Jake Hager kämpft noch diesen Monat wieder für Bellator MMA - Vorschau auf die heutige Ausgabe von "AEW Dynamite": Erste Runde des #1 Contender Turniers im Fokus - Die aktuellen Top 5 Rankings

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Etwas überraschend wurde nun von Bellator MMA bekannt gegeben, dass Jake Hager noch in diesem Monat einen MMA-Fight bestreiten wird. So tritt der AEW-Star am 29. Oktober bei Bellator 250 gegen den noch ungeschlagenen Amerikaner Brandon Calton (2-0) an. Hagers MMA-Kampfbilanz liegt bisher bei 2 Siegen via Submission und einem No Contest. Sein bisher letzter MMA-Fight im Oktober 2019 endete ohne Sieger in einem No Contest, nachdem der frühere Jack Swagger seinen Gegner versehentlich zu tief getroffen hatte. Der Kampf zwischen Hager und Calton wird übrigens nur im Rahmen der Prelims auf CBSSports.com und nicht während der Main Show auf CBS Sports Network stattfinden. In den nächsten Wochen wird Hager damit wohl nicht bei AEW in den Ring steigen.

- Die heutige Ausgabe von "AEW Dynamite" wird im Zeichen des #1 Contender Tournaments stehen. So werden alle vier Erstrundenmatches bei der heutigen Show über die Bühne gehen. Darüber hinaus ist auch ein 4 Way Tag Team Match zwischen Private Party, The Dark Order (Alex "3" Reynolds & John "4" Silver), The Butcher & The Blade und The Young Bucks angekündigt. Die Sieger dieses Matches werden beim "AEW Full Gear II"-PPV eine Chance auf die AEW World Tag Team Championship von FTR erhalten. Ebenfalls für die Show bestätigt ist ein Steak Dinner von MJF und Chris Jericho sowie ein Match von Britt Baker gegen eine noch nicht benannte Gegnerin.

All Elite Wrestling Dynamite #55
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Datum: 21. Oktober 2020


AEW World Title #1 Contender Turnier - Viertelfinale - Singles Match
Penta El Zero M vs. Rey Fenix

AEW World Title #1 Contender Turnier - Viertelfinale - Singles Match
Kenny Omega vs. Joey Janela

AEW World Title #1 Contender Turnier - Viertelfinale - Singles Match
Colt Cabana vs. "Hangman" Adam Page

AEW World Title #1 Contender Turnier - Viertelfinale - Singles Match
Wardlow vs. Jungle Boy

AEW World Tag Team Title #1 Contendership - 4 Way Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen.) vs. The Dark Order (Alex "3" Reynolds & John "4" Silver) vs. The Butcher & The Blade

Ebenfalls angekündigt:
* MJF und Chris Jericho treffen sich zu einem Steak Dinner.
* Britt Baker in Action.

- Nachfolgend noch die aktuellen Top 5 Rankings, welche am heutigen Mittwoch veröffentlicht wurden:

AEW World Champion: Jon Moxley (20-0-0 im Jahr 2020, 26-2-1 Gesamtrekord)
AEW TNT Champion: Cody Rhodes (19-2-1 im Jahr 2020, 27-7-2 Gesamtrekord)

1. Brian Cage (9-1-0 im Jahr 2020, 9-2-0 Gesamtrekord)
2. MJF (9-1-0 im Jahr 2020, 14-3-0 Gesamtrekord)
3. Lance Archer (13-2-0 im Jahr 2020, 13-2-0 Gesamtrekord)
4. Brodie Lee (8-2-0 im Jahr 2020, 11-3-0 Gesamtrekord)
5. Shawn Spears (14-2-0 im Jahr 2020, 20-13-0 Gesamtrekord)

AEW Women's World Champion: Hikaru Shida (18-1-0 im Jahr 2020, 24-7-0 Gesamtrekord)
1. Nyla Rose (11-2-0 im Jahr 2020, 18-6-0 Gesamtrekord)
2. Penelope Ford (9-5-0 im Jahr 2020, 11-8-0 Gesamtrekord)
3. Abadon (5-1-0 im Jahr 2020, 5-1-0 Gesamtrekord)
4. Big Swole (10-5-0 im Jahr 2020, 12-9-0 Gesamtrekord)
5. Britt Baker (5-6-0 im Jahr 2020, 14-10-0 Gesamtrekord)

