Bryan nicht mehr ran durfte immer weniger. Seit ich sag mal ca. nem Jahr lese ich eigentlich nur noch die Berichte und schalte nur ab und an ein wenn dort was interessantes steht. Bei den Indies bin ich aber sonst raus. NJPW und ROH hab ich mal reingeschaut aufgrund des Forums. Daher kam ich auch auf den Bullet Club zu Zeiten der RAW Invasion. Aber hab die beiden Ligen eher sehr sporadisch verfolgt, bin aber zumindest bei BTE hängen geblieben.
 
So Show geguckt, und wie schon bei DoN hab ich die show genossen.
Es wurde von match zu Match immer besser.

Ich hoffe auch dass die best friends die ersten Tag Champs werden.

Opener der main show war auch gut ausgewählt und der richtige Sieger.
Daniels ist immer noch in großartiger Verfassung.

Das 3er Match der Damen hat mir sehr gut gefallen.
Hab nur 2 matches von Yuka gesehen, aber ich bin Fan von ihr geworden.

MJF ist so awesome, gib ihn ein Mic und es wird großartig.
Das 4 way hat mir auch sehr viel Spaß gemacht und auch hier richtiger Sieger.

Darby Allin ist großartig, die promo bei der Road to Fyter Fest war gänsehaut pur.
Und das match mit cody war auch gut.
Der bumb auf dem apron, ouch das tat weh.

Und ich hab die Aktion mit cody nach dem Match abgekauft.

Das 3 vs. 3 war einfach nur hammer geil.
Ging schon mit den entrance der Elite los, was danach kam einfach nur hammer.
Das ganze Match ist ein Highlight, kann mir gut vorstellen dass Big Dave nen 5er raushaut.

Das Please don't die match, mir hat es Spaß gemacht.
Ich weiß nicht jeder steht auf Deathmatches aber ich fand es hammer.
Das war eine Schlacht und man sieht wie viel Spaß Moxley am Werk hat.
Und Holy shit die Füße von janella, please don't die.

Und hier sieht man wieder AEW ist für jeden wrestling style bereit.
Ich zähle jetzt all in nicht dazu aber 2 shows die mich weiter auf diese company hypen.

HAMMER SHOW
 

RatedRBeast

Upper Card
Mich hat sie Show gut unterhalten. Nicht super hervorragend, aber immer noch stärker als 95% von dem, was WWE als Entertainment sieht.
MotN war für mich das 6-Man Tag Team Match. Tolle Spots, kein rumgegurke, und ich war hier schnell mitgerissen.
Auch Moxley vs Janela fand ich stark. Kommt es nur mir so vor, oder merkt man es Moxley an, das er wie befreit wirkt, er sein eigener Herr ist und er nicht jemanden spielen muss, der er nicht ist? Ich finde alleine von seiner ganzen Körperhaltung wirkt er ganz anders als noch bei der WWE.
Auch wenn einige geschrieben haben, dass ihnen das Cody Match nicht so super gefallen hat, und erst zum Ende hin Fahrt aufnahm, ich es doch sehr gut fand. Und in Anbetracht des Endes macht es natürlich Sinn, dass nicht gleich am Anfang losgeschossen wird, sondern man das Match Stück für Stück versucht zu erzählen.
Würde 8 von 10 Punkten gehen.
 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Falls es jemanden aufgefallen ist, beim Fyter Fest gabs am Kommentatorenplatz einen neuen Kommentator ..... Goldeboy
 

Seppel

GOLDKANAL
Mich hat sie Show gut unterhalten. Nicht super hervorragend, aber immer noch stärker als 95% von dem, was WWE als Entertainment sieht.
MotN war für mich das 6-Man Tag Team Match. Tolle Spots, kein rumgegurke, und ich war hier schnell mitgerissen.
Auch Moxley vs Janela fand ich stark. Kommt es nur mir so vor, oder merkt man es Moxley an, das er wie befreit wirkt, er sein eigener Herr ist und er nicht jemanden spielen muss, der er nicht ist? Ich finde alleine von seiner ganzen Körperhaltung wirkt er ganz anders als noch bei der WWE.
Auch wenn einige geschrieben haben, dass ihnen das Cody Match nicht so super gefallen hat, und erst zum Ende hin Fahrt aufnahm, ich es doch sehr gut fand. Und in Anbetracht des Endes macht es natürlich Sinn, dass nicht gleich am Anfang losgeschossen wird, sondern man das Match Stück für Stück versucht zu erzählen.
Würde 8 von 10 Punkten gehen.
Mir hat das Cody-Match auch gut gefallen.
Cody seine Matche, finde ich, folgen dem Erzählmittel:
Einleitung-Hauptteil-Schluss.

