Crimson besiegt - wird er nun fallen gelassen?

CM Naitch

wrestling-infos.de Veteran
Bei der 10. Auflage von TNA Slammiversary bestritt der über 1 Jahr ungeschlagene Crimson ein Match gegen den Cowboy James Storm. Hierbei verlor Crimson dieses Match nach nur 2 Minuten und 11 Sekunden. Es war die erste Niederlage nach über einem Jahr. Zuvor hatte Crimson alle seine Singles Matches gewonnen und präsentierte sich hierbei als schier unbesiegbar. TNA beendete diese Serie allerdings bei dem PPV in nur 2 Minuten, wobei der Bruder von Amazing Red kaum etwas zeigen durfte.

Die Frage ist, was nun als nächstes kommt. Lässt TNA Crimson nun fallen? Oder was plant man bei TNA nun? Eine Fehde mit James Storm? Sollte dieses Match garnicht mehr Zeit bekommen, damit man Stings Aufnahme in die Hall of Fame besser hypen konnte? Wie seht ihr die Tatsache, dass Crimsons Serie nach 1 Jahr und 2 Minuten endete?

Ich erstelle absichtlich keine Umfrage, da eine Umfrage zu diesem Thema ein wenig schwierig umsetzbar ist. Dennoch wünsche ich mir, dass hier fleißig diskutiert wird! :)
 

CM Naitch

wrestling-infos.de Veteran
Ich kann diese Niederlage von Crimson bei TNA Slammiversary absolut nicht nachvollziehen. Wieso haben die Booker so etwas gemacht? Die Story, dass ein Wrestler über ein Jahr unbesiegt ist, hätte man super ausschmücken können und Crimson hätte auch in einem großen Match verlieren können. Aber in 2 Minuten gegen James Storm? Okay, gegen den Gegner habe ich schon einmal nichts. Es ist auch klar, dass Storm bei seinem Comeback ein Ausrufezeichen setzen muss. Allerdings doch nicht auf diese Art und Weiße. Nun hat man zwar einen Grund, Crimson in die Fehde mit James Storm zu stopfen, jedoch wird diese wohl nach nur einem PPV wieder zu Ende sein, weil es rein um garnichts mehr geht. So hätte es darum gehen können, dass Storm unbedingt die Serie beenden will. Geht ja nun nicht mehr.

Sollte man das Match extra so kurz gehalten haben, um anschließend Sting in die Hall of Fame aufnehmen zu können, dann sorry, aber dann haben die Booker nicht mehr alle Tassen im Schrank. Brooke Tessmacher gewinnt in fast 7 Minuten den Titel von Gail Kim und Crimson verliert in 2 Minuten eine ganze Serie. Das hätte man auch getrost andersrum machen können. Immerhin zeigt die Tatsache, dass TNAW auf ihre Diven bzw. Knockouts setzt. Immerhin etwas erfreuliches, wobei diese Division auch ganz schön abgebaut hat.

Nunja, vielleicht hat Crimson hinter den Kulissen auch mächtig Heat gezogen oder sich sonstwas zu Schulden kommen lassen. Man weiß es nicht, ihr seid dran! :)
 

K-M

World Champion
Crimson ist das gleiche wie Morgan & Co. passiert. Bis kurz vorm ME gepusht und dann gibt's keine Pläne und man lässt ihn fallen wie ne heiße Kartoffel.
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Um das genau sagen zu können, muss man die nächsten Wochen abwarten. Ich bin auch nicht wirklich mit der Art und Weise des Ende des Streaks zufrieden, da man dadurch den gesamten Aufbau von über einem Jahr in zwei Minuten zerstört hat. Die einzige logische Erklärung für mich ist, dass er sich entweder Backstage nicht positiv verhalten hat oder dass man mit Crimsons Entwicklung nicht zufrieden war und man daher seinen Push und damit seinen Streak sofort beenden wollte. Wenn etwas anderes dahinter stecken sollte, dann wäre das ziemlich schwach, da nicht nur der Streak beendet wurde, sondern er das Match auch in kurzer Zeit verlor und man ihn somit auch schwach aussehen ließ. Durch dieses Match hat man seinen starken Aufbau völlig zerstört. Auf jeden Fall bin ich aber schon mal auf den Grund für die schnelle Niederlage gespannt.
 

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Denke das war absolut so geplant, eben für das Comeback von Storm. War nach der Promo bei IW auch irgendwie abzusehen, dass er die Streak verlieren wird (siehe meine Meinung im RT) und ich vermute, da er jetzt absolut nicht mehr interessant ist, wird er größtenteils fallen gelassen. Wäre jetzt mein Favorit als nächster TV Champion, aber der Titel ist ja dann genau so bedeutungslos wie er.
 

Moni88

Main Event
Ich (als Booker) hätte die Open Challenge vl. erst mal ein paar Wochen laufen und Crimson gegen ein paar Jobber gewinnen lassen. Dann hätte man ihn immer noch gegen James Storm verlieren lassen können. Aber dann bitte in einem ordentlichen Match und mit einer Matchlänge, die wenigstens über 10 Minuten geht.
 

CM Naitch

wrestling-infos.de Veteran
Ich (als Booker) hätte die Open Challenge vl. erst mal ein paar Wochen laufen und Crimson gegen ein paar Jobber gewinnen lassen. Dann hätte man ihn immer noch gegen James Storm verlieren lassen können. Aber dann bitte in einem ordentlichen Match und mit einer Matchlänge, die wenigstens über 10 Minuten geht.
Man hätte James Storm ganz einfach anders zurückbringen können. Crimson spricht eine Open Challange aus und bekommt dann einen Gegner, welchen er das ganze Match über beherrscht. Am besten noch einen, welcher in Verbindung mit James storm steht. Crimson dominiert das Match und der Theme von Storm ertönt. Er blickt von der Rampe aus in den Ring und sieht wie Crimson wieder einmal das Match gewinnt. Nach dem Match geraten beide aneinander, da Storm ankündigt die Serie zu brechen. Daraus entsteht eine Fehde, welche über ein paar Wochen geht. So muss Crimson auch nicht weitersquashen, sondern hat gleich einen starken Gegner.

So hätte es aussehen können, aber leider hat man sich dazu entschieden, die Serie innerhalb von 2 Minuten zu beenden. Schade!
 
Oben