AEW Rampage: Black Friday #68 Ergebnisse aus Chicago, Illinois, USA vom 25.11.2022 (inkl. Video der kompletten Show und Abstimmung)

Wie hat Euch diese Ausgabe von AEW Rampage gefallen?

  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 1 50,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 1 50,0%
  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2

PBC_BayBay

Jobber
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage“
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Datum: 23. November 2022 (Erstausstrahlung: voraussichtlich 25. November 2022)
Zuschauer: ca. 6.100

Full Show



Wie gewohnt hielt All Elite Wrestling nach der Live-Ausstrahlung von AEW Dynamite in Chicago, Illinios, USA Showtapings in der Wintrust Arena ab. Hierbei zeichnete man die nächste Episode von AEW Rampage auf, welche voraussichtlich am Freitag, dem 25. November 2022 auf TNT Premiere feiern wird. Nachfolgend findet Ihr die Ergebnisse der Tapings. Natürlich gilt wie immer, bis zur Ausstrahlung der fertigen Episode, können sich die Matchreihenfolge sowie Matchanzahl noch ändern und die Show wird mit zusätzlichem Promo- wie auch Interviewmaterial vervollständigt.

1. Match
ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match
FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) (c) gewannen gegen Top Flight (Dante Martin & Darius Martin).
- Während des Matches kamen der Gunn Club (Austin Gunn & Colten Gunn) heraus, was FTR ablenkte, aber nicht den Sieg kostete.

Auch nach dem Match gab es einen Staredown zwischen FTR und den Gunns.

Die gesamte Jericho Appretiation Society kommt heraus und als sie im Ring angekommen sind, ergreift Chris Jericho das Wort. Dieser bezeichnet sich als besten ROH World Champion aller Zeiten, doch bevor er noch mehr sagen kann, kommt Claudio Castagnoli hinzu. Der Schweizer fordert ein Titelmatch von „The Ocho“, was dieser aber direkt ablehnt. Er sieht keinen Grund, den Titel zu verteidigen, da Castagnoli ihm nichts anbieten kann. Matt Menard schaltet sich ein und schlägt vor, dass im Falle einer Niederlage von Castagnoli dieser zur JAS wechseln muss. Beide sind von dieser Idee angetan und das Match wird für „ROH Final Battle“ am 10. Dezember offiziell gemacht.

2. Match
Singles Match
Darby Allin gewann gegen Anthony Henry.

3. Match
Singles Match
Hikaru Shida gewann gegen Queen Aminata.

4. Match
Six Man Tag Match
Rush, The Butcher & The Blade gewannen gegen Dark Order (Pres10 Vance, John Silver & Alex Reynolds) via Pinfall durch Rush an John Silver.
- Die meiste Zeit im Match haben Silver und Reynolds zu zweit agiert. Als Vance das erste Mal der Aktive im Ring war, griff er John Silver an, was zum Finish führte.

Auch nach dem Match hat Pres10 Vance nicht genug. Das wohl frühere Mitglied der Dark Order schaltet auch noch Evil Uno aus und reißt ihm seine Maske vom Gesicht. -1 versucht Vance zu konfrontieren, während Alex Reynolds durch einen Tisch befördert wird. Diese Ausgabe endet damit, dass Vance vor -1 seine Maske auf den Boden wirft und Richtung Backstagebereich verschwindet.
 

Killcobain

Kleiner Mann ganz groß
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage“
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Datum: 23. November 2022 (Erstausstrahlung: 25. November 2022)
Zuschauer: ca. 6.100

Full Show



It´s friday night and you know what that means! Diese besondere Black Friday Ausgabe von Rampage wird direkt mit einem Kracher eröffnet, dem ROH Tag Team Championship Match zwischen FTR und Top Flight!

1. Match
ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match
FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) (c) gewannen gegen Top Flight (Dante Martin & Darius Martin) via Pin an Dante Martin durch Cash Wheeler nach dem Big Rig.
Matchzeit: 11:05
– Während des Matches kamen der Gunn Club (Austin Gunn & Colten Gunn) heraus, was FTR ablenkte, aber nicht den Sieg kostete.



