Meilenstein: Über 100000 verkaufte Tickets im ersten Jahr - Sechs Matches für AEW Dynamite #12 + drei Matches für AEW Dark #11 bestätigt - AEW Revolut

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- AEW gab am heutigen Montag eine Pressemitteilung heraus, in welcher man das Erreichen eines Meilensteins hypte. So übertraf die Company nun im ersten Jahr ihres Bestehens die Marke von 100.000 verkauften Tickets. Für die bisherigen 16 Shows der Promotion wurden 91.222 Karten verkauft, was einen Schnitt von 5.701 zahlenden Zuschauern pro Show entspricht. Für die nächsten beiden "AEW Dynamite"-Ausgaben (18. Dezember 2019 und 01. Januar 2020) wurden bis zum heutigen Tag weitere 14.081 Karten verkauft, sodass die Company im ersten Jahr ihres Bestehens auf mindestens 105.303 verkaufte Tickets bei 18 Shows kommen wird. Dies würde im Durchschnitt 5.850 zahlenden Zuschauern pro Show entsprechen.

- Für die dieswöchige Ausgabe von "AEW Dynamite" wurden mittlerweile sechs Matches angekündigt und es verspricht eine besondere Ausgabe zu werden, da diese den Titel "Winter Finale" trägt. So werden die AEW World Tag Team Champions SCU (Scorpio Sky & Frankie Kazarian) ihre Titel gegen die Young Bucks (Nick & Matt Jackson) verteidigen. Die Young Bucks erkämpften sich dieses Recht bei der vergangenen Episode, nachdem sie Ortis & Santana in einem Texas Street Fight bezwingen konnten. Bei der Übertragung hat man ihm zwar nichts angemerkt, aber Nick Jackson hatte mit einer starken Grippe zu kämpfen. Er workte das Match dennoch und bot eine starke Leistung.

Ebenfalls angekündigt ist ein Number One Contender's Match für die AEW Women's Championship. Im besagten Match treffen Britt Baker und Kris Statlander aufeinander. Statlander hat erst vor kurzem einen Vertrag bei AEW unterzeichnet und konnte bei ihrem Debüt Hikaru Shida besiegen.

AEW World Champion Chris Jericho wird in einem Non-Title Match auf Jungle Boy treffen, dieses Match hat ein 10-minütiges Time Limit. Ebenfalls bestätigt sind die Tag Team Matches Cody & Darby Allin vs. The Butcher And The Blade (The Blade & The Butcher) und "Hangman" Adam Page & Kenny Omega vs. The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Fénix). Außerdem wird Awesome Kong erstmals ein Match bei "AEW Dynamite" bestreiten, ihre Gegnerin gab man bisher aber noch nicht bekannt.

AEW Dynamite #12
Ort: American Bank Center in Corpus Christi, Texas, USA
Datum: 18.
Dezember 2019

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
SCU (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) (c) vs. The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

AEW Women's World Title #1 Conterders Match – Singles Match
Britt Baker vs. Kris Statlander

(Non-Title) Singles Match
Chris Jericho vs. Jungle Boy

Tag Team Match
Cody & Darby Allin vs. The Butcher And The Blade (The Blade & The Butcher) (w/ The Bunny)

Tag Team Match
Adam Page & Kenny Omega vs. Lucha Brothers (Pentagon Jr. & Rey Fenix)

Singles Match

Awesome Kong vs. TBA

- Für die dieswöchige Ausgabe von "AEW Dark" wurden drei Matches offiziell bekannt gegeben. Bea Pristley trifft auf Kris Statlander und Private Party bekommen es in einem Non-Title Match mit den amtierenden AEW World Tag Team Champions SCU (Scorpio Sky & Frankie Kazarian) zu tun. Außerdem kommt es zu einem 6 Man Tag Team Match zwischen PAC, Jack Evans & Angelico und Orange Cassidy & Best Friends (Trent? & Chuck Taylor). Ein bekannter Name wird bei besagter Ausgabe neben Excalibur am Kommentatorenpult Platz nehmen. Niemand anderes als Vickie Guerrero gibt ihr AEW-Debüt als Gastkommentatorin. Ob die ehemalige Smackdown General Managerin in Zukunft noch weitere Auftritte bei der Promotion absolvieren wird, ist bisher noch nicht bekannt. Die Show wird in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab 1 Uhr deutscher Zeit live auf Youtube erstausgestrahlt.