Analog Mox, sein Entrance sind jetzt schon spitze. Den feuchten Kuss auf die Kamera.
Der Typ ist meilenweit von der hingesiechten Dean Ambrose Darstellung entfernt. Scheint hier aber immer noch Namensverliebte zu geben, die nicht loslassen wollen.
Schätze eine Art Trauerbewältigung über das Verlassen der WWE.
Das Zusammenspiel mit Janela war top, möge es so weitergehen.


Deine 8 Punkte für die Show kann man stehenlassen.
 

ROH4Ever

Upper Card
Fyter Fest konnte das Niveau von Double or Nothing überhaupt nicht halten.

Preshow war durch die Bank nichts berauschendes. Mit Ausnahme von Private Party.



Das Highlight der Hauptshow war klar, das Womensmatch mit Riho und das 6 Men Tagteam Match.

Darby Allin is einfach nur ein Masochist der sich gerne vor Zuschauern verhauen lässt. Unnötigste Verpflichtung der AEW und jedes Match mit ihm kann man getrost skippen.
Was sich Cody gedacht hat, dass er beim Chairshot die Hände nicht hoch nimmt, bleibt sein Geheimnis. Umgedreht hat er sich schon eine Ewigkeit davor. Wollte wohl seine Handverletzung verkaufen - Depp!

Das Licht aus Match war genauso unnötig wie Darby Allin. Gewaltbeinhaltete Langeweile. War wohl nur da damit Kenny am Ende Jon noch verhauen durfte. Der Event hätte nach dem 6 Men Tagteam Match enden müssen.

Durchschnittlicher Event. Kann man sich ansehen muss man aber nicht. Ein Übergangsevent wie wohl auch Fight For the Fallen werden wird. Richtig los geht es für AEW sowieso erst bei All Out rund einem Monat vor dem TV Debut.
 

RaZoR

World Champion
Fyter Fest konnte das Niveau von Double or Nothing überhaupt nicht halten.

Preshow war durch die Bank nichts berauschendes. Mit Ausnahme von Private Party.



Das Highlight der Hauptshow war klar, das Womensmatch mit Riho und das 6 Men Tagteam Match.

Darby Allin is einfach nur ein Masochist der sich gerne vor Zuschauern verhauen lässt. Unnötigste Verpflichtung der AEW und jedes Match mit ihm kann man getrost skippen.
Was sich Cody gedacht hat, dass er beim Chairshot die Hände nicht hoch nimmt, bleibt sein Geheimnis. Umgedreht hat er sich schon eine Ewigkeit davor. Wollte wohl seine Handverletzung verkaufen - Depp!

Das Licht aus Match war genauso unnötig wie Darby Allin. Gewaltbeinhaltete Langeweile. War wohl nur da damit Kenny am Ende Jon noch verhauen durfte. Der Event hätte nach dem 6 Men Tagteam Match enden müssen.

Durchschnittlicher Event. Kann man sich ansehen muss man aber nicht. Ein Übergangsevent wie wohl auch Fight For the Fallen werden wird. Richtig los geht es für AEW sowieso erst bei All Out rund einem Monat vor dem TV Debut.
lol der Main Event war super. Habe bei jedem Spot mitgelitten. War genau die richtige Prise Hardcore. Freut mich immer noch Moxley einfach mal motiviert zu sehen. Wäre cool gewesen, wenn die AEW Banner überdeckt geworden wäre weil unsanctioned und so. So hat der Light Out Effekt eigentlich keinen Sinn gemacht.

