Die Mixed Martial Arts Weltmeisterschaft [Simulation]

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 3

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.




Team Asien
(ohne Südkorea und Japan)

Fliegengewicht:
1) Joshua Pacio (19-3)(PHILIPPINEN): ONE Strohgewichtschampion
2) Kairat Akhmetov (26-2)(KASACHSTAN): ex ONE Fliegengewichts Champion
Bantamgewicht:
1) Yadong Song (15-4-1)(CHINA): UFC-Kämpfer
2) Merab Dvalishvili (10-4)(GEORGIEN): UFC-Kämpfer
Federgewicht:
1) Guan Wang (20-1-1)(CHINA): UFC-Kämpfer
1) Giga Chikadze (9-2)(GEORGIEN): UFC-Kämpfer, Kickbox-Star
1) Levan Makashvili (16-3-1)(GEORGIEN):UFC-Veteran, ACA-Kämpfer

Leichtgewicht:
1) Beneil Dariush (18-4-1)(IRAN): UFC-Kämpfer
2) Tofiq Musaev (18-3)(ASERBAIDSCHAN): Rizin 2019 LW Grand Prix Sieger
Weltergewicht:
1) Jingliang Li (17-6)(CHINA): UFC-Kämpfer
2) Kenan Song (16-5)(CHINA): UFC-Kämpfer
2) Siyar Bahardurzada (24-8-1)(AFGHANISTAN): UFC-Kämpfer

Mittelgewicht:
1) Makhmud Muradov (24-6)(USBEKISTAN): UFC-Kämpfer
2) Kiamrian Abbasov (22-4)(KIRGISISTAN): ONE Welterweight Champion
Halbschwergewicht:
1) Aung La Nsang (26-10)(MYANMAR): ONE MW + LHW Champion
2) Dovletdzhan Yagshimuradov (18-5-1)(TURKMENISTAN): ACA-Kämpfer
Schwergewicht:
1) Amir Aliakbari (10-1)(IRAN): ACA und Rizin-Veteran, erfolgreicher Ringer
2) Brandon Vera (16-8)(PHILIPPINEN): UFC-veteran, ONE Champion
2) Adam Keresh (4-0)(ISRAEL): Bellator-Talent
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Ihr könnt auch bei den nächsten Teamvorstellungen LIVE dabei sein.

19.04.2020, 17 Uhr: Team Afrika
19.04.2020, 20 Uhr: Team Russland
19.04.2020, 22 Uhr: Team Südamerika
20.04.2020, 10 Uhr: Team Kanada und Mexiko
20.04.2020, 20 Uhr: Team Skandinavien
20.04.2020, 22 Uhr: Team Brasilien
21.04.2020, 10 Uhr: Team Balkan
21.04.2020, 20 Uhr: Team Westeuropa
21.04.2020, 22 Uhr: Team Osteuropa

Wie viele Leser gibt es denn hier eigentlich? Lasst Mal ein paar Reaktionen da. Für 2,3 Leuten lohnt sich das nicht wirklich..
 

Tapout

Midcard
Ich hätte bei Team Mitteleuropa im Leichtgewicht eigentlich mit Mairbek Taisumov gerechnet.
Mit 27-6 und acht Siegen aus zehn UFC Kämpfen hat er auch etwas vorzuweisen
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 4

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.




Team Afrika

Fliegengewicht:
1) Nkazimulo Zulu (11-4)(SÜDAFRIKA): ehemaliger TUF-teilnehmer, ehemaliger EFC Champ
2) Bokang Masunyane (7-0)(SÜDAFRIKA): ONE Championship Kämpfer
Bantamgewicht:
1) Frans Mlambo (8-5)(SÜDAFRIKA): Bellator-Kämpfer
2) JP Buys (8-2)(SÜDAFRIKA): EFC, Brave und LFA Kämpfer
Federgewicht:
1) Sodiq Yusuff (11-1)(NIGERIA): UFC-Kämpfer
2) Youssef Zalal (8-2)(MAROKKO): UFC-Kämpfer
2) Chuka Willis (10-5)(NIGERIA): LFA-Kämpfer

Leichtgewicht:
1) Ottman Azaitar (12-0)(MAROKKO): UFC-Kämpfer,
2) Don Madge (9-3-1)(SÜDAFRIKA): UFC-Kämpfer
Weltergewicht:
1) Kamaru Usman (16-1)(NIGERIA): UFC WW Champion
2) Abdul Razak Alhassan (10-1)(GHANA): UFC-Kämpfer
Mittelgewicht:
1) Israel Adesanya (19-0)(NIGERIA): UFC MW Champion
2) Dricus Du Plessis (14-2)(SÜDAFRIKA): EFC MW + WW Champion, KSW WW Champion
Halbschwergewicht:
1) Dalcha Lungiambula (10-2)(KONGO): UFC-Kämpfer
2) Kenny Nzechukwu (7-1)(NIGERIA): UFC-Kämpfer
Schwergewicht:
1) Francis Ngannou (14-3)(KAMERUN): UFC-Star
2) Yorgan De Castro (6-0)(KAP VERDE): UFC-Kämpfer
2) Mohammed Usman (6-1)(NIGERIA): Talent, Bruder von Kamaru Usman
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 5

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.




Team Russland
Fliegengewicht:
1) Askar Askarov (11-0-1): UFC-Kämpfer
2) Ali Bagautinov (18-7): UFC-Veteran, ACB Kämpfer
Bantamgewicht:
1) Petr Yan (14-1): UFC-Star
2) Said Magomedov (13-2): UFC-Kämpfer
Federgewicht:
1) Zabit Magomedsharipov (18-1): Top 5 UFC-Kämpfer
2) Movsar Evloev (12-0): UFC-Kämpfer
Leichtgewicht:
1) Khabib Nurmagomedov (28-0): UFC LW Champion
2) Islam Makhachev (18-1): UFC-Kämpfer
Weltergewicht:
1) Andrey Koreshkov (22-4): Ex Bellator WW Champion
2) Muslim Salikhov (16-2): UFC-Kämpfer
Mittelgewicht:
1) Omari Akhmedov (20-4-1): UFC Kämpfer
2) Anatoly Tokov (29-4): Bellator-Kämpfer
Halbschwergewicht:
1) Magomed Ankalaev (13-1): UFC Kämpfer
2) Vadim Nemkov (12-2): Bellator Contender, von Fedor trainiert
Schwergewicht:
1) Alexander Volkov (31-7): UFC-Star, ehemaliger Bellator HW Champion
2) Vitaly Minakov (22-1): Bellator Star, ehemaliger Bellator HW Champion
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 6

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.




Team Südamerika
(kein Brasilien, kein Mittelamerika, keine Karibik)
Fliegengewicht:
1) Nicolas Varela (10-3)(ARGENTINIEN): Junges Talent
2) Fredy Serrano (4-2)(KOLUMBIEN): UFC-Veteran
Bantamgewicht:
1) Marlon Vera (17-5-1)(ECUADOR): UFC-Kämpfer
2) Enrique Barzola (16-5-2)(PERU): UFC-Kämpfer
Federgewicht:
1) Nazareno Malegarie (33-6-1)(ARGENTINIEN): UFC-Veteran, PFL-Veteran
2) Luis Palomino (26-17)(PERU): WSOF Veteran
Leichtgewicht:
1) Omar Morales (9-0)(VENEZUELA): UFC-Kämpfer, Bellator Veteran
2) Claudio Puelles (9-2)(PERU): UFC-Kämpfer
Weltergewicht:
1) Santiango Ponzinibbio (27-3)(ARGENTINIEN): UFC_Star
2) Laureano Staropoli (9-2)(ARGENTINIEN): UFC Kämpfer
Mittelgewicht:
1) Melvin Manhoef (32-14-1)(SURINAME): Bellator-Star
2) Ben Reiter (17-3-1)(PERU): Bellator-Veteran
Halbschwergewicht:
1) Emiliano Sordi (22-8)(ARGENTINIEN): PFL 2019 Saison LHW Champion
2) Patricio Navarrete (9-3)(CHILE)
Schwergewicht:
1) Jairzinho Rozenstruik (10-0)(SURINAME): UFC-Star
2) Diego Visotzky (19-6-1)(ARGENTINIEN): Veteran
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 7

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.





Team Nordamerika (Kanada + Mexiko)
Fliegengewicht:
1) Brandon Moreno (17-5-1)(MEXIKO: UFC Top 5 Kämpfer
2) Hector Sandoval (15-4)(MEXIKO): UFC-Veteran, jetzt bei ARES
Bantamgewicht:
1) Alejandro Perez (21-8-1)(MEXIKO): UFC-Kämpfer
2) Josh Hill (19-3)(KANADA): Bellator Kämpfer, ehemaliger WSOF Titelherausforderer
2) Erik Perez (19-7)(MEXIKO): Bellator-Kämpfer, UFC-Veteran

Federgewicht:
1) Yair Rodriguez (13-2)(MEXIKO): UFC-Star
2) Hakeem Dawodu (11-1-1)(KANADA): UFC-Talent
Leichtgewicht:
1) Olivier Aubin-Mercier (11-5)(KANADA): UFC-Veteran, aktuell bei der PFL
2) John Makdessi (17-7)(KANADA): UFC-Kämpfer
Weltergewicht:
1) Rory MacDonald (21-6-1)(KANADA): Ex-Bellator Champion, aktuell bei der PFL, UFC-Veteran
2) Jordan Mein (31-12)(KANADA): Bellator Kämpfer, UFC-Veteran
2) Chad Laprise (13-4)(KANADA): UFC-Kämpfer

Mittelgewicht:
1) Elias Theodorou (17-3)(KANADA): UFC-Veteran
2) Marc-Andre Barriault (11-4)(KANADA): UFC_Kämpfer
Halbschwergewicht:
1) Misha Cirkunov (15-5)(KANADA): UFC-Star
2) Jorge Gonzalez (15-4)(MEXIKO): ACA-Kämpfer
Schwergewicht:
1) Arjan Bhullar (10-1)(KANADA): UFC-Veteran, aktuell bei ONE
2) Tanner Boser (17-6-1)(KANADA): UFC-Kämpfer
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 8

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.





Team Skandinavien
(Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland und Island)

Fliegengewicht:
1) Amir Albazi (12-1)(SCHWEDEN): Brave Kämpfer, Bellator Veteran
2) Mikael Silander (19-7)(FINNLAND): Kämpft bei CAGE, M1-Veteran
Bantamgewicht:
1) Sirwan Kakai (12-5)(SCHWEDEN): Bellator und UFC Veteran
2) Janne Elonen-Kulmala (15-8-1)(FINNLAND): Kämpft bei CAGE, M1-Veteran
Federgewicht:
1) Makwan Amirkhani (15-4)(FINNLAND): UFC-Kämpfer
2) Mads Burnell (13-3)(DÄNEMARK): UFC-Veteran, bei Cage Warriors
Leichtgewicht:
1) David Teymur (8-2)(SCHWEDEN): UFC-Kämpfer
2) Mark O. Madsen (10-0)(DÄNEMARK): kämpfte bei Olympia, UFC_Kämpfer
Weltergewicht:
1) Gunnar Nelson (17-5-1)(ISLAND): UFC-Kämpfer
2) Nicolas Dalby (18-3-1)(DÄNEMARK): UFC-Kämpfer, EX Cage Warriors Champion
Mittelgewicht:
1) Jack Hermansson (20-5)(SCHWEDEN): Top 10 UFC Kämpfer
2) Zebaztian Kadestam (12-5)(SCHWEDEN): ONE Kämpfer,
Halbschwergewicht:
1) Alexander Gustafsson (18-6)(SCHWEDEN): ehemaliger UFC Titelherausforderer
2) Karl Albrektsson (9-3)(SCHWEDEN): Rizin-Kämpfer
Schwergewicht:
1) Ilir Latifi (14-8)(SCHWEDEN): UFC-Kämpfer
2) Glenn Sparv (22-7)(FINNLAND): Kämpfte vor allem in CHina
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 9

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.