AEW Tag Team Champions: FTR: Dax Harwood & Cash Wheeler (12-0-0 im Jahr 2020)
1. The Young Bucks: Matt Jackson & Nick Jackson (7-3-0 im Jahr 2020)
2. Best Friends: Chuck Taylor & Trent (17-7-0 im Jahr 2020)
3. The Natural Nightmares: Dustin Rhodes & QT Marshall (8-2-0 im Jahr 2020)
4. The Butcher and The Blade (10-5-0 im Jahr 2020)
5. Proud and Powerful: Ortiz & Santana (8-5-0 im Jahr 2020)
 

ChrisB

Main Event
5. Shawn Spears (14-2-0 im Jahr 2020, 20-13-0 Gesamtrekord)
Oha...etwas überraschend hier Shawn Spears zu sehen, der ja zuletzt nur bei Dark im Einsatz war. Seine Bilanz 2020 schaut aber richtig gut aus. So wäre er eigentlich ein guter und nachvollziehbarer Kandidat für das Turnier gewesen.
 

Rikkson

Undercard
Grundsätzlich cool, dass Hager wieder kämpft. Er ist auf jeden Fall einer der besseren Crossover-Fighter. So wie ich Bellator kenne, wird er aber noch einige Jahre gegen Gegner auf regionalem Niveau antreten bis er dann in Rente geht. Man bedenke nur den Mist, den die mit Lashley abgezogen haben. Echt schade, dass Hager so spät sein Debüt gegeben hat. Er hätte großes Potenzial gehabt, wenn er mit Mitte 20 diesen Karriereschritt gemacht hätte. So wie ich das mitbekommen habe, war er auch ein extrem starker Ringer. Wär schon cool, wenn es aber doch noch zu Fights gegen Leute wie Mowry kommt. Wundert mich, dass der Kampf so kurzfristig angesetzt wurde, ich finde aber auch keine weiteren Hintergründe, warum das so ist. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Vereinbarung schon länger steht.
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Grundsätzlich cool, dass Hager wieder kämpft. Er ist auf jeden Fall einer der besseren Crossover-Fighter. So wie ich Bellator kenne, wird er aber noch einige Jahre gegen Gegner auf regionalem Niveau antreten bis er dann in Rente geht. Man bedenke nur den Mist, den die mit Lashley abgezogen haben. Echt schade, dass Hager so spät sein Debüt gegeben hat. Er hätte großes Potenzial gehabt, wenn er mit Mitte 20 diesen Karriereschritt gemacht hätte. So wie ich das mitbekommen habe, war er auch ein extrem starker Ringer. Wär schon cool, wenn es aber doch noch zu Fights gegen Leute wie Mowry kommt. Wundert mich, dass der Kampf so kurzfristig angesetzt wurde, ich finde aber auch keine weiteren Hintergründe, warum das so ist. Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Vereinbarung schon länger steht.

Man sollte auch mal Fragen ob es nur die Liga so will, oder welche Rolle der Kämpfer spielt. Es ist ja meistens gar nicht klar, welche anderen Kampfangebote die Kämpfer noch bekommen, aber ablehnen. Ich will nichts unterstellen, aber man weiß das halt nicht. Grundsätzlich finde ich es zudem völlig i.O. in den ersten 5 bis 10 Kämpfen gegen regionale Talente anzutreten um zu lernen und sich an den Sport zu gewöhnen.
 

Rikkson

Undercard
Man sollte auch mal Fragen ob es nur die Liga so will, oder welche Rolle der Kämpfer spielt. Es ist ja meistens gar nicht klar, welche anderen Kampfangebote die Kämpfer noch bekommen, aber ablehnen. Ich will nichts unterstellen, aber man weiß das halt nicht. Grundsätzlich finde ich es zudem völlig i.O. in den ersten 5 bis 10 Kämpfen gegen regionale Talente anzutreten um zu lernen und sich an den Sport zu gewöhnen.
Grundsätzlich richtig, aber bei Bellator speziell finde ich die Sache eigentlich ziemlich klar, bestes Beispiel ist ja eben Lashley, welcher ständig nach guten Gegner gefragt hat, sogar ins HW Tournament wollte und letzten Endes keinen einzigen guten Kampf bekommen hat und dann gar nicht mehr antrat. Ich beschwer mich auch gar nicht darüber, dass Hager jetzt bei seinem dritten (?) Fight noch gegen solche Leute antritt. Ich äußer mehr Zweifel, ob sich das in Zukunft ändern wird und da deutet einfach nichts drauf hin, wenn ich schaue wie Bellator das sonst immer handhabt. Wie gesagt finde ich es an sich gut, dass er überhaupt das Interesse hat in den Käfig zu steigen.
 
Oben