Goldberg erlitt Gehirnerschütterung und brach nach dem Match zusammen! - Finish des Handicap Matches kurzfristig geändert - Unbehagen und Kritik unter

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Wir berichteten gestern bereits HIER über das komplett verbotchte Match zwischen Goldberg und dem Undertaker bei "WWE Super ShowDown". In der aktuellen Ausgabe des Wrestling Observer Radios bestätigte Dave Meltzer nun, dass Goldberg am Freitag eine Gehirnerschütterung erlitten hat, als er bei einem Spear in die Ringecke mit dem Kopf gegen den Ringpfosten prallte. Mittlerweile macht auch ein Video im Netz die Runde, welches zeigt, wie Goldberg nach dem Match außerhalb des Rings kollabierte.


- Dass ausgerechnet das "Monster" Lars Sullivan bei seinem allerersten Match im Main Roster nur durch Disqualifikation gegen die Undercarder der Lucha House Party gewann, war sicher eine der diskussionswürdigsten Bookingentscheidungen bei "WWE Super ShowDown". Laut Dave Meltzer wurde das Finish des 3-on-1-Handicap Matches im Laufe des Freitags geändert, ursprünglich sollte Sullivan klar und clean gegen Kalisto, Lince Dorado & Gran Metalik gewinnen. Warum man das Finish änderte, ist aktuell unklar, wahrscheinlich werden wir aber eine Neuauflage dieser Paarung sehen, möglicherweise bereits am Montag bei "Monday Night RAW".

- Nach einem 18-stündigen Flug sind die WWE-Superstars mittlerweile wieder in den Vereinigten Staaten gelandet und die meisten sind froh, dass der Trip überstanden ist. Zwar sollen einige Talente durchaus eine gute Zeit in Saudi Arabien verbracht haben, vielen bereitete der wiederholte Ausflug in das Königreich aber Unbehagen und dementsprechend war man froh, dass man das Land schnell wieder verlassen konnte. Die meisten Personen sind auch der Auffassung, dass WWE die Shows in Saudi Arabien nicht veranstalten sollte. Überrascht war man, dass Kevin Owens die Reise einfach verweigern durfte, denn auch wenn er auf der WWE-Leiter durchaus recht weit oben steht, ging man nicht davon aus, dass er den Status hat, um dies einfach selbst zu entscheiden. Dass Daniel Bryan keine Konsequenzen befürchten muss, war dagegen ohnehin klar. Damit wurde aber möglicherweise ein Präzedenzfall geschaffen und in Zukunft könnten weitere Talente Owens' Beispiel folgen.

Auch das Booking der Show, insbesondere der 50 Man Battle Royal (mit 51 Wrestlern), stieß unter den Wrestlern auf viel Kritik. So kritisierte man, dass einfach ein Match ohne irgendeinen Plan zusammengeschmissen wurde. Es wurden einfach wahllos Wrestler in das Match gesteckt und am Ende gewann mit Mansoor der Mann aus Saudi Arabien.

- Die britische Independent-Wrestlerin Millie McKenzie hat ein Vertragsangebot von WWE für NXT:UK abgelehnt. Die 18-jährige, die im vergangenen Jahr bereits mehrfach bei den NXT:UK TV-Shows im Einsatz war, möchte in Japan weiter für Meiko Satomuras "Sendai Girls"-Promotion in den Ring steigen, anstatt sich fest an den Marktführer zu binden. In Europa steigt McKenzie unter anderem für PROGRESS, EVE, wXw, RevPro, ATTACK! und Defiant in den Ring.

Quelle: Wrestling Observer
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Freut mich sehr, dass sich McKenzie gegen einen WWE Vertrag entschieden hat.
 

Thez

Zarathustra
Gute Besserung an Goldberg, mit Gehirnerschütterungen ist nicht zu spaßen! Bei seinem nächsten Kampf sollte er es besonders beim Eckspear sanfter (und dafür gezielter) angehen lassen.
 