Der Chairshot war schon hart aber soll ja sogar protected gewesen sein. Weiß wohl nicht wie aber naja ... Die Platzwunde sah jedenfalls gebotcht aus. Das Match an sich war schon OK. Typisches Cody Match zum Anfang eher mau und dann zum Ende wird es nochmal stärker.
Der Event war das was ich erwartet habe. Eine gelungene Übergangsshow. Die Preshow hätte man sich aber sparen können. Waren so ja wieder fast vier Stunden.

Ich sage mal 5.5/10 … kein Must-See aber als LowBudget PPV für 9,99$ völlig in Ordnung. Ach und GoldenBoy fand ich besser als Alex Marvez. Bin aber trotzdem kein Fan von drei Kommentatoren. Excalibur ist Gold. Supertyp.
 

Angsthase

Undercard
Ich habe es gestern gesehen und habe mir extra Zeit gelassen um das wirken zu lassen.

Die Produktion war überraschend gut.
Hatte mehr Houseshow-Feeling erwartet. Aber das war besser als noch bei DoN.

Insgesamt bin ich aber zwiegespalten.
Einiges war gut, aber einiges fand ich auch einfach langweilig oder unnötig bis hin zum Abschaltimpuls.
Es sind immer noch viele Wrestler dabei, die ich vorher kaum oder gar nicht gesehen habe, da ich die Indys nicht weiter verfolge. Leider konnte mich davon keiner wirklich überzeugen.

Außer MJF natürlich. Er ist die absolut herausragende Persönlichkeit bei AEW. Der ist so unglaublich gut als Heel. Sensationell.


Mal der Reihe nach:

Pre Show 1: Gutes Match, richtige Sieger. Private Party wurden gut vorgestellt. Viele schöne Tag Team Moves dabei. Auf die TT-Devision freu ich mich wirklich.

Pre Show 2: Ach du meine Güte. Schade, dass ich das gesehen habe. Vom Anfang bis zum Ende nur peinlich.
Als das Librarian Gimmick bei BTE das erste Mal besprochen wurde, haben die BTE Leute ja sogar gesagt, dass sie das total Banane finden. Wirklich schade, dass die das nicht ernst meinten.
Alle Beteiligten werden zukünftig geskippt.

Pre Show 3: Langweilig.

Match 1: Nettes Match, etwas zu kurz. Beide gute Worker.

Match 2: Hat mir gut gefallen. Das typische Kleine gegen Monster Booking, aber sehr gut gemacht.
Auch das Ende fand ich gut, als die beiden eben nicht als Freundinnen aus dem Ring gehen.

Match 3: MJF ist das absolute Highlight. Ist der gut! Gerne mehr von ihm.
Jungle Boy und Havoc waren auch da. Sind aber aktuell nur Füller. Jungle Boy hat ein paar nette Moves. Havoc -tja- weiß nicht, was kann der?
Mit dem Golden Boy Hangman kann ich nicht viel anfangen. Habe jetzt noch nicht wirklich was interessantes von ihm gesehen.
Der Sieger war vorher klar und geht mit Blick auf All Out auch in Ordnung.

Match 4: Cody ist ein mittelmäßiger Wrestler und seine Stärke ist das Erzählen einer Story im Match, die vorher aufgebaut wurde und hinterher weitergeht.
Darby Allen kannte ich vorher nicht. Aber er war definitiv der schlechtere Wrestler der zwei.

Eine Story gabs nicht, entsprechend schwach war Cody und das ganze Match. Hat mich überhaupt nicht mitgenommen.
After Match war dann vollkommen unnötig.
Allen wird definitiv zukünftig geskippt. Bitte gegen Janela stellen, dann kann ich das ganz beruhigt ignorieren.

Match 5: Natürlich großartig.
Eine kleine Sättigung macht sich allerdings bei Young Bucks und den Lucha Bros breit. Die sollten jetzt voneinander fern gehalten werden.

Match 6: Tja, wie erwartet sind Moxley Matches eher TLC oder Hardcore. Schade, dass er neben Charisma und Mic-Skills nicht auch wrestlerisch überzeugen kann.
Dieses Hardcore Zeugs ist nicht mein Fall. Brauch ich einfach nicht.
Janela kannte ich vorher nur aus BTE und fand ihn uninteressant. Hat sich nicht geändert.
Janela wird auch geskippt.

