Impact Wrestling "Hard To Kill 2021" Ergebnisse aus Nashville, Tennessee, USA vom 16.01.2021 (inkl. Videos)

Wie bewertet ihr "Hard To Kill 2021"?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 2 50,0%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 1 25,0%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 1 25,0%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4

Sun of a gun

Upper Card
Ich bin lieber ein Hai im kleinen Becken, als ein kleiner Fisch im Haifischbecken. Daher sollte ein Wechsel außer Frage sein, wenn man seine Kariere nicht versauen will. Ich stelle eher die Frage wohin soll die Kooperation führen? Eine Fussion mit Impact als 2 Show in TNT und bilden eines ähnlich großen Gegenpart zu WWE? Grössere Einnahmen mit mehr Zuschauern dürfte wohl ein Win Win sein.
 

Thez

Zarathustra
Moose ist ein Hai im Goldfischglas. Ein sehr hübsches Goldfischglas, aber ein Goldfischglas. NXT oder AEW kann ruhig die nächste Station sein.
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Also lediglich aufgrund seines Gürtels finde ich Swann nicht höher anzusiedeln als Moose. Zwar hat Swann den Gürtel jemanden abgenommen der so auf seinem Level ist, aber mittlerweile ist auch Young auf dem Weg einem Swann zu entwachsen.
Edwards und Callihan wären ebenfalls Leute die man über Swann ansiedeln könnte.
Swann ist in meinen Augen einfach kein World Champion Kaliber bzw. wurde nicht wirklich so aufgebaut oder dargestellt.
Jetzt könnte man natürlich argumentieren, dass das bei einem Underdog Champion normal ist, aber ebenfalls diese Sympathie die man dafür benötigt fehlt mMn..
Also auch wenn sich Swann so nennen darf, ist er bei Impact längst nicht das Non Plus Ultra und das ist auch gut so!
Swann ist für mich als Champion eine absolute Fehlbesetzung. Als Midcarder okay, wenn er in der X-Division gute Matches abliefert. Aber das war kein Neuzugang bei dem ich in Begeisterung ausgebrochen bin.
 

Rygel

World Champion
Ich würde mich jetzt ja kaputtlachen, wenn Swann gegen Omega verteidigt oder sogar in einem Title vs Title-Match den AEW-Titel holt. Und dann wäre ich auf die Diskussion hier gespannt und vor allem auf das Gedächtnis mancher Leute. ^^

Und selbst wenn es normal läuft und sich Omega den Impact-Titel holt, dann ist das wohl das Beste, was Impact passieren könnte. Erstens weil Omega nicht "Irgendein Externer" ist, sondern Kenny Omega mit 6-Sterne-Matches im Lebenslauf-Gepäck, zweitens weil es nur als "mühelos" durchgeht, wenn Swann in 1 Minute abgefertigt wird, was garantiert nicht passieren wird, und vor allem weil es drittens Moose, Edwards oder den anderen Impact-Star, der Omega logischerweise dann irgendwann den Titel wieder abnimmt, in Regionen schiessen wird, die nie ein Impact-Star zuvor gesehen hat. *Enterprise-Jingle*
 

Tap-Out

Main Event
Ich stelle eher die Frage wohin soll die Kooperation führen? Eine Fussion mit Impact als 2 Show in TNT und bilden eines ähnlich großen Gegenpart zu WWE? Grössere Einnahmen mit mehr Zuschauern dürfte wohl ein Win Win sein.

Eine Fusion würde Impact auflösen, daher für sie kein Win. Ein Impact Brand unter AEW Führung mit allen Titeln in doppelter Ausführung wäre dämlich, weil WWE Kopie. Das AEW Roster ist jetzt schon für eine Show viel zu groß, das fusionierte Roster wäre für zwei Shows zu groß, also auch kein wirklicher Win.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Woher kommt eigtl. das Gerede von einer Fusion? Ist das jemals nach einer Kooperation von zwei Ligen passiert, oder warum wird hier bei einer Kooperation sofort von Fusion gesprochen?
 

Tap-Out

Main Event
Ich hab keine Ahnung, wo das her kommt. Aber die meisten Kooperationen beruhten auf einer Partnerschaft zwischen den Promotions, die normalerweise öffentlich bekannt war. AEW hingegen kooperiert mit NWA und jetzt mit Impact, aber es wurde in beiden Fällen nie öffentlich gemacht was genau zwischen den Promotions ist. Das heizt natürlich auch Spekulationen an.
 