Nach dem Match kommt der Gunn Club heraus und stichelt in Richtung der ROH World Tag Team Champions. In einem Einspieler verspricht Powerhouse Hobbs alles zu nehmen, was dir lieb ist. Die Jericho Appreciation Society begibt sich auf den Weg in den Ring und Cool Hand kündigt den Ocho höchstpersönlich, Chris Jericho an. Jener fragt, ob es noch Zweifel daran gebe, dass er der größte ROH Champion aller Zeiten ist. Er habe jeden Gegner besiegt, den man ihm in den Weg stellte. Er habe für den Titel geblutet, geschwitzt und sich den Titel folglich verdient. Er ist The Ocho und nicht einmal Claudio Castagnolis hinterhältige Attacke werde ihn zurückhalten. Chris Jericho wundert sich, ob es jemandem gelingen werde ihn zu entthronen und wer dieser jemand sein möge. Bühne frei für den Schweizer, welcher sich sicher ist, dass Le Champion nicht der beste der ROH Titelträger sei. Claudio wisse, dass er ihn besiegen könne, denn er habe es bereits zwei Mal getan, doch er habe an sich gezweifelt. Ihm sei bewusst geworden, dass er der beste professionelle Wrestler der Welt ist, wenn er nicht an sich zweifelt. Aus diesem Grund müsse er Jericho besiegen. Chris denkt, dass Claudio sich besser Sorgen um den Zerfall des Blackpool Combat Club machen solle. Double C sagt, er habe sich auf nichts anderes konzentrieren können und seit Samstag kein Auge zu bekommen. Er könne sich nicht konzentrieren, nicht schlafen und kaum sprechen, doch er benötige eine Chance auf die ROH World Championship. Jericho befragt die Crowd, welche ihm jubelnd antwortet. Doch The Ocho lehnt ab, ihm einen Title-Shot zu gewähren, da Claudio ihm nichts von Interesse zu bieten hätte. Matt Menard unterbreitet einen Vorschlag, der dem Champion ganz vorzüglich gefällt. Sollte Claudio das Titelmatch verlieren, müsse er sich der JAS anschließen. Claudio willigt ein und gesteht, ein großartiger Sports-Entertainer gewesen zu sein. Auch wäre er eine hilfreiche Verstärkung für die Jericho Appreciation Society, doch tief in seinem Herzen wisse er und sie wahrscheinlich auch, dass Castagnoli ein noch besserer Pro-Wrestler ist. Bei Final Battle werde er Jericho wie einen kleinen Jungen herumschubsen und dem Titel seine Ehre zurückbringen.


Renee Paquette befragt hinter den Kulissen Toni Storm zu ihrer jüngsten Niederlage. Tief in ihrem Inneren sei sie stolz auf Jamie, denn sie hätten die Hütte abgerissen. Jeder habe gesehen, wie tough Jamie Hayter sei, doch niemand habe gesehen, wie Hayter Storm besiegte, da sie hierfür auf Rebel und Britt Baker angewiesen war. Das werde Hayter auch nie schaffen, so Storm. Auf die offizielle rückwirkende Bestätigung als vollwertige Titelträgerin scheint sie recht wenig zu geben, schließlich habe sie sich ohnehin nicht als Übergangslösung gesehen. Sie habe sich Brüche im Gesicht zugezogen und den Titel verloren und verspricht sich adäquat bei Hayter zu revanchieren und ihr den Titel wieder abzunehmen.


2. Match
Singles Match
Darby Allin gewann gegen Anthony Henry via Pin nach dem Coffin Drop.
Matchzeit: 08:09


Backstage beschwert sich Athena über ihre Suspendierung, doch sie und Lexi kommen schnell auf einen gemeinsamen Nenner. Lexi sagt, Athena werde ab Montag wieder in die Shows integriert. Am Ende fordert die ehemalige Ember Moon eine Chance auf Mercedes Martinez und die ROH Women´s World Championship.

3. Match
Singles Match
Hikaru Shida gewann gegen Queen Aminata via Pin nach dem Katana.
Matchzeit: 01:15
- Penelope Ford und The Bunny verfolgten das Match aus sicherer Entfernung.

Mark Henry möchte nun eigentlich die Teilnehmer des heutigen Main Events interviewen, doch 10 ist nicht bei der Dark Order. Evil Uno sei laut John Silver bereits auf der Suche nach ihm. Reynolds sagt, dass dies heute Nacht ein Ende nehmen werde. RUSH hingegen ist es leid zu reden, er wolle und müsse kämpfen! Backstage fordert Dax Harwood den American Dragon zu einem Match bei Dynamite heraus.