SilverBullet

Berkshire Hathaway
Goldberg XD

was für ein Fail einfach, als ob es so schwer ist bei sowas net mit seinem schädel gegen den ringpfosten zu scheppern, so ein holzkopf alta kann man net anders sagen
 

RealBadGuy

Main Event
Goldberg XD

was für ein Fail einfach, als ob es so schwer ist bei sowas net mit seinem schädel gegen den ringpfosten zu scheppern, so ein holzkopf alta kann man net anders sagen
Da gab es schon ganz andere Sachen/Unfälle. Passiert bei so einem Sport schon mal.

Beispielsweise als sich Cesaro die Zähne am Pfosten zertrümmert hat.
 

Iceman2410

Upper Card
Ach, einen schönen Abschiedskampf würde ich ihm schon noch gönnen. Am besten einen, den er auch gewinnen kann. Vielleicht gegen Baron Corbin.
Der hat sich gegen den Taker fast selbst verabschiedet.
Mir wäre es da bedeutend lieber er lässt das ganze bleiben und geht als Botschafter los oder so. Irgendwas wo er sich nicht selbst umbringen kann.
 

Torti1308

Undercard
Ich muss auch sagen Goldberg aber auch der Taker sollen es nun bleiben lassen. HBK hat aus dem letzten Saudi PPV gelernt das sein one Match Comeback eine sch... Idee war. Warum erkennen Goldberg und noch schlimmer der Taker nicht wann es genug ist?
 

WomanEmpire279

Upper Card
Gute Besserung an Goldberg, mit Gehirnerschütterungen ist nicht zu spaßen! Bei seinem nächsten Kampf sollte er es besonders beim Eckspear sanfter (und dafür gezielter) angehen lassen.
Bei seinem nächsten Kampf?! Ernsthaft, Thez??? So sehr ich auch Goldberg-Fan bin (oder war), aber er sollte das mit dem Wrestlen echt jetzt besser bleiben lassen, sonst geht es vlt. nochmal so richtig, richtig böse aus. Und das wollen wir doch nicht hoffen...:(
 

WomanEmpire279

Upper Card
Einen sanften Spear? Wie soll das denn bitte gehen? Ein Spear MUSS knackig und gewaltig sein, sonst kann er ja seinen Gegner auch einfach umschubsen. Man muss ihn ja nicht unbedingt in die Ringecke machen. Roman z.B. macht ihn immer in der Ringmitte, und das ist auch gut so.
Ansonsten aber auf jeden Fall gute Besserung an Goldi.
 

Thez

Zarathustra
Einen sanften Spear? Wie soll das denn bitte gehen? Ein Spear MUSS knackig und gewaltig sein, sonst kann er ja seinen Gegner auch einfach umschubsen..
Es gibt ja nicht nur schwarz und weiß. Ein bisschen Wucht herauszunehmen und dafür das Risiko zu minimieren, sollte schon möglich sein. Wir sind hier beim Theater, da muss nicht immer alles echt aussehen, das tut Pro-Wrestling ja ohnehin nicht.
 

WomanEmpire279

Upper Card
Es gibt ja nicht nur schwarz und weiß. Ein bisschen Wucht herauszunehmen und dafür das Risiko zu minimieren, sollte schon möglich sein. Wir sind hier beim Theater, da muss nicht immer alles echt aussehen, das tut Pro-Wrestling ja ohnehin nicht.
Klar ist das alles Theater, aber wenn es nicht echt aussieht, regen sich auch wieder alle auf. Und ein Spear sollte schon ein Spear bleiben. Deswegen üben die Jungs ja vorher ausgiebig (hofft man zumindest).:eek:
 

Borg

Drohne
Die britische Independent-Wrestlerin Millie McKenzie hat ein Vertragsangebot von WWE für NXT:UK abgelehnt. Die 18-jährige, die im vergangenen Jahr bereits mehrfach bei den NXT:UK TV-Shows im Einsatz war, möchte in Japan weiter für Meiko Satomuras "Sendai Girls"-Promotion in den Ring steigen, anstatt sich fest an den Marktführer zu binden.
Kluge Frau:)
 
Oben