Auftritt von CM Punk bei WWE Backstage: FOX verpflichtet den früheren WWE Superstar als Analyst - Miz & Paige unterschreiben langfristig bei WWE - SuS

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Am Ende der gestrigen "WWE Backstage"-Ausgabe auf Fox Sports 1 feierte niemand geringeres als CM Punk sein überraschendes Debüt. Der 41-jährige wird fortan regelmäßig, wenn auch nicht wöchentlich, die Studioshow als Analyst bereichern. Der Überraschungsauftritt sorgte in den letzten Stunden für viel Aufregung und von "Comeback im Wrestlingbusiness" und "Rückkehr zu WWE" war die Rede. Dies dürfte aber wohl leicht übertrieben sein, denn Punk wurde von FOX für die Show verpflichtet und unterschrieb somit einen Vertrag beim Sender. Der PWInsider bestätigte auch noch einmal, dass es aktuell keinerlei Vertrag zwischen Phil Brooks, so sein bürgerlicher Name, und World Wrestling Entertainment gibt. Die Entscheidung, ihn für die Show zu verpflichten, geht zu 100% auf FOX zurück, allerdings soll WWE durchaus zugestimmt haben. Punk und FOX schlossen erst vor einigen Tagen den Deal ab und man war sehr darum bemüht, diesen geheim zu halten. Auch von den Personen vor der Kamera wusste nur Renee Young im Vorfeld Bescheid. Nachfolgend ein Video des gestrigen Auftritts:


- Darüber hinaus wurde im Rahmen von "WWE Backstage" verkündet, dass The Miz und Paige neue Verträge beim Marktführer unterschrieben haben. Miz bisherigen Vertrag lief ohnehin noch bis 2022, nun hat er sich bis 2025 an die Company gebunden. Derweil unterschrieb Paige einen 4-Jahresvertrag bis 2023.

- Bezüglich der "Survivor Series" wurde bei "WWE Backstage" bekannt gegeben, dass Roman Reigns, Braun Strowman, Ali, Shorty G & King Corbin das Team Smackdown beim 5-on-5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match der Männer bilden werden. Nachfolgend das aktuelle Line-up des nächsten WWE-PPVs:

WWE Survivor Series 2019
Ort: Allstate Arena in Rosemont, Illinoi, USA
Datum: 24. November 2019


WWE Championship

Singles Match
Brock Lesnar (c) vs. Rey Mysterio

(Non-Title) Triple Threat Match

Becky Lynch vs. Shayna Baszler vs. Bayley


(Non-Title) Triple Threat Tag Team Match

The Viking Raiders (Erik & Ivar) vs. The Undisputed Era (Kyle O'Reilly & Bobby Fish) vs. The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder)

(Non-Title) Triple Threat Match

AJ Styles vs. Roderick Strong vs. Shinsuke Nakamura


Men's 5-on-5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match

Team RAW (Seth Rollins, Randy Orton, Ricochet, Kevin Owens & Drew McIntyre) vs. Team NXT (TBA, TBA, TBA, TBA & TBA) vs. Team Smackdown (Roman Reigns, Braun Strowman, Ali, Shorty G & King Corbin)

Women's 5-on-5-on-5 Traditional Survivor Series Elimination Match

Team Smackdown (Sasha Banks, Carmella, Dana Brooke, TBA & TBA) vs. Team NXT (TBA, TBA, TBA, TBA & TBA) vs. Team RAW
(TBA, TBA, TBA, TBA & TBA)
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Wenn man jetzt statt Corbin Daniel Bryan genommen hätte, hätte das Team für mich sogar Sinn ergeben. So hat man Corbin nun in einem Team, in welchem er zwei ehemalige Fehdengegner und einen aktuellen Fehdengegner hat.
 

