Möglicher Spoiler: Moderiert ein großer Name aus der Wrestlingwelt die Debatte zwischen Jericho und Cassidy bei "AEW Dynamite"? - Jericho enthüllt: Ehemaliger NXT-Star debütiert beim Women's Tag Team Cup Turnier – Matt Cardona nur mit Kurzzeit-Deal

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Der Reddit-User SpaceForce1, welcher in Zeiten der Coronavirus-Pandemie bereits einige Tapingergebnisse von "AEW Dynamite" gespoilert hatte, verriet nun einen weiteren möglichen großen Spoiler für die Ausgabe am kommenden Mittwoch. Diese Show wurde bereits aufgezeichnet und wird ein "Debatte" zwischen Chris Jericho und Orange Cassidy sehen, welche von einem "Mystery Moderator" moderiert werden soll. Laut SpaceForce1 soll niemand anderes als...
...der frühere WCW Executive Producer und WWE Smackdown Executive Director Eric Bischoff ein Teil der Tapings gewesen sein. Und auch wenn nicht ganz klar ist, ob der 65-jährige der besagte "Mystery Moderator" sein wird, ist diese Annahme natürlich naheliegend. Bischoff hatte sich lange immer wieder kritisch zu AEW und Tony Khan geäußert, bis er sich kürzlich mit dem AEW CEO traf und daraufhin seine Meinung teilweise revidierte. Im Oktober 2019 wurde Bischoff bekanntlich nach nur wenigen Monaten im Amt als Smackdown Executive Director entlassen.

- Chris Jericho enthüllte am gestrigen Samstag bei seiner "Saturday Night Special"-Show, dass die frühere NXT-Wrestlerin Taynara Conti im Rahmen des AEW Women's Tag Team Cup Tournaments ihr Debüt für AEW feiern wird. Laut Jericho wird Conti an der Seite von Anna Jay auf Nyla Rose & Ariane Andrew treffen, dieses Match sei auch bereits aufgezeichnet. Die 25-jährige Brasilianerin war im April im Rahmen der großen Entlassungswelle von WWE entlassen worden. Das AEW Women's Tag Team Cup Tournament wird am morgigen Montag, in der Nacht auf Dienstag um 1 Uhr MESZ, auf Youtube starten.

- Der frühere WWE Intercontinental Champion Matt Cardona (fka Zack Ryder) feierte derweil bekanntlich bereits letzten Mittwoch sein Debüt für All Elite Wrestling. Wie Wrestling Inc. nun berichtet, hat der 35-jährige bisher aber nur einen Kurzzeit-Deal über 5 Auftritte mit AEW abgeschlossen. Sein Match an der Seite von Cody gegen Alex Silver & Alex Reynolds von der Dark Order bei der kommenden Ausgabe von "AEW Dynamite" wäre damit sein zweiter von diesen fünf Auftritten. Es ist aber natürlich durchaus möglich, dass man sich noch auf eine längere Zusammenarbeit einigt.
 

LRL

Rookie
Zum Spoiler: Uff... Für die Fehde oder als One Night Only ok... aber für mehr will ich ihn eigentlich nicht bei AEW haben.
 

K-M

World Champion
Das mit dem „weniger im Kalenderjahr als Impact an einem Wochenende“ wird eng;-)
Wobei man hier wie gesagt relativieren und zudem schauen muss, dass wen man holt. Die ehemalige Cameron zu holen war definitiv ein Fingerzeig in die falsche Richtung. Taynara Conti kann ich jetzt schlecht beurteilen, ist aber dadurch, dass sie nur im NXT-Kader und dort alles andere als ne große Nummer war, für mich genau so ein WWE Guy wie ein Spieler aus der Chelsea Loan Army etwas mit dem FC Chelsea zu tun hat. Zumal man hier keinen teilweise schon abgehalfterten Altstar oder Midcarder holte, den man nicht brauchte, sondern eine Workerin, die bei der WWE noch nicht für doofe Segmente herhalten musste oder quer durch den Main Roster gejobbt wurde.
 

