Backstage-Heat für Sammy Guevara nach verpatztem Stuhlwurf gegen Matt Hardy – Wirkt sich ein Personalwechsel an der Spitze von WarnerMedia auf AEW aus? – Vorschau auf die heutige Ausgabe des AEW Women’s Tag Team Cup Tournaments

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- In der vergangenen Woche berichteten wir bereits darüber, dass sich Matt Hardy bei den Tapings für die "AEW Dynamite"-Ausgabe der letzten Woche eine Platzwunde zugezogen hatte, die mit 13 Stichen genäht werden musste. Mittlerweile ist auch bekannt, was genau schief gelaufen ist. So war der Spot mit dem Stuhl, den Sammy Guevara in Richtung von Matt schleuderte, so geplant, allerdings griff sich Guevara den falschen Stuhl. Es befanden sich demnach zwei Stühle in der Nähe, einer davon war ein leichterer Klappstuhl. Diesen sollte Sammy in Richtung von Matt schleudern, der sich mit den Armen vor dem Impact schützen sollte. In der Hitze des Gefechts fand Sammy den richtigen Stuhl aber nicht, also warf er den anderen, deutlich schwereren Stuhl, den Matt dann nicht abfangen konnte. Guevara sah sich im Anschluss jeder Menge Backstage-Heat ausgesetzt, einige Personen waren sehr sauer auf ihn, darunter auch Matts Ehefrau Reby Hardy. Die Show wurde bereits am 29. Juli aufgezeichnet und Matt kämpfte eine ganze Woche mit Kopfschmerzen, möglicherweise handelte es sich sogar um eine Gehirnerschütterung. Kurz nach der Ausstrahlung am 05. August gab er aber an, dass es ihm wieder gut gehe.

- Vor einigen Tagen sorgte ein Personalwechsel an der Spitze von WarnerMedia für Aufsehen. Unter anderem wurde Kevin Reilly abgelöst, der bisherige WarnerMedia Content Chief und President von TBS, TNT und TruTV. Reilly war es, der aufgrund seiner guten Beziehung zu AEW President Tony Khan den Deal zwischen TNT und AEW erst möglich gemacht hatte. Diese Idee entstand daraus, dass sich Khan und Reilly einst auf einer Party kennenlernten und über die Möglichkeiten einer neuen Wrestlingpromotion diskutierten. 18 Monate später wurde der Deal zwischen AEW und TNT abgeschlossen. Reilly stand voll hinter dem Projekt und sorgte dafür, dass AEW die nötige Unterstützung von WarnerMedia bekam. Letztlich erhielt AEW im Januar 2020 sogar eine Vertragsverlängerung bis Ende 2024 für eine Gesamtsumme von 175 Millionen US-Dollar, der Deal beinhaltet außerdem eine zweite TV-Show sowie Anteile aus den Werbeeinnahmen. Reillys Nachfolgerin ist Warner Bros. Chief Ann Sarnoff, die nun für alle Kabelsender im Besitz von WarnerMedia zuständig ist. Der Abgang von Reilly sorgte nicht zuletzt im Wrestlingbusiness für Schlagzeilen, da nicht klar ist, wie seine Nachfolgerin zum Thema Pro-Wrestling steht. Bekanntlich hat das Business noch immer nicht den besten Ruf. Aktuell darf man aber davon ausgehen, dass AEW bis Ende 2024 einen sicheren Sendeplatz hat, da "AEW Dyanmite" hinter den NBA-Ausstrahlungen das erfolgreichste Programm auf TNT ist. In manchen Wochen konnte man die NBA, für deren Übertragungsrechte WarnerMedia deutlich mehr Geld bezahlt, auch bereits schlagen und vor allem in der wichtigen Hauptzielgruppe schneidet AEW stark ab. Cody äußerte sich mittlerweile auf Twitter zu diesem Thema und antwortete auf die Frage eines Fans, ob man sich nun Sorgen um AEW machen müsse, damit, dass es keinen Grund zur Sorge gibt. Die Partnerschaft sei großartig und es ändere sich nichts. Auch eine zweite TV-Show sei weiterhin geplant.