Team Brasilien


Fliegengewicht:
1) Deiveson Figueiredo (18-1): UFC-Star
2) Jussier Formiga (23-7): UFC-Kämpfer
Bantamgewicht:
1) Marlon Moraes (23-6-1): UFC-Star, ehemaliger WSOF Champion
2) Pedro Munhoz (18-4): UFC-Kämpfer
Federgewicht:
1) Patricio Freire (30-4): Bellator FeatW und LW Champion
2) Jose Aldo (28-6): ehemaliger UFC Champion
Leichtgewicht:
1) Charles Oliveira (29-8): UFC-Kämpfer
2) Diego Ferreira (17-2): UFC-Kämpfer
Weltergewicht:
1) Douglas Lima (32-7): Bellator WW CHampion
2) Gilbert Burns (18-3): UFC-veteran
Mittelgewicht:
1) Paulo Costa (13-0): Top- UFC-Kämpfer
2) Jacare Souza (26-8): Top-UFC-Kämpfer
Halbschwergewicht:
1) Thiago Santos (21-7): ehemaliger UFC Titelherausforderer
2) Glover Teixeira (30-7): ehemaliger UFC Titelherausforderer
Schwergewicht:
1) Junior Dos Santos (21-7): ehemaliger UFC Champion
2) Fabricio Werdum (23-8-1): ehemaliger UFC Champion
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 10

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.




Team Balkan
(Griechenland, Mazedonien, Albanien, Serbien, Kroatien, Bosnien, Kosovo, Bulgarien, Rumänien, Slowenien)


Fliegengewicht:

1) Dimitar Kostov (11-6)(BULGARIEN): GMC Kämpfer, M1-Veteran
2) Sotir Kichukov (13-8)(BULGARIEN): ONE CHampionship Kämpfer
Bantamgewicht:
1) Antun Racic (24-8-1)(KROATIEN): KSW Kämpfer
2) Manuel Bilic (15-7)(KROATIEN): Cage Warriors Kämpfer
Federgewicht:
1) Mirsad Bektic (13-3)(BOSNIEN): UFC-Star
2) Filip Pejic (14-3-2)(KROATIEN): KSW-Kämpfer, UFC Veteran
Leichtgewicht:
1) Damir Hadzovic (13-6)(BOSNIEN): UFC-Kämpfer
2) Luka Jelcic (10-3)(KROATIEN): Bellator-Veteran
Weltergewicht:
1) Roberto Soldic (17-3)(KROATIEN): KSW WW Champion
2) Uros Jurisic (10-0)(SLOWENIEN): Titan FC WW Champion, TUF-Veteran
Mittelgewicht:
1) Dusko Todorovic (9-0)(SERBIEN): UFC_KÄmpfer
1) Aleksandar Iliv (12-3)(SERBIEN): KSW-Kämpfer
1) Alen Amedovski (8-2)(MAZEDONIEN): UFC-Kämpfer, vorher bei Bellator

Halbschwergewicht:
1) Darko Stosic (13-4)(SERBIEN): UFC-Kämpfer
2) Nick Negumereanu (9-1)(RUMÄNIEN): UFC-Kämpfer
Schwergewicht:
1) Blagoi Ivanov (18-3)(BULGARIEN): UFc-Kämpfer, ex WSOF Champion, Bellator Veteran
2) Ante Delija (17-3)(KROATIEN): KSW-Kämpfer, PFL und Rizin-Veteran
 
Zuletzt bearbeitet:

Tapout

Midcard
Also Team Brasilien ist von den Namen her eine Bombe. Einige sind zwar über dem Zenit oder am absteigenden Ast aber trotzdem noch verdammt Stark!
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Also Team Brasilien ist von den Namen her eine Bombe. Einige sind zwar über dem Zenit oder am absteigenden Ast aber trotzdem noch verdammt Stark!
USA, Brasilien und Russland haben wirklich alleine sehr gute Teams. Bei den anderen bin ich sehr froh über die Staatenbunde, dadurch könnte es spannender werden, denn sonst hätten die einzelnen kleineren Nationen kaum eine Chance.
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Teamvorstellung 11

Wenn euch noch bessere Kämpfer für die Teams einfallen, dann immer her damit! Wenn ihr Interesse an der WM habt, dann lasst paar Reaktionen da. Bin immer noch am überlegen, ob es sich lohnt. Bei den rot markierten Stellen bin ich noch unsicher und ihn könnt mir helfen.





Team Westeuropa
(Portugal, Spanien, Andorra, Monaco, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg)


Fliegengewicht:
1) Samir Faiddine (11-6)(FRANKREICH): Cage Warriors FlyW Champion
2) Daniel Barez (12-4)(SPANIEN): eheamliger BAMMA FlyW Champion, aktuell bei Combate
Bantamgewicht:
1) Manel Kape (15-4)(PORTUGAL): ehemaliger Rizin BW Champion, jetzt bei der UFC
2) Taylor Lapilus (16-3)(FRANKREICH): ARES FC Kämpfer, UFC-Veteran
Federgewicht:
1) Salahdine Parnasse (14-0-1)(FRANKREICH): KSW Interim FeatW Champion
2) Pedro Carvalho (11-3)(PORTUGAL): Teilnehmer am Bellator FeatW Grand Prix
Leichtgewicht:
1) Mansour Barnaoui (19-4)(FRANKREICH): Road FC LW Champion, ehemaliger BAMMA und M1 Champion
2) Thibault Gouti (12-5)(FRANKREICH): UFC-Kämpfer
Weltergewicht:
1) Nordine Taleb (15-7)(FRANKREICH): UFC-Veteran, jetzt bei ARES FC unterschrieben
2) Tarec Saffiedine (16-7)(BELGIEN): ehemaliger Strikeforce Champion
Mittelgewicht:
1) Gegard Mousasi (46-7-2)(NIEDERLANDE): ehemaliger Bellator MW Champion und UFC Veteran
2) Costello van Steenis (12-2)(NIEDELANDE): Bellator MW
Halbschwergewicht:
1) Reinier de Ridder (12-0)(NIEDERLANDE): ONE Kämpfer
2) Francis Carmont (25-12)(FRANKREICH): Bellator und UFC-Veteran
Schwergewicht:
1) Cyril Gane (6-0)(FRANKREICH): UFC-Megatalent
1) Cheick Kongo (30-10-2)(FRANKREICH): Bellator-Kämpfer, UFC-Veteran
1) Alistair Overeem (45-18)(NIEDERLANDE): UFC-Kämpfer



Team Osteuropa
(Polen, Ukraine, Weißrussland, Estland, Lettland, Litauen, Moldawien)


Fliegengewicht:
1) Ruslan Abiltarov (22-9-1)(UKRAINE): ACA Kämpfer
2) Aleksander Doskalchuk (10-2)(UKRAINE): M-1 Kämpfer
Bantamgewicht:
1) Vitali Branchuk (24-8)(UKRAINE): M-1 Kämpfer
2) Pavel Vitruk (12-3-1)(UKRAINE): M-1 Kämpfer
Federgewicht:
1) Mateusz Gamrot (15-0)(POLEN): KSW LW und FeatW Champion
2) Artur Sowinski (20-11)(POLEN): Ex-KSW FeatW Champion
Leichtgewicht:
1) Marcin Held (26-7)(POLEN): UFC- und Bellator Veteran, aktuell bei ACA
2) Alexander Butenko (49-16-3)(UKRAINE): ehemaliger M1 Champion
Weltergewicht:
1) Yaroslav Amasov (23-0)(UKRAINE): Bellator Star
2) Bartosz Fabinski (15-3)(POLEN): UFC-Kämpfer
Mittelgewicht:
1) Krzysztof Jotko (21-4)(POLEN): UFC-Kämpfer
1) Michal Materla (27-7)(POLEN): Ex KSW Chmapion
1) Mamed Khalidov (34-7-2)(POLEN): Ex KSW Champion
1) Oskar Piechota (11-3-1)(POLEN): UFC Kämpfer

Halbschwergewicht:
1) Jan Blachowicz (26-8)(POLEN): UFC Kämpfer
2) Nikita Krylov (27-7)(UKRAINE): UFC Kämpfer
2) tomasz Narkun (17-3)(POLEN): KSW LHW Champion

Schwergewicht:
1) Marcin Tybura (18-6)(POLEN): UFC-Kämpfer
2) Karl Bedorf (15-5)(POLEN): Ex KSW HW Champion
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
So, alle Teams sind fertig. Hier nochmal ein Überblick:
Alle rot markierten Kämpfer sind noch unklar. Es gibt mehrere Kandidaten und ihr könnt entscheiden, wer antreten soll.

Team USA: hier
Team Karibik / Mittelamerika: hier
Team Mitteleuropa: hier
Team Australien und Neuseeland: hier
Team Britische Inseln: hier
Team Japan und Südkorea: hier
Team Asien: hier
Team Afrika: hier
Team Russland: hier
Team Südamerika: hier
Team Nordamerika (Kanada + Mexiko): hier
Team Skandinavien: hier
Team Brasilien: hier
Team Balkan: hier
Team Westeuropa: hier
Team Osteuropa: hier
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Partien des Achtelfinals verkündet:

Team Karibik / Mittelamerikagegen Team Westeuropa
Team Australien / Neuseeland gegen Team Britische Inseln
Team Osteuropa gegen Team Mitteleuropa
Team Skandinavien gegen Team Japan / Südkorea
Team Balkan gegen Team Südamerika
Team Brasilien gegen Team Afrika
Team Kanada / Mexiko gegen Team Russland
Team USA gegen Team Asien

Montag um 20 Uhr werden dann die genauen Kämpfe der Partie Team Karibik / Mitteleuropa gegen Team Westeuropa ausgelost.
LIVE HIER!
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Auslosung: Team Karibik / Mittelamerika gegen Team Westeuropa

Gustavo Eddy Balart gegen Daniel Barez
Maikel Perez gegen Samir Faiddine
Keron Bourne gegen Taylor Lapilus
Joash Walkins gegen Manel Kape
Yosdenis Cedeno gegen Salahdine Parnasse
Steve Rodriguez gegen Pedro Carvalho
Ronaldo Girones Sago gegen Thibault Gouti
Ariel Sexton gegen Mansour Barnaoui
Randy Brown gegen Nordine Taleb
Jason Jackson gegen Tarec Saffiedine
Yoel Romero gegen Gegard Mousasi
Uriah Hall gegen Costello van Steenis
Ovince Saint Preux gegen Reinier de Ridder
Denniston Sutherland gegen Francis Carmont
Michel Batista gegen Cyril Gane
Julio Jesurum gegen Alistair Overeem

Die Partie findet am Donnerstag, den 30.04, ab 20 Uhr hier LIVE statt.
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Achtelfinale 1: Team Karibik / Mittelamerika gegen Team Westeuropa

LIVE ab 20 Uhr

Alex: Herzlich Willkommen zur ersten Partie der Mixed Martial Arts Weltmeisterschaft 2020. Heute tritt Team Karibik / Mittelamerika gegen Team Westeuropa an. Los geht es im Fliegengewicht. Fangen wir auch gleich mit dem ersten Kampf an. Wie sind eure Tipps für den Ausgang?

Gustavo Eddy Balart (Kuba) gegen Daniel Barez (Spanien)
Der erste Kampf des Abends beginnt. Beide versuchen gar nicht erst zu schlagen, sondern greifen sofort ihren Gegner. Sie ringen im Stand hin und her, bis der kleinere Balart seine Muskeln nutzen kann und den Spanier gegen den Käfig drückt. Dort ringen sie 40 Sekunden, bis Balart schließlich der Takedown gelingt. Er gelangt in die Top Position und bearbeitet seinen Gegner mit Ground and Pound, welches Barez aber gut blockt. Der Spanier kann fast entkommen, aber Balart kann gerade noch so das Bein von Barez greifen und ihn zum stolpern bringen. Balart übernimmt die Kontrolle über Barez Rücken, aber die Runde endet.

Runde 2 startet und der Spanier bleibt nun etwas stärker auf Distanz. Er arbeitet vor allem mit Kicks. Balart kann aufgrund seines klaren Reichweitennachteils nicht wirklich antworten. So geht es eine ganze Weile lang. Nach drei Minuten kann Balart endlich einen Bodykick von Daniel Barez fangen und seinen Gegner so zu Boden ringen. Er übernimmt die Kontrolle in Top Position und will einen Kimura ansetzen. Dabei verliert er jedoch den Halt und Barez entkommt. Wieder im Stand landet er noch drei weitere Kicks und einen guten Jab. Damit entscheidet nun wohl Runde drei.