Mankind

Main Event
- Ob man jetzt wirklich Taynara Conti bei AEW braucht wage ich zu bezweifeln. Wenn man sie nur als One Timer beim Tag Team Turnier einsetzt, dann will ich nichts gesagt haben, das ist dann absolut in Ordnung, aber ansonsten bleibe ich dabei, dass die Womens Division bei AEW nicht noch mehr Gesichter, sondern einen besseren Aufbau für die schon vorhandenen Wrestlerinnen braucht. Wirklich relevant sind dort bis jetzt ja eigentlich nur Hikaru Shida, Nyla Rose, Penelope Ford, Britt Baker, Brandi Rhodes und Allie, mit Abstrichen noch Big Swole und in ein paar Wochen vielleicht Diamante (solange wie Riho nicht aus Japan einreisen kann, nenne ich sie mal nicht). Das sind zwar insgesamt acht Namen, aber es ist doch nach mehr als einem Dreivierteljahr an Shows ziemlich dünn.

-Ich brauche Matt Cardona nicht unbedingt bei AEW. Es würde mich für ihn persönlich sehr freuen, wenn er zeigen kann was wirklich in ihm steckt, aber an und für sich hat er mMn keine Qualitäten, die ihn im Roster bei AEW unersetzbar machen. Für eine begrenzte Anzahl an Auftritten finde ich es okay, wenn er bei den Shows eingesetzt wird, aber solange ein Scorpio Sky oder Lance Archer ihre Einsätze nur bei Dark bekommen, weil sie es nicht zu Dynamite schaffen, ist es nicht nötig dem Roster von AEW weitere Namen hinzuzufügen. Da gilt dann dasselbe wie für die Damen. Lieber die Leute gut aufbauen, die man momentan zur Verfügung und schon unter Vertrag hat.
 

Borg

Drohne
4 Jahre lang...
Ist mit Aliyah das Gesicht des NXT Damen Job Squads.
Aber wenigstens ist sie kein
abgehalfterten Altstar oder Midcarder
Man stelle sich vor, aew hätte einen der Hardys verpflichtet...oder gottbewahre einen aus der Wyatt Family...oder den Mexamerican;-)
Reine Qualitätsliga!
 

K-M

World Champion
4 Jahre lang...
Ist mit Aliyah das Gesicht des NXT Damen Job Squads.
Aber wenigstens ist sie kein

Man stelle sich vor, aew hätte einen der Hardys verpflichtet...oder gottbewahre einen aus der Wyatt Family...oder den Mexamerican;-)
Reine Qualitätsliga!
Ich verstehe den engstirnigen Kommentar, weil er von anderer Seite des Öfteren auch mal ähnlich kommt, deswegen lass es mich versuchen, es anders zu erklären: Wenn ich an das, was bei TNA negativ an Leuten geholt wurde, die bei der WWE nichts (mehr) waren, dann denke ich an Verpflichtungen wie Luke Gallows damals, Mr. Kennedy oder auch Matt Hardy. Den Mehrwert eines Matt Hardys damals wie heute gleichzusetzen, kann man aus meiner Sicht nicht machen, da dieser Vergleich nicht tragbar ist.

TNA hat aber auch ehemalige WWE Guys geholt, dir dem Produkt sehr geholfen hat. Christian zB. Es geht ja nicht speziell darum, ob man Leute aus der WWE holt, sondern wen und warum. Taynara Conti wird jetzt erstmal nur für das Turnier geholt, auch weil es momentan schwierig ist, an viele andere Talente, auf die man sonst vielleicht zurückgegriffen hätte, zu bekommen.

Und es kommt auch immer darauf an, wen man als jemand von der WWE sieht, dieseDiskussion gab es ja schon neulich, weil du dann eigentlich fast das komplette Business als WWEs Resterampe sehen könntest.
 