WomanEmpire279

Upper Card
Wenn man jetzt statt Corbin Daniel Bryan genommen hätte, hätte das Team für mich sogar Sinn ergeben. So hat man Corbin nun in einem Team, in welchem er zwei ehemalige Fehdengegner und einen aktuellen Fehdengegner hat.
War auch genau mein erster Gedanke. Der "King" hat grad ne aktuelle Fehde mit Roman am Laufen und soll dann in einem Team mit ihm zusammen fighten? Na, wenn das mal gutgeht...Da hätte Daniel Bryan auf jeden Fall mehr Sinn gemacht. Aber was wissen wir schon....:(
 
Die Zusammenstellung bei Team SD lässt doch schon darauf schließen, dass es im Match zu teaminternen Problemen kommen wird. Der Punkt wird schon mal an RAW gehen
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Team SmackDown wirkt auf mich stärker als Team Raw. Es hat immerhin Reigns und Strowman.
Auch wenn ich dir grundsätzlich recht geben würde, dass in der Story das Team von SmackDown stärker wirkt, weil da drei erst vor kurzen in einem Team standen, so hat das doch alleine nichts mit den einzelnen Wrestler zu tun. Wenn Corbin Reigns screwt und dieser ausscheidet ist doch das eher negativ für das Team. Es sollte doch eher um das Zusammenspiel als Team gehen und nicht um die einzelnen Leistungen. Denn das macht doch einen Team Kampf aus. Raw ist grundsätzlich nur zusammengewürfelt und bei der letzten Ausgabe hat man sogar schon Spannungen zwischen Ricochet und Orton angedeutet. SmackDown hat wie bereits gesagt wenigstens drei, die schon mit einander geteamt haben.
 

Thez

Zarathustra
Es sollte doch eher um das Zusammenspiel als Team gehen und nicht um die einzelnen Leistungen. Denn das macht doch einen Team Kampf aus.
Es geht letztlich darum, wie leicht jemand geschultert werden kann. Für Reigns und Strowman hat das im Vergleich zu den übrigen Teilnehmern nunmal Seltenheitswert.
 

RatedRBeast

Upper Card
Es geht letztlich darum, wie leicht jemand geschultert werden kann. Für Reigns und Strowman hat das im Vergleich zu den übrigen Teilnehmern nunmal Seltenheitswert.
Falsch. Es war in der Vergangenheit nicht selten, dass solche Wrestler ausgezählt wurden (Strowman kennt das) oder disqualifiziert wurden, um deren Standing irgendwo zu schützen.
 

Thez

Zarathustra
Falsch. Es war in der Vergangenheit nicht selten, dass solche Wrestler ausgezählt wurden (Strowman kennt das) oder disqualifiziert wurden, um deren Standing irgendwo zu schützen.
Sicher, das sagt aber nichts über die Stärke der Mannschaft aus. Um die zu bewerten, berücksichtige ich natürlich keine Eingriffe oder andere unfaire Aktionen, die zu so einem Ausscheiden führen.
 

RatedRBeast

Upper Card
Sicher, das sagt aber nichts über die Stärke der Mannschaft aus. Um die zu bewerten, berücksichtige ich natürlich keine Eingriffe oder andere unfaire Aktionen, die zu so einem Ausscheiden führen.
Sehe ich anders. In der Geschichte der SuSe gab es öfters Eingriffe/unfaire Aktionen/Auszählen/Sonstiges. Auch das spielt in der Teamzusammenstellung eine Rolle. Zumal Strowman auch jemand ist, der sich leicht provozieren lassen kann. Und Reigns ist auch jemand der schon mal eine heelige Aktion ausführt. Und wie schon geschrieben haben Reigns und Corbin nicht gerade das beste Verhältnis. Gleiches gab es vor paar Jahren mit Ambrose und Styles (?), der zum Ausscheiden seines Partners sorgte.
 

Tigra

Rookie
Ich will CM Punk wieder im Ring sehen und nicht in irgendeiner peinlichen Hintergrundshow. Da hatten ja schon die paar Minuten im Ausschnitt Fremdschämpotential.

Nur muss man ganz klar sagen: Alles, was Punk in den letzten Jahren in Richtung WWE losgelassen hat, all die Vorwürfe - vor allem in Bezug auf seine Gesundheit -, werden jetzt mehr oder weniger ad absurdum geführt.
Damit hat er sehr viel an Glaubwürdigkeit verloren. Schade.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Es geht letztlich darum, wie leicht jemand geschultert werden kann. Für Reigns und Strowman hat das im Vergleich zu den übrigen Teilnehmern nunmal Seltenheitswert.
Das mag sein, aber auch Reigns bleibt nach vier verschiedenen Finishern direkt nacheinander mal liegen. Er ist schliesslich kein Fiend. Es bringt dir nichts ein Team zu haben aus lauter Einzelkämpfer. So etwas kann einem ja auch das Match kosten. Es würde mich nicht wundern, wenn Corbin im Match steht um Reigns entweder zu hintergehen und für sein Ausscheiden zu sorgen oder Reigns zu mindest attackiert. Und Strowman mag immer noch sehr geschützt sein, aber auch er hat schon verloren. Und das unteranderem auch von einem Seth Rollins der im Match steht. Und ein McIntyre der zumindest von der Statur her mithalten kann. Nur weil jemand schwer zu pinnen ist, heisst das am Ende ja nicht, dass dies ein Vorteil ist. Wenn Strowman am Ende noch drei Gegner vor sich hat, könnte auch er scheitern. Zudem dürfen wir NXT hier nicht vergessen. WWE hat in diesem Jahr die Finishes mit den Einrollen fast schon patentiert. Es wäre für WWE ein leichtes Reigns sich auf einen konzentrieren zu lassen und dann von einem der dritten Partei überraschend Einrollen zu lassen. Es gibt so viele Varianten, wo dieser Vorteil quasi nichtig ist.
 