Die entscheidende Runde startet. Der Spanier will die gleiche Strategie wie in der zweiten Runden versuchen, doch Balart überrascht ihn indem er eine Spinning Backfist verucht, die den Spanier auch trifft und zu Boden sendet. Der Kubaner versucht den Kampf zu beenden, doch Barez kann das Meiste blocken. Also versucht Balart einen erneuten Kimura-Griff, dieses Mal kann er auch den Arm seines Gegners greifen. Doch Barez kann eine Minute durchhalten, bis es ihm schließlich gelingt mit seiner anderen Hand den betreffenden Arm zu greifen. Daher lässt Balart den Griff los und kann in die Kruzifix-Position wechseln, bis zum Ende des Kampfes verstreichen noch einige Sekunden mit dem Kuba in der dominanten Position.

Gustavo Eddy Balart besiegte Daniel Barez via Unanimous Decision (29-28, 29-28, 29-27).

Alex: Enger und unterhaltsammer Kampf. Damit steht es nun also 1-0.

Maikel Perez (Kuba) gegen Samir Faiddine (Frankreich)
Der zweite Kampf beginnt eher ruhig. Kein der Beiden greift zunächst an. Dann nimmt sich Faiddine ein Herz und landet einen Kniestoß. Nun ist er aber zu nahe an seinem Gegner und der Kubaner kann den Franzosen greifen, ihm das linke Bein mit seinem rechten Bein wegziehen und somit den Kampf zu Boden bringen. In der Top Position landet er zuerst einige Ground and Pound Punches und versucht dann aber seine Position zu verbessern. Dies kann Faiddine aber verhindern. Runde 1 endet mit Perez in der Top Position.

In der zweiten Runde kann Faiddine die Distanz halten. Er will nicht erneut in einen Takedown laufen. Daher setzt er vor Allem auf Legkicks. Auch Perez will nun sein Striking zeigen und beide starten einen wilden, eher unsauberen Schlagabtausch. Dabei können sowohl der Franzose als auch der Kubaner einige Treffer landen. Beide bekommen eine blutige Nase ab, am Ende steht der Westeuropäer etwas besser da.

Damit geht es in Runde drei. Perez hat genug vom Kampf im Stand. Daher versucht er erneut einen Takedown, den der Franzose jedoch mit einem Kniestoß gerade so abblocken kann. Perez wirkt etwas benommen und das nutzt der Franzose, um weitere Treffer zu landen. Zwar kann sich der Kubaner etwas aufrappeln, dennoch bleibt er für den Rest der Runde im Stiking weiter unterlegen und so geht der Kampf zuende.

Samir Faiddine besiegte Maikel Perez via Unanimous Decision (29-28, 29-28, 29-28).

Alex:
Damit steht es nun also wieder Unentschieden. Weiter geht es mit dem ersten Kampf im Bantamgewicht.

Keron Bourne (Trinidad und Tobago) gegen Taylor Lapilus (Frankreich)
Weiter geht es mit dem ersten Kampf im Bantamgewicht. Bounre will seinen Gegner mit einem Flying Knee überraschen, doch Lapilus weicht aus. Beide tauschen einige Schläge aus. Der Mann aus der Karibik setzt einen Double Leg Takedown an, doch Lapilus greift sofort instinktiv einen Guillotine Choke. Bourne bringt seinen Gegner zwar noch zu Boden, kann den Griff aber nicht mehr brechen und muss aufgeben.

Taylor Lapilus besiegte Keron Bourne via Submission (Guillotine Choke) nach 1:13 in der ersten Runde.

Alex:
Damit steht es 2-1. Weiter geht’s!

Joash Walkins (Trinidad und Tobago) gegen Manel Kape (Portugal)
Sofort machen die beiden Jungstars Action und greifen mit einigen Schlägen an. Beide landen Treffer. Die beiden Athleten zirkulieren im Oktagon. Kape versucht einen Lowkick, den Walkins blockt. Der Mann aus der Karibik will seinerseits einen Kick landen und trifft auch den Bauch von Kape. Jedoch vernachlässig er aus Freude ganz kurz seine Deckung und Kape trifft in mit einem rechten Hook direkt ins Gesicht. Walkins geht zu Boden und der Kampf ist vorbei.

Manel Kape besiegte Joash Walkins via KO (Punch) nach 2:00 in der ersten Runde.

Alex:
Team Westeuropa gewinnt beide Kämpfe im Bantamgewicht und baut die Führung auf 3-1 aus. Weiter geht es im Federgewicht.

Yosdenis Cedeno (Kuba) gegen Salahdine Parnasse (Frankreich)
Der erste Kampf im Federgewicht startet. Cedeno will nicht lange warten und geht sofort zu einem Takedown über, doch aber läuft er direkt in einem harten Kick vom jungen Franzosen, der den älteren Kubaner am Kopf trifft und sofort ausknockt.

Salahdine Parnasse besiegte Yosdenis Cedeno via KO (Headkick) nach 0:27 in der ersten Runde.

Alex:
Und die Führung wird weiter ausgebaut.

Steve Rodriguez (Costa Rica) gegen Pedro Carvalho (Portugal)
Der Kampf beginnt und Carvalho landet einen Bodykick. Rodriguez muss etwas zurückweichen, kann aber die Deckung hoch halten und die kommenden Angriffe des Portugiesen zu blocken. Jetzt versucht Rodriguez einige Schläge, doch Carvalho kann durch gutes Headmovement ausweichen. Es folgt eine etwas ruhigere Phase, ohne wirkliche Treffer. Gerade als die letzten zehn Sekunden anbrechen, kann Carvalho nochmal einen heftigen Bodykick landen. Diesmal ist sein Gegner aus Costa Rica stark getroffen, lässt die Deckung fallen und Carvalho beendet den Kampf mit einem Jab.

Pedro Carvalho besiegte Steve Rodriguez via TKO (Bodykick and Punch) nach 4:53 in der ersten Runde.

Alex:
Damit steht es bereits 5-1 für Team Westeuropa. Kann Team Karibik / Mittelamerika da noch etwas entgegensetzen?

Ronald Girones Sago (Kuba) gegen Thibault Gouti (Frankreich)
Der erste Kampf im Leichtgewicht beginnt und sofort kann der Kubaner einen Headkick-Treffer landen. Gouti schüttelt sich und nimmt die Deckung etwas höher. Beider Kämpfer schlagen sich hin und her. Nach über drei Minuten kann Gouti schließlich eine Kombination ins Ziel bringen, die den Kampf beendet.

Thibault Gouti besiegte Ronald Girones Sago via TKO (Punches) nach 3:48 in der ersten Runde.

Alex:
Nein, das Team Westeuropa kann die Führung ausbauen.

Ariel Sexton (Costa Rica) gegen Mansour Barnaoui (Frankreich)
Weiter gehts mit dem nächsten Kampf. Sexton landet erst einen Kick und dann zwei Schläge. Der Franzose überbrückt die Distanz zu seinem Gegner mit einem angetäuschten Schlag und kann dann aber einen Takedown landen. Er landet etwas Ground and Pound gegen Ariel Sexton, der es schafft sich auf seinen Bauch zu drehen um den Schlägen zu entkommen. Nun kann der Franzose aber einen Rear Naked Choke anlegen und Sexton muss unter Schmerzen aufgeben.

Mansour Barnaoui besiegte Ariel Sexton via Submission (Rear Naked Choke) nach 3:28 in der ersten Runde.

Alex:
Team Westeuropa ist weiterhin in Führung. Jetzt kommen wir schon zum Weltergewicht.

Randy Brown (Jamaika) gegen Nordine Taleb (Frankreich)
Der Weltergewichtskampf startet. Beide versuchen einige Schlägen, jedoch gibt es keine Treffer. Nach anderthalb Minuten setzt Taleb zu einem Single Leg Takedown-Versuch an, Brown kann jedoch standhaft bleiben und sich rückwärts bewegen, bis er am Käfig lehnt. Dort verbleiben die beiden einige Zeit im Clinch, bis Brown die Situation plötzlich rumdrehen kann. Nun befindet sich Taleb am Käfig und Brown kann drei gute Bodypunches landen. Da nicht mehr viel passiert, trennt der Kampfrichter die beiden. Für den Rest der Runde passiert nichts mehr.

Runde zwei startet. Beide sind etwas aggressiver und landen auch einzelnen Treffer, jedoch nichts gefährliches. Brown kann jedoch einen Headkick landen, der Taleb auch einen kleinen blutenden Cut zufügt. Nun versucht Taleb erneut einen Takedown. Dies ist jedoch nur eine Täuschung und plötzlich landet er einen heftigen Kniestoß. Brown wirkt verletzt. Taleb übernimmt jetzt die Kontrolle des Kampf, aber die Runde endet.

Die letzte Runde beginnt und Brown scheint sich wieder gut erholt zu haben. Er setzt jetzt vor allem auf Legkicks aus der Entfernung. Diese zeigen auch Wirkung und Taleb scheint nicht wirklich ein Konzept dagegen zu haben. Also nutzt er eine Schlagkombination um die Entfernung zu überbrücken und greift wieder seinen Gegner. Er kann im Clinch einige Treffer landen, aber bis zum Kampfende passiert nichts mehr nennenswertes. Als sehen wir was die Punktrichter dazu sagen.

Randy Brown besiegte Nordine Taleb via Split Decision (29-28, 28-29, 29-28).

Alex:
Da ist der nächste Punkt für dem Karibik / Mittelamerika. Also nur noch 2-7. Noch können beide Mannschaften gewinnen.

Jason Jackson (Jamaika) vs. Tarec Saffiedine (Belgien)
Der belgische Kickboxer beginnt den Kampf stärker und landet gleich in der ersten Minute drei Legkicks. Er kann gut im Oktagon zirkulieren und von der Außenseite immer wieder Treffer landen. Jackson schlägt zur immer wieder zurück und kann auch den einen oder anderen Treffer landen, aber mit weniger Erfolg. Jackson versucht mehrmals die Distanz zu verkürzen, aber Saffiedine lässt nichts anbrennen und gewinnt somit klar die erste Runde.

In der zweiten Runde startet Saffiedine wieder stark und es bahnt sich ein ähnlicher Ablauf wie in der ersten Runde an, bis der Mann aus Jamaika schließlich bei einem Kick-Versuch des Belgiers dessen Bein greifen kann. Er hält das Bein und will seinen Gegner damit zu Boden drücken, doch der Westeuropäer kann auf einem Bein bis an den Käfig zurückhüfen, wo es schließlich in den Clinch übergeht. Beide ringen eine Weile lang um die Armposition. Plötzlich versucht Jackson einfach mal einen Kniestoß, der den überraschten Belgier auch trifft. Diese Ablenkung nutz Jackson, dreht sich halb und wirft Saffiedine mit einem Judo-Wurf zu Boden. Sofort geht Jackson hinterher und übernimmt die Top-Position. Bis zum Rundenende kann er noch etwas Ground and Pound landen.

Los geht’s in die entscheidende Runde. Saffiedine versucht weiter Distanz zu halten, doch man merkt, dass er jetzt schon ziemlich erschöpft ist. Er kann den ersten Takedown-Versuch von Jackson noch blocken und mit einem Headkick, der nur knapp sein Ziel verfehlt, auch gefährlich werde, aber eine Minute später ist der zweite Takedownversuch von Jamaikaer erfolgreich. Er beginnt sofort mit einem kontinulierlichen Ground and Pound und es fällt dem Europäer zunehmend schwerer sich dagegen zu wehren. Doch gerade als es aussieht, also könnte Jackson den Kampf bald beginnen, entscheidet er sich um und versucht nun einen Kimura-Aufgabegriffe. Diesen kann der Belgier jedoch gerade noch so brechen. Die letzen Sekunden verringen und wir gegen zu den Punktrichtern

Jason Jackson besiegte Tarec Saffiedine via Split Decision (29-28, 28-29, 29-28).

Alex:
Startet Team Karibik / Mittelamerika nun etwa eine Aufholjagt?