- In der kommenden Nacht ab 1 Uhr deutscher Zeit steht auf dem Youtube-Kanal der Promotion die zweite Episode von "AEW Women’s Tag Team Cup Tournament: The Deadly Draw" auf dem Programm. Ein Erstrundenmatch für die heutige Show wurde auch bereits bekannt gegeben. So werden die ehemalige Lucha Underground Wrestlerin Ivelisse Velez und das frühere TNA-Knockout Diamante auf die ehemalige NXT-Wrestlerin Rachel Ellering und Dasha Fuentes treffen.



 

ChrisB

Upper Card
In der vergangenen Woche berichteten wir bereits darüber, dass sich Matt Hardy bei den Tapings für die "AEW Dynamite"-Ausgabe der letzten Woche eine Platzwunde zugezogen hatte, die mit 13 Stichen genäht werden musste. Mittlerweile ist auch bekannt, was genau schief gelaufen ist. So war der Spot mit dem Stuhl, den Sammy Guevara in Richtung von Matt schleuderte, so geplant, allerdings griff sich Guevara den falschen Stuhl. Es befanden sich demnach zwei Stühle in der Nähe, einer davon war ein leichterer Klappstuhl. Diesen sollte Sammy in Richtung von Matt schleudern, der sich mit den Armen vor dem Impact schützen sollte. In der Hitze des Gefechts fand Sammy den richtigen Stuhl aber nicht, also warf er den anderen, deutlich schwereren Stuhl, den Matt dann nicht abfangen konnte. Guevara sah sich im Anschluss jeder Menge Backstage-Heat ausgesetzt, einige Personen waren sehr sauer auf ihn, darunter auch Matts Ehefrau Reby Hardy. Die Show wurde bereits am 29. Juli aufgezeichnet und Matt kämpfte eine ganze Woche mit Kopfschmerzen, möglicherweise handelte es sich sogar um eine Gehirnerschütterung. Kurz nach der Ausstrahlung am 05. August gab er aber an, dass es ihm wieder gut gehe.
Wen es interessiert, AEW hat die Szene auch nochmal veröffentlicht:

 

BAT

Undercard
Und Matt hat das zu einer seiner besten Promos genutzt die ich in letzter Zeit gesehen habe

 

GiDoRu90

Upper Card
AEW macht sogar aus Botches nen großartigen Storyangle. Ich kan da @BAT nur zustimmen. Bin richtig gespannt wie es weiter geht. Das Match wird wohl bei AllOut in 3 Wochen kommen. Dann hat man noch 4 Folgen Dynamite plus die paar Wochen die die Fehde schon geht.

Es kann wirklich in alle Richtungen gehen:
- Fehde gegeneinander vielleicht mit 3 oder mehr Matches
- Hassliebe als Tag Team inkl. Champion Run inkl. anschl. Turn
- Matt Hardy joins the Inner Circle und verdrängt Sammy
und alle weiteren Szenarios die man im Anschluss spinnen kann. Ich habe echt keine Ahnung und bin gehypt und neugierig. Und das ist das was mich am Wrestling so fesselt. Dieses 'ich hab keine Ahnung was passieren wird' Schema.
 

K1abauter

World Champion
und alle weiteren Szenarios die man im Anschluss spinnen kann. Ich habe echt keine Ahnung und bin gehypt und neugierig. Und das ist das was mich am Wrestling so fesselt. Dieses 'ich hab keine Ahnung was passieren wird' Schema.
Nix für ungut, aber wenn man einfach die abstrusesten Theorien spinnt und dann sagt man weiß ja nicht, welche/ob eine zutrifft dann hat das weniger mit spannendem Booking, als mit großer Fantasie des Kommentators zu tun...
 

K-M

World Champion
Jo , weil dadurch Charlotte mal wieder schön ins Spotlight gerückt wurde
Naja in erster Linie nutzte man das aber dafür, um Jax besser darzustellen. Zumal man AEW zwar zurecht loben kann, da sie aus einer blöden Situation etwas gemacht haben, man sollte aber dennoch nicht außer acht lassen, dass es eben eine blöde Situation gab.
 

