Interviewhighlights der Woche: Vampiro über seine Zusammenarbeit mit Sting und Vieles mehr, Sasha Banks über einen Heelturn & William Regals größter E

FritzJenkins

wrestling-infos.de Veteran
Viele aktuelle und ehemalige Wrestler und Wrestlerinnen waren im Laufe der Woche in verschiedenen Interviewformaten zu Gast und standen Rede und Antwort. Wir haben für euch die Highlights zusammengefasst! Viel Spaß beim Diskutieren![HR][/HR]Der Lucha Underground Kommentator und ehemalige WCW-Star Vampiro war neulich bei WrestlingEpicenter.com zu Gast und sprach über eine Reihe an Themen. Wir haben die interessantesten Aussagen für euch gesammelt.


Über seine Zusammenarbeit mit Sting:

Darüber bin ich mehr als dankbar. Er hat mir einige Male Ratschläge mit auf den Weg gegeben. Ich war sehr glücklich, von so jemandem lernen zu dürfen. Unsere Matches waren super. Ich glaube zwar, dass er nicht aus dem Häuschen war, mit jemandem wie mir zusammenzuarbeiten, aber er hat es dennoch professionell getan. Er wusste nicht wirklich etwas mit dem jüngeren Typen mit Facepaint anzufangen, der ich damals war. Sting fand das nicht so super toll alles und das hat er mir auch schon gesagt. Es war dennoch eine unglaubliche Erfahrung mit ihm zu arbeiten und ich bin ihm sehr dankbar dafür.
Über sein Match mit Mike Awesome bei „Halloween Havoc“ 2000 und wie schlimm die Verletzungen wirklich waren:

Ich habe mir das Genick gebrochen und eine Gehirnerschütterung erlitten. Ich hatte ein paar Gehirnerschütterungen während meiner Karriere, aber das war die schlimme. Das hat meine Karriere beendet, denke ich. Klar, ich habe hier und da noch was gemacht, aber ab dem Punkt war es eigentlich vorbei. Das war eine harte Zeit. Ich habe mich teilweise nicht mal an den Namen meiner damaligen Ehefrau erinnert. Ich habe die Kontrolle über meine Hände verloren, ich konnte nicht gehen. Bis heute leide ich an Schlafstörungen und Panikattacken. Und das Schlimmste war, dass ich nach diesen Verletzungen direkt wieder in den Ring gestiegen bin, denn das Ganze wurde erst nach einem Monat diagnostiziert. Ich wurde mit Schmerzmitteln vollgestopft und habe weiterhin Stuhlschläge gegen den Kopf bekommen. Das war das Ende meiner Karriere. Ich habe immernoch mit den Nachwirkungen zu kämpfen. Ich weiß nicht, was ich heute Morgen gemacht habe. Ich habe Wecker gestellt, die mich an Dinge erinnern. Ich bin bis heute in Therapie, um damit fertig zu werden.
Warum er nie bei der WWE anheuerte:

Als ich mich noch von meinen Verletzungen erholt habe, wurde die WCW von der McMahon Familie gekauft. Ich habe Bruce Prichard, einen Angestellten aus dem Creative Team angerufen und gesagt, dass ich verletzt bin. Er hat geantwortet, dass ich mir darüber keine Gedanken machen sollte, denn man hätte sowieso keine Pläne für mich. Also bin ich da weg und wurde nicht übernommen. So ist es gewesen.
Über seinen Kommentierstil:

Ich höre viel, was Matt Striker sagt. Das ist wie in einer Band. Wenn du einen Leadgitarristen hast, der es drauf hat, dann siehst du zu, dass du ein guter Rhythmusgitarrist wirst, damit das Ganze stimmig ist. Matt macht sich viele Notizen, ich könnte das nie. Ich habe es auch als Wrestler nie gemacht. Ich bin immer rausgegangen und habe versucht mich in die Crowd reinzuversetzen. Das mache ich als Kommentator auch. Ich kommentiere so, wie ich spreche. Scheinbar kommt es gut an.
Bezüglich seiner wrestlerischen Fähigkeiten:

Ich war nie ein guter Wrestler. Ich hatte Charisma und konnte die Leute anheizen, aber ein guter Wrestler war ich nicht. Ich würde sagen, dass ich ein guter Geschichtenerzähler war oder es zumindest gegen Ende gelernt habe zu sein.
Über seine Zusammenarbeit mit Pentagón Jr. und den Plottwist am Ende der Fehde:

Pentagón wusste bis zu der Show nicht, wie der Plot ausgehen wird. Wir hatten es geheim gehalten. Als es dann bekannt gegeben wurde, da wussten wir, dass wir die Fans hatten. Das Match an sich dann war leicht. Das war ja eher ein Brawl und ein Brawl war viel sinnvoller als ein Wrestlingmatch im klassischen Sinne. Ich bin ein bekennender Horrorfilm Fan. Ich mag es, wie sie ihre Geschichten erzählen. Meine Aufgabe in diesem Match war es, Pentagón berühmt zu machen. Die Fans habe es geliebt. Jeder hat gesagt, dass es brutal und blutig war. Ich habe es mir dann noch einmal im TV angeschaut und finde, dass es keine große Sache war. Wenn man live in der Arena war, dann vielleicht, aber vor dem Fernseher hatte es nur die halbe Intensität. Ich bin jedenfalls an dem Punkt meiner Karriere angekommen, wo ich das Standing habe, um Leute over zu bringen. Und ich bin stolz, sagen zu können, dass ich es bei ihm geschafft habe. Guckt euch doch an, wo er jetzt steht.
[HR][/HR]Sasha Banks sollte man scheinbar nicht mit der Frage belästigen, wann sie denn endlich Heel turnt. Im „The Masked Man“ Podcast kam diese Frage nämlich auf und „The Boss“ schien leicht gereizt.