Yoel Romero (Kuba) gegen Gegard Mousasi (Niederlande)
Der vielleicht spannendste Kampf dieser Partie beginnt. Beide Kämpfer haben großen Respekt voreinander und das sieht man ihnen an. Die bleiben zunächst auf Distanz und sind eher defensiv orientiert. Romero greift zuerst an, mit einer harten Rechts-Links-Kombination. Mousasi kann mit Head-Movement zwar ausweich, doch man sieht im den Respekt vor Romeros harten Schlägen an. Deshalb setzt Mousasi zunächst auf einige Legkicks, die jedoch keine große Wirkung hat. Romero behält in der Runde weiterhin die Oberhand und greift immer wieder an. Der Niederländer ist größtenteils mit ausweichen und abblocken beschäftigt.

Runde zwei startet ähnlich, doch dieses mal kann Romero auch einen Treffer landen, der den Europäer ins Wanken bringt. Er greift Mousasi, zieht ihm sein Bein weg und bringt den Kampf zu Boden. Romero sitzt in der Top-Position und greift mit Ground and Pound an. Sein Gegner kann dies jedoch gut blocken. Dann versucht Mousasi zu entkommen, doch Romero stoppt den versucht. Plötztlich kann Mousasi aus der Bottom-Position einen brutalen Ellenbogenschlag landen, der Romero mitten im Gesicht trifft. Romero wirkt etwas benommen, Mousasi nutzt die Chance und greift aus seiner Bottom Position den Guillotine Choke. Romero versucht den Griff zu brechen, doch er schafft es nicht. Glücklicherweise geht die Runde nur noch 20 Sekunden und die kann Romero noch durchstehen.

Damit startet die entscheidende Runde. Beide sind durch den harten Kampf schon gezeichnet. Überraschenderweise macht nun Mousasi Druck und landet mehrere heftige Schläger, bis Romero ihn mit einem Pushkick mitten in den Bauch, der Mouasi zurück gegen den Käfig wirft. Romero geht sofort in den Clinch und rammt dem Niederländer dabei auch noch seine Schulter ins Gesicht. Er schafft es Mouasi anzuheben und auf die Matte zu werfen. Dabei stößt sich Mouasi auch den Kopf. Er beginnt wieder mit Ground and Pound und dieses Mal kann sich Mouasi nicht mehr wehren.

Yoel Romero besiegte Gegard Mouasi via TKO (Ground and Pound) nach 3:25 in der dritten Runde.

Alex:
Jetzt wird es spannend. Das Team Karibik / Mittelamerika holt weiter auf. 4-7 ist der Zwischenstand.

Uriah Hall (Jamaika) gegen Costello van Steenis (Niederlande)
Im Gegensatz zum ersten Mittelgewichtskampf geht es zwischen den beiden sofort actionreich los. Beide greifen mit einer wilden Mischung aus Schlägen und Tritten an und legen eher weniger Wert auf die Defensive. Hall landet eine gute Kombination aus zwei Jabs, der Niederländer trifft einen Superman Punch. Plötzlich dreht sich Hall überraschen und trifft van Steenis mit einem Spinning Headkick. Der Niederländer ist sofort ausgeknockt.

Uriah Hall besiegte Costello van Steenis via KO (Spinning Headkick) nach 3:17 in der ersten Runde.

Alex:
Und der nächste Sieg, bereits der vierte in Serie. Unglaublich.

Ovince Saint Preux (Haiti) gegen Reinier de Ridder (Niederlande)
Weiter geht es im Halbschwergewicht. Der groß gewachsene Kickboxer als den Niederlande macht sofort deutlich was sein Gameplan ist. Er nutz seine Reichweite, bleibt auf Distanz und arbeitet vor allem mit guten Kicks. Er nutz immer wieder In-and-Out-Bewegungen um seinem Gegner Treffer zuzufügen. Somit bleibt OSP nur das kontern übrig, was er auch halbwegs erfolgreich schafft. Dennoch wird sein rechter Oberschenkel im Verlauf der Runde mehrfach von Legkicks des Niederländers getroffen und man sieht zunehmend, dass OSP das Laufen schwerer fällt.

Runde zwei beginnt und wieder geht de Ridder auf Distanz, doch plötzlich macht der Mann aus Haiti mehr Druck und landet seinerseits Treffer. Ehe sich de Ridder versieht, hat OPS ihn bereits gegriffen und mit einem Takedown zu Boden befördert. Sofort beginnt ein unaufhörliches Ground and Pound, die Runde geht noch vier Minuten. Zwar kann der Europäer noch etwas dagegen halt, ist dann aber doch geschlagen.

Ovince Saint Preux besiegte Reinier de Ridder via TKO (Groud and Pound) nach 2:43 in der zweiten Runde.

Alex:
Gute Strategie von OSP. Erst etwas abwarten und dann seinen Gegner überraschen. Damit ist es jetzt ja richtig knapp geworden.

Denniston Sutherland (Jamaika) gegen Francis Carmont (Frankreich)
Der Mann aus Jamaika startet aggressiver mit einigen Schlägen. Carmont kann ausweichen. Er versucht einen Takedown, doch Sutherland kann gerade so entkommen, mehr mit Glück als echtem Können. Sutherland landet nun zwei Legkicks und will dann eine Spinning Backfist versuchen, die aber nicht trifft und ihn direkt in die Arme des Franzosen bring. Der kann den Kampf sofort zu Boden bringen und bis zum Ende der Runde kontrollieren.

In Runde zwei kann Carmont die Distanz binnen Sekunden überbrücken und Sutherland greifen. Der Man aus Jamaika versucht sich herauszudrehen. So greift Carmont einen Rear Naked Choke im Stand und Sutherland muss im Stand aufgeben.

Francis Carmont besiegte Denniston Sutherland via Submission (Rear Naked Choke) nach 1:51 in der zweiten Runde.

Alex:
Team Westeuropa kann endlich wieder gewinnen und es steht 8-6. Noch ist aber ein Unentschieden für die Mannschaft aus der Karibik drin und damit die Verlängerung.

Michel Batista (Kuba) gegen Cyril Gane (Frankreich)
Der vorletzte Kampf beginnt. Batista versucht einen Jab, den der Franzose aber abblockt. Dann macht Gane Druck, landet erst einen Headkick und dann zwei Schläge und kann damit den Kampf schnell gewinnen.

Cyril Gane besiegte Michel Batista via KO (Headkick and Punches) nach 1:14 in der ersten Runde.

Alex:
Damit wird Team Westeuropa ins Viertelfinale einziehen. Einen letzen Kampf haben wir trotzdem noch.

Julio Jesurum (Dominikanische Republik) gegen Alistair Overeem (Niederlande)
Der Kämpfer aus der Karibik beginnt sehr motiviert und greift mit einigen Schlagkombinationen an. Diese kann Overeem jedoch abblocken. Nachdem er die Angriff seines Gegners für einige Zeit studiert hat, beginnt der Niederländer zu kontern. Einer dieser Konter trifft Jesurum und schickt ihn zu Boden.

Alistair Overeem besiegte Julio Jesurum via KO (Punch) nach 2:37 in der ersten Runde.

Alex:
Das war, ich hoffe ihr hattet Spaß. Wir sehen uns dann am Samstag um 20 Uhr wieder, zur Auslosung der Kämpfe von Team Britische Inseln gegen Team Australien / Neuseeland. Auch das klingt sehr spannend.


Endresultat:
Team Westeuropa besiegt Team Karibik / Mittelamerika mit 10-6
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Doh

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Achtelfinale 2: Team Australien / Neuseeland gegen Team Britische Inseln

Ashkan Mokhtanian vs. Jake Hadley
Kai Kara-France vs. Blaine O'Driscoll
Kairin Moses vs. Nathaniel Wood
Reece McLaren vs. Brett Johns
Alexander Volkanovski vs. Arnold Allen
Martin Nguyen vs. Chris Fishgold
Dan Hooker vs. Marc Diakiese
Damian Brown vs. Conor McGregor
Jake Matthews vs. Michael Page
Luke Junmeau vs. Leon Edwards
Rob Wilkinson vs. Darren Till
Robert Whittaker vs. Tom Breese
Jimmy Crute vs. Liam McGeary
Tyson Pedro vs. Paul Craig
Tai Tuivasa vs. Phil De Fries
Mark Hunt vs. Linton Vassell

LIVE am Mittwoch, den 06. Mai ab 20 Uhr

Wer wird gewinnen? Gebt eure Tipps hier ab!
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Team Australien / Neuseeland gegen Team Britische Inseln

Ashkan Mokhtarian (Australien) gegen Jake Hadley (England)


Der erste Kampf des Abends startet. Beide tauschen zunächst Legkicks aus. Hadley will einen Takedown versuchen, doch der Australier blockt ab. Es geht eine Weile im Stand hin und her. Dann kann der Australier schließlich einen zweiten Takedown-Versuch erfolgreich ins Ziel bringen. Der Brite will sich sofort hinausdrehen um zu entkommen, doch Ashkan kann sofort einen Rear Naked Choke greifen und den Kampf beenden.

Ashkan Mokhtarian besiegte Jake Hadley via Submission (Rear Naked Choke) nach 4:08 in der ersten Runde.

Alex: Damit steht es nun also 1-0, weiter mit dem zweiten Kampf im Fliegengewicht.


Kai Kara-France (Neuseeland) gegen Blaine O’Dricscoll (Irland)

Der zweite Kampf im Fliegengewicht beginnt gleich sehr actionreich. Beide beginnen sofort einen wilden Schlagabtausch mit Kicks und Punches. Dabei kann der Neuseeländer nach knapp zwei Minuten plötzlich einen perfekt platzierten Headkick landen, der den Iren ausknockt.

Kai Kara-France besiegte Blaine O’Driscoll via KO (Headkick) nach 2:05 in der ersten Runde.

Alex: Damit steht es nach den beiden Fliegengewichtskämpfen nun also 2-0.


Karin Moses (Neuseeland) gegen Nathaniel Wood (England)

Der Bantamgewichtskampf startet. Beide halten ihre Deckung hoch und attackieren immer wieder mit einzelnen Schlägen oder einfachen Kombinationen. Plötzlich greift Wood mit einem Uppercut an und knockt seinen Gegner eiskalt aus.

Nathaniel Wood besiegte Karin Moses via KO (Punch) nach 0:53 in der ersten Runde.

Alex: Das war ein klarer Sieg! Schöner Knockout! Es steht 2-1.


Reece McLaren (Australien) gegen Brett Johns (Wales)

John startet mit einem Legkick, aber der Australier fackelt nicht lange und startet sofort einen Takedown. Johns versucht gar nicht erst diesen zu verteidigen und legt sofort einen Guillotine Choke an. Zwar kann der Australier sich einige Zeit lang verteidigen, muss dann aber doch aufgeben.

Brett Johns besiegte Reece McLaren via Submission (Guillotine Choke) nach 1:17 in der ersten Runde.

Alex: Es steht also wieder Unentschieden.


Alexander Volkanovski (Australien) gegen Arnold Allen (England)

Ein spannender Federgewichtskampf beginnt. Allen kann zuerst zwei Legkicks landen. Dann geht es vor allem mit Schlägen hin und her. Volkanovski kann die Angriffe des Briten gut blocken. Er selbst greift immer wieder mit Links-Rechts-Kombinationen an, bei denen auch ein paar Treffer landen. Aber auch die Deckung von Allen bleibt größtenteils inaktiv. Kurz vor dem Ende der ersten Runde kann Volkanovski schließlich einen Bodykick landen und den Kampf dann mit einem Uppercut beenden.

Alexander Volkanovski besiegte Arnold Allen via KO (Bodykick and Uppercut) nach 4:16 in der ersten Runde.

Alex: Und das ist das 3-2.


Martin Nguyen (Australien) gegen Chris Fishgold (England)

Beide Kämpfer beginnen mit einigen Schlägen, doch dann versucht Nguyen einen Takedown. Dieser ist auch erfolgreich, aber der Brite kontert mit einem Guillotine Choke. Dieser sitzt auch gut, aber nach gut einer halben Minute gelingt es dem Australier seinen Kopf herauszuziehen. Er landet einige Schläge im Ground and Pound und will dann einen Kimura ansetzen, jedoch kann Fishgold seinen Arm herausziehen, den Australier nach unten drücken und sich drehen, sodass er nun Nguyens Rücken kontrolliert. Jetzt kann der Engländer seinerseits ein paar Schläge im Ground and Pound landen, aber dann setzt er einen Rear Naked Choke an. Wieder ist Nguyen in Gefahr, aber kann den Griff dann doch brechen. Fishgold beendet die Runde in der dominanten Position.