GiDoRu90

Upper Card
Nix für ungut, aber wenn man einfach die abstrusesten Theorien spinnt und dann sagt man weiß ja nicht, welche/ob eine zutrifft dann hat das weniger mit spannendem Booking, als mit großer Fantasie des Kommentators zu tun...
Komisch nur, dass mir die Fantasie bei wwe storylines gefehlt hat. Und für mich sind die Theorien nicht abstrus. Ich kann mir das alles so vorstellen. Und das ist für mich das geile bei aew. Es ist weniger vorhersehbar was kommt. So habe ich wieder den Spaß am Wrestling wiedergefunden.
Aber es ist allgemein Interessant, dass ich für nen positiven Kommentar angegriffen werde.
 

GiDoRu90

Upper Card
WWE hat damals, als Nia Jax durch nen Botch Becky Lynch die Nase brach, auch gemacht. Kam damals weniger gut an...
Naja ich kann mich damals noch dran erinnern, dass Becky danach ziemlich over war. Das ist eher im Jahr drauf wieder abgeflacht. Ich verfolge wwe nicht mehr. Daher kann ich nicht sagen warum dass passiert ist. Aber damals war Becky so over wie Daniel Bryan 2013 und hat mich wieder vor den Fernseher bekommen.
man hat damals gut umgesetzt und Zack hatte man eine glaubwürdige Gegnerin für Ronda die vorher alles und jeden zerstört hat.
 

BAT

Undercard
ich habe mir die Storyline gerade nochmal angeschaut. Nia wurde nach dem Botch als Heel aufgebaut und relativ schnell beerdigt.
Das Problem war nicht Nia Jax sondern Charlotte.
 

K-M

World Champion
ich habe mir die Storyline gerade nochmal angeschaut. Nia wurde nach dem Botch als Heel aufgebaut und relativ schnell beerdigt.
Das Problem war nicht Nia Jax sondern Charlotte.
Sie wurde in den Tagen und Wochen danach damit aufgebaut, dass ein Schlag von ihr ein „Facebreaker“ sei. Das wurde damals (zurecht) kritisiert, weil man den Umstand, dass ein Wrestler seinen Job nicht richtig gemacht hat, genutzt hat, um diesen besser darzustellen. Dies ist bei Nia ja passiert, schließlich wurde sie in den Wochen darauf auch aufgrund ihres Botches als Gefahr für Rondas Championship dargestellt. Ob man das nun für 2 Wochen oder 2 Monate gemacht hat, ist egal. Das Ergebnis ist ja das selbe. Und ja, dass Charlotte daraufhin bei der SuSe den Platz von Becky einnahm war nicht so toll, letztlich wusste aber jeder, dass sie die einzig logische Wahl zu der Zeit war. Alle anderen Damen (auch Asuka) waren nicht so gut dargestellt.

Zumal man ganz klar sagen muss, dass Charlotte dieser Botch nicht wirklich mehr eingebracht hat. Es ist schwierig zu beurteilen, ob das Booking anders gelaufen wäre, wenn Becky bei der SuSe selber angetreten wäre, aber der eigentliche Plan war ja wohl mal, dass man, nach dem Match zwischen Ronda und Becky, Charlotte gegen Ronda aufbauen wollte (zumindest für WrestleMania). Statt Charlotte gewann aber Becky den Rumble und den Manis Main Event. Insofern hat CharlottesBooking nichts mit dem Botch von Nia zu tun und wenn, dann hatte dieser eher Nachteile.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Sie wurde in den Tagen und Wochen danach damit aufgebaut, dass ein Schlag von ihr ein „Facebreaker“ sei. Das wurde damals (zurecht) kritisiert, weil man den Umstand, dass ein Wrestler seinen Job nicht richtig gemacht hat, genutzt hat, um diesen besser darzustellen. Dies ist bei Nia ja passiert, schließlich wurde sie in den Wochen darauf auch aufgrund ihres Botches als Gefahr für Rondas Championship dargestellt. Ob man das nun für 2 Wochen oder 2 Monate gemacht hat, ist egal. Das Ergebnis ist ja das selbe. Und ja, dass Charlotte daraufhin bei der SuSe den Platz von Becky einnahm war nicht so toll, letztlich wusste aber jeder, dass sie die einzig logische Wahl zu der Zeit war. Alle anderen Damen (auch Asuka) waren nicht so gut dargestellt.