Sun of a gun

Upper Card
Eine Fusion würde Impact auflösen, daher für sie kein Win. Ein Impact Brand unter AEW Führung mit allen Titeln in doppelter Ausführung wäre dämlich, weil WWE Kopie. Das AEW Roster ist jetzt schon für eine Show viel zu groß, das fusionierte Roster wäre für zwei Shows zu groß, also auch kein wirklicher Win.
Wer meint denn Impact auflösen? Gemeinsame Vermarktung Zugriff auf den Pool des anderen nach Absprache. Gemeinsame Verträge und Rechteverwertung. Erhaltung beider Marken und ihrer Besonderheiten.
 

Tap-Out

Main Event
Fusion ist ja noch harmlos. Manche AEW Fans "spekulieren" schon darüber, ob IMPACT aufgekauft wurde und die neue zweite Shows wird (weil Tony Khan = Gott 🙄🙄).

Fusion und Aufkauf sehen viele aber auch als das gleiche an. Eine Fusion oder ein Merger können auch durch Aufkauf entstehen

Wer meint denn Impact auflösen? Gemeinsame Vermarktung Zugriff auf den Pool des anderen nach Absprache. Gemeinsame Verträge und Rechteverwertung. Erhaltung beider Marken und ihrer Besonderheiten.

Erhaltung beider Marken hab ich doch nicht ausgeschlossen. Ich sprach doch sogar vom Impact Brand unter AEW Führung. Von mir aus auch eine gemeinsame Holding oben drüber. Denn wenn man gemeinsame Verträge haben will und zwischen den Brands austauschen kann, dann braucht es eine entsprechende Struktur, alleine aus vertraglichen und versicherungstechnischen Gründen. Aber die Gesellschaft hinter Impact wäre dann quasi bedeutungslos, denn seien wir mal ehrlich, AEW steht besser da und TK und seine EVPs würden sicher nicht zustimmen, dass AEW weniger als 50+% hält
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Paar Worte zur Show und generell zu Impact:

- Mixed Tag war nett
- Joe Doering ist straight from the eighties und sieht locker nochmal 10 Jahre älter aus als er ist. Eric Youngs Look ist gewöhnungsbedürftig. Match war echt in Ordnung, lauter Big Men und halt old school. Dreamer brauche ich aber nicht mehr wirklich.
- Cardona würde ich gerne fest sehen, würde der Promotion gut tun, da er schon wie ein Star wirkt. Mag ihn schon.
- Taya dann jetzt wohl weg. Deonna gestärkt ist gut.
- X-Division war gut, wohin die Story führen soll ist mir aber nicht klar.
- Feuert Bravo und Larry D und Romero... Die ganze Scheisse nervt wie Hölle.
- Edwards vs. Callihan ist immer eine tolle Fehde, aber ich mag kein Stacheldraht beim Wrestling. Weitestgehend geskippt.
- Swann nervt. Der ist kein guter Champion. Der Ausfall von Shelley ist schade. Match war gut, Sieger waren in Ordnung. Swann verliert hoffentlich bald seinen Titel an Moose.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Dave Meltzers Star Ratings

Brian Myers vs. Josh Alexander **3/4

Rosemary & Crazzy Steve vs. Caleb Konley & Tenille Dashwood *1/2

Eric Young, Cody Deaner & Joe Doering vs. Tommy Dreamer, Rhyno & Cousin Jake *1/2

Kiera Hogan & Tasha Steelz vs. Havok & Nevaeh *1/4

Manik vs. Chris Bey vs. Rohit Raju ***½

Deonna Purrazzo vs. Taya Valkyrie **1/4

Eddie Edwards vs. Sami Callihan ***3/4

Kenny Omega, Karl Anderson & Doc Gallows vs. Rich Swann, Chris Sabin & Moose ****1/4
 

1899er

Undercard
So stark wie ich den Main Event fand aber es war klar, dass Meltzer hier die meisten Punkte raushaut. Allein schon wegen dem Bullet Club. 😅
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Naja. Der Main Event war halt ein guter Standard-Main Event Kampf und dafür haut Meltzer seine 4 1/4 raus. Macht er ja bei WWE und NJPW nicht anders. Finde das geht hier auch voll in Ordnung. Aber das Frauen Tag Team Title Match mit 1 1/4 ist halt völlig unterbewertet m.M.n. Mir gefiel das recht gut, aber ich interessiere mich halt auch für Frauen Wrestling. Meltzer eher nicht so.

Dennoch finde ich alles was dem Match bescheinigt nicht mindestens durchschnittlich gewesen zu sein ist halt m.M.n. eine Fehlbewertung und das wäre bei Meltzer halt 2 Sterne. Er wertete das Match hingegen mit gerade mal 0.25 über einem schlechten Match.
 
  • Like
Wertungen: dta
Oben