Runde zwei startet. Dieses Mal will der Mann aus England den Takedown versuchen, aber Nguyen weicht aus und trifft seinen Gegner gleichzeitig mit einem Jab. Danach schlägt er einen Uppercut-Hook-Kombination, die ebenfalls landet. Fishgold ist angeschlagen. Nguyen kann den Kampf mit einem Schlag beenden.

Martin Nguyen besiegte Chris Fishgold via TKO (Punches) nach 1:09 in der ersten Runde.

Alex: Damit kann das Team Australien / Neuseeland seine Führung ausbauen.


Damian Brown (Australien) gegen Conor McGregor (Irland)

Los geht’s. McGregor macht gleich Druck, greift immer mit harten Schlägen an und beweg sich immer wieder rein und raus. Brown kann nur mit Konter-Schlägen wehren, die McGregor aber abblocken kann. Der Druck des Iren erhöht sich immer mehr und Brown bekommt einen blutenden Cut ab. Nach einigen weiteren Treffern bricht der Ringrichter den Kampf ab.

Conor McGregor besiegte Damian Brown via TKO (Punches) nach 3:27 in der ersten Runde.

Alex: Netter Kampf. Der Favorit gewinnt am Ende auch hier.


Dan Hooker (Neuseeland) gegen Marc Diakiese (England)

Der zweite Leichtgewichtskampf startet. Beide sind sehr leichtfüßig und bewegen sich gut hin und her. Sie greifen immer wieder mit schnellen In-and-Out-Aktionen an. Beide können aber auch ihre Deckung gut halten und so neutralisieren sich die beiden Striker zunächst. Diakiese landet zwei Bodykicks, der Neuseeländer dafür einen Kniestoß und zwei Jabs. So geht es die ganze erste Runde hin und her, die ohne einen sichtbaren Sieger endet.

Runde 2 und sofort will Hooker den Plan wechseln. Er versucht einen Takedown, denn Diakiese zuerst durch seinen breiten Stand auch stoppen kann, doch dann gelingt es Hooker doch noch das Bein seines Gegners wegzuziehen und den Kampf zu Boden zu bringen. Er kann aus der Top-Position zunächst kaum Ground and Pound-Treffer landen, da der Engländer gut blockt. Diakiese landet sogar aus der Bottom-Position Treffer, zum Beispiel einen guten Ellenbogenschlag. Nach zweieinhalb Minuten am Boden kann Diakiese mit purer Muskelkraft seinen Gegner wegdrücke und aufstehen. Die zweite Runde endet mit etwas Kickboxen im Stand, wobei wieder beide ein paar Treffer landen.

Auch die dritte Runde ist zunächst ausgeglichen. Beide können Treffer landen, aber die Deckung steht gut. Nach mehr als zwei Minuten erwischt Hooker seinen Gegner plötzlich bei einer Vorwärtsbewegung mit einem perfekt platzierten Uppercut und der Brite ist eiskalt ausgeknockt.

Dan Hooker besiegte Marc Diakiese via KO (Punch) nach 2:22 in der dritten Runde.

Alex: Damit steht es jetzt 5-3 für das Team Australien / Neuseeland zur Halbzeit dieser Partie. Noch ist es also sehr knapp.


Jake Matthews (Australien) gegen Michael Page (England)

Der erste 170 lbs.-Kampf beginnt und Michael Page drückt dem Kampf sofort seinen Stempel auf. Er kontrolliert die Mitte des Oktagons und bewegt sich sehr unothodox. Dabei greift er immer wieder mit kreativen Schlägen und Tritten an. Zuerst kann er einen Spinning Kick gegen den Body des Australiers landen. Später noch zwei Jabs und mehrere Legkicks. Matthews bleibt bewusst defensiv und kann alle gefährlichen Aktionen abblocken. MVP gewinnt aber die erste Runde.

Runde zwei startet und langsam kann sich der Australier besser an das unorthodoxe Movement seines Gegners anpassen. Erst landet er einige eigene Konter-Treffer und dann kann er sogar einen Kick des Briten fangen und ihn damit greifen. Page ist im Clinch unterlegen und so gelingt es dem Australier relativ schnell ihn zu Boden zu ringen. Dort landet er erst einige Ground and Pound Treffer. Matthews gelingt es den Kopf seines Gegners zu greifen und sich nach links zu drehen. MVP muss im North-South-Choke aufgeben.

Jake Matthews besiegte Michael Page via Submission (North-South-Choke) nach 3:39 in der zweiten Runde.

Alex: Team Australien / Neuseeland baut also die Führung aus, doch wir haben noch einige Kämpfe vor uns.


Luke Junmeau (Neuseeland) gegen Leon Edwards (England)

Der Neuseeländer startet schnell in den Kampf und zeigt kein Respekt gegenüber dem Favoriten aus England. Doch dann dreht auch Edwards auf, landet immer mehr Treffer und kann Junmeau schließlich mit einer Kombination aus zwei Jabs und einem Kniestoß ausknocken.

Leon Edwards besiegte Luke Junmeau via TKO (Punches and Knee) nach 2:48 in der ersten Runde.

Alex: Ein klarer Sieg des Favoriten. Es wird wieder knapper.


Rob Wilkinson (Australien) gegen Darren Till (England)

Weiter geht es mit Mittelgewicht. Der Australier startet mit einem Legkick. Till zeigt keine Reaktion. Beide sind etwas zurückhaltender. Wilkinson macht etwas mehr Druck, aber Till kann ihn immer wieder kontern und gewinnt so jeden Schlagabtausch. Der Australier versucht zwei mal einen Takedown. Beim ersten Versuch kann Darren Till ausweichen, beim zweiten Versuch kann der Brite seinen Gegner im Clinch abschütteln.

Runde 2 startet und Till kann sofort einen heftigen Bodykick landen. Der Australier sinkt zu Boden und Till kann seinen Gegner besiegen.

Darren Till besiegte Rob Wilkinson via TKO (Bodykick and Punches) nach 0:41 in der zweiten Runde.

Alex: Damit steht es jetzt 6-5.


Robert Whittaker (Neuseeland) gegen Tom Breese (England)

Beide starten mit einigen Schlägen und Kicks und können auch zum Teil Treffer landen, doch der Neuseeländer hat die bessere Technik und das wird sichtbar. Es geht mehrere Minuten hin und her und Robert kann die besseren Treffer landen und die guten Angriffe von Breese blocken. Nach vier Minuten kommt schließlich ein Punch von Whittaker durch und beendet den Kampf.

Robert Whittaker besiegte Tom Breese via KO (Punch) nach 4:16 in der ersten Runde.

Alex: Team Australien / Neuseeland führt, aber noch stehen vier Kämpfe an.


Jimmy Crute (Australien) gegen Liam McGeary (England)

Der Halbschwergewichtskampf startet mit einem aggressiven Crute er zirkuliert besser und kann die Mitte des Oktagons erobern. Er landet immer wieder Schläge und versucht dann auch zwei Bodykicks. Diese kann der Engländer jedoch blocken. Dann versucht Crute einen Takedown, der auch erfolgreich ist, doch sofort findet er sich in einem Triangle Choke wieder und muss aufgeben.

Liam McGeary besiegte Jimmy Crute via Submission (Triangle Choke) nach 2:38 in der ersten Runde.

Alex: Das BJJ von McGeary sollte man niemals unterschätzen. Damit steht es jetzt 7-6.


Tyson Pedro (Australien) gegen Paul Craig (Schottland)

Pedro übernimmt sofort die Kontrolle. Er landet mehrere Schläge aus der Distanz. Der Schotte macht nur mit ein paar Tritten auf sich aufmerksam. Er versucht einen Takedown, doch der Australier kontert mit einem Uppercut, der Craig zu Boden sendet. Noch ist der Schotte im Kampf, aber Pedro beginnt mit Ground and Pound und nach 30 weiteren Sekunden hat der Australier auch gewonnen.

Tyson Pedro besiegte Paul Craig via TKO (Punches) nach 2:52 in der ersten Runde.

Alex: Klarer Sieg vom Australier. Es steht als 8-6, aber für des Team Britische Inseln ist noch die Verlängerung drin.


Tai Tuivasa (Australien) gegen Phil De Fries (England)

Der Australier startet mit ein paar harten, wilden Schlägen, von denen De Fries aber die besten abblocken kann. Der Engländer ist erst zurückhaltend, dann setzt er plötzlich einen Takedown an, den Tai nicht stoppen kann. Binnen weniger Sekunden kann der Submission-Experten einen Arm-Triangle Choke ansetzen und Tuivasa muss abklopfen.

Phil De Fries besiegte Tai Tuivasa via Submission (Arm-Triangle Choke) nach 2:58 in der ersten Runde.

Alex: Tuivasa hat im Bodenkampf keine Chance gehabt. Damit entscheidet nun der letzte Kampf.


Mark Hunt (Neuseeland) gegen Linton Vassell (England)

Der letzte und damit entscheidende Kampf startet. Vassel bleibt zuerst auf Distanz um von keinem der heftigen Schläge des Neuseeländers getroffen zu werden. Nach zwei Minuten versucht er dann doch einen Takedown, Hunt blockt den Versuch ab und knockt seinen Gegner mit einem kurzen Jab aus.

Mark Hunt besiegte Linton Vassel via KO (Punch) nach 2:32

Alex: Und das ist der Sieg für Team Australien / Neuseeland! Glückwunsch!


Endstand:
Team Australien / Neuseeland besiegte Team Britische Inseln mit 9-7
 
Zuletzt bearbeitet:

Tapout

Midcard
Team Australien / Neuseeland gegen Team Britische Inseln

Ashkan Mokhtarian (Australien) gegen Jake Hadley (England)


Der erste Kampf des Abends startet. Beide tauschen zunächst Legkicks aus. Hadley will einen Takedown versuchen, doch der Australier blockt ab. Es geht eine Weile im Stand hin und her. Dann kann der Australier schließlich einen zweiten Takedown-Versuch erfolgreich ins Ziel bringen. Der Brite will sich sofort hinausdrehen um zu entkommen, doch Ashkan kann sofort einen Rear Naked Choke greifen und den Kampf beenden.

Ashkan Mokhtarian besiegte Jake Hadley via Submission (Rear Naked Choke) nach 4:08 in der ersten Runde.

Alex: Damit steht es nun also 1-0, weiter mit dem zweiten Kampf im Fliegengewicht.


Kai Kara-France (Neuseeland) gegen Blaine O’Dricscoll (Irland)

Der zweite Kampf im Fliegengewicht beginnt gleich sehr actionreich. Beide beginnen sofort einen wilden Schlagabtausch mit Kicks und Punches. Dabei kann der Neuseeländer nach knapp zwei Minuten plötzlich einen perfekt platzierten Headkick landen, der den Iren ausknockt.

Kai Kara-France besiegte Blaine O’Driscoll via KO (Headkick) nach 2:05 in der ersten Runde.

Alex: Damit steht es nach den beiden Fliegengewichtskämpfen nun also 2-0.


Karin Moses (Neuseeland) gegen Nathaniel Wood (England)

Der Bantamgewichtskampf startet. Beide halten ihre Deckung hoch und attackieren immer wieder mit einzelnen Schlägen oder einfachen Kombinationen. Plötzlich greift Wood mit einem Uppercut an und knockt seinen Gegner eiskalt aus.

Nathaniel Wood besiegte Karin Moses via KO (Punch) nach 0:53 in der ersten Runde.

Alex: Das war ein klarer Sieg! Schöner Knockout! Es steht 2-1.


Reece McLaren (Australien) gegen Brett Johns (Wales)

John startet mit einem Legkick, aber der Australier fackelt nicht lange und startet sofort einen Takedown. Johns versucht gar nicht erst diesen zu verteidigen und legt sofort einen Guillotine Choke an. Zwar kann der Australier sich einige Zeit lang verteidigen, muss dann aber doch aufgeben.

Brett Johns besiegte Reece McLaren via Submission (Guillotine Choke) nach 1:17 in der ersten Runde.

Alex: Es steht also wieder Unentschieden.