Zumal man ganz klar sagen muss, dass Charlotte dieser Botch nicht wirklich mehr eingebracht hat. Es ist schwierig zu beurteilen, ob das Booking anders gelaufen wäre, wenn Becky bei der SuSe selber angetreten wäre, aber der eigentliche Plan war ja wohl mal, dass man, nach dem Match zwischen Ronda und Becky, Charlotte gegen Ronda aufbauen wollte (zumindest für WrestleMania). Statt Charlotte gewann aber Becky den Rumble und den Manis Main Event. Insofern hat CharlottesBooking nichts mit dem Botch von Nia zu tun und wenn, dann hatte dieser eher Nachteile.
Für mich kommt halt auch zusätzlich dazu, dass es jetzt nicht der erste Vorfall von Nia Jax war. Passiert das einmal und man macht daraus eine Story, ist es etwas anderes, als wenn du dann eben genau diese Person pushst, die zum einen davor schon durch Botches andere verletzte und danach dann auch wieder. Wäre das jetzt einer Charlotte passiert, vermute ich wäre das um einiges gelassener aufgenommen worden, als eben bei Jax.

Bei Dynamite heute nach werden wir ja dann sehen, wie man mit dem Botch auf Guevaras Seite damit umgehen wird. Matt Hardy nutzt es bisher ja auf eine sehr geschickte Art und Weise.
 

K1abauter

World Champion
Aber es ist allgemein Interessant, dass ich für nen positiven Kommentar angegriffen werde.
Was ist nur aus diesem Forum geworden, wenn ein jeder Beitrag, der einem Nutzer widerspricht als persönlicher Angriff gedeutet wird -.-

Zwei deiner drei Szenarien sind halt nicht mal ansatzweise angedeutet worden und daher bloßes Rumgespinne (was absolut nicht negativ ist!). Weshalb ich halt eher deiner Fantasie da Credit geben würde, als dem Booking von AEW. Denn solche Theorien spinnen ist grundsätzlich bei jeder Wrestling-Liga drin. Macht nur bei WWE keiner mehr, weil der Glaube herrscht, die bekommen eh nix gebacken, während bei AEW genauso wenig die abstrusen/abwegigen Theorien greifen, sondern zumeist (vermutlich an die 99% der Fälle) schlicht der klassische einfache Weg genommen...

Aber gut, man kann meinen Beitrag natürlich auch als Angriff auffassen, wenn man das unbedingt tun will, statt zu hinterfragen, ob die Booking-Theorie zu AEW denn einigermaßen haltbar ist oder nicht vielmehr Rumgespinne/Wunschdenken...
____

Ansonsten zur Thematik, dass AEW hier großartig mit Botches umgeht und WWE das nicht tut. Das ist in meinen Augen einfach nur eine ziemlich hanebüchene Verdrehung um ja nichts Positives über WWE sagen zu müssen. Denn Fakt ist, dass WWE's größter Star der vergangenen Jahre diesen Status nur wegen eines Botches erreicht hat. BECKY LYNCH!

Die Frau wäre nie zu dem geworden, was sie nun wurde (ob man das nun positiv oder negativ sieht mal dahingestellt), wäre es nicht zu dem Bruch ihres Gesichts durch den Schlag von Nia Jax gekommen. Dieses Ereignis war der Grund für weitreichende Booking-Änderungen, die dann eben im WrestleMania Main Event für Becky Lynch endeten. Ansonsten wäre Becky Lynch gegen Ronda Rousey angetreten hätte verloren und man hätte ganz normal den Plan Charlotte als DIE WWE Frau gegen Ronda Rousey als DIE Frau von außerhalb, die WWE auf den Kopf stellt gebookt, wie es lange Zeit geplant war.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Ansonsten zur Thematik, dass AEW hier großartig mit Botches umgeht und WWE das nicht tut. Das ist in meinen Augen einfach nur eine ziemlich hanebüchene Verdrehung um ja nichts Positives über WWE sagen zu müssen. Denn Fakt ist, dass WWE's größter Star der vergangenen Jahre diesen Status nur wegen eines Botches erreicht hat. BECKY LYNCH!