Thez

Zarathustra
In der Geschichte der SuSe gab es öfters Eingriffe/unfaire Aktionen/Auszählen/Sonstiges.
Da habe ich Dir doch schon zugestimmt. Trotzdem ist es kein Zeichen von Stärke, den Gegner unfair zu bezwingen, sondern von Schwäche.

@TheUnderground: Ich habe ja nicht behauptet, dass es unmöglich sei, Reigns oder Strowman zu schultern. Natürlich ist das möglich, das haben wir ja schon erlebt. Es ist aber offenbar schwieriger als bei manch anderem.
 
Zuletzt bearbeitet:

RatedRBeast

Upper Card
Da habe ich Dir doch schon zugestimmt. Trotzdem ist es kein Zeichen von Stärke, den Gegner unfair zu bezwingen, sondern von Schwäche.
Dem Stimme ich zu. Nur geht das in beide Richtungen.

Lässt sich ein Wrestler aber dadurch ablenken, nur weil jemand anderes plötzlich auf der Stage erscheinen sollte, aber nichts macht, das zeugt das von Schwäche des Wrestlers, der sich ablenken lässt.
 

hbk8968

Main Event
Ein ganz großer Schritt Richtung WWE Rückkehr. Früher oder später kommen sie doch alle wieder. Der Verweis, dass er ja einen Vertrag mit Fox und nicht WWE unterzeichnet hat, ist doch eher sekundär. Er ist in einer Show, in der sich alles um WWE dreht:D
Er verdient mit diesem Laden wieder Geld. Ich wette drauf: Nächstes Jahr steht er da wieder im Ring.
 

Thez

Zarathustra
Dem Stimme ich zu. Nur geht das in beide Richtungen.

Lässt sich ein Wrestler aber dadurch ablenken, nur weil jemand anderes plötzlich auf der Stage erscheinen sollte, aber nichts macht, das zeugt das von Schwäche des Wrestlers, der sich ablenken lässt.
Und weil Strowmans Gegner sich nicht auch von Strowmans Feind ablenken lassen, soll das dann eine besondere Stärke sein?
 

Thez

Zarathustra
Es ist aber klar, dass wenn jemand abgelenkt wird, es der vermeintlich stärkere ist. Alles andere wäre doch unlogisch. Oder?
Ja, wenn Dein Gegner eine Ablenkung benötigt, um Dich zu besiegen, spricht das nicht für ihn. Auch nicht unbedingt für Dich, so wird ja kein Stärkeverhältnis etabliert, das hat bei dieser Fragestellung letztich den Wert eines Unentschiedens.
 

RatedRBeast

Upper Card
Ja, wenn Dein Gegner eine Ablenkung benötigt, um Dich zu besiegen, spricht das nicht für ihn. Auch nicht unbedingt für Dich, so wird ja kein Stärkeverhältnis etabliert, das hat bei dieser Fragestellung den Wert eines Unentschiedens.
Aber es spricht auch gegen dich, wenn du dich aufgrund der Tatsache ablenken lässt, nur weil jemand irgendwo in der Halle auftaucht.
Darauf will ich nur hinaus.
Wenn diese Person auftaucht und zum Ring läuft um dich abzulenken, ist es was anderes.
 