Alexander Volkanovski (Australien) gegen Arnold Allen (England)

Ein spannender Federgewichtskampf beginnt. Allen kann zuerst zwei Legkicks landen. Dann geht es vor allem mit Schlägen hin und her. Volkanovski kann die Angriffe des Briten gut blocken. Er selbst greift immer wieder mit Links-Rechts-Kombinationen an, bei denen auch ein paar Treffer landen. Aber auch die Deckung von Allen bleibt größtenteils inaktiv. Kurz vor dem Ende der ersten Runde kann Volkanovski schließlich einen Bodykick landen und den Kampf dann mit einem Uppercut beenden.

Alexander Volkanovski besiegte Arnold Allen via KO (Bodykick and Uppercut) nach 4:16 in der ersten Runde.

Alex: Und das ist das 3-2.


Martin Nguyen (Australien) gegen Chris Fishgold (England)

Beide Kämpfer beginnen mit einigen Schlägen, doch dann versucht Nguyen einen Takedown. Dieser ist auch erfolgreich, aber der Brite kontert mit einem Guillotine Choke. Dieser sitzt auch gut, aber nach gut einer halben Minute gelingt es dem Australier seinen Kopf herauszuziehen. Er landet einige Schläge im Ground and Pound und will dann einen Kimura ansetzen, jedoch kann Fishgold seinen Arm herausziehen, den Australier nach unten drücken und sich drehen, sodass er nun Nguyens Rücken kontrolliert. Jetzt kann der Engländer seinerseits ein paar Schläge im Ground and Pound landen, aber dann setzt er einen Rear Naked Choke an. Wieder ist Nguyen in Gefahr, aber kann den Griff dann doch brechen. Fishgold beendet die Runde in der dominanten Position.

Runde zwei startet. Dieses Mal will der Mann aus England den Takedown versuchen, aber Nguyen weicht aus und trifft seinen Gegner gleichzeitig mit einem Jab. Danach schlägt er einen Uppercut-Hook-Kombination, die ebenfalls landet. Fishgold ist angeschlagen. Nguyen kann den Kampf mit einem Schlag beenden.

Martin Nguyen besiegte Chris Fishgold via TKO (Punches) nach 1:09 in der ersten Runde.

Alex: Damit kann das Team Australien / Neuseeland seine Führung ausbauen.


Damian Brown (Australien) gegen Conor McGregor (Irland)

Los geht’s. McGregor macht gleich Druck, greift immer mit harten Schlägen an und beweg sich immer wieder rein und raus. Brown kann nur mit Konter-Schlägen wehren, die McGregor aber abblocken kann. Der Druck des Iren erhöht sich immer mehr und Brown bekommt einen blutenden Cut ab. Nach einigen weiteren Treffern bricht der Ringrichter den Kampf ab.

Conor McGregor besiegte Damian Brown via TKO (Punches) nach 3:27 in der ersten Runde.

Alex: Netter Kampf. Der Favorit gewinnt am Ende auch hier.


Dan Hooker (Neuseeland) gegen Marc Diakiese (England)

Der zweite Leichtgewichtskampf startet. Beide sind sehr leichtfüßig und bewegen sich gut hin und her. Sie greifen immer wieder mit schnellen In-and-Out-Aktionen an. Beide können aber auch ihre Deckung gut halten und so neutralisieren sich die beiden Striker zunächst. Diakiese landet zwei Bodykicks, der Neuseeländer dafür einen Kniestoß und zwei Jabs. So geht es die ganze erste Runde hin und her, die ohne einen sichtbaren Sieger endet.

Runde 2 und sofort will Hooker den Plan wechseln. Er versucht einen Takedown, denn Diakiese zuerst durch seinen breiten Stand auch stoppen kann, doch dann gelingt es Hooker doch noch das Bein seines Gegners wegzuziehen und den Kampf zu Boden zu bringen. Er kann aus der Top-Position zunächst kaum Ground and Pound-Treffer landen, da der Engländer gut blockt. Diakiese landet sogar aus der Bottom-Position Treffer, zum Beispiel einen guten Ellenbogenschlag. Nach zweieinhalb Minuten am Boden kann Diakiese mit purer Muskelkraft seinen Gegner wegdrücke und aufstehen. Die zweite Runde endet mit etwas Kickboxen im Stand, wobei wieder beide ein paar Treffer landen.

Auch die dritte Runde ist zunächst ausgeglichen. Beide können Treffer landen, aber die Deckung steht gut. Nach mehr als zwei Minuten erwischt Hooker seinen Gegner plötzlich bei einer Vorwärtsbewegung mit einem perfekt platzierten Uppercut und der Brite ist eiskalt ausgeknockt.

Dan Hooker besiegte Marc Diakiese via KO (Punch) nach 2:22 in der dritten Runde.

Alex: Damit steht es jetzt 5-3 für das Team Australien / Neuseeland zur Halbzeit dieser Partie. Noch ist es also sehr knapp.


Jake Matthews (Australien) gegen Michael Page (England)

Der erste 170 lbs.-Kampf beginnt und Michael Page drückt dem Kampf sofort seinen Stempel auf. Er kontrolliert die Mitte des Oktagons und bewegt sich sehr unothodox. Dabei greift er immer wieder mit kreativen Schlägen und Tritten an. Zuerst kann er einen Spinning Kick gegen den Body des Australiers landen. Später noch zwei Jabs und mehrere Legkicks. Matthews bleibt bewusst defensiv und kann alle gefährlichen Aktionen abblocken. MVP gewinnt aber die erste Runde.

Runde zwei startet und langsam kann sich der Australier besser an das unorthodoxe Movement seines Gegners anpassen. Erst landet er einige eigene Konter-Treffer und dann kann er sogar einen Kick des Briten fangen und ihn damit greifen. Page ist im Clinch unterlegen und so gelingt es dem Australier relativ schnell ihn zu Boden zu ringen. Dort landet er erst einige Ground and Pound Treffer. Matthews gelingt es den Kopf seines Gegners zu greifen und sich nach links zu drehen. MVP muss im North-South-Choke aufgeben.

Jake Matthews besiegte Michael Page via Submission (North-South-Choke) nach 3:39 in der zweiten Runde.

Alex: Team Australien / Neuseeland baut also die Führung aus, doch wir haben noch einige Kämpfe vor uns.


Luke Junmeau (Neuseeland) gegen Leon Edwards (England)

Der Neuseeländer startet schnell in den Kampf und zeigt kein Respekt gegenüber dem Favoriten aus England. Doch dann dreht auch Edwards auf, landet immer mehr Treffer und kann Junmeau schließlich mit einer Kombination aus zwei Jabs und einem Kniestoß ausknocken.

Leon Edwards besiegte Luke Junmeau via TKO (Punches and Knee) nach 2:48 in der ersten Runde.

Alex: Ein klarer Sieg des Favoriten. Es wird wieder knapper.


Rob Wilkinson (Australien) gegen Darren Till (England)

Weiter geht es mit Mittelgewicht. Der Australier startet mit einem Legkick. Till zeigt keine Reaktion. Beide sind etwas zurückhaltender. Wilkinson macht etwas mehr Druck, aber Till kann ihn immer wieder kontern und gewinnt so jeden Schlagabtausch. Der Australier versucht zwei mal einen Takedown. Beim ersten Versuch kann Darren Till ausweichen, beim zweiten Versuch kann der Brite seinen Gegner im Clinch abschütteln.

Runde 2 startet und Till kann sofort einen heftigen Bodykick landen. Der Australier sinkt zu Boden und Till kann seinen Gegner besiegen.

Darren Till besiegte Rob Wilkinson via TKO (Bodykick and Punches) nach 0:41 in der zweiten Runde.

Alex: Damit steht es jetzt 6-5.


Robert Whittaker (Neuseeland) gegen Tom Breese (England)

Beide starten mit einigen Schlägen und Kicks und können auch zum Teil Treffer landen, doch der Neuseeländer hat die bessere Technik und das wird sichtbar. Es geht mehrere Minuten hin und her und Robert kann die besseren Treffer landen und die guten Angriffe von Breese blocken. Nach vier Minuten kommt schließlich ein Punch von Whittaker durch und beendet den Kampf.

Robert Whittaker besiegte Tom Breese via KO (Punch) nach 4:16 in der ersten Runde.

Alex: Team Australien / Neuseeland führt, aber noch stehen vier Kämpfe an.


Jimmy Crute (Australien) gegen Liam McGeary (England)

Der Halbschwergewichtskampf startet mit einem aggressiven Crute er zirkuliert besser und kann die Mitte des Oktagons erobern. Er landet immer wieder Schläge und versucht dann auch zwei Bodykicks. Diese kann der Engländer jedoch blocken. Dann versucht Crute einen Takedown, der auch erfolgreich ist, doch sofort findet er sich in einem Triangle Choke wieder und muss aufgeben.

Liam McGeary besiegte Jimmy Crute via Submission (Triangle Choke) nach 2:38 in der ersten Runde.

Alex: Das BJJ von McGeary sollte man niemals unterschätzen. Damit steht es jetzt 7-6.


Tyson Pedro (Australien) gegen Paul Craig (Schottland)

Pedro übernimmt sofort die Kontrolle. Er landet mehrere Schläge aus der Distanz. Der Schotte macht nur mit ein paar Tritten auf sich aufmerksam. Er versucht einen Takedown, doch der Australier kontert mit einem Uppercut, der Craig zu Boden sendet. Noch ist der Schotte im Kampf, aber Pedro beginnt mit Ground and Pound und nach 30 weiteren Sekunden hat der Australier auch gewonnen.

Tyson Pedro besiegte Paul Craig via TKO (Punches) nach 2:52 in der ersten Runde.

Alex: Klarer Sieg vom Australier. Es steht als 8-6, aber für des Team Britische Inseln ist noch die Verlängerung drin.


Tai Tuivasa (Australien) gegen Phil De Fries (England)

Der Australier startet mit ein paar harten, wilden Schlägen, von denen De Fries aber die besten abblocken kann. Der Engländer ist erst zurückhaltend, dann setzt er plötzlich einen Takedown an, den Tai nicht stoppen kann. Binnen weniger Sekunden kann der Submission-Experten einen Arm-Triangle Choke ansetzen und Tuivasa muss abklopfen.

Phil De Fries besiegte Tai Tuivasa via Submission (Arm-Triangle Choke) nach 2:58 in der ersten Runde.

Alex: Tuivasa hat im Bodenkampf keine Chance gehabt. Damit entscheidet nun der letzte Kampf.


Mark Hunt (Neuseeland) gegen Linton Vassell (England)

Der letzte und damit entscheidende Kampf startet. Vassel bleibt zuerst auf Distanz um von keinem der heftigen Schläge des Neuseeländers getroffen zu werden. Nach zwei Minuten versucht er dann doch einen Takedown, Hunt blockt den Versuch ab und knockt seinen Gegner mit einem kurzen Jab auf.

Mark Hunt besiegte Linton Vassel via KO (Punch) nach 2:32

Alex: Und das ist der Sieg für Team Australien / Neuseeland! Glückwunsch!


Endstand:
Team Australien / Neuseeland besiegte Team Britische Inseln mit 9-7

Du meintest sicher
Mark Hunt besiegte Linton Vassel via Walk Off KO (Punch) nach 2:32
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Team Osteuropa gegen Team Mitteleuropa



Ruslan Abiltarov (Ukraine) gegen David Dvorak (Tschechien)


Der erste Kampf der dritten Partie startet. Abiltarov will seinen Gegner mit einem Flying Knee überraschen, doch dieser kann ausweichen. Da der Ukrainer nun direkt neben seinem Gegner ist, kann Dvorak ihn greifen und drei Schläge aus kurzer Distanz landen. Dann ringt er ihn zu Boden und kann mit Ground and Pound starten. Dieses kann der Osteuropäer größtenteils blocken und auch einen Treffer aus der Bottom Position landen. Plötzlich lässt sich der Tscheche nach hinten fallen, greift den Fuß von Ruslan und dieser muss im Heel Hook aufgeben, bevor er überhaupt realisiert was gerade geschehen ist.

David Dvorak besiegte Ruslan Abiltarov via Submission (Heel Hook) nach 2:34 in der ersten Runde.

Alex: Nettes Finish. Damit steht es nun also 0-1.


