Geschichte der User: German Bull

Tommy

Teamleitung Archiv
Teammitglied
Es ist Samstag und muss mich entschuldigen, das es heute später kommt, aber ich sitze den fast ganzen Tag schon an der PPV-History, sprich Berichte schreiben.
Nunja, der heutige User ist German Bull, nicht viele werden ihn kennen, allerdings ist er auch schon sehr lange dabei, zwar nicht so aktiv wie andere aber das muss auch nicht sein^^. Seine Geschichte fällt allerdings kürzer aus als die anderen, dennoch jetzt schonmal viel Spaß beim lesen ;).
Und wieder kann ich nur an euch User appellieren sich bei mir zu melden wegen so einer Geschichte, denn sonst werden keine Geschichten mehr kommen, logisch oder ^^?


Wie ich zum Wrestling kam

Alles fing am 7. April 2006 an. Ich lag wie immer gemütlich auf meiner Couch, schaute Premiere (heute Sky) und wollte eigentlich gerade die Wiederholung eines Fußballspiels gucken, da habe ich mich verdrückt und landete auf einem anderen Optionskanal von Premiere. Ich guckte erst verdutzt, dann sah ich eine Show mit dem Namen "Afterburn". Als ich zur Sendung schaltete, kämpfte gerade ein 2m großer Hühne gegen einen kräftig gebauten Dunkelhäutigen. Später erfuhr ich dann, dass die beiden Männer "Undertaker" und "Mark Henry genannt wurden. Kurz darauf griff ein 2,2m großer Riese ein, mit einem kleinen Mann an seiner Seite. Ich erfuhr später, dass dieser Riese "The Great Khali" heißt. Jedenfalls kannte ich Wrestling bis dato nicht. Nun schon.


Meine ersten Monate mit dem Wrestling

Nach der eben angesprochenen Sendung die ich geguckt hatte, informierte ich mich weiter nach der "WWE". Als ich dann herausfand, dass neben SmackDown noch RAW und die ECW existierten, habe ich nachgeschaut, wann RAW läuft. So vergingen meine ersten Monate als WWE-Fan. Ich verfolgte die Sendungen wöchtenlich und dabei kristallisierten sich allmählich meine Lieblingssuperstars heraus und auch jene, die ich damals nicht mochte. Ich war eben noch ein Mark. Zu dem Zeitpunkt mochte ich John Cena, Batista, HBK & HHH am liebsten. Dagegen hasste ich Superstars wie Orton oder Edge.


Mein Wrestling-Jahr 2007

Es war auf der "Road-To-Wrestlemania-23". Ich schaute wie üblich SmackDown und RAW. Dabei bekam ich durch das Internet mit, dass der Undertaker bei WWEs größter Veranstaltung Wrestlemania bis dato ungeschlagen war. Daher war ich natürlich gespannt, auf wen er bei der 2007er-Ausgabe von WM treffen würde. Batista stellte sich als sein Gegner heraus und deswegen verfolgte ich die Fehde der beiden. Von Wrestlemania über Backlash, bishin zu Cyber Sunday 2007. Bei eben jenem Cyber Sunday gewann ich einen weiteren Wrestler zu meinen Lieblingen: "Stone Cold" Steve Austin. Dann erfuhr ich, dass dieser nicht mehr aktiv sei und einer der besten Worker aller Zeiten war. Als Folge dessen suchte ich im Internet weiterhin nach auffallenden Superstars aus dem 21. Jahrhundert oder kurz davor. Mir fielen dabei Namen wie Brock Lesnar, The Rock oder Goldberg besonders auf. Ich beschloss daraufhin, nach Videos von ihnen zu suchen und guckte mir viele davon an. Die beiden waren fortan zusammen mit John Cena und Batista meine Lieblingssuperstars.


Meine Wrestling-DVDs

Ich schaute mir viele DVDs, die ich mir gekauft hatte, an. Am besten gefiel mir die DVD "Wrestlemania XIX". Dabei stach aus meiner Sicht das Match Brock Lesnar vs Kurt Angle besonders hervor. Ich wollte mehr über Lesnar erfahren, da er mir so gefiel. Ich recherchierte im Internet, was schließlich irgendwann hierzu führte...


Wrestling-Infos.de sagt "Hallo" & WFE von damals bis heute

Ich stieß also auf W-I. Die Seite gefiel mir auf Anhieb sehr gut und ich beschloss, mich fortan durch diese Seite über Wrestling-Geschehnisse zu informieren. Irgendwann fiel mir dann die "WFE" auf. Ich meldete mich dort also an, wusste jedoch nicht, was ich für eine Aufnahme in die WFE tun musste. Es kamen zwar kleine Erfolge, doch die waren eher nebensächlich, denn ich lernte durch WI einige tolle Leute kennen, mit denen ich heut noch Kontakt habe.

Ich zähle mal drei von ihnen auf:

Raul: Ich lernte ihn als einen der ersten kennen und verstehe mich ziemlich gut mit ihm. Er ist ein lustiger Typ.

Tommy: Ich verstand mich wirklich auf Anhieb mit ihm. Mit ihm kann ich über so ziemlich alles reden, er versteht mich und ist hammer gut drauf. Bist echt ein hammer Kumpel, Tom.

Mario: Anfangs schrieb ich nur normal mit ihm, dann, ungefähr ab dem Herbst 2009, schrieb ich regelmäßig mit ihm und zwischen uns herrschte eine lockere Stimmung und wir verstanden uns gut. Ein lustiger Kerl, der Mario...


Abschließende Worte...

Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich es W-I zu verdanken habe, dass ich einige tolle Leute kennen lernen konnte. Mir gefällt die Atmosphäre auf W-I und ich hoffe, dass das noch lange so bleiben wird.

Euer Kevin
 

Stevie

World Champion
Im Grunde genommen habe ich nichts zu kritisieren. Zwar ist die Ausdrucksweise an manchen Stellen nicht allzu schön, aber da kann man als Verfasser selbst nun einmal auch nicht viel dagegen tun. Der Weg zum Wrestling wurde ausführlich beschrieben, die Länge der Geschichte störte mich keineswegs; im Gegenteil, es hat haargenau gepasst.
 

Kingston

Main Event
Auch mir gefiel diese Geschichte richtig gut, da sein Werdegang als Wrestling-Fan super beschrieben wurde. Meiner Meinung nach fiel der "Wrestling-Infos" Abschnitt ein wenig zu kurz aus und ein paar genauere Daten hätten sicherlich gut gepasst, letztlich war die Geschichte aber durchaus interessant zu lesen und insgesamt hatte es auch eine passende Länge.
 

Bizzy Dee

Main Event
Nun dieser Blog heißt ja " Geschichten der User". Deswegen sollte der Weg zur w-i.de bzw. WFE nur kurz erläutert werden. Haupteil bleibt immer noch wie man mit dem Wrestling in Kontakt getreten ist.
Die Geschichte war kurz, aber qualitativ gut. Die Ausdrucksweise ist zwar manchmal nicht passend, aber was solls. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben