AEW "Fyter Fest" Ergebnisse + Bericht aus Daytona Beach, Florida, USA vom 29.06.2019 (inkl. Video der "The BUY-IN"-Preshow + Free Match)

BroMantis

(inoffiziell) offizieller Chef
Teammitglied
Dave Meltzer Star Ratings

1. Trent Baretta & Chuckie T won a three-way over Frankie Kazarian & Scorpio Sky and Isaiah Kassidy & Marq Quen in 15:56. ***¾

2. Allie pinned Leva Bates in 8:52. ½*

3. Michael Nakazawa beat Alex Jebailey in 8:50 in a hardcore match. ¾*

4. Cima pinned Christopher Daniels in 9:40. **¾

5. Riho won a three-way over Nyla Rose and Yuka Sakazaki in 13:00. ***½

6. Adam Page won a four-way over MJF, Jungle Boy and Jimmy Havoc in 10:49. ***½

7. Cody drew Darby Allin in 20:03. ***¾

8. Young Bucks & Kenny Omega beat Pentagon Jr. & Fenix & Laredo Kid in 20:28. ****½

9. Jon Moxley beat Joey Janela in a lights out match in 19:59. ****¼
 

Thez

Zarathustra
Hab quasi eben erst das Match gegen Scotty Davis gesehen und das war gut.
Da kannst du ja auch noch mal reinschauen, sind nur 10 Minuten und es gibt kein Vorgeplänkel oder Aufbau.
WrestleRama steht dank Deiner liebevollen Heranführung auf meiner Anschauliste direkt hinter 205 Live, NXT und NXT UK.



Wie stehst du insgesamt zu seinem Karriereverlauf bzgl WWN vs AEW?
Dazu habe ich Evolve zu sporadisch verfolgt. Aber in den letzten Jahren war er gemeinsam mit JD Drake wohl das, was mich abseits von den WWE-Gästen am meisten interessiert hat. Der Knabe hat Aufmerksamkeit erregt und sich einen Namen gemacht, seine Vorstellungen haben also ihren Zweck erfüllt und ihm ein lukratives Angebot von AEW eingebracht, WWE war ja sicher auch an ihm dran. Ich bin sicher, dass er nicht immer die Wutpuppe bleiben, sondern auch Erfolge feiern wird. Bei Northeast Wrestling ist es ihm ja sogar jüngst gelungen, seine erste Indy-Championship zu gewinnen. Das war übrigens auch Matt Tavens erster Titel ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

Wrestling Legende
Cody vs. Allin hätte ich auf jeden Fall weniger gegeben, dafür dem ein und anderen Match etwas mehr, vor allem den Frauen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Zwei Free Matches von der Main Show



Highlights + Fallout Interviews



 

Buwistick

Hall of Fame
Pre Show:

Das Three Way Tag Team Match fand ich stark und war ganz klar das Highlight der Pre Show. Leider ging es danach abwärts mit viel Fremdscham. Dieses "Ssssschhhhh" ging mir schon bei DoN auf die Nerven und war wieder mal der klare Tiefpunkt der Show. Das anschließende Match zwischen Allie und Leva Bates war auch nicht wirklich gut. AJ vs. Nakazawa war okay.

Main Show:

Opener zwischen CIMA und Daniels war gut, leider aber etwas kurz. Hätte mir fünf Minuten mehr für die beiden gewünscht.

Das Three Way Match der Frauen war wenig überraschend sehr stark. Freut mich, dass Rose nicht gewonnen hat.

MJF ist awesome. Das 4 Match mit ihm gefiel mir sehr, hätte gerne noch ein paar Minuten länger gehen können. Dass Adam Page das Match gewinnen wird, war vorher schon klar, da es wenig Sinn gemacht hätte, ihn vor dem Match gegen Jericho verlieren zu lassen.

Bei Cody vs. Darby Allin hat es lange gedauert, bis es mich überzeugen konnte. Die erste Hälfte vom Match fand ich nämlich ziemlich langweilig, die zweite Hälfte dagegen gefiel mir sehr gut. Den Chair Shot nach dem Match fand ich dann völlig unnötig. Hätte ich nicht gebraucht und zog die Show auch etwas runter.

Das Six Men Tag Team Match war einfach nur großartig, gab haufenweise tolle Spots, aber das war bei dieser Ansetzung auch zu erwarten. Für mich das Match of the Night.

Nicht viel schlechter empfand ich den ebenfalls sehr starken Main Event zwischen Janela und Moxley. Auch die Szenen danach wussten zu gefallen.

Insgesamt eine tolle Show, die ich persönlich besser als DoN fand. Gestört haben nur Bates und Avalon in der Pre Show, der absolut unnötige Chair Shot und die sehr langweilige erste Hälfte von Cody vs. Allin.
So, mein AEW Nachholmarathon geht weiter. Es macht echt Spaß ein bisschen markig mitzudenken, aber im Gegensatz zu WWE lohnt sich das hier auch. DoN fand ich fantastisch und vor allem die Struktur an der Spitze fand ich sehr spannend. Hatten wir dort ja bereits drüber diskutiert. Hier hat sich das nun gut fortgesetzt.

Jericho wurde mit seinem Sieg bei DoN als Top Contender etabliert. Aufgrund seiner Bekanntheit absolut verständlich. Die Niederlage für Omega war okay, solange man ihn in der Folge stärken würde. Das tat man hier mit dem Sieg im 6-Man Tag Match, welches wirklich großartig war. Dazu noch die Attacke auf Mox. Ja, Omega hat das große Match gegen Jericho verloren, aber ein Sieg und der Beatdown am Ende haben ihn in gewisser Weise wiederbelebt.

Mox hat bei DoN auf sich aufmerksam gemacht und hier in einem verrückten Match gezeigt wie gefährlich er ist. Das war Hardcore vom allerfeinsten und passte zum Mox Charakter. Die Attacke von Omega hat ihm nicht geschadet, sondern stattdessen die Fehde noch weiter intensiviert. Mox vs. Omega ist unfassbar heiß. Zu diesem Zeitpunkt fehlt mir noch ein bisschen die Tiefe in dieser Fehde (ja, ich weiß, dass die noch kommt), aber es ist auf jeden Fall Feuer drin.

Dann noch kurz zu Adam Page. Ganz ehrlich, man hat ihn nicht sonderlich heiß gemacht für das Titelmatch bei All Out, denn ein Sieg in der Battle Royal und ein Sieg hier in einem 4-Way sind nun nicht der beste Weg dafür. Ja, eigentlich sollte es gegen Pac gehen, verstehe ich auch, aber die Alternative war jetzt nicht so pralle, fand ich. Für mich gab es zu keiner Zeit eine Überlegung, dass Page Jericho besiegen könnte.

Insgesamt wieder eine geile Show, die immer mehr Beziehungen zwischen den Wrestlern aufbaute.
 
Oben