Thez

Zarathustra
Aber es spricht auch gegen dich, wenn du dich aufgrund der Tatsache ablenken lässt, nur weil jemand irgendwo in der Halle auftaucht.
Darauf will ich nur hinaus.
Wenn diese Person auftaucht und zum Ring läuft um dich abzulenken, ist es was anderes.
Es geht hier um einen Stärkevergleich zwischen den Teams. Wenn Strowmans Erzfeind auftaucht und es diesem gelingt ihn abzulenken, sagt das überhaupt nichts über das Stärkeverhältnis von Strowman und seinen Gegnern aus. Wenn sein Gegner beispielsweise Gillberg ist und auf der Tribüne erscheint plötzlich Concessions-Kane mit einem Hot-Dog-Stand und Strowman kann nicht widerstehen und lässt sich auszählen, dann macht das Gillberg nicht zum stärkeren Wrestler, nur weil er gerade keinen Bock auf Würstchen hatte.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Ein ganz großer Schritt Richtung WWE Rückkehr. Früher oder später kommen sie doch alle wieder. Der Verweis, dass er ja einen Vertrag mit Fox und nicht WWE unterzeichnet hat, ist doch eher sekundär. Er ist in einer Show, in der sich alles um WWE dreht:D
Er verdient mit diesem Laden wieder Geld. Ich wette drauf: Nächstes Jahr steht er da wieder im Ring.
Da spricht einiges für. Habe ich auch 2014 gesagt, dass das passieren wird. Die Frage war nur: Wann. Wobei man auch sagen muss: Wenn jemand hier hätte standhaft bleiben können bzw. es immer noch kann, dann Punk. Aber zum einen befindet er sich schon im WWE-Umfeld (ob da nun FOX drübersteht oder nicht), zum anderen wird Vince sich finanziell nicht lumpen lassen...
 
Zuletzt bearbeitet:

RatedRBeast

Upper Card
Es geht hier um einen Stärkevergleich zwischen den Teams. Wenn Strowmans Erzfeind auftaucht und es diesem gelingt ihn abzulenken, sagt das überhaupt nichts über das Stärkeverhältnis von Strowman und seinen Gegnern aus. Wenn sein Gegner beispielsweise Gillberg ist und auf der Tribüne erscheint plötzlich Concessions-Kane mit einem Hot-Dog-Stand und Strowman kann nicht widerstehen und lässt sich auszählen, dann macht das Gillberg nicht zum stärkeren Wrestler, nur weil er gerade keinen Bock auf Würstchen hatte.
Gebe ich dir auch hier recht. Nur darfst du doch nicht nur die Stärken hervorheben.
Egal in welcher Sportart man sich befindet, man guckt doch auch wie man jemanden besiegen kann und hier sind auch die Schwächen nicht zu vergessen.
 

Thez

Zarathustra
man guckt doch auch wie man jemanden besiegen kann und hier sind auch die Schwächen nicht zu vergessen.
Wenn es jemandem gelingt Strowman zu besiegen, indem er eine Ablenkung auf die Tribüne stellt und Strowman ausgezählt wird, dann findest Du, dass das etabliert, dass der Gegner der stärkere Wrestler ist?
 

RatedRBeast

Upper Card
Wenn es jemandem gelingt Strowman zu besiegen, indem er eine Ablenkung auf die Tribüne stellt und Strowman ausgezählt wird, dann findest Du, dass das etabliert, dass der Gegner der stärkere Wrestler ist?
Nein, das nicht. Habe ich auch nicht behauptet. Aber es stellt Strowman damit schwächer dar, wenn er sich aus eigener Schuld ablenken lässt.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ein ganz großer Schritt Richtung WWE Rückkehr. Früher oder später kommen sie doch alle wieder. Der Verweis, dass er ja einen Vertrag mit Fox und nicht WWE unterzeichnet hat, ist doch eher sekundär. Er ist in einer Show, in der sich alles um WWE dreht:D
Er verdient mit diesem Laden wieder Geld. Ich wette drauf: Nächstes Jahr steht er da wieder im Ring.
Der Verweis ist sogar der primäre Punkt, weil Punk weiterhin nichts mit den Leuten zu tun hat und hatte, wegen denen er damals gegangen ist. Wenn er das wollen würde, stünde er jetzt schon wieder im Ring. Warum bitte sollte er für viel, viel, viel weniger Geld als Teilzeit-Analyst bei einer Show arbeiten, deren Premiere nicht einmal 50.000 Leute gesehen haben, wenn er vorhat wieder in den Ring zu steigen? Gerade jetzt wäre der beste Zeitpunkt, um WWE zig Millionen aus dem Kreuz zu leiern. Wer weiß was in einem Jahr ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben