Auch weiterhin keine Kooperation zwischen AEW und NJPW in Sicht: Tür hat sich laut Nick Jackson kein Stück geöffnet - Vorschau auf die heutige "AEW Dy

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Auch weiterhin keine Kooperation zwischen AEW und NJPW in Sicht: Tür hat sich laut Nick Jackson kein Stück geöffnet - Vorschau auf die heutige "AEW Dynamite"-Ausgabe: Fünf Matches angekündigt:

- Nachdem am Sonntag bei New Japan "Wrestle Kingdom 14" im Match zwischen Chris Jericho und Hiroshi Tanahashi laut Storyline eine zukünftige Chance auf die AEW World Championship auf dem Spiel stand, gab es viele Spekulationen dahingehend, ob dies möglicherweise erste Anzeichen für eine Kooperation zwischen All Elite Wrestling und New Japan Pro Wrestling sein könnten. Tanahashi verlor das Match klar und erhält somit keine Titelchance und mittlerweile sickerte auch durch, dass eine Zusammenarbeit weiterhin nicht in Reichweite ist. So war die Stipulation eine Idee von Chris Jericho und Hiroshi Tanahashi, die ihrem Match im Tokyo Dome so mehr Würze verleihen wollte. Die beiden Altstars arbeiteten daraufhin gemeinsam mit Gedo, Rocky Romero und AEW-Präsident Tony Khan einen Deal aus. Darüber hinaus wird es aber keine Zusammenarbeit geben, vielmehr herrscht immer noch das vor, was man am besten als "böses Blut" beschreibt. Nach dem Abgang von Kenny Omega im Vorjahr war man bei New Japan alles andere als glücklich über die Trennung und wie mittlerweile langsam durchsickert, gab es sogar Androhungen von rechtlichen Schritten. Dave Meltzer erklärte diesbezüglich im Wrestling Observer Radio, dass im vergangenen Jahre viele Dinge vorgefallen seien, von der die Öffentlichkeit bisher noch gar nichts weiß, die aber dazu führen, dass die Fronten verhärtet sind. Für eine Einigung müsste sich die NJPW-Führungsetage um Präsident Harold Meij mit Tony Khan und Co. zusammensetzen, dies sei für die Zukunft nicht komplett ausgeschlossen, aktuell sieht es aber nicht nach einer baldigen Lösung aus. In einem Interview mit ESPN bestätigte Nick Jackson nun auch, dass sich es bezüglich einer Zusammenarbeit überhaupt nichts verändert hat. Es gibt demnach keine und wird Stand heute wohl auch keine geben. Die Tür habe sich laut Nick auch kein Stück weiter geöffnet.

- "AEW Dynamite" ist am heutigen Mittwoch im Landers Center in Southaven, Mississippi zu Gast. Bei der heutigen Show wird man nicht nur das einjährige Jubiläum der Company feiern, sondern auch die Legenden des Wrestlings im ehemaligen Memphis Territorium ehren. Für die Show angekündigt sind die Matches Riho vs. Kris Statlander um die AEW Women's World Championship, Kenny Omega & "Hangman" Adam Page vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen), Cody & Dustin Rhodes vs. The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Fénix), The Best Friends (Chuck Taylor & Trent) & Orange Cassidy vs. Jurassic Express (Luchasaurus, Junge Boy & Marko Stunt) und Christopher Daniels vs. Sammy Guevara. Außerdem wird Jon Moxley seine Antwort darauf geben, ob er dem Inner Circle um Chris Jericho beitreten wird. Darüber hinaus wird man folgende Legenden ehren: Angelo Poffo & Randy Savage, Lance Russell, “Hot Stuff” Eddie & Tommy Gilbert, Brian Christopher, Austin Idol, Dave Brown, The Rock & Roll Express (Ricky Morton & Robert Gibson) und “Handsome” Jimmy Valiant.

Während The Rock N’ Roll Express (Ricky Morton & Robert Gibson), Austin Idol und Jimmy Valiant in Person vor Ort sein werden, wird man die bereits verstorbenen Angelo Poffo, Randy Savage, Lance Russell, Eddie & Tommy Gilbert und Brian Christopher posthum ehren. Doug Gilbert wird dies für Tommy Gilbert & Eddie Gilbert, Shane Russell für seinen Vater Lance Russell, sowie Lanny Poffo für seinen Vater Angelo Poffo und seinen Bruder Randy Savage tun. Der legendäre Memphis Wrestling Kommentator Dave Brown wird heute gemeinsam mit Excalibur die "AEW Dark"-Tapings kommentieren.