- Bei der letzten Ausgabe von AEW Dynamite wurde der nächste Pay-Per-Views offiziell bestätigt. Die Show hört auf den Namen "AEW Revolution" und wird am 29. Februar 2020 in der Wintrust Arena in Chicago, Illinois stattfinden. Die Halle hat ein Fassungsvermögen von 10.387 Zuschauer. Fans außerhalb der Vereinigten Staaten können den PPV wieder über FITE.TV bestellen und ansehen.

- Zum Abschluss nun noch die aktuellen Top 5 Rankings der Männer, Frauen und Tag Teams, die am Freitag veröffentlicht wurden:

AEW Men's Division

1. Jon Moxley (Singles: 5-0-1, Overall: 5-1-1)
2. Kenny Omega (Singles: 5-2-0, Overall: 9-4-0)
2. PAC (Singles: 4-2-1, Overall: 5-3-1)
4. Cody Rhodes (Singles: 4-1-1, Overall: 5-3-1-0)
5. MJF (Singles: 2-1-0, Overall: 3-1-0)

AEW Women's Division
1. Britt Baker (Singles: 4-2-0, Overall: 7-3-0)
2. Kris Statlander (Singles: 2-0-0, Overall: 2-2-0)
1. Hikaru Shida (Singles: 3-2-0, Overall: 4-3-0)
2. Nyla Rose (Singles: 3-3-0, Overall: 4-3-0)
3. Emi Sakura (Singles: 1-2-0, Overall: 3-4-0)

AEW Tag Team Division

1. The Young Bucks (Tag Team: 5-3-0)
2. Santana & Ortiz (Tag Team: 3-2-0)
3. Best Friends (Tag Team: 4-3-0)
4. The Lucha Bros (Tag Team: 4-4-0)
5. The Dark Order (Tag Team: 3-2-0)

Quelle: PWInsider, AEW Twitter
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisB

Upper Card
Ich würde mal noch ergänzen, dass beim Match Cody & Darby Allin vs. The Butcher And The Blade, noch im Raum steht, dass wenn Cody und Darby gewinnen, es zum Re-Match Cody vs. Darby kommt.

- AEW gab am heutigen Montag eine Pressemitteilung heraus, in welcher man das Erreichen eines Meilensteins hypte. So übertraf die Company nun im ersten Jahr ihres Bestehens die Marke von 100.000 verkauften Tickets. Für die bisherigen 16 Shows der Promotion wurden 91.222 Karten verkauft, was einen Schnitt von 5.701 zahlenden Zuschauern pro Show entspricht. Für die beiden verbliebenen "AEW Dynamite"-Ausgaben im Jahr 2019 wurden bis zum heutigen Tag weitere 14.081 Karten verkauft, sodass man am Ende des Jahres mindestens auf 105.303 verkaufte Tickets bei 18 Shows kommen wird. Dies würde im Durchschnitt 5.850 zahlenden Zuschauern pro Show entsprechen.
Wieso noch zwei verbliebene Ausgaben Dynamite im Jahr 2019? Diese Woche ist doch die letzte Show des Jahres. Dann geht es doch erst am 01.01.20 weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Wieso noch 2 Ausgaben Dynamite im Jahr 2019? Diese Woche ist doch die letzte Show des Jahres. Dann geht es doch erst am 01.01.20 weiter.
Gemeint ist das erste Jahr des Bestehens. Da zählt die Ausgabe vom 1.1. mit rein. Hab es mal etwas deutlicher gemacht.
 