Borg

Drohne
@K-M
Sind die Verpflichtungen von ex WWE Leuten in 2020 von Impact und AEW
A) ähnlich gut/schlecht
B) aew hat die besseren
C) Impact hat die besseren
ich sag A.
Und um mehr geht es mir auch gar nicht.
MMn ist ein Slater ebenso belanglos wie ein Hardy oder Hager.
Der AEW eine tolle Rekrutierungspolitik zu attestieren, ist angesichts Conti, Sabby, Cameron eher eine verblendete Sichtweise
 

K-M

World Champion
@K-M
Sind die Verpflichtungen von ex WWE Leuten in 2020 von Impact und AEW
A) ähnlich gut/schlecht
B) aew hat die besseren
C) Impact hat die besseren
ich sag A.
Und um mehr geht es mir auch gar nicht.
MMn ist ein Slater ebenso belanglos wie ein Hardy oder Hager.
Der AEW eine tolle Rekrutierungspolitik zu attestieren, ist angesichts Conti, Sabby, Cameron eher eine verblendete Sichtweise
Du vergleichst TNA 2020 und AEW. Ich Vergleiche TNA 2010 und AEW.
 

Spear

Wrestling Legende
aber ansonsten bleibe ich dabei, dass die Womens Division bei AEW nicht noch mehr Gesichter, sondern einen besseren Aufbau für die schon vorhandenen Wrestlerinnen braucht.
Ich finde schon, dass die Womens Division mehr Gesichter brauchen könnte, aber diese müssten dann auch eine gewisse Qualität mitbringen.
 

Mankind

Main Event
Ich finde schon, dass die Womens Division mehr Gesichter brauchen könnte, aber diese müssten dann auch eine gewisse Qualität mitbringen.
Ich möchte halt lieber sehen, dass man die vorhandenen Damen erstmal richtig einsetzt. Wenn man dann an dem Punkt ist, dass man neue Leute braucht, bin ich voll bei dir. Aber der ist mMn noch nicht erreicht
 

Borg

Drohne
Ich möchte halt lieber sehen, dass man die vorhandenen Damen erstmal richtig einsetzt. Wenn man dann an dem Punkt ist, dass man neue Leute braucht, bin ich voll bei dir. Aber der ist mMn noch nicht erreicht
Vielleicht hat man aber das vorhandene Material schon nach bestem Wissen und Gewissen eingesetzt?
Ob aus ner Baker oder ner Allie oder...noch was besseres wird?
Fraglich.
Rausnehmen, repackaging, Neustart.
Ist ein Zeitfaktor.
Keine Ahnung ob man sich die Zeit nehmen kann/möchte...
 

K-M

World Champion
War zwar nie Thema, aber gut.
@K-M
Sind die Verpflichtungen von ex WWE Leuten in 2020 von Impact und AEW
A) ähnlich gut/schlecht
B) aew hat die besseren
C) Impact hat die besseren
ich sag A.
Und um mehr geht es mir auch gar nicht.
MMn ist ein Slater ebenso belanglos wie ein Hardy oder Hager.
Der AEW eine tolle Rekrutierungspolitik zu attestieren, ist angesichts Conti, Sabby, Cameron eher eine verblendete Sichtweise
Dann bin ich vielleicht am Thema vorbei, aber TNA hat damals als man sich in einer ähnlichen Situation wie heute befand, definitiv aufs falsche Pferd, nämlich auf nicht zur Show passende WWE Leute zu verpflichten, gesetzt. Was Impact heute macht, ist doch kaum von Relevanz, wenn man um die aktuelle Situation im Wrestling redet.

aber nochmal zu deiner Frage:
Das die von dir genannten Leute (Conti, Sabby, Cameron) die Qualität nicht steigern ist klar (was aber auch kam stand jetzt der Plan sein wird, da sie nur bei Dark bzw beim Tag Team Turnier dabei sind und nicht wie damals bei TNA gleich in ne wichtige Story gebookt werden), dass aber zb ein Brodie Lee, der nicht nur bei Fans einen guten Ruf hatte sondern schon vor seiner Zeit bei der WWE einen gewissen Namen hatte, einen Mehrwert für AEW, das kann man, nur weil die WWE ihn für ihn kaum hatte, deswegen nicht leugnen. Und Hardy so belanglos wie einen Edeljobber zu bezeichnen mag zwar deine persönliche Meinung sein und wenn ich die Qual der Wahl hätte würde ich auch lieber Slater als Hardy verpflichten, aber in einen, der mit seinem Broken-Gimmick so viel Aufmerksamkeit ziehen konnte hat aktuell mehr wert für eine Company als jemand, der nur aufgrund von zwei Storylines (Nexus und I‘ve Got Kids) Tag Team Champion wurde und ansonsten nichts reißen durfte.
 