All Elite Wrestling Dynamite #14

Ort: Landers Center in Southaven, Mississippi, USA
Datum: 08. Januar 2020


AEW Women’s Championship
Singles Match
Riho (c) vs. Kris Statlander

Tag Team Match
Cody & Dustin Rhodes vs. The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Fénix)

Tag Team Match
Kenny Omega & "Hangman" Adam Page vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen)

Singles Match
Christopher Daniels vs. Sammy Guevara

6 Man Tag Team Match
The Best Friends (Chuck Taylor & Trent) & Orange Cassidy vs. Jurassic Express (Luchasaurus, Junge Boy & Marko Stunt)

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Jon Moxleys Antwort an Chris Jericho und The Inner Circle.
* Legenden von Memphis Wrestling werden geehrt.
 

Sayumi

Undercard
Natuerlich haette ich mich ueber eine Kooperation gefreut. Vor allem ein wenig selbstsuechtig, da ich die AEW Stars einfach gern in japan hier sehen moechte.
Aber auch kann ich mir denken, dass dieses beiden promotions gut tun wuerde in anbetracht auf den globalen Markt. Jedoch glaube ich aber auch, dass weder NJPW AEW braucht, noch umgekehrt.
Natuerlich weiss ich nun aber nicht, wie es ueber eine potentielle Zusammenarbeit zwischen Stardom und AEW stehen koennte. Sicher darueber wurde noch nichts berichtet, aber das waere etwas, was mich sogar noch mehr freuen wuerde, als eine NJPW X AEW Kooperation. Auch hier wieder ein wenig selbstsuechtig.
Dennoch weiss ichi aber auch nicht, was ich davon aktuell halten, oder eher glauben soll.
AEW und auch njpw haben es bisher oft sehr gut geschafft, Geheimnisse fuer sich zu halten. NJPW weil japaner einfach eh dem Unternehmen treu sind, und AEW ist noch nicht so gross, das es dort so viele Tratschtanten geben wird, wie bei der WWE.
Auch dass bei WK 14 so deutlich immer wieder auf den AEW Titel gedeutet wurde - ja ich weiss das Match war so angelegt - zeigt mir aber doch, dass diese angebliche Ablehnung seitens NJPW wohl doch nicht so stark ist. Denn wie man ja schon oefter sagte, Japaner sind verdammt stolz und radikal wenn es darum geht, den eigenen Stolz zu verteidigen... auch Wenn ich abgesehen vom Abgang Omega, der ja recht ploetzlich fuer NJPW kam, nicht verstehen kann, was NJPW denn sonst gegen AEW haette.
Natuerlich ist NJPW der Player auf dem Markt mit der weit laengeren lebensdauer und Erfahrung, also natuerlich schauen sie sich genau an, wohin die Reise mit AEW geht, und wir haben ja schon oft genug auch gesagt, dass es noch viel zu frueh ist, um zu sagen ob AEW ein echter dauerhafter Erfolg wird. Natuerlich gibts da immer so Spaten die das Ende oder Enttaeuschungen breittreten, aber Fakt ist doch, dass AEW laut Tony Khan mit einem 5 jahres Buisnessplan aufgebaut wurde. Wir haben nichtmal das erste Jahr geschafft nun. Also es wird Kooperationen geben von AEW zu einer japanischen promotion, ganz sicher, und ich denke da auch immer noch an DDT, welche mit zahlreichen anderen japanischen Promotions zusammenarbeiten. Basara, Tokyo Joshi usw, und Kenny nach der Ultimate Party ein sehr interessantes Interview gegeben hat. Also das ist alles in jede Richtung noch weit offen, und so bleibt es spannend.
 

ROH4Ever

Upper Card
Mal abwarten. Aber das Problem liegt wohl bei zwei Dingen.

1. Das einzige was AEW NJPW bieten kann ist Kenny Omega.

2. NJPW hat gerade einen eigenen US Brand gegründet, was durch eine starke Zusammenarbeit mit einer anderen US Promotion obsolet würde.
 
Oben