SVK

Midcard
Vicky G. als Kommentatorin ... ob das so Weise war :rolleyes:

Freue mich schon auf ie letzte Ausgabe es Jahres, Darby mit Cody, wird lustig.
 

RaZoR

World Champion
[…] The Butcher And The Blade (The Blade & The Butcher) […]
:D


----------

Und immer noch habe ich keinen Plan wer/was Kris Statlander ist ... aber im No.1 Contender Match stehen :thumbsdown:
Mit Dark Order bekommen sie ja grad die Kurve, also bin ich noch optimistisch das da irgendwann nochmal was kommen wird.
 

K1abauter

Main Event
Gibt's zu den 100.000 irgendwelche Vergleichswerte? Klingt erstmal ziemlich viel, ich persönlich hab aber auch keinerlei Ahnung, was denn da allgemein so üblich ist...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Gibt's zu den 100.000 irgendwelche Vergleichswerte? Klingt erstmal ziemlich viel, ich persönlich hab aber auch keinerlei Ahnung, was denn da allgemein so üblich ist...
Viel besser als es eigentlich sein dürfte, wenn man "normale" Maßstäbe ansetzt. AEW spielt da bisher in den Regionen von WWE, CMLL und AAA mit, liegt weit über NJPW. Wobei AEW ja aber auch keine Houseshows hat.

WWE mit Houseshows dürfte drunter liegen, WWE ohne Houseshows aber drüber. (NXT natürlich rausgerechnet, sonst würde WWE deutlich drunter liegen.) Genaueres wird man wissen, wenn WWE im Januar oder Februar die Geschäftszahlen für 2019 bekannt gibt.

CMLL in der Arena Mexiko dürfte drüber liegen. Ich weiß aber nicht wie das mit Guadalajara und Puebla aussieht. CMLL könnte aber sogar die Promotion mit dem höchsten Zuschauerschnitt weltweit sein. AAA ist schwierig, auch um die 5.000, aber deren offizielle Zahlen sind oft genug noch größere Fantasie-Produkte als WWE's Mania-Zuschauerzahl. Da werden aus 7.000 eben schon mal 15.000.

NJPW wird dieses Jahr wieder bei um die 2.500-2.700 Zuschauern liegen, wobei es da die US-Shows ein klein wenig runterziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sayumi

Midcard
Ich hatte auch, obwohl ich keinerlei Ahnung habe, in etwa mit solchen zahlen gerechnet. Ich denke auch, dass das schon bemerkenswert ist was aew da nach so kurzer Zeit schon auf die Beine gestellt hat. Alleine die Qualität der Shows.
Sicher kann man so einiges kritisieren und gerade in Sachen Technik (Sound kamera) gibt's immer Mal wieder so seltsame Fehler. Aber ich finde sie machen eine ganze Menge anders, ohne dabei das zu verwässern, was ich als alter Wrestling Fan an so einer Show liebe.

Wenn sie weiterhin ihr Ding durchziehen, wird es auch stabil weiterlaufen und langsam und gesund wachsen können.
Auch ich, der von Anfang an auf dem AEW zug gefahren ist, wusste natürlich dass es in Sachen Zuschauerzahlen und Größe nicht 1:1 mit wwe gleichzusetzen sein wird. Wer das aber als Standard für den Erfolg nimmt, der hat noch weniger Ahnung ob Sachen Geschäftsführung als ich. Ich glaube viele "Fans" aber auch die wwe Führung selbst ist da schon in eine panische extase geraten als aew die ersten Erfolge verbuchte. Natürlich hat aew auf diesen Zahlen Marketingtechnisch aufgebaut, alles andere wäre ja auch blöd gewesen. Aber auch sie werden gewusst haben, dass es sich dann etwas einpendeln wird. Denn aew hat "zum Glück" Wrestling als solches ja nicht neu erfunden und Wrestling im allgemeinen ist halt nicht der Hot Shit in der Welt ,auch wenn wir es manchmal gern so hätten.

Gratulation an Aew und weiter so.
 
Oben