4. Match
Six Man Tag Match
Rush, The Butcher & The Blade gewannen gegen Dark Order (Pres10 Vance, John Silver & Alex Reynolds) via Pin an John Silver durch RUSH nach den Bulls Horns.
– Die meiste Zeit im Match haben Silver und Reynolds zu zweit agiert. Als Vance das erste Mal der Aktive im Ring war, griff er John Silver an, was zum Finish führte.
Matchzeit: 07:20


Auch nach dem Match hat Pres10 Vance nicht genug. Das wohl frühere Mitglied der Dark Order schaltet auch noch Evil Uno aus und reißt ihm seine Maske vom Gesicht. -1 versucht Vance zu konfrontieren, während Alex Reynolds durch einen Tisch befördert wird. Diese Ausgabe endet damit, dass Vance vor -1 seine Maske auf den Boden wirft und Richtung Backstagebereich verschwindet. Mit diesen Bildern findet diese Rampage Ausgabe ihr Ende.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sayumi

Phodopus Roborovski
War ne schöne Folge :)

Ich fragte mich aber wirklich erst warum unbedingt das Dark oder match der main event sein muss. Nachdem das ganze dann aber auch vorbei war, war es mir natürlich klar. Ich bin gespannt wohin sie nun wollen. Die Dark Order besteht ja nun nur noch aus wenigen Akteuren und kriecht ja trotz allgemeiner Beliebtheit bei den Shows doch eher am unteren Ende herum. Sie haben ja auch gesagt, Brodie Lee wird immer der leader der dark order sein, aber ich frage mich nun, ob nicht doch wieder versucht wird, dass der Dark Order mehr Substanz verliehen wird. Das problem ist, eine wirkliche düstere Fraktion bekommst du mit ihnen wohl kaum mehr hin, der Zug ist abgefahren und das will warscheinlich auch keiner mehr. Eine Comedy Gruppierung haben wir mehr oder minder mit den Best Friends auch schon also was machen mit der Dark oder, welche vor kurzem noch gesagt hat, sie werden nicht gehen. Ich hab keine wirkliche Ahnung aber bin gespannt.

Das Match zwischen ftr und top flight war auch wirklich stark. Und die beiden komplett verschiedenen Stile haben hier die meiste Zeit wunderbar harmoniert.

Auch das Videosegment von Hopps fand ich hier sehr gut und ich habe die message aber auch die Intensität verstanden und gespürt in Richtung Wardlow.

Freue mich, dass bei aew mehr wrestler und nicht nur die main eventer schöne und stimmungsvolle Videos bekommen um den Charakter zu formen.
 
Fand's gut, dass Rampage diese Woche mal wieder etwas mehr Bedeutung bekommen hat und auch wichtigere Matches und Segmente gezeigt wurden. Das hab ich in den letzten 1, 2 Monaten etwas vermisst.
 

RaZoR

World Champion
Opener war ganz solide. FTR halt, da weiß du was du bekommst. 3*

Das Talk Segment hat mich dann nicht so abgeholt. Claudio kann mich abholen aber heute war es leider nicht der Fall. Liegt aber ggf auch viel an dem ganzen drumherum mit ROH und dem BBC, JAS.

Toni Storm Interview war okay und ehrlich. Hobbs Video war auch gut gemacht.

Ja gut Darby gegen Henry war eben auf der Card. 2,5*

Shida. Squash. N/A

Und der Main Event war alleine für das Finish einfach großartig. Aber nervt mich Rush. Für mich eher jemand zum Abschalten. Der Typ gibt mir rein gar nichts. Da war mir El Idolo doch deutlich lieber als Anführer der Los Ingobernables aber da scheint der Name wohl Programm zu sein. Immerhin das ist Realistisch. Denke mal Reynolds, Silver und Uno werden weiterhin als Trio agieren aber sehe grad ehrlich gesagt nicht wohin das führen soll. Negative One ist noch zu jung. Vielleicht einfach etwas Gras über die Dark Order wachsen lassen und dann in 4-5 Jahren einfach nochmal groß zurückbringen. Ich weiß es nicht. 3*

Ja das war wieder Rampage. Richtig gehaltvoll fand ich das nicht, obwohl vom Aufbau her die Show schon etwas wichtiger war als andere Rampage Shows. 5.0/10 (+1.0 zur Vorwoche)
 

Neddard

Undercard
Vielleicht lassen sie es ja mit der Dark Order sein. Ich hatte das Gefühl dass der Name sie irgendwie auch eingeschränkt hat... Brodi usw.
Warum mit den letzten Mitgliedern jetzt nicht als Trios Team was neues beginnen und irgendwann den Reboot. Vielleicht sogar wenn -1 alt genug ist. Die Idee von RaZoR hat da echt was je mehr ich darüber nachdenke.
 
Oben