Aleksander Doskalchuk (Ukraine) gegen Rany Saadeh (Deutschland)

Der zweite Kampf des Abends startet. Beide Kämpfer sind zunächst abwartend. Aleksander startet mit einem Legkick, Saadeh antwortet mit einem Legkick. Der Ukrainer will wieder einen Legkick landen, doch diesen blockt der Deutsche. Auch einige Schläge werden versucht, doch davon landet nichts. Nachdem der Kampf im Stand ausgeglichen scheint, versucht der Mann aus der Ukraine einen Takedown. Dieser ist erfolgreich und er gelangt in die Top-Position. Dort kann er die verbleibenden zweieinhalb Minuten der Runde kontrollieren und einige Schläge landen, von denen jedoch keine besonders hart treffen.

Runde zwei beginnt und sofort will der Vertreter von Team Osteuropa einen Takedown landen, da er damit in Runde 1 erfolgreich war. Saadeh kann den Versuch zunächst noch blocken, aber nach kurzer Zeit versucht der Ukrainer einen zweiten Takedown, dieses Mal mit besserer Vorbereitung und ist damit auch erfolgreich. Der Deutsche kontert sofort mit einem Guillotine Choke, der auch erfolgreich ist, jedoch kann sich Doskalchuk nach über einer Minute im Aufgabegriffe befreien. Nach einige Bodenpunches will der Ukrainer einen Kimura versuchen, doch dabei dreht sich Rany heraus und hat plötzlich selbst die dominante Position. Er beginnt seinen Gegner sofort mit harten Ellenbogenschläge zu bearbeiten und fügt dem Ukrainer auch einen großen brutenden Cut zu. Doskalchuk versucht sich zu drehen, doch sofort kontert Saadeh mit einem Rear Naked Choke. Der Ukrainer wird gerade so vom Rundenende gerettet.

Die dritte Runde startet. Saadeh wirkt noch etwas fitter. Er landet zunächst vier Legkicks aus der Distanz. Der Mann aus der Ukraine will wieder einen Takedown versuchen, doch das sieht der Deutsche komme und rammt seinem Gegner einen Kniestoß in dem Bauch. Aleksandar weicht zurück. Im Stand ist der Deutsche nun überlegen. Auch ein zweiter Takedownversuch scheitert und Rany verpasst seinem Gegner noch eine blutige Nase mit einem platzierten Jab. Damit endet der Kampf.

Rany Saadeh besiegte Aleksandar Doskalchuk via Split Decision (29-28, 28-29, 29-28).

Alex: Enger und guter Kampf. War unterhaltsam. 0-2 steht es damit.


Vitali Branchuk (Ukraine) gegen Tomas Deak (Slowakei)

Der erste Kampf im Bantamgewicht startet. Es geht im Stand hin und her. Beide können ein paar einzelne Treffer landen. Plötzlich bricht der Ukrainer die Deckung des Slowaken mit einem Headkick. Danach beendet er den Kampf mit einigen Schlägen.

Vitali Branchuk besiegte Tomas Deak via TKO (Headkick and Punches) nach 2:17 in der ersten Runde.

Alex: Da ist der Anschluss für das Team Osteuropa. Es steht also 1-2.


Khalid Taha (Deutschland) gegen Pavel Vitruk (Ukraine)

Beide Kämpfer starten aktiv im Stand und greifen mit guten Kombinationen an. Beide können auch landen. Der Deutsche landet eine Rechts-Links-Kombination, der Ukrainer landet einen rechten Overhand Punch. Es geht hin und her, Kicks sehen wird aber kaum. Nach drei Minuten kann Taha plötzlich einen Uppercut landen und den Ukrainer ausknocken.

Khalid Taha besiegte Pavel Vitruk via KO (Punch) nach 3:09 in der ersten Runde.

Alex: Guter Sieg und das Team Mitteleuropa stellt den Abstand von 2 Siegen wieder her.


Arthur Sowinski (Polen) gegen Adam Borics (Ungarn)

Borics übernimmt sofort die Kontrolle der Mitte des Käfigs. Er landet immer wieder Kicks und der Pole hat ihm nicht viel entgegenzusetzen. So geht der Kampf fast 2 Minuten lang, bis der Pole einen Takedown versucht. Borics springt perfekt zu einem Flying Knee ab und knockt ihn aus.

Adam Borics besiegte Arthur Sowinski via KO (Flying Knee) nach 3:08 in der ersten Runde.

Alex: Der klar bessere Kämpfer gewinnt hier verdient und wir haben ein 1-4.


Mateusz Gamrot (Polen) besiegte Daniel Weichel (Deutschland)

Auf geht’s in den sechsten Kampf des Abends. Gamrot startet aggressiver. Er landet mehrere Kicks und ein Jab. Nach den ersten Minuten kann der Deutsche seine Abwehr aber bessern und fängt an zu kontern, von denen immer mehr auch landet. Dennoch behält der Osteuropäer in Runde 1 die Oberhand.

Runde 2 beginnt mit einem Headkick-Versuch des Polen, der aber nicht trifft. Daniel duckt sich unter dem Kick hindurch und kann seinen Gegner greifen. Im Clinch trifft er einen Kniestoß. Gamrot kann sich im Clinch nicht so gut behaupten und wird nach einigem Ringen vom Deutschen mit einem Slam auf den Boden befördert. Dort landet dieser etwas Ground and Pound und gewinnt somit die zweiten Runde.

Damit entscheidet die dritte Runde. Gamrot will seinen Gegner mit Tritten auf Distanz halten. Das klappt zunächst auch, wobei Weichel einige Kicks blocken kann. Dann will der Pole doch eine Schlag-Kombination probieren, doch darauf hat Daniel schon gewartet, trifft mit einem Uppercut-Konter und sendet seinen Gegner zu Boden. Dieser ist etwas benommen. Sofort versucht Weichel am Boden einen Guillotine Choke, aber der Pole kann zumindest bis zum Rundenende durchhalten.

Daniel Weichel besiegte Mateusz Gamrot via Unanimous Decision.

Alex: Zwei Weltklasse Kämpfer waren hier zu sehen. Am Ende gewann Weichel und baut die Führung aus.


Alexander Butenko (Ukraine) vs. Nasrat Haqparast (Deutschland)

Der nächste Kampf startet mit einem Takedown-Versuch des Ukrainers, den Haqparast jedoch blocken kann. Er landet ein paar Kicks und kann Butenko dann in einem Schlagabtausch mit einem Konter ausknocken.

Nasrat Haqparast beseigte Alexander Butenko via TKO (Punches) in Runde 1.

Alex: Ein weiterer Punkt für Team Mitteleuropa. Das ist schon das 1-6.


Marcin Held (Polen) gegen Mairbek Taisumov (Österreich)

Der zweiten Kampf im Leichtgewicht startet. Beide greifen mit Schlägen an und können die Angriffe des Gegners blocken. Held landet zwei Legkicks, Taisumov eine Jab-Uppercut-Kombination. Dann versucht der Russland-Österreicher einen Spinning-Backkick, aber sein Gegner duckt sich darunter hindurch und schubst hin zu Boden. Mairbek kann schnell wieder aufstehen und der Pole versucht ihn dabei mit einem Flying Knee zu treffen, verfehlt aber ebenfalls. Es geht im Stand nun weiter hin und her aber mit traditionellen Techniken.

Runde 2 zwei beginnt mit einem Takedown-Versuch von Held, aber Taisumov stoppt ihn und er kann seinen Gegner im Clinch halten und mit ein paar Treffern bearbeiten. Dann trennen sich die beiden wieder. Der Pole landet aus der Distanz einen Headkick, aber Mairbek kann gerade noch so einen Hand heben und den Schlag blocken. Dann will auch Taisumov einen Takedown versuchen, doch dieses Mal kann Held den Angriff stoppen und seinen Gegner bis zum Rundenende kontrollieren.

Der Kampf war bisher sehr ausgeglichen und so geht auch Runde 3 weiter. Beide greifen im Stand aktiv an, aber können nichts entscheidendes landen. Die Defensive ist deutlich wichtiger für beide Kämpfer. Nach einige Zeit geht der Kampf in den Clinch über, wo beide ein paar Treffer landen, aber auch hier nichts nenneswertes. Sie gehen wieder auf die Distanz, doch keiner will den entscheidenden Fehler machen und so endet der Kampf.

Der Kampf endet als Unentschieden.

Alex: Das erste Unentschieden der Weltmeisterschaft. Es steht 1-6-1.


Yaroslav Amasov (Ukraine) gegen David Zawada (Deutschland)

Der Weltergewichtskampf beginnt mit einem versuchten Headkick von Zawada, den Amasov aber blockt. Es geht im Stand hin und her, beide können ein paar Treffer landen, aber nichts besonders hartes. Nennenswert ist vor allem eine Rechts-Links-Kombination vom Ukrainer, die David kurz in Wanken bringt. Mit noch gut zwei Minuten auf der Uhr kommt Amasov seinem Gegner näher und der Kampf geht in den Clinch über. Nach einem hin und her im Clinch kann Amasov den Kampf zu Boden bringen und den Rest der Runde kontrollieren.

Runde zwei startet wieder mit ausgeglichener Action im Stand. Dieses Mal versucht der Deutsch-Pole relativ schnell einen Takedown. Im ersten Moment sieht es so aus, als wolle Yaroslav einen Guillotine Choke versuchen, doch stattdessen drückt er seinen Gegner nach unten und kann einen Anaconda Choke greifen. Er verlagert jetzt sein ganzes Gewicht auf den Kämpfer aus Team Mitteleuropa. Dieser kämpft erst noch gegen den Aufgabegriff an, muss dann aber doch aufgeben.

Yaroslav Amasov besiegte David Zawada via Submission (Anaconda Choke) nach 1:43 in der zweiten Runde.

Alex: Amasov ist zwar immer noch relativ unbekannt, aber echt ein Weltklasse Kämpfer. Der zweite Punkt für Team Osteuropa.


Bartosz Fabinski (Polen) gegen Ismael Naurdiev (Österreich)

Der zweite Weltergewichtskampf beginnt mit einem Spinning Backkick von Fabinski, der aber nicht trifft. Beide greifen mit einigen Schlägen an und so geht der Kampf gut zwei Minuten hin und her. Dann trifft ein Schlag des Österreichers, der der Bartosz zu Boden schickt. Der Kampf endet mit Ground and Pound.

Ismael Nauriev besiegte Bartosz Fabinski via TKO (Punches) nach 2:36 in der ersten Runde.

Alex: Wieder ein Sieg für Team Mitteleuropa. Nun steht es schon 2-7-1.


Krzysztof Jotko (Polen) gegen Alessio Di Chirico (Italien)

Jotko beginnt mit einem Legkick, der Italiener kontert seinerseits mit einem Legkick. Beide sind etwas zurückhaltender und konzentrieren sich eher auf sichere Angriff um nicht Gefahr laufen ausgekontert zu werden. Dann kann Alessio seinen Gegner greifen und gegen den Käfig drücken. Er landet ein paar Bodypunches, aber dann kann der Pole seine Arme blockieren. Die beiden ringen noch etwas hin und her und eine langweilige erste Runde endet.

Runde 2 startet und wieder will der Kämpfer aus Italien im Clinch arbeiten, aber Krzysztof schubst seinen Gegner weg und kann einen perfekten Hook landen, den seinen Gegner besiegt zu Boden schickt.

Krzysztof Jotko besiegte Alessio Di Chirico via KO (Punch) nach 0:37 in der zweiten Runde.

Alex: Jotko war der bessere Kämpfer und holt einen Sieg für das Team Osteuropa. 3-7-1.


Mamed Khalidov (Polen) gegen Marvin Vettori (Italien)

Der Kampf beginnt mit einem Schlagabtausch im Stand und beide können einige gute Treffer landen. Der Kampf ist ganz gut anzusehen und es geht abwechslungsreich hin und her. Der Pole kann dem Italiener eine blutige Nase verpassen. Dann versucht Mamed aber einen Takedown, dieser sieht auch gut aus und ist erfolgreich, doch Vettori kontert mit einem Guillotine Choke.

Marvin Vettori besiegte Mamed Khalidov via Submission (Guillotine Choke) nach 2:30 in der ersten Runde.

Alex: Vettori ist mit Aufgabegriffen sehr erfahren und holt damit die Entscheidung 3-8-1. Aber wir haben noch einiges zu bieten.


Jan Blachowicz (Polen) gegen Volkan Oezdemir (Schweiz)

Beide Kämpfer sind siegessicher und bewegen sich im Stand gut hin und her. Beide können ein paar Treffer landen, doch der erste gute Treffer stammt vom Polen und beendet auch schon den Kampf.