Über einen möglichen Heelturn:

Viele Leute fragen mich, wann ich endlich Heel turnen werde. Es ist mir ehrlich gesagt egal. Ich werde eine lange Zeit in der WWE aktiv sein, man wird also zwangsläufig beide Seiten von mir sehen. Die Leute sollten also endlich mal die Klappe halten. Ich bin diese Fragerei leid. Wenn ich dann Heel turnen sollte, dann werde ich gefragt werden, wann ich endlich Face turnen werde. Leute, haltet einfach die Klappe und lasst mich machen, okay?
[HR][/HR]
WWE Talentscout William Regal wurde in einem Interview mit Metro gefragt, auf welchen Wrestler, dem er zu einem WWE-Vertrag verholfen hat, er besonders stolz ist. Er nannte einen interessanten Namen.

Auf welchen Wrestler, dem er zu einem WWE-Vertrag verholfen hat, er besonders stolz ist:

Ich möchte da eigentlich gar keinen hervorheben, aber Sasha Banks. Ich kenne sie, seit sie 18 Jahre alt ist. Die Leute, welche damals die Position innehatten, die ich jetzt innehabe, haben ihr nicht einmal eine Chance gegeben, sich zu beweisen. Als Triple H mich dann ins Scouting Team berufen hat, habe ich ständig darauf gedrängt, Sasha unter Vertrag zu nehmen. Mir wurde dann gesagt, dass sie nutzlos wäre und man nichts in ihr sehen würde. Ich konnte mich zum Glück durchsetzen.
[HR][/HR]Quellen: The Masked Man, Metro & WrestlingEpicenter.com
 
Zuletzt bearbeitet:

FritzJenkins

wrestling-infos.de Veteran
Also turnt Sasha sehr bald. Sie hat ja schon sehr heelisch geantwortet:D
Ja ich versteh die Aufregung gar nicht :D Warum sie da so ne Szene macht. Ist doch normal, das Fans mit sowas "nerven". Das sind immer diese Sportler, die sich über die Fans aufregen, ohne die sie aber ja kein Geld verdienen würden... Nicht sehr sympathisch :D
 

Seths-Revolution

Main Event
Vampiro ist ein sehr sympathischer Typ. Ich kenne ihn natürlich nicht persönlich, aber nach vielen Interviews erlaube ich mir diese Meinung über ihn.
Ich höre zum ersten mal von seiner damaligen Verletzung und bin ehrlich gesagt schockiert und wütend zugleich, wenn ich lese unter welchen umständen er im Ring aufgetreten ist.
 

FritzJenkins

wrestling-infos.de Veteran
Vampiro ist ein sehr sympathischer Typ. Ich kenne ihn natürlich nicht persönlich, aber nach vielen Interviews erlaube ich mir diese Meinung über ihn.
Ich höre zum ersten mal von seiner damaligen Verletzung und bin ehrlich gesagt schockiert und wütend zugleich, wenn ich lese unter welchen umständen er im Ring aufgetreten ist.
Scheint ein sehr reflektierter und bodenständiger Mensch zu sein. Da stimme ich zu
 

Nefas

Midcard
Über sein Match mit Mike Awesome bei „Halloween Havoc“ 2000 und wie schlimm die Verletzungen wirklich waren:


Kann mir Jemand sagen, was genau da passiert ist? Habe leider bisher keine Videos des Matches sehen können.
 

Luke Geld

Perfect Stan
Über sein Match mit Mike Awesome bei „Halloween Havoc“ 2000 und wie schlimm die Verletzungen wirklich waren:


Kann mir Jemand sagen, was genau da passiert ist? Habe leider bisher keine Videos des Matches sehen können.
Nach dem was ich gerade auf dem WWE Network bestaunen durfte (eine echte Grässlichkeit möchte ich sagen) hat Vampiro drei mehr oder weniger verbotchte Powerbombs nehmen müssen. Da war es kein Wunder, dass er sich ernsthaft verletzt hat. Was anderes konnte ich beim ersten Anschauen nicht ausmachen, abgesehen davon, dass die beiden sich auch im Publikum gebrawlt haben und ein Fan, der sich einmischen wollte hat dabei ordentlich aufs Maul gekriegt. :D
 

Bangarang Dave

Main Event
Nach dem was ich gerade auf dem WWE Network bestaunen durfte (eine echte Grässlichkeit möchte ich sagen) hat Vampiro drei mehr oder weniger verbotchte Powerbombs nehmen müssen. Da war es kein Wunder, dass er sich ernsthaft verletzt hat. Was anderes konnte ich beim ersten Anschauen nicht ausmachen, abgesehen davon, dass die beiden sich auch im Publikum gebrawlt haben und ein Fan, der sich einmischen wollte hat dabei ordentlich aufs Maul gekriegt. :D
Klingt gut guck ich mal rein :D. Also das mit dem Fan.

Find aber auch das Vampiro ganz gut rüberkommt. Jemand der offen sagt er war nie ein guter Wrestler, find ich gut. Aber heftig wie fertig der Typ ist seit seiner verletzung.
Sascha hatte wohl ein schlechten Tag.
 

Bangarang Dave

Main Event
Hab mir mal das Vampiro Match angesehen. Alter war das schlecht. Und war auch echt nicht so brutal. Da hat wohl das schlechte wrestling der beiden Vampiro die Karriere gekostet. Traurig sowas.
 
Oben