Schade, dass auch Omega vs. Moxley scheinbar wieder ein Table, Mülltonnen was auch immer Match wird.
Schade drum.


War ja jetzt nur eine B-Show.
AEW lebt aktuell noch sehr stark von The Elite bzw. BTE.
Ich bin wirklich gespannt wie sie das in wöchentlichen TV-Shows hinbekommen werden.

Bitte bitte schickt JR wieder in Rente. Der Typ ist Langweile pur. Völlig emotionsloses Gelaber.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kharma

Jobber
Pre show - Langweillig und peinlich

Main Show - Das Frauen Match, 6 Man Tag Team Match und der Main Event waren stark der rest war belanglos und skipbar.

Btw. Was ist "Best Friends" eigentlich für ein lächerlicher name kann das Tag Team nicht ernst nehmen mit dem Namen
 

Thez

Zarathustra
Btw. Was ist "Best Friends" eigentlich für ein lächerlicher name kann das Tag Team nicht ernst nehmen mit dem Namen
Der Kontrast zwischen dem etwas banalen Namen und der Stärke des Teams ist sicher als Stilmittel zu verstehen. "Man soll das Buch nicht nach dem Einband beurteilen" kommt mir da in den Sinn. Und wenn man dann nach anfänglicher Skepsis die außerordentlichen Fähigkeiten der Zwei erkennt und wieder auf den Mannschaftsnamen zurückblickt, erscheint dieser auch in einem etwas veränderten Licht. Man sollte auch nicht übersehen, dass die beiden schon seit einem halben Jahrzehnt unter dieser Bezeichnung auftreten und so manche Erfolge feiern konnten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ROH4Ever

Upper Card
Auf pwinsider wird der ungeschützte Chairchot meiner Meinung korrekt analysiert.

Der Effekt gegen den Heel verpufft, weil viele Zuschauer sauer auf die Promotion ist die sowas zulässt. Den Effekt der Heat gegen Spears hätte man auch bekommen, wenn Cody die Arme hochreisst. Dazu verurteilt er die Fans die gleichzeitig den ungeschützten Chairshot verurteilen, jedoch Aktionen aus dem Mainevent abfeiern.
Man sollte sich schon entscheiden. Beides ist heuchlerisch.

https://pwinsider.com/article/127610/aew-news-and-notes.html?p=1
 
Zuletzt bearbeitet:

RealBadGuy

Main Event
Ich habe es gestern gesehen und habe mir extra Zeit gelassen um das wirken zu lassen.

Die Produktion war überraschend gut.
Hatte mehr Houseshow-Feeling erwartet. Aber das war besser als noch bei DoN.

Insgesamt bin ich aber zwiegespalten.
Einiges war gut, aber einiges fand ich auch einfach langweilig oder unnötig bis hin zum Abschaltimpuls.
Es sind immer noch viele Wrestler dabei, die ich vorher kaum oder gar nicht gesehen habe, da ich die Indys nicht weiter verfolge. Leider konnte mich davon keiner wirklich überzeugen.

Außer MJF natürlich. Er ist die absolut herausragende Persönlichkeit bei AEW. Der ist so unglaublich gut als Heel. Sensationell.


Mal der Reihe nach:

Pre Show 1: Gutes Match, richtige Sieger. Private Party wurden gut vorgestellt. Viele schöne Tag Team Moves dabei. Auf die TT-Devision freu ich mich wirklich.

Pre Show 2: Ach du meine Güte. Schade, dass ich das gesehen habe. Vom Anfang bis zum Ende nur peinlich.
Als das Librarian Gimmick bei BTE das erste Mal besprochen wurde, haben die BTE Leute ja sogar gesagt, dass sie das total Banane finden. Wirklich schade, dass die das nicht ernst meinten.
Alle Beteiligten werden zukünftig geskippt.

Pre Show 3: Langweilig.

Match 1: Nettes Match, etwas zu kurz. Beide gute Worker.

Match 2: Hat mir gut gefallen. Das typische Kleine gegen Monster Booking, aber sehr gut gemacht.
Auch das Ende fand ich gut, als die beiden eben nicht als Freundinnen aus dem Ring gehen.