Jan Blachowicz besiegte Volkan Oezdemir via KO (Punch) nach 1:22 in der ersten Runde.

Alex: Schneller Sieg für Jan, er ist zur Zeit in sehr starker Form. Immerhin 4-8-1.


Nikita Krylov (Ukraine) gegen Aleksandar Rakic (Österreich)

Der zweite LHW-Kampf beginnt. Beide starten mit einige Kicks und es geht eine Weile im Stand hin und her bis der Mann aus Östterreich langsam die Oberhand gewinnen kann und einen Gegner ausknocken kann.

Aleksandar Rakic besiegte Nikita Krylov via KO (Punch) nach 2:16 in der ersten Runde.

Alex: Guter Sieg für Rakic und das 4-9-1.


Marcin Tybura (Polen) gegen Mauro Cerilli (Italien)

Tybura beginnt mit einem rechten Jab, Cerilli kontert mit einem linken Hook. Es gibt einen kurzen Schlagabtausch. Der Italiener versucht einen Legkick, der auch trifft, doch hat dabei die Deckung unten und fängt sich einen harten Schlag vom Polen ein, der ihn zu Boden schickt. Sofort greift Marcin am Boden einen Rear Naked Choke und der Referee beendet den Kampf.

Marcin Tybura besiegte Mauro Cerlilli via Submission (Rear Naked Choke) nach 1:47 in der ersten Runde.

Alex: Wieder ein Sieg für Team Osteuropa.


Karol Bedorf (Polen) gegen Valdrin Istrefi (Lichtenstein)

Der Schwergewichtskampf startet und es wird schnell klar, dass beide wollen, dass der Kampf im Stand bleibt. Sie belegen sich gut und greifen immer wieder mit unterschiedlichen Kombinationen an. Beiden können etwas landen. Dann versucht der Pole einen Headkick, der auch trifft und den Kampf beendet.

Karol Bedorf besiegte Valdrin Istrefi via KO (Headkick) nach 2:50 in der ersten Runde.

Alex: Damit steht es jetzt 6-9-1.


Team Mitteleuropa besiegte Team Osteuropa mit 9-6-1.
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Team Skandinavien gegen Team Japan / Südkorea

Fliegengewicht: Kyoji Horiguchi (Japan) besiegte Mikael Silander (Finnland) via KO (Punch) in Runde 1
Fliegengewicht: Yuki Motoya (Japan) besiegte Amir Albazi (Schweden) via TKO (Knee and Punches) in Runde 3
Bantamgewicht: Kai Asakura (Japan) besiegte Janne Elonen-Kulmala (Finnland) via KO (Punch) in Runde 2
Bantamgewicht: Kyung Ho Kang (Südkorea) besiegte Sirwan Kakai (Schweden) via Split Decision
Federgewicht: Doo Ho Choi (Südkorea) besiegte Mads Burnell (Dänemark) via TKO (Punches) in Runde 2
Federgewicht: Chan Sung Jung (Sükorea) besiegte Makwan Amirkhani (Finnland) via Unanimous Decision
Leichtgewicht: Goiti Yamauchi (Japan) besiegte David Teymur (Schweden) via Submission (Rear Naked Choke) in Runde 3
Leichtgewicht: Mark O Madsen (Dänemark) besiegte Shinya Aoki (Japan) via Unanimous Decision
Weltergewicht: Gunnar Nelson (Island) besiegte Keita Nakamura (Japan) via Submission (Guilltine Choke) in Runde 2
Weltegewicht: Dong Hyun Kim (Südkorea) besiegte Nicolas Dalby (Dänemark) via Unanimous Decision
Mittelgewicht: Jack Hermansson (Schweden) besiegte Jun Yong Park (Südkorea) via TKO (Punches) in Runde 1
Mittelgewicht: Zebastian Kadestam (Schweden) besiegte Riki Fukuda (Japan) via TKO (Legkicks) in Runde 2
Halbschwergewicht: Alexander Gustaffson (Schweden) besiegte Ken Hasegawa (Japan) via TKO (Headkick) in Runde 1
Halbschwergewicht: Da Un Jung (Südkorea) besiegte Karl Albrektsson (Schweden) via Split Decision
Schwergewicht: Glenn Sparv (FInnland) besiegte Hideki Sekine (Japan) via KO (Punch) in Runde 1
Schwergewicht: Ilir Latifi (Schweden) besiegte Satoshi Ishii (Japan) via KO (Knee) in Runde 1

Team Japan / Südkorea besiegte Team Skandinavien mit 9-7.
 
  • Like
Wertungen: Doh

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Team Südamerika gegen Team Balkan

Fliegengewicht: Nicolas Varela (Argentinien) besiegte Dimitar Kostov (Bulgarien) via Unanimous Decision
Fliegengewicht: Sotir Kichukov (Bulgarien) besiegte Fredy Serrano (Kolumbien) via Split Decision
Bantamgewicht: Marlon Vera (Ecuador) besiegte Manuel Bilic (Kroatien) via TKO (Punches) in Runde 1
Bantamgewicht: Enrique Barzola (Peru) besiegte Antun Racic (Kroatien) via Split Decision
Federgewicht: Nazareno Malegarie (Argentinien) besiegte Filip Pejic (Kroatien) via KO (Punch) in Runde 3
Federgewicht: Mirsad Bektic (Bosnien und Herzegowina) besiegte Luis Palomino (Peru) via TKO (Punches) in Runde 2
Leichtgewicht: Damir Hadzovic (Bosnien und Herzegowina) besiegte Omar Morales (Venezuela) via Unanimous Decision
Leichtgewicht: Claudio Puelles (Peru) besiegte Luka Jelcic (Kroatien) via Submission (Rear Naked Choke) in Runde 3
Weltergewicht: Roberto Soldic (Kroatien) besiegte Laureano Staropoli (Argentinien) via KO (Headkick) in Runde 2
Weltergewicht: Santiago Ponzinibbio (Argentinien) besiegte Uros Jurisic (Slowenien) via TKO (Knee and Punches) in Runde 1
Mittelgewicht: Melvin Manhoef (Suriname) besiegte Dusko Tudovic (Serbien) via KO (Punch) in Runde 1
Mittelgewicht: Alen Amedovski (Mazedonien) besiegte Ben Reiter (Peru) via Unanimous Decision
Halbschwergewicht: Emiliano Sordi (Argentinien) besiegte Nick Negumeanu (Rumänien) via TKO (Punches) in Runde 2
Halbschwergewicht: Darko Stosic (Serbien) besiegte Patricio Navarreto (Chile) via TKO (Punches) in Runde 1
Schwergewicht: Ante Delija (Kroatien) besiegte Diego Vizkorz (Argentinien) via TKO (Punches) in Runde 1
Schwergewicht: Jairzinho Rozenstruik (Suriname) besiegte Blagoi Ivanov (Bulgarien) via TKO (Punches) in Runde 2

Team Südamerika besiegte Team Balkan mit 9-7
 
  • Like
Wertungen: Doh

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Du hast wohl keine Zeit/Lust mehr, zu den Kämpfen auch noch was zu schreiben?

Ja, die Zeit :D Jede Partie dauert gut und gerne Mal 3 Stunden und bei nur zwei drei Lesern.... MMA interessiert hier im Forum halt leider fast niemanden... Aber ich wollte es zumindest noch ordentlich zu Ende bringen und deshalb jetzt nur noch die Light Version.
 
  • Like
Wertungen: Doh

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Team Brasilien gegen Team Afrika (SIMULATION)

(125 lbs.) Jussier Formiga (Brasilien) besiegte Bokang Masunyane (Südafrika) via TKO (Punches) in Runde 2
(125 lbs.) Deiveson Figueiredo (Brasilien) besiegte Nkazimulo Zulu (Südafrika) via KO (Punch) in Runde 1
(135 lbs.) Pedro Munhoz (Brasilien) besiegte Frans Mlambo (Südafrika) via Unanimous Decision
(135 lbs.) Marlon Moares (Brasilien) besiegte JP Buys (Südafrika) via Submission (Guillotine Choke) in Runde 1
(145 lbs.) Sodiq Yusuff (Nigeria) besiegte Jose Aldo (Brasilien) via Unanimous Decision
(145 lbs.) Patricio Freire (Brasilien) besiegte Youssef Zalal (Marokko) via TKO (Kick and Punches) in Runde 2
(155 lbs.) Diego Ferreira (Brasilien) besiegte Don Madge (Südafrika) via Unanimous Decision
(155 lbs.) Charles Oliveria (Brasilien) besiegte Ottman Azaitar (Marokko) via Submission (Rear Naked Choke) in Runde 1
(170 lbs.) Kamaru Usman (Nigeria) besiegte Gilbert Burns (Brasilien) via Unanimous Decsision
(170 lbs.) Douglas Lima (Brasilien) besiegte Abdul Razak Alhassan (USA) via KO (Punch) in Runde 1
(185 lbs.) Israel Adesanya (Nigeria) besiegte Paulo Costa (Brasilien) via Unanimous Decision
(185 lbs.) Jacare Souza (Brasilien) besiegte Dricus Du Plessis (Südafrika) via Submission (D'Arce Choke) in Runde 3
(205 lbs.) Glover Teixeira (Brasilien) besiegte Dalcha Lungiambula (Kongo) via TKO (Punches) in Runde 2
(205 lbs.) Thiago Santos (Brasilien) besiegte Kennedy Nzechikwu (Nigeria) via TKO (Knee and Punches) in Runde 1
(265 lbs.) Francis Ngannou (Kamerun) besiegte Junior Dos Santos (Brasilien) via TKO (Punches) in Runde 1
(265 lbs.) Fabricio Werdum (Brasilien) besiegte Mohammad Usman (Nigeria) via Susbmission (Rear Naked Choke) in Runde 1

Team Brasilien besiegte Team Afrika mit 12-4.
 
  • Like
Wertungen: Doh

Alex aus Sachsen

World Champion
Teammitglied
Team Kanada / Mexiko gegen Team Russland

(125 lbs.) Brandon Moreno (Mexiko) besiegte Ali Bagautinov (Russland) via TKO (Punches) in Runde 2
(125 lbs.) Askar Askarov (Russland) besiegte Hector Sandoval (Mexiko) via TKO (Knee and Punches) in Runde 2
(135 lbs.) Alejandro Perez (Mexiko) besiegte Said Magomedov (Russland) via Unanimous Decision
(135 lbs.) Petr Yan (Russland) besiegte Josh Hill (Kanada) via KO (Punch) in Runde 1
(145 lbs.) Zabit Magomedsharipov (Russland) besiegte Yair Rodriguez (Mexiko) via Unanimous Decision
(145 lbs.) Hakeem Dawodu (Kanada) besiegte Movsar Evloev (Russland) via KO (Kick) in Runde 1
(155 lbs.) Olivier Aubin-Mercier (Kanada) besiegte Islam Makhachev (Russland) via Split Decision
(155 lbs.) Khabib Nurmagomedv (Russland) besiegte John Makdessi (Kanada) via TKO (Punches) in Runde 1
(170 lbs.) Rory McDonald (Kanada) besiegte Muslim Salikov (Russland) via Submission (Guillotine Choke) in Runde 2
(170 lbs.) Andrey Koreshkov (Russland) besiegte Jordan Mein (Kanada) via TKO (Bodykick and Punches) in Runde 2
(185 lbs.) Anatoly Tokov (Russland) besiegte Marc-Andre Barriault (Kanada) via Unanimous Decision
(185 lbs.) Elias Theodorou (Kanada) besiegte Omari Akhmedov (Russland) via Split Decision
(205 lbs.) Vadim Nemkov (Russland) besiegte Jorge Gonzalez (Mexiko) via Submission (Rear Naked Choke) in Runde 1
(205 lbs.) Magomed Ankalaev (Russland) besiegte Misha Cirkunov (Kanada) via Split Decision
(265 lbs.) Alexander Volkov (Russland) besiegte Arjan Bhullar (Kanada) via TKO (Punches) in Runde 1
(265 lbs.) Vitaly Minakov (Russland) besiegte Tanner Boser (Kanda) via TKO (Punches) in Runde 2

Team Russland besiegte Team Kanada / Mexiko mit 10-6.
 
  • Like
Wertungen: Doh
Oben