Borg

Drohne
@K-M
Vielleicht hast du es ja auch nicht mitbekommen, ich les ja auch nicht alles.
Darum mal kurz etwas Kontext.
WI bringt die News bzgl Sabbatelli.
Ich frage mit einem Zwinkern ob überhaupt noch jemand mitzählt.
Bezogen auf ex-wwe-Verpflichtungen.
JME antwortet ebenso zwinkernd, dass das noch okay sei, solange man im Kalenderjahr unter der Anzahl bleibt, die Impact am Slammiversary Wochenende präsentierte.
Natürlich nehme ich den Ball mit einem Lächeln wieder auf, als Conti und Cameron angekündigt werden.
Deshalb hatte ich ihn auch markiert.
Und dann sahst du dich genötigt, alte TNA Sachen auszugraben....
Hab an derlei Vergleichen von alten Kamellen eigentlich kein Interesse, da sehe ich keinen Mehrwert drin.
 

K1abauter

World Champion
Zu der Diskussion um Taynara Conti:
Den Vergleich Seitens @Borg finde ich völlig unangebracht. Taynara Conti in einem Atemzug mit Cameron oder Aliyah zu nennen wird ihr und ihrem Talent schlicht nicht gerecht. Zumal es auch schlicht falsch ist zu behaupten, sie sei wie Aliyah nur als Jobber eingesetzt worden und das seit 4 Jahren, denn Taynara wrestlet seit gerade mal 3 Jahren und 3 Monaten. Aliyah auf der anderen Seite ist seit 7 Jahren Wrestlerin und seit 5 Jahren bei WWE/NXT als Jobberin (ja, die Frau hat zwei Jahre Indie-Erfahrung). Bei den Statistiken sieht es Ähnlich düster aus für Aliyah 7:33:2 ist ihre WWE-Bilanz (W:L:D), 3:13:0 die von Taynara.
Zumal noch hinzu kommt, dass Taynara Conti einen soliden Kampfsport Hintergrund hat (Blaue Gürtel im BJJ, Schwarz im Judo), während halt Cameron und Aliyah die typischen Divas-Era Kriterien erfüllen und es mit Sport-Background eher schlecht aussieht.

Kurzgefasst: Ich halte Taynara Conti für eine Wrestlerin, die durchaus sich passend entwickeln kann bzw. schon auf einem guten Niveau ist, wenn man sie ihren Background zeigen lässt (was bei AEW wohl eher passieren wird, als bei WWE/NXT).

Was @Mankind anspricht sollte man natürlich auch nicht außer Acht lassen, wobei ich lieber Taynara Conti in einem AEW Ring sehen würde als bspw. Britt Baker und Brandi Rhodes. Mal davon abgesehen, dass ich widersprechen würde, dass man nicht noch mehr Gesichter braucht. Doch, braucht man! Acht Wrestlerinnen sind okay und natürlich fehlt es auch massiv am Aufbau, dennoch bietet gerade ein Talent wie Taynara Conti die Chance was neues aufzubauen für die Zukunft, denn sie ist deutlich jünger als die Übrigen.

Für mich ist das keine Frage Aufbau der momentanen Acht (wobei Baker auch nichts macht außer zu nerven und Zeit zu stehlen momentan) ODER Hinzufügen weiterer Leute, sondern BEIDES! Es braucht neue Charaktere (die Betonung liegt auf neu, ich halte nix davon jetzt Leute alà Blanchard zu holen und sie in den Himmel zu pushen) und es braucht besseres Writing.