Die Frau wäre nie zu dem geworden, was sie nun wurde (ob man das nun positiv oder negativ sieht mal dahingestellt), wäre es nicht zu dem Bruch ihres Gesichts durch den Schlag von Nia Jax gekommen. Dieses Ereignis war der Grund für weitreichende Booking-Änderungen, die dann eben im WrestleMania Main Event für Becky Lynch endeten. Ansonsten wäre Becky Lynch gegen Ronda Rousey angetreten hätte verloren und man hätte ganz normal den Plan Charlotte als DIE WWE Frau gegen Ronda Rousey als DIE Frau von außerhalb, die WWE auf den Kopf stellt gebookt, wie es lange Zeit geplant war.
Da gehe ich mit. Ich glaube halt dass man das auch negativer sieht, weil es eben Nia Jax war, die Becky Lynch verletzte. Es ist ohne Frage so, dass das Bild wie sie blutend im Publikum steht sehr viel dazu beigetragen hat, dass man sie so sieht wie das nun eben der Fall war. Das Ganze wäre aber sicherlich weniger negativ behaftet, wenn es nicht durch Nia Jax sondern durch eine andere Wrestlerin entstanden ist.
 

djss

Undercard
Ui Diskusion wer geht besser mit Botches um, toll.

WWE sind sie egal, Jax darf ja immer wieder auftreten. Beckys run scheint durch Jax Botch begünstigt, allerdings wissen wir nicht genau was sie sonst gemacht/gebookt hätten.

Bei AEW muss man kritisieren warum nicht 2 leichte Stühle da standen dann passieren solche Szenen nicht, liest sich ja beinahe wie bei Dick und Doof. Die Promo von Hardy fand ich allerdings alles andere als gelungen, es gelingt ihm zwar die Botschaft rüberzubringen; Aber zugleich nutzt er ein no-go: Das war kein normaler Wrestling-stuhl sondern ein wirklicher Stuhl 3-4 mal so schwer. Er zeigt damit leider ein fake-Tool des wrestling sports, so etwas sollte unter allen Umständen vermieden werden. Obwohl so ziemlich jeder weiß das die Matches abgesprochen usw. sind soll trotzdem die Illusion des Ungeplanten erhalten werden.

Somit komme ich zum Schluss WWE hat diese Runde dieses Nebenkriegsschauplatzes gewonnen^^
 

K1abauter

World Champion
Das war kein normaler Wrestling-stuhl sondern ein wirklicher Stuhl 3-4 mal so schwer.
Das sagt er doch so gar nicht. Er sagt es war kein normaler Wrestling Stuhl, sondern ein stabilerer. Da geht's nicht um Fake-Tool oder nicht. Matt Hardy sagt da nur, dass das ein anderer Stuhl ist, als man halt normalerweise sieht...
 

Rodek

Undercard
Das sagt er doch so gar nicht. Er sagt es war kein normaler Wrestling Stuhl, sondern ein stabilerer. Da geht's nicht um Fake-Tool oder nicht. Matt Hardy sagt da nur, dass das ein anderer Stuhl ist, als man halt normalerweise sieht...
Man kann es aber dennoch so interpretieren!
Leute....ich finde diese Diskussion allgemein Schwachsinn. Wieso immer nach dem Haar in der Suppe suchen, weshalb nicht einfacher genießen und hinnehmen? :sneaky:
 

K1abauter

World Champion
Leute....ich finde diese Diskussion allgemein Schwachsinn. Wieso immer nach dem Haar in der Suppe suchen, weshalb nicht einfacher genießen und hinnehmen? :sneaky:
Du schlägst also vor, dass hier in einem Wrestling-Diskussionsforum nicht mehr über Wrestling diskutiert wird? DAS wäre dann in der Tat Schwachsinn...
 

Rodek

Undercard
Du schlägst also vor, dass hier in einem Wrestling-Diskussionsforum nicht mehr über Wrestling diskutiert wird? DAS wäre dann in der Tat Schwachsinn...
Nein, dass tuhe ich nicht!
Aber so penibel ins Detail zu gehen, obwohl ihr beide recht habt, in anbetracht der Tatsache, dass man da kein recht haben kann wenn man man nicht dort Arbeitet, ist lächerlich!
Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
 
Oben