Match 3: MJF ist das absolute Highlight. Ist der gut! Gerne mehr von ihm.
Jungle Boy und Havoc waren auch da. Sind aber aktuell nur Füller. Jungle Boy hat ein paar nette Moves. Havoc -tja- weiß nicht, was kann der?
Mit dem Golden Boy Hangman kann ich nicht viel anfangen. Habe jetzt noch nicht wirklich was interessantes von ihm gesehen.
Der Sieger war vorher klar und geht mit Blick auf All Out auch in Ordnung.

Match 4: Cody ist ein mittelmäßiger Wrestler und seine Stärke ist das Erzählen einer Story im Match, die vorher aufgebaut wurde und hinterher weitergeht.
Darby Allen kannte ich vorher nicht. Aber er war definitiv der schlechtere Wrestler der zwei.

Eine Story gabs nicht, entsprechend schwach war Cody und das ganze Match. Hat mich überhaupt nicht mitgenommen.
After Match war dann vollkommen unnötig.
Allen wird definitiv zukünftig geskippt. Bitte gegen Janela stellen, dann kann ich das ganz beruhigt ignorieren.

Match 5: Natürlich großartig.
Eine kleine Sättigung macht sich allerdings bei Young Bucks und den Lucha Bros breit. Die sollten jetzt voneinander fern gehalten werden.

Match 6: Tja, wie erwartet sind Moxley Matches eher TLC oder Hardcore. Schade, dass er neben Charisma und Mic-Skills nicht auch wrestlerisch überzeugen kann.
Dieses Hardcore Zeugs ist nicht mein Fall. Brauch ich einfach nicht.
Janela kannte ich vorher nur aus BTE und fand ihn uninteressant. Hat sich nicht geändert.
Janela wird auch geskippt.

Schade, dass auch Omega vs. Moxley scheinbar wieder ein Table, Mülltonnen was auch immer Match wird.
Schade drum.


War ja jetzt nur eine B-Show.
AEW lebt aktuell noch sehr stark von The Elite bzw. BTE.
Ich bin wirklich gespannt wie sie das in wöchentlichen TV-Shows hinbekommen werden.

Bitte bitte schickt JR wieder in Rente. Der Typ ist Langweile pur. Völlig emotionsloses Gelaber.
Zum einen gibt es von den normalen Single matches genug mit hohem Niveau, zum anderen denke ich, das Moxley zurzeit einfach bock auf solche matches hat.
Bei WWE konnte er sich in diesem Bereich ja nicht wirklich entfalten.

AEW ist noch nichtmal richtig an den Start gegangen, sich jetzt schon nach einem Match zu beschweren das er nur Hardcore matches bekommt ist etwas voreilig.
 

Kharma

Jobber
Der Kontrast zwischen dem etwas banalen Namen und der Stärke des Teams ist sicher als Stilmittel zu verstehen. "Man soll das Buch nicht nach dem Einband beurteilen" kommt mir da in den Sinn. Und wenn man dann nach anfänglicher Skepsis die außerordentlichen Fähigkeiten der Zwei erkennt und wieder auf den Mannschaftsnamen zurückblickt, erscheint dieser auch in einem etwas veränderten Licht. Man sollte auch nicht übersehen, dass die beiden schon seit einem halben Jahrzehnt unter dieser Bezeichnung auftreten und so manche Erfolge feiern konnten.
Schön und gut ändert aber nichts daran das ich den Name trotzdem lächerlich finde
 

Thez

Zarathustra
Schön und gut ändert aber nichts daran das ich den Name trotzdem lächerlich finde
Sollst Du ja zunächst auch. Geh doch noch den nächsten Schritt. Wie stark findest Du die beiden denn unabhängig vom Namen?

Ich habe gerade mal nachgeschaut, was die Best Friends schon so an Titeln gesammelt haben, und war überrascht, dass sie abgesehen vom Gewinn eines PWG-Turniers gar nicht so viel gerissen haben. So wäre ein Triumph im Titelturnier von AEW auch eine schöner Höhepunkt in der Teamgeschichte, den es so vorher auch andernorts noch nicht gegeben hat.
 
Oben