Und es kommt auch immer darauf an, wen man als jemand von der WWE sieht, dieseDiskussion gab es ja schon neulich, weil du dann eigentlich fast das komplette Business als WWEs Resterampe sehen könntest.
Ich verstehe was du grundsätzlich meinst, allerdings halte ich den Einwand bei Taynara Conti die 100% ihrer Wrestling-Ausbildung und Karriere bei WWE absolvierte für völlig verfehlt.

Ich möchte halt lieber sehen, dass man die vorhandenen Damen erstmal richtig einsetzt. Wenn man dann an dem Punkt ist, dass man neue Leute braucht, bin ich voll bei dir. Aber der ist mMn noch nicht erreicht
Ist halt die Frage wie weit du mit den vorhandenen Leuten kommst. Qualitativ hat man da halt m.M.n. schlicht mit manchen etwas ins Klo gegriffen, wenn der Aufhänger für ein Turnier wie dieses Brandi Rhodes, die nun mal schlicht eine schlechte Wrestlerin ist, sein muss.

Natürlich nehme ich den Ball mit einem Lächeln wieder auf, als Conti und Cameron angekündigt werden.
Ist dann halt aber vielleicht auch einfach für Außenstehende eurer kleinen Privat-Fehde etwas schwer zu erkennen und auch nicht wirklich der Ball auf dem Elfmeterpunkt, für den du ihn gehalten hast. Denn so ein minimaler Unterschied zwischen MCMG und Purrazzo, die gleichmal Champions wurden oder auch Gallows und Anderson, die man trotz World Title Match, in den Main Event packt (ja, ich finde das immer noch selten dämlich!) oder auch EC3 und EY, die man in große Matches/Storylines steckt, und einem Sabbatelli oder einer Conti, die es nicht mal ins TV schaffen ist dann wohl schon noch vorhanden, oder?
 

Borg

Drohne
für Außenstehende
Damit kannst du aber ja wohl kaum @K-M meinen?!
Der ist ja gefühlt immer dabei.

Mit Fehde hat dieses Thema auch nicht wirklich was zu tun.
Ich hab’s ja oben aufgedröselt.
Ist nicht mehr, nicht weniger.
Und es ist auch keine Grundsatzfrage.
„Lächeln“ und „Zwinkern“ sind hier glaube ich sehr wichtige Worte.

Und wenn du mal in unsere alten NXT Threads guckst, siehst du, dass ich von Conti auch einiges halte und die 5 Minuten mit Cole sehr gut fandund hoffte, dass es für sie da endlich aufwärts gehen würde.

Nochmal, es ging hier von vornherein nur um die nackte Zahl an Exen, die seitens Impact und aew verpflichtet worden sind.
 

Borg

Drohne
Und diese nackte Zahl ist halt kleiner als du sie darstellst, da Impact Wrestling die Leute tatsächlich verpflichtet hat, AEW zum Teil halt nicht 🤷‍♂️
Wer jetzt fest bei einer der Ligen ist oder nur von Show zu Show oder Monat für Monat bezahlt wird, weiß ich weder bei der einen noch der anderen Liga.
 

K1abauter

World Champion
Wer jetzt fest bei einer der Ligen ist oder nur von Show zu Show oder Monat für Monat bezahlt wird, weiß ich weder bei der einen noch der anderen Liga.
Ist ja nicht so, dass die Ligen das offen kommunizieren. Sorry, aber das wirkt grad schon extrem danach, dass du nur das siehst was du sehen willst: Anzahl an Ex-WWE-ler bei den Ligen. Ein bisschen differenzieren wäre hier gut. Würde halt deine Prämisse zerstören...
 

K-M

World Champion
Damit kannst du aber ja wohl kaum @K-M meinen?!
Der ist ja gefühlt immer dabei.
Mittendrin statt nur dabei. ;)
Habe mit dem vorherigen Post zu verstehen geben wollen, dass ich das Thema wohl missverstanden hatte, aber meinen Punkt trotzdem nochmal anders erklären wollte. So viel zu der Thematik. Inwieweit ich hier bei irgendwelchen Diskussionen gefühlt immer dabei bin, ist mir aber neu. Gerade bei Themen wie diesen, in denen negative Aspekte über AEW Thema sind, halte ich mich ja sonst eher weniger